Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern

Wer von euch hat denn schon einmal vom italienischen Fahrrad- und E-Bike-Hersteller Olympia gehört? Na, noch nicht wirklich? Dabei haben die Italiener im Bereich der E-MTBs einige spezielle und durchaus interessante Modelle am Start. Das Sortiment staffelt sich hier in drei unterschiedliche Kategorien, welche sich primär im Einsatzzweck und damit verbunden in den unterschiedlichen Antriebssystemen und Akkupacks unterscheiden. Highlight dürfte aber sicherlich das Modell EX900 Sport mit dem großen, integrierten 900-Wh-Akku sein. Wir werfen einen ersten Blick auf das vielversprechende E-MTB von Olympia und beleuchten das eine oder andere Detail. 

Olympia EX900 mit OLI-Motor-System & 900-Wh-Akku

Das EX900 Sport ist mit dem OLI Sport-Mittelmotor ein vollständig in Italien hergestelltes Produkt, konzipiert für den sportlichen Einsatz im rauen Gelände. Ausgestattet mit Mixed-Wheels bietet die Front mit dem großen 29-Zoll-Laufrad 160 mm Federweg, im Heck rotiert das kleinere und breitere Rad und bietet hier über den parallel zum Oberrohr liegenden Dämpfer 150 mm Bewegungsspielraum. Der OLI Sport-Antrieb bietet nach Herstellerangaben eine natürliche, progressive, fein kalibrierte Pedalunterstützung bis zu einer Trittfrequenz von 120 U / min. Die Leistungsdaten werden mit einem Drehmoment von 85 Nm beziffert. Herausragend ist wohl zweifelsohne der gigantische, integrierte PowerNine-Akku, speziell für Olympia entwickelt bietet dieser mit 50 Zellen vom Typ 21700 eine außergewöhnliche Kapazität von 900 Wh. Die Modellpalette der EX900-Serie umfasst zwei unterschiedlich ausgestattete E-Mountainbikes, daneben gesellen sich zur 900er Serie noch einige weitere Hardtail-Modelle. Der exzentrische Flip-Chip ermöglicht die Geometrieanpassung um Reach und Stack, womit sich ein „hohes“ Setup für eine bessere Effizienz beim Bergauffahren oder ein „niedriges“ Setup für mehr Abfahrtskontrolle ergibt.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 160 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″ /27,5″+ Mixes-Wheels
  • Besonderheiten integrierter Akku mit 900 Wh
  • Gewicht 26,2 kg
  • Rahmengrößen  S / M / L
  • Motor OLI Sport
  • Akkukapazität 900 Wh
  • http://www.olympiacicli.it

Preis Olympia EX900: 5.499 € (UVP)

Olympia EX900 – Federweg: 160 mm / 150 mm | Gewicht: 26,2 kg | Preis: 5.450 € (UVP)
# Olympia EX900 – Federweg: 160 mm / 150 mm | Gewicht: 26,2 kg | Preis: 5.450 € (UVP)

Hier findest du weitere E-Mountainbike Vergleichs- oder Einzeltests von eMTB-News.de

FramesizeRahmengrößeSML
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]410440470
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]570595630
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]105105120
Reach [mm]Reach [mm]415441471
Stack [mm]Stack [mm]625625638
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]656565
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]767676
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]460460460
Wheelbase [mm]Radstand [mm]119912221262

Ausstattung

Das Olympia EX900 Sport ist das Top-Modell aus der 900er Serie. Es ist ein vollgefedertes E-MTB mit unterschiedlichen Laufradgrößen und Schwalbes Magic Mary-Reifen, einem RockShox-Fahrwerk und SRAM SX Eagle-Schaltkomponenten. Die verbauten Komponenten wirken auf den ersten Blick nicht wirklich hochwertig, passen jedoch zum Gesamtpreis dieses E-Mountainbikes.

  • Federgabel RockShox 35 GOLD 29″ (160mm)
  • Dämpfer RockShox Deluxe Select+  (150 mm)
  • Schaltung SRAM SX Eagle
  • Bremsen Shimano BR-MT520, Zwei-Kolben, 203mm / 180 mm
  • Reifen Schwalbe Magic Mary 29 x 2,6 / 27,5 x 2,8
  • Sattelstütze Tranzx JD-YSP07, 150 mm Hub
  • www.olympiacicli.it

Motor & Akku

Neben der mäßigen, jedoch preisbezogenen Ausstattung dürfte das italienische Antriebssystem von OLI sicherlich das interessanteste Merkmal sein. Der Mittelmotor der Kategorie Sport wirkt hierbei recht vielversprechend, das Drehmoment, an welchem sich alle Motoren gerne beziffern lassen, liegt nach Herstellerangaben bei 85 Nm. Der in das Unterrohr integrierte und entnehmbare Akku mit seinen 50 zylindrischen Zellen vom Typ 21700 (21 mm Durchmesser, 70 mm Länge, 4,8 Ah) bietet auf Basis des 36-Volt-Systems massive 900-Wh-Energie.

  • Motor: OLI Sport (3,5 kg)
  • Akku: Olympia Power Nine – 900 Wh (21700 Zellen)
  • Leistung: 250 Watt
  • Max. Drehmoment: 85 Nm
Das integrierte 900-Wh-Akkupack umfasst 50 Zellen vom Typ 21700
# Das integrierte 900-Wh-Akkupack umfasst 50 Zellen vom Typ 21700

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Meinung @eMTB-News.de

Ein E-Mountainbike mit einem integrierten 900-Wh-Akkupack ist eine klare Ansage an die etablieren E-Bike-System-Hersteller. Dank mittlerweile gängiger zylindrischer Zellen vom Typ 21700 ist eine Realisierung großer Energiespeicher ohne Einschränkung der Rahmenarchitektur möglich, wie uns die italienische Bike-Schmiede Olympia eindrucksvoll präsentiert. Große Akkupacks bringen nicht nur den primären Vorteil eines großen Energiespeichers mit sich, darüber hinaus erfahren die Zellen im Laufe der Nutzungszeit auch weniger Volllade-Zyklen, was die Haltbarkeit positiv beeinflussen sollte. In puncto verbauter Komponenten wirkt das Olympia EX900 eher der unteren Mittelklasse zugehörig, parallel dazu ist der Verkaufspreis jedoch schlüssig. Mit dem OLI Sport E-Bike-Mittelmotor haben wir einen in Deutschland noch relativ unbekannten Kandidaten am Start, jedoch wirken die Leistungsdaten recht vielversprechend.

Wie ist euer Eindruck von dem Olympia E-MTB mit OLI Sport-Antriebssystem? 900 Wh klingen doch gut, oder?

  1. benutzerbild

    kawa3005

    dabei seit 07/2017

    Also nix filigran sondern eher T-Träger ? und nur Fototechnisch gut in Szene gesetzt….erinnert mich an Rotwild 2020, auf den Fotos hat das Ganze recht geschmeidig ausgeschaut bis ich den T-Träger :dizzy: im Live Modus gesehen habe.
  2. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    So gings mir auch, in live iwie naja.
  3. benutzerbild

    Endurafrica

    dabei seit 07/2019

    27 kg mit Pedale... ein 22 kg bike mit einer 500 w Batterie ist mit Sicherheit effizienter als ein 27 kg mit 900w - oder sehe ich das falsch?
  4. benutzerbild

    Gelöschtes Mitglied 2965

    dabei seit 01/1970

    Eher nicht, denn die 5 kg weniger werden sicher nicht die 400 Wh mehr Akkukapazität wett machen.
  5. benutzerbild

    Josef19

    dabei seit 07/2018

    zum T-Träger:
    die neuen Cube Emtb mit Bosch-Motor haben einen Kasten von 105mm Breite, wenn ich mir hier die Grafik angucke und die 21mm pro Zelle hochrechne ist der Kasten deutlich schmaler wie bei Cube, soviel zum T-Träger.....

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!