Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Exess E-Cross wurde für krasse Downhill-Sessions entwickelt und ...
Das Exess E-Cross wurde für krasse Downhill-Sessions entwickelt und ...
... und möchte mit Carbon-Chassis und getuntem Fahrwerk in der Gravity-Fraktion punkten
... und möchte mit Carbon-Chassis und getuntem Fahrwerk in der Gravity-Fraktion punkten
Exess E-Cross – 200-mm-Downhill-E-Bike für extreme Pisten und endschnelle Runs
Exess E-Cross – 200-mm-Downhill-E-Bike für extreme Pisten und endschnelle Runs - Motor: Bosch Performance CX Gen4 | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 200/200 mm | Gewicht: 25,5 kg | Preis: 7.590 € (UVP)
Design und Optik des Exess E-Cross ...
Design und Optik des Exess E-Cross ...
... wirken sehr haltbar und brachial
... wirken sehr haltbar und brachial
Wie die Decals bereits verraten: Rahmen und Hintergrund bestehen aus Carbon
Wie die Decals bereits verraten: Rahmen und Hintergrund bestehen aus Carbon
exess-ecross-1791
exess-ecross-1791
exess-ecross-1790
exess-ecross-1790
An der Front federt eine Manitou Dorado-Federgabel mit 200 mm Federweg
An der Front federt eine Manitou Dorado-Federgabel mit 200 mm Federweg - die lineare Kennlinie und die gute Einstellbarkeit machen diese Gabel ideal für das E-Cross
Am Heck sorgt ein sensibler Stahlfederdämpfer von RockShox für Traktion und Komfort
Am Heck sorgt ein sensibler Stahlfederdämpfer von RockShox für Traktion und Komfort
Bei der Schaltung verlässt man sich ...
Bei der Schaltung verlässt man sich ...
... auf die Produkte von SRAM
... auf die Produkte von SRAM
Mit 85 Nm der Bosch Performance CX die richtige Wahl in diesem E-Downhill-Bike
Mit 85 Nm der Bosch Performance CX die richtige Wahl in diesem E-Downhill-Bike
Das Bosch Kiox-Display wurde ...
Das Bosch Kiox-Display wurde ...
... mittig montiert, somit ist es wenig exponiert
... mittig montiert, somit ist es wenig exponiert
Gebremst wird mit Magura-Bremsen und großen 220er Scheiben
Gebremst wird mit Magura-Bremsen und großen 220er Scheiben
Haltbare Laufräder von ...
Haltbare Laufräder von ...
... DT Swiss runden die Ausstattung ab
... DT Swiss runden die Ausstattung ab

Lust auf ein brachiales E-Downhill-Bike mit 200-mm-Fahrwerk? Dann könnte dich dieses E-MTB interessieren. Im Rahmen der BikeStage 2021 veranstalten wir von April bis Juni zum zweiten Mal eine komplett digitale Fahrrad-Messe, bei der wir euch die spannendsten E-Bikes und Neuheiten für die kommende Saison präsentieren. Heute bei uns zu Gast: Jürgen Schulz von S-Tec GmbH / Exess Bikes. Er stellt uns das langhubige Exess E-Cross vor. Dieses E-Downhill-Bike ist für den härtesten Einsatz konzipiert und will auf den gröbsten Pisten punkten. Jürgen erklärt uns alle Details.

Bereits im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von eMTB-News, MTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage – die digitale Fahrrad-Messe“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten Leser*innen zu ermöglichen, sich trotz fehlender Festivals und Messen spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein*e Mitarbeiter*in der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß!

Video: Die Neuheiten zum Exess E-Cross

Exess E-Cross – Infos und Preise

Exess ist eine Marke der S-Tech Racing GmbH, die ihr Geld eigentlich im Motocross-Bereich verdient – S-Tech importiert beispielsweise Maxima Oils, deren Öle zur Erstausrüstung in RockShox-Produkten gehören. Unter Motorcrosser*innen kennt man S-Tech als Zulieferer, Importeur, aber auch als Hersteller selbst entwickelter Komponenten.

Mit dem Exess E-Cross hat man nun auch ein eigenes E-Mountainbike am Start. Das Exess E-Cross ist ein langhubiges E-Downhill-Bike mit 200 mm Federweg und Carbon-Rahmen, welches seine Ursprünge und die Leidenschaft der Entwickler kaum verbergen kann … Denn hier sieht alles nach Motocross aus:

RockShox-Stahlfederdämpfer am Heck, massive Upside-Down-Doppelbrückengabel, grobstollige Schwalbe-Reifen, Magura-Scheibenbremsen mit 220-mm-Scheiben (vorne und hinten!), 820 mm breiter Lenker von Race Face, stabile DT Swiss-Laufräder und ein steifes Carbon-Chassis lassen die Herzen der Gravity-Fraktion schneller schlagen und den Glanz in den Augen aufschimmern. Die Entwickler wollten mit diesem E-MTB die Lücke zwischen dem klassischen Downhill-Bike und einem E-Enduro-Bike füllen.

Das Exess E-Cross wurde für krasse Downhill-Sessions entwickelt und ...
# Das Exess E-Cross wurde für krasse Downhill-Sessions entwickelt und ...
... und möchte mit Carbon-Chassis und getuntem Fahrwerk in der Gravity-Fraktion punkten
# ... und möchte mit Carbon-Chassis und getuntem Fahrwerk in der Gravity-Fraktion punkten
Diashow: BikeStage 2021 – Exess: Alles zum brachialen E-Downhiller Exess E-Cross
Das Bosch Kiox-Display wurde ...
Exess E-Cross – 200-mm-Downhill-E-Bike für extreme Pisten und endschnelle Runs
Mit 85 Nm der Bosch Performance CX die richtige Wahl in diesem E-Downhill-Bike
Design und Optik des Exess E-Cross ...
Wie die Decals bereits verraten: Rahmen und Hintergrund bestehen aus Carbon
Diashow starten »

Natürlich legt der Hersteller besonderen Wert auf das Fahrwerk und spielt hier alle Trümpfe aus. Nicht verwunderlich also, dass besonders im Fahrwerk des Exess E-Cross sehr viel Knowhow und eine Masse Erfahrung der Fahrwerks-Tuner von S-Tech steckt. An der Front arbeitet eine ungewohnte Gabel. Hier kommt eine mächtige Manitou Dorado Upside Down-Doppelbrückengabel zum Einsatz, die in den Augen von S-Tech Racing konstruktiv diverse Vorteile besitzt, aber generell bei E-MTBs aktuell nur sehr selten zum Einsatz kommt. Fast schon klar, bei einem derartigen Fokus auf die Suspension: Das Fahrwerk wird vor Auslieferung auf den*die jeweilige*n Kund*in abgestimmt und angepasst.

Beim Motor-System vertraut der Hersteller der kraftvollen Charakteristik der Bosch Performance CX Line. Als Motor kommt hier ein Bosch Performance CX Gen4 zum Einsatz, der seinen Strom aus einem Bosch PowerTube-Akku mit 625 Wh Kapazität bezieht. Alle Infos der Fahrt können über das Bosch Kiox-Display ausgelesen werden.

Weitere interessante Fakten zum Exess E-Cross und warum S-Tech auf lineare Kennlinien steht, erfährst du im Video auf unserem youtube-Kanal eMTB-News.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 200 mm (vorne) / 200 mm (hinten)
  • Laufradgröße 27,5″
  • Gewicht 25,5 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen M / L / XL
  • Motor Bosch Performance CX
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.exess-bikes.de
  • Preis 7.590 € (UVP)

Eine ausführliche Vorstellung findet ihr hier: Exess E-Cross Neuheit 2021

Exess E-Cross – 200-mm-Downhill-E-Bike für extreme Pisten und endschnelle Runs
# Exess E-Cross – 200-mm-Downhill-E-Bike für extreme Pisten und endschnelle Runs - Motor: Bosch Performance CX Gen4 | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 200/200 mm | Gewicht: 25,5 kg | Preis: 7.590 € (UVP)
Design und Optik des Exess E-Cross ...
# Design und Optik des Exess E-Cross ...
... wirken sehr haltbar und brachial
# ... wirken sehr haltbar und brachial
Wie die Decals bereits verraten: Rahmen und Hintergrund bestehen aus Carbon
# Wie die Decals bereits verraten: Rahmen und Hintergrund bestehen aus Carbon

exess-ecross-1791
# exess-ecross-1791
exess-ecross-1790
# exess-ecross-1790

An der Front federt eine Manitou Dorado-Federgabel mit 200 mm Federweg
# An der Front federt eine Manitou Dorado-Federgabel mit 200 mm Federweg - die lineare Kennlinie und die gute Einstellbarkeit machen diese Gabel ideal für das E-Cross

Am Heck sorgt ein sensibler Stahlfederdämpfer von RockShox für Traktion und Komfort
# Am Heck sorgt ein sensibler Stahlfederdämpfer von RockShox für Traktion und Komfort

Bei der Schaltung verlässt man sich ...
# Bei der Schaltung verlässt man sich ...
... auf die Produkte von SRAM
# ... auf die Produkte von SRAM

Mit 85 Nm der Bosch Performance CX die richtige Wahl in diesem E-Downhill-Bike
# Mit 85 Nm der Bosch Performance CX die richtige Wahl in diesem E-Downhill-Bike

Das Bosch Kiox-Display wurde ...
# Das Bosch Kiox-Display wurde ...
... mittig montiert, somit ist es wenig exponiert
# ... mittig montiert, somit ist es wenig exponiert

Gebremst wird mit Magura-Bremsen und großen 220er Scheiben
# Gebremst wird mit Magura-Bremsen und großen 220er Scheiben

Haltbare Laufräder von ...
# Haltbare Laufräder von ...
... DT Swiss runden die Ausstattung ab
# ... DT Swiss runden die Ausstattung ab

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Wie gefällt euch das Exess E-Cross?


Was ist die BikeStage? Neuheiten im E-Bike- und E-MTB-, Mountainbike- und Rennrad-Bereich gibt es trotz vieler Messe-Ausfälle und -Verschiebungen auch 2021 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erneut die BikeStage 2021 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.


Alle Artikel zur Bikestage 2021 findet ihr hier:

  1. benutzerbild

    EMTB.one

    dabei seit 07/2014

    Ich habe das Exess Ecross jetzt seit einpaar Wochen im Einsatz und bin davon total begeistert. Hatte es mir eigentlich als Zweitbike gekauft, um es neben meinem YT Decoy, für grobes Gelände und Bikparks zu nutzen. Aber da das Teil unglaublich viel Spaß macht und auch im Uphill richtig gut performt, ist es mittlerweile mein Hauptbike geworden.


    Falls jemand Fragen zum Bike hat oder Erfahrungswerte benötigt, kann ich diese gerne versuchen zu beantworten.
  2. benutzerbild

    AIR-MARKY

    dabei seit 06/2016

    Mich würde es sehr reizen, hab nur Bedenken wegen Versenderbike weil ich zu faul zum schrauben bin 🙈
  3. benutzerbild

    MB20

    dabei seit 04/2020

    Rein optisch würde ich sagen eine Eins mit Sternchen - Hut ab, gefällt mir außerordentlich gut.

    Warum man allerdings als größtes Ritzel ein 42er montiert erschließt sich mir nicht und noch viel weniger, warum man auf so ein brachiales DH-Bike dünne Super Trail Karkassen montiert und nicht Super Gravity oder Doubledown. Um das Gewicht im Datenblatt zu drücken? Und der Kunde muss als erstes bei einem neuen Bike die Reifen wechseln... Das ist allerdings ein generelles Problem und betrifft viele Marken, ging mir kürzlich bei meinem neuen Scott Ransom eRide genauso.

    Als Drittbike für den ganzen harten Einsatz sicher ein tolles Bike, allerdings limitiert in den Einsatzmöglichkeiten. Wer auf etwas DH-Performance verzichten kann, fährt mit einem 180er Enduro-Bike besser und kann es wesentlich breiter einsetzen.

    Aber es wird seine Käufer finden, da bin ich mir sicher.
  4. benutzerbild

    EMTB.one

    dabei seit 07/2014

    Mich würde es sehr reizen, hab nur Bedenken wegen Versenderbike weil ich zu faul zum schrauben bin 🙈
    …das hatte ich am Anfang auch. Aber ohne selbst zu schrauben, wird man im MTB-Bereich auch nicht glücklich. Mir ist es oft schon zu stressig das Bike zum Händler zu bringen, daher versuche ich das meiste selbst zu erledigen.
  5. benutzerbild

    EMTB.one

    dabei seit 07/2014

    Rein optisch würde ich sagen eine Eins mit Sternchen - Hut ab, gefällt mir außerordentlich gut.

    Warum man allerdings als größtes Ritzel ein 42er montiert erschließt sich mir nicht und noch viel weniger, warum man auf so ein brachiales DH-Bike dünne Super Trail Karkassen montiert und nicht Super Gravity oder Doubledown. Um das Gewicht im Datenblatt zu drücken? Und der Kunde muss als erstes bei einem neuen Bike die Reifen wechseln... Das ist allerdings ein generelles Problem und betrifft viele Marken, ging mir kürzlich bei meinem neuen Scott Ransom eRide genauso.

    Als Drittbike für den ganzen harten Einsatz sicher ein tolles Bike, allerdings limitiert in den Einsatzmöglichkeiten. Wer auf etwas DH-Performance verzichten kann, fährt mit einem 180er Enduro-Bike besser und kann es wesentlich breiter einsetzen.

    Aber es wird seine Käufer finden, da bin ich mir sicher.
    Das Kettenblatt geht für mich in Ordnung und das Bike ist, trotz seiner Abmessungen, deutlich wendiger als ich es erwartet hätte.

    Was die Reifen angeht, gebe ich Dir recht. Hinten war sogar nur ein Hans Dampf drauf, aber den habe ich direkt am ersten Tag eliminiert.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!