Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Giant Trance E+ 3 Pro
Giant Trance E+ 3 Pro - Motor: Giant SyncDrive Pro | Akku: Giant EnergyPak Smart 500 Wh oder 625 Wh | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 3.999 € (UVP)
GIANT Trance 2020
GIANT Trance 2020
Bei diesem Modell sorgen eine Federgabel von RockShox und ...
Bei diesem Modell sorgen eine Federgabel von RockShox und ...
... ein Dämpfer von Fox für den passenden Komfort
... ein Dämpfer von Fox für den passenden Komfort
Der Maestro-Hinterbau wird von Giant schon länger bei normalen MTBs verbaut
Der Maestro-Hinterbau wird von Giant schon länger bei normalen MTBs verbaut - und sorgt für ein feinfühliges Ansprechverhalten
Giant Stance E+ 0 PRO 29
Giant Stance E+ 0 PRO 29 - Motor: Giant SyncDrive Pro | Akku: Giant EnergyPak Smart 500 Wh oder 625 Wh | Federweg v/h: 130/120 mm | Preis: 4.499 € (UVP)
GIANT Stance E
GIANT Stance E
Das Cockpit des Giant Stance E+ ist aufgeräumt und übersichtlich
Das Cockpit des Giant Stance E+ ist aufgeräumt und übersichtlich
Die smarte Bedieneinheit von Giant gefällt uns gut
Die smarte Bedieneinheit von Giant gefällt uns gut
Am Hinterrad stehen 120 mm Federweg zur Verfügung
Am Hinterrad stehen 120 mm Federweg zur Verfügung
Am Topmodell bremsen Shimano XT-Scheibenbremsen
Am Topmodell bremsen Shimano XT-Scheibenbremsen
Die 12 Gänge werden von einem Shimano XT-Schaltwerk und passendem Shifter gewechselt
Die 12 Gänge werden von einem Shimano XT-Schaltwerk und passendem Shifter gewechselt
Giant SyncDrive Pro
Giant SyncDrive Pro - mit einem maximalen Drehmoment von 80 Nm gehört er zu den stärkeren Mittelmotoren, die in E-Mountainbikes verbaut werden

Giant präsentiert seine E-Mountainbike Neuheiten für das Jahr 2020. Die E-MTBs für die künftige Saison kommen in frischen Farben, bleiben aber in Sachen Motor- und Akkusystem, Geometrie und Fahrwerk ihrem bekannten Konzept treu. Wir haben erste Bilder und Informationen.

Mitte August stellte Giant das brandneu entwickelte E-Enduro Reign E+ vor, welches mit schlüssigem Konzept und coolem Paintjob punkten kann. Keyfacts dieses E-MTBs sind mächtige 170/160 mm Federweg am Maestro Hinterbau, 500 bis 625 Wh Akku, der per Range Extender um weitere 250 Wh erweitert werden kann sowie ein aktualisierter Sync Drive Pro Motor aus dem Hause Yamaha.

Mit dem Trance E+ und dem Stance E+ hat Giant weitere vollgefederte E-Trailbikes im Programm. Für die kommende Saison verpasst man diesen Modellen diverse Updates bei der Ausstattung und lackiert sie in frischen Farben.

Diashow: Giant Neuheiten 2020: Frische Farben und bewährtes Konzept
Die 12 Gänge werden von einem Shimano XT-Schaltwerk und passendem Shifter gewechselt
Der Maestro-Hinterbau wird von Giant schon länger bei normalen MTBs verbaut
Am Hinterrad stehen 120 mm Federweg zur Verfügung
Giant Trance E+ 3 Pro
Das Cockpit des Giant Stance E+ ist aufgeräumt und übersichtlich
Diashow starten »

Giant Trance E+

Infos und Preise

Giant platziert das Trance E+ im Bereich der E-All Mountainbikes, die mit 150 mm an der Front und 140 mm Federweg am Heck viel Komfort und Fahrfreude versprechen. Diese E-MTBs rollen auf 27,5″-Reifen und werden vom Giant SyncDrive Pro angetrieben, der ein maximales Drehmoment von 80 Nm leistet. Das Trance E+ wird in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten, welche ab 3.999 € (UVP) zu haben sind. Für das Topmodell Giant Trance E+ 0 Pro sind 6.199 € (UVP) fällig.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 27,5″
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Giant SyncDrive Pro, 80 Nm
  • Akkukapazität max. 625 Wh
  • Verfügbar IV. Quartal 2019 (Varianten mir 625 Wh ab April 2020)
  • www.giant-bicycles.com
Giant Trance E+ 3 Pro
# Giant Trance E+ 3 Pro - Motor: Giant SyncDrive Pro | Akku: Giant EnergyPak Smart 500 Wh oder 625 Wh | Federweg v/h: 150/140 mm | Preis: 3.999 € (UVP)

Ausstattung

Das Trance E+ wird von Giant in fünf unterschiedlichen Ausstattungen angeboten. Preisbewusste Interessenten greifen wahrscheinlich zum Trance E+ 3 Pro mit RockShox 35 Gold RL DebonAir-Federgabel, Fox Fox Float DPS Performance-Dämpfer und SRAM SX Eagle-Schaltung, welches für 3.999 € (UVP) über den Ladentisch geht. Beim Topmodell muss man etwas tiefer in die Tasche greifen, denn hier ruft Giant 6.199 € (UVP) auf. Dafür bekommt man dann aber eine sehr feine Ausstattung mit Fox 36 Float Factory FIT4-Gabel und Fox Float DPX2 Factory-Dämpfer, SRAM XO1 Eagle-Schaltung, bissigen SRAM Code R-Bremsen und Carbon-Laufrädern von Giant, welche natürlich für den Einsatz am E-Bike optimiert wurden.

GIANT Trance 2020
# GIANT Trance 2020
Bei diesem Modell sorgen eine Federgabel von RockShox und ...
# Bei diesem Modell sorgen eine Federgabel von RockShox und ...
... ein Dämpfer von Fox für den passenden Komfort
# ... ein Dämpfer von Fox für den passenden Komfort
Der Maestro-Hinterbau wird von Giant schon länger bei normalen MTBs verbaut
# Der Maestro-Hinterbau wird von Giant schon länger bei normalen MTBs verbaut - und sorgt für ein feinfühliges Ansprechverhalten

Giant Stance E+

Infos und Preise

Das Stance E+ verfügt über einen moderaten Federweg (130 mm an der Front, 120 mm am Heck) und rollt in den Pro-Varianten auf großen 29″-Laufrädern. Diese Gattung der E-Trailbikes fahren wir persönlich sehr gerne, denn man muss das E-MTB bei aktiver Fahrweise nicht andauernd durch den kompletten Hub des Fahrwerks heben. Das spart Energie und lässt uns quirliger über den Trail fahren.

  • Rahmenmaterial Aluminium.
  • Federweg 130 mm (vorne) / 120 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″ oder 27,5″+
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Giant SyncDrive Pro, 80 Nm
  • Akkukapazität max. 625 Wh
  • Verfügbar IV. Quartal 2019 (Varianten mir 625 Wh ab April 2020)
  • www.giant-bicycles.com

Preise (UVP) im Überblick: Giant Stance E+ 0 Pro 29: 4.499 € | Giant Stance E+ 1 Pro 29: 3.899 € |Giant Stance E+ 1: 3.499 € | Giant Stance E+ 2: 3.199 €

Giant Stance E+ 0 PRO 29
# Giant Stance E+ 0 PRO 29 - Motor: Giant SyncDrive Pro | Akku: Giant EnergyPak Smart 500 Wh oder 625 Wh | Federweg v/h: 130/120 mm | Preis: 4.499 € (UVP)

Ausstattung

Das Giant Stance E+ ist in vier Ausstattungen erhältlich. Die beiden Top-Modelle verfügen über 29″-Laufräder, während die Einstiegsvarianten mit dicken 27,5″+ Laufrädern ausgestattet sind.

GIANT Stance E
# GIANT Stance E
Das Cockpit des Giant Stance E+ ist aufgeräumt und übersichtlich
# Das Cockpit des Giant Stance E+ ist aufgeräumt und übersichtlich
Die smarte Bedieneinheit von Giant gefällt uns gut
# Die smarte Bedieneinheit von Giant gefällt uns gut
Am Hinterrad stehen 120 mm Federweg zur Verfügung
# Am Hinterrad stehen 120 mm Federweg zur Verfügung
Am Topmodell bremsen Shimano XT-Scheibenbremsen
# Am Topmodell bremsen Shimano XT-Scheibenbremsen
Die 12 Gänge werden von einem Shimano XT-Schaltwerk und passendem Shifter gewechselt
# Die 12 Gänge werden von einem Shimano XT-Schaltwerk und passendem Shifter gewechselt

Motor & Akku

Der Sync Drive Antrieb wurde für 2020 aktualisiert. Dabei soll der bisherige Kritikpunkt – die etwas schwächelnde Unterstützung bei hohen Kadenzen – laut Giant behoben worden sein.

Giant SyncDrive Pro
# Giant SyncDrive Pro - mit einem maximalen Drehmoment von 80 Nm gehört er zu den stärkeren Mittelmotoren, die in E-Mountainbikes verbaut werden
  • Motor Giant SyncDrive Pro
  • Akku Giant EnergyPak Smart 500 WH oder 625 WH
  • Akkukapazität max. 625 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 80 Nm
  • Display GIANT RideControl ONE, Bluetooth & ANT+ kompatibel

Rund um den Antrieb gibt es folgende Neuerungen:

  • Der Motor soll rund 15% leiser sein und dabei 80 Nm Drehmoment bereitstellen.
  • Die Unterstützung soll im Bereich von 40 bis 120 Kurbelumdrehungen pro Minute bei 100% liegen.
  • Der Smart-Modus, der auf sechs Sensoren (u. A. Drehmoment, Trittfrequenz, Steigung und Geschwindigkeit) zurückgreift und so die Motorunterstützung steuert. Basierend auf den durch die Sensoren gewonnenen Daten soll die passende Unterstützung durch den Motor bereitgestellt werden, was für ein natürliches Fahrgefühl zusammen mit guter Reichweite sorgen soll.
  • Das EnergyPak 6A Schnellladegerät soll den 500 Wh Akku in 60 Minuten auf 80 Prozent nachladen.
  • Die Steuereinheit RideControl ONE befindet sich am Lenker, die Anzeige der gewählten Unterstützung sowie des Akkustandes erfolgt über weiße LED. Gegenüber der Vorgängerversion soll die Wasserdichtigkeit verbessert worden sein.
  • Die RideControl ONE Einheit ist ANT+ kompatibel und lässt sich einfach mit dem Handy koppeln. Über die Giant E-Bike-App sollen weitere Einstellungen möglich sein.

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.


Meinung @eMTB-News.de

Die frischen Farben und das Design stehen den E-Mountainbikes von Giant ziemlich gut. Es ist wichtig und richtig, dass die Ingenieure von Giant ihrem Sync Drive Motor-System treu bleiben. Unterstützungs-Modulation, Fahreigenschaften und der geringe Energieverbrauch des kompakten Motors geben ihnen dabei Recht. Zusätzlich stellt es ein Alleinstellungsmerkmal dar, denn so laufen diese E-MTBs nicht Gefahr, im – nennen wir es mal ganz salopp – „Einheitsbrei“ der von Bosch angetriebenen E-MTBs zu landen.

Wie gefallen euch die 2020er Modelle von Giant?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten 2020 auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    JeLo

    dabei seit 06/2019

    Kannst du beide ausprobieren? Wäre das Beste für dich ;-)
    Ich bin Bosch, Shimano und Yamaha gefahren. Meine Entscheidung viel dann auf den Yamaha.
  2. benutzerbild

    _mike_

    dabei seit 07/2006

    Ich habe mich auf Grund der Motorcharakteristik und der Steuerung über 5 Modi bewusst für den Giant SyncDrive Pro entschieden, welcher zwar auf dem Yamaha Motor basiert, aber auf Grund der Software dann doch noch mal anders ist.

    Ich komme mit meinem 625WH Akku genau so weit wie ein Shimano E8000 mit 540WH, aber weniger weit als mit dem Bosch Gen 4 mit 625WH. Bin alle drei ausgiebig Probe gefahren, dazu noch Brose und noch oft den Panasonic im Flyer, aber am Ende hat mich im anspruchsvollen Gelände der Motor von Giant überzeugt. Nachteil ist aber, das der Motor beim Giant untern weit raus steht und ich oft aufsetze (war grad in Finale auf den EWS Trails unterwegs, und da ist das schon zu beachten und die Linie ggf. anzupassen).

    Ich rate dir ausgiebig Probe zu fahren und nicht nach Preis oder Testergebnissen zu entscheiden!
  3. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Ich habe mich auf Grund der Motorcharakteristik und der Steuerung über 5 Modi bewusst für den Giant SyncDrive Pro entschieden, welcher zwar auf dem Yamaha Motor basiert, aber auf Grund der Software dann doch noch mal anders ist.

    Ich komme mit meinem 625WH Akku genau so weit wie ein Shimano E8000 mit 540WH, aber weniger weit als mit dem Bosch Gen 4 mit 630WH. Bin alle drei ausgiebig Probe gefahren, dazu noch Brose und noch oft den Panasonic im Flyer, aber am Ende hat mich im anspruchsvollen Gelände der Motor von Giant überzeugt. Nachteil ist aber, das der Motor beim Giant untern weit raus steht und ich oft aufsetze (war grad in Finale auf den EWS Trails unterwegs, und da ist das schon zu beachten und die Linie ggf. anzupassen).

    Ich rate dir ausgiebig Probe zu fahren und nicht nach Preis oder Testergebnissen zu entscheiden!
    Bosch mit 630 Wh. Ganz neuer Akku?
  4. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Außerdem könnt ihr doch kein Vergleich machen ohne konstante.
    Gleiche Strecke mit Watt Pedalen. Dann kann ich vergleichen.
    aber alles andere ist ins Blaue geblasen.
    giant ihat der effizienteste Motor auf dem Markt.
  5. benutzerbild

    Kleinkoe

    dabei seit 10/2019

    Nun gibt es die neue Ride Control App:

    Man muss sich natürlich erst bei Giant registrieren 🙄

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!