• de

Ghost Neuheiten 2018: wir waren für euch beim Ghost Stand auf der Eurobike 2018 und haben euch ein Video mitgebracht. Die Neuheiten aus dem Hause Ghost und ihre Besonderheiten werden euch vom Brand-Manager Maxi Dickerhoff präsentiert.

Im Frühjahr bei uns bereits im Ghost HybRide SL AMR X im Test und jetzt für euch nochmal vom Brand Manager Maxi Dickerhoff – einem der Köpfe hinter den Ghost-Bikes – vorgestellt. Die Produktpalette der vermeintlich „weltbesten“ E-Mountainbikes am Markt. Im Video könnt ihr euch die Modelle mit dem MX – Laufradmix nochmal genauer zu Gemüte führen.

Video: Die Ghost eBikes auf der Eurobike

Der sympathische Vollblut-Biker Maxi Dickerhoff weiss, von was er spricht! Wir halten es für besonders clever, wenn Firmen genau solchen Leuten das Zepter in die Hand geben und dadurch genau solche Räder entstehen. Weiter so!

Meinung @eMTB-News.de

Wir sind Fans von MX Laufrädern und hatten schon eine Menge Spaß auf den neuen Ghost E-Bikes. Wir sind gespannt, ob der Hersteller in Zukunft noch in Punkto Akku-Integration nachlegt, oder weiterhin auf seinen Performance-Vorzügen beharrt.

Wir waren beim Test schon begeistert von den Ghost Modellen und sind es immer noch! Welches Modell wäre euer Favorit?  


Alle Artikel über die News der Eurobike 2018

  1. benutzerbild

    rik

    dabei seit 12/2015

    Wir waren für euch beim Ghost Stand auf der Eurobike 2018 und haben euch ein Video mitgebracht. Die Neuheiten aus dem Hause Ghost und ihre Besonderheiten werden euch vom Produktentwickler Maxi Dickerhoff präsentiert.


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.emtb-news.de/news/eurobike-2018-ghost-news-video/]Eurobike 2018: Video: Ghost Neuheiten 2018 - präsentiert von Maxi Dickerhoff[/url]“ im Newsbereich lesen


    [url=https://www.emtb-news.de/news/eurobike-2018-ghost-news-video/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/54/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTgvMDcvYUhSMGNITTZMeTkzZDNjdVpXMTBZaTF1WlhkekxtUmxMMjVsZDNNdmQzQXRZMjl1ZEdWdWRDOTFjR3h2WVdSekx6SXdNVGd2TURVdlIyaHZjM1JmU0hsaVVtbGtaVjlUYkY5QlRWSmZTR1ZoWkdWeUxtcHdady5qcGc.jpg[/img][/url]
  2. benutzerbild

    GG71

    dabei seit 02/2008

    Ist Shimano wirklich leichter als Brose?
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Sera

    dabei seit 11/2007

    Der sympathische Vollblut-Biker Maxi Dickerhoff weiss, von was er spricht! Wir halten es für besonders clever, wenn Firmen genau solchen Leuten das Zepter in die Hand geben und dadurch genau solche Räder entstehen. Weiter so!


    Man könnte meinen Maxi hätte mal für / bei euch gearbeitet... ;)
  5. benutzerbild

    Deemer601

    dabei seit 01/2013

    Ich habe mein Ghost SL AMR X 7.7 wieder abbestellt. Nachdem Ghost meinen Händler 8 Wochen lang an der Nase herumgeführt hat und immer wieder Lieferdaten "in 2 Wochen" versprochen hat, hatte ich die Schnauze von dem Laden voll.

    Während alle Kanäle und Events mit den Kisten vollgespamt werden, kriegen Kunden die dafür 7000€ auf den Tisch legen wollen nen Vogel gezeigt. Da kann der sympathische Vollblutbiker noch so sehr wissen was er macht - Wenn man nur noch PR macht und seine Kunden verarscht gehört das quittiert.

    Ich habe letzten Endes ein wunderschönes Specialized LEVO S-Works für 7000€ anstatt 9999€ bekommen (war zufällig vorrätig) und bin extrem happy mit dem Bike - War auch schon in Leogang im Bikepark und kann sicher unterschreiben: Die 150mm reichen auch bei ruppiger Fahrweise. Also nicht verarschen lassen und lieber ein vorrätiges Bike kaufen und Spaß haben ;-)))
  6. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    Deemer601 schrieb:
    Ich habe mein Ghost SL AMR X 7.7 wieder abbestellt. Nachdem Ghost meinen Händler 8 Wochen lang an der Nase herumgeführt hat und immer wieder Lieferdaten "in 2 Wochen" versprochen hat, hatte ich die Schnauze von dem Laden voll.


    Nur 8 Wochen? Davon können Cube Kunden nur träumen.
  7. benutzerbild

    Deemer601

    dabei seit 01/2013

    hna schrieb:
    Nur 8 Wochen? Davon können Cube Kunden nur träumen.


    Nee, nach 8 Wochen hieß es dann, das Bike kommt "wahrscheinlich" in 4 Wochen. Dann war ich raus :-)
  8. benutzerbild

    Cookie

    dabei seit 03/2018

    Bei der Auswahl an Bikes muß man doch keine 8 Wochen auf ein Rad warten, gibt immer eine Alternative ganz ehrlich, ein Specialized S Works oder ein Ghost fürs selbe Geld, da würde ich auch nicht lange Überlegen
    Gruß Cookie
  9. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Deemer601 schrieb:
    Ich habe mein Ghost SL AMR X 7.7 wieder abbestellt. Nachdem Ghost meinen Händler 8 Wochen lang an der Nase herumgeführt hat und immer wieder Lieferdaten "in 2 Wochen" versprochen hat, hatte ich die Schnauze von dem Laden voll.

    Während alle Kanäle und Events mit den Kisten vollgespamt werden, kriegen Kunden die dafür 7000€ auf den Tisch legen wollen nen Vogel gezeigt. Da kann der sympathische Vollblutbiker noch so sehr wissen was er macht - Wenn man nur noch PR macht und seine Kunden verarscht gehört das quittiert.


    Geht mir genau so. Zuerst hieß es, Lieferung in 3 Wochen. Jetzt warte ich schon 8 Wochen auf ein Ghost Hybride SL AMR, habe keinen verbindlichen Liefertermin und überlege auch, ob ich den Vertrag stornieren soll. Wenn ein "unverbindlicher Liefertermin" verstrichen ist, kommt keine Nachricht von Ghost, einfach nichts. Super Betreuung! Ich kann niemand raten, ein Ghost-eMTB zu bestellen, wenn er damit in absehbarer Zeit fahren will.
  10. benutzerbild

    Edgecrusher

    dabei seit 05/2017

    Ich hatte ursprünglich ein Kato FS S6.7 bestellt. Nachdem der ursprüngliche Liefertermin nicht gehalten wurde, hatte der Händler sich samt Ghost Vertrieb ins Zeug gelegt und mir das 8.7 zum Hammerpreis angeboten. Dieses wurde dann auch termingercht geliefert.
    Vielleicht kann dein Händler bei Ghost was erreichen?
  11. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Der "Händler" ist ein Ghost-Premium-Shop. Auf meine erste Mail nach der Bestellung an die habe ich keine Antwort bekommen. Nachdem ich dann angerufen habe, sagten die, ich bekomme den Liefertermin von Ghost direkt, was dann auch geschehen ist. Den Rest habe ich schon geschrieben.
    Übrigens warte ich auf ein 8.7+. Vielleicht hast Du ja meins gekriegt.

    Ach ja, eins hatte ich noch vergessen. Beim zweiten Mal habe ich geschrieben, ich hätte nun gern einen verbindlichen Liefertermin. Die Antwort war, sie können mir zwar einen Liefertermin nennen, aber keinen verbindlichen.
    Helau!
  12. benutzerbild

    Edgecrusher

    dabei seit 05/2017

    Ne, deins kann es nicht sein, da Du ein SL AMR bumd ich ein KATO bestellt hab ;-)

    Unverbindlicher Termin ist natürlich Quatsch. Würde ich selbstverständlich auch nicht akzeptieren.
  13. benutzerbild

    dualist

    dabei seit 06/2018

    Sind denn absenkbare Federgabeln so ein großes Thema? Machen die 30mm viel aus und sind die absenkbaren Federgabeln genausogut wie die nicht absenkbaren?
  14. benutzerbild

    Delete1985

    dabei seit 09/2017

    Also ich habe eine Fox 36 Talas 160/130mm. Ich finde die 3cm sind im Uphill doch recht bemerkbar, das Vorderrad kommt dadurch nicht so schnell hoch. Federverhalten ändert sich derzeit etwas, sie wird härter bei 130mm. War am Anfang nicht so, die muss auch bald in die Wartung.

    Die Progression ist echt heftig kurz vor dem Durchschlag bei 160mm, ich pumpe da bei 75Kg Eigengewicht 12 Bar rein. Liegt aber auch wohl dran das diese Gabel für Freeride zugelassen ist. Bei einem 70cm Drop mit ca 25 Kmh und einem bescheuerten Absprungwinkel kommt man schon fast wie ein Stein auf, und die Gabel nutzt noch nicht einmal 150mm des Federweges. 2 mal habe ich es fast geschafft sie durch zuschlagen, waren aber grobe Fahrfehler.

    Im Bereich der 120mm fühlt sie sich wie jede andere Gabel an in der Preisklasse.

    Ich selber würde die Talas nicht gegen eine Float tauschen wollen obwohl sie wartungsintensiver sind. Je nach Fahrweise kannst du da ca 1/3 mehr Verschleiß mit ein berechnen. Mit 165 Bauteilen hält diese halt auch den Rekord.

    Von RS hatte ich bisher leider noch keine Absenkbare Gabel und kann dazu nichts sagen.
  15. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Habe gerade die Nachricht bekommen, dass mein Bike beim Händler angekommen ist.
    [LEFT][FONT=Verdana][COLOR=rgb(20, 20, 20)]was lange währt, wird endlich gut?
    Hoffentlich![/COLOR][/FONT][/LEFT]
  16. benutzerbild

    Edgecrusher

    dabei seit 05/2017

    Cool. Wir wollen zeitnah Bilder und einen Fahrbericht ;-)
  17. benutzerbild

    dualist

    dabei seit 06/2018

    @delete: Danke für deine Antwort.
  18. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Edgecrusher schrieb:
    Cool. Wir wollen zeitnah Bilder und einen Fahrbericht ;-)


    Ich habe das E-Bike aus Altersgründen gekauft, weil ich mit dem BioBike nicht mehr auf die "richtigen" Berge raufkomme. Bin MTBler seit 1993 und Selberschrauber. Bisher hatte ich ein Cannondale Prophet, das ich vor 10 Jahren auf Rohloff und Zahnriemenantrieb aufgerüstet hatte. Genau das fehlt mir jetzt, Schalten im Stand und keine dreckige Kette.

    Bilder, Fahrbericht, was soll ich schreiben? Wie ein Ghost Hybride SL AMR S 8.7+ mit 140 mm Federweg ausschaut, kann sich jeder im Netz anschauen. Und Fahrbericht, ich bin bis dahin 26“ BioBike gefahren. Da fühlt sich ein Mix aus 29 vorn und 27.5+ hinten schon anders an, es rollt gut auch bei ausgeschaltetem Motor, subjektiv besser als mein 26“ mit 2.4er Reifen.
    Ich bin erst eine richtige Tour gefahren, 1150 HM „Ums hintere Sonnwendjoch“ bei Bayrischzell, mit meiner Partnerin und die mit BioBike. Ich bin also „mit gebremstem Schaum“ maximal im Trail-Modus gefahren. Kilometer weiß ich jetzt nicht, aber der Tank war hinterher noch ¼ voll. Das gibt mir Hoffnung für die 1350 Höhenmeter von Vesio auf den Tremalzo.

    Verändert habe ich inzwischen folgendes: Den 780er Syntace Vector Carbon getauscht gegen einen Alu-Lenker mit mehr Rise und 700 mm Breite. Den Sattel habe ich getauscht gegen einen Speci Power Pro Elaston schwarz in 143 mm, der wurde hier auf eMTB vorgestellt und taugt mir gut. Mit dem originalen kam ich schon auf der Probefahrt nicht zurecht.Die Shimano Trigger habe ich getauscht gegen Taster. Besonders ergonomisch finde ich die Taster auch nicht, aber wie man bei einem Elektrobike Elektro-Trigger verbauen kann, kapiere ich nicht. Gewaltig ist des Bikers Kraft, wenn er mit dem Trigger schafft? Durch die Taster war jetzt auch Platz für einen Remote-Hebel für die Sattelstütze UNTER dem Lenker. Und das Display rechts unter dem Lenker habe ich getauscht gegen ein zentral vorn befestigtes, größeres Display, welches man nicht erst suchen muss, wenn man es während der Fahrt ablesen will. Es ist nun mal ein Elektrobike, das sieht man auch, da muss ich das Display doch nicht verstecken. Das Cockpit finde ich jetzt brauchbar.

    Mein Fazit: Für jemand, der noch nie ein Bike mit Rohloff und Zahnriemen gefahren ist, so sicher ein TOP-Bike. Mir aber fehlt da was.
  19. benutzerbild

    Scottch

    dabei seit 07/2018

    Ich finde die Shimano-Trigger super. Kommt natürlich drauf an wie man fährt.
    Wenn man einmal die Unterstützungsstufe einstellt und dann nie wieder ändert, sind Taster auch gut.
    Ich hingegen 'schalte' die Unterstützungsstufe dauernd hin und her, je nach Gelände und mit Trigger hat man den Lenker immer schön fest in der Hand...
  20. benutzerbild

    jopo

    dabei seit 12/2003

    Ich wollte hier eingentlich keine Diskussion pro oder contra Trigger lostreten, aber dazu muss ich noch was schreiben. Trigger wurden ursprünglich erfunden, um ein mechanisches Schaltwerk per Hebelkraft leicht zu bedienen. Da aber Millionen von Bikern an diese Funktion gewöhnt sind, gibt es die Teile nun auch elektrisch.

    Nun gibt es auch Taster, welche dieselbe Funktion haben. Damit sich die Biker aber nicht zu sehr umgewöhnen müssen, funktionieren die nicht wie eine Tastatur-Taste, sondern wie eine Wippe, also ähnlich wie Triggerhebel. Damit diese Wippen nicht zu ergonomisch ausfallen, sind sie auf der Lenkerinnenseite fix und außen beweglich. Wenn man links eine Faust macht und den Daumen nach vorn bewegt, bewegt sich der Daumen auf einer Kreisbahn nach links. Der Taster bewegt sich aber nach rechts, also genau entgegengesetzt. So ein Schwachsinn! Das heißt, wenn man den Schalter ganzflächig mit dem Daumen bedeckt und drückt, passiert genau nix. Man darf die Taste also nur linksaussen drücken. Damit das nicht zu einfach ist, ist der Taster mit einem hohen Rand eingefasst.

    Wenn man die Dinger ergonomisch optimal benutzen will, muss man sie entweder um 180 Grad drehen, aber dann funktionieren sie genau umgekehrt, oder man tauscht die Seiten, dann schaltet man links und ändert die Unterstützungsstufen rechts. Beides ist nicht optimal, aber was ist schon perfekt?!

    Vielleicht sind Trigger doch die bessere Wahl, jedenfalls so lange, bis die fünfte oder zehnte Taster-Generation ergonomisch besser gestaltet ist.

    PS. Ich habe beim Schalten mit Taster auch noch vier Finger einer Hand am Lenker!

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!