Pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum bringt Storck einige Neuvorstellungen auf den Markt. Darunter finden sich die zwei E-Mountainbikes wieder, die ab dem 01.09.2020 vorbestellt werden können. Hierbei handelt es sich um das e:drenalin.2 und das e:drenic.2. Wir haben erste Informationen.

Storck e:drenalin.2 & e:drenic.2

Anders als die Bezeichnung vermuten lässt, verstecken sich dahinter nicht nur überarbeitete Versionen der Vorgängermodelle, sondern ein von Grund auf neu entwickelter steiferer Carbon-Rahmen. Die Veränderung zwischen den baugleichen Modellen in Bezug auf den Rahmen kommt neben den Laufrädern auch durch unterschiedliche Gabeln und Dämpfer zustande. Die Storck e:drenalin.2 Variationen sind als Allmountainbikes mit einer Fox 36 Gabel ausgestattet und somit hervorragende Allrounder. Die Fox 38 Gabel macht das Storck e:drenic.2 zum belastbaren Enduro.

Storck e:drenic.2
# Storck e:drenic.2
Storck e:drenalin.2
# Storck e:drenalin.2

Variantenreiches Konzept fahrbar als 29“, 27,5“ oder Hybrid

Der Carbon-Rahmen basiert auf einer Plattform, aus der drei verschiedene Versionen aufgebaut werden können. Das Storck e:drenic.2 wird als dynamische 27,5“-Variante angeboten und zeichnet sich durch seine Wendigkeit und mehr Federweg aus. Das Storck e:drenalin.2 kann als reine 29“-Variante oder Hybrid-Variante mit 29“ vorne und 27,5“ hinten gefahren werden.
Mehr und mehr entwickeln sich die Hybrid-Modelle zum neuen Standard im Bereich der Mountainbikes. Bereits 2013 konzipierte Storck als Vorreiter die Hybrid-Idee, die in der Bike-Welt zunächst für Verwunderung sorgte. Dass inzwischen 40% der Mountainbikes, ob „E“ oder ohne Unterstützung, mit unterschiedlich großen Laufradgrößen ausgestattet sind, überrascht ihn nicht. „Während man mit dem großen 29“ Vorderrad über unwegsames Gelände leicht hinwegrollen kann,
sorgt das kleinere Hinterrad für eine bessere Wendigkeit“, erklärt er seine Idee. Markus Storck war bereits oft seiner Zeit voraus; so stammt auch das erste 27,5“ Mountainbike überhaupt aus seiner Feder.

Storck entwickelte die beiden E-Mountainbikes rund um den Motor und die Komponenten von Shimano, Dämpfer von Fox und Laufräder von DT Swiss. Vor Veröffentlichung wurden die Prototypen von Firmenseite aus bereits ausgiebig getestet. Die Freude ist groß:

Die leichteste Version mit Carbon-Laufrädern wiegt nur 20,5kg! Und mit dem neuen Motor ist das Fahrgefühl noch intensiver. Die Stabilität und Rahmensteifigkeit konnten wir durch die Neuentwicklung, bei der der Dämpfer vertikal sitzt, noch einmal verbessern

Marcus Storck

Individualisierungsoptionen durch Hochleistungsfolie

Neben einigen optimierten Spezifikationen in Bezug auf die Ausstattung weisen die neuen E-Mountainbikes eine weitere Neuerung auf. Die neuen Bikes können nachträglich mit einer Vielzahl von Farben dekoriert werden. Markus Storck zeigt sich begeistert: „Die Dekors werden als Hochleistungsfolie angebracht, so wie sie auch in der Automobilbranche Anwendung findet. Die Folie ist daher sehr hochwertig. Sie verfügt über eine starke Haftung und es muss nicht darüber lackiert werden – im Gegenteil, sie schützt sogar den Lack besonders an neuralgischen Punkten, wie dem Hinterbau, vor Außeneinwirkungen.“

Upgrades und Verfügbarkeit

Neben den individuell konfigurierbaren Möglichkeiten in Hinsicht auf Folierung und Laufradgröße sind wie bei den meisten Modellen weitere Upgrades möglich, beispielsweise von den standardmäßig verbauten HX1501 Aluminium- auf die HXC1200 Carbon-Laufräder oder auf die beliebte Kashima-Variante der über Jahrzehnte bewährten Fox-Gabel. Die günstigste Konfiguration ist ab € 6.999,- erhältlich. Mit der qualitativ hochwertigen Shimano XT 1×12 Ausstattung gehören die Bikes damit wie ihre Vorgängermodelle zu den Premium-E-Full-Suspension-Bikes. Die Räder sind ab sofort im Storck Onlineshop oder den Flagship-Stores in Düsseldorf, Idstein, München und Wertheim reservierbar. Die ersten Bestellungen der in den Größen S, M, L und XL erhältlichen Modelle werden ab Dezember lieferbar sein.

Ausführliche Informationen findest du direkt beim Hersteller: Storck-Bikes

Wie gefallen dir die Neuheiten von Storck?

Info: Pressemitteilung Storck

Noch mehr E-MTB-Neuheiten gibt’s hier auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    Endurafrica

    dabei seit 07/2019

    noch mit Speichenmagnet?
  2. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Motor: Shimano EP800, 250 W, 85 Nm, 3 Fahrstufen
    Verbauen die den älteren Motor?
    Gewicht: ab 20,5 kg
    Ich konnte Mitte Oktober ein "M" im Center bei Wertheim wiegen. Das hatte gute 22 kg.
    Zur Optik: Ich fand, es stand in Real sehr edel da. Mir hat es gefallen (meinem Konto nichtsmilie).
  3. benutzerbild

    Cube-Pie

    dabei seit 12/2019

    noch mit Speichenmagnet?
    Sieht auf den Fotos zumindest so aus. Preis für o.g. Modell ist 7.099,- nicht gerade von der günstigen Sorte.
  4. benutzerbild

    Cube-Pie

    dabei seit 12/2019

    Verbauen die den älteren Motor?

    Ich konnte Mitte Oktober ein "M" im Center bei Wertheim wiegen. Das hatte gute 22 kg.
    Zur Optik: Ich fand, es stand in Real sehr edel da. Mir hat es gefallen (meinem Konto nichtsmilie).
    Der EP8 bzw. EP800 (85 NM!) ist der neue Motor! 22 Kg ist etwas über 20,5 (nunja es heisst ja auch ab 20,5....)
  5. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Der EP8 bzw. EP800 (85 NM!) ist der neue Motor! 22 Kg ist etwas über 20,5 (nunja es heisst ja auch ab 20,5....)
    Dachte der neue nennt sich nur immer EP8.
    Idstein meinte damals, es gibt 6 Räder, je 2 in S, M, L die in den Stores rumgereicht werden. Ich war zum falschen Zeitpunkt im falschen Store (unbewusst, eigentlich war Wertheim Village das Zielsmilie) und kann über die Ausstattung des damaligen Rades nichts sagen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!