• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Knapp, aber da ist schon noch Luft
Knapp, aber da ist schon noch Luft
Wer einen schmalen Q-Faktor möchte, muss schlaue Lösungen finden
Wer einen schmalen Q-Faktor möchte, muss schlaue Lösungen finden
Nicht nur die Kurbeln sind Custom Centurion, sondern auch das Kettenblatt
Nicht nur die Kurbeln sind Custom Centurion, sondern auch das Kettenblatt
Der erste Fahr-Prototyp
Der erste Fahr-Prototyp - Hier wurde noch mit einem Shimano-Motor gearbeitet.
Wo soll die Kette laufen?
Wo soll die Kette laufen? - Erste Experimente mit dem eigenen Kettenblatt
Evolotionsstufen im 3D Druck
Evolotionsstufen im 3D Druck
Schicke Integration mit der eigenen Motorabdeckung
Schicke Integration mit der eigenen Motorabdeckung
Wer noch mehr Schutz möchte, kann Metall nachrüsten
Wer noch mehr Schutz möchte, kann Metall nachrüsten
Auch eine Abdeckung kann viel Arbeit machen
Auch eine Abdeckung kann viel Arbeit machen - An den XS Rahmen mit dem kleineren Akku kommt auch eine kleinere Klappe zum Einsatz.
Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen …
Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen …
… Nein. Ganz so kompliziert ist das Entfernen der Abdeckung wirklich nicht.
… Nein. Ganz so kompliziert ist das Entfernen der Abdeckung wirklich nicht.
Tankdeckel
Tankdeckel - Ein kleiner Magnet in der Abdeckkappe hält sie während der Fahrt sicher verschlossen.
Centurion bietet eine Option auf einen zweiten Akku am Backfire
Centurion bietet eine Option auf einen zweiten Akku am Backfire
Kleines Ausfallende mit vielen Features
Kleines Ausfallende mit vielen Features - Hinter diesen zwei kleinen Bohrungen verbirgt sich die Befestigungsmöglichkeit eines Ständers. Bis hoch zum No Pogo E Enduro.
Licht ist ebenfalls Standard-Ausstattung an allen Modellen
Licht ist ebenfalls Standard-Ausstattung an allen Modellen
Vier große Lager sollen für dauerhaft feinen Hinterbaulauf sorgen
Vier große Lager sollen für dauerhaft feinen Hinterbaulauf sorgen
Eine kleine Abdeckung schützt vor Schlammbeschuss
Eine kleine Abdeckung schützt vor Schlammbeschuss
Kuschelig und klapperfrei
Kuschelig und klapperfrei - Züge und Leitungen laufen oberhalb der Batterie und werden von einer zusätzlichen Abdeckung an Ort und Stelle gehalten.
Kurzer Weg durchs Heck
Kurzer Weg durchs Heck - Nach dem Übergang am Tretlager geht es direkt weiter zum Schaltwerk.
Kann man verwenden, wenn man möchte
Kann man verwenden, wenn man möchte - Centurion bietet eine eigene Kettenführung an, welche an alle Modelle passt.
Stolzer Papa
Stolzer Papa - Entwickler Matthias Pfrommer präsentiert sein Enduro-Baby.
Centurion No Pogo E
Centurion No Pogo E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 160/155 mm | Preis ab 4.199 € (UVP)
Bosch Performance CX Motor
Bosch Performance CX Motor - Viele Hersteller scheinen direkt auf den neuen Zug aufgesprungen zu sein.
155 mm Federweg stellt das Heck bereit
155 mm Federweg stellt das Heck bereit - An der Front arbeitet zusätzlich eine e-spezifische Fox 36 Grip2
Genügend Abstimmungs- und Tuningpotential
Genügend Abstimmungs- und Tuningpotential - Neben drei Stufen zur kompletten Ruhigstellung des Hinterbaus verfügt der DPX2 Dämpfer auch über eine Druckstufenverstellung via Innensechskant.
Viel Power will auch wieder gebremst werden
Viel Power will auch wieder gebremst werden - Vier Kolben an Shimanos neuster XT Bremse auf 200er Freeza Scheiben tragen zu brachialer Verzögerung bei.
Etwas mehr intern als sonst
Etwas mehr intern als sonst - Da sich der Hinterbau etwas in das vordere Rahmendreieck schiebt, tauchen die Züge und Leitungen wirklich erst ganz am Heck wieder auf. Lediglich wenn man das No Pogo auf den Kopf stellt, sieht man den Übergang zwischen Hauptrahmen und Hinterbau.
No Pogo E R3600i
No Pogo E R3600i
No Pogo E R2600i
No Pogo E R2600i
No Pogo E R860i 850i
No Pogo E R860i 850i
Centurion Backfire E
Centurion Backfire E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 100/0 mm | Preis ab 2.799 € (UVP)
Grilloptik wie beim Auto
Grilloptik wie beim Auto - Die Abdeckung aus faserverstärktem Kunststoff soll nicht nur gut aussehen, sondern auch den kühlenden Luftstrom lenken.
Simpel und verständlich
Simpel und verständlich - Der interne Akku ist zusätzlich mit einer Abdeckung geschützt. Ein kleiner Drehhebel öffnet den Mechanismus.
Kiox für klare Informationen
Kiox für klare Informationen
Genug Grip für entspannte Trails
Genug Grip für entspannte Trails
Backfire E R2600i
Backfire E R2600i
Backfire E R860i 850i
Backfire E R860i 850i
Backfire E R860i 850i EQ
Backfire E R860i 850i EQ
Backfire E R750i MY20
Backfire E R750i MY20
Centurion Lhasa E
Centurion Lhasa E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 100/100 mm | Preis ab 3.499 € (UVP)
Am Heck integriert sich das Rücklicht
Am Heck integriert sich das Rücklicht
Durch die Bank verwendet man den neuen CX Performance
Durch die Bank verwendet man den neuen CX Performance
Licht und Sicherheit ist immer dabei
Licht und Sicherheit ist immer dabei
Kiox scheint der Liebling der Bikehersteller zu werden
Kiox scheint der Liebling der Bikehersteller zu werden
Böse Kühlrippen auch am Lhasa E
Böse Kühlrippen auch am Lhasa E
20 kg mit einfacher Strebe, 30 mit einer zusätzlichen
20 kg mit einfacher Strebe, 30 mit einer zusätzlichen - Etwas ungewohnt ist der Anblick eines Gepäckträgers an solche einem Fully ja schon. Die Art der Befestigung ist aber sauber und solide gelöst.
Lhasa E R2600i 2500i
Lhasa E R2600i 2500i
Lhasa E R2600i 2500i EQ
Lhasa E R2600i 2500i EQ
Lhasa E R860i 850i oxidrot
Lhasa E R860i 850i oxidrot
Lhasa E R860i 850i mattschwarz
Lhasa E R860i 850i mattschwarz
Lhasa E R860i 850i EQ oxidrot
Lhasa E R860i 850i EQ oxidrot
Lhasa E R860i 850i EQ mattschwarz
Lhasa E R860i 850i EQ mattschwarz
Lhasa E R750i
Lhasa E R750i
Lhasa E R750i EQ
Lhasa E R750i EQ

Centurion stellte uns im Schwarzwald eine ganze Palette von Neuerungen im E-Sektor vor. Neben Tiefeinsteigern und Trekking-E-Bikes war für uns natürlich eher der Stollenreifen-Bereich interessant. Aber auch ein Crossover-Modell, genannt Lhasa E mit 100 mm Federweg an Front und Heck, bewies Innovationsgeist und Weitblick im Crossover zwischen den Kategorien. Als Highlight gab es das brandneue No Pogo E mit 155 mm Federweg am Heck, neuem Bosch Performance CX Motor, Shimano Schalt- und Bremskomponenten, sowie potentem Fox-Fahrwerk zu sehen – E-Tankdeckel inklusive. Hier findet ihr alle Infos im Überblick.

Diashow: Centurion Neuheiten 2020 - Frischer Wind mit cleveren Detaillösungen
Backfire E R860i 850i EQ
Genügend Abstimmungs- und Tuningpotential
Lhasa E R750i EQ
Backfire E R750i MY20
Backfire E R860i 850i
Diashow starten »

Centurion zeigt seine Neuheiten für die Saison 2020. Durch die Bank setzt der Hersteller bei seinen Offroad-Modellen auf den neuen Bosch Performance CX Motor. Spannend ist die exakte Position, denn der Motor ist um 3 mm nach links verschoben. Dadurch erreicht man einen geringeren Q-Faktor von 168 mm, was für einen Großteil der Nutzer die ergonomischere Option sein dürfte. Um diese Position zu realisieren, musste Centurion eigene Kurbeln, sowie ein eigenes Kettenblatt entwickeln. Optisch lehnt es sich stark an einem Produzenten aus Japan an und beides wirkt absolut wertig. Vom Speedsensor sieht man ohne genaues Hinschauen nicht viel. Er ist sauber im Ausfallende integriert und der Magnet wird an der Bremsscheibe befestigt.

Knapp, aber da ist schon noch Luft
# Knapp, aber da ist schon noch Luft
Wer einen schmalen Q-Faktor möchte, muss schlaue Lösungen finden
# Wer einen schmalen Q-Faktor möchte, muss schlaue Lösungen finden
Nicht nur die Kurbeln sind Custom Centurion, sondern auch das Kettenblatt
# Nicht nur die Kurbeln sind Custom Centurion, sondern auch das Kettenblatt

Um den Motor herum integriert eine Abdeckung aus faserverstärktem Kunststoff den Bosch Motor in das Gesamtkonzept der E-Bikes. Farbakzente und Designelemente wurden übernommen. Wer es hart angehen möchte und gerne öfters mal einen Motor-Aufsetzer produziert, kann einen zusätzlichen Aluminium-Unterfahrschutz nachrüsten.

Schicke Integration mit der eigenen Motorabdeckung
# Schicke Integration mit der eigenen Motorabdeckung
Wer noch mehr Schutz möchte, kann Metall nachrüsten
# Wer noch mehr Schutz möchte, kann Metall nachrüsten

Abgesehen von den kleinsten Rahmengrößen finden sich ebenfalls in allen Varianten der 625 Wh Akku im Unterrohr. Beim Backfire hat man mit der Bosch-Dual-Batterie eine echte Dauerläuferoption. Hiermit montiert man eine entsprechende Schiene auf dem Unterrohr, welche einen zweiten externen Akku mit nochmals 500 Wh tragen kann. So stehen dem geneigten Nutzer satte 1125 Wh bereit um auch lange Strecken mit vielen Höhenmetern zu überwinden.

Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen …
# Sie müssen erst den Nippel durch die Lasche ziehen …
… Nein. Ganz so kompliziert ist das Entfernen der Abdeckung wirklich nicht.
# … Nein. Ganz so kompliziert ist das Entfernen der Abdeckung wirklich nicht.
Tankdeckel
# Tankdeckel - Ein kleiner Magnet in der Abdeckkappe hält sie während der Fahrt sicher verschlossen.
Centurion bietet eine Option auf einen zweiten Akku am Backfire
# Centurion bietet eine Option auf einen zweiten Akku am Backfire

Centurion NoPogo E

Das No Pogo ist ein alter Bekannter aus dem Hause Centurion. Seine Ur-unelektrifizierte Fassung gibt es bereits seit über 20 Jahren am Markt. Viele Evolutionsstufen ist er durchlaufen und nun bekommt er ein neues, starkes Herz aus dem Hause Bosch: Der Performance CX. Ein starker Antrieb war der Entwicklung von Centurion aber nicht genug. Mit 625 Wattstunden spendiert man dem Bike mit Aluminium-Rahmen auch noch eine passende Ausdauer.

Centurion No Pogo E
# Centurion No Pogo E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 160/155 mm | Preis ab 4.199 € (UVP)
Bosch Performance CX Motor
# Bosch Performance CX Motor - Viele Hersteller scheinen direkt auf den neuen Zug aufgesprungen zu sein.
155 mm Federweg stellt das Heck bereit
# 155 mm Federweg stellt das Heck bereit - An der Front arbeitet zusätzlich eine e-spezifische Fox 36 Grip2

So kann man mit 155 mm Federweg am Heck und 160 mm an der Front getrost auch mal bequem eine längere Ausfahrt unternehmen. Beim Topmodell hält ein Fox-Fahrwerk die Reifen kontrolliert am Boden. Eine e-spezifische 36 Grip2 und DPX2 ermöglichen ein etabliertes, breites Einstellungsspektrum. Laut Entwickler Matthias Pfrommer ist die Kinematik so gewählt, dass man mit einem Standard- 0.4er Volumenspacer im Dämpfer Hinterbaueigenschaften abdeckt, die in die linearere oder auch in die progressivere Richtung Anpassungen möglich machen. Der geneigte Tuning-verrückte könnte sogar einen Stahlfederdämpfer montieren.

Genügend Abstimmungs- und Tuningpotential
# Genügend Abstimmungs- und Tuningpotential - Neben drei Stufen zur kompletten Ruhigstellung des Hinterbaus verfügt der DPX2 Dämpfer auch über eine Druckstufenverstellung via Innensechskant.
Viel Power will auch wieder gebremst werden
# Viel Power will auch wieder gebremst werden - Vier Kolben an Shimanos neuster XT Bremse auf 200er Freeza Scheiben tragen zu brachialer Verzögerung bei.
Etwas mehr intern als sonst
# Etwas mehr intern als sonst - Da sich der Hinterbau etwas in das vordere Rahmendreieck schiebt, tauchen die Züge und Leitungen wirklich erst ganz am Heck wieder auf. Lediglich wenn man das No Pogo auf den Kopf stellt, sieht man den Übergang zwischen Hauptrahmen und Hinterbau.

Damit aber nicht genug. Ein ab Werk installierter LED-Scheinwerfer, welcher seinen Strom ebenfalls von der Bosch Powertube-Batterie bezieht, ist ein ebenso cleveres Detail wie eine quasi unsichtbare Montage-Option für einen Seitenständer. Im sportiven Bereich sicher belächelt, erweitern solche Möglichkeiten trotzdem den Einsatzbereich und machen ein E-Bike noch variabler. Am Design wurde ebenfalls geklotzt und nicht gekleckert. Industrie-Designer Jens Fingerle führte in der Präsentation stolz zu allen Details, wie dem magnetisch verschlossenen Ladedeckel auf dem Oberrohr, der optisch sauber integrierten Motorabdeckung mit Option auf Metall-Skidplatte und der cleveren Zugführung durch den Rahmen.

Infos und Preise

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 160 mm (vorne) / 155 mm (hinten)
  • Laufradgröße 27.5″
  • Rahmengrößen S / M / L
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Preis ab 4.199 € (UVP)
  • www.centurion.de

Ausstattung

No Pogo E R3600i
# No Pogo E R3600i

No Pogo E R2600i
# No Pogo E R2600i
No Pogo E R860i 850i
# No Pogo E R860i 850i

No Pogo E R3600i – 6.199,00 €
No Pogo E R2600i – 5.099,00 €
No Pogo E R860i – 4.399,00 €
C_NP E R850i – 4.199,00 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Geometriedaten

No Pogo ESML
Oberrohrlänge [mm]576607638
Steuerrohrlänge [mm]110135160
Steuerrohrwinkel [°]65.565.565.5
Sitzrohrwinkel real/effektiv [°]73.6 / 75,573.6 / 75,573.6 / 75,5
Hinterbaulänge [mm]445445445
Überstandshöhe [mm]772788793
Stack [mm]605628650
Reach [mm]420445470
Radstand [mm]117412091245

Centurion Backfire E

Ein alter Bekannter bekommt ein neues Gesicht. Faceoff für das neue Backfire. Der neue und stärkere Akku ist ins Unterrohr gewandert und versorgt alle Modelle über dem XS mit 625 Wh. Wem das noch nicht genug ist, der hat mit dem Bosch Dual-Batterie-System die Möglichkeit einen zweiten externen Akku auf dem Unterrohr zu montieren. Reichweite satt ist garantiert.

Centurion Backfire E
# Centurion Backfire E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 100/0 mm | Preis ab 2.799 € (UVP)
Grilloptik wie beim Auto
# Grilloptik wie beim Auto - Die Abdeckung aus faserverstärktem Kunststoff soll nicht nur gut aussehen, sondern auch den kühlenden Luftstrom lenken.
Simpel und verständlich
# Simpel und verständlich - Der interne Akku ist zusätzlich mit einer Abdeckung geschützt. Ein kleiner Drehhebel öffnet den Mechanismus.

Neben den regulären Modellen bietet man hier die EQ Ausstattungsvarianten mit an. Schutzbleche und fest installierte Lichtanlage sorgen für konstanten Fahrspaß auch bei widrigen Bedingungen oder beim frühen Pedeln zur Arbeit. Maxxis-Ardent-Bereifung sorgt hier auf moderaten Trail-Umwegen noch für genügend Traktion.

Kiox für klare Informationen
# Kiox für klare Informationen
Genug Grip für entspannte Trails
# Genug Grip für entspannte Trails

Infos und Preise

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 100 mm (vorne)
  • Laufradgröße 29″ – 27.5″ bei XS
  • Rahmengrößen S / M / L
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Preis ab 2.799 € (UVP)
  • www.centurion.de

Ausstattung

Backfire E R2600i
# Backfire E R2600i
Backfire E R860i 850i
# Backfire E R860i 850i

Backfire E R860i 850i EQ
# Backfire E R860i 850i EQ
Backfire E R750i MY20
# Backfire E R750i MY20

Backfire E R2600i – 4.099,00 €
Backfire E R860i EQ – 3.749,00 €
Backfire E R860i – 3.599,00 €
Backfire E R850i EQ – 3.549,00 €
Backfire E R850i – 3.399,00 €
Backfire E R750i – 2.799,00 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Geometriedaten

Backfire E
R-Serie i
XSSMMLXL 
Oberrohrlänge [mm]595621646672
Steuerrohrlänge [mm]100120140160
Steuerrohrwinkel [°]68.568.568.568.5
Sitzrohrwinkel real [°]72.772.77272.7
Sitzrohrwinkel effektiv [°]74747474
Hinterbaulänge [mm]460460460460
Tretlagerabsenkung [mm]68686868
Gabeleinbaulänge [mm]521521521521
Gabelvorbiegung [mm]51515151
Überstandshöhe [mm]762793827863
Stack [mm]630648667686
Reach [mm]414435455475
Radstand [mm]1145117312001228
Stack/Reach-Verhältnis [%]152149146144

Centurion Lhasa E

Crossover-Modelle erobern sich zusehends Marktanteile. Mit dem Lhasa E schickt Centurion einen spannenden Kandidaten ins Rennen. Moderat stollige Smart Sam Bereifung trifft auf niedrige Überstandshöhe, Schutzblech- und Gepäckträgeroption, integrierte Lichtanlage, simpel zugänglicher Ladedeckel auf dem Oberrohr, innovativen Kettenschutz, versteckte Ständeroption und nicht zuletzt die HDT Schnittstelle für ernstzunehmende Anhänger. Ab Werk kann man sich für die EQ Modelle entscheiden, welche direkt mit Schutzblechen ausgestattet sind. Minimalisten haben die Option diese wegzulassen.

Centurion Lhasa E
# Centurion Lhasa E - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität: 625 Wh | Federweg v/h: 100/100 mm | Preis ab 3.499 € (UVP)
Am Heck integriert sich das Rücklicht
# Am Heck integriert sich das Rücklicht
Durch die Bank verwendet man den neuen CX Performance
# Durch die Bank verwendet man den neuen CX Performance
Licht und Sicherheit ist immer dabei
# Licht und Sicherheit ist immer dabei

Hat man nach dem Aufzählen all dieser Features Luft geholt, kann man fortfahren mit den bewusst linear und auf Komfort angelegten 100 mm Federweg an Front und Heck, sowie eine durchaus markante Optik. Trekking, Tour und Komfort muss nicht langweilig aussehen. Gut gemacht Centurion!

Kiox scheint der Liebling der Bikehersteller zu werden
# Kiox scheint der Liebling der Bikehersteller zu werden
Böse Kühlrippen auch am Lhasa E
# Böse Kühlrippen auch am Lhasa E
20 kg mit einfacher Strebe, 30 mit einer zusätzlichen
# 20 kg mit einfacher Strebe, 30 mit einer zusätzlichen - Etwas ungewohnt ist der Anblick eines Gepäckträgers an solche einem Fully ja schon. Die Art der Befestigung ist aber sauber und solide gelöst.

Infos und Preise

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 100 mm (vorne), 100 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″ – 27.5″ bei XS
  • Rahmengrößen S / M / L
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Preis ab 3.499 € (UVP)
  • www.centurion.de

Ausstattung

Lhasa E R2600i 2500i
# Lhasa E R2600i 2500i

Lhasa E R2600i 2500i EQ
# Lhasa E R2600i 2500i EQ

Lhasa E R860i 850i oxidrot
# Lhasa E R860i 850i oxidrot
Lhasa E R860i 850i mattschwarz
# Lhasa E R860i 850i mattschwarz

Lhasa E R860i 850i EQ oxidrot
# Lhasa E R860i 850i EQ oxidrot
Lhasa E R860i 850i EQ mattschwarz
# Lhasa E R860i 850i EQ mattschwarz

Lhasa E R750i
# Lhasa E R750i
Lhasa E R750i EQ
# Lhasa E R750i EQ

Lhasa E R 2600i EQ – 4.799,00 €
Lhasa E R 2500i EQ – 4.649,00 €
Lhasa E R 2600i – 4.649,00 €
Lhasa E R 2500i – 4.449,00 €
Lhasa E R 860i EQ – 4.349,00 €
Lhasa E R 860i – 4.149,00 €
Lhasa E R 850i EQ – 4.199,00 €
Lhasa E R 850i – 3.999,00 €
Lhasa E R 750i EQ – 3.649,00 €
Lhasa E R 750i – 3.499,00 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Geometriedaten

Lhasa E 27.5"29"29"29"29"
XSSMLXL
Oberrohrlänge [mm]557578599619639
Steuerrohrlänge [mm]150130150170190
Steuerrohrwinkel [°]67.2568.2568.568.7569
Sitzrohrwinkel real [°]73.573.573.573.573.5
Hinterbaulänge [mm]455475475475475
Überstandshöhe [mm]752778800810836
Stack [mm]606629649669688
Reach [mm]394409425439455
Radstand [mm]11421165118512051224

Hat eurer Meinung nach Centurion der großen Wurf für den Massenmarkt im E-Sektor gelandet?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten 2020 auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    Grinsekater

    dabei seit 08/2002

    [url=https://www.emtb-news.de/news/centurion-neuheiten-2020-preise-infos/]Centurion Neuheiten 2020: Frischer Wind mit cleveren Detaillösungen[/url]

    [floating_left][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/360_auto_1_1_0/d1/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDYvQ2VudHVyaW9uX0UtQmlrZV9UZXN0X3RpdGVsLTIwX3QuanBn.jpg[/img][/floating_left]Centurion stellte uns im Schwarzwald eine ganze Palette von Neuerungen im E-Sektor vor. Neben Tiefeinsteigern und Trekking-E-Bikes war für uns natürlich eher der Stollenreifen-Bereich interessant. Aber auch ein Crossover-Modell, genannt Lhasa E mit 100 mm Federweg an Front und Heck, bewies Innovationsgeist und Weitblick im Crossover zwischen den Kategorien. Als Highlight gab es das brandneue No Pogo E mit 155 mm Federweg am Heck, neuem Bosch Performance CX Motor, Shimano Schalt- und Bremskomponenten, sowie potentem Fox-Fahrwerk zu sehen – E-Tankdeckel inklusive. Hier findet ihr alle Infos im Überblick.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    [url=https://www.emtb-news.de/news/centurion-neuheiten-2020-preise-infos/]Centurion Neuheiten 2020: Frischer Wind mit cleveren Detaillösungen[/url]
  2. benutzerbild

    CubeRider1986

    dabei seit 08/2012

    Sehr gute Lösung mit dem Unterfahrschutz!

    Hier sieht auch die Kabelführung am Lenker deutlich stimmiger aus! Die integrierte Lampe ist auch sehr clever!

    Besonders das No Pogo schaut genial aus in dem Rot mit der Fox Ausstattung! Wenn es dann noch so gut funktioniert ein tolles Bike! Einzig bei den Geometriedaten fühlt man sich 5 Jahre zurückversetzt!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Schenkelklopfer

    dabei seit 06/2019

    Find die Geometrie Daten ganz interessant. Nur die vom backfire fehlen leider bzw ist das no Pogo doppelt @Grinsekater
  5. benutzerbild

    Grinsekater

    dabei seit 08/2002

    Schenkelklopfer schrieb:

    Find die Geometrie Daten ganz interessant. Nur die vom backfire fehlen leider bzw ist das no Pogo doppelt @Grinsekater


    Danke. Sollte jetzt drin sein.
  6. benutzerbild

    Alb-Fan

    dabei seit 08/2019

    Super wäre es, wenn es noch eine ergänzende Information zu den Backfire E Fit Modellen geben würde. Mich interessiert der Unterschied der Rahmen-Abmessungen zwischen Backfire, Backfire Fit und Lhasa. Ist bezüglich der Fit Variante ein Artikel in Planung?

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!