Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Pivot Shuttle LT kommt mit 29-Zoll-Laufrädern und 170/160 mm Federweg
Das Pivot Shuttle LT kommt mit 29-Zoll-Laufrädern und 170/160 mm Federweg - somit verfügt es über alle erdenklichen Action-Skills.
DSC02283-37
DSC02283-37
DSC02787-55
DSC02787-55
DSC02620-48
DSC02620-48
Pivot Shuttle LT
Pivot Shuttle LT - Motor: Shimano EP8 | Akkukapazität: 756 Wh | Gewicht: 22,5 kg (Herstellerangabe) | Preis: ab 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Am Topmodell wurde ein Fox Float X-Dämpfer verbaut, der, in Kombination mit dem DW-Link und der Kinematik am Hinterbau einen Federweg von 160 mm generiert.
Am Topmodell wurde ein Fox Float X-Dämpfer verbaut, der, in Kombination mit dem DW-Link und der Kinematik am Hinterbau einen Federweg von 160 mm generiert.
Der Akku kann nach unten aus dem Rahmen entnommen werden.
Der Akku kann nach unten aus dem Rahmen entnommen werden.
Mittels Flip-Chip lässt sich Geo von flach zu ultraflach umbauen.
Mittels Flip-Chip lässt sich Geo von flach zu ultraflach umbauen.
Am Topmodell bremst natürlich eine Shimano XTR.
Am Topmodell bremst natürlich eine Shimano XTR.
Perfekt für den Einsatz als Super-Enduro: Fox 38 Factory mit 170 mm Federweg!
Perfekt für den Einsatz als Super-Enduro: Fox 38 Factory mit 170 mm Federweg!
Dw Link Charging Blue
Dw Link Charging Blue
Cable Port System Blue
Cable Port System Blue
Front Braking Blue
Front Braking Blue
Hier werkelt ein Shimano EP8-Motor.
Hier werkelt ein Shimano EP8-Motor. - Energie kommt aus dem Akku im Unterrohr, der 756 Wh Kapazität besitzt.
Der On/Off-Button sitzt zentral auf dem Oberrohr und ist gut zu bedienen.
Der On/Off-Button sitzt zentral auf dem Oberrohr und ist gut zu bedienen.

Pivot Shuttle LT 2023 – mit diesem E-Mountainbike hat Pivot Cycles jetzt auch ein Super-Enduro im Programm. Mit schnittigem Carbonrahmen, 170/160 mm Federweg, Shimano EP8 und 756-Wh-Akku bleiben kaum noch Wünsche offen. Wir haben alle Infos zum neuen Pivot Shuttle LT!

Pivot Shuttle LT – Neuheit 2023

Infos und Preise

EinsatzbereichEnduro, Freeride
Federweg170 mm/160 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorShimano
Akkukapazität756 Wh
RahmengrößenS, M, L, XL
Websitewww.pivotcycles.com
Preis: ab 9.999 Euro

Klotzen, nicht kleckern! – Dies dachte man sich wohl bei Pivot Cycles in den USA, als man das Pivot Shuttle LT entwarf. Bei diesem E-Mountainbike haben wir es mit der elektrischen Version des Pivot Firebird – Test gibt es bei unseren Kollegen auf MTB-News – zu tun, welches bei Fans motorloser MTBs regelmäßig für feuchte Finger und erhöhten Puls sorgt. Ein extrem dynamischer Carbonrahmen und der massige Federweg von 170 mm an der Front und 160 mm am Heck signalisieren schon aus der Ferne, dass wir es hier mit einem Ballerboliden par excellence der Enduro- oder gar Super-Enduro-Klasse zu tun haben. Angetrieben wird das neue Pivot Shuttle LT von dem bekannten Shimano EP8, der auch im Shuttle AM werkelt. Neu ist der große Akku, der 756 Wh Kapazität besitzt und nach unten aus dem Rahmen entnommen werden kann.

Mit dem Ziel, unsere Shuttle-Familie um ein Bike mit mehr Federweg zu erweitern, nahmen wir das Firebird als Grundlage. Das LT besticht nicht nur durch sein sattes, abfahrtsorientiertes Fahrverhalten, sondern begeistert auch als vielseitiger Alleskönner. Es bietet bergauf sowie bergab den gleichen Fahrspaß und verschafft dir Vorteile in technisch anspruchsvollem Gelände. Dank einer Kombination aus der DW-Link-Kinematik mit viel Federweg und dem hauseigenen Carbon-Fertigungsprozess konnten wir erstklassige Kennlinien und Fahreigenschaften erzielen. Schon nach den ersten Metern bemerkt man, wie ausbalanciert und satt das Pivot-Fahrverhalten ist, ohne die Spritzigkeit des Firebirds zu missen. Beim Shuttle LT wurden alle Register gezogen. Gebaut als Race-Bike, ist es gleichzeitig das Bike, das dich bei deiner täglichen Runde anspornt, weiter zu fahren und dabei durchweg durch seine Leistung begeistert.

Chris Cocalis, Gründer und CEO Pivot Cycles

Das Pivot Shuttle LT kommt mit 29-Zoll-Laufrädern und 170/160 mm Federweg
# Das Pivot Shuttle LT kommt mit 29-Zoll-Laufrädern und 170/160 mm Federweg - somit verfügt es über alle erdenklichen Action-Skills.
DSC02283-37
# DSC02283-37
DSC02787-55
# DSC02787-55
DSC02620-48
# DSC02620-48

Ein besonders beliebtes Detail an den Bikes von Pivot ist der DW-Link. Diese Technologie sorgt für einen unverwechselbaren Charakter am Heck, der als plüschig, sensibel und lebhaft bezeichnet werden darf. Dazu kommt ein Flip-Chip, mit dessen Hilfe die Geometrie individuell anpassen kann.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Gewicht ab 22,5 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Max. Systemgewicht* 149 kg Fahrer*innengewicht (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor Shimano Steps EP8
  • Akkukapazität 756 Wh
  • www.pivotcycles.com
  • Preis (UVP) ab 9.999 € | Bikemarkt: Pivot Shuttle LT kaufen

Auf unsere Frage, wie hoch das maximale Systemgewicht sein darf, antwortete man uns offiziell:

Das Shuttle LT hat keine Gewichtsbeschränkung. Angebaute Komponenten geben ein maximales Systemgewicht von maximal 150 kg an.

Das maximale Fahrergewicht darf beim Pivot Shuttle LT 149 kg plus Zuladung oder Zubehör wie z. B. einen Trinkrucksack betragen. Bitte beachtet, dass der maximale Luftdruck für den Fox Float X-Dämpfer des Shuttle LT bei 350 PSI liegt – innerhalb des Bereichs, der für eine korrekte Nachgiebigkeitseinstellung bis zur Gewichtsgrenze des Bikes erforderlich ist.

Unsere Rahmen hat keinerlei Gewichtsbeschränkung. Wir sind bei einem Komplettbike natürlich limitiert auf das, was ein Komponentenhersteller angibt. Das kann unter dem (unbeschränkten) Wert von uns liegen. Wenn man also exakt einen Wert haben möchte für den Spec, den wir in der EU anbieten, dann ist man bei 150 kg Systemgewicht, was Newmen für die SL A30 angibt.

Wenn man schwerer ist und dann sagt – ok ich mach mir einen Laufradsatz rein, der keine Gewichtsbeschränkung hat, dann kannst du das Shuttle LT immer noch fahren.

Wichtig ist, dass man irgendwann nicht mehr den Sagpunkt erreichen kann. Deshalb geben wir die 350 psi maximalen Druck mit an. Wenn ein Fahrer beispielsweise 200 kg wiegt, wird er vielleicht 50 % SAG (Negativfederweg) haben und deshalb wird die Sitzposition nicht mehr passen.

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung und Gepäck laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als erwartet und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB Tests und Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Pivot Shuttle LT Preis (UVP)

Pivot Shuttle LT Ride 9.999 € | Pivot Shuttle LT Team 11.999 €

Pivot Shuttle LT
# Pivot Shuttle LT - Motor: Shimano EP8 | Akkukapazität: 756 Wh | Gewicht: 22,5 kg (Herstellerangabe) | Preis: ab 9.999 € (UVP)
Diashow: Pivot Shuttle LT 2023: Long-Travel E-Bike – darf’s ein wenig mehr sein?
Das Pivot Shuttle LT kommt mit 29-Zoll-Laufrädern und 170/160 mm Federweg
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Front Braking Blue
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Diashow starten »

Geometrie

Pivot hat das Shuttle LT in vier Rahmengrößen im Programm – S, M, L und XL. Der Lenkwinkel misst, passend zum Einsatzzweck, flache 64 bzw. 64,5° (Rahmengröße L). Beim Sitzwinkel sind es 77 bzw. 77,5°. Mittels Flip-Chip können die Winkel um +/- 0,5° verändert werden.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unsere Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL

Rahmengröße S
M
L
XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 449 mm445 mm 471 mm468 mm 491 mm488 mm 514 mm510 mm
Stack 631 mm635 mm 640 mm644 mm 649 mm653 mm 658 mm662 mm
STR 1,411,43 1,361,38 1,321,34 1,281,30
Lenkwinkel 64,5°64° 64,5°64° 64,5°64° 64,5°64°
Sitzwinkel, effektiv 77°76,5° 77°76,5° 77,5°77° 78°77,5°
Oberrohr (horiz.) 600 mm605 mm 623 mm630 mm 645 mm650 mm 672 mm669 mm
Steuerrohr 110 mm 120 mm 130 mm 140 mm
Sitzrohr 370 mm 400 mm 430 mm 470 mm
Kettenstreben 439 mm441 mm 439 mm441 mm 439 mm441 mm 439 mm441 mm
Radstand 1.229 mm1.234 mm 1.245 mm1.257 mm 1.281 mm1.282 mm 1.307 mm1.308 mm
Tretlagerabsenkung 16,9 mm22 mm 16,9 mm22 mm 16,9 mm22 mm 16,9 mm22 mm
Tretlagerhöhe 357 mm352 mm 357 mm352 mm 357 mm352 mm 357 mm352 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm

Ausstattung

Das Pivot Shuttle LT ist in zwei Ausstattungen erhältlich. Es gibt das Modell mit dem Zusatz Ride, welches für 9.999 € zu haben sein wird, gefolgt vom Modell Team, das stolze 11.999 € (UVP) kosten wird. Die Details und Unterschiede in der Ausstattung entnehmt ihr unserer umfangreichen Ausstattungstabelle. Ein Detail möchten wir aber lobend hervorheben: Pivot setzt bei beiden Modellen an der Front auf eine Bremsscheibe – vom Spezialisten Galfer – mit 223 mm Durchmesser, am Heck kommen 203er zum Einsatz.

  • Federweg v/h 170/160 mm
  • Motor Shimano EP8
  • max. Drehmoment 865 Nm
  • Akkukapazität 756 Wh

ModellPivot Shuttle LT RidePivot Shuttle LT Team
RahmenCarbonrahmen, DW-Link, 160 mm FederwegCarbonrahmen, DW-Link, 160 mm Federweg
GabelFox Performance E-MTB 38 | 170 mmFox Factory E-MTB 38 29” | 170 mm
DämpferFox Performance Float XFox Factory Float X
SchalthebelShimano SLXShimano XTR
SchaltwerkShimano XTShimano XTR
KassetteShimano Deore M6100 10-51 tShimano XT M8100 10-51 t
KurbelShimano EM600 E-MTB 34 tShimano XT
BremseShimano SLXShimano XTR
LaufräderNewman PerformanceNewman Evolution SL
VorderreifenMaxxis Assegai 29” x 2.5” TR, EXO+, 3CMaxxis Assegai 29” x 2.5” TR, EXO+, 3C
HinterreifenMaxxis Assegai 29” x 2.5” TR, EXO+, 3CMaxxis Assegai 29” x 2.5” TR, EXO+, 3C
SattelPivot Pro E-BikePivot Pro E-Bike
SattelstützeE13 VarioFox Transfer Factory
LenkerPhoenix Race Low Rise AluminumPhoenix Team Low Rise Carbon
VorbauPhoenix Team Enduro/TrailPhoenix Team Enduro/Trail
MotorShimano EP8Shimano EP8
DisplayShimanoShimano
Akkukapazität756 Wh756 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm
GewichtN/Aab 22,5 kg
Preis (UVP)9.999 €11.999 €

Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
# Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
# Pivot Shuttle LT Ride - Preis: 9.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
# Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
# Pivot Shuttle LT Team - Preis: 11.999 € (UVP)
Am Topmodell wurde ein Fox Float X-Dämpfer verbaut, der, in Kombination mit dem DW-Link und der Kinematik am Hinterbau einen Federweg von 160 mm generiert.
# Am Topmodell wurde ein Fox Float X-Dämpfer verbaut, der, in Kombination mit dem DW-Link und der Kinematik am Hinterbau einen Federweg von 160 mm generiert.
Der Akku kann nach unten aus dem Rahmen entnommen werden.
# Der Akku kann nach unten aus dem Rahmen entnommen werden.
Mittels Flip-Chip lässt sich Geo von flach zu ultraflach umbauen.
# Mittels Flip-Chip lässt sich Geo von flach zu ultraflach umbauen.
Am Topmodell bremst natürlich eine Shimano XTR.
# Am Topmodell bremst natürlich eine Shimano XTR.
Perfekt für den Einsatz als Super-Enduro: Fox 38 Factory mit 170 mm Federweg!
# Perfekt für den Einsatz als Super-Enduro: Fox 38 Factory mit 170 mm Federweg!
Dw Link Charging Blue
# Dw Link Charging Blue
Cable Port System Blue
# Cable Port System Blue
Front Braking Blue
# Front Braking Blue

Motor & Akku

Keine Neuheiten gibt es, wenn man unter die Haube schaut. Hier werkelt, wie bereits beim bekannten Shuttle AM, ein Shimano EP8-Motor, der für seine sportliche Performance und das, mitunter nervige, Klappern bekannt ist. Interessant ist die Platzierung des Motors, denn hier hat das Ingenieursteam von Pivot ein wenig in die Trickkiste gegriffen und den Motor schräg nach oben gedreht. So wird Platz geschaffen. Platz, den der lange Akku mit sagenhaften 756 Wh Kapazität auch dringend benötigt, denn nur so drückt nicht zu viel Gewicht in Richtung Front und beeinflusst das Handling negativ.

Hier werkelt ein Shimano EP8-Motor.
# Hier werkelt ein Shimano EP8-Motor. - Energie kommt aus dem Akku im Unterrohr, der 756 Wh Kapazität besitzt.
Der On/Off-Button sitzt zentral auf dem Oberrohr und ist gut zu bedienen.
# Der On/Off-Button sitzt zentral auf dem Oberrohr und ist gut zu bedienen.
  • Motor Shimano EP8
  • Akkukapazität 756 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Shimano SM-EC800

Der Shimano EP8-Motor wurde Ende August 2020 vorgestellt. Er ist mit 2,6 kg gegenüber seinem Vorgänger Steps E8000 um 300 g leichter geworden und aufgrund seiner Spezifikationen ein idealer Motor für ein leichtes E-Mountainbike. Dazu passend hat Shimano einen Akku mit 630 Wh im Programm und liefert auch für dieses Motor-System das Farbdisplay SM-EC800.

Video Shimano EP8

Die Keyfacts des EP8:

  • Gewicht 2,6 kg (300 g leichter als der Vorgänger Steps E8000)
  • Drehmoment maximal 85 Nm mit bis zu 400 % Unterstützung
  • Q-Faktor 177 mm
  • Kompakte Bauweise sorgt für mehr Bodenfreiheit in technischen Passagen
  • Verbesserter Kupplungsmechanismus für weicheres Fade-out/Fade-in bei der Unterstützungsgrenze
  • Um 36 % reduzierter Tretwiderstand ermöglicht müheloses Pedalieren über 25 km/h
  • Zwei unterschiedliche Setups Individuelle Anpassung via E-Tube-App mit verschiedenen Leistungsparametern
  • Shimano Farb-LCD-Display gut lesbar, knackscharf und integriert am Lenker untergebracht

Neugierig auf den Shimano EP8? Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zum neuen Shimano EP8: Shimano EP8 – Fragen und Antworten

Mit den Unterstützungsstufen ECO, TRAIL und BOOST deckt die Software alle erdenklichen Aufgabenfelder ab, die man an einen Motor stellt. Der Eco-Modus reduziert die Power, erhöht aber dafür die Reichweite. Mit dem progressiven Trail-Modus kommt Dynamik ins Spiel, denn dieser Modus liefert nicht stoisch 60 % der maximalen Power, sondern liefert die passende Power zur jeweiligen Anforderung. Die Software analysiert die Leistung des Fahrers und gibt genau die passende Unterstützung dazu, wie gerade benötigt wird. Das Pedalieren fühlt sich hier besonders natürlich an. Hier liegt die Kombination zwischen Unterstützungspower und Reichweite am höchsten. Boost ist klar, hier wird immer Vollgas gegeben. Der Shimano EP8 leistet in der Spitze 85 Nm Drehmoment, ist in Sachen Hitzeanfälligkeit komplett unauffällig und arbeitet sehr leise.

Die Unterstützungsmodi lassen sich per App am Smartphone individuell konfigurieren. Mit iOS und Android kompatibel.

Beim Display gibt es eigentlich nur ein Wort zu sagen und das richten wir direkt an die Entwickler bei Shimano: Chapeau! Das smarte Display ist klein, robust, wertig verarbeitet und geschützt hinter dem Lenker angebracht, genau so muss das sein! Egal ob auf dem Weg zur Eisdiele oder in ruppigstem Gelände, dank der knackigen Schärfe in Kombination mit den satten Farben ist es jederzeit möglich alle Informationen schnell zu erfassen und abzulesen. Die dynamische LCD-Anzeige zeigt an, in welchem Gang man sich befindet und macht mit unterschiedlichen Farben schnell erkennbar, welcher Unterstützungs-Modus gerade gewählt wurde. Mittels Smartphone-App und Bluetooth lassen sich diverse Einstellungen auf den jeweiligen Geschmack anpassen. Wer gern trainiert und dazu Daten braucht, der kann sich beispielsweise auch seine Trittfrequenz anzeigen lassen. In Summe ist dieser Mix aus kompaktem Motor, kraftvoller Unterstützung und dem unschlagbaren Display ein echter Tipp für jeden E-Bike-Interessierten.

Hier findest du noch mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Wie gefällt euch das brandneue Pivot Shuttle LT?

 Text: Rico Haase / Infos & Fotos: Pivot

Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    UdoinFranken

    dabei seit 12/2019

    Tolle Farben und bestimmt schöne ebikes. Doch bei den Preisen kann man sich nur noch die Augen reiben..

    Zum Glück gibt es genügend andere gute Hersteller. Irgendwann ist der Markt gesättigt, vielleicht nicht 2023, aber irgendwann kippt das...

    Für mich ist die Preisgestaltung überschritten. Gibt sicherlich Leute, die auch 15.000 Euro oder mehr ausgeben könnten.

    Letztendlich muss das jeder für sich und seinen Geldbeutel entscheiden.
  2. benutzerbild

    NobbyRalph

    dabei seit 10/2021

    Tolle Farben und bestimmt schöne ebikes. Doch bei den Preisen kann man sich nur noch die Augen reiben..

    Zum Glück gibt es genügend andere gute Hersteller. Irgendwann ist der Markt gesättigt, vielleicht nicht 2023, aber irgendwann kippt das...

    Für mich ist die Preisgestaltung überschritten. Gibt sicherlich Leute, die auch 15.000 Euro oder mehr ausgeben könnten.

    Letztendlich muss das jeder für sich und seinen Geldbeutel entscheiden.


    Ich gehe wie bei diversen anderen extrem hochpreisigen Modellen anderer Hersteller auch hier davon aus, dass die Nachfrage höher als der Produktionsausstoß sein wird
  3. benutzerbild

    remux

    dabei seit 05/2022

    Jetzt sind wir schon bei einer Deore Kassette und Performance Fahrwerk für 10.000€....
    Bei der Ausstattung sind wir in der Realität dann auch eher bei 24kg.

    Klar funktioniert das Zeug, jedoch klatscht ja sogar Specialized ein PE Fahrwerk mit X01/GX Komponenten an die Expert Variante vom Levo. Klar sind die Preise da auch irre, allerdings bekommt man da noch etwas "mehr" fürs Geld.
  4. benutzerbild

    -oli-

    dabei seit 10/2019

    gefällt mir echt gut, vor allem das Design hat sich im vergleich zum alten Shuttle merklich gebessert

    Wäre für mich hier im Flachland vom Federweg her übertrieben, leisten könnte ich mir es auch nicht, aber macht nen top Eindruck

    @riCo schön geschriebener Artikel und auch vernünftig platzierte Dropdowns mit Zusatzinformationen -> weiter so 👍
  5. benutzerbild

    walkingsucks

    dabei seit 11/2019

    Jetzt sind wir schon bei einer Deore Kassette und Performance Fahrwerk für 10.000€....
    Bei der Ausstattung sind wir in der Realität dann auch eher bei 24kg.

    Klar funktioniert das Zeug, jedoch klatscht ja sogar Specialized ein PE Fahrwerk mit X01/GX Komponenten an die Expert Variante vom Levo. Klar sind die Preise da auch irre, allerdings bekommt man da noch etwas "mehr" fürs Geld.
    Genau mein Gedanke, Performance e-gedöns, Deore und SLX für 10k - freche Ausstattung für den Preis, oder andersrum. Ich glaube der Dreistigkeit der Hersteller bzw. Schmerzlosigkeit der Käufer sind im MTB-Bereich keine Grenzen gesetzt.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!