Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Forestal Siryon – leichtes E-Enduro mit fortschrittlicher Technik, smarten Details und diversen Innovationen, die es bis dato noch nicht am E-MTB gab
Forestal Siryon – leichtes E-Enduro mit fortschrittlicher Technik, smarten Details und diversen Innovationen, die es bis dato noch nicht am E-MTB gab - Motor: Forestal EonDrive | Akkukapazität: 350 Wh | Federweg v/h: 170/170 mm | Gewicht: 17,4 kg | Preis: 7.999 € (UVP)
Das Display wurde im Oberrohr integriert
Das Display wurde im Oberrohr integriert - der einfach zu bedienende und gut lesbare Touchscreen ist wasserdicht, schlagfest, lässt sich mit Handschuhen bedienen und leuchtet hell
Die Rohrformen und Übergänge sind sehr fließend und modern gestaltet
Die Rohrformen und Übergänge sind sehr fließend und modern gestaltet
Auch eine Limited Edition ist verfügbar
Auch eine Limited Edition ist verfügbar - Kunden, die mit der Bestellung sofort bezahlen, sparen 500 €, denn hier kostet das Siryon nur 7.499 € und sie bekommen einen von 999 exklusiven Rahmen
Forestal App – die eigens entwickelte App dokumentiert alle wichtigen Daten der Fahrt
Forestal App – die eigens entwickelte App dokumentiert alle wichtigen Daten der Fahrt - das Siryon kann mit dem Smartphone verbunden werden und ermöglicht somit eine übersichtliche Datenanalyse
Forestal Smart Dashboard – das Display wurde in das Oberrohr integriert
Forestal Smart Dashboard – das Display wurde in das Oberrohr integriert - ein hochauflösender 3,2-Zoll-Transflexions-Touchscreen auf der Oberseite des Oberrohrs ermöglicht eine extrem fortschrittliche Art der Kommunikation mit dem E-MTB
Im Forestal Siryon ist ein EonDrive-Motor verbaut
Im Forestal Siryon ist ein EonDrive-Motor verbaut - der 1,95 kg leichte Motor wurde gemeinsam mit Bafang entwickelt, leistet 60 Nm max. Drehmoment und ist auf dem aktuellen Stand der Technik
Forestal Smart Trigger – Minimalistische Kontrolle
Forestal Smart Trigger – Minimalistische Kontrolle - die ergonomische Remote-Einheit wurde neu erdacht und konstruiert
Motor und Rahmen werden mit einem strapazierfähigen Protektor geschützt
Motor und Rahmen werden mit einem strapazierfähigen Protektor geschützt

Forestal Siryon: Schon länger wird gemunkelt, jetzt ist die Katze aus dem Sack. Forestal Siryon, die E-MTB-Neuheit aus Andorra, kommt mit eigenem Motor, viel Federweg, smarten Details und einem Gewicht unter 18 Kilogramm! Wir haben alle Infos, Details und Preise.

Diashow: E-MTB-Neuheiten 2020 – Forestal Siryon: Kommt hier der Levo-Killer?
Die Rohrformen und Übergänge sind sehr fließend und modern gestaltet
Auch eine Limited Edition ist verfügbar
Forestal Smart Dashboard – das Display wurde in das Oberrohr integriert
Das Display wurde im Oberrohr integriert
Forestal App – die eigens entwickelte App dokumentiert alle wichtigen Daten der Fahrt
Diashow starten »

Forestal Siryon

Infos und Preise

Forestal Siryon – ein Light-E-MTB der Enduro-Klasse. Das hübsche E-Enduro aus Andorra verfügt über einen formschönen Carbon-Rahmen mit 170 mm Federweg an Front und Heck. Schnelle 29-Zoll-Laufräder, solide Bremsen, ein eigens entwickeltes Motor-System mit Touchscreen-Display zeichnen dieses neu entwickelte E-MTB aus. Pate für dieses E-Mountainbike war übrigens kein geringerer als Cédric Gracia – gut gelaunter Partygänger, schneller Biker und lebende Legende aus der MTB-Freeride-Szene. Er ist von Anfang an dabei und entwickelt bei Forestal mit.

Sensationell ist das niedrige Gewicht dieses langhubigen E-Enduros. Das Forestal Siryon wiegt nämlich nur 17,4 kg und ist damit deutlich leichter als viele Modelle der Mitbewerber, verzichtet aber nicht auf Performance.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Touchscreen-Display, eigenes Motor-System
  • Gewicht 17,4 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Forestal EonDrive
  • Akkukapazität 350 Wh
  • Verfügbar ab sofort bestellbar
  • Preis 7.999 € (UVP)
  • www.forestal.com
Forestal Siryon – leichtes E-Enduro mit fortschrittlicher Technik, smarten Details und diversen Innovationen, die es bis dato noch nicht am E-MTB gab
# Forestal Siryon – leichtes E-Enduro mit fortschrittlicher Technik, smarten Details und diversen Innovationen, die es bis dato noch nicht am E-MTB gab - Motor: Forestal EonDrive | Akkukapazität: 350 Wh | Federweg v/h: 170/170 mm | Gewicht: 17,4 kg | Preis: 7.999 € (UVP)

Geometrie

Das Forestal Siryon ist in vier Rahmengrößen erhältlich. Mit einem Reach von 427 mm bei Rahmengröße S bis hin zu 507 mm beim XL-Rahmen dürften die allermeisten FahrerInnen genug Platz auf diesem leichten E-Enduro haben. Der Lenkwinkel beträgt 64°, damit kommt Ruhe ins Gefährt. 436 mm beträgt die Kettenstrebenlänge des hübschen Carbon-Rahmens.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gewicht: 17,4 kg (Rahmengröße M)

FramesizeRahmengrößeSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]420430465500
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]575615635655
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]9595110125
Reach [mm]Reach [mm]427457487507
Stack [mm]Stack [mm]613613626640
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]64646464
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]77777777
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]436436436436
Wheelbase [mm]Radstand [mm]1206123612801315

Ausstattung

Am Forestal Siryon sind nur allerfeinste Produkte verbaut. Das DVO-Fahrwerk liefert 170 mm Federweg und verspricht feinste Performance, die Crankbrother Synthesis Carbon-Laufräder drücken das Gewicht und rollen mit den 2,4″ breiten Panaracer-Reifen sicherlich erstklassig. Der 800 mm breite Lenker kommt von Forestal selbst und ist – wie soll es auch anders sein – aus Carbon gefertigt. Gebremst wird mit einer Magura MT7-Bremsanlage, die auf unterschiedlich große Bremsscheiben setzt (203 mm vorne, 180 mm hinten). Das Forestal Siryon ist für 7.999 € (UVP) zu haben. Wer schnell ist und direkt bei der Bestellung bezahlt, erhält übrigens den Vorteilspreis von 7.499 € (UVP)!

Dazu bietet Forestal auch eine App an, die über alle wichtigen Details einer Tour informiert und am Smartphone diverse Einstellungen erlaubt.

Forestal Siryon – Ausstattungsdetails bitte ausklappen

RahmenRahmenForestal Alpha Box Carbon Enduro 29" TR 170 / 170 mm Federweg / 2,4 kg
GabelGabelDVO Onyx Coil 29″ 170 mm
DämpferDämpferDVO Jade X Coil 230x65
SchalthebelSchalthebelSRAM GX Eagle
SchaltwerkSchaltwerkSRAM GX Eagle
KassetteKassetteSRAM XG-1275 Eagle
KurbelKurbelPraxis Carbon
BremseBremseMagura MT7 / 203/180 mm
LaufräderLaufräderCrankbrothers Synthesis E Carbon 29” Enduro
ReifenReifenPanaracer Romero 29 x 2.4 HO 3Comp.
SattelSattelFizik Monte Kium Enduro
SattelstützeSattelstützeCrankbrothers Highline 7
LenkerLenkerForestal Oxydon C / 800 mm
VorbauVorbauForestal Oxydon / 45 mm
MotorMotorForestal EonDrive
DisplayDisplayForestal Smart Dashboard
Akku / KapazitätAkku / Kapazität350 Wh
Max. DrehmomentMax. Drehmoment60 Nm
GewichtGewicht17,4 kg
Preis (UVP)Preis (UVP)7.999 €

Das Display wurde im Oberrohr integriert
# Das Display wurde im Oberrohr integriert - der einfach zu bedienende und gut lesbare Touchscreen ist wasserdicht, schlagfest, lässt sich mit Handschuhen bedienen und leuchtet hell
Die Rohrformen und Übergänge sind sehr fließend und modern gestaltet
# Die Rohrformen und Übergänge sind sehr fließend und modern gestaltet
Auch eine Limited Edition ist verfügbar
# Auch eine Limited Edition ist verfügbar - Kunden, die mit der Bestellung sofort bezahlen, sparen 500 €, denn hier kostet das Siryon nur 7.499 € und sie bekommen einen von 999 exklusiven Rahmen
Forestal App – die eigens entwickelte App dokumentiert alle wichtigen Daten der Fahrt
# Forestal App – die eigens entwickelte App dokumentiert alle wichtigen Daten der Fahrt - das Siryon kann mit dem Smartphone verbunden werden und ermöglicht somit eine übersichtliche Datenanalyse
Forestal Smart Dashboard – das Display wurde in das Oberrohr integriert
# Forestal Smart Dashboard – das Display wurde in das Oberrohr integriert - ein hochauflösender 3,2-Zoll-Transflexions-Touchscreen auf der Oberseite des Oberrohrs ermöglicht eine extrem fortschrittliche Art der Kommunikation mit dem E-MTB

Motor & Akku

Der Motor, der im Forestal Siryon arbeitet, wurde in einer Kooperation mit dem Motor-Giganten Bafang entwickelt. Der Forestal EonDrive ist 1,95 kg leicht und ist auf dem neuesten Stand der Technik. Das geringe Gewicht wurde durch die Verwendung von Titan und einem Magnesium-Gehäuse erzielt. Der kompakte Motor leistet ein maximales Drehmoment von 60 Nm und wird von einem 1,8 kg leichten 51V-Akku – der eine Kapazität von 350 Wh besitzt – mit Strom versorgt. Forestal gibt an, dass der Akku dank modernster Technik und einem Schnellladegerät in 1 Stunde und 24 Minuten zu 80 % wieder aufgeladen ist.

 AbmessungenGewichtDetails
Forestal EonDrive-Motor165 x 105 x 147 mm1,95 kg250 W / max. Drehmoment: 60 Nm
Forestal Aurora-Akku350 x 72 x 50,5 mm1,80 kg51 V / Kapazität: 350 Wh / Rapid Charge
  • Motor Forestal EonDrive
  • Akku Forestal Aurora
  • Akkukapazität 350 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Display Forestal Smart Dashboard

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Im Forestal Siryon ist ein EonDrive-Motor verbaut
# Im Forestal Siryon ist ein EonDrive-Motor verbaut - der 1,95 kg leichte Motor wurde gemeinsam mit Bafang entwickelt, leistet 60 Nm max. Drehmoment und ist auf dem aktuellen Stand der Technik
Forestal Smart Trigger – Minimalistische Kontrolle
# Forestal Smart Trigger – Minimalistische Kontrolle - die ergonomische Remote-Einheit wurde neu erdacht und konstruiert
Motor und Rahmen werden mit einem strapazierfähigen Protektor geschützt
# Motor und Rahmen werden mit einem strapazierfähigen Protektor geschützt

Meinung @eMTB-News.de

Specialized, nimm dich in Acht – das Forestal Siryon ist schlichtweg beeindruckend! Die smarten Details und innovativen Lösungen sind wegweisend und gehen einen völlig neuen Weg. Mit 170 mm Federweg und einem Gewicht von sagenhaften 17,4 kg zählt dieses Light-E-MTB zu den ganz heißen Neuheiten für die kommende Saison, zumal es sogar zu einem fairen Preis daher kommt. Wir freuen uns schon sehr auf einen ausführlichen Test!

Was haltet ihr vom brandneuen Forestal Siryon? Cooles Gefährt, oder?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten 2020 auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    slash-sash

    dabei seit 10/2016

    Das Focus ist/war wirklich der erste nennenswerte Versuch, dem ganzen Höher-Schneller-Weiter Wahn entgegenzuwirken und etwas leichtes auf die Beine zu stellen.
    Das „Focus-Problem“ (Stichwort Porsche Cayenne mit kleinen Tank) hatten wir ja an anderer Stelle schon zur Genüge diskutiert.
    Daher sehe ich das Focus auch nicht in der Light-eBike-Liga.
    Aktuell fallen mir da das Nox, das Zesty, das Levo SL und jetzt das Forestal ein.
    Der Markt ist da und wird weiter wachsen. Und genau das ist sehr erfreulich.
    hna schrieb:

    Wobei man ja sagen muss dass es in Wirklichkeit keine richtige Leichtbau-Bikes sind. Ein kleinerer Motor, ein deutlich kleinerer fest eingebauter Akku, und schon wird aus einem 22 kg Bike eben ein 18 kg Bike. Die weitere Gewichtsreduktion funktioniert dann nur noch über schwächere oder sehr preisintensive Komponenten.

    Sehe ich ein wenig anders. Es ist immer die Position der Sichtweise.
    Stelle ich mich auf das Treppchen eines Pushbikes, ist jedes „unterstützte“ Bike (zu) schwer. Schaue ich vom Gipfel der aktuellen eBikes runter, sind die light-eBikes eine Erlösung.
    Natürlich bleibt immer ein Motor und somit immer ein Akku. Und genau hier holst du die meiste Gewichtsreduktion raus.
    Die Anbauteile sind da nicht das gelbe vom Ei in der Gewichtsreduktion.
    Wie würdest du denn antreiben, um Gewicht zu sparen?


    Sascha
  2. benutzerbild

    Papa U

    dabei seit 03/2020

    tib02 schrieb:

    Wie beim MTB auch, was anderes hätte mich auch überrascht, ich würde (wenn ich es könnte) mit meinen 12 Kilo MTB auch keine 2 Meter Drops springen und mich dann wundern das es zerbröselt. Daher bin ich nach wie vor der Meinung, Leichtbau wäre bein den ETrailsMTB am sinnvollsten, aber die Welt braucht scheinbar nur noch Federmonster.


    ...ich glaube zudem, dass 10% aller gekauften Räder im "Hochpreissektor" mit "zu viel" Leistung in den Komponenten ausgestattet sind. Noch mehr schneller , höher , weiter? Wo führt das hin? Wieviele können von sich behaupten, ihr Bike an die Grenzen des machbaren auszureizen im Gelände? Muss es das teurere Equipment sein, oder reicht auch 'ne bezahlbare Maschine...?
    10T€ und mehr für'n Fahrrad ist doch Unglaublich...und 7.5T€ ist für das Angebotene kein Schnäppchen. (aktuell: Random Render und einige Andere Modellhersteller lassen grüssen)
    Und: zum Glück kann man ja (wenn Mann/Frau wissen was sie wollen) auf die Vorjahresmodelle "warten". Das sind dann faire Preise im SALE!
    (zeigt einem auch was für Gewinnspannen vorhanden sind)

    Und zur eigentlichen Themenfrage ist meine Meinung, dass das LEVO so schnell Keiner killt (ausser im Preis).
    Wie gesagt, meine persönliche. Meinung.
  3. benutzerbild

    Malfurion

    dabei seit 08/2019

    Papa U schrieb:

    .ich glaube zudem, dass 10% aller gekauften Räder im "Hochpreissektor" mit "zu viel" Leistung in den Komponenten ausgestattet sind.

    Ja das sehe ich auch so. Ich habe mir auch noch nie das Topmodel einer Serie zugelegt. Ich könnte es definitiv auch nicht ausreizen. Gerade bei den Light E-Bikes gibt es dazu leider überhaupt keine Alternative in den "unteren Regalen". Wahrscheinlich weil die Zielgruppe eher aus der Kategorie "ich will das absolute Maximum" kommt. Auch die Anderen Hersteller der Light EMTBS haben kaum unterschiedliche Modelle und schon gar keins mit moderaten Anbauteilen. Specialized hat zwar eins mit moderaten Anbauteilen, da ist der Preis aber leider trotzdem nicht moderat .

    Ich hoffe deshalb, dass diese Sparte zusehends an Anerkennung gewinnt, damit mehr Bikes in diesem Segment gebaut werden und die Vielfalt steigt.
    Ich bin gerne bereit 1-2 Kg mehr, weniger Federweg und auch weniger Performance in kauf zu nehmen, wenn das Bike dann dafür auch unter 5k bleibt.
  4. benutzerbild

    kawa3005

    dabei seit 07/2017

    Ich hoffe das wird nicht so ein Projekt wie das ... ein bunte Page inkl. Facebook schalten und im Net die Werbetrommel rühren...mehr nicht

    https://www.wicked-e-bike.com/
    https://ebike-news.de/wicked-fatbike-high-end-sportmaschinen-mit-tq-antrieb/171988/
  5. benutzerbild

    etoni

    dabei seit 07/2016

    .. immer noch lichtjahre vom levo sl sworks entfernt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!