Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Welcher Levo-Typ bist du?
Welcher Levo-Typ bist du? - Light- oder Performance-E-MTB – wem gehört die Zukunft? Diese Frage können und wollen wir hier noch nicht beantworten.
Specialized S-WORKS Levo SL
Specialized S-WORKS Levo SL - Motor: Specialized SL 1.1 | Akku / Kapazität: Specialized SL1-320 / 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory 34 / Fox Float DPS Factory | Federweg v/h: 150/150 mm | Schaltung: SRAM XX1 Eagle 12fach | Gewicht: 17,3 kg | Preis: 12.999 €
In der S-WORKS Founders Edition legt Specialized sowohl bei der Ausstattung, als auch beim Preis noch eine ordentliche Schippe drauf
In der S-WORKS Founders Edition legt Specialized sowohl bei der Ausstattung, als auch beim Preis noch eine ordentliche Schippe drauf - die Serie ist weltweit auf 250 Stück limitiert und kostet pro Stück satte 14.999 € (UVP)
Der Rahmen ist Blau und ...
Der Rahmen ist Blau und ...
... wurde mit goldenen Applikationen versehen
... wurde mit goldenen Applikationen versehen
Specialized Levo SL Fonders Edition Neuheit 2020 DSC 2699
Specialized Levo SL Fonders Edition Neuheit 2020 DSC 2699
Specialized hat die Fonders Edition weltweit ...
Specialized hat die Fonders Edition weltweit ...
... auf 250 Stück limitiert
... auf 250 Stück limitiert
Ob man je eins dieser Modelle auf einem Trail sehen wird? Viele werden wahrscheinlich in diversen Sammlungen verschwinden, aber bestimmt gibt es auch einige Exemplare in der freien Wildbahn zu sehen.
Ob man je eins dieser Modelle auf einem Trail sehen wird? Viele werden wahrscheinlich in diversen Sammlungen verschwinden, aber bestimmt gibt es auch einige Exemplare in der freien Wildbahn zu sehen.
Die bewährte Trailgeometrie von Specialized macht auch das ...
Die bewährte Trailgeometrie von Specialized macht auch das ...
... Levo SL zu einem absoluten Spaßgerät!
... Levo SL zu einem absoluten Spaßgerät!
Das Cockpit präsentiert als sehr aufgeräumt und übersichtlich
Das Cockpit präsentiert als sehr aufgeräumt und übersichtlich
Am S-WORKS  Levo SL schaltet man eine SRAM XX1 in ...
Am S-WORKS Levo SL schaltet man eine SRAM XX1 in ...
... Kombination mit SRAM XX1-Triggern
... Kombination mit SRAM XX1-Triggern
Für 150 mm Federweg und die passende Performance an der Front sorgt eine Fox 34 Factory mit Kashima-Beschichtung an den Standrohren
Für 150 mm Federweg und die passende Performance an der Front sorgt eine Fox 34 Factory mit Kashima-Beschichtung an den Standrohren
Am Heck sorgt ein ...
Am Heck sorgt ein ...
... Fox Float DPS Factory-Dämpfer für Ruhe
... Fox Float DPS Factory-Dämpfer für Ruhe
Die leichten SRAM G2 Ultimate-Bremsen passen prima zu einem Light-E-MTB und ...
Die leichten SRAM G2 Ultimate-Bremsen passen prima zu einem Light-E-MTB und ...
... bremsen auch mit einer 180 mm großen Bremsscheibe am Hinterrad kraftvoll
... bremsen auch mit einer 180 mm großen Bremsscheibe am Hinterrad kraftvoll
Wenn kein Range Extender im Flaschenhalter steckt, dann ist genug Platz für ein große Trinkflasche
Wenn kein Range Extender im Flaschenhalter steckt, dann ist genug Platz für ein große Trinkflasche
Specialized S-WORKS Levo SL
Specialized S-WORKS Levo SL - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory Kashima | Preis: 12.999 € (UVP)
Specialized S_WORLS Levo SL Founders Edition – Applikationen in Gold und weltweit streng limitiert auf 250 Stück
Specialized S_WORLS Levo SL Founders Edition – Applikationen in Gold und weltweit streng limitiert auf 250 Stück - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory Kashima | Preis: N/A
Specialized Levo SL Expert Carbon
Specialized Levo SL Expert Carbon - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 8.699 € (UVP)
Specialized Levo SL Expert Carbon – Storm Grey / Rocket Red
Specialized Levo SL Expert Carbon – Storm Grey / Rocket Red - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 7.299 € (UVP)
Specialized Levo SL Expert Carbon – Tarmac Black / Gunmetal
Specialized Levo SL Expert Carbon – Tarmac Black / Gunmetal - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 7.299 € (UVP)
Specialized Levo SL Comp – Dusty Turquoise / Black
Specialized Levo SL Comp – Dusty Turquoise / Black - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 5.999 € (UVP)
Specialized Levo SL Comp – Rocket Red / Black
Specialized Levo SL Comp – Rocket Red / Black - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 5.999 € (UVP)
Der neue Specialized SL 1.1 ist kompakt und wiegt nur 1,9 kg
Der neue Specialized SL 1.1 ist kompakt und wiegt nur 1,9 kg - der hochfrequente Motor dreht mit 1:50 und setzt auf 48 V
Im Schnittmuster kann man gut ...
Im Schnittmuster kann man gut ...
... ins Innere des Motors blicken
... ins Innere des Motors blicken
Der Specialized SL 1.1 besticht mit einem sehr natürlichen Fahrgefühl
Der Specialized SL 1.1 besticht mit einem sehr natürlichen Fahrgefühl
Der Akku hat eine Kapazität von 320 Wh und wiegt nur 1,8 kg
Der Akku hat eine Kapazität von 320 Wh und wiegt nur 1,8 kg - er ist fest im Unterrohr verbaut
Specialized bietet für den Sl-Motor einen Range Extender an
Specialized bietet für den Sl-Motor einen Range Extender an - Der Zusatzakku hat eine Kapazität von 160 Wh und kostet 369,90 € (UVP)
Die Ladebuchse wird mit einem absolut Wasserdichten Verschluss gegen Schmutz und Feuchtigkeit gesichert
Die Ladebuchse wird mit einem absolut Wasserdichten Verschluss gegen Schmutz und Feuchtigkeit gesichert
Der Verschluss funktioniert ähnlich wie der eines Tab-Faches in einer Spülmaschine
Der Verschluss funktioniert ähnlich wie der eines Tab-Faches in einer Spülmaschine
Am oberen Ende des Range Extenders wird das Kabel fest in die Buchse gedrückt, während ...
Am oberen Ende des Range Extenders wird das Kabel fest in die Buchse gedrückt, während ...
... der Stecker am unteren Ende mit einem Twistlock-Verschluss mit der Buchse verbunden wird
... der Stecker am unteren Ende mit einem Twistlock-Verschluss mit der Buchse verbunden wird - Grund: Nach einigen Testkilometern in der Anfangsphase vibrierte sich der Stecker aus der Buchse und die Stromzufuhr brach ab
Wenn ein Range Extender angeschlossen ist, dann sieht man den Ladezustand durch die grünen LEDs
Wenn ein Range Extender angeschlossen ist, dann sieht man den Ladezustand durch die grünen LEDs - in der Mission Control App kann man einstellen, wie die beiden Akkus entladen werden sollen
Der Motor lässt sich auch einschalten, wenn ein Fuß auf dem Pedal steht
Der Motor lässt sich auch einschalten, wenn ein Fuß auf dem Pedal steht - damit werden Anwendungsfehler vermieden und man kann den Motor auch während der Fahrt einschalten
Die Landschaft in Südafrika ist beeindruckend
Die Landschaft in Südafrika ist beeindruckend
Die Trails sind aufgeräumt und sehr flowig gebaut
Die Trails sind aufgeräumt und sehr flowig gebaut
Auch Uphill-Sektionen gibt es in Südafrika
Auch Uphill-Sektionen gibt es in Südafrika
Genau so wie es die Pros beim Cape Epic machen: Wettrennen in Aero-Position
Genau so wie es die Pros beim Cape Epic machen: Wettrennen in Aero-Position
Die Power des SL 1.1 reicht vollkommen aus, um auch technisch knifflige Passagen flüssig hinauf zu fahren
Die Power des SL 1.1 reicht vollkommen aus, um auch technisch knifflige Passagen flüssig hinauf zu fahren
Specialized Levo SL Action ETSC0940
Specialized Levo SL Action ETSC0940
Specialized Levo SL Action ETSC0944
Specialized Levo SL Action ETSC0944
Ruppige Downhill-Passagen machen mit dem agilen Light-E-MTB besonders viel Spaß
Ruppige Downhill-Passagen machen mit dem agilen Light-E-MTB besonders viel Spaß
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1702
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1702
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1191
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1191
Dank des geringen Gewichts und des ausgewogenen Balancing haben wir jede Menge Spaß auf dem Trail
Dank des geringen Gewichts und des ausgewogenen Balancing haben wir jede Menge Spaß auf dem Trail
Auf dem Trail geben wir dem S-WORKS Levo SL richtig die Sporen
Auf dem Trail geben wir dem S-WORKS Levo SL richtig die Sporen
Specialized Levo SL Action ETSC6121
Specialized Levo SL Action ETSC6121
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 2448
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 2448
Pedalieren über 25 km/h? Gar kein Problem!
Pedalieren über 25 km/h? Gar kein Problem!
Die Sitzposition und Geometrie des Levo SL ist ideal für Touren oder sportliche Trailrunden
Die Sitzposition und Geometrie des Levo SL ist ideal für Touren oder sportliche Trailrunden
Die Kettenführung wurde verbessert und nun von zwei Schrauben fixiert
Die Kettenführung wurde verbessert und nun von zwei Schrauben fixiert
Specialized Turbo Levo SL: Das perfekte Light-E-MTB!
Specialized Turbo Levo SL: Das perfekte Light-E-MTB!

Specialized Turbo Levo SL – sicherlich eine der spannendsten Neuheiten für 2020! In Südafrika präsentierte der amerikanische Premium-Hersteller seine jüngste Entwicklung und zeigt eindrucksvoll, wohin die Reise gehen kann. Das Levo SL ist ein waschechtes Light-E-Bike mit 150 mm Federweg, perfekter Trailgeometrie, eigens entwickeltem Motor-System, fest verbautem Akku und einigen smarten Details. Wir konnten das 17 Kilogramm leichte E-Bike bereits testen und haben alle Infos dazu – soviel sei direkt hier schon verraten: mit diesem Modell wird nichts mehr so sein wie zuvor!

Diashow: Specialized Levo SL – Neuvorstellung & erster Test: Weniger Bums. Minimales Gewicht. Maximaler Fun!
... ins Innere des Motors blicken
... auf 250 Stück limitiert
Die Power des SL 1.1 reicht vollkommen aus, um auch technisch knifflige Passagen flüssig hinauf zu fahren
Specialized Turbo Levo SL: Das perfekte Light-E-MTB!
Der Akku hat eine Kapazität von 320 Wh und wiegt nur 1,8 kg
Diashow starten »

Specialized Turbo Levo SL

Ich nutze nur noch das Levo SL! Kein Enduro, Stumpjumper oder Turbo Levo – nur noch das Levo SL.

Jan Talavasek, E-Bike Entwicklungsleiter bei Specialized

Als Specialized 2015 das Turbo Levo präsentierte, war die Bikewelt um einen Schatz reicher und manch andere Hersteller bekamen direkt Bauchschmerzen samt Sorgenfalten auf der Stirn. Das Turbo Levo hatte vom Start weg alles: ein fantastisches Fahrverhalten, einen kraftvollen Motor, einen integrierten Akku und eine App für das Smartphone, mit der man die Modulation der Unterstützungsstufen auf die eigenen Bedürfnisse anzupassen konnte.

Damals fragten einige Journalisten, wie viel Gewicht man sparen könnte, wenn man den Turbo-Modus weglassen würde. Schon damals schwirrte das Thema Gewicht auch in Bezug auf E-Bikes im Raum herum. Fünf Jahre später präsentiert Specialized nun das Levo SL – ein Light-E-Bike, welches das Thema Gewicht und Trailperformance auf noch nicht gesehene Art und Weise miteinander kombiniert.

Anfangs bestand des Team um Jan Talavasek aus vier Mitarbeitern. Heute sind es über 40, die sich in der Schweiz um die Entwicklung von E-Bikes bei Specialized kümmern. Dazu kommt der Support – beispielsweise in Sachen Kinematik und Marketing aus Morgan Hill in den USA, wo Specialized sein Headquarter hat.

Welcher Levo-Typ bist du?
# Welcher Levo-Typ bist du? - Light- oder Performance-E-MTB – wem gehört die Zukunft? Diese Frage können und wollen wir hier noch nicht beantworten.

„Ich fahre eigentlich nur Eco, ab und zu Trail und fast nie Turbo“ – dies hört man hier und da, wenn man mit eBikern redet. Wozu also das Mehrgewicht an großem Akku und vor Drehmoment strotzenden, Ressourcen-hungrigen Powermotoren mitschleppen und dadurch bei der reinen Trailperformance des E-MTBs Kompromisse machen oder auf ein natürliches Fahrgefühl gänzlich verzichten? Richtig, warum eigentlich? Specialized beantwortet die Frage mit dem Light-E-MTB Turbo Levo SL.

Video: Specialized Levo SL – Infos und Test

Infos und Preise

EinsatzbereichTrail, All-Mountain, Enduro
Federweg150 mm/150 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorSpecialized SL 1.1
Akkukapazität340 Wh
Websitewww.specialized.com
Preis: ab 5.999 Euro

Beim Specialized Turbo Levo SL dreht sich alles um maximale Performance gepaart mit minimalem Gewicht. Laut Hersteller kommt das Modell in Rahmengröße L auf sensationelle 17,3 kg – doch selbst das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange: Das Gewicht des Light-E-MTBs kann nämlich simpel auf unter 17 kg gebracht werden, denn die Gewichtsangabe bezieht sich auf ein Modell mit Schläuchen. Unser Testrad war auf Tubeless umgebaut und wog nur schier unglaubliche 16,7 kg.

Auf dem Trail soll das Levo SL mit einer ausgewogenen Geometrie, sattem Fahrwerk mit 150 mm Federweg an Front und Heck, dem eigens entwickeltem SL 1.1-Motor und dem gut platziertem Balancing punkten. Schon vor der ersten Trailrunde hörten wir hier und da, ob dieses E-MTB vielleicht die Pushbikes ersetzen könne…

Um die Fahreigenschaften so natürlich wie möglich und das Gewicht so gering wie nötig zu bekommen, ging Specialized den Weg, einen eigenen Motor zu entwickeln. Gemeinsam mit Mahle – ein Motorenhersteller aus der Automobilbranche – wurde der SL 1.1 konzipiert und zur Serienreife geführt. Nominell besitzt der Motor zwar nur 35 Nm maximales Drehmoment, besticht aber durch sein extrem natürliches Fahrgefühl.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 150 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten sehr leicht, eigenes Motorsystem, fest verbauter Akku, Range Extender
  • Gewicht ab 17,3 kg (Größe L,  Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL, Alu-Rahmen in XS erhältlich
  • Motor Specialized SL 1.1
  • Akkukapazität 320 Wh / Optional erhältlicher Range Extender 160 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.specialized.com
 RahmendetailsMotor-SystemPreis (UVP)
Specialized Turbo Levo SL CompAluminium-Rahmen mit 150 mm FederwegSpecialized SL 1.1 / Akku 320 Wh5.999 €
Specialized Turbo Levo SL Comp CarbonFACT Carbon-Rahmen mit 150 mm FederwegSpecialized SL 1.1 / Akku 320 Wh7.299 €
Specialized Turbo Levo SL Expert CarbonFACT Carbon-Rahmen mit 150 mm FederwegSpecialized SL 1.1 / Akku 320 Wh8.699 €
S-WORKS Turbo Levo SLFACT Carbon-Rahmen mit 150 mm FederwegSpecialized SL 1.1 / Akku 320 Wh12.999 €
S-WORKS Turbo Levo SL Founders EditionFACT Carbon-Rahmen mit 150 mm FederwegSpecialized SL 1.1 / Akku 320 Wh14.999 €
Specialized S-WORKS Levo SL
# Specialized S-WORKS Levo SL - Motor: Specialized SL 1.1 | Akku / Kapazität: Specialized SL1-320 / 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory 34 / Fox Float DPS Factory | Federweg v/h: 150/150 mm | Schaltung: SRAM XX1 Eagle 12fach | Gewicht: 17,3 kg | Preis: 12.999 €
Specialized S-WORKS Fonder Edition – bitte ausklappen

In der S-WORKS Founders Edition legt Specialized sowohl bei der Ausstattung, als auch beim Preis noch eine ordentliche Schippe drauf
# In der S-WORKS Founders Edition legt Specialized sowohl bei der Ausstattung, als auch beim Preis noch eine ordentliche Schippe drauf - die Serie ist weltweit auf 250 Stück limitiert und kostet pro Stück satte 14.999 € (UVP)

Der Rahmen ist Blau und ...
# Der Rahmen ist Blau und ...
... wurde mit goldenen Applikationen versehen
# ... wurde mit goldenen Applikationen versehen

Specialized Levo SL Fonders Edition Neuheit 2020 DSC 2699
# Specialized Levo SL Fonders Edition Neuheit 2020 DSC 2699

Specialized hat die Fonders Edition weltweit ...
# Specialized hat die Fonders Edition weltweit ...
... auf 250 Stück limitiert
# ... auf 250 Stück limitiert

Ob man je eins dieser Modelle auf einem Trail sehen wird? Viele werden wahrscheinlich in diversen Sammlungen verschwinden, aber bestimmt gibt es auch einige Exemplare in der freien Wildbahn zu sehen.
# Ob man je eins dieser Modelle auf einem Trail sehen wird? Viele werden wahrscheinlich in diversen Sammlungen verschwinden, aber bestimmt gibt es auch einige Exemplare in der freien Wildbahn zu sehen.

Geometrie

Specialized bietet das Turbo Levo SL mit Carbon- oder Aluminium-Rahmen an. In Alu gibt es das Modell in fünf Rahmengrößen, beginnend bei XS. Somit haben auch kleine FahrerInnen oder Jugendliche die Möglichkeit, Levo SL zu fahren. Bei den Abmessungen an sich vertraut man bei diesem 29″-E-Trailbike auf die bekannte Trailgeometrie von Specialized, die auch schon beim bekannten Levo oder dem motorlosen Stumpjumper zum Einsatz kommt. Ein Flip-Chip, mit dem man Lenk-/Sitzwinkel um 0,5° anpassen kann, ist natürlich auch am Levo SL verbaut.

Die bewährte Trailgeometrie von Specialized macht auch das ...
# Die bewährte Trailgeometrie von Specialized macht auch das ...
... Levo SL zu einem absoluten Spaßgerät!
# ... Levo SL zu einem absoluten Spaßgerät!

Um einen guten Kompromiss aus Trail- und Uphill-Performance zu finden, haben die Ingenieure die Kettenstreben mit 437 mm kurz gestaltet und die Kinematik des Hinterbaus eher straff konzipiert. Mit Reachwerten von 415 mm bei Rahmengröße S bis hin zu 480 mm beim XL-Rahmen finden sowohl kleine wie auch große Piloten sicherlich genug Platz über dem Carbon-Rahmen, um schnell und flüssig über den Trail zu heizen.

Rahmengrößen beim Carbon-Rahmen: S, M, L, XL
Rahmengrößen beim Aluminium-Rahmen: XS, S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe beim Carbon-Rahmen:
765 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 16,7 kg (Rahmengröße L – Testrad mit Tubeless)

Geometrietabellen bitte ausklappen

Geometriedaten Levo SL mit Carbon-Rahmen

FramesizeRahmengrößeSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]390410455505
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]574597629663
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]9595125140
Reach [mm]Reach [mm]415435455480
Stack [mm]Stack [mm]606606633647
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]66666666
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]75,37574,674,2
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]437437437437
Wheelbase [mm]Radstand [mm]1165118512171248

Geometriedaten Levo SL mit Aluminium-Rahmen

FramesizeRahmengrößeXSSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]380390410455505
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]551573595628664
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]959595125140
Reach [mm]Reach [mm]395415435455481
Stack [mm]Stack [mm]579606606633647
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]6666666666
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]75,675,475,274,774,2
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]437437437437437
Wheelbase [mm]Radstand [mm]11451165118512171249

Ausstattung

Das Specialized Levo SL ist in vier Ausstattungsvarianten und einer limitierten Sonderauflage mit dem Namen „Founders Edition“ erhältlich. Den Einstieg stellt das Levo SL Comp mit Aluminium-Rahmen dar, den es in zwei Farboptionen gibt. Hier liegt der Preis bei 5.999 € (UVP). Von der Ausstattung identisch und auch in zwei Farben erhältlich, aber mit Carbon-Rahmen ausgestattet, liegt die Comp Carbon-Variante bei 7.299 € (UVP). Wer etwas mehr Performance und geringeres Gewicht möchte, der greift zum Expert Carbon, welches 8.699 € (UVP) kostet. An absoluter Spitze in Sachen Preis siedelt sich die S-WORKS-Variante an, die mit astronomischen 12.999 € (UVP) zu Buche schlägt. Hier hat man dann aber beinahe alles, was aktuell State-of-the-Art ist – elektrische RockShox Reverb AXS, Lenker und Felgen aus Carbon, den begehrten S-WORKS-Schriftzug auf dem Unterrohr und das gewisse Etwas. Eine elektronische AXS-Schaltung sucht man aber auch beim Topmodell vergebens.

Das S-WORKS Levo SL in der Founders Edition ist weltweit auf 250 limitiert, schaltet mit SRAM AXS-Technologie und kostet den verliebten Sammler satte 14.999 € (UVP).

Das Cockpit präsentiert als sehr aufgeräumt und übersichtlich
# Das Cockpit präsentiert als sehr aufgeräumt und übersichtlich
Am S-WORKS  Levo SL schaltet man eine SRAM XX1 in ...
# Am S-WORKS Levo SL schaltet man eine SRAM XX1 in ...
... Kombination mit SRAM XX1-Triggern
# ... Kombination mit SRAM XX1-Triggern
Für 150 mm Federweg und die passende Performance an der Front sorgt eine Fox 34 Factory mit Kashima-Beschichtung an den Standrohren
# Für 150 mm Federweg und die passende Performance an der Front sorgt eine Fox 34 Factory mit Kashima-Beschichtung an den Standrohren
Am Heck sorgt ein ...
# Am Heck sorgt ein ...
... Fox Float DPS Factory-Dämpfer für Ruhe
# ... Fox Float DPS Factory-Dämpfer für Ruhe
Die leichten SRAM G2 Ultimate-Bremsen passen prima zu einem Light-E-MTB und ...
# Die leichten SRAM G2 Ultimate-Bremsen passen prima zu einem Light-E-MTB und ...
... bremsen auch mit einer 180 mm großen Bremsscheibe am Hinterrad kraftvoll
# ... bremsen auch mit einer 180 mm großen Bremsscheibe am Hinterrad kraftvoll
Wenn kein Range Extender im Flaschenhalter steckt, dann ist genug Platz für ein große Trinkflasche
# Wenn kein Range Extender im Flaschenhalter steckt, dann ist genug Platz für ein große Trinkflasche
Specialized Turbo Levo SL – Ausstattungsdetails bitte ausklappen

ModelModellSpecialized Levo SL CompSpecialized Levo SL Comp CarbonSpecialized Levo SL Expert CarbonS-Works Levo SL
FrameRahmenAluminium-Rahmen mit 150 mm Federweg und intern verbautem 320 Wh-AkkuFACT 11m Carbon-Rahmen mit 150 mm Federweg und intern verbautem 320 Wh-AkkuFACT 11m Carbon-Rahmen mit 150 mm Federweg und intern verbautem 320 Wh-AkkuFACT 11m Carbon-Rahmen mit 150 mm Federweg und intern verbautem 320 Wh-Akku
ForkGabelFox Rhythm 34 FLOAT 29, 150 mm FederwegFox Rhythm 34 FLOAT 29, 150 mm FederwegFox Performance Elite 34 Float 29, 150 mm FederwegFox Factory 34 FLOAT 29, Kashima, 150 mm Federweg
ShockDämpferFox Float DPSFox Float DPSFox Float DPSFox Float DPS Factory, Kashima
ShifterSchalthebelSRAM NX Eagle 12fachSRAM NX Eagle 12fachSRAM GX Eagle 12fachSRAM XX1 Eagle, 12fach
DerailleurSchaltwerkSRAM NX Eagle 12fachSRAM NX Eagle 12fachSRAM GX Eagle 12fachSRAM XX1 Eagle, 12fach
CassetteKassetteSRAM NX Eagle, 11-50SRAM NX Eagle, 11-50SRAM GX Eagle, 11-50SRAM XG-1299 Eagle, 10-50
CranksKurbelPraxisPraxisPraxisPraxis Carbon
BrakesBremseSRAM Guide R, 200/180 mmSRAM Guide R, 200/180 mmSRAM G2 RSC, 200/180SRAM G2 RSC, 200/180
Tire frontVorderreifenSpecialized Butcher, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Butcher, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Butcher, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Butcher, GRID TRAIL, 29" x 2.3
Tire rearHinterreifenSpecialized Eliminator, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Eliminator, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Eliminator, GRID TRAIL, 29" x 2.3Specialized Eliminator, GRID TRAIL, 29" x 2.3
RimsFelgenRoval Traverse 29, 30 mm Innenweite, Tubeless readyRoval Traverse 29, 30 mm Innenweite, Tubeless readyRoval Traverse 29, 30 mm Innenweite, Tubeless readyRoval Traverse 29, 30 mm Innenweite, Tubeless ready
HubsNabenSpecialized 15 x 110 mm / Specialized Turbo 12 x 148 mmSpecialized 15 x 110 mm / Specialized Turbo 12 x 148 mmSpecialized 15 x 110 mm / Specialized Turbo 12 x 148 mmSpecialized 15 x 110 mm / Specialized Turbo 12 x 148 mm
SeatSattelSpecialized Bridge CompSpecialized Bridge CompSpecialized Bridge CompSpecialized Bridge Comp
SeatpostSattelstützeX-Fusion Manic / 34,9 mm, S: 125 mm, M/L:
150 mm, XL: 170 mm
X-Fusion Manic / 34,9 mm, S: 125 mm, M/L:
150 mm, XL: 170 mm
X-Fusion Manic / 34,9 mm, S: 125 mm, M/L:
150 mm, XL: 170 mm
RockShox Reverb AXS / 30,9mm, S: 125 mm, M: 150 mm, L/XL: 170 mm
BarLenkerSpecialized Trail, 6061 Alu, 27 mm Rise, 780 mmSpecialized Trail, 6061 Alu, 27 mm Rise, 780 mmSpecialized Trail, 6061 Alu, 27 mm Rise, 780 mmSpecialized Trail, FACT-Carbon, 27 mm Rise, 780 mm
StemVorbauSpecialized Trail 40 mmSpecialized Trail 40 mmSpecialized Trail 40 mmSyntace MegaForce 2
MotorMotorSpecialized SL 1.1Specialized SL 1.1Specialized SL 1.1Specialized SL 1.1
DisplayDisplaySpecialized TCU / optional Turbo Connect DisplaySpecialized TCU / optional Turbo Connect DisplaySpecialized TCU / optional Turbo Connect DisplaySpecialized TCU / optional Turbo Connect Display
BatteryAkku / Kapazität320 Wh / optional Range Extender 160 Wh320 Wh / optional Range Extender 160 Wh320 Wh / optional Range Extender 160 Wh320 Wh / optional Range Extender 160 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment35 Nm35 Nm35 Nm35 Nm
WeightGewichtN/Aab 17,35 kgab 17,35 kgab 17,35 kg
Price (RRP)Preis (UVP)5.999 €7.299 €8.699 €12.999 €

Specialized S-WORKS Levo SL
# Specialized S-WORKS Levo SL - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory Kashima | Preis: 12.999 € (UVP)

Specialized S_WORLS Levo SL Founders Edition – Applikationen in Gold und weltweit streng limitiert auf 250 Stück
# Specialized S_WORLS Levo SL Founders Edition – Applikationen in Gold und weltweit streng limitiert auf 250 Stück - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Factory Kashima | Preis: N/A

Specialized Levo SL Expert Carbon
# Specialized Levo SL Expert Carbon - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 8.699 € (UVP)

Specialized Levo SL Expert Carbon – Storm Grey / Rocket Red
# Specialized Levo SL Expert Carbon – Storm Grey / Rocket Red - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 7.299 € (UVP)
Specialized Levo SL Expert Carbon – Tarmac Black / Gunmetal
# Specialized Levo SL Expert Carbon – Tarmac Black / Gunmetal - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 7.299 € (UVP)

Specialized Levo SL Comp – Dusty Turquoise / Black
# Specialized Levo SL Comp – Dusty Turquoise / Black - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 5.999 € (UVP)
Specialized Levo SL Comp – Rocket Red / Black
# Specialized Levo SL Comp – Rocket Red / Black - Motor: Specialized SL 1.1 | Akkukapazität: 320 Wh | Fahrwerk: Fox Performance | Preis: 5.999 € (UVP)

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Wir sehen den Motor nicht als ein Ersatzteil, er ist für lebenslange Leistung ausgelegt.

Jan Talavasek, E-Bike Entwicklungsleiter bei Specialized

2016 begann die Arbeit am Specialized SL 1.1 Motor. Dabei durchlief er fünf Entwicklungsstufen und wurde in diversen Tests gut 100.000 km unter allen erdenklichen Bedingungen gefahren. Der absolut wasserdichte Motor – ja, hier kann auch ein Kärcher kein Wasser in den Motor oder zwischen die sensiblen Kontakte drücken – hat ein Magnesiumgehäuse, setzt auf sparsame 48 V, dreht mit 1:50 im Inneren und wiegt nur 1,9 kg. Damit ist dieser Motor der aktuell leichteste auf dem Markt und gehört mit 48 V zu den moderneren seiner Art.

Warum setzt Specialized beim SL 1.1 auf 48 Volt-Technologie? Ganz einfach, ein Motor-System, welches in diesem Spannungsbereich arbeitet, ist effizienter, sparsamer und produziert im Betrieb weniger Hitze. Kurz gesagt: Es liefert satte Leistung bei einem sparsamen Stromverbrauch.

Der neue Specialized SL 1.1 ist kompakt und wiegt nur 1,9 kg
# Der neue Specialized SL 1.1 ist kompakt und wiegt nur 1,9 kg - der hochfrequente Motor dreht mit 1:50 und setzt auf 48 V
Im Schnittmuster kann man gut ...
# Im Schnittmuster kann man gut ...
... ins Innere des Motors blicken
# ... ins Innere des Motors blicken
Der Specialized SL 1.1 besticht mit einem sehr natürlichen Fahrgefühl
# Der Specialized SL 1.1 besticht mit einem sehr natürlichen Fahrgefühl
  • Motor Specialized SL 1.1 (240 W / 48 V)
  • Akku Specialized SL1-320
  • Akkukapazität 320 Wh
  • Leistung 240 Watt
  • Max. Drehmoment 35 Nm
  • Display Specialized TCU

Das SL Motorsystem zeichnet sich neben der speziellen Charakteristik, durch ein sehr geringes Gesamtgewicht aus. Nimmt man Motor und Akku zusammen, dann kommt man auf 3,7 kg. Ein 700 Wh Akku von einem aktuellen Levo mit Brose-Motor kommt auf 3,8 kg und ist damit 100 g schwerer, als das komplette Motor-System des Levo SL.

Specialized SL 1.1 MotorSL1-320 Akku / 320 WhRange Extender / 160 Wh
1,9 Kilogramm1,8 Kilogramm1,0 Kilogramm

Nominell betrachtet ist der Specialized SL 1.1 kein Kraftpaket, denn auf dem Papier leistet er nur ein maximales Drehmoment von 35 Nm und unterstützt mit max. 240 W. Da der Motor aber mit 1,9 kg sehr leicht ist und in Kombination mit dem 320 Wh-Akku ein sehr leichtes E-MTB ermöglicht, braucht man gar nicht die maximale Extra-Power und kommt zurück zu einem sehr natürlichen Fahrgefühl. 240 Watt klingen nicht viel, aber dafür liefert der SL 1.1 diese Leistung über ein besonders breites Band von Trittfrequenzen von 60 bis zu 120 Umdrehungen in der Minute.

Der Motor baut sehr schmal, der Q-Faktor beträgt 181 mm. Der hochfrequente Motor unterstützt auch bei hohen Kadenzen (Trittfrequenz) und dürfte damit auch sportliche Fahrer ansprechen. Der gefühlte Widerstand im Off-Modus oder über 25 km/h ist nicht zu spüren. Interne Messungen haben ergeben, dass der Reibungsverlust am Lager des SL 1.1 bei 3 Watt liegt. Im Vergleich: der Reibungsverlust eines Shimano Dura Ace-Innenlagers liegt bei 1,9 Watt. Mit diesem Motor macht es tatsächlich Spaß, im OFF-Modus zu fahren oder weit über 25 km/h zu pedalieren.

Vor allem im hohen Drehzahlbereich genießt der SL 1.1 ein Alleinstellungsmerkmal. Ein neuer Freilauf entkoppelt den Motor vollkommen, wenn keine Unterstützung mehr erfolgt. Gleichzeitig befindet sich der Freilauf beim Antritt quasi unmittelbar im Eingriff.  Somit entkoppelt der Motor komplett und lässt sich sehr harmonisch pedalieren.

Specialized SL 1.1 – Motordetails bitte ausklappen

Leistungsdaten des neuen Specialized Turbo SL 1.1. Motors

  • Max. Support 100 % / aber höchstens 240 Watt
  • Max. Drehmoment 35 Nm
  • Gewicht 1,9 kg
  • Nur für 1-fach Antriebe
  • IP67 zertifziert
  • Q-Faktor 181 mm

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Der Akku im Levo SL verfügt über 320 Wh und ist fest um Unterrohr verbaut. In Kombination mit dem Range Extender (optional für 399 € erhältlich) kommt man auf 480 Wh. Dank der Spannung von 48 V, dem daraus resultierenden geringeren Stromverbrauch und der besseren Effizienz des Motors, kommt man hiermit aber ähnlich weit wie beispielsweise einem Turbo Levo mit Brose-Motor und 700 Wh Akku. Man braucht nur etwas länger, weil der Topspeed im Uphill geringer ist.

Der Akku hat eine Kapazität von 320 Wh und wiegt nur 1,8 kg
# Der Akku hat eine Kapazität von 320 Wh und wiegt nur 1,8 kg - er ist fest im Unterrohr verbaut
Specialized bietet für den Sl-Motor einen Range Extender an
# Specialized bietet für den Sl-Motor einen Range Extender an - Der Zusatzakku hat eine Kapazität von 160 Wh und kostet 369,90 € (UVP)
Die Ladebuchse wird mit einem absolut Wasserdichten Verschluss gegen Schmutz und Feuchtigkeit gesichert
# Die Ladebuchse wird mit einem absolut Wasserdichten Verschluss gegen Schmutz und Feuchtigkeit gesichert
Der Verschluss funktioniert ähnlich wie der eines Tab-Faches in einer Spülmaschine
# Der Verschluss funktioniert ähnlich wie der eines Tab-Faches in einer Spülmaschine
Am oberen Ende des Range Extenders wird das Kabel fest in die Buchse gedrückt, während ...
# Am oberen Ende des Range Extenders wird das Kabel fest in die Buchse gedrückt, während ...
... der Stecker am unteren Ende mit einem Twistlock-Verschluss mit der Buchse verbunden wird
# ... der Stecker am unteren Ende mit einem Twistlock-Verschluss mit der Buchse verbunden wird - Grund: Nach einigen Testkilometern in der Anfangsphase vibrierte sich der Stecker aus der Buchse und die Stromzufuhr brach ab
Wenn ein Range Extender angeschlossen ist, dann sieht man den Ladezustand durch die grünen LEDs
# Wenn ein Range Extender angeschlossen ist, dann sieht man den Ladezustand durch die grünen LEDs - in der Mission Control App kann man einstellen, wie die beiden Akkus entladen werden sollen

Reichweite mit dem Levo SL

  • Akku 480 Wh Akku
  • Fahrzeit 2 Std 9 Min
  • Distanz 34 km
  • Anstieg 1823 hm
  • STRAVA

Reichweite mit dem Levo

  • Akku 700 Wh Akku
  • Fahrzeit 1 Std 49 Min
  • Distanz 33,6 km
  • Anstieg 1695 hm
  • STRAVA

Der Strom, den der SL-Motor im Betrieb benötigt, kommt aus einem Akku im Inneren des Unterrohrs, der eine Kapzität von 320 Wh besitzt. Dieser Akku ist fest im Unterrohr verbaut, was neben diversen Nachteilen beim Aufladen (Thema: keine Steckdose im Keller …) auch einige Vorteile bietet. Hierbei ist der wichtigste sicherlich das eingesparte Gewicht, denn ein Rahmen kann deutlich leichter konstruiert werden, wenn der Akku nicht aus dem Unterrohr entnommen werden kann. Zweiter Vorteil ist die Vermeidung von Schäden an den Kontakten oder Wasser im Anschlussbereich. Dritter – nicht zu unterschätzender – Vorteil: ein fest verbauter Akku kann nicht umfallen, runterfallen oder sonstwie beschädigt werden.

Theoretisch kann man den internen Akku aus dem Rahmen ausbauen und das E-Bike nur mit dem Range Extender betreiben. Damit wäre übrigens auch die Reise im Flugzeug gar kein Problem mehr. Nimmt man zwei Range Extender mit, hat man gute 320 Wh, die sich einfach dosieren lassen und im Gepäck wenig Platz wegnehmen.

Einiges an Hirnschmalz floss sicherlich auch in das Anschlusskabel des Range Extenders, denn dieses wird mit einem Twistlock-Verschluss mit der Buchse verbunden. Nach einigen Testkilometern in der Anfangsphase vibrierte sich der Stecker nämlich aus der Buchse und die Stromzufohr brach ab. Bei angeschlossenem Range Extender färben sich 5 der 10 blauen LEDs in der Kontrolleinheit auf dem Oberrohr grün und signalisieren den Ladezustand des Range Extenders.

Interessant ist es, dass der Motor sich auch einschalten lässt, wenn ein Fuß auf dem Pedal steht. Hier kommt keine Fehlermeldung, was Stirnrunzeln beim Erstkontakt vermeidet oder es möglich macht, den Motor während der Fahrt einzuschalten.

Der Motor lässt sich auch einschalten, wenn ein Fuß auf dem Pedal steht
# Der Motor lässt sich auch einschalten, wenn ein Fuß auf dem Pedal steht - damit werden Anwendungsfehler vermieden und man kann den Motor auch während der Fahrt einschalten

Wenn wir die Lautstärke mit anderen bekannten Motor-Systemen vergleichen sollen, dann würden wir sagen, dass sich der Specielized SL 1.1-Motor unserer subjektiven Meinung nach hinter Brose, in der Nähe Bosch und vor Shimano einreiht und damit zu den leiseren Kandidaten zählt. Zwar summt der hochfrequente Motor, der im Inneren eine Übersetzung von 1:50 hat – zur Erklärung: bei einer 70er Trittfrequenz beispielsweise dreht der Motor 3.500 mal – bei maximaler Leistung deutlich hörbar, aber nie wirklich nervig oder gequält. Der Motor surrt in einer hohen Frequenz, ist hörbar, aber nicht störend.

Specialized Levo SL im ersten Test

Im Rahmen eines Pressecamps, welches von Specialized in Stellenbosch / Südafrika stattfand, hatten wir die Möglichkeit, das brandneue Turbo Levo SL, in der S-Works-Variante, zwei Tage über knochentrockene, staubige Trails zu scheuchen. Hauptaugenmerk lag hierbei – neben dem Fahrwerk und der allgemeinen Performance – natürlich auf dem neuen SL Motor-System, welches in der Schweiz entwickelt wurde. Besonders die Charakteristik des Motors interessierte uns hierbei sehr. Dank Mission Control App hat jeder Nutzer die Möglichkeit, die Modulation der Unterstützungsstufen selbst zu konfigurieren. Wir sind oftmals im Eco-Modus mit 30/100 unterwegs gewesen.

Die Landschaft in Südafrika ist beeindruckend
# Die Landschaft in Südafrika ist beeindruckend
Die Trails sind aufgeräumt und sehr flowig gebaut
# Die Trails sind aufgeräumt und sehr flowig gebaut
Auch Uphill-Sektionen gibt es in Südafrika
# Auch Uphill-Sektionen gibt es in Südafrika
Genau so wie es die Pros beim Cape Epic machen: Wettrennen in Aero-Position
# Genau so wie es die Pros beim Cape Epic machen: Wettrennen in Aero-Position

Uphill

„35 Nm maximales Drehmoment – da müssen wir sicherlich deutlich mehr leisten, wenn es bergauf geht, als mit anderen Systemen“, dachten wir vor der ersten Uphill-Passage. Und in der Tat, wir müssen gefühlt mehr Kraft auf die Pedale bringen und werden weniger unterstützt. Aber durch das geringe Gewicht von 16,7 kg fährt das Levo SL trotz geringerer Power leichtfüßig und kraftvoll den Berg hinauf. Die Unterstützung im Turbo-Modus ist hierbei deutlich zu spüren. Kein leichtes Anschieben, sondern ein echtes Hochschieben ist zu merken.

Wie gut hängt der SL 1.1 am Pedal? Er klebt förmlich daran! In technisch-verblockten Passagen hilft uns der Motor mit seiner Unterstützung, die schon beim kleinsten Druck aufs Pedal anliegt und ohne jedwede Zeitverzögerung supportet und schiebt. Damit erklimmen wir auch steile Rampen, die mit Kindskopfgroßen Steinen gepflastert sind.

Überhitzung? Absolute Fehlanzeige! 500 hm auf 8 Kilometer bei 31 °C und purem Sonnenschein brachten das System nicht zum Überhitzen.

Die Power des SL 1.1 reicht vollkommen aus, um auch technisch knifflige Passagen flüssig hinauf zu fahren
# Die Power des SL 1.1 reicht vollkommen aus, um auch technisch knifflige Passagen flüssig hinauf zu fahren
Specialized Levo SL Action ETSC0940
# Specialized Levo SL Action ETSC0940
Specialized Levo SL Action ETSC0944
# Specialized Levo SL Action ETSC0944

Downhill

Als wir in die erste Downhill-Passage abbiegen, freuen wir uns, denn hier müsste das Levo SL mit seinem geringen Gewicht noch mehr brillieren als im Uphill. Wir erinnern uns an unsere Downhill-Bikes im Keller, die in etwa gleichschwer sind wie dieses E-Mountainbike und pushen vom ersten Meter an richtig hart in die Pedale. Was sollen wir sagen? Dieses Light-E-MTB ist eine absolute Macht! Leichtfüßig tänzeln wir über den Downhill-Trail, kraftvoll sprinten wir aus den Kurven heraus und fahren aktiv den Trail hinunter. Große Steine, Baumstümpfe oder dicke Wurzeln werden mit einem entspannten Bunny Hop übersprungen. Dank des geringen Gewichts macht das einfach nur Spaß!

Am S-WORKS Levo SL kommt ein Fox Factory-Fahrwerk mit Kashima-Beschichtung zum Einsatz, welches sehr sensibel anspricht. Wir haben es etwas straffer abgestimmt, damit das Rad höher im Federweg steht und vertrauen den überarbeitetem Specialized Butcher Reifen am Vorderrad. Laut der Bezeichnung auf der Flanke hat dieser Reifen nur eine Dimension von 2,3″, wir würden ihn aber auch locker als 2,45″ durchgehen lassen. Die Seitenstollen wurden etwas verbessert und stützen sich mit mehr Material auf dem Reifen ab, was uns noch mehr Seitenhalt und Grip schenkt.

Auch wenn an diesem Modell hinten nur eine Bremsscheibe mit 180 mm Durchmesser verbaut ist, bremst das Levo SL dennoch sehr gut. Selbst auf langen Abfahrten bleibt die SRAM G2 Ultimate standfest und verändert den Druckpunkt nicht.

Ruppige Downhill-Passagen machen mit dem agilen Light-E-MTB besonders viel Spaß
# Ruppige Downhill-Passagen machen mit dem agilen Light-E-MTB besonders viel Spaß
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1702
# Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1702
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1191
# Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 1191
Dank des geringen Gewichts und des ausgewogenen Balancing haben wir jede Menge Spaß auf dem Trail
# Dank des geringen Gewichts und des ausgewogenen Balancing haben wir jede Menge Spaß auf dem Trail

Auf dem Trail

Tatsache: Das Levo SL fährt sich auf dem Trail wie ein Pushbike. Schon nach wenigen Metern stellt sich mir die Frage: Wer braucht jetzt noch motorlose MTBs? Für mich ist das Levo SL die perfekte Symbiose aus beiden Welten und trotz weniger maximalem Drehmoment weitaus mehr als ein reines Supportbike. Das Turbo Levo SL ist das perfekte Light-E-MTB!

In der Mission Control App stellen wir den Eco-Modus – bei diesem E-MTB tatsächlich unsere Lieblingseinstellung – auf 30/100 und genießen das absolut natürliche Fahrgefühl. Die Sitzposition ist Levo-typisch weniger auf maximale Downhill-Performance getrimmt, als mehr auf Allrounder mit Fokus auf Spaß in der Abfahrt. Leichtfüßig rollen wir über den Trail und fühlen uns sehr wohl. Das perfekt ausbalancierte Levo SL lässt sich, egal ob im Cruise- oder Vollgas-Mode, souverän über den Trail steuern und generiert sehr viel Fahrfreude. Dank der großen 29″-Laufräder und dem mittelhubigen Federweg von 150 mm an Front und Heck, kann man sehr aktiv über jedes Terrain steuern.

Auf einem Trail in kupierten Gelände ertappen wir uns tatsächlich beim Strom sparen und schalten ab und zu in den vierten Modus, dem OFF-Modus, denn das Levo SL lässt sich selbst so ganz fantastisch über den Trail mittels Muskelkraft pedalieren. Wenn wir die Unterstützung anschalten, dann helfen uns die 35 Nm maximales Drehmoment, dieses Light-E-Bike spritzig über kleine Kuppen zu pushen und mit maximaler Agilität über den Trail zu steuern.

Auf dem Trail geben wir dem S-WORKS Levo SL richtig die Sporen
# Auf dem Trail geben wir dem S-WORKS Levo SL richtig die Sporen
Specialized Levo SL Action ETSC6121
# Specialized Levo SL Action ETSC6121
Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 2448
# Specialized Levo SL Action SBC20 LSL GP 2448
Pedalieren über 25 km/h? Gar kein Problem!
# Pedalieren über 25 km/h? Gar kein Problem!

Das ist uns aufgefallen

  • Levo-typische Sitzposition Die Geometrie ist weniger auf maximale Downhill-Performance getrimmt, als mehr auf Allrounder mit klarem Fokus auf die Abfahrt
  • Verbesserte Kettenführung Während am aktuellen Turbo Levo die Kettenführung hin und wieder Probleme machte, so kann die neue, überarbeitete in Sachen Funktionalität vollends punkten. Hier wird der Käfig nämlich mit zwei anstatt einer Schraube gehalten und fixiert.
  • S-WORKS Variante schier unbezahlbar Leute, lasst die Kirche doch mal bitte im Dorf. Ein E-Bike für 12.999 € – wer kauft denn sowas? Gibt es tatsächlich eine Fangemeinde, die derart hohe Preise für ein E-MTB zahlt bez. zahlen kann? Da die Nachfrage den Markt bestimmt, vermutlich schon…
  • Fantastisches Balancing Wer aktiv und auf der Jagd nach Topzeiten über den Trail prügelt, dem ist ein ausgewogenes Balancing wichtig. Bei einem Light-E-MTB wie dem Levo SL mit seinen knapp 17 kg ist die Position des Akkus und des Motors ebenso wichtig wie bei einem Performance-E-MTB mit deutlich über 20 kg. Hier wurde das Gewicht optimal verteilt, was ein spielerisches Handling ebenso erlaubt wie ein aggressives, sportliches Fahren.
  • Sehr natürliches Fahrgefühl Der SL 1.1 unterstützt sehr homogen und dank Mission Control lässt sich die Modulation der Unterstützungs-Modi individualisieren. Kein anderes E-Enduro fühlt sich auf dem Trail so natürlich an.
Die Sitzposition und Geometrie des Levo SL ist ideal für Touren oder sportliche Trailrunden
# Die Sitzposition und Geometrie des Levo SL ist ideal für Touren oder sportliche Trailrunden
Die Kettenführung wurde verbessert und nun von zwei Schrauben fixiert
# Die Kettenführung wurde verbessert und nun von zwei Schrauben fixiert

Fazit: Specialized Turbo Levo SL

„Levo SL – niemand braucht jetzt

noch Pushbikes!“ Rico Haase

Das Specialized Levo SL ist die konsequente Weiterentwicklung des beliebten Turbo Levo und dreht mächtig an der Gewichtsschraube. Hiermit unterstreicht Specialized mit visionärem Mut seine Vormachtstellung und Innovationskraft. Mit dem Turbo Levo SL macht der US-Amerikanische Premium-Hersteller in unseren Augen einen großen Schritt in die richtige Richtung und setzt in der Kategorie der Light-E-Bikes direkt die Benchmark. Mit knapp 17 Kilo Lebendgewicht, agilem Handling und einer Top-Performance, brennt es auf dem Trail ein wahres Feuerwerk der Agilität und Fahrfreude ab. Es besticht durch ein Maximum an Fahrspaß und ein extrem natürliches Fahrgefühl. Klar, wer auf maximalen Uphill-Fun steht, der muss deutlich mehr selbst leisten als bei stärkeren Motorsystemen. Aber wer auf maximale Performance auf dem Trail steht, wer Motorunterstützung gepaart mit dennoch natürlichsten Fahrgefühl möchte, für den ist das Specialized Turbo Levo SL die absolut richtige Wahl!

Wenn wir bei der Marke Specialized bleiben, dann möchten wir die provokante Frage stellen: Wer braucht jetzt noch ein Pushbike alá Stumpjumper?

Pro
  • extrem leicht
  • sehr natürliches Fahrgefühl
  • geringer Stromverbrauch
  • perfektes Gesamt-Paket
Contra
  • in der Topversion abartig teuer
Specialized Turbo Levo SL: Das perfekte Light-E-MTB!
# Specialized Turbo Levo SL: Das perfekte Light-E-MTB!

Welcher Levo-Typ seid ihr und was haltet ihr vom neuen Turbo Levo SL? Habt ihr Bock auf ein E-Mountainbike mit weniger Drehmoment aber agilerem Fahrverhalten und deutlich geringerem Gewicht?


Wo sind wir gefahren?

Testablauf bitte ausklappen

Wir konnten das Specialized Turbo Levo SL zwei Tage lang auf den Trails rund um Stellenbosch/Südafrika testen. Die Kosten für das Pressecamp wurden von Specialized übernommen.

Unsere Testrunden hatte alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars


Noch mehr E-MTB-Neuheiten 2020 auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    edefauler

    dabei seit 03/2020

    das 5er und das hatte 435 Reach.

    Gruss

    Norbert
  2. benutzerbild

    ghost-48

    dabei seit 07/2017

    Bin 176cm mit 82 cm Schrittlänge. Könnte beides fahren. M und L. M ist ein wenig kompakter. Ich denke es kommt ein wenig auf die Oberkörper Proportionen an. Bin beides gefahren und es hätte beides gepasst. Um eine Probefahrt kommt man nicht umhin.
  3. benutzerbild

    slash-sash

    dabei seit 10/2016

    edefauler schrieb:

    das 5er und das hatte 435 Reach.

    Gruss

    Norbert

    :screamingfear: 435 war dir zu lang?


    Sascha
  4. benutzerbild

    edefauler

    dabei seit 03/2020

    Hallo,

    naja Reach ist nur ein Wert der die Sitzposition beeinflusst, und dazu noch am geringsten die der Haltung.
    Viel wichtiger ist da das Mass des Oberrohrs gerade gemessen und das lag 595, spielt halt ne Menge mit rein. Deswegen Probefahren und ausprobieren.

    Am besten hat mir bisher ein "altes" Bionicon Evo gefallen in M, die Werte die das hat, würde es heute einem EvoR in S entsprechen

    Gruss

    Norbert
  5. benutzerbild

    slash-sash

    dabei seit 10/2016

    Das stimmt. Der Sitzwinkel ist natürlich ebenfalls extrem entscheidend.
    Gut, wenn du natürlich solch kleine Bikes magst, wird der Markt echt dünne. Maximal im 26“-Segment. Und die gibt es nur noch im Kinderfahrrad-Bereich x'D
    Nee, alles gut. Wünsche dir viel Glück bei der Suche.


    Sascha

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!