• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Sachs RS – perfekt für E-Mountainbikes
Sachs RS – perfekt für E-Mountainbikes - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Im Testrad hatte Sachs den GT 525 noch mit einer Folie beklebt, damit man Form und Details nicht erkennen kann
Im Testrad hatte Sachs den GT 525 noch mit einer Folie beklebt, damit man Form und Details nicht erkennen kann
Sachs CT 725 – der Cargo-Motor von Sachs
Sachs CT 725 – der Cargo-Motor von Sachs - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W
Sachs RS 845 – der Motor, der für S-Pedelecs entwickelt wurde
Sachs RS 845 – der Motor, der für S-Pedelecs entwickelt wurde - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W
Sachs verpackt sein ABS in kleine Zylinder, die sogar im Inneren passend dimensionierter Rahmen verbaut werden können
Sachs verpackt sein ABS in kleine Zylinder, die sogar im Inneren passend dimensionierter Rahmen verbaut werden können
Wenn das ABS eingreift, dann leuchtet die kleine Leuchte am Lenker
Wenn das ABS eingreift, dann leuchtet die kleine Leuchte am Lenker

Sachs Micro Mobility stellt auf der Eurobike 2019 eine ganze Reihe Motoren vor, die für unterschiedliche Einsatzzwecke konzipiert worden sind. Neben einem Motor für E-Cargobikes gibt es jetzt den 2,8 kg leichten GT 525, der sich ideal für E-Hardtails und E-Citybikes eignen sollte. Darüber wurde das ABS von Sachs zur Serienreife geführt und konnte von uns vor Ort bereits ausprobiert werden.

Engineered in Germany & made in Europe – mit diesen Argumenten möchte das junge Joint Venture Sachs Micro Mobility beim Konsumenten punkten und stellte bereits 2018 auf der Eurobike seinen ersten Motor für E-Bikes vor. Der Sachs RS schlug damals hohe Wellen und nach ersten Testfahrten am Gardasee wurde deutlich, dass dieses kompakte Kraftpaket den Markt der E-Bike-Motoren gehörig auf den Kopf stellen könnte. Jetzt zeigt das Unternehmen weitere Motoren und positioniert passende Aggregate in unterschiedlichen Segmenten, wie zum Beispiel E-Lastenräder oder E-Citybikes. Dazu kommt noch das serienreife ABS, welches auf der Eurobike getestet werden konnte.

Diashow: Sachs Neuheiten 2020 - Passende Motoren für unterschiedliche Einsatzzwecke
Sachs RS 845 – der Motor, der für S-Pedelecs entwickelt wurde
Sachs verpackt sein ABS in kleine Zylinder, die sogar im Inneren passend dimensionierter Rahmen verbaut werden können
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
Sachs RS – perfekt für E-Mountainbikes
Im Testrad hatte Sachs den GT 525 noch mit einer Folie beklebt, damit man Form und Details nicht erkennen kann
Diashow starten »

Sachs RS 925 – passend für E-Mountainbikes

Mit 3,5 kg platziert sich der Sachs RS im Mittelfeld der Gewichtswertung. In Sachen Leistung landet er auf dem Podest der Drehmoment-Bestenliste. Satte 110 Nm leistet der 48 V-Motor und hält seinen Peak von 700 W über 3 Minuten aufrecht – das schafft aktuell kein anderer Mittelmotor an E-Bikes.

Dieser Motor gehört mit 48 V zur neuesten Generation Elektromotoren, die nach der Gleichung „höhere Spannung = weniger Leistungsverluste = bessere Effizienz“ arbeiten. Sämtliche Dichtungen und Lager im Motor sind für eine Lebensdauer von mind. 30.000 Kilometer ausgelegt. Bei einer gefahrenen Jahresstrecke von ca. 5.000 km überlebt der Motor also so ziemlich jedes Anbauteil am E-Bike.

Besonderes Augenmerk wurde auf ein intelligentes Hitzesystem gelegt, weshalb es mit diesem Motor möglich ist, die Spitzenleistung von 700 Watt an der Getriebeausgangswelle zu erzielen  – ein absoluter Spitzenwert. Egal wie lang und steil die Auffahrt ist, dieser Motor knickt nicht ein!

  • Max. Drehmoment 110 Nm
  • Unterstützungsfaktor 480 %
  • Spannung: 48 V
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Spitzenleistung 700 W
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Display: Kompatibel mit diversen Displays (Marquardt, Bloks, Sigma, Metz, …)

Der Sachs RS ist ein heißer Anwärter dafür, direkt auf das Podium der besten E-MTB-Motoren zu stürmen. Mit einem maximalen Drehmoment von 110 Nm und der Standfestigkeit seine Spitzenleistung über satte 3 Minuten parat zu haben, kann er schon in der Vorserie absolut überzeugen. Der 48 V-Motor pendelt sich in der Geräuschentwicklung im Mittelfeld ein, wirkt aber nicht störend oder aufdringlich laut. Wenn jetzt noch die Modulation der Unterstützungsstufen seitens der Software richtig abgestimmt wird, dann bescheinigen wir dem Sachs RS einen Platz in der Bestenliste.

Sachs RS – perfekt für E-Mountainbikes
# Sachs RS – perfekt für E-Mountainbikes - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W

Sachs GT 525 – 2,8 kg leicht und sehr leise

Leicht und kompakt – das trifft auf den neuen Sachs GT 525 zu. Der kleine Motor wiegt nur 2,8 kg und hat in der aktuellen Version ein max. Drehmoment von 55 Nm. Laut Sachs könnte der Motor mehr leisten, wird aber aktuell bei 55 Nm abgeriegelt. Damit passt er hervorragend in E-Cityräder und eignet sich gut für den Einsatz im urbanen Raum. Aber auch ein E-Gravelbike oder ein E-MTB Hardtail könnte mit diesem Motor bestückt werden.

  • Max. Drehmoment 55 Nm
  • Unterstützungsfaktor 320 %
  • Spannung: 48 V
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Spitzenleistung 600 W
  • Gewicht: 2,8 kg
  • Display: Kompatibel mit diversen Displays (Marquardt, Bloks, Sigma, Metz, …)

Der Sachs GT 525 konnte nach einer kurzen Testfahrt beeindrucken. Zwar liefert dieser 2,8 kg leichte Motor aktuell nur 55 Nm max. Drehmoment, unterstützt dabei aber sehr leise und smooth. Wir können uns diesen Motor sehr gut in einem E-MTB Hardtail oder einem E-Gravelbike vorstellen und wünschen Sachs einen potenten Hersteller, der den Mut hat, neue Wege zu gehen.

Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
# Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
# Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City
# Sachs GT 525 – kompakt und 2,8 Kilogramm leicht – ideal für E-Hardtails oder alle E-Bikes für die City - Maximales Drehmoment: 55 Nm | Unterstützungsfaktor: 320 % | Spitzenleistung: 600 W
Im Testrad hatte Sachs den GT 525 noch mit einer Folie beklebt, damit man Form und Details nicht erkennen kann
# Im Testrad hatte Sachs den GT 525 noch mit einer Folie beklebt, damit man Form und Details nicht erkennen kann

Sachs RS 845 – für S-Pedelecs

Der RS 845 ist für den Einsatz an schnellen S-Pedelecs gedacht, unterstützt bis 45 km/h und besitzt eine angepasste Software.

  • Max. Drehmoment 110 Nm
  • Unterstützungsfaktor 420 %
  • Spannung: 48 V
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Spitzenleistung 700 W
  • Gewicht: 3,5 kg
  • Display: Kompatibel mit diversen Displays (Marquardt, Bloks, Sigma, Metz, …)
Sachs RS 845 – der Motor, der für S-Pedelecs entwickelt wurde
# Sachs RS 845 – der Motor, der für S-Pedelecs entwickelt wurde - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W

Sachs CT 725 – gedacht für schwere Lasten

E-Cargobikes haben andere Anforderungen an Motoren als etwa leichte E-Roadbikes. Denn hier müssen schwere Lasten schnell beschleunigt werden und problemlos von A nach B gefahren werden. Eine spezielle Software ermöglicht eine passende Modulation der Unterstützungsstufen und macht den Sachs CT 725 ideal für den Einsatz an schweren E-Lastenrädern.

  • Max. Drehmoment 110 Nm
  • Unterstützungsfaktor 420 %
  • Spannung: 48 V
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Spitzenleistung 700 W
  • Gewicht: 3,6 kg
  • Display: Kompatibel mit diversen Displays (Marquardt, Bloks, Sigma, Metz, …)
Sachs CT 725 – der Cargo-Motor von Sachs
# Sachs CT 725 – der Cargo-Motor von Sachs - Maximales Drehmoment: 112 Nm | Unterstützungsfaktor: 420 % | Spitzenleistung: 700 W

Sachs ABS – Steigerung der Sicherheit

Sicherheit wird bei Sachs Micro Mobility großgeschrieben und genau aus diesem Grund wurde gemeinsam mit Magura und BFO ein ABS für E-Bikes entwickelt. Die 300 g leichten Module des Sachs Anti-Blockier-Systems sind zylindrisch gestaltet und weisen ein geringes Einbauvolumen auf. Durch verschiedene Sensoren erkennt die Steuerungssoftware in Sekundenbruchteilen, ob ein Laufrad gerade blockiert oder das Vorderrad überbremst. Vor allem Letzteres ist eine der Hauptunfallursachen bei E-Bikes im Straßenverkehr. Der sogenannte „Aktuator“ reagiert, bevor das Laufrad blockiert und man sich überschlagen würde.

  • mehr Sicherheit für ungeübte eBiker
  • kürzerer Bremsweg
  • kein Wegrutschen beim Überbremsen

Wir können uns gut vorstellen, dass das kompakte Sachs ABS zukünftig im Inneren der Rahmenrohre verbaut wird und somit unsichtbar für mehr Sicherheit sorgen wird. Daumen hoch für diese technische Innovation. Das Sachs ABS stellt einen massiven Zugewinn an Sicherheit im urbanen Umfeld dar und wir würden uns mehr E-Trekking- und E-City-Bikes mit dieser technischen Innovation wünschen.

Sachs verpackt sein ABS in kleine Zylinder, die sogar im Inneren passend dimensionierter Rahmen verbaut werden können
# Sachs verpackt sein ABS in kleine Zylinder, die sogar im Inneren passend dimensionierter Rahmen verbaut werden können
Wenn das ABS eingreift, dann leuchtet die kleine Leuchte am Lenker
# Wenn das ABS eingreift, dann leuchtet die kleine Leuchte am Lenker

Wie gefallen euch die Motoren von Sachs? Könnte dies eine Alternative zum Branchenriesen Bosch sein?


Hier findest du die Neuheiten 2020 die auf der Eurobike 2019 präsentiert wurden

  1. benutzerbild

    tib02

    dabei seit 05/2016

    110Nm/700Watt.. das Wettrüsten geht weiter, für mich der falsche Weg, weg vom Rad hin zum Motorrad. :frown:
  2. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    Sehe ich jetzt nicht so eng, das ist was für mich wichtig ist:

    Sämtliche Dichtungen und Lager im Motor sind für eine Lebensdauer von mind. 30.000 Kilometer ausgelegt.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    freerider71

    dabei seit 09/2019

    Sehr geil, da bin i vom uphill no schneller im Downhill Modus
    z.Z. fahr ich Yamaha der geht auch brachialer wie der Bosch...
  5. benutzerbild

    Bit

    dabei seit 05/2016

    Sachs muss ja etwas bieten, mit einer Bosch oder Shimano Kopie wird es noch schwieriger im Markt.

    Der Motor ist sehr interessant, auch wenn ich jetzt nicht unbedingt 110nm benötige - 90-95 sind so für mich der Sweetspot. Aber besser Leistung zur Verfügung haben und nicht benötigen wie umgekehrt.

    Bin gespannt wer den Motor anbieten wird und wie die Produkte platziert werden, vor allem mit welchen Batterien.

    Es kann ja nicht nur Fazua geben

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!