Im Rahmen der BikeStage 2022 veranstalten wir von April bis Juni zum dritten Mal eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten E-Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute bei uns zu Gast: Hannes Genze von Centurion, der uns das Centurion No Pogo R25i als limitiertes Sondermodell vorstellt. Das Jubiläumsmodell ist auf 250 Stück limitiert, es kommt in einer ziemlich üppigen Ausstattung und einer irren Lackierung. Wir haben alle Infos zum heißen Centurion No Pogo R25i!

Video: Centurion No Pogo R25i

Centurion No Pogo R25i – Infos und Preise

Es ist 1996, meine Freundin ist weg und bräunt sich … Und Centurion erfindet ein Fully-MTB, das beim Pedalieren nicht mehr schaukelt: das No Pogo!
Pünktlich 25 Jahre nach dessen anschließendem Siegeszug in der Welt der ikonischen Bergfahrräder hat Centurion mit dem No Pogo R25i eine Jubiläumsedition eines hochmodernen E-MTB-Flagschiffs aufgelegt, welches mit seinem Urahn kaum mehr gemeinsam hat als den Namen.

Wir hatten das Vorgängermodell (in der „F“-Version mit Shimano-Motor) mal unter dem Hintern und waren davon ganz angetan. Centurion hat die Zeit genutzt, das E-Enduro ordentlich weiterzuentwickeln. So kommen neben dem größeren Akku und den Annehmlichkeiten des neuen Bosch Smart Systems, dem Alurahmen mit seinen eleganten Schweißnähten und auch Detaillösungen wie die neu gedachte, verflixt praktische Klappe für den Ladeport hinzu.

Scheinwerfer serienmäßig und ...
# Scheinwerfer serienmäßig und ...
… die vielleicht coolste Ladeklappe am Markt.
# … die vielleicht coolste Ladeklappe am Markt.
  • Material Aluminium
  • Federweg v/h 160/155 mm
  • Motor Bosch Cx Gen4 Smart System
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Besonderheiten Lichtanlage serienmäßig
  • Gewicht 27,02 kg (M)
  • Maximales Systemgewicht 150 kg
  • Verfügbarkeit ab sofort
  • www.centurion.de
  • Preis 7.399 € (UVP)
Centurion No Pogo R25i – limitiert auf 250 Stück!
# Centurion No Pogo R25i – limitiert auf 250 Stück! - Preis (UVP) 7.399 €
Best of Test: Die besten Bikes 2022
Bulls Sonic Evo AM-SL im Test: Leichtgewicht mit 750 Wh!
Look Trail Fusion & Trail Roc+: Bunte Flatpedale made in France
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF im Test: Die perfekte E-All-Mountain-Rezeptur?
SQlab-Neuheiten für 2023: Neue Produkte des Ergonomieexperten
Eurobike 2022 – Cosmic Sports: Neues von e*thirteen, SDG, Crankbrothers uvm.
40 Bilder »

Centurion No Pogo R25i – Ausstattung

Das Sondermodell kommt in einer ziemlich coolen Lackierung namens „Twilight Shift“, die irgendwo zwischen Lila, Schwarz, Cyanblau und jeder Menge Glitzer changiert. Es verfügt weiterhin über eine „Rundum-glücklich“-Ausstattung: Fox 38 eMTB+-Federgabel, ein Fox DHX Factory Coil-Federbein, über eine Deore-XT-Schaltung und -Bremsen. Als ob das nicht reichen würde, hat Centurion ein eigenes Kettenblatt und passende Kurbeln selbst entwickelt, welche noch leichter und noch präziser sein sollen als die japanischen Standards.

 

Centurion hat in seinen Produktbezeichnungen entweder ein „R“ der ein „F“ stehen. Wofür diese Buchstaben stehen? Das wollten wir auch wissen und haben nachgefragt. Man versicherte uns lachend, dass man hierbei zwei vollkommen wertungsfreie Buchstaben ausgewählt hat, um die Modelle mit Bosch- und Shimano-Motor voneinander unterscheiden zu können. Modelle mit Bosch-Motor sind mit dem R gekennzeichnet, während Modelle mit Shimano ein F im Namen tragen.

Wir haben uns folgende Eselsbrücke gebaut: F wie Fernost (Japan) / R wie Robert Bosch.

ModellCenturion No Pogo R25i
RahmenNo Pogo R intube II, Aluminium
FarbeTwilight shift
GabelFox Factory 38 eMTB+, 160 mm
DämpferFox Factory DHX Coil, 205x65 Trunnion
SchalthebelShimano XT
SchaltwerkShimano XT
KassetteShimano XT
KettenblattCenturion R Gen 4 34T
KurbelCenturion R pro II Gen 4
BremseShimano XT
LaufräderDT Swiss HX 1501
ReifenMaxxis Assegai 29x2,5
SattelProcraft E-pro
SattelstützeFox Transfer Factory
LenkerProcraft Trail pro 35 ICR
VorbauProcraft Trail Expert 35 AICR
MotorBosch CX Gen4 Smart System
DisplayBosch Kiox
Akkukapazität750 Wh
Max. Drehmoment85 Nm
Gewicht27,02 kg
Preis (UVP)7.399,- €

Ausführliche Infos zum Centurion No Pogo R25i gibt’s hier: www.centurion.de

Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2045
# Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2045
Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2101
# Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2101
Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2099
# Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2099
Kurbeln und Kettenblatt stellt Centurion selbst her. Bling, Bling!
# Kurbeln und Kettenblatt stellt Centurion selbst her. Bling, Bling!
Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2074
# Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2074
Ganz klar ein Enduro: 155 mm Federweg am Heck.
# Ganz klar ein Enduro: 155 mm Federweg am Heck.
Nicht nur „Coil ready“, sondern Coil drin!
# Nicht nur „Coil ready“, sondern Coil drin!
Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2085
# Centurion NoPogo BikeStage 2022 DSC 2085
Federwechsel leicht gemacht: Der Fox DHX sitzt upside-down, kann also leicht oben gelöst und nach vorn geklappt werden, wenn man die Schraubenfeder tauschen möchte.
# Federwechsel leicht gemacht: Der Fox DHX sitzt upside-down, kann also leicht oben gelöst und nach vorn geklappt werden, wenn man die Schraubenfeder tauschen möchte.
155 mm Federweg stehen hinten zur Verfügung.
# 155 mm Federweg stehen hinten zur Verfügung.
Vorn werkelt eine unzerstörbare Fox 38 Factory.
# Vorn werkelt eine unzerstörbare Fox 38 Factory.
Gebremst …
# Gebremst …
… und geschaltet wird mit Shimano XT.
# … und geschaltet wird mit Shimano XT.
Geburtsjahr: 1976 gab es das allererste „Centurion“
# Geburtsjahr: 1976 gab es das allererste „Centurion“
Das Bosch Smart System kommt mit neuer Lenker-Remote …
# Das Bosch Smart System kommt mit neuer Lenker-Remote …
… und dem neuen Kiox-Display für viel Information unterwegs.
# … und dem neuen Kiox-Display für viel Information unterwegs.
Der Motor selbst bleibt im Smart System dem CX Gen4 gegenüber nahezu unverändert.
# Der Motor selbst bleibt im Smart System dem CX Gen4 gegenüber nahezu unverändert.
Schön aufgeräumt: Keine losen Züge am Cockpit!
# Schön aufgeräumt: Keine losen Züge am Cockpit!
Dafür aber fest installierte, leistungsstarke  Beleuchtung ab Werk.
# Dafür aber fest installierte, leistungsstarke Beleuchtung ab Werk.
Hier also die Ladebuchsen-Abdeckung: Geschlossen wird das stabile Teil magnetisch gehalten, …
# Hier also die Ladebuchsen-Abdeckung: Geschlossen wird das stabile Teil magnetisch gehalten, …
… dann, wie bei vielen anderen Herstellern, einfach hoch geklappt …
# … dann, wie bei vielen anderen Herstellern, einfach hoch geklappt …
… und in den Rahmen geschoben. Cool!
# … und in den Rahmen geschoben. Cool!
Hier geht's zum Akku: das Cover am Unterrohr.
# Hier geht's zum Akku: das Cover am Unterrohr.
Der Alurahmen ist sauber und ohne aufdringliche Schweißraupen verarbeitet.
# Der Alurahmen ist sauber und ohne aufdringliche Schweißraupen verarbeitet.
Die Lackierung changiert wie ein Insektenpanzer.
# Die Lackierung changiert wie ein Insektenpanzer.

Wer von euch kennt noch das Ur-No Pogo? Seid Ihr mal eines gefahren?

Was ist die BikeStage? Neuheiten im E-Bike-, Mountainbike-, Rennrad- und Urban-Bereich gibt es auch 2022 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erneut die BikeStage 2022 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.

Bereits im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von eMTB-News, MTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage – die digitale Fahrrad-Messe“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten Leser*innen zu ermöglichen, Produktneuheiten und spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neu seit 2022 mit dabei ist unsere frische Plattform Nimms Rad. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein*e Mitarbeiter*in der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß mit der BikeStage 2022!

Weitere Artikel unserer BikeStage findet ihr hier:

  1. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Mir liegt eine geleakte Gesprächsnotiz von der Managementrunde Centurion aus dem Februar vor: (gekürzte Version)

    Geschäftsführer: Wir können keine eBaigs mehr ausliefern, bekommen unsere guten, leichten Rahmen nicht bei..
    Einkaufsleiter: Schäff, unser asiatischer Rahmenhersteller hat gerade angerufen. Er hat bei der Inventur noch 250 Rahmen gefunden. Fehlkonstruktionen, sind denen viel zu schwer geraten. Bekämen wir zum halben Preis...
    Geschäftsführer: Du technischer Leiter, die nehmen wir halt, schraube ein paar Billigteile dran und besorge von deinem Boschkumpel 250 dieser ungeliebten Motore/Akkus. Wir verkaufen die dann halt stillschweigend als Schnäppchen für 3.999.-

    In dem Moment kommt der Marketingschäff rein, hört ... seltene Rahmen ... 250 Stück verfügbar, und das Wort: "Sondermodell" sprudelt aus ihm heraus.......
  2. benutzerbild

    aloisius

    dabei seit 12/2018

    Erinnert mich alles etwas an das limitierte Bosch-Jubiläums-Sonderdingens von Cube.

    auch nette Farbe, dafür gabs ne Pike für 10? mille...
    smilie
  3. benutzerbild

    prolink

    dabei seit 08/2002

    gut das Centurion noch die Plastik Motor Verkleidung verbaut hat die bei der ersten ausfahrt bei Bodenkontakt in 3 Teile zerfällt
    Sonst wär das Bike noch Schwerer🤣
  4. benutzerbild

    Marc 69

    dabei seit 11/2021

    Also ich finde es sehr gelungen und es wäre für mich auf jeden Fall eine Option. Komponenten sind gut gewählt, gut evtl wäre eine xtr Bremse schön aber sind wir doch mal ehrlich: Fast jeder von uns hier im Forum optimiert nach seinem Geschmack (und ich hab auch schon das eine oder andere geändert 😉)
    Und wenn das Teil perfekt wäre, würde es doch langweilig sein.
    Ob Sondermodell, limited edition oder Geburtstagsmodell, es hat Aufmerksamkeit im Forum und das war ja auch das Ziel 😂.
    Aber zum Glück kann sich jeder selbst entscheiden ob und was er kauft. Wie gesagt, mich spricht es an, ein paar kleine Änderungen und das Teil macht bestimmt Spaß.
  5. benutzerbild

    Zotte

    dabei seit 01/2020

    Ich fahre das 2020er Modell in M (~25kg) und finde das schon steinschwer... und jetzt noch mehr Gewicht ?
    Das geht irgendwie in die falsche Richtung...

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!