• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Die Lesbarkeit des Farb-Displays ist gut
Die Lesbarkeit des Farb-Displays ist gut - und die Nutzeroberfläche kann individualisiert werden
Bosch liefert mit dem Kiox ein smartes Farb-Display ab
Bosch liefert mit dem Kiox ein smartes Farb-Display ab - das auf E-Mountainbikes ebenso wie auf E-City- oder E-Trekking-Bikes punkten kann
Das Bosch Kiox Display wird durch einen Magneten gehalten
Das Bosch Kiox Display wird durch einen Magneten gehalten - und lässt sich einfach abnehmen, wenn das E-Bike mal geparkt wird
Falls von vorne ein Ast gegen das Display schlägt
Falls von vorne ein Ast gegen das Display schlägt - könnte es passieren, dass der Magnet das Display nicht halten kann
Ganz schöner Kabel-Salat
Ganz schöner Kabel-Salat - während das Intuvia-Display die Kabel noch verdeckt haben und für ein aufgeräumtes Cockpit sorgten, werden die Kabel vom neuen Kiox weniger verdeckt
Das kompakte Display sitzt mittig über dem Vorbau
Das kompakte Display sitzt mittig über dem Vorbau - und sieht dabei sehr stylisch aus
Das smarte kompakte Bosch Kiox kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone
Das smarte kompakte Bosch Kiox kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone
Mit der Remote-Einheit kann man durch das Menü des Kiox-Displays manövrieren
Mit der Remote-Einheit kann man durch das Menü des Kiox-Displays manövrieren
Felix Neureuther ist der neue Markenbotschafter von Bosch eBike Systems
Felix Neureuther ist der neue Markenbotschafter von Bosch eBike Systems

Bosch: Der Premium-Hersteller stellt auf der Eurobike 2018 ein neues Display vor. Mit dem kompakten Kiox zeigt Bosch ein zentral platziertes Farb-Display, das via Bluetooth mit dem Smartphone kommunizieren kann. Wir haben erste Information für euch.

Bosch Kiox Display

Die Lesbarkeit des Farb-Displays ist gut
# Die Lesbarkeit des Farb-Displays ist gut - und die Nutzeroberfläche kann individualisiert werden

Das Bosch Kiox Display ist kompakt und mittig platziert

Bosch hat auf seine Fans gehört und zeigt ein kompaktes Farb-Display. Das mittig platzierte Kiox besitzt einen 1,9″ großen Monitor und wird direkt über dem Vorbau montiert. Durch die zentrale Positionierung ergibt sich ein idealer Ablesewinkel. Kratzer und Beschädigungen werden durch die Verwendung von robustem Gorilla-Glas vermieden.

Die Displaybeleuchtung passt sich automatisch der Umgebungssituation an und das Display ist mit kratzfestem Gorilla-Glas versehen. Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung und im Dunkeln ist das 1,9 Zoll große, hochauflösende Farbdisplay sehr gut lesbar. Der integrierte Akku des Displays liefert im Off-Board-Modus (=vom E-Bike abgenommen) bis zu 20 Minuten Strom und zeigt dabei eine Zusammenfassung der eigenen Tagesaktivitäten an.

Bosch liefert mit dem Kiox ein smartes Farb-Display ab
# Bosch liefert mit dem Kiox ein smartes Farb-Display ab - das auf E-Mountainbikes ebenso wie auf E-City- oder E-Trekking-Bikes punkten kann
Das Bosch Kiox Display wird durch einen Magneten gehalten
# Das Bosch Kiox Display wird durch einen Magneten gehalten - und lässt sich einfach abnehmen, wenn das E-Bike mal geparkt wird
Falls von vorne ein Ast gegen das Display schlägt
# Falls von vorne ein Ast gegen das Display schlägt - könnte es passieren, dass der Magnet das Display nicht halten kann
Ganz schöner Kabel-Salat
# Ganz schöner Kabel-Salat - während das Intuvia-Display die Kabel noch verdeckt haben und für ein aufgeräumtes Cockpit sorgten, werden die Kabel vom neuen Kiox weniger verdeckt
Das kompakte Display sitzt mittig über dem Vorbau
# Das kompakte Display sitzt mittig über dem Vorbau - und sieht dabei sehr stylisch aus
Das smarte kompakte Bosch Kiox kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone
# Das smarte kompakte Bosch Kiox kommuniziert via Bluetooth mit dem Smartphone
Mit der Remote-Einheit kann man durch das Menü des Kiox-Displays manövrieren
# Mit der Remote-Einheit kann man durch das Menü des Kiox-Displays manövrieren

Dank Bluetooth wird das Kiox zum idealen Trainingspartner, denn es kann mit dem Smartphone oder einem Pulsmesser kommunizieren. Mit einem optionalen Brustgurt können sich Kiox-Nutzer einfach darüber informieren, in welchem Pulsbereich sie sich aktuell befinden und können somit ihr Training optimal steuern. Die Bluetooth Low Energy Schnittstelle bietet zudem die Möglichkeit, Updates der Kiox Software ohne Kabelverbindung auf den Bordcomputer zu laden.

Gesteuert wird der Bordcomputer über die separate Bedieneinheit „Remote Compact“ am Lenker. Der deutlich spürbare Tastendruck gibt dem eindeutige Rückmeldung.

Felix Neureuther wird Marken-Botschafter

Felix Neureuther ist der neue Markenbotschafter von Bosch eBike Systems
# Felix Neureuther ist der neue Markenbotschafter von Bosch eBike Systems

Anders als diverse E-Bike-Hersteller setzt Bosch nicht auf ehemalige Sportprofis, sondern platziert einen richtig bekannten Sportler als Marken-Botschafter, nämlich Felix Neureuther. Der sympathische Ski-Profi aus Garmisch-Partenkirchen wird zum Gesicht von Bosch eBike System und künftig von diversen Plakaten und Transparenten zu uns rüber lächeln.

Meinung @eMTB-News.de

Das Bosch Kiox kann mit neuen Techniken punkten. Die Lesbarkeit und die zentrale Position machen dieses Display zu einem kompakten Begleiter auf dem E-Bike.

Die Unterstützungs-Modi werden durch unterschiedliche Farben gekennzeichnet und die Informationen sind übersichtlich platziert. Gefallen hat uns die Möglichkeit, dass dieses Display via Bluetooth mit dem Smartphone kommuniziert und diverse Ansichtsmodi individuell gestaltet werden können.

Die Magnethalterung ist zwar sehr smart, aber wir befürchten im Falle eines Sturzes könnte das Kiox Display schnell verloren gehen.

Was haltet ihr vom neuen Kiox Display? Welches Display nutzt ihr?


Alle Artikel über die News der Eurobike 2018

  1. benutzerbild

    ottovalvole

    dabei seit 03/2011

    Gefällt mir, hat aber noch Potential.

    Remote bitte kabellos, das Geschwür ist echt oldschool. Kabel zur Antriebseinheit lass ich mir ja noch gefallen, aber der Strang zum Lenkerende geht so gar nicht.

    • Strava Anbindung, oder zumindest Exportmöglichkeit der Daten?
    • der Offboard Modus iss ne piffige Idee find ich
    • Navigation oder zumindest Abbiegehinweise wenn mit Smartphone App gekoppelt?
    • zuverlässiger Leistungsmesser für getretene Leistung wär toll
    Aber grundsätzlich gefällt mir die Richtung, auch wenn mir eine ANT+ Anbindung ans Purion lieber wäre, dann läuft das Mitm zB. nem Edge zusammen und alles iss schick

    Grüße Tom
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    So ein Display ist immer eine proprietäre Lösung. Sehr viel interessanter wäre ein kleiner Bluetooth/Ant+ Dongle welcher, ähnlich wie ein Tuningmodul, direkt an den CAN-Bus gesteckt wird und der alle Daten wie Kadenz, Motorleistung, Fahrerleistung usw. als Sensoren darstellt.

    Dazu eine schöne App in welcher man die Sensoren einbinden kann. Dann kann man selber entscheiden welche Werte man gerne aufzeichnen will und ob man das Handy dazu einfach im Rucksack oder Tasche hat oder am Lenker zum Navigieren.

    Und gerade mit dem MTB muss man nicht bei jeder Ausfahrt navigieren oder die Strecke aufzeichnen sodass im Alltag ein Display wie das Purion völlig ausreichend ist.
  4. benutzerbild

    Rumms

    dabei seit 08/2017

    Der Weg ist eigentlich der Richtige, aber leider wieder nicht bis zum Ende gedacht. Die Meisten wollen nur die Sensordaten haben und aufzeichnen, dies gerne entweder in einer App, in einem Edge o.ä., von mir aus auch was Smartes von Bosch. Aber es gibt immer nur Insellösungen, von denen keine vollständig ist. Ok, das Cobi System geht in die Richtung, aber das ist wieder ein richtiger Trümmer am Lenker. Mal sehen was per Bluetooth alles an das Smartphone übertragen wird.

    Mir würde ebenfalls das Purion reichen, das per Bluetooth die Daten an mein Phone sendet und ich zeichne dort per Rubitrack oder Ähnlichem auf. Wenn dann meine Smartwatch noch die Pulsdaten zuliefert, wäre es perfekt.

    Dabei geht es mir weniger um die Bezahlung des ganzen Kram, sondern um eine möglichst einfache Funktionsweise des technischem Equipments, das ich eh schon nutze.

    Das ganze Kabelgeraffel ist auch nicht so mein Ding, mir ist jetzt schon viel zu viel an meinem eMTB dran.
  5. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    hna
    Magnethalterung im harten Geländeeinsatz, ob das gut geht? Ansonsten sicher ein guter Ansatz und Alternative zum sperrigen Nyon.

    Aber Felix Neureuter als Markenbotschafter? Was hat der mit E-Bikes zu tun? Hätte man da nicht irgendeinen halbwegs bekannten Radrennfahrer nehmen können?
    C.Hill
    Kompakt? Unförmig, ungeschützt oder aufgesetzt fände ich passender. Aber immerhin haben sie auf die Fans gehört :coldsweat::coldsweat::coldsweat:

    Fährt der Felix jetzt ebike Rennen? Nix für ungut, aber man muss doch nicht für alles seinen guten Namen hergeben...
    Das ist doch genau der Clou. Wen will denn Haibike zum Kauf ihrer Räder überzeugen. Genau die, die mit ebikes bisher nichts zu tun hatten und dafür nehme man einen Sportler, den fast alle in der Zielgruppe kennen. Marketingtechnisch gesehen ein Topdeal.....

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den E-MTB Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Eintragen
close-image