• de

Eurobike 2017: Die junge E-Bike-Marke Tororider zeigt interessante eMTBs. Leicht und stark, darum geht es bei Tororider. Carbonrahmen gepaart mit einem vollkommen neuen Motor aus dem Hause Fendt wecken Neugier und reizen uns, diese E-Mountainbikes genauer zu betrachten. Hier haben wir einige Infos für euch:

toro rider 2017-1
# toro rider 2017-1

Tororider – kurz & knapp

Feinste Carbonrahmen mit neuartigem Antrieb.

Tororider möchte in seinen E-Bikes Design und Funktionalität vereinen und zeigte auf der Eurobike einige der exklusiven eMTBs. Beeindruckend ist hierbei, dass der komplette Rahmen – also inklusive Hinterbau – aus Carbon ist. Dies macht den Rahmen sehr steif und extrem leicht. Die Bandbreite des Herstellers reicht vom E-Hardtail bis hin zum E-Fully.

Beim Topmodell TRC 200 scheint es, als hätte der Hersteller alles auf die Carbon-Karte gesetzt und hat neben Carbon-Laufrädern auch eine Lenker-Vorbau-Kombination aus den schwarzen Fasern spendiert.

toro rider 2017-4
# toro rider 2017-4
toro rider 2017-5
# toro rider 2017-5
toro rider 2017-3
# toro rider 2017-3
toro rider 2017-7
# toro rider 2017-7
toro rider 2017-15
# toro rider 2017-15
toro rider 2017-13
# toro rider 2017-13
toro rider 2017-10
# toro rider 2017-10
toro rider 2017-12
# toro rider 2017-12

Motor von Fendt

Nein, hier werkelt kein Traktormotor.

Jeder kennt den Namen Fendt und verbindet eventuell auch Kindheitsträume damit. Wie groß wurden doch die Augen immer dann, wenn irgendwo ein Fendt-Traktor über das Feld holperte. In den E-Bikes von Tororider arbeitet ein Elektromotor von Fendt. Dass es sich hierbei natürlich nicht um ein Traktor-Aggregat handelt dürfte jedem klar sein. Der E-Bike-Motor stammt aus der Unternehmerfamilie Fendt und ist zwar namentlich aber nicht technisch verwandt mit den dickbereiften Treckern vom Feld.

toro rider 2017-14
# toro rider 2017-14

Bei Fendt verfolgt man die Philosophie, dass nicht der Rahmen eines E-Bikes an den Motor angepasst werden soll, sondern der Motor soll sich in eine bestehende Radgeometrie einfügen lassen. Im Ergebnis kommt der Fendt-Motor in einer kompakten Bauweise und lässt sich so ideal in den Rahmen integrieren.

Besonderes Feature des Fendt-Motors: Keine Leistungseinschränkung unter Vollast. Viele Motorenhersteller benötigen eine Software, welche die Leistung bei Volllast bzw. bei Wärmeentwicklung regelt und eventuell drosselt. Hier hat der Fendt-Motor einen erheblichen Vorteil: Da der Motor in niedrigen Drehzahlen läuft, entwickelt er sehr wenig Hitze. Das Fendt-System stellt dem User fünf Unterstützungsmodi zur Verfügung und ermöglicht auch die Verwendung von zwei Kettenblättern an der Kurbel.

toro rider 2017-8
# toro rider 2017-8

Den Fendt-Motor gibt es in zwei Motorversionen

  • Fendt Sportline, geeignet für Citybikes mit sanftem Anfahrverhalten (bis 25 km/h)
  • Fendt Powerline, für Bikes mit sportivem Anfahrverhalten (25 km/h oder 45 km/h)

Wie sich dieser Antrieb in der Realität fährt, konnten wir bis dato leider nicht testen, da die eMTBs von Tororider nur Ausstellungsstücke waren.

Meinung @eMTB-News.de

Die eMTBs von Tororider haben ein eigenständiges Design und nutzen den Fendt-Motor. Carbonrahmen und edelste Anbauteile runden das Bild ab und hinterlassen einen stimmigen Gesamteindruck. Wie sich der Antrieb in diesen E-Mountainbikes in der Realität fährt, bleibt abzuwarten, wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf erste Testrides.

Kennt ihr den Motor von Fendt? Seid ihr neugierig darauf?


Weitere Informationen

Webseite: www.tororider.de

Text & Redaktion: Rico Haase | eMTB-News.de

Bilder: Thomas Paatz

Alle Artikel zur Eurobike 2017

Über den Autor

Rico

Rico Haase, Jahrgang 1975, macht schon immer grafische Sachen, war jahrelang als Grafik- und Produktdesigner bei einem großen deutschen Bikehersteller tätig und treibt sich schon ewig auf den Trails herum. Jede Art von Bike wird genutzt. Hardtail, Fully, Enduro, Downhiller, Crosser, Rennrad und seit 2010 auch das eBike. Aus seiner Erfahrung als Designer weiß er, dass die perfekte Ergonomie und Anwenderfreundlichkeit ganz oben stehen. Ein stimmiges Colormatching setzt dem Bike dann die Krone auf. Bei eMTB-News ist er als Redakteur, Tester und Fotograf tätig. Instagram: @rico.haase.photography

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    kawa3005

    dabei seit 07/2017

    Der Motor schaut kompakt und Interessant aus .. aber der Akku ist wohl von 2015 x'D ...
    Der Lithium-Ionen-Akku hat 417,5 Wh und die 40 Sony-Akkuzellen haben je2900 mAh
    ..
  3. benutzerbild

    FrankoniaTrails

    dabei seit 11/2015

    riCo
    Carbonrahmen gepaart mit einem vollkommen neuen Motor
    so neu das es schon auf der eurobike 2015 vorgestellt wurde ...
    https://pedelec-elektro-fahrrad.de/...ider-carbon-e-mtbs-mit-fendt-e-antrieb/16804/

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den E-MTB Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Eintragen