• de

DVO – Federungs-Experte aus den USA – stellt speziellen Stahlfederdämpfer und eine angepasste Federgabel für E-Mountainbikes vor. Wir haben uns die Produkte und Neuheiten von DVO auf der Eurobike 2019 genauer erklären lassen. Alle Details gibt’s im Video.

Der DVO Jade-X ist ein Stahlfederdämpfer, der mit einem angepassten Tune, einer modifizierten Feder und einer dickeren Kolbenstange an die speziellen Anforderungen von E-Mountainbikes angepasst wurde. Um das Portfolio komplett zu machen, hat DVO auch eine überarbeitete Federgabel im Programm. Daniel Gareus, Head of Marketing & Communications von Cosmic Sports, erklärt uns die Neuheiten von DVO im Video.

DVO 2020

Viel grün gibt es wie immer am Stand von DVO zu sehen
# Viel grün gibt es wie immer am Stand von DVO zu sehen - Der amerikanische Suspension-Spezialist zeigt uns den Jade X, den Jade Twin, die Onxy SC 29 und die E-spezifischen Gabeln.
  • Jade X ab November verfügbar
  • Neuer Jade Twin in Arbeit
  • Neue Onyx SC 29″
  • Neue E-Bike Serie
  • Preis Jade X 549,99 Euro
  • Preis Onyx SC 29″: 999,99 Euro

DVO baut sein Dämpfer-Portfolio kräftig aus. Neben dem bereist zum Sea Otter angeteaserten Jade X sind ist ein Jade Twin und ein neuer Topaz in Arbeit. Fürs Vorderrad gibt es die Onxy SC jetzt auch als 29″-Ausführung und DVO stellt spezielle E-Bike-Gabeln vor.

Mit dem Jade X will man vor allem auf die steigende Nachfrage von Coil-Dämpfern im Enduro-Sektor reagieren. Ausgleichsbehälter und Dämpfungs-Einheit erinnern stark an den Topaz 2 – rein funktionell sind die beiden Dämpfer auch sehr ähnlich aufgebaut. Beim Stahlfeder-Modell wurde besonders lange mit der Lockout-Härte experimentiert – dieser soll laut Gründer und Eigner Bryson Martin sehr hart ausfallen und früh einsetzen. So arbeitet sich der Dämpfer im gelockten Modus etwas heraus aus dem Sag und man versinkt bergauf nicht im Federweg. Eine aufrechtere und entspanntere Sitzposition sind die Folge. Wir konnten das Prinzip bereits kurz ausprobieren – sehr vielversprechend. Ein ausführlicher Test folgt.

Neben der Federhärte lässt sich am Jade X der Rebound extern verstellen. Der Plattform-Hebel bietet eine fixe mittlere Stellung für Trail-Uphills, Jump-Trails oder ähnliches. Wie auch beim Topaz und beim Topaz 2 lässt sich über den Druck im Ausgleichsbehälter der Gegenhalt ans Fahrergewicht etwas anpassen. Verfügbar in Deutschland ist der Jade X voraussichtlich im November.

Wichtigstes Feature des Jade X: der Plattformhebel
# Wichtigstes Feature des Jade X: der Plattformhebel - Dank diesem soll der Coil-Dämpfer prädestiniert für Trail- und Enduro-Bikes sein.
Der Bladder hinter der grünen Abdeckung kann via Dämpferpumpe befüllt werden
# Der Bladder hinter der grünen Abdeckung kann via Dämpferpumpe befüllt werden - So lässt sich der Grundcharakter zusätzlich etwas auf sehr leichte oder sehr schwere Fahrer anpassen.
Dank dicker Kolbenstange soll der Jade X auch für den eMTB-Einsatz funktionieren
# Dank dicker Kolbenstange soll der Jade X auch für den eMTB-Einsatz funktionieren - In Summe soll damit auch der Dauerhaltbarkeit und den erhöhten Betriebsstunden im E-Bereich Rechnung getragen werden.

Am Stand wurde er zwar nicht ausgestellt, einen ersten Blick konnten wir aber schon auf den Jade Twin werfen. Der Name verrät: Es handelt sich um einen TwinTube-Dämpfer. Konzentrisch zum Dämpferkörper sitzt also eine zweite Hülse, in der der Hauptkolben arbeitet. Zwischen beiden Hülsen kann das Öl zirkulieren. Ähnliche Systeme kennen wir bereits, im Vergleich zum DHX2, dem populärsten Vertreter. Es gibt aber auch kleine Unterschiede. Während bei Fox-Dämpfer am Hauptkolben nur ein Check-Valve für die Druckstufe sitzt, verwendet DVO eines für Druck- und Zugstufe. Konkret bedeutet das: Am DHX2 wird beim Ausfedern sämtliches Öl durch die Zugstufen-Einheit geschoben. Am DVO öffnet sich bei starken Rückstell-Kräften auch das Check-Valve, der Dämpfer kann schneller wieder ausfedern. Die Entwicklung des Dämpfers ist bereits gut fortgeschritten, aktuell befindet man sich noch in der Feinabstimmung. Wie auch an den anderen DVO-Dämpfern lässt sich der IFP-Druck anpassen. Zug- und Druckstufen-Versteller sind je als Low- und Highspeed-Versteller extern erreichbar. Ein Hebel für einen Klettermodus soll es optional geben.

Noch nicht inspizieren konnten wir den neuen Luftdämpfer, an dem DVO laut Bryson arbeitet. Möglicherweise schieben die Fahrwerks-Spezialisten eine Luft-Version des Jade Twin nach.

Noch in der Feinabstimmung steckt der Jade Twin
# Noch in der Feinabstimmung steckt der Jade Twin - Der erste Twintube-Dämpfer von DVO.
Vielseitig einstellbar wird der Dämpfer sein
# Vielseitig einstellbar wird der Dämpfer sein - Neben High- und Lowspeed-Druck- und Zugstufe soll auch eine Version mit Plattformhebel kommen.
Wie von DVO gewohnt, ist der Dämpfer umfangreich mit Kühlrippen ausgestattet
# Wie von DVO gewohnt, ist der Dämpfer umfangreich mit Kühlrippen ausgestattet - Auch hier lässt sich der Druck im Piggyback etwas anpassen.

Die DVO Onyx ist bereits als Doppelbrückengabel und als Singlecrown in 27,5″ am Markt. Jetzt schiebt man die 29″-Version der SC-Gabel nach – sie soll die Nachfrage nach langhubigen 29″-Enduro-Federgabeln fürs Grobe abdecken. Im Vergleich zum bisherigen Enduro-Topmodell Diamond hat man der Onyx mit 36 mm einen Millimeter mehr Standrohr-Durchmesser spendiert. Der Offset fällt mit 44 mm kurz aus, dafür gibt es bis zu 180 mm Federweg, kombiniert mit der bewährten Dämpfung. Neu ist auch die E-Bike Serie. Neben einer verstärkten Krone wurde die Überlagerung der Buchsen vergrößert, um das Gesamtsystem zu stabilisieren. Abgesehen von der Emerald werden in Zukunft alle Gabeln mit E1 für die E-MTB-Nutzung und D1 für den Einsatz an normalen Fahrrädern gekennzeichnet.

Nagelneu: Die Onyx SC gibt es jetzt auch für große Laufräder
# Nagelneu: Die Onyx SC gibt es jetzt auch für große Laufräder - Sie baut auf 36 mm dicke Standrohre und die bewährte Dämpfung aus der Onyx DC.
Neu ist auch die E1-Serie für E-Bikes (oder schwere, schnelle Fahrer)
# Neu ist auch die E1-Serie für E-Bikes (oder schwere, schnelle Fahrer) - Mit verstärkter Krone soll sie die höheren Lasten besser aufnehmen
Außerdem hat man die Überlappung von Buchse und Standrohr vergrößert
# Außerdem hat man die Überlappung von Buchse und Standrohr vergrößert - Auch für den E-Bike-Einsatz ist DVO somit perfekt gerüstet.

Was haltet ihr von einem Stahlfederdämpfer im E-Mountainbike? Würdet ihr umbauen?


Hier findest du die Neuheiten 2020 die auf der Eurobike 2019 präsentiert wurden

  1. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    [url=https://www.emtb-news.de/news/dvo-neuheiten-2020-eurobike-2019/]DVO Neuheiten 2020: Stahlfederdämpfer und Gabel für E-MTBs[/url]

    [floating_left][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/360_auto_1_1_0/c0/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDkvSGVhZGVyLURWTy0uanBn.jpg[/img][/floating_left]Eurobike 2019: DVO – Federungs-Experte aus den USA – stellt einen speziellen Stahlfederdämpfer und eine angepasste Federgabel für E-Mountainbikes vor. Wir haben uns die Produkte und Neuheiten von DVO auf der Eurobike 2019 genauer erklären lassen.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    [url=https://www.emtb-news.de/news/dvo-neuheiten-2020-eurobike-2019/]DVO Neuheiten 2020: Stahlfederdämpfer und Gabel für E-MTBs[/url]
  2. benutzerbild

    blaubaer

    dabei seit 09/2003

    😎 Cool, zum glück is bald Wheinachten !!!
  3. Anzeige

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!