Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Marin (10 von 16)
Marin (10 von 16)
Marin (13 von 16)
Marin (13 von 16)
Marin (8 von 16)
Marin (8 von 16)
Marin (11 von 16)
Marin (11 von 16)
Marin (7 von 16)
Marin (7 von 16)
Marin (6 von 16)
Marin (6 von 16)
Marin (3 von 16)
Marin (3 von 16)
Marin (2 von 16)
Marin (2 von 16)
Marin (4 von 16)
Marin (4 von 16)
Marin (16 von 16)
Marin (16 von 16)
Marin (1 von 16)
Marin (1 von 16)
Dürfen wir vorstellen
Dürfen wir vorstellen - Marin Nail Trail E 29, mit großen 29"-Rädern
Das Nail Trail E 29 sieht echt schnittig aus
Das Nail Trail E 29 sieht echt schnittig aus
Das Marin Nail Trail E 27
Das Marin Nail Trail E 27 - mit dicken Plusreifen in 27,5"
Marin Nail Trail E 27 mit dicken WTB Plusreifen
Marin Nail Trail E 27 mit dicken WTB Plusreifen

Eurobike 2017: Marin stellt das Nail Trail E vor. Seit mehr als 30 Jahren konstruiert und fertigt Marin Fahrräder. In den 1990ern waren Mountainbikes von Marin der allerletzte Schrei und die Bikes waren das Nonplusultra in Sachen Performance und technischem Know How. Jetzt wollen die Amerikaner auch im E-Bike-Markt mitmischen und zeigen auf der Eurobike zwei brandneue E-Hardtails. Wir haben die Infos für euch.

Marin Trail Nail E – kurz & knapp

Mit dem Nail Trail E hat Marin jetzt auch E-Bikes am Start. Den Anfang bilden zwei E-Hardtails die auf der Basis des beliebten motorlosen Nail Trail aufbauen und den gleichen Fahrspaß garantieren. Moderne Geometriewerte, hübscher Rahmen mit Boost-Standart, ein kraftvoller kultivierter Shimano Steps E8000-Motor, massive SRAM Code R Bremsen mit großen 200 mm Bremsscheiben, SRAM EX1, Dropperpost und stabile Laufräder – das alles spricht für das Trail Nail E. Ob in 29″ oder 25,5″+, beide Modelle sehen stimmig aus und dürften schnelle eine große Fanbase haben.

Marin (10 von 16)
# Marin (10 von 16)
Marin (13 von 16)
# Marin (13 von 16)
Marin (8 von 16)
# Marin (8 von 16)
Marin (11 von 16)
# Marin (11 von 16)
Marin (7 von 16)
# Marin (7 von 16)
Marin (6 von 16)
# Marin (6 von 16)
Marin (3 von 16)
# Marin (3 von 16)
Marin (2 von 16)
# Marin (2 von 16)
Marin (4 von 16)
# Marin (4 von 16)
Marin (16 von 16)
# Marin (16 von 16)
Marin (1 von 16)
# Marin (1 von 16)

Marin Trail Nail E – Keyfacts

  • Series 3 Aluminum Rahmen
  • Trail Geometrie mit flachem Lenkwinkel (29”: 66,5°/27,5”+: 66°), Sitzwinkel 75° und langem Reach
  • RockShox Revelation RC, 130 mm (29”)/140 mm (27,5+”) Federweg, Boost 110 mm
  • Shimano Steps E8000, 250 W, 500 Wh Akku
  • SRAM EX1, 10-48T
  • SRAM Code R Scheibenbremsen, 200 mm Bremsscheiben
  • Felgen 29″: Stan’s Flow S1 29 mm Maulweite (29”)
  • Felgen 27,5″: Major S1 38 mm Maulweite
  • Reifen: WTB Trail Boss 29 x 2,4” or WTB Ranger 27,5 x 2,8” TCS

 

Marin Trail Nail E 29

Dürfen wir vorstellen
# Dürfen wir vorstellen - Marin Nail Trail E 29, mit großen 29"-Rädern
Das Nail Trail E 29 sieht echt schnittig aus
# Das Nail Trail E 29 sieht echt schnittig aus

Marin Trail Nail E 27.5

Das Marin Nail Trail E 27
# Das Marin Nail Trail E 27 - mit dicken Plusreifen in 27,5"
Marin Nail Trail E 27 mit dicken WTB Plusreifen
# Marin Nail Trail E 27 mit dicken WTB Plusreifen

Meinung @eMTB-News.de

Marin schlägt mit den zwei Modellen des Nail Trail E den richtigen Weg ein. Beide E-Hardtails sehen ansprechend aus, wirken hochwertig verarbeitet und haben im Grundsetup alles an Bord, was man sich von einem modernen E-Mountainbike erwartet. Was die zwei eMTBs in der Praxis können, müssen einige Testfahrten zeigen. Auf den ersten Blick gefallen uns beide E-Bikes schon recht gut.

Wie findet ihr die beiden Modelle vom Marin Trail Nail E?


Weitere Informationen

Webseite: www.marinbikes.com

Text & Redaktion: Rico Haase | eMTB-News.de

Bilder: Thomas Fritsch

Alle Artikel zur Eurobike 2017

  1. benutzerbild

    Schnipp

    dabei seit 01/2014

    Ob in 29″ oder 25,5″+, beide Modelle sehen stimmig aus


    Schon wieder ein neuer Standard?!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!