• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Focus Jam² 6.8 Nine | Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität 625 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm | Preis: 4.799 € (UVP)
Focus Jam² 6.8 Nine | Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität 625 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm | Preis: 4.799 € (UVP)
Die Lackierung im zurückhaltenden Grau steht dem E-Fully hervorragend.
Die Lackierung im zurückhaltenden Grau steht dem E-Fully hervorragend.
Die E-Bike spezifizierte Fox 34 Gabel bietet 150mm Federweg.
Die E-Bike spezifizierte Fox 34 Gabel bietet 150mm Federweg.
Für genügend Bodenhalt sorgen die Maxxis Rekon Reifen.
Für genügend Bodenhalt sorgen die Maxxis Rekon Reifen.
Der Akku lässt sich anders als bei seinen Vorgängern mit Shimano Motor nun aus dem Unterrohr entnehmen.
Der Akku lässt sich anders als bei seinen Vorgängern mit Shimano Motor nun aus dem Unterrohr entnehmen.
Dieser Gummi-Puffer sorgt dafür, dass sich die Gabel nicht verdrehen lässt.
Dieser Gummi-Puffer sorgt dafür, dass sich die Gabel nicht verdrehen lässt.
4-Kolbenbremsen von Shimano sorgen für genügend Bremspower. Die Griffe sind bequem.
4-Kolbenbremsen von Shimano sorgen für genügend Bremspower. Die Griffe sind bequem.
Sehr cool wirken die Kühlrippen des neuen und formschön integrierten Bosch Performance CX Motors.
Sehr cool wirken die Kühlrippen des neuen und formschön integrierten Bosch Performance CX Motors.
Selbst schwierigste Uphill-Sektionen waren mit dem neuen Jam² trotz kürzer gewordener Kettenstreben möglich.
Selbst schwierigste Uphill-Sektionen waren mit dem neuen Jam² trotz kürzer gewordener Kettenstreben möglich.
Bergab konnten wir das Jam² auf den ruppigen Trails in Stuttgart nicht wirklich an seine Grenzen bringen.
Bergab konnten wir das Jam² auf den ruppigen Trails in Stuttgart nicht wirklich an seine Grenzen bringen.
Das Fahrwerk leistet seine Dienste und wir bleiben schön am Boden kleben.
Das Fahrwerk leistet seine Dienste und wir bleiben schön am Boden kleben.
Trails surfen geht mit dem Focus Jam² auch.
Trails surfen geht mit dem Focus Jam² auch.
Man muss jedoch schon etwas mehr an Kraft aufwenden...
Man muss jedoch schon etwas mehr an Kraft aufwenden...
... um das rund 23 Kilo schwere E-Enduro in die Lüfte zu befördern.
... um das rund 23 Kilo schwere E-Enduro in die Lüfte zu befördern.

Focus Jam² vorgestellt und getestet: Um den brandneuen Bosch Performance CX Motor herum hat Focus sein potentes und mit 150 mm Federweg ausgestattetes E-Enduro auf ein neues Level gehoben. Das bereits bestehende Jam², welches es nach wie vor mit Shimano Antrieb gibt, konnte mit Hilfe des kleineren Bosch Motors neu gestaltet werden. Wir waren bei der Vorstellung dabei und konnten bereits Fahreindrücke mit diesem waschechten E-Enduro sammeln.

Diashow: Focus Jam² - Die Neuauflage eines agilen 150 mm E-Enduros
... um das rund 23 Kilo schwere E-Enduro in die Lüfte zu befördern.
Das Fahrwerk leistet seine Dienste und wir bleiben schön am Boden kleben.
Focus Jam² 6.8 Nine | Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität 625 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm | Preis: 4.799 € (UVP)
Für genügend Bodenhalt sorgen die Maxxis Rekon Reifen.
Bergab konnten wir das Jam² auf den ruppigen Trails in Stuttgart nicht wirklich an seine Grenzen bringen.
Diashow starten »

Focus Jam²: Infos und Preise

EinsatzbereichEnduro
Federweg150-150 mm/150-150 mm
Laufradgröße27.5ʺ, 29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch
Akkukapazität625 Wh
Gewicht (o. Pedale)23,5 kg
Websitewww.focus-bikes.com
Preis: 4.799

Optisch ist das Rad nicht direkt als Neuheit erkennbar, denn der F.o.l.d. Hinterbau und die Rahmen Kinematik sind noch gleich geblieben. Bei genauerem Hinsehen erkennt man jedoch die Neuerungen. Vor allem hinsichtlich der Rahmengeometrie hat sich einiges getan. Das natürlich dank des neuen Bosch Performance CX Motors. Dank dessen kleiner gewordener Bauform konnten die Ingenieure kürzere Kettenstreben verbauen, was das E-Bike wesentlich agiler macht. Der Akku lässt sich zum Glück nun aus dem Unterrohr entnehmen und mit einem Flip-Chip kann man kinderleicht zwischen den Laufradgrößen 29“ und 27“ wechseln.

Insgesamt gibt es zu den bereits bestehenden Modellen mit Shimano Antrieb nun vier verschiedene Ausstattungs-Varianten mit Bosch Motor und einem Einstiegspreis von 4.299 € (UVP) – das von uns getestete Modell wechselt für 4.799 € (UVP) den Besitzer.

Hier findest du weitere E-Mountainbike Vergleichs- oder Einzeltests von eMTB-News.de

Focus Jam² 6.8 Nine
# Focus Jam² 6.8 Nine - Motor: Bosch Performance CX | Akkukapazität 625 Wh | Federweg v/h: 150/150 mm | Preis: 4.799 € (UVP)

Geometrie

Die abfahrtsorientierte Geometrie des neuen JAM² verschreibt sich noch stärker dem Fahrspaß auf dem Trail. Der Hinterbau ist 30 mm kürzer und verleiht dem Bike Wendigkeit, während der 1° flachere Lenkwinkel und ein 20 mm längerer Reach für noch mehr Laufruhe im ruppigen Gelände sorgen. Der F.o.l.d Hinterbau mit 150 mm Federweg spricht sensibel an und liefert genügend Endprogression für sportive Fahrweisen.

Gewicht: 23,5 kg (Rahmengröße M)

FramesizeRahmengrößeSMLXL
WheelsizeLaufradgröße27,5" + / 29"27,5" + / 29"27,5" + / 29"27,5" + / 29"
Seat Tube LengthSitzrohrlänge400 mm420 mm450 mm490 mm
Top Tube LengthOberrohrlänge573 mm600 mm630 mm661 mm
Head Tube LengthSteuerrohrlänge110 mm115 mm130 mm150 mm
ReachReach420 mm445 mm470 mm495 mm
StackStack607 mm612 mm625 mm644 mm
Head Tube AngleLenkwinkel66°66°66°66°
Seat Tube AngleSitzwinkel75°75°75°75°
Chainstay LengthKettenstrebenlänge427 mm427 mm427 mm427 mm
WheelbaseRadstand1163 mm1190 mm1221 mm1254 mm

Ausstattung

Bei unserem Modell, dem Focus JAM² 6.8 Nine, wurden wir komfortabel von einem Fox Fahrwerk am Boden gehalten. Stimmig waren auch die Vierkolben Shimano Bremsen mit 200 mm Bremsscheiben.

Focus JAM² – Ausstattungsdetails bitte ausklappen

ModellModellJam² 6.8 NineJam² 6.8 PlusJam² 6.7 NineJam² 6.7 Plus
FrameRahmen7005 hydroformed aluminium, 3D forging, 150 mm F.O.L.D. kinematic, 148x12 mm through axle, internal cable routing, post mount 200 mm
7005 hydroformed aluminium, 3D forging, 150 mm F.O.L.D. kinematic, 148x12 mm through axle, internal cable routing, post mount 200 mm
7005 hydroformed aluminium, 3D forging, 150 mm F.O.L.D. kinematic, 148x12 mm through axle, internal cable routing, post mount 200 mm
7005 hydroformed aluminium, 3D forging, 150 mm F.O.L.D. kinematic, 148x12 mm through axle, internal cable routing, post mount 200 mm
ForkGabelFox 34 Rhythm, sweep adjust, 15x110 mm QR
Fox 34 Rhythm, sweep adjust, 15x110 mm QR
Rock Shox Recon RL, 110x15 mm QR
Rock Shox Recon RL, 110x15 mm QR
ShockDämpferFox Float DPS Performance, 3-position lever, 210/55 mm, hardware: 25,0 x 8mm, custom tune
Fox Float DPS Performance, 3-position lever, 210/55 mm, hardware: 25,0 x 8mm, custom tune
RockShox Deluxe Select, 210/55 mm, hardware: 25,0 x 8mm, custom tune
RockShox Deluxe Select, 210/55 mm, hardware: 25,0 x 8mm, custom tune
ShifterSchalthebelShimano SLX M7100, 12-speed
Shimano SLX M7100, 12-speed
Shimano SLX M7100, 12-speed
Shimano SLX M7100, 12-speed
DerailleurSchaltwerkShimano Deore XT M8100, 12-speed
Shimano Deore XT M8100, 12-speed
Shimano SLX M7100, 12-speed
Shimano SLX M7100, 12-speed
CranksKurbelFSA CK-320, aluminium
FSA CK-320, aluminium
FSA CK-320, aluminium
FSA CK-320, aluminium
BrakesBremseShimano BR-MT520, 4 piston
Shimano BR-MT420, 4 piston
Shimano BR-MT520, 4 piston
Shimano BR-MT520, 4 piston
Tire frontVorderreifenMaxxis Rekon 2.6 Dual Exo TR
Maxxis Rekon+ 2.8 Dual EXO TR
Maxxis Rekon 2.6 Dual Exo TR
Maxxis Rekon+ 2.8 Dual EXO TR
Tire rearHinterreifenMaxxis Rekon 2.6 Dual Exo TR
Maxxis Rekon+ 2.8 Dual EXO TR
Maxxis Rekon 2.6 Dual Exo TR
Maxxis Rekon+ 2.8 Dual EXO TR
SeatSattelProxim W350
Proxim W350
Focus Trail SL
Focus Sport SL
SeatpostSattelstützeKindshock E30i, 31,6mm
Kindshock E30i, 31,6mm
Kindshock E30i, 31,6mm
Kindshock E30i, 31,6mm
BarLenkerBBB Ascension BHB-110, aluminium, riserbar, 780mm, rise: 20mm, backsweep: 9degree
BBB Ascension BHB-110, aluminium, riserbar, 780mm, rise: 20mm, backsweep: 9degree
BBB Ascension BHB-110, aluminium, riserbar, 780mm, rise: 20mm, backsweep: 9degree
BBB Ascension BHB-110, aluminium, riserbar, 780mm, rise: 20mm, backsweep: 9degree
StemVorbauBBB Jumper BHS-138
BBB Jumper BHS-138
BBB Jumper BHS-138
BBB Jumper BHS-138
MotorMotorBosch Performance CX Gen4, 75 Nm, 250 W
Bosch Performance CX Gen4, 75 Nm, 250 W
Bosch Performance CX Gen4, 75 Nm, 250 W
Bosch Performance CX Gen4, 75 Nm, 250 W
DisplayDisplayBosch Kiox
Bosch Kiox
Bosch Purion
Bosch Purion
BatteryAkku625 Wh
625 Wh
625 Wh
625 Wh
PowerLeistung250 W250 W250 W250 W
WeightGewicht23,5 kg
23,7 kg
23,5 kg
-
Price (RRP)Preis (UVP)4.799 €4.799 €4.299 €4.299 €

Die Lackierung im zurückhaltenden Grau steht dem E-Fully hervorragend.
# Die Lackierung im zurückhaltenden Grau steht dem E-Fully hervorragend. - Dank der Maxxis Weißwand-Reifen ist dieses E-Bike eine echte Style-Kanone.
Den Schaltvorgang der 12 Gänge übernimmt ein Shimano XT Schaltwerk.
# Den Schaltvorgang der 12 Gänge übernimmt ein Shimano XT Schaltwerk.
Ebenso von Shimano: Die 4 Kolben Bremsanlage mit 200 mm Bremsscheiben.
# Ebenso von Shimano: Die 4 Kolben Bremsanlage mit 200 mm Bremsscheiben.
Mit diesem Flip-Chip kann man einiges anstellen.
# Mit diesem Flip-Chip kann man einiges anstellen. - so lassen sich etwa die Laufradgröße und Geometrie ändern. Alternativ kann man den Lenkwinkel bei 27,5" Laufrädern verändern.
Gut zu sehen aber in hervorstehender Position: Das neue Knox Display von Bosch.
# Gut zu sehen aber in hervorstehender Position: Das neue Knox Display von Bosch.
Die Anbauteile des Jam² sind funktionell und stimmig.
# Die Anbauteile des Jam² sind funktionell und stimmig. - Die Laufräder haben einen sehr soliden Eindruck gemacht. Wir sind nämlich schon ruppig und flott unterwegs gewesen.
Der 150mm F.o.l.d. Hinterbau funktioniert im neuen Jam² tadellos.
# Der 150mm F.o.l.d. Hinterbau funktioniert im neuen Jam² tadellos. - Und sorgt, wie wir auf dem Trail gemerkt haben, für sehr viel Bodenkontakt.
Hier schlummern die gut dosierten 75 Nm des neuen Bosch Aggregats.
# Hier schlummern die gut dosierten 75 Nm des neuen Bosch Aggregats.
Nicht nur die technische Funktion der Kühlung, sondern auch die Optik des Motor-Gehäuses ist super.
# Nicht nur die technische Funktion der Kühlung, sondern auch die Optik des Motor-Gehäuses ist super.
Die Gabel fährt sanft auf Gummi-Stopper auf. Und der Akku lässt sich einfach aus dem Unterrohr entnehmen.
# Die Gabel fährt sanft auf Gummi-Stopper auf. Und der Akku lässt sich einfach aus dem Unterrohr entnehmen.
Über diese Platte lässt sich die Akku-Aufnahme arretieren, damit dieser perfekt rein und raus geht.
# Über diese Platte lässt sich die Akku-Aufnahme arretieren, damit dieser perfekt rein und raus geht.
4-Kolbenbremsen von Shimano sorgen für genügend Bremspower. Die Griffe sind bequem.
# 4-Kolbenbremsen von Shimano sorgen für genügend Bremspower. Die Griffe sind bequem.

Motor & Akku

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 75 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von Minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eierförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien, so wie es beim Jam² der Fall ist.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Bosch Performance CX Gen.4
  • Akku: 625 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • max. Drehmoment: 75 Nm
  • Display: Bosch Kiox

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Sehr cool wirken die Kühlrippen des neuen und formschön integrierten Bosch Performance CX Motors.
# Sehr cool wirken die Kühlrippen des neuen und formschön integrierten Bosch Performance CX Motors.

Auf dem Trail

Uphill

Trotz kürzerer Kettenstreben geht hier richtig was!

Das Focus Jam² kann richtig gut klettern. In engeren Kehren ist es jedoch mit seinen großen 29″ Laufrädern nicht das aller wendigste Rad. Dank des tiefen Schwerpunktes und des kraftvollen Bosch Motors konnten wir aber selbst die technischsten Passagen Bergauf hervorragend meistern. Der Sattel war ebenfalls bequem genug, um auch längere Strecken gemütlich sitzend fahren zu können.

Selbst schwierigste Uphill-Sektionen waren mit dem neuen Jam² trotz kürzer gewordener Kettenstreben möglich.
# Selbst schwierigste Uphill-Sektionen waren mit dem neuen Jam² trotz kürzer gewordener Kettenstreben möglich.

Downhill

Berg ab mit Vollgas? Das ist mit diesem E-Enduro kein Problem! Wir hatten auf den Testrunden eher den Eindruck, dass das Jam² etwas unterfordert war. Das ging allerdings auch etwas auf Kosten der Verspieltheit des E-Bikes. Man musste schon etwas mehr Kraft aufwenden, um beispielsweise kleinere Wurzelsektionen zu überspringen. Dafür ist das Jam² im ruppigen Gelände super stabil und fehlerverzeihend geblieben. Ein richtiges E-Race-Bike würden wir sagen.

Bergab konnten wir das Jam² auf den ruppigen Trails in Stuttgart nicht wirklich an seine Grenzen bringen.
# Bergab konnten wir das Jam² auf den ruppigen Trails in Stuttgart nicht wirklich an seine Grenzen bringen.

Trail

Richtig locker über Stock und Stein!

Wie schon erwähnt, kann das Jam² weitaus mehr als einfache Wurzelfelder oder Steinpassagen. Dennoch hatten wir unseren Spaß auf einfachen Singletrails und dank der komfortablen Position auf standen wir selbst nach etlichen Abfahrtskilometern noch entspannt im Rad. Sehr viel Popp liefert der 150mm Hinterbau nicht, eher hält er uns kontrolliert am Boden, weshalb wir dazu tendierten, immer schneller zu fahren.

Trails surfen geht mit dem Focus Jam² auch.
# Trails surfen geht mit dem Focus Jam² auch.
Man muss jedoch schon etwas mehr an Kraft aufwenden...
# Man muss jedoch schon etwas mehr an Kraft aufwenden...
... um das rund 23 Kilo schwere E-Enduro in die Lüfte zu befördern.
# ... um das rund 23 Kilo schwere E-Enduro in die Lüfte zu befördern.

Das ist uns aufgefallen:

  • Sehr potentes Fahrwerk Der F.o.l.d. Hinterbau arbeitet richtig gut, so gut, dass man sich schon etwas schwerer tut, auf leichten Trails verspielt zu fahren.
  • exponiertes Kiox-Display Das Bosch Kiox-Display sitzt sehr ausgesetzt auf dem Vorbau. Im Falle eines Sturzes könnte man es leicht verlieren oder beschädigen.

Fazit: Focus Jam²

„Ein waschechtes Hämmer-E-Enduro für den harten Traileinsatz“ Oliver Sonntag

Das Focus Jam² trägt zwar noch den gleichen Namen wie seine Shimano Vorgänger, hat mit dem neuen Bosch Motor aber eine völlig andere Charakteristik bekommen. Der Akku lässt sich nach unten herausnehmen, was nun wesentlich praktischer ist. Die Geometrie des Rahmens wurde etwas aggressiver ausgelegt und auf dem Trail kann man ordentlich Gas geben. Eine sehr runde Sache, die Focus da auf die Räder gestellt hat, sowohl optisch als auf im Fahrverhalten.

Pro
  • sattes Fahrwerk
  • coole Optik
Contra
  • etwas schwer
  • wenig verspielt
Nichts für schwache Nerven
# Nichts für schwache Nerven - Mit dem neuen Focus Jam² kann man so richtig Gas geben!

Was haltet ihr vom überarbeiteten Focus Jam²? Cooles Teil, oder?


Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account. Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Focus Jam² getestet

  • Stuttgart, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails, die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

Tester-Profil: Oliver Sonntag
62 cm82 kg85 cm73 cm182 cm
Am liebsten fahre ich Enduro, Downhill, Dirtjump, E-Enduro und Crosser – ich habe auf jedem Rad meine Gaudi. Primär geht´s mir um das schnelle Bergab fahren – ob im Bikepark oder auf selbst erklommenen Trails. Das E-Biken ist Neuland für mich aber macht mir ebenso mega Spaß. Unerreichten Spaßfaktor gibt´s für mich nur bei Rennen. Dabei findet man mich bei den meisten Enduro- und Downhill Massenstart Rennen. An jeder noch so kleinen Kante abziehen und das Rad in schräge Positionen zu manövrieren taugt mir ebenso ganz gut.
I like to ride Enduro, Downhill, Dirtjump, E-Enduro and Crosser – I have fun on every bike. My primary concern is to go fast on downhills – whether in the bike park or on self-climbed trails. E-biking is new for me, but it’s also super fun. Unmatched fun factor for me is only in races. You can find me at most enduro and downhill mass start races. Pulling off on every small edge and maneuvering the bike in oblique positions is just as good for me.
Fahrstil / Riding style
schnell und aggressiv, doch immer mit einem sicheren Abstand zum Chargen / fast and aggressive, but always with a safe distance to charging
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
Enduro / Enduro
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
hart und progressiv, langsamer Reebound / hard and progressive, slower reebound
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
lang und flach, aufrechte Fahr- und Sitzposition / long and flat, upright riding and sitting position

Focus Jam²

Einsatzbereich
XC: 4/10 – Trail: 8/10 – All-Mountain: 7/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 7/10
Motor + Akku
Bosch
Akkukapazität
625 Wh
Uphill
7/10
schlecht
super
Downhill
8/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
6/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
6/10
kurz
lang
Temperament
7/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Erklärung zum Systemgewicht
Das hier angegebene Gewicht ist die Summe aus den Einzelgewichten (E-Bike, Fahrer, Rucksack usw.), welches bei unserem Reichweitentest zum Einsatz kam.
  1. benutzerbild

    alpenfred

    dabei seit 05/2019

    Motorschutz fehlt! Das Gehäuse ist aus Magnesium, na da wird der einen oder anderen Kühlrippe bei Steinkontakt auf einmal ein Zacken fehlen...
  2. benutzerbild

    CubeRider1986

    dabei seit 08/2012

    alpenfred schrieb:

    Motorschutz fehlt! Das Gehäuse ist aus Magnesium, na da wird der einen oder anderen Kühlrippe bei Steinkontakt auf einmal ein Zacken fehlen...


    Seh ich genauso! Beim Centurion sieht man dass es anders geht!
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    webahoi

    dabei seit 09/2019

    Wie ist denn der aktuelle Stand der Dinge zum neuen Jam2? Eher auf die 2019er Modelle zurück greifen oder doch auf die 2020er? Gibt es schon Erfahrungen aus der Community?
  5. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Wenn du auf 2019 gehst, dann nur mit shimano.
    2020 shimano mit 760 Wh oder Bosch gen4.
  6. benutzerbild

    webahoi

    dabei seit 09/2019

    Ich kenne mich leider noch nicht so gut aus. Habe nur gehört, dass die Komponenten bei den neuen Modellen nicht mehr so gut wären. Ist das wirklich so? Und ist der Bosch im neuen Jam tatsächlich lauter als der Shimano? Hat da schon jemand Erfahrung mit? Geht ja schon um ca 1000€ Unterschied.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!