Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der Evoc Neo 16 l ist mit einem großen Protektor ausgestattet und soll Komfort, Sicherheit und Stauraum bestmöglich kombinieren
Der Evoc Neo 16 l ist mit einem großen Protektor ausgestattet und soll Komfort, Sicherheit und Stauraum bestmöglich kombinieren - er ist in zwei Farben für 250 € erhältlich.
16 l Stauraum sollen ideal für Tagestouren oder Rennen sein
16 l Stauraum sollen ideal für Tagestouren oder Rennen sein - neben dem Hauptfach gibt es viele kleine Fächer für die wichtigsten Utensilien.
Auch eine Helmhalterung ist auf der Außenseite vorgesehen.
Auch eine Helmhalterung ist auf der Außenseite vorgesehen.
Ein Highlight ist der Airshield-Rückenprotektor
Ein Highlight ist der Airshield-Rückenprotektor - dieser sitzt ungewöhnlicherweise auf der Außenseite des Rucksacks. Laut Evoc kann er so einen größeren Bereich abdecken und besser belüftet werden.
Der Protektor soll durch seine Flexibilität und den guten Halt sehr eng am Rücken anliegen
Der Protektor soll durch seine Flexibilität und den guten Halt sehr eng am Rücken anliegen - das erhöht dem Hersteller zufolge die ohnehin schon gute Schutzwirkung noch weiter.
Sollte man seinen Protektor bei einem heftigen Sturz beschädigen, kann man ihn einsenden
Sollte man seinen Protektor bei einem heftigen Sturz beschädigen, kann man ihn einsenden - Evoc prüft ihn dann und ersetzt ihn bei einem Schaden kostenfrei.
Das Innere des Evoc Neo 16 l ist sehr aufgeräumt
Das Innere des Evoc Neo 16 l ist sehr aufgeräumt - es sind verschiedene Fächer für Werkzeug, Brille, Snacks, etc. vorgesehen.
Der breite Hüftgurt soll nicht nur einen sicheren Sitz garantieren, sondern auch luftdurchlässig sein.
Der breite Hüftgurt soll nicht nur einen sicheren Sitz garantieren, sondern auch luftdurchlässig sein.
An der Hüfte befinden sich zwei kleine, schnell erreichbare Taschen.
An der Hüfte befinden sich zwei kleine, schnell erreichbare Taschen.
Wer gerne mal in ein kleines Abenteuer startet, für den könnte der Evoc Explorer Pro die richtige Wahl sein
Wer gerne mal in ein kleines Abenteuer startet, für den könnte der Evoc Explorer Pro die richtige Wahl sein - der Rucksack verzichtet auf einen Protektor, ist jedoch in zwei Volumina verfügbar und bietet viel Stauraum.
Man kann zwischen 26 l und 30 l Volumen wählen
Man kann zwischen 26 l und 30 l Volumen wählen - die Beladung darf durch das spezielle Tragesystem Evoc zufolge auch gerne schwerer ausfallen.
Im Inneren ist neben einem großen Hauptfach auch wieder viel Platz für Kleinkram
Im Inneren ist neben einem großen Hauptfach auch wieder viel Platz für Kleinkram - auch eine Trinkblase kann untergebracht werden.
Die Taschen an der Hüfte fallen ebenfalls etwas größer aus.
Die Taschen an der Hüfte fallen ebenfalls etwas größer aus.
Der Bracelink an der Schulter ist von anderen Evoc-Produkten bekannt und soll dafür sorgen, dass die Schultergurte immer korrekt sitzen.
Der Bracelink an der Schulter ist von anderen Evoc-Produkten bekannt und soll dafür sorgen, dass die Schultergurte immer korrekt sitzen.
Diese sollen zudem recht gut gepolstert aber auch belüftet ausfallen.
Diese sollen zudem recht gut gepolstert aber auch belüftet ausfallen.
Statt Rückenprotektor gibt es ein Netz zur Belüftung des Rückens.
Statt Rückenprotektor gibt es ein Netz zur Belüftung des Rückens.
Das Body Hugging-System soll die Last ordentlich auf den Körper verteilen.
Das Body Hugging-System soll die Last ordentlich auf den Körper verteilen.
Zum Rucksack gibt's noch die Wash Pouch dazu
Zum Rucksack gibt's noch die Wash Pouch dazu - auch als Kulturbeutel bekannt.
Wer gerne auf kleinere Abenteuer-Gravel-, MTB- oder Rennrad-Fahrten geht, für den hat Evoc jetzt auch eine Auswahl an Fahrradtaschen.
Wer gerne auf kleinere Abenteuer-Gravel-, MTB- oder Rennrad-Fahrten geht, für den hat Evoc jetzt auch eine Auswahl an Fahrradtaschen.
Die Lenkertasche lässt sich über einen Rollverschluss von beiden Seiten beladen …
Die Lenkertasche lässt sich über einen Rollverschluss von beiden Seiten beladen …
… und bietet „zufälligerweise“ genau Platz für eine Flasche Bier.
… und bietet „zufälligerweise“ genau Platz für eine Flasche Bier.
Für einen sehr sicheren und klapperfreien Sitz sorgt ein Boa-System
Für einen sehr sicheren und klapperfreien Sitz sorgt ein Boa-System - in der Halterung wurde zudem Platz für die Kabel am Rennlenker geschaffen.
Insgesamt drei Satteltaschen bietet Evoc an
Insgesamt drei Satteltaschen bietet Evoc an - den meisten Stauraum bietet das Boa-Modell, das sich über einen Rollverschluss in seinem Volumen justieren lässt.
Damit der Verschluss auch voll beladen noch gut zu betätigen ist, besteht er aus flexiblem Material.
Damit der Verschluss auch voll beladen noch gut zu betätigen ist, besteht er aus flexiblem Material.
Durch die Form der Halterung soll die Tasche auch mit Aero-Sattelstützen kompatibel sein.
Durch die Form der Halterung soll die Tasche auch mit Aero-Sattelstützen kompatibel sein.
Gut erreichbaren Stauraum auf dem Oberrohr bietet das Top Tube Pack
Gut erreichbaren Stauraum auf dem Oberrohr bietet das Top Tube Pack - wer auf langen Touren mit dem Handy navigiert, kann beispielsweise eine Powerbank darin unterbringen.
Das Kabel kann durch den seitlichen Ausgang nach außen geführt werden.
Das Kabel kann durch den seitlichen Ausgang nach außen geführt werden. - Alternativ ist auch Platz für Müsliriegel oder andere Snacks.
Das Frame Pack ist laut Evoc sehr vielseitig einsetzbar …
Das Frame Pack ist laut Evoc sehr vielseitig einsetzbar …
… die Halterungen können am Pack verschoben werden.
… die Halterungen können am Pack verschoben werden.
So ausgerüstet steht dem nächsten Gravel-Abenteuer auf jeden Fall nichts im Wege!
So ausgerüstet steht dem nächsten Gravel-Abenteuer auf jeden Fall nichts im Wege!

Im Rahmen der BikeStage 2020 veranstalten wir im April und Mai erstmals eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Auch der Münchner Bike-Rucksack-Pionier Evoc ist dabei und präsentiert uns neben dem Neo 16l-Rucksack die neue Bikepacking-Kollektion – und gibt einen kleinen Ausblick auf ein kommendes Produkt!

Im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von MTB-News, eMTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten LeserInnen zu ermöglichen, sich trotz fehlender Festivals und Messen spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein Mitarbeiter der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß!

Video: Wolfi & Dani von Evoc stellen euch die aktuellen Produkte vor!

Evoc Neo 16l

Beim Evoc Neo 16l handelt es sich um das Flaggschiff in der Protektoren-Rucksack-Palette der Münchner. Neben gedecktem Grau ist er deshalb passend in einem schicken Gold-Ton erhältlich. Der Rucksack verfügt über die üblichen Features wie eine Helmhalterung, ein Brillen- sowie ein Werkzeugfach und Platz für alles, was man während eines Enduro-Rennens oder auf einer Eintages-Tour so brauchen könnte. Highlight ist laut Evoc allerdings der Airshield-Rückenprotektor, der Schutz, Komfort und Ventilation kombinieren soll.

  • Einsatzbereich Enduro-Race / Tagestouren
  • Materialen 3D Air Mesh, Nylon, Polygiene
  • Volumen 16 l (27 x 52 x 11 cm)
  • Gewicht 1.580 g (Herstellerangabe)
  • Besonderheiten 2 Größen, Airshield-Rückenprotektor mit kostenlosem Crash Replacement, 3 l Trinkblase
  • Sicherheit TÜV/GS zertifiziert
  • Verfügbarkeit sofort
  • Farben Grau, Gold
  • www.evocsports.com
  • Preis 250 € (UVP)
Der Evoc Neo 16 l ist mit einem großen Protektor ausgestattet und soll Komfort, Sicherheit und Stauraum bestmöglich kombinieren
# Der Evoc Neo 16 l ist mit einem großen Protektor ausgestattet und soll Komfort, Sicherheit und Stauraum bestmöglich kombinieren - er ist in zwei Farben für 250 € erhältlich.
Diashow: BikeStage 2020 – Evoc: Rucksack-Highlights, Bikepacking und neues Ride-Modell!
Sollte man seinen Protektor bei einem heftigen Sturz beschädigen, kann man ihn einsenden
Der Protektor soll durch seine Flexibilität und den guten Halt sehr eng am Rücken anliegen
Für einen sehr sicheren und klapperfreien Sitz sorgt ein Boa-System
Der Bracelink an der Schulter ist von anderen Evoc-Produkten bekannt und soll dafür sorgen, dass die Schultergurte immer korrekt sitzen.
Damit der Verschluss auch voll beladen noch gut zu betätigen ist, besteht er aus flexiblem Material.
Diashow starten »
16 l Stauraum sollen ideal für Tagestouren oder Rennen sein
# 16 l Stauraum sollen ideal für Tagestouren oder Rennen sein - neben dem Hauptfach gibt es viele kleine Fächer für die wichtigsten Utensilien.
Auch eine Helmhalterung ist auf der Außenseite vorgesehen.
# Auch eine Helmhalterung ist auf der Außenseite vorgesehen.

Eine Besonderheit des von Evoc entwickelten Airshield-Rückenprotektors ist, dass er offen außerhalb des Rucksacks befestigt wird und dadurch dessen gesamte Fläche ausfüllt. Gleichzeitig will Evoc so ausreichend Ventilation erreicht haben, da die Luft um den Protektor herum zirkulieren kann. Durch die angebrachten Grip-Pads und seine hohe Flexibilität soll er zudem besonders gut am Rücken haften, was Evoc zufolge auch die Schutzwirkung erhöht. Sollte man jemals so hart stürzen, dass der Protektor beschädigt wird, kann man diesen von Evoc begutachten lassen und bekommt im Zweifelsfall kostenlos einen neuen Protektor.

Ein Highlight ist der Airshield-Rückenprotektor
# Ein Highlight ist der Airshield-Rückenprotektor - dieser sitzt ungewöhnlicherweise auf der Außenseite des Rucksacks. Laut Evoc kann er so einen größeren Bereich abdecken und besser belüftet werden.
Der Protektor soll durch seine Flexibilität und den guten Halt sehr eng am Rücken anliegen
# Der Protektor soll durch seine Flexibilität und den guten Halt sehr eng am Rücken anliegen - das erhöht dem Hersteller zufolge die ohnehin schon gute Schutzwirkung noch weiter.
Sollte man seinen Protektor bei einem heftigen Sturz beschädigen, kann man ihn einsenden
# Sollte man seinen Protektor bei einem heftigen Sturz beschädigen, kann man ihn einsenden - Evoc prüft ihn dann und ersetzt ihn bei einem Schaden kostenfrei.

Für einen sicheren Sitz des Neo sorgt ein äußerst breiter Hüftgurt aus luftdurchlässigem Aeroflex-Material sowie Schnallen an Brust und Hüfte. Im Inneren soll Platz für alles sein, was man auf einer Tagestour so benötigt. Dazu gehört beispielsweise eine 3 l Trinkblase sowie Regenjacke, Snacks, Erste-Hilfe-Kit und das dazugehörige Raincover. Hier findet ihr unseren Test des Evoc Neo 16l-Rucksacks!

Das Innere des Evoc Neo 16 l ist sehr aufgeräumt
# Das Innere des Evoc Neo 16 l ist sehr aufgeräumt - es sind verschiedene Fächer für Werkzeug, Brille, Snacks, etc. vorgesehen.
Der breite Hüftgurt soll nicht nur einen sicheren Sitz garantieren, sondern auch luftdurchlässig sein.
# Der breite Hüftgurt soll nicht nur einen sicheren Sitz garantieren, sondern auch luftdurchlässig sein.
An der Hüfte befinden sich zwei kleine, schnell erreichbare Taschen.
# An der Hüfte befinden sich zwei kleine, schnell erreichbare Taschen.

Evoc Explorer Pro

Wer eher in den Ausdauer-Disziplinen als im Gravity-Sektor beheimatet ist, für den könnte der Evoc Explorer Pro das Richtige sein. Der Rucksack wird in den Volumina 26 l oder 30 l angeboten und soll so konstruiert sein, dass man ihn auch ordentlich schwer beladen kann – perfekt für Bike-Touren also! Dafür sorgt unter anderem das Body Hugging-System mit seinen extrem breiten Hüftgurten sowie der Bracelink an den Schultergurten, durch den diese immer perfekt sitzen sollen. Der Evoc Explorer Pro kostet 180 € und ist in je vier Farben pro Größe erhältlich.

  • Einsatzbereich Bike-Touring
  • Materialen 3D Air Mesh, Air Mesh, Nylon, Polyester
  • Volumen 26 l / 30 l
  • Gewicht 1.250 g (26 l) / 1.350 g (30 l, Herstellerangaben)
  • Besonderheiten zwei Größen, Body Hugging-System, Bracelink an Schultergurten, Notfallplan
  • Verfügbarkeit sofort
  • Farben 4 Farben pro Größe
  • www.evocsports.com/26l | www.evocsports.com/30l
  • Preis 180 € (UVP)
Wer gerne mal in ein kleines Abenteuer startet, für den könnte der Evoc Explorer Pro die richtige Wahl sein
# Wer gerne mal in ein kleines Abenteuer startet, für den könnte der Evoc Explorer Pro die richtige Wahl sein - der Rucksack verzichtet auf einen Protektor, ist jedoch in zwei Volumina verfügbar und bietet viel Stauraum.
Man kann zwischen 26 l und 30 l Volumen wählen
# Man kann zwischen 26 l und 30 l Volumen wählen - die Beladung darf durch das spezielle Tragesystem Evoc zufolge auch gerne schwerer ausfallen.
Im Inneren ist neben einem großen Hauptfach auch wieder viel Platz für Kleinkram
# Im Inneren ist neben einem großen Hauptfach auch wieder viel Platz für Kleinkram - auch eine Trinkblase kann untergebracht werden.

Fun Fact zum Body Hugging-System: Die Inspiration kam Evoc, als die Entwickler gesehen haben, wie frühzeitliche Jäger ein erlegtes Schwein auf den Rücken tragen. Der Hüftgurt ist am Ansatz extrem breit und soll die Last des voll beladenen Rucksacks so besonders gut auf den ganzen Körper verteilen. Außerdem bietet sich hier viel beim Fahren erreichbarer Stauraum an der Hüfte – ganze 10 Müsliriegel kann man so unterbringen. Ernährungsberater würden allerdings vermutlich dazu raten, zumindest eine der Hüfttaschen mit etwas Gesünderem zu füllen.

Die Taschen an der Hüfte fallen ebenfalls etwas größer aus.
# Die Taschen an der Hüfte fallen ebenfalls etwas größer aus.
Der Bracelink an der Schulter ist von anderen Evoc-Produkten bekannt und soll dafür sorgen, dass die Schultergurte immer korrekt sitzen.
# Der Bracelink an der Schulter ist von anderen Evoc-Produkten bekannt und soll dafür sorgen, dass die Schultergurte immer korrekt sitzen.
Diese sollen zudem recht gut gepolstert aber auch belüftet ausfallen.
# Diese sollen zudem recht gut gepolstert aber auch belüftet ausfallen.

Auch am Explorer Pro kommt der Aeroflex-Hüftgurt zum Einsatz – auf einen Rückenprotektor wurde allerdings verzichtet. Stattdessen befindet sich ein Netz mit dahinter liegender Wabenstruktur in der Rückenparty, das für eine gute Belüftung und Abtransport von Feuchtigkeit sorgen soll. Im Inneren ist selbstverständlich Platz für eine große Trinkblase, Werkzeug, eine Brille oder Goggle, eine Karte und weitere Utensilien. Außerdem gibt’s mit der Wash Pouch den Kulturbeutel für den modernen Tourenbiker gleich mit obendrauf.

Statt Rückenprotektor gibt es ein Netz zur Belüftung des Rückens.
# Statt Rückenprotektor gibt es ein Netz zur Belüftung des Rückens.
Das Body Hugging-System soll die Last ordentlich auf den Körper verteilen.
# Das Body Hugging-System soll die Last ordentlich auf den Körper verteilen.
Zum Rucksack gibt's noch die Wash Pouch dazu
# Zum Rucksack gibt's noch die Wash Pouch dazu - auch als Kulturbeutel bekannt.

Evoc Bikepacking-Equipment

Seit einiger Zeit bietet Evoc auch Bikepacking-Equipment an. Da die Münchner bisher eher im Gravity-Segment vertreten waren, verwundert es wenig, dass man bei der Entwicklung viel Wert auf Produkte gelegt hat, die auch in ruppigem Gelände keinen negativen Einfluss auf die Fahrweise haben. So sollen alle sechs Taschen – auch dank Boa-Verschlüssen – extrem fest und wackelfrei am Rad befestigt werden können. Insgesamt hat man die Wahl aus drei verschiedenen Satteltaschen, einer Lenkertasche, einer Tasche fürs Oberrohr und dem Multi-Frame-Pack, das in den Rahmen passen soll.

  • Einsatzbereich Bikepacking
  • Produkte 3 Seat Packs, 2 Frame Packs, 1 Handlebar Pack
  • Besonderheiten sicherer Sitz in ruppigem Gelände, Boa-Verschlüsse, eine Bierflasche passt ins Handlebar-Pack
  • Verfügbarkeit sofort
  • Farben Grau, Ocker, Rot, Schwarz
  • www.evocsports.com
  • Preis 35–140 € (UVP)
Wer gerne auf kleinere Abenteuer-Gravel-, MTB- oder Rennrad-Fahrten geht, für den hat Evoc jetzt auch eine Auswahl an Fahrradtaschen.
# Wer gerne auf kleinere Abenteuer-Gravel-, MTB- oder Rennrad-Fahrten geht, für den hat Evoc jetzt auch eine Auswahl an Fahrradtaschen.
Die Lenkertasche lässt sich über einen Rollverschluss von beiden Seiten beladen …
# Die Lenkertasche lässt sich über einen Rollverschluss von beiden Seiten beladen …
… und bietet „zufälligerweise“ genau Platz für eine Flasche Bier.
# … und bietet „zufälligerweise“ genau Platz für eine Flasche Bier.
Für einen sehr sicheren und klapperfreien Sitz sorgt ein Boa-System
# Für einen sehr sicheren und klapperfreien Sitz sorgt ein Boa-System - in der Halterung wurde zudem Platz für die Kabel am Rennlenker geschaffen.

Ganze drei Satteltaschen gehören zur Evoc Bikepacking-Kollektion. Diese fallen unterschiedlich groß aus, sollen jedoch an einer Vielzahl von Sattelstützen – egal ob Vario- oder Aero-Modell – eng sitzen und den Beinen beim Pedalieren in keiner Weise in die Quere kommen. Dazu kommt das Handlebar Pack, das von beiden Seiten geöffnet werden kann, Platz für eine Bierflasche – oder natürlich andere ähnlich große oder kleinere Gegenstände – bietet und an der Halterung mit Aussparungen für die Kabel bei Gravelbikes oder Rennrädern glänzen kann. Das Top Tube Pack sitzt direkt hinter dem Vorbau auf dem Oberrohr und eignet sich dank Kabelauslass hervorragend für die Unterbringung einer Powerbank oder alternativ natürlich leicht erreichbarer Snacks. Zudem gibt es noch das Frame Pack, das sich extrem variabel im Rahmen befestigen lassen soll und gleich mit Schutzfolien für den Lack ausgeliefert wird.

Insgesamt drei Satteltaschen bietet Evoc an
# Insgesamt drei Satteltaschen bietet Evoc an - den meisten Stauraum bietet das Boa-Modell, das sich über einen Rollverschluss in seinem Volumen justieren lässt.
Damit der Verschluss auch voll beladen noch gut zu betätigen ist, besteht er aus flexiblem Material.
# Damit der Verschluss auch voll beladen noch gut zu betätigen ist, besteht er aus flexiblem Material.
Durch die Form der Halterung soll die Tasche auch mit Aero-Sattelstützen kompatibel sein.
# Durch die Form der Halterung soll die Tasche auch mit Aero-Sattelstützen kompatibel sein.
Gut erreichbaren Stauraum auf dem Oberrohr bietet das Top Tube Pack
# Gut erreichbaren Stauraum auf dem Oberrohr bietet das Top Tube Pack - wer auf langen Touren mit dem Handy navigiert, kann beispielsweise eine Powerbank darin unterbringen.
Das Kabel kann durch den seitlichen Ausgang nach außen geführt werden.
# Das Kabel kann durch den seitlichen Ausgang nach außen geführt werden. - Alternativ ist auch Platz für Müsliriegel oder andere Snacks.
Das Frame Pack ist laut Evoc sehr vielseitig einsetzbar …
# Das Frame Pack ist laut Evoc sehr vielseitig einsetzbar …
… die Halterungen können am Pack verschoben werden.
# … die Halterungen können am Pack verschoben werden.
So ausgerüstet steht dem nächsten Gravel-Abenteuer auf jeden Fall nichts im Wege!
# So ausgerüstet steht dem nächsten Gravel-Abenteuer auf jeden Fall nichts im Wege!

Neuer Evoc Ride-Rucksack

Neben den bereits bekannten Produkten zeigt uns Wolfi von Evoc im Video auch noch einen neuen Rucksack, der mit seinem geringen Gewicht und breiten Einsatzbereich punkten soll. Der Evoc Ride soll sich für alles von der Trail-Tour bis zum Einkauf oder dem Besuch der Schule oder Uni-Vorlesung eignen und wird in 8, 12 oder 16 l Volumen auf den Markt kommen. Neben bekannten Evoc-Features, wie Helmhalterung, Goggle-Fach und so weiter ist auch ein neues Rückenteil vorhanden – für Infos darüber müssen wir uns allerdings noch etwas gedulden!

Was sagt ihr zur Evoc-Produktpalette und dem angekündigten Rucksack?


Was ist die BikeStage? Neuheiten im Mountainbike-, E-Bike- und Rennrad-Bereich gibt es trotz vieler Messe-Ausfälle und -Verschiebungen auch 2020 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erstmals die BikeStage 2020 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.


Hier findest du weitere Artikel unserer BikeStage 2020

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!