Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Sicherlich eine ganz besonders interessante Innovation am Orbea Rise – der Shimano EP8 RS
Sicherlich eine ganz besonders interessante Innovation am Orbea Rise – der Shimano EP8 RS
Orbea Rise – Light-E-MTB-Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB-Neuheit aus Spanien - Motor: Shimano EP8 RS | Federweg v/h: 140-150/140 mm | Akkukapazität: 360 Wh zzgl. Range Extender 252 Wh | Gewicht: ab 16,5 kg | Preis: ab 5.999 € (UVP)
Dank Konfigurator kann man das Orbea Rise ...
Dank Konfigurator kann man das Orbea Rise ...
... seinen Farbwünschen anpassen
... seinen Farbwünschen anpassen
Orbea Rise M-20
Orbea Rise M-20 - Preis: 5.999 € (UVP)
Orbea Rise M-10
Orbea Rise M-10 - Preis: 7.599 € (UVP)
Orbea Rise M-Team
Orbea Rise M-Team - Preis: 8.999 € (UVP)
Orbea Rise M-LTD
Orbea Rise M-LTD - Preis: 9.899 € (UVP)
Orbea Rise M-Team in sehr tiefem Blau
Orbea Rise M-Team in sehr tiefem Blau
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Beim Team-Modell wird mit Shimano ...
Beim Team-Modell wird mit Shimano ...
... XTR-Scheibenbremsen gebremst
... XTR-Scheibenbremsen gebremst
Dank Konfigurator lässt sich das Dekor der Fox 36 farblich anpassen
Dank Konfigurator lässt sich das Dekor der Fox 36 farblich anpassen
Am Heck setzt dieses Modell auf einen Fox-Dämpfer
Am Heck setzt dieses Modell auf einen Fox-Dämpfer
Das Hinterrad ist mit einem leichten Rekon-Reifen von Maxxis bestückt
Das Hinterrad ist mit einem leichten Rekon-Reifen von Maxxis bestückt
Die Vault-Nabe von Race Face sieht mächtig aus und hat einen satten Sound
Die Vault-Nabe von Race Face sieht mächtig aus und hat einen satten Sound
Die beiden Topmodelle M-Team und M-LTD schalten mit Shimano Nobel-Gruppe XTR
Die beiden Topmodelle M-Team und M-LTD schalten mit Shimano Nobel-Gruppe XTR
Die Zugeingänge sind ebenso, wie ...
Die Zugeingänge sind ebenso, wie ...
... die Kabelführungen um den Motor sehr durchdacht
... die Kabelführungen um den Motor sehr durchdacht
Wer ein weißes Orbea Rise möchte, kann dies im Konfigurator wählen
Wer ein weißes Orbea Rise möchte, kann dies im Konfigurator wählen
Der Konfigurator erlaubt es sogar, ...
Der Konfigurator erlaubt es sogar, ...
... die Farben im Dekor passend zu wählen
... die Farben im Dekor passend zu wählen
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Huch, die Farben von eMTB-News
Huch, die Farben von eMTB-News - auch diese Farboption kann ausgewählt werden
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea schützt den Shimano EP8 RS mit einer formschlüssigen Skidplate
Orbea schützt den Shimano EP8 RS mit einer formschlüssigen Skidplate
Shimano EP8 RS – ein speziell modifizierter Shimano-Motor, den aktuell nur Orbea verwendet
Shimano EP8 RS – ein speziell modifizierter Shimano-Motor, den aktuell nur Orbea verwendet
Der On/Off-Button wurde nach beim Motor platziert
Der On/Off-Button wurde nach beim Motor platziert - damit wurden Leitungen und Gewicht gespart
Die Ladebuchse sitzt knapp über dem Motor
Die Ladebuchse sitzt knapp über dem Motor - und wird durch eine feste Abdeckung gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt
Der 36-Wh-Akku ist fest im Carbon-Rahmen des Orbea Rise verbaut
Der 36-Wh-Akku ist fest im Carbon-Rahmen des Orbea Rise verbaut - dies spart Gewicht, kann aber in der Realität nicht immer überzeugen
Orbea verbaut beim Rise serienmäßig die minimalistische Remote-Einheit EW-N100 von Shimano
Orbea verbaut beim Rise serienmäßig die minimalistische Remote-Einheit EW-N100 von Shimano - Sie sorgt für ein cleanes Cockpit, bietet aber wenig Komfort beim Ablesen und in der Handhabung
Man kann bei der Bestellung aber auch das übersichtliche EP8-Display ordern
Man kann bei der Bestellung aber auch das übersichtliche EP8-Display ordern
Orbea Rise – mit diesem Light-E-MTB haben wir vom ersten Augenblick an unseren Spaß
Orbea Rise – mit diesem Light-E-MTB haben wir vom ersten Augenblick an unseren Spaß
Ruppige Sektionen werden direkt ...
Ruppige Sektionen werden direkt ...
... mit Vollgas genommen
... mit Vollgas genommen
Klar schieben die 60 Nm im Orbea Rise weniger als 85 Nm diverser Mitbewerber
Klar schieben die 60 Nm im Orbea Rise weniger als 85 Nm diverser Mitbewerber - aber Dank weniger Kampfgewicht braucht man auch weniger Bums
Das Orbea Rise verleitet zu stylischen Manövern, und bleibt dabei immer auf Kurs
Das Orbea Rise verleitet zu stylischen Manövern, und bleibt dabei immer auf Kurs
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Schnell rum um die Kurve
Schnell rum um die Kurve - mit dem Orbea Rise gar kein Problem
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – ein Light-E-MTB der All-Mountain-Kategorie, dass jede Menge Potential besitzt
Orbea Rise – ein Light-E-MTB der All-Mountain-Kategorie, dass jede Menge Potential besitzt
Die kleine Remote-Einheit von Shimano ist sehr klein und gewöhnungsbedürftig
Die kleine Remote-Einheit von Shimano ist sehr klein und gewöhnungsbedürftig
Nur bei genauem Hinsehen erkennt ...
Nur bei genauem Hinsehen erkennt ...
... man den Ladezustand und gewählte Unterstützung
... man den Ladezustand und gewählte Unterstützung
Maxxis stattet den Rekon-Reifen jetzt auch mit einer EXO+-Karkasse aus
Maxxis stattet den Rekon-Reifen jetzt auch mit einer EXO+-Karkasse aus - aber dennoch kommt dieser Reifen schnell an seine Grenzen
Orbea Rise – wenn du auf Vollgas stehst, nimmste das!
Orbea Rise – wenn du auf Vollgas stehst, nimmste das!

Der spanische Hersteller Orbea baut schon länger potente E-Mountainbikes und denkt die Dinge gern zu Ende. Genau dies hat man jetzt wieder getan und präsentiert das Orbea Rise – ein Light-E-MTB mit unter 18 Kilogramm, welches in der All-Mountain-Liga spielt. Wir konnten diese E-MTB-Neuheit für die Saison 2021 vorab testen und haben alle wichtigen Infos dazu. Im Artikel erfährst du, was es mit dem Shimano EP8 RS, der dieses E-MTB antreibt, auf sich hat und welche Akkukapazität im schlanken Carbon-Rahmen versteckt wurde. Vorhang auf für das neue Orbea Rise!

Video: Orbea Rise – E-MTB-Neuheit

Orbea Rise im Test: E-Bike unter 18 kg mit Shimano EP8

Orbea Rise – die Innovationen

  • Shimano EP8 RS – reduzierte Leistung, ideal fürs Light-E-MTB
  • unter 18 Kilogramm leicht
  • Hauptrahmen und Hinterbau aus Carbon
  • spezielles Kettenblatt von e*thirteen (aus Aluminium, 32 Zähne)
  • Range Extender mit 252 Wh verfügbar
  • Dank Konfigurator einfach zu individualisieren
  • unterschiedliche Farben können nach eigenen Vorlieben gemixt werden – ohne Aufpreis!
  • Konnektivität mit Garmin-Uhren
  • spezieller Rekon-Reifen von Maxxis
Sicherlich eine ganz besonders interessante Innovation am Orbea Rise – der Shimano EP8 RS
# Sicherlich eine ganz besonders interessante Innovation am Orbea Rise – der Shimano EP8 RS

Steckbrief: Orbea Rise

Endlich! Noch ein potentes Light-E-MTB! Wir sind restlos begeistert, dass immer mehr Hersteller erkannt haben, dass der Markt nicht nur Drehmoment- und Kapazitäts-Monster braucht, sondern auch leichte, agile und spaßige Light-E-MTBs, die sich über verspieltes Handling und natürliche Fahreigenschaften auszeichnen. Sportliche Biker und all diejenigen, die Wert auf geringes Gewicht legen und Bock auf Ballern haben, werden dadurch abgeholt.

EinsatzbereichTrail, All-Mountain
Federweg140-150 mm/140 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorShimano
Akkukapazität360-612 Wh
Websitewww.orbea.com
Preis: ab 5.849 Euro

Das Orbea Rise ist ein reinrassiges Light-E-MTB, welches von einem Shimano EP8 RS angetrieben wird. RS? Bitte was? Richtig gelesen, bei diesem Motor handelt es sich um einen modifizierten EP8-Motor, den Shimano exklusiv für und mit Orbea dem Einsatz an einem Light-E-MTB angepasst hat. Näheres dazu im Abschnitt Motor.

Der Carbon-Rahmen – den man übrigens farblich individuell fertigen lassen kann – verfügt über 140 mm am Heck und an der Front – je nach Modell und Konfiguration – über 140 bis 150 mm Federweg. Für beste Performance rollt das Orbea Rise auf großen 29-Zoll-Laufrädern, am Hinterrad wurde sogar ein spezieller Maxxis Rekon-Reifen verbaut, der aktuell nur für Orbea gefertigt wird.

Im Inneren des schlanken Rahmens haben die Ingenieure von Orbea einen Akku mit 360 Wh Kapazität verbaut, den man zum Laden leider nicht aus dem E-Bike entnehmen kann. Die Option einer Entnahme hätte dieses E-MTB auch schwerer gemacht, als es aktuell ist, denn ein offenes Unterrohr, aus dem der Akku entnommen werden kann, schlägt mit 800 bis 1000 Gramm zu Buche. Gewicht, dass man beim Orbea Rise unbedingt einsparen wollte. Wer auf maximale Kapazität besonderen Wert legt, für den gibt es einen optional erhältlichen Range Extender, der die Gesamtkapazität auf 612 Wh erhöht.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 140/150 mm (vorne) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten fest verbauter Akku, bis zu 612 Wh mit optionalem Range Extender möglich, Konnektivität mit Garmin-Uhren, individuelle Ausstattung und Farbgebung dank Konfigurator
  • Gewicht ab 16,5 kg (Größe M, Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Shimano EP8 RS
  • Akkukapazität 360 Wh
  • Verfügbar ab November 2020
  • www.orbea.com

Preise (UVP)

Orbea Rise M-20 5.999 € | Orbea Rise M-10 7.599 € | Orbea Rise M-Team 8.999 € | Orbea Rise M-LTD 9.899 €

Orbea Rise – Light-E-MTB-Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB-Neuheit aus Spanien - Motor: Shimano EP8 RS | Federweg v/h: 140-150/140 mm | Akkukapazität: 360 Wh zzgl. Range Extender 252 Wh | Gewicht: ab 16,5 kg | Preis: ab 5.999 € (UVP)
Dank Konfigurator kann man das Orbea Rise ...
# Dank Konfigurator kann man das Orbea Rise ...
... seinen Farbwünschen anpassen
# ... seinen Farbwünschen anpassen
Diashow: E-MTB-Neuheiten 2021 – Orbea Rise im Test: Die farbenfohe Leichtigkeit des Seins
Das Orbea Rise verleitet zu stylischen Manövern, und bleibt dabei immer auf Kurs
Der Konfigurator erlaubt es sogar, ...
Nur bei genauem Hinsehen erkennt ...
Orbea Rise M-Team in sehr tiefem Blau
Der 36-Wh-Akku ist fest im Carbon-Rahmen des Orbea Rise verbaut
Diashow starten »

Geometrie

Orbea bietet das Rise in den Größen S, M, L und XL an. Je nach verbautem Federweg an der Front (150 oder 160 mm) variiert der Lenkwinkel zwischen 65,5 und 66°. Die Kettenstreben messen 445 mm Federweg und versprechen gute Klettereigenschaften. Orbea hat das Oberrohr schön tief gezogen und die Reach- und Stackwerte so gestaltet, dass über dem Hauptrahmen viel Platz und Bewegungsfreiheit entsteht. Bei Rahmengröße L hat das Orbea Rise 474 mm Reach und 627 mm Stack.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Überstandshöhe:
766 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: ab 16,5 kg (Herstellerangabe) – Testmodell wog 17,8 kg in Rahmengröße L

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Federweg (hinten) 140 mm 140 mm 140 mm 140 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm
Sitzrohr 381 mm 419 mm 457 mm 508 mm
Radstand 1.170 mm 1.199 mm 1.229 mm 1.264 mm
Lenkwinkel 66° 66° 66° 66°
Tretlagerhöhe 336 mm 336 mm 336 mm 336 mm
Tretlagerabsenkung 35 mm 35 mm 35 mm 35 mm
Sitzwinkel, effektiv 77° 77° 77° 77°
Steuerrohr 95 mm 105 mm 120 mm 140 mm
Kettenstreben 445 mm 445 mm 445 mm 445 mm
Oberrohr 565 mm 592 mm 619 mm 649 mm
Reach 425 mm 450 mm 474 mm 500 mm
Stack 604 mm 613 mm 627 mm 646 mm
STR 1,42 1,36 1,32 1,29
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Ausstattung

Orbea bietet das Rise in vier verschiedenen Varianten an. Während das Einstiegsmodell Rise M-20 in seiner Konfiguration nicht änderbar ist, können die Modelle M-10, M-Team und M-LTD auf der Website von Orbea im Konfigurator individualisiert werden. Neben Optionen wie Reifen, Laufräder, Sattel oder Display bietet dieser Konfigurator ein besonderes Schmankerl: Farben! Nicht einfach nur drei von Orbea ausgewählte Farben, nein, hier hat man die Möglichkeit, aus einer ganzen Palette von Farben zu wählen, kann zwei von ihnen frei auswählen, um sich so sein ganz eigenes Orbea Rise lackieren zu lassen. Obendrauf gibt es noch den Bon, die Decals farblich passend zu ordern und damit sein ganz persönliches Traumbike zu erschaffen. Und das Geilste daran: Die Farbwahl kostet keinen Aufpreis!

Wer auf die noble Shimano XTR steht, dem empfehlen wir einen Blick auf das Modell M-Team, denn hier bekommt man eine lupenreine Shimano XTR-Ausstattung, inklusive leichter Kassette, und zahlt dafür 8.999 € (UVP).

Orbea Rise M-20
# Orbea Rise M-20 - Preis: 5.999 € (UVP)
Orbea Rise M-10
# Orbea Rise M-10 - Preis: 7.599 € (UVP)
Orbea Rise M-Team
# Orbea Rise M-Team - Preis: 8.999 € (UVP)
Orbea Rise M-LTD
# Orbea Rise M-LTD - Preis: 9.899 € (UVP)

ModelModellOrbea Rise M-20Orbea Rise M-10Orbea Rise M-TeamOrbea Rise M-LTD
FrameRahmenCarbon-Rahmen OMR 2021 / 140 mm Federweg / 29” / C-Boost 12 x 148 mmCarbon-Rahmen OMR 2021 / 140 mm Federweg / 29” / C-Boost 12 x 148 mmCarbon-Rahmen OMR 2021 / 140 mm Federweg / 29” / C-Boost 12 x 148 mmCarbon-Rahmen OMR 2021 / 140 mm Federweg / 29” / C-Boost 12 x 148 mm
ForkGabelFox 34 Float Performance 140Fox 36 Float Factory 150Fox 36 Float Factory 150Fox 34 Float Factory 140
ShockDämpferFox Float DPS PerformanceFox DPX2 FactoryFox DPX2 FactoryFox Float DPS Factory
ShifterSchalthebelShimano SLXShimano XTShimano XTRShimano XTR
DerailleurSchaltwerkShimano SLXShimano XTShimano XTRShimano XTR
CassetteKassetteShimano CS-M7100 10-51t 12-SpeedShimano CS-M7100 10-51t 12-SpeedShimano XTR M9100Shimano XTR M9100
CranksKurbele*thirteen e*spece*thirteen e*spece*thirteen e*spece*thirteen e*spec
BrakesBremseShimano M6100Shimano XTShimano XTRShimano XTR
WheelsLaufräderRace Face AR 30cRace Face TURBINE-R30 TLRRace Face TURBINE-R30Race Face NEXT-SL TLR
TiresReifenMaxxis RekonMaxxis RekonMaxxis RekonMaxxis Rekon
SeatSattelFizik TaigaFizik TaigaFizik TaigaSelle Italia SLR
SeatpostSattelstützeOC2 DropperOC2 DropperFox Transfer Factory KashimaFox Transfer Factory Kashima
BarLenkerOC1 35 mm / 12 mm Rise / 780 mmRace Face Next R 35 / 20 mm Rise / 780 mmRace Face Next R 35 / 20 mm Rise / 780 mmRace Face Next 35 / 20 mm Rise / 760 mm
StemVorbauOC1 3DRace Face Aeffect RRace Face Turbine RRace Face Turbine R
MotorMotorShimano EP8 RSShimano EP8 RSShimano EP8 RSShimano EP8 RS
DisplayDisplayShimano Steps EW-EN100Shimano Steps EW-EN100Shimano Steps EW-EN100Shimano Steps EW-EN100
BatteryAkkukapazität360 Wh360 Wh360 Wh360 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment60 Nm60 Nm60 Nm60 Nm
WeightGewichtN/AN/AN/AN/A
Price (RRP)Preis (UVP)5.999 €7.599 €8.999 €9.899 €

Orbea Rise M-Team in sehr tiefem Blau
# Orbea Rise M-Team in sehr tiefem Blau
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Beim Team-Modell wird mit Shimano ...
# Beim Team-Modell wird mit Shimano ...
... XTR-Scheibenbremsen gebremst
# ... XTR-Scheibenbremsen gebremst

Dank Konfigurator lässt sich das Dekor der Fox 36 farblich anpassen
# Dank Konfigurator lässt sich das Dekor der Fox 36 farblich anpassen

Am Heck setzt dieses Modell auf einen Fox-Dämpfer
# Am Heck setzt dieses Modell auf einen Fox-Dämpfer

Das Hinterrad ist mit einem leichten Rekon-Reifen von Maxxis bestückt
# Das Hinterrad ist mit einem leichten Rekon-Reifen von Maxxis bestückt
Die Vault-Nabe von Race Face sieht mächtig aus und hat einen satten Sound
# Die Vault-Nabe von Race Face sieht mächtig aus und hat einen satten Sound

Die beiden Topmodelle M-Team und M-LTD schalten mit Shimano Nobel-Gruppe XTR
# Die beiden Topmodelle M-Team und M-LTD schalten mit Shimano Nobel-Gruppe XTR

Die Zugeingänge sind ebenso, wie ...
# Die Zugeingänge sind ebenso, wie ...
... die Kabelführungen um den Motor sehr durchdacht
# ... die Kabelführungen um den Motor sehr durchdacht
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Wer ein weißes Orbea Rise möchte, kann dies im Konfigurator wählen
# Wer ein weißes Orbea Rise möchte, kann dies im Konfigurator wählen
Der Konfigurator erlaubt es sogar, ...
# Der Konfigurator erlaubt es sogar, ...
... die Farben im Dekor passend zu wählen
# ... die Farben im Dekor passend zu wählen

Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Huch, die Farben von eMTB-News
# Huch, die Farben von eMTB-News - auch diese Farboption kann ausgewählt werden
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien

Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien

Orbea schützt den Shimano EP8 RS mit einer formschlüssigen Skidplate
# Orbea schützt den Shimano EP8 RS mit einer formschlüssigen Skidplate
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Orbea hat gemeinsam mit Shimano den im Herbst 2020 vorgestellten EP8-Motor bereits modifiziert und verpasst dieser Variante das Kürzel RS. Durch eine spezielle Firmware (Anpassung und Modifikation der Elektronik) wurde dieser Motor in seiner Maximalleistung gedrosselt und leistet 60 Nm maximales Drehmoment in der Spitze – der normale EP8 schafft hier 85 Nm. Dies sollte für ein Light-E-MTB wie das Orbea Rise mit seinem geringen Gewicht von unter 18 Kilogramm mehr als ausreichend sein. Eine wichtige Randnotiz: Der RS-Motor kann nicht in einen normalen EP8 zurück gewandelt werden.

Shimano EP8 RS – ein speziell modifizierter Shimano-Motor, den aktuell nur Orbea verwendet
# Shimano EP8 RS – ein speziell modifizierter Shimano-Motor, den aktuell nur Orbea verwendet
Der On/Off-Button wurde nach beim Motor platziert
# Der On/Off-Button wurde nach beim Motor platziert - damit wurden Leitungen und Gewicht gespart
Die Ladebuchse sitzt knapp über dem Motor
# Die Ladebuchse sitzt knapp über dem Motor - und wird durch eine feste Abdeckung gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt
Der 36-Wh-Akku ist fest im Carbon-Rahmen des Orbea Rise verbaut
# Der 36-Wh-Akku ist fest im Carbon-Rahmen des Orbea Rise verbaut - dies spart Gewicht, kann aber in der Realität nicht immer überzeugen

Um das kompakte Aggregat mit ausreichend Strom zu versorgen, hat Orbea im Rise einen 360-Wh-Akku fest im Unterrohr verbaut. Dieser Akku setzt auf hochwertige Tesla-Zellen, die eine kleine Baugröße mit einer hohen Kapazität kombinieren und besonders langlebig sind. Der Hersteller gibt hier an, dass der Akku nach 500 vollen Ladezyklen noch 80 % seiner Leistung besitzt. Rechnet man beispielsweise mit 50 Kilometern pro Akkuladung im realen Betrieb, kommt da schon eine recht ordentliche Gesamtlaufleistung des kompletten E-Bikes zusammen.

Orbea hat die zwei nutzbaren Profile unterschiedlich abgestimmt. Profil 1 setzt auf sanftere Kraftentfaltung und mehr Reichweite, Profil 2 hängt etwas mehr am Pedal und unterstützt mit mehr Druck. Wenn es ruppig wird – Profil 2, wenn es weit gehen soll – Profil 1.

Um auch die Reichweitenfans zu bedienen, hat Orbea für das Rise auch einen Range Extender im Programm. Dieser wiegt 1,4 kg, hat eine Kapazität von 252 Wh und passt in den eigens konstruierten Flaschenhalter. Spendiert man seinem Orbea Rise diesen Zusatzakku, kommt man auf eine Akkukapazität von 612 Wh. Ausgedehnte Touren sollten damit ohne Probleme machbar sein.

Orbea verbaut beim Rise serienmäßig die minimalistische Remote-Einheit EW-N100 von Shimano
# Orbea verbaut beim Rise serienmäßig die minimalistische Remote-Einheit EW-N100 von Shimano - Sie sorgt für ein cleanes Cockpit, bietet aber wenig Komfort beim Ablesen und in der Handhabung
Man kann bei der Bestellung aber auch das übersichtliche EP8-Display ordern
# Man kann bei der Bestellung aber auch das übersichtliche EP8-Display ordern
Der Range Extender wiegt 1,4 kg und verfügt über 252 Wh
# Der Range Extender wiegt 1,4 kg und verfügt über 252 Wh
Die App macht es möglich, dass die Garmin-Uhr zum Display mutiert
# Die App macht es möglich, dass die Garmin-Uhr zum Display mutiert
Wer auf ein Garmin am Lenker setzt, macht damit das normale Shimano-Display überflüssig
# Wer auf ein Garmin am Lenker setzt, macht damit das normale Shimano-Display überflüssig

Beim Display setzen die Spanier auf Reduktion und verbauen das minimalistische Shimano EW-N100, eine kompakte Einheit mit einem kleinen Tasten und zwei winzigen LEDs, die über den Unterstützungsmodus und den Ladestand informieren. Richtig komfortabel ist das nicht, aber es sorgt für ein cleanes Cockpit. Im Konfigurator hat man aber die Möglichkeit, das übersichtliche Shimano EP8-Display gleich beim Kauf zu ordern oder im Nachhinein das größere Display nachzurüsten. Die Steckverbinder von Shimano machen dies zum Kinderspiel.

  • Motor Shimano EP8 RS
  • Akkukapazität 360 Wh / Range Extender 252 Wh (optional erhältlich)
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Display Shimano EW-EN100 oder EP8

Neugierig auf den Shimano EP8? Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zum neuen Shimano EP8: Shimano EP8 – Fragen und Antworten

Tatsächliche Reichweite

34,28 km

610 hm

1 h 36 min

Orbea Rise M-Team / Reichweitenfahrt (gewähltes Profil: 2)
# Orbea Rise M-Team / Reichweitenfahrt (gewähltes Profil: 2) - 34,28 km | 610 hm | 1 Std 36 Min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Orbea Rise. Info: Wir haben für unsere Reichweitenfahrt das kraftvollere Profil 2 genutzt. Mit Profil 1 sollte die Reichweite sich vergrößern, da dieses Profil auf Sparsamkeit abgestimmt wurde.

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 34 km / 610 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Hier geht’s zur ultimativen Reichweitentabelle von eMTB-News.de

Orbea Rise im ersten Test

Wir konnten das neue Orbea Rise bereits vor der offiziellen Präsentation Probe fahren und diesem leichten E-All-Mountain auf den Trail um Bad Kreuznach und Bamberg auf den Zahn fühlen. Hier gibt es einen ersten Test vom Orbea Rise.

Das Orbea Rise ist ein hochwertiges Light-E-MTB mit einer modernen Geometrie und einem Gewicht, das satt unter 18 Kilogramm liegt. Der Shimano EP8 RS – ein modifizierter EP8-Motor – leistet 60 Nm in der Spitze und fühlt sich, dank durchdachter Software und optimierter Modulation, sehr homogen und natürlich an. Leider klapperte der Motor in unserem Testmodell in manchen Fällen. Vor allem im Stand konnten wir das Klappern provozieren, in dem wir das Hinterrad anhoben und auf den Boden fallen ließen. Fairerweise ist dazu aber zu sagen, dass man dieses Geräusch auf dem Trail, also unter realen Bedingungen selten vernimmt, denn wenn es richtig zur Sache geht, dann hört man die Federgabel arbeiten, den Freilauf, die Kette und die Reifen und kaum das leichte Klappern im Motor.

Mit dem Rise hat der spanische Hersteller Orbea ein sehr wendiges und agiles E-All-Mountain im Programm, dass mit niedrigem Gewicht und fantastischem Handling überzeugen kann. Der Hinterbau verfügt über ordentlich Pop und die 29-Zoll-Laufräder verlocken dazu, immer Straightline zu fahren. Wer es besonders eilig hat, der sollte sich das Orbea Rise anschauen.

Orbea Rise – mit diesem Light-E-MTB haben wir vom ersten Augenblick an unseren Spaß
# Orbea Rise – mit diesem Light-E-MTB haben wir vom ersten Augenblick an unseren Spaß
Ruppige Sektionen werden direkt ...
# Ruppige Sektionen werden direkt ...
... mit Vollgas genommen
# ... mit Vollgas genommen

Dank langem Reach, der dem Fahrer ordentlich Platz und Bewegungsfreiheit auf dem E-MTB verschafft, lassen sich Highspeed-Passagen in hohem Tempo fahren. Der lange Radstand sorgt für sehr guten Geradeauslauf. Wer jetzt denkt, dass man es beim Rise mit einem unbeweglich langen Schiff zu tun hat, der irrt sich aber gewaltig, denn dank niedrigem Gewicht lässt sich das Orbea Rise auch um engste Kurven in Windeseile zirkeln.

Das Fahrwerk ist potent. Es klingt mit 140 mm am Heck in der Theorie nach nicht sehr viel, funktioniert auf dem Trail in Verbindung mit 29″ sehr gut, bietet einiges an Pop, nutzt den Federweg recht linear ohne durchzurauschen und fühlt sich oft nach mehr an.

Der hübsche Carbon-Rahmen ist hochwertig gefertigt und bis ins kleinste Detail durchdacht. Beispielsweise laufen die Züge, die den Rahmen am Motor verlassen, durch schlanke Kanäle, um direkt wieder in den Kettenstreben zu verschwinden. Dies sorgt für Symmetrie und Ordnung. Der On-/Off-Button wurde nicht in der Nähe des Tretlagers platziert, um ihn schlecht zu finden, nein natürlich nicht. Er wurde deshalb so nah am Motor platziert, um Leitungen zu sparen und somit noch ein wenig mehr aufs Gewicht zu drücken.

Im Uphill schieben die 60 Nm recht ordentlich, können aber nicht so kraftvoll antreiben, wie die 85 Nm des normalen EP8-Motors. Dennoch gelingen uns die selben Steigungen und Rampen, denn das niedrigere Gewicht verlangt auch etwas weniger Druck vom Motor.

Klar schieben die 60 Nm im Orbea Rise weniger als 85 Nm diverser Mitbewerber
# Klar schieben die 60 Nm im Orbea Rise weniger als 85 Nm diverser Mitbewerber - aber Dank weniger Kampfgewicht braucht man auch weniger Bums

Wenn es in den Downhill geht, kann das niedrige Gewicht mit dem daraus resultierenden guten Handling punkten. Der linear abgestimmte Hinterbau nutzt die 140 mm Federweg vollends aus, vermittelt einiges an Komfort und besitzt ordentlich Pop – genau wie wir es mögen. Wer gern richtig schnell unterwegs ist, dem würden wir empfehlen, die Kennlinie des Dämpfers etwas progressiver abzustimmen, damit der Hinterbau, wenn er richtig einfedert, mehr Gegenhalt bietet.

Der Maxxis Rekon-Reifen am Hinterrad rollt sehr schnell über harte Böden und besitzt einiges an Stabilität und Durchschlagschutz, denn die speziell für Orbea verbaute EXO+-Karkasse kann einiges mehr ab als die anderen Karkassen, mit denen der Rekon-Reifen im Normalfall ausgestattet ist. Wird es allerdings nass, dann kommt das leichte Stollenprofil schnell an seine Grenzen und verliert plötzlich den Grip. Spürbarer Grenzbereich? Fehlanzeige. Wenn weg, dann weg.

In Summe, also auf dem Trail an sich, würden wir dem Orbea Rise direkt die maximale Punktzahl geben, denn dieses Light-E-MTB macht alles mit, glänzt überall und – das ist uns besonders wichtig – es macht Spaß! Enge Kurven – Vollgas durch. Kleine Gegenanstiege – Vollgas hoch. Flowig über den Trail – Vollgas, immer.

Das Orbea Rise verleitet zu stylischen Manövern, und bleibt dabei immer auf Kurs
# Das Orbea Rise verleitet zu stylischen Manövern, und bleibt dabei immer auf Kurs
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Schnell rum um die Kurve
# Schnell rum um die Kurve - mit dem Orbea Rise gar kein Problem
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
# Orbea Rise – Light-E-MTB Neuheit aus Spanien
Orbea Rise – ein Light-E-MTB der All-Mountain-Kategorie, dass jede Menge Potential besitzt
# Orbea Rise – ein Light-E-MTB der All-Mountain-Kategorie, dass jede Menge Potential besitzt

Das ist uns aufgefallen

  • Niedriges Gewicht Orbea gibt beim Top-Modell ein Gewicht von 16,5 kg an. Unser Testmodell wog 17,8 kg – für ein vollwertiges E-All-Mountain mit 29-Zoll-Laufrädern und 150/140 mm Federweg ist dies ein fantastischer Wert, denn kaum etwas ist auf dem Trail besser als agiles Handling.
  • Schlankes Design mit smarten Details Durch den vollintegrierten Akku konnten die Designer von Orbea die Silhouette vom Rise sehr schlank gestalten und den Elektro-Antrieb beinah verstecken. Dazu die smarten Details, wie der versteckte Speed-Sensor, die Zugführungen um den Schwingendrehpunkt oder die Konnektivität zu Garmin-Uhren.
  • Fest verbauter Akku Um ein derart niedriges Gewicht zu erzielen, muss man den Akku schon fast fest verbauen. Für uns leider ein No-Go, denn nicht jeder hat eine Steckdose im Keller und so mancher möchte den Akku bei Nichtgebrauch in der warmen Wohnung lagern.
  • Individualität dank Konfigurator Wer an der Serienausstattung einige Updates durchführen möchte, dem bietet der Konfigurator diverse Möglichkeiten. Was uns extrem gut gefällt, ist die Wahl der Farben. Hiermit verleiht Orbea dem Begriff „Individualität“ eine vollkommen neue Bedeutung.
  • Kleine Bremsscheiben Orbea verbaut am Rise serienmäßig kleine 180-mm-Bremsscheiben. Hier würden wir uns – mindestens am Vorderrad – größere mit 200 mm Durchmesser wünschen.
  • Motor klappert leicht Hebt man das E-MTB am Sattel hoch und lässt es das Hinterrad dann auf den Boden plumpsen, dann ist ein leichtes Klappern im EP-8 Motor zu hören. Auf dem Trail haben wir dies nur gehört, wenn wir ganz bewusst die Ohren in Richtung Motor gedreht haben und nicht wirklich gefahren sind. Ging es aber schnell über den Trail, dann konnten wir dieses Geräusch nicht mehr wahrnehmen.
  • Kleine Shimano-Remote Die winzig kleine Remote-Einheit sorgt zwar für ein cleanes Cockpit, ist aber im Gebrauch nur bedingt zu empfehlen. Die LED für den Ladestand des Akkus ist winzig, sodass man sie hier raten muss. Hier würden wir gegen das übliche Shimano-Display tauschen.
  • Maxxis Rekon-Reifen Dieser Reifen funktioniert in den Sommermonaten ziemlich gut, denn auf ausgetrockneten Trails rollen die niedrigen Stollen gut und generieren dabei genug Grip in Kurven und im Uphill. Wenn es nass wird, kommt dieser Reifen aber leider schnell an seine Grenzen. Zwar funktioniert er in der speziellen Variante, die Maxxis für Orbea fertigt, relativ gut, kann aber mit einem grobstolligeren Pneus kaum mithalten.
Die kleine Remote-Einheit von Shimano ist sehr klein und gewöhnungsbedürftig
# Die kleine Remote-Einheit von Shimano ist sehr klein und gewöhnungsbedürftig
Nur bei genauem Hinsehen erkennt ...
# Nur bei genauem Hinsehen erkennt ...
... man den Ladezustand und gewählte Unterstützung
# ... man den Ladezustand und gewählte Unterstützung
Maxxis stattet den Rekon-Reifen jetzt auch mit einer EXO+-Karkasse aus
# Maxxis stattet den Rekon-Reifen jetzt auch mit einer EXO+-Karkasse aus - aber dennoch kommt dieser Reifen schnell an seine Grenzen

Meinung @eMTB-News.de

Das Orbea Rise trifft absolut ins Schwarze! Agil im Handling und hart im Nehmen, genau so soll ein Light-E-MTB mit 150/140 mm Federweg sein. Kein E-MTB für Genussradler, sondern eher eins für all jene, die es gern etwas schneller angehen lassen und für die Sport im Vordergrund steht.

Wenn wir die Trail-Performance des Orbea Rise auf einer Skala bewerten müssten, dann würde dieses Light-E-MTB direkt die maximale Punktzahl abräumen, denn dieses E-All-Mountain macht alles mit, glänzt überall und – das ist uns besonders wichtig – es macht Spaß! Enge Kurven – Vollgas durch. Kleine Gegenanstiege – Vollgas hoch. Flowig über den Trail – Vollgas, immer.

Besonderes Schmankerl: der Konfigurator! Seinem E-MTB eine persönliche Farbkombination geben – Leute, das ist mal richtig geil und gefällt uns extrem. Raus aus dem Einheitsbrei, rein in die farbenfrohe Leichtigkeit des Seins.

Pro
  • sehr leicht und agil
  • durchdachte Details
  • formschönes Design
  • Konfigurator
  • individuelle Farbgebung
Contra
  • Maxxis Rekon-Reifen hat wenig Profil
  • fest verbauter Akku
  • Motor klappert etwas
  • kleine Bremsscheiben mit 180 mm
Orbea Rise – wenn du auf Vollgas stehst, nimmste das!
# Orbea Rise – wenn du auf Vollgas stehst, nimmste das!

Wie gefällt euch das neue Orbea Rise? Ist Gewicht für euch ein Thema und interessiert ihr euch für Light-E-MTBs?


Diese Tests auf eMTB-News.de könnten dich auch interessieren:

Specialized Levo SL

Nox Helium

Rotwild R.E 375


Testablauf

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Rotwild R.E 375 getestet

  • Bad Kreuznach & Bamberg, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars


Noch mehr E-MTB-Neuheiten gibt’s hier auf eMTB-News:


Orbea Rise

Einsatzbereich
XC: 4/10 – Trail: 10/10 – All-Mountain: 10/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 6/10
Motor + Akku
Shimano
EP8 RS
Akkukapazität
360 Wh
max. Drehmoment
60 Nm
E-Bike-Kategorie
light
LIGHT
30 – 60 Nm
< 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
34,3 km
Höhenmeter
610 hm
Zeit
1:36 h
E-Bike-Gewicht
17,8 kg
E-Bike + Rider
110 kg
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
9/10
schlecht
super
Motorpower
6/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
7/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
6/10
kurz
lang
Temperament
5/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    subdiver

    dabei seit 08/2019

    Da werden ja schon die 2022er Modelle vorgestellt smilie
  2. benutzerbild

    Medes

    dabei seit 10/2020

    Da werden ja schon die 2022er Modelle vorgestellt smilie
    ja, ziemlich krank die Branche gerade.
  3. benutzerbild

    Joker007

    dabei seit 10/2019

    Mir wurde tatsächlich heute eins für diesen Monat angeboten. Kam aber zu überraschend und war nicht mein bevorzugtes Modell.
  4. benutzerbild

    Oshiki

    dabei seit 05/2009

    Da scheint Shimano größere Probleme zu haben.
  5. benutzerbild

    subdiver

    dabei seit 08/2019

    Wenn ich Glück habe kann ich bzw. meine Frau es im Dezember 20 smilie testen und entscheiden.
    Meine Befürchtung, es könnte ihr zu schwach sein (wie mein eZesty).

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!