Wir haben 31 Fragen und Antworten zum neuen Shimano EP8-Antrieb für dich hier zusammengefasst. Wenn du weitere Fragen dazu hast frag gerne in den Kommentaren nach.

Inhalt

Wofür steht Shimano EP8?

Extra Power, Electric Performance? Shimano verwendet Abkürzungen und Buchstaben- und Zahlenkombinationen quer durch alle Produktbereiche – wofür EP8 konkret steht, ist nicht bekannt.

Aus welchen Bestandteilen besteht der Shimano EP8?

EP8 ist der Oberbegriff für die komplette Antriebsserie. Diese besteht aus:

  • der Antriebseinheit DU-EP800 samt Kurbeln (DU steht für Drive Unit – also Antriebseinheit)
  • dem EP8-Display (SC-EM800)
  • den EP8-Schaltern für die Unterstützungsstufen SW-EM800-L
  • dem Akku – die Akkuoptionen für den EP8 umfassen die Akku-Modelle, die Shimano im Mai dieses Jahres vorgestellt hat, also die beiden 630-Wh-Akkus BT-E8016 (Unterrohr) und BT-E8036 (intern) sowie den kleineren, internen 504-Wh-Akku BT-E8035-L.

Wie schwer ist der Shimano EP8-Antrieb?

Shimanos EP8 wiegt 2,6 Kilogramm – das sind 200 Gramm weniger als das bisherige Topmodell Steps E8000. Die Gewichtsreduktion liegt zu einem Teil an der besseren Integration der Bauteile im EP8 im Vergleich zum Vorgänger, zum anderen Teil am Magnesiumgehäuse.
Zum Vergleich: der neueste Bosch-Antrieb Bosch CX Gen4 kommt auf 2,9 kg.

E-Bike-Hersteller können den neuen Antrieb auch in bestehenden Rahmen verwenden
# E-Bike-Hersteller können den neuen Antrieb auch in bestehenden Rahmen verwenden - Der Kabeldurchmesser der Steuerung hat sich gegenüber dem E8000 verändert – falls man sein altes Bike mit einem neuen Antrieb ausstatten möchte, ist daher ein Adapter erforderlich.

Ist der neue EP8 kleiner als der E8000?

Ja, das Volumen der Antriebseinheit ist 10% kleiner als beim Vorgänger

Shimano E8000 und EP8 im Größenvergleich
# Shimano E8000 und EP8 im Größenvergleich
Shimano EP8 Q-Faktor
# Shimano EP8 Q-Faktor

Welchen Q-Faktor hat der EP8?

Die Antriebseinheit hat – wie auch schon der Vorgänger E8000 – mit den Shimano-Kurbeln einen Q-Faktor von 177 mm. (Erklärung: Q-Faktor)

Ersetzt der EP8 den bisherigen E8000?

Ja, Shimanos EP8 ist der Nachfolger des E8000 und wird diesen ersetzen.

Wenn der E8000 nicht fortgesetzt wird, wie wird die Garantie behandelt? Gibt es noch Ersatzteile für E8000?

EP8 ist der Ersatz für das E8000-System. Auch wenn die Antriebseinheit DU-E8000 auf OEM-Ebene irgendwann ausläuft, wird sie auch in Zukunft über unser Servicenetz zum Austausch verfügbar sein.

Sind die Montagepunkte am EP8 identisch mit denen vom E8000?

Ja, die Aufnahmepunkte sind identisch mit denen vom DU-E8000 und DU-E7000. Die Form des Motors selbst ist aber eine andere.

Wie kann man ein E-Bike von E8000 auf EP8 umrüsten?

Auch wenn die Montagepunkte identisch sind: Shimano rät davon ab, zu versuchen, ein bestehendes Fahrrad mit EP8 upzugraden. Und das auf folgenden Gründen:

  • Die Verkabelung von Display und Schalter hat sich geändert, die Kabel sind daher nicht kompatibel (es gibt den Adapter „Conversion adapter (EW-AD305)“ dafür).
  • Die Form des Motors hat sich geändert, ggf. passen Abdeckungen am E-Bike nicht mehr.
  • Laut Shimano muss durch den Hersteller eine Softwareanpassung / Freischaltung durchgeführt werden.
  • Auch vor rechtlichen Hintergründen rät Shimano vom Umbau ab, da ein umgebautes E-Bike nicht den rechtlichen Anforderungen genügt und keine Zulassung mehr besitzt.

Kann man den Shimano EP8-Motor einzeln kaufen?

Nein, der Antrieb wird derzeit nicht einzeln verkauft.

Für welche Kurbeln ist der Shimano EP8 freigegeben?

Shimano empfiehlt Kurbeln von 160 bis 175 mm Länge. Mit 155 mm Kurbeln arbeitet das System auch noch – werden die Kurbeln kürzer, wird die Kraftentwicklungskurve anders. Das EP8-System unterstützt bis zu einer Kadenz von 100 – 110 Umdrehungen pro Minute.

Wie fühlt sich der EP8 beim Fahren an?

In Sachen Power sind die 15 Nm mehr Drehmoment spürbar, bekannte Steigungen gelingen uns mit diesem 85-Nm-Kraftzwerg noch besser und souveräner, als mit dem Vorgängermodell (E8000 hatte 70 Nm).
Auch die verfeinerte Abstimmung des Boost-Modus macht sich auf dem Trail mit einer sensibleren Charakteristik spürbar. Dazu das breite Kadenz-Band, in welchem der EP8 seine Leistung abgibt. Wenn nämlich der Vorgänger seine beste Leistung erst aber höheren Trittfrequenzen freigab, so lässt sich der EP8 auch mühelos mit 60 oder weniger Pedalumdrehungen pedalieren und liefert hierbei schon vollen Schub.
Positiver Nebeneffekt. Der Trail-Modus ist jetzt so stark, dass man seltener in den Boost-Modus schaltet. Unter dem Strich kann der Akku dadurch länger halten.
Deutlich spürbar ist das sanfte und gut dosierbare Losfahren aus dem Stillstand auch in steilem Terrain. Kraftvolle Unterstützung ab dem Losfahren ist ruckelfrei vorhanden.
Hier eine grafische Darstellung der verschiedenen Unterstützungsstufen und ein Vergleich des alten mit dem neuen Trail-Modus

Presentation media camp EP8 - 1
# Presentation media camp EP8 - 1
Presentation media camp EP8 - 2
# Presentation media camp EP8 - 2

Wie ist der Widerstand beim Treten beim EP8?

Deutlich verbessert wurde die Pedalierbarkeit über 25 km/h. Die Ingenieure von Shimano haben den internen Widerstand um 36 % reduziert (Angaben des Herstellers) und die Hard- und Software so geändert, dass der Übergang an der Unterstützungsgrenze weicher und harmonischer ausfällt – es gibt hier kein Klicken oder Ruckeln mehr.

Wie laut ist der EP8-Antrieb?

Er ist deutlich leiser als der bisherige E8000 -Antrieb. Wenn man zusammen mit anderen fährt, die mit dem alten Motor unterwegs sind, ist der Unterschied deutlich hörbar. Hier findest du einen Lautstärkevergleich EP8 / E8000 im Video.

Was hat es mit dem Klappern auf sich?

Wenn man ohne zu treten auf ruppigen Strecken fährt, hört man ein Klackern, als ob ein Schaltzug oder der Flaschenhalter lose wäre. Abhängig vom E-Bike kann das lauter oder leiser sein. Shimano sagt dazu: „Die Kombination aus all diesen Komponenten kann in machen Situationen zu einem klappernden Geräusch führen, Funktion und Haltbarkeit werden dadurch aber nicht beeinträchtigt.“ (Mehr hier im Interview).

Wird es ein Update der EP8-Antriebseinheit geben, damit das Klappern verschwindet?

Offiziell gibt es die Aussage „Basierend auf dem Feedback unserer Kunden schauen wir permanent, wie wir unsere Produkte verbessern können. Wir werden daher auch das Feedback zu diesem klappernden Geräusch nutzen, um unsere zukünftige Produkte noch besser zu machen.“
Von anderer Seite wurde uns bestätigt, dass man sich um eine Verbesserung kümmert. Ob und zu wann das so sein wird, wird sich zeigen.

Gibt es immer noch die Fehlermeldung beim Einschalten (W013), wenn man den Fuß auf dem Pedal hat?

Wir konnten sie bisher nicht wieder auslösen. Hintergrund des Fehlers ist, dass sich der Torque-Sensor beim Einschalten kalibrieren muss – beim E8000-System durfte dazu das Pedal nicht belastet werden. Auch jetzt muss sich das System beim Einschalten neu kalibrieren und es wird empfohlen, beim Einschalten des Motors den Fuß nicht auf das Pedal zu stellen. Eine Fehlermeldung oder unnormales Verhalten konnten wir bisher aber auch mit Fuß auf dem Pedal nicht feststellen.

Mit welchen Drittanbietern arbeitet Shimano bei den Akkus zusammen und bietet Support dafür an?

Simplon, Darfon und BMZ

Kann man EP8 ohne das Display (SC-EM800) fahren und nur ein Bluetooth-Modul zu verwenden?

Ja, das gehe mit dem Bluetooth-Modul EW-EN100.

Was sind die Profile im EP8?

Beim E8000 gibt es bisher neben Off/Aus die drei Unterstützungsstufen Eco, Trail, Boost, die du über die E-Tubes-App in einem gewissen Rahmen anpassen kannst. Jetzt sind neu zwei Profile dazugekommen, die du über das Menü wechseln kannst.

In jedem Profil kannst du die Motorcharakteristik für die drei Unterstützungsstufen sehr umfassend und detailliert über die E-Tube-App einstellen, beide Profile sind unabhängig voneinander. Du kannst dir z. B. ein Profil mit niedriger Unterstützung anlegen, um mit Freunden zu fahren, die ohne Motor unterwegs sind, und eins, bei dem alle Regler auf Vollgas sind.

Profil 1 für maximale Unterstützung und Profil 2 für maximale Reichweite
# Profil 1 für maximale Unterstützung und Profil 2 für maximale Reichweite - so könnte das Setup in der App aussehen.
E-TUBE Assist Customize - Profile 1
# E-TUBE Assist Customize - Profile 1 - Hier am Beispiel der Eco-Stufe: Die Punkte über den Skalen stellen dar, wie die anderen Stufen gerade eingestellt sind.

Oder eins zum Pendeln und eins zum E-Biken. Der Wechsel zwischen den Profilen geschieht schnell und einfach über das Menü und die normalen Bedienknöpfe am Rad.
Unterm Strich: Vorher 3 Unterstützungsstufen. Jetzt 2 x 3 Unterstützungsstufen.

Sind die Fahr-Profile umbenennbar?

Nein, die Profile heißen Profil 1 und Profil 2 und die Namen können nicht geändert werden.

Kann man die Unterstützungsstufen umbenennen (Off, Eco, Trail, Boost)?

Nein, auch wenn du gerne einen Insane-Modus oder einen Party-Modus einbauen würdest – aktuell ist die Namensgebung fest vorgegeben.

Wird es die Profile über das Softwareupdate auch im E8000 geben?

Nein, das ist aktuell nicht vorgesehen.

Wie kann ich mein Handy mit dem EP8-Antrieb verbinden?

Nach dem Einschalten des E-Bikes ist der Antrieb für eine kurze Zeit automatisch im Paarungsmodus und du kannst dich über die E-Tube-App damit verbinden.

Kann man Licht nachrüsten, direkt an der Batterie anschließen und über das Display bedienen?

Der elektrische Anschluss ist einfach durchzuführen, am Motor befindet sich die passende Klemme dazu. Allerdings muss die Licht-Funktionalität in der Software noch aktiviert werden, das kann ggf. dein Händler durchführen.
Der elektrische Anschluss ist einfach durchzuführen, am Motor befindet sich die passende Klemme dazu. Allerdings muss die Licht-Funktionalität in der Software noch aktiviert werden, das kann ggf. dein Händler durchführen.

Wie ist die Spannung des Lichtanschlusses an der Antriebseinheit?

Die Spannung beträgt 12 V.

Muss man beim EP8 immer noch im Stillstand durch das Menü scrollen, um das Licht einzuschalten?

Bei der neuen Anzeigeeinheit SC-EM800 must du anhalten, um auf das Menü zuzugreifen (und das Licht einzuschalten). Das neue SC-E5003 hat jedoch einen eigenen Lichtschalter am Gerät, der immer in Reichweite ist. Das eher stadt-/komfort-orientierte SC-E6100 verfügt ebenfalls über diese Option.

Kann man die Batterieanzeige in der neuen Anzeige auf Prozentanzeige umstellen?

Nein

Wie ist der neue Bedienknopf gegenüber dem alten am E8000?

An den allermeisten E-Bikes mit E8000 wird derzeit der SW-E7000-L-Schalter verbaut. Der neue Schalter SW-EM800-L am EP8 ähnelt diesem stark, ist aber von der Form her anders und liegt dadurch besser in der Hand bzw. unter dem Daumen. Der bisherige Schalter war eher glatt, der neuen Schalter ist konvex, also nach innen vertieft.

Das ist der neue EP8 Schalter SW- EM800-L
# Das ist der neue EP8 Schalter SW- EM800-L - Es gibt weiter die bekannten Modi „OFF“, „ECO“, „TRAIL“ und „BOOST“ sowie die Schiebehilfe.
Das EP8 Display (SC-EM800) ähnelt äußerlich stark  dem E8000 Display.
# Das EP8 Display (SC-EM800) ähnelt äußerlich stark dem E8000 Display. - Neues Feature: man kann direkt zwischen verschiedenen, individuell konfigurierbaren Systemprofilen umzuschalten.

Was hat sich am Display geändert?

Das neue Display (SC-EM800) sieht aus wie das bisherige E8000-Display und ist genau so gut ablesbar. Es bietet eine verbesserte Konnektivität und unterstützt auch den ANT+-Standard. Die Kabel, die Display, Schalter und Motor miteinander verbinden, verwenden nicht den selben Standard wie am E8000, du kannst daher nicht einfach dein altes E8000-Display gegen ein neues EP8-Display tauschen.

Wie funktioniert die Sommerzeit Umstellung am EP8?

Die Umstellung funktioniert genau so wie beim bisherigen System – hier findest du die Anleitung dazu: Umstellung Sommerzeit/ Winterzeit.

Was ist mit dem Schiebemodus?

Der Schiebemodus wurde verbessert: Beim E8000 war der Modus bei Verwendung einer mechanischen Gangschaltung nicht besonders hilfreich und hat so schnell geschoben, dass im schwersten Gang das Limit von 6 km/h erreicht wurde. Wenn du in einem leichteren Gang warst, wurden daher die 6 km/h nicht mehr erreicht.
Beim EP8 ist es jetzt so, dass 4 km/h unabhängig vom gewählten Gang erreicht werden.

Wie schalte ich den Schiebemodus / Walkmodus an?

Wie bisher aktivierst du den Schiebemodus, indem du im Stand unterhalb von Off eine weitere Stufe herunterschaltest und dann den den niedriger-Button gedrückt hältst. Das Display wechselt zu blau und zeigt Walk oder Gehe an. Sobald du den Button wieder loslässt, stoppt die Unterstützung.

Wird es die EP8 Antriebseinheit auch in anderen Farben wie z.B. Shimano-Blau geben?

Das ist derzeit laut Shimano nicht vorgesehen; eine solche Version in Sonderfarbe wäre aufwändig herzustellen und dementsprechend teuerer als die normale Version.

Was hat es mit der Lieferverzögerung des EP8-Antriebs auf sich?

An einem dieser Montagepunkte am neuen Shimano EP8 zeigten sich nach dem Dauertest auf einem Prüfstand Risse.
# An einem dieser Montagepunkte am neuen Shimano EP8 zeigten sich nach dem Dauertest auf einem Prüfstand Risse.

Als Veröffentlichungszeitpunkt des neuen Shimano-Antriebs war der 1. September 2020 vorgesehen – also Mitternacht japanischer Uhrzeit (= 17:00 Uhr am 31. August unserer Zeit). Genau zu diesem Zeitpunkt sollte auch der Verkauf der neuen Modelle beginnen, dementsprechend wurden bereits die Antriebe und mit EP8 auszustattenden Fahrräder produziert.

Beim Prüfstandtest eines Fahrradherstellers in Spanien trat jedoch ein Ermüdungsproblem auf, das die Magnesium-Halterung betrifft, die den Motor mit dem Rahmen verbindet. Shimano informierte die eigenen Kunden (= Fahrradhersteller) am 13. August zu dem Problem und brachte sie am 17. August umfassend auf den aktuellen Stand. Ein von uns übersetzter Auszug daraus:

Shimano hat ein Ermüdungsproblem bei der ersten Produktionscharge von DU-EP800 entdeckt.
Dies bedeutet, dass die aktuelle DU-EP800-Modelle auf dem Markt möglicherweise nicht den ISO 4210-2:2015:4.8.4 Standard des Fahrradherstellers entsprechen, abhängig von der Kombination von Fahrradrahmen und verwendeten Komponenten.
Shimano untersucht die Kombination von Faktoren, die dieses Problem verursachen können, um das Ermüdungsproblem in den zukünftigen Produktionschargen zu beseitigen.
Die Ursache des Problems liegt in der Schnittstelle zwischen dem DU-EP800 und dem Fahrradrahmen, was zu Rissen führt, die in der Magnesiumhülle auftreten. Dies ist ein Ermüdungsproblem und kein Sicherheitsproblem, wenn die Nutzungsbedingungen eingehalten werden.
Wie bereits informiert, stellen Sie bitte sofort die Nutzung des DU-EP800-Bestandes ein, den Sie für Ihre Fahrradmontage haben, da all diese Teile ersetzt werden müssen.

Die offizielle Kommunikation nach außen ist diese:

Abschließende Tests haben gezeigt, dass das Produkt den hohen Qualitätsstandards von SHIMANO noch nicht gerecht wird. Wir haben daher beschlossen, die Markteinführung zu verschieben, bis wir sicher sind, dass die höchsten Qualitätsstandards erfüllt werden.

Bevor die ersten E-Bikes an Endkunden gehen können, müssen also mindestens die betroffenen Teile ausgetauscht werden, wenn nicht sogar die ganzen Motoren.

Wann gibt es die ersten E-Bikes mit Shimano EP8?

Wir haben in den letzten Tagen mit mehreren Herstellern gesprochen, diese gehen von einem Verkaufsstart im Oktober 2020 aus.
Ohne Bezug zum vorherigen Satz: hier beispielhaft zwei der neuen E-Bikes mit Shimanos EP8 Antrieb:

Bulls Sonic Evo ENS 1 – Schlank, elegant und kraftvoll
# Bulls Sonic Evo ENS 1 – Schlank, elegant und kraftvoll - Motor: Shimano EP8 | Akku/Kapazität: 750 Wh | Gewicht: 21,3 kg | Preis: 5.799 € (UVP)
Rotwild R.E 375 Pro – Dank aggressiver Geometrie kann es bei schnellen FahrerInnen punkten
# Rotwild R.E 375 Pro – Dank aggressiver Geometrie kann es bei schnellen FahrerInnen punkten

Wo finde ich Handbücher und Bedienungsanleitungen rund um Shimano EP?8

Hier ist der Link zu allen EP8-Handbüchern und Downloads

Soll ich mir lieber jetzt ein E-Bike mit E8000 kaufen oder lieber auf den EP8 warten?

Definitiv auf EP8 warten. Die Vorteile des EP8 (wie hier im Test beschrieben) überwiegen bei weitem! Wenn du den direkten Vergleich zwischen E8000 und EP8 hattest, wirst du nicht mehr zurück wollen.


Hast du weitere Fragen rund um den EP8? Stell sie einfach hier in den Kommentaren, wir versuchen sie zu beantworten oder Fragen direkt bei Shimano nach.

Übersicht: neue E-Bikes mit Shimano EP8

  1. benutzerbild

    PeWe

    dabei seit 02/2019

    Hinweis
    Bei Tageslicht und guter Sicht dürfen Fahrräder ohne Vorderlicht und Rücklicht verwendet werden. Die anderen Ausrüstungsgegenstände müssen jedoch am Fahrrad angebracht sein. Wer mit einem Fahrrad ohne Bremsen (z.B. einem "Fixie") fährt, macht sich daher strafbar.

    Das gilt zumindest in Österreich.
  2. benutzerbild

    dopero

    dabei seit 07/2001

    Seit 2017 nicht mehr.
    Sagt sogar der ADFC.
  3. benutzerbild

    Dörti Härri

    dabei seit 01/2020

    PeWe schrieb:

    Hinweis
    Bei Tageslicht und guter Sicht dürfen Fahrräder ohne Vorderlicht und Rücklicht verwendet werden. Die anderen Ausrüstungsgegenstände müssen jedoch am Fahrrad angebracht sein. Wer mit einem Fahrrad ohne Bremsen (z.B. einem "Fixie") fährt, macht sich daher strafbar.

    Das gilt zumindest in Österreich.

    Das ist in D nicht anders...
  4. benutzerbild

    PeWe

    dabei seit 02/2019

    Dörti Härri schrieb:

    Das ist in D nicht anders...

    Ich komm nicht mit. Bei Beitrag 101'stellst Du das in Frage.

    Jo egal. Zeigt mir nur umso mehr dass die Vorschrift der EU so wie der ganze Verein ist.
  5. benutzerbild

    Dörti Härri

    dabei seit 01/2020

    PeWe schrieb:

    Ich komm nicht mit. Bei Beitrag 101'stellst Du das in Frage.

    Jo egal. Zeigt mir nur umso mehr dass die Vorschrift der EU so wie der ganze Verein ist.

    Bei Tageslicht ohne Beleuchtung zu verwenden, aber eine Beleuchtung dabei haben, falls es mal länger dauert und man im Dunkeln heim muss.
    Und Fixi ohne Bremse ist verboten.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!