• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Cannondale Habit NEO
Cannondale Habit NEO - das vollkommen neu entwickelte E-Trailbike mit moderatem Federweg ist schnell und direkt
Auf den Trails hatten wir mit dem Habit NEO viel Spaß und auch im ...
Auf den Trails hatten wir mit dem Habit NEO viel Spaß und auch im ...
... Uphill konnte es, Dank Bosch Performance CX-Motor, voll überzeugen
... Uphill konnte es, Dank Bosch Performance CX-Motor, voll überzeugen
Cannondale Habit NEO – echt ein Tipp für die kommende Saison
Cannondale Habit NEO – echt ein Tipp für die kommende Saison
Conway Xyron
Conway Xyron - Carbon-Rahmen, Bosch Performance CX, 27,5"-Laufräder und ordentlich Federweg
Das vollkommen neu entwickelte Cube Stereo Actionteam 140 kommt mit 29"-Laufrädern, ...
Das vollkommen neu entwickelte Cube Stereo Actionteam 140 kommt mit 29"-Laufrädern, ...
... Bosch performance CX-Motor und steifem Carbon-Rahmen in stylischem Design
... Bosch performance CX-Motor und steifem Carbon-Rahmen in stylischem Design
Focus Jam²
Focus Jam² - 150 mm Federweg, 29"-Laufräder, Bosch-Motor und wechselbarer Akku
Das Focus Jam² ist ein reinrassiges E-Enduro für die ganz schnelle Nummer
Das Focus Jam² ist ein reinrassiges E-Enduro für die ganz schnelle Nummer
Als Haibike die neuen E-MTBs für 2020 vorstellte, ging ein Raunen durch die Reihen
Als Haibike die neuen E-MTBs für 2020 vorstellte, ging ein Raunen durch die Reihen - wie findet ihr das Design?
Ja, nur 500 Wh Akku, aber perfekt ausbalanciert und ...
Ja, nur 500 Wh Akku, aber perfekt ausbalanciert und ...
... eigenständig platziert. So geht sexy!
... eigenständig platziert. So geht sexy!
Liteville 301 CE – das erste E-MTB der Kultmarke
Liteville 301 CE – das erste E-MTB der Kultmarke
Optisch in jedem Fall richtig heiß
Optisch in jedem Fall richtig heiß
Merida eONE-Forty 9000
Merida eONE-Forty 9000 - leicht und unheimlich leise im Betrieb
Mit diesem agilen E-Trailbike wurde der Wald eine richtige Spielwiese
Mit diesem agilen E-Trailbike wurde der Wald eine richtige Spielwiese
Dank dem gelungenen Setup fühlten wir uns auf dem Trail pudelwohl
Dank dem gelungenen Setup fühlten wir uns auf dem Trail pudelwohl
Merida eONE-Forty 9000
Merida eONE-Forty 9000 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku / Kapazität: Shimano / 504 Wh | Federweg v/h: 140/133 mm | Schaltung: Shimano XT 12fach | Preis: 7.199 € (UVP)
Mit dem Helium bringt Nox ...
Mit dem Helium bringt Nox ...
... ein Light-E-MTB auf den Markt
... ein Light-E-MTB auf den Markt
Das neue Pivot Shuttle Team mit 29"-Laufrädern
Das neue Pivot Shuttle Team mit 29"-Laufrädern - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 504 Wh | Schaltung: Shimano XTR | Federweg v/h: 160/140 mm | Gewicht: 20,9 kg (Größe L) | Preis: 10.499 € (UVP)
Kaum ein E-Mountainbike gefiel uns in Sachen Handling und ...
Kaum ein E-Mountainbike gefiel uns in Sachen Handling und ...
... Fahreigenschaften besser als das neue Pivot Shuttle
... Fahreigenschaften besser als das neue Pivot Shuttle
Pivot Shuttle
Pivot Shuttle - geschaffen, um schnell über jeden Trail zu fliegen
Rotwild R.E 750
Rotwild R.E 750 - toll verarbeitet, durchdacht und sehr gutmütig zu fahren
Egal wie wild unsere Fahrmanöver auch waren, ...
Egal wie wild unsere Fahrmanöver auch waren, ...
... dieses E-MTB bringt nichts aus der Ruhe
... dieses E-MTB bringt nichts aus der Ruhe
Wer auf Reichweite, Brose-Motor und tolle Verarbeitung steht, der sollte sich das Rotwild R.E 750 unbedingt genauer ansehen
Wer auf Reichweite, Brose-Motor und tolle Verarbeitung steht, der sollte sich das Rotwild R.E 750 unbedingt genauer ansehen
Simplon Rapcon Pmax – E-Enduro mit durchdachter Ausstattung
Simplon Rapcon Pmax – E-Enduro mit durchdachter Ausstattung - mit bis zu 170/160 mm Federweg und gemixten Laufradgrößen lockt dieses E-MTB die abfahrtsorientierten Piloten
Specialized Turbo Kenevo
Specialized Turbo Kenevo - brutale Optik und absolute Nehmerqualitäten – wer es richtig krachen lassen will, der nimmt ein Kenevo
Schon beim ersten Test …
Schon beim ersten Test …
... konnte das  Kenevo punkten
... konnte das Kenevo punkten
Specialized Turbo Kenevo
Specialized Turbo Kenevo - zu krass für die Eisdiele?

Die Saison 2019 geht zu Ende und viele Hersteller haben tolle E-Bike-Neuheiten für 2020 vorgestellt. Wenn jemand mit dem Gedanken spielt, sich ein neues E-Mountainbike zu kaufen, dann haben wir hier 13 richtig interessante Modelle für euch, die unbedingt auf den Wunschzettel sollten.

Diashow: E-MTB Neuheiten 2020 - Das sind die 13 interessantesten E-Mountainbikes 2020
Cannondale Habit NEO
Wer auf Reichweite, Brose-Motor und tolle Verarbeitung steht, der sollte sich das Rotwild R.E 750 unbedingt genauer ansehen
Ja, nur 500 Wh Akku, aber perfekt ausbalanciert und ...
Mit dem Helium bringt Nox ...
Als Haibike die neuen E-MTBs für 2020 vorstellte, ging ein Raunen durch die Reihen
Diashow starten »

2019 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen und viele Hersteller haben für das Modelljahr 2020 viele sehr interessante E-Mountainbike Neuheiten gezeigt. Wir möchten euch in diesem Artikel – alphabetisch sortiert – die 13 interessantesten Neuheiten für die kommende Saison zeigen.

Cannondale Habit NEO

Cannondale Habit NEO
# Cannondale Habit NEO - das vollkommen neu entwickelte E-Trailbike mit moderatem Federweg ist schnell und direkt

Im Sommer 2019 stellte Cannondale das Habit NEO vor, ein E-Trailbike mit 29″-Laufrädern, straffem Fahrwerk, Bosch Performance CX-Motor und vollintegriertem Akku in einem durchgestylten Carbon-Rahmen. Schon der Ersteindruck konnte damals überzeugen und deshalb ist es auch kaum verwunderlich, dass es dieses E-Bike hier auf  unsere Liste schafft!

Jeder, der sein E-Montainbike sportlich-schnell über den Trail bewegen will, macht mit dem Cannondale Habit NEO nichts falsch. Die Kombination aus steifem Carbon-Rahmen, straffem Fahrwerk und großen 29"-Laufrädern macht es zu einer agilen Trailrakete. Dank kraftvollem Bosch-Motors und ausgewogenem Balancing stellen auch knifflige Uphill-Sektionen keine größeren Hindernisse dar, und im ruppigen Downhill kann die Performance der Magura-Bremsen absolut überzeugen. Unserer Meinung nach haben wir es hier mit einer spaßigen Trailrakete mit Suchtpotential zu tun!

Beim Gewicht könnte man vielleicht noch einsparen, denn fahrfertige 23 kg wollen bewegt werden und erfordern etwas Kraft und Nachdruck.

Pro
  • serienmäßiger Frontscheinwerfer
  • 220 mm große Bremsscheibe vorn
  • attraktives Design und gelungene Integration
  • überzeugende Reichweite
Contra
  • Maxxis Rekon-Reifen haben wenig Grip
  • Bosch Kiox-Display nur in einer Position montierbar
  • Sattel auf langen Touren etwas unbequem
Auf den Trails hatten wir mit dem Habit NEO viel Spaß und auch im ...
# Auf den Trails hatten wir mit dem Habit NEO viel Spaß und auch im ...
... Uphill konnte es, Dank Bosch Performance CX-Motor, voll überzeugen
# ... Uphill konnte es, Dank Bosch Performance CX-Motor, voll überzeugen
Cannondale Habit NEO – echt ein Tipp für die kommende Saison
# Cannondale Habit NEO – echt ein Tipp für die kommende Saison

Ausführliche Infos zum Cannondale Habit NEO gibt’s auf eMTB-News.de: Cannondale Habit NEO im Test


Conway Xyron

Conway Xyron
# Conway Xyron - Carbon-Rahmen, Bosch Performance CX, 27,5"-Laufräder und ordentlich Federweg

Mit dem Xyron präsentierte Conway eine vollkommen neue E-MTB-Plattform. Es gibt hier Modelle mit Aluminium- oder Carbon-Rahmen. Vor allem die Modelle mit Carbon-Rahmen haben es uns angetan. Dank dem attraktiven Design mit der modernen Linienführung wirkt dieses E-Trailbike schlank und leicht. Angetrieben wird es vom Bosch Performance CX-Motor der neuesten Generation.

Schon bei der Veröffentlichung der Neuerscheinung sagten wir:

Die neuen E-MTBs von Conway sehen richtig schick und potent aus. In Sachen Rahmen-Design, Farbwahl, Motor- und Akku-Integration hat das Team von Conway ganze Arbeit geleistet und besticht mit einem durchdachten E-Mountainbike.

Was die neuen E-Mountainbikes von Conway in der Realität können, muss ein ausführlicher Test zeigen.

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Conway auf eMTB-News.de: Conway Xyron Neuvorstellung


Cube Stereo Hybrid 140 Actionteam

Das vollkommen neu entwickelte Cube Stereo Actionteam 140 kommt mit 29"-Laufrädern, ...
# Das vollkommen neu entwickelte Cube Stereo Actionteam 140 kommt mit 29"-Laufrädern, ...
... Bosch performance CX-Motor und steifem Carbon-Rahmen in stylischem Design
# ... Bosch performance CX-Motor und steifem Carbon-Rahmen in stylischem Design

Cube, der Branchenriese aus Waldershof in Bayern, dürfte jedem, der sich für E-Mountainbikes interessiert, ein Begriff sein. Mit einer großen Produktvielfalt deckt dieser Hersteller so ziemlich jeden Einsatzbereich moderner E-Bikes ab. Dank dem Input und den Anmerkungen des hauseigenen Cube Actionteam – ein sehr erfolgreiches Enduro-Rennteam, das kontinuierlich bei der EWS am Start steht – entwickelt Cube seine Produkte ständig weiter. Für 2020 mussten die E-Bikes neu konstruiert werden, da der neue Bosch-Motor kleiner und kompakter wurde.

Als Speerspitze sehen wir das Stereo Hybrid 140 Actionteam, mit schnörkellosem Carbon-Rahmen, knalliger Lackierung, moderatem Federweg und großen 29″-Laufrädern. Wer sich für agile E-Enduros interessiert, der sollte sich genau dieses Modell genauer anschauen.

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Cube auf eMTB-News.de: Cube Neuvorstellungen 2020


Focus Jam²

Focus Jam²
# Focus Jam² - 150 mm Federweg, 29"-Laufräder, Bosch-Motor und wechselbarer Akku

Focus präsentiert sein neues Jam² mit Bosch-Motor und austauschbarem Akku, der eine Kapazität von bis zu 625 Wh besitzt. Damit machen sie das beliebte E-Enduro massentauglicher und für viele Interessenten rückt dieses Modell nun mehr in den Fokus bei etwaigen Kaufabsichten.

Auch erste Rennerfolge konnten auf dem aktuellen Focus Jam² eingefahren werden. Fabian Scholz gewann damit die E-Bike dt. Meisterschaften in Bad Wildbad und hat sich eine ganz spezielle Variante des potenten E-Enduros aufgebaut. Hier gibt’s alle Details zum gepimpten Focus Jam² von Fabian Scholz.

Das Focus Jam² trägt zwar noch den gleichen Namen wie seine Shimano Vorgänger, hat mit dem neuen Bosch Motor aber eine völlig andere Charakteristik bekommen. Der Akku lässt sich nach unten herausnehmen, was nun wesentlich praktischer ist. Die Geometrie des Rahmens wurde etwas aggressiver ausgelegt und auf dem Trail kann man ordentlich Gas geben. Eine sehr runde Sache, die Focus da auf die Räder gestellt hat, sowohl optisch als auf im Fahrverhalten.

Pro
  • sattes Fahrwerk
  • coole Optik
Contra
  • etwas schwer
  • wenig verspielt
Das Focus Jam² ist ein reinrassiges E-Enduro für die ganz schnelle Nummer
# Das Focus Jam² ist ein reinrassiges E-Enduro für die ganz schnelle Nummer

Die Vorstellung und einen Test des Focus Jam² findest du auf eMTB-News.de: 2020er Focus Jam² im Test


Haibike Sduro Fullseven LT

Als Haibike die neuen E-MTBs für 2020 vorstellte, ging ein Raunen durch die Reihen
# Als Haibike die neuen E-MTBs für 2020 vorstellte, ging ein Raunen durch die Reihen - wie findet ihr das Design?

Zugegeben, beim Design der neuen Haibike Bosch-E-Bikes scheiden sich die Geister. Die einen feiern das eigenständige Design, während andere es ungläubig betrachten. Fakt ist, dass die Ingenieure von Haibike sich dem Thema Balancing angenommen haben und dem Motor sehr viel Frischluft zufächern. Wie sich diese Modelle in der Realität fahren, müssen erste Testfahrten zeigen. Wer ein unverwechselbares E-MTB sucht, der sollte sich das Haibike Sduro Fullseven LT einmal genauer ansehen.

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Haibike auf eMTB-News.de: Haibike E-Bike Neuheiten 2020


Lapierre Overvolt GP

Ja, nur 500 Wh Akku, aber perfekt ausbalanciert und ...
# Ja, nur 500 Wh Akku, aber perfekt ausbalanciert und ...
... eigenständig platziert. So geht sexy!
# ... eigenständig platziert. So geht sexy!

In Zeiten totaler Akkuintegration stechen Konstruktionen wie die des Lapierre Overvolt GP heraus und bewegen den Betrachter dazu, stehenzubleiben und den Blick schweifen zu lassen. Dieses E-MTB ist in unseren Augen das interessanteste der kommenden Saison. Obwohl wir es noch nicht gefahren sind, versprechen wir uns von diesem Modell eine Fahrperformance der Extraklasse. Niedriger Schwerpunkt, reduziertes Gewicht, racetaugliche Geometrie und beste Komponenten machen uns extrem neugierig auf dieses Geschoss!

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Lapierre auf eMTB-News.de: Lapierre Neuheiten 2020


Liteville 301 CE Mk1

Liteville 301 CE – das erste E-MTB der Kultmarke
# Liteville 301 CE – das erste E-MTB der Kultmarke
Optisch in jedem Fall richtig heiß
# Optisch in jedem Fall richtig heiß

Es wurde im Vorfeld viel gemunkelt und lange hat es gedauert, aber auf der Eurobike 2019 zeigte Liteville ein finales E-Mountainbike. Die Formensprache ist mutig, unverwechselbar und modern, die Ausstattung mit Stahlfederdämpfer zeitgemäß und stimmig. Auch dieses E-Bike ist für uns eines der interessantesten der kommenden Saison, denn Liteville-Bikes können vor allem eins: sie punkten auf dem Trail!

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Liteville auf eMTB-News.de: E-MTB von Liteville


Merida eONE-Forty

Merida eONE-Forty 9000
# Merida eONE-Forty 9000 - leicht und unheimlich leise im Betrieb

Schon bei der Neuvorstellung der 2020er Modelle konnte das neue Konzept von Merida begeistern. Merida hat die jüngste Version des eONE gründlich überarbeitet und komplett neu entwickelt. Highlights sind der überaus formschöne Carbon-Rahmen mit den markanten Lufteinlässen (Thermo Gate genannt), der vollintegrierte Akku, das verspielte Handling und die gemixten Laufradgrößen. Beim Motor bleibt Merida Shimano treu und setzt auch in der kommenden Saison beim eONE auf den kompakten Steps-Motor aus Fernost. Auf dem Trail geht das eONE-Forty wie die wilde Wutz, wie unser Test gezeigt hat.

Beim Merida eONE-Forty 9000 stimmt irgendwie alles. Mit 140/133 mm Federweg ausgestattet kommt man so ziemlich jeden Trail rauf und runter, den man finden kann. Dank des geringen Gewichts, der gelungenen Geometrie und des ausbalancierten Gesamtpakets lässt sich dieses E-MTB sehr agil und quirlig über den Trail bewegen. Mit den gemixten Laufradgrößen mutiert man förmlich zum Kurvenräuber.

Leute, wer bisher enge Kurven nur ein wenig gemocht hat, der wird sie mit dem Merida eONE-Forty lieben. Daumen hoch für dieses quirlige E-Trailbike!

Pro
  • sehr agil, dank Mixed Wheels (29"/27.5")
  • stabile DT Swiss-Laufräder
  • gutes Balancing und niedriges Gewicht
  • wertige Verarbeitung und attraktives Design
Contra
  • Akku hat eine geringe Kapazität von 504 Wh
  • zusätzlicher Adapter zum Laden des ausgebauten Akkus notwendig
  • Centerlock-Scheiben können im Stand knarzen
  • Fender kann das Unterrohr touchieren
Mit diesem agilen E-Trailbike wurde der Wald eine richtige Spielwiese
# Mit diesem agilen E-Trailbike wurde der Wald eine richtige Spielwiese
Dank dem gelungenen Setup fühlten wir uns auf dem Trail pudelwohl
# Dank dem gelungenen Setup fühlten wir uns auf dem Trail pudelwohl
Merida eONE-Forty 9000
# Merida eONE-Forty 9000 - Motor: Shimano Steps E8000 | Akku / Kapazität: Shimano / 504 Wh | Federweg v/h: 140/133 mm | Schaltung: Shimano XT 12fach | Preis: 7.199 € (UVP)

Einen ausführlichen Test des 2020er Merida eONE-Forty gibt’s auf eMTB-News.de: Merida eONE-Forty im Test


Nox Helium

Mit dem Helium bringt Nox ...
# Mit dem Helium bringt Nox ...
... ein Light-E-MTB auf den Markt
# ... ein Light-E-MTB auf den Markt

Durch die Nutzung eines Fazua-Motors ist das Nox Helium ein E-Bike einer neuen Kategorie. Wir bezeichnen es als Support-Bike oder Light-E-Bike, denn die Beschleunigung, Motorcharakteristik und das Gewicht unterscheiden sich enorm zu den bekannten Systemen. Durch einen 250 Wh Akku und einem extrem kleinen Motor schaffen E-Bikes wie das Nox Helium das Gesamtgewicht unter die aktuell noch magische 20 Kilo-Marke zu drücken, was sich positiv auf die Fahreigenschaften auswirkt. In Sachen Motorpower und Unterstützung fühlen sich solche E-Bikes aber deutlich schwächer an, als die mit Motoren von Bosch, Shimano oder Brose. Dennoch, wer auf E-Bikes steht, die nur ein wenig Unterstützung und Support liefern sollen, der sollte sich das Nox Helium mal zu Gemüte führen.

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Nox auf eMTB-News.de: Neuheiten von Nox


Pivot Shuttle

Das neue Pivot Shuttle Team mit 29"-Laufrädern
# Das neue Pivot Shuttle Team mit 29"-Laufrädern - Motor: Shimano Steps E8000 | Akkukapazität: 504 Wh | Schaltung: Shimano XTR | Federweg v/h: 160/140 mm | Gewicht: 20,9 kg (Größe L) | Preis: 10.499 € (UVP)

Lässt man mal den Preis außer Acht, berücksichtigt auch nicht die Charakteristik des Shimano Steps E8000-Motors und reduziert seine Empfindung rein auf die Fahrperformance, das Handling und das Fahrverhalten auf dem Trail, dann ist das Pivot Shuttle mit 29″ eines der besten E-MTBs, welches wir bis dato gefahren sind. Die Agilität, das Handling und Balancing dieses E-Trailbikes suchen ihres Gleichen. Klar, mit 500 Wh kein Reichweitenmonster, aber dank niedrigem Gewicht von knapp über 20 kg ein echtes Spaßgerät für den Trail. Und hey, wer möchte, kann einen Zweitakku im Rucksack mitnehmen und unterwegs tauschen.

Wer ein leichtes 29" E-Mountainbike sucht und Lust auf etwas ganz Besonderes hat, der wird beim Pivot Shuttle fündig. Dieses E-MTB überzeugt mit seinem agilen Handling, rollt quirlig durch Kurven und souverän über jedwede Trails. Der formschön designte Carbonrahmen ist steif, hochwertig verarbeitet und über jeden Zweifel erhaben. Die 29"-Laufräder stehen dem Shuttle ausgezeichnet, denn nicht nur die Performance verbessert sich gegenüber dem Vorjahresmodell, nein, auch die Optik wird dynamischer und sportlicher. Das E-MTB wirkt viel schneller und leichtfüßiger – irgendwie erwachsener als das Modell mit den knubbligen 27,5"+ Reifen. Zwar bietet das Heck in reinen Zahlen ausgedrückt nur 140 mm Federweg, verblüfft aber in der Realität komplett, denn der Federweg fühlt sich immer nach mehr an und selbst in ruppigen Downhills haben wir keinen Millimeter vermisst.

Ganz ehrlich, wäre da nicht der astronomisch hohe Preis, dann würde das Pivot Shuttle ganz weit oben auf unserer Wunschliste stehen.

Pro
  • agiles Handling
  • geringes Gewicht
  • fluffiges Fox-Fahrwerk
Contra
  • 180 mm Bremsscheibe
  • umständliche Akkuentnahme
  • extrem teuer
Kaum ein E-Mountainbike gefiel uns in Sachen Handling und ...
# Kaum ein E-Mountainbike gefiel uns in Sachen Handling und ...
... Fahreigenschaften besser als das neue Pivot Shuttle
# ... Fahreigenschaften besser als das neue Pivot Shuttle
Pivot Shuttle
# Pivot Shuttle - geschaffen, um schnell über jeden Trail zu fliegen

Ausführliche Infos und einen Test des neuen Pivot Shuttle findest du auf eMTB-News.de: Pivot Shuttle im Test


Rotwild R.E750

Rotwild R.E 750
# Rotwild R.E 750 - toll verarbeitet, durchdacht und sehr gutmütig zu fahren

Stellt man das neue Rotwild R.E750 seinem Vorgängermodell gegenüber, dann wirkt es so, als sei das alte Modell steinalt. Obwohl die Fahreigenschaften super sind, wirkt es vom Design und der Optik fast wie ein Old-ähm-Youngtimer. Es gab immer mal kleine technische Updates, wie beispielsweise das geöffnete Unterrohr, damit der Akku ausgebaut werden konnte, aber die Formensprache war langsam nicht mehr up to date. Anders beim neuen, von Lutz Scheffer entworfenem, R.E750 mit stolzen Dimensionen, moderner Formensprache, sattem Fahrwerk, extrem hübschen Carbon-Rahmen, Brose Drive S Mag-Motor, 750 Wh-Akku und gemixten Laufradgrößen. In unserem Test haben wir dieses E-Enduro über diverse Trails gejagt und es eigentlich nie aus der Ruhe gebracht. Ein echter Tipp für 2020!

Das Rotwild R.E750 Pro ist ein potentes E-Enduro, welches sich souverän und gutmütig über den Trail steuern lässt. Wenn einem selbst schon die Angstschweißperlen auf der Stirn stehen, dann zieht dieses E-MTB noch immer stoisch und unbeeindruckt seine Kreise. Der Grund, weshalb wir dieses E-Mountainbike nur sehr schwer an seine Grenzen bringen, ist das satte Fox-Fahrwerk, das ausbalancierte Gewicht und die stimmige Geometrie. Zwar vermissen wir etwas Lebhaftigkeit am Heck, aber der weniger versierte Pilot wird genau dieses plushe Fahrverhalten lieben, wenn er zügig durch's Unterholz pflügt. Der Preis für dieses hübsche E-Enduro ist hoch, aber die Ausstattung ist stimmig, hochwertig gewählt und mit dem 750 Wh-Akku sind ausdauernde Trailrunden garantiert.

Für was genau das R.E in der Modellbezeichnung steht und was der Hersteller damit bezeichnen möchte, ist uns bekannt. Wir übersetzen es aber so: Dieses E-MTB kann richtig Enduro und besitzt eine enorme Reichweite. Unser geheimer Wunsch an die Macher bei Rotwild: Dieses Modell mit etwas reduziertem Federweg (160/150 mm) und 29"-Laufrädern vorne und hinten – et voilà, schon hätten wir ein Traum-E-Enduro.

Pro
  • innovatives Design mit smarten Features
  • enorme Reichweite
  • sehr gutmütig und souverän zu fahren
  • smarte MonkeyLink-Lichthalterung
Contra
  • Bloks-Display schlecht lesbar
  • wenig Profil am Hinterrad-Reifen von Continental
  • Centerlock knarzt
  • im Sprint kann das breite Oberrohr hinderlich sein
Egal wie wild unsere Fahrmanöver auch waren, ...
# Egal wie wild unsere Fahrmanöver auch waren, ...
... dieses E-MTB bringt nichts aus der Ruhe
# ... dieses E-MTB bringt nichts aus der Ruhe
Wer auf Reichweite, Brose-Motor und tolle Verarbeitung steht, der sollte sich das Rotwild R.E 750 unbedingt genauer ansehen
# Wer auf Reichweite, Brose-Motor und tolle Verarbeitung steht, der sollte sich das Rotwild R.E 750 unbedingt genauer ansehen

Alle Infos und einen ausführlichen Test des Rotwild R.E750 findest du auf eMTB-News.de: Rotwild R.E750 im Test


Simplon Rapcon Pmax

Simplon Rapcon Pmax – E-Enduro mit durchdachter Ausstattung
# Simplon Rapcon Pmax – E-Enduro mit durchdachter Ausstattung - mit bis zu 170/160 mm Federweg und gemixten Laufradgrößen lockt dieses E-MTB die abfahrtsorientierten Piloten

Wer auf die martialische Optik eines Stahlfederdämpfers steht und steife Carbon-Rahmen mag, der sollte sich das Simplon Rapcon Pmax anschauen. Die Ingenieure von Simplon haben dieses E-Mountainbike, ausgestattet mit Bosch Performance CX-Motor, neu entwickelt und kompromissloser gestaltet als je zuvor. Du suchst ein E-MTB mit mindestens 160 mm Federweg? Dann check das Simplon Rapcon Pmax aus!

Ausführliche Infos zu den Neuheiten von Simplon auf eMTB-News.de: Simplon Neuheiten 2020


Specialized Turbo Kenevo

Specialized Turbo Kenevo
# Specialized Turbo Kenevo - brutale Optik und absolute Nehmerqualitäten – wer es richtig krachen lassen will, der nimmt ein Kenevo

Doppelbrückengabel, Stahlfederdämpfer, dicke 27,5″-Bereifung, opulente Rahmendimensionen, die den Eindruck „unzerstörbar“ erwecken, 90 Nm starker Motor und alles in edlem matten Finish – Freunde des E-Freeridings, hier bekommt ihr euer Fahrzeug!

Bereits in der zweiten Generation stellt Specialized das Design des Turbo Kenevo um und gleicht es optisch an das beliebte Turbo Levo – welches übrigens E-MTB des Jahres 2018 wurde – an. Ein größerer Akku mit 700 Wh sorgt für eine hohe Reichweite und für alle, die mit ihrem E-MTB lieber im Bikepark shredden wollen: der Federweg beträgt amtliche 180 mm vorne und hinten.

Schon beim ersten Test …
# Schon beim ersten Test …
... konnte das  Kenevo punkten
# ... konnte das Kenevo punkten
Specialized Turbo Kenevo
# Specialized Turbo Kenevo - zu krass für die Eisdiele?

Einen Test und sämtliche Informationen zum neuen Specialized Turbo Kenevo gibt’s auf eMTB-News.de: Specialized Turbo Kenevo im Test


Meinung @eMTB-News.de

Die Saison 2020 wird spannend, denn es gibt mittlerweile viele potente E-Mountainbikes auf dem Markt. Mit durchdachten Konstruktionen, guten Kinematiken und sehr ansprechendem Design muss man fast von „E-MTB 2.0“ sprechen. Vorbei sind die Zeiten, wo Motoren und Akkus als eine Art Fremdkörper am oder im Rahmen platziert wurden, denn mittlerweile ist alles formschlüssig und stimmig integriert. Auch die Performance wurde stetig verbessert und weiterentwickelt, weshalb sich viele Modelle wirklich sehr schnell über den Trail fahren lassen.

Wir freuen uns auf die neuen E-Mountainbikes und sind sehr gespannt, was noch so alles kommen wird.

Welches Modell ist für euch das interessanteste E-MTB der kommenden Saison?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten 2020 auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    Achined

    dabei seit 10/2019

    Falls es demnächst E-Bikes im Sonderangebot gibt:

    https://www.krone.at/2041107
  2. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Find das Scarpia 2020 auch nicht verkehrt.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Malfurion

    dabei seit 08/2019

    Gibt es schon irgendwelche Infos, wie die günstigeren Modelle des Scarpias ausgestattet sein werden?


    Edit: Habs schon gefunden, danke.
  5. benutzerbild

    Bit

    dabei seit 05/2016

    Ich würde jetzt darauf tippen das Kettler das Zeugs irgend wo einkauft und keine eigene Entwicklungsabteilung, die viel mehr als die Farbgebung bestimmt, besitzt. Aber ich kann mich natürlich auch irren. Kettler hat für mich einen Nachgeschmack wegen meinem Crosstrainer

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!