Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Haibike AllMtn 7 – ein langhubiges E-Enduro mit potentem Fahrwerk und schnörkellosen Carbon-Rahmen
Haibike AllMtn 7 – ein langhubiges E-Enduro mit potentem Fahrwerk und schnörkellosen Carbon-Rahmen - Motor: Yamaha PW-X2 | Akku: Yamaha InTube 600 Wh | Gewicht: 23,5 kg (L) | Preis: 6.199 € (UVP)
Haibike AllMtn 7 – ein All, ähm, nein, eher ein E-Endurobike für die ganz harten Nummern
Haibike AllMtn 7 – ein All, ähm, nein, eher ein E-Endurobike für die ganz harten Nummern - die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen und ist ideal für eine ordentliche Performance in ruppigem Gelände
Die Formensprache ist markant und ...
Die Formensprache ist markant und ...
... erinnert an die Flyon-Modelle
... erinnert an die Flyon-Modelle
Nicht nur Rahmen und Hinterbau sind aus Carbon, nein, auch die Dämpferwippe ist aus der schwarzen Faser gefertigt
Nicht nur Rahmen und Hinterbau sind aus Carbon, nein, auch die Dämpferwippe ist aus der schwarzen Faser gefertigt
Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Haibike-E-Bike-3444
Haibike-E-Bike-3444
Haibike designt auch für diese Modelle ein eigenes Kettenblatt, das sehr stylisch aussieht
Haibike designt auch für diese Modelle ein eigenes Kettenblatt, das sehr stylisch aussieht
Systemvorbau – wie bei Haibike mittlerweile beinah üblich, kommt auch hier der hauseigene Vorbau zum Einsatz
Systemvorbau – wie bei Haibike mittlerweile beinah üblich, kommt auch hier der hauseigene Vorbau zum Einsatz
Für Ruhe, Grip und Komfort sorgt eine Fox 38
Für Ruhe, Grip und Komfort sorgt eine Fox 38 - die mit ihren martialischen 38-mm-Standrohren gut zur Gesamtoptik passt
Am Heck sorgt ein Fox Float DPS-Dämpfer ...
Am Heck sorgt ein Fox Float DPS-Dämpfer ...
... für Komfort und Traktion
... für Komfort und Traktion
Gebremst wird mit einer ...
Gebremst wird mit einer ...
... Shimano XT-Bremsanlage
... Shimano XT-Bremsanlage
Wert wurde auch auf die Geräuschkulisse gelegt
Wert wurde auch auf die Geräuschkulisse gelegt - der neu entwickelte Kettenstrebenschutz soll Geräusche minimieren und Kettenklappern verhindern
Bei diesem Modell setzt Haibike auf Maxxis-Reifen und ...
Bei diesem Modell setzt Haibike auf Maxxis-Reifen und ...
... stabile Laufräder von Syntace
... stabile Laufräder von Syntace
Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Schwarz/Titan
Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Schwarz/Titan
Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Kaffee/Schwarz/Blau
Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Kaffee/Schwarz/Blau
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grün/Grau
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grün/Grau
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grau/Schwarz/Rot
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grau/Schwarz/Rot
Haibike verbaut bei diesem Modell einen kompakten und starken Yamaha PW-X2-Motor
Haibike verbaut bei diesem Modell einen kompakten und starken Yamaha PW-X2-Motor
Hinter einem massiven Cover sitzt – geschützt – der 600-Wh-Akku
Hinter einem massiven Cover sitzt – geschützt – der 600-Wh-Akku
Obwohl die Haptik des Yamaha-Displays wenig Wertigkeit vermittelt, kann es in Sachen Funktion überzeugen
Obwohl die Haptik des Yamaha-Displays wenig Wertigkeit vermittelt, kann es in Sachen Funktion überzeugen
Haibike AllMtn 7 – Reichweitenfahrt
Haibike AllMtn 7 – Reichweitenfahrt - 50,5 km | 1085 hm | 2 Std 01 Min
Dank 80 Nm maximalem Drehmoment sind auch technisch sehr anspruchsvolle Uphillpassagen gut zu befahren
Dank 80 Nm maximalem Drehmoment sind auch technisch sehr anspruchsvolle Uphillpassagen gut zu befahren
Haibike hat die Geometrie des AllMtn grundsätzlich neu gestaltet
Haibike hat die Geometrie des AllMtn grundsätzlich neu gestaltet - dies schafft Platz und zahlt positiv auf die Fahreigenschaften ein
Haibike-Action-3485
Haibike-Action-3485
Haibike-Action-8723
Haibike-Action-8723
Mit dem Fox Factory-Fahrwerk gibt es nur ein Gas: Vollgas!
Mit dem Fox Factory-Fahrwerk gibt es nur ein Gas: Vollgas!
Ruppige Sektionen mit vielen Steinen werden ebenso souverän wie ...
Ruppige Sektionen mit vielen Steinen werden ebenso souverän wie ...
... ausgedehnte Wurzelpassagen gemeistert
... ausgedehnte Wurzelpassagen gemeistert
Haibike-Action-8769
Haibike-Action-8769
Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Das Motor-System von Yamaha kann komplett überzeugen
Das Motor-System von Yamaha kann komplett überzeugen
Haibike AllMtn 7 – absoluter Volltreffer, wenn es um beste Trail-Performance geht!
Haibike AllMtn 7 – absoluter Volltreffer, wenn es um beste Trail-Performance geht!

Haibike präsentiert seine Neuheiten für die Saison 2021. Haibike stellt mit dem AllMtn eine E-MTB-Neuheit 2021 vor. Ausgestattet mit modernem Carbon-Rahmen und angetrieben von einem Yamaha-Motor, kann dieses 160-mm-Enduro auch mit einem sehr interessanten Preis locken. Wir haben alle Infos und konnten das brandneue Haibike AllMtn 7 bereits ausgiebig fahren. Hier gibt’s alle Details und den Test!

Haibike AllMtn

Haibike, einer der bekanntesten Hersteller von E-Bikes, stellt die Neuheiten für die kommende Saison vor. Neben Modellpflege bei den E-Bikes mit Performance CX-Motor, hat der Premium-Hersteller aus Deutschland ein vollkommen neues E-MTB im Programm. Das neue AllMtn mit Yamaha-Motor kommt jetzt mit potentem Fahrwerk, moderner Geometrie und formschönem Carbon-Rahmen. Was es kann, haben wir bereits ausprobiert.

Diashow: E-MTB-Neuheiten 2021 – Haibike AllMtn mit Yamaha-Motor: Neues E-MTB für Performer! Hier gibt’s den ersten Test!
Haibike AllMtn 7 – ein All, ähm, nein, eher ein E-Endurobike für die ganz harten Nummern
Haibike-Action-3485
... Shimano XT-Bremsanlage
Haibike AllMtn 7 – Reichweitenfahrt
Obwohl die Haptik des Yamaha-Displays wenig Wertigkeit vermittelt, kann es in Sachen Funktion überzeugen
Diashow starten »

Infos und Preise

EinsatzbereichAll-Mountain, Enduro
Federweg160 mm/160 mm
Laufradgröße27.5ʺ, 29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorYamaha
Akkukapazität600 Wh
Gewicht (o. Pedale)23,5 kg
Websitewww.haibike.com
Preis: ab 5.699 Euro

Zugeben, der Name All Mountain – Haibike kürzt ihn mit „AllMtn“ ab – irritiert ein wenig, denn ein langhubiges E-MTB mit 160/160 mm Federweg und Mixed-Wheels von Syntace ist für uns viel eher im Enduro-Segment zu Hause als im All-Mountain. Dies ist aber schlichtweg nur eine Frage der Interpretation und Definition. Haibike hat dieses Performance-E-MTB vollkommen neu entwickelt und sich für die Konstruktion und Konzeption des großvolumigen Carbon-Rahmens viel Zeit gelassen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! Endlich weniger Überstandshöhe, der „Buckel“ im Oberrohr wich einem leichten Schwung und die gesamte Silhouette wurde sehr dynamisch gestaltet, ohne aber darauf zu verzichten, dass man auch optisch die Haibike-Gene erkennt. Beim Motor setzt man bei dieser Plattform auf den kraftvollen Yamaha PW-X2 und einen integrierten Akku, der 600 Wh besitzt.

Haibike-Fans, ihr müsst jetzt ganz tapfer sein. Die bekannten Bezeichnungen XDURO und SDURO, welche die Plattformen für den jeweiligen Einsatzzweck unterschieden haben und sich seit einigen Jahren fest im Sprachgebrauch manifestiert haben, wird es ab Saison 2021 nicht mehr geben. Warum? Diese Frage stellen wir uns ehrlich gesagt auch.

Spannend finden wir, dass Haibike bei diesem E-Bike nicht nur beim Hauptrahmen auf Carbon setzt, sondern auch den Hinterbau und sogar die Dämpferwippe aus der schwarzen Faser fertigt. Dies sorgt für eine sehr harmonische, in sich stimmige, Linienführung und passende Steifigkeitswerte. Darüber hinaus haben die Ingenieure von Haibike auch das Thema Haltbarkeit beachtet und verpassen beispielsweise jedem Lager am Hinterbau eigene Aluminium-Inserts. Natürlich hat man bei dieser Neuentwicklung auch das hauseigene MRS – Modular-Rail-System – nicht vergessen und bietet dem Nutzer hiermit die smarte Möglichkeit über das modulare System diverse Zusatz-Tools wie Flaschenhalter, Tasche oder Schloss clever auf dem Unterrohr zu platzieren.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 160 mm (vorne) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″ vorne, 27,5″ hinten
  • Besonderheiten Hauptrahmen, Dämpferwippe und Hinterbau aus Carbon, mit MRS ausgestattet
  • Gewicht 23,5 kg (Größe L)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Yamaha PW-X2
  • Akkukapazität 600 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.haibike.com

Preis Haibike AllMtn 6 5.699 € (UVP) | Preis Haibike AllMtn 7 6.199 € (UVP)

Haibike AllMtn 7 – ein langhubiges E-Enduro mit potentem Fahrwerk und schnörkellosen Carbon-Rahmen
# Haibike AllMtn 7 – ein langhubiges E-Enduro mit potentem Fahrwerk und schnörkellosen Carbon-Rahmen - Motor: Yamaha PW-X2 | Akku: Yamaha InTube 600 Wh | Gewicht: 23,5 kg (L) | Preis: 6.199 € (UVP)

Geometrie

Bei der Geometrie war das Ziel, deutlich mehr IM als AUF dem E-Bike zu sitzen.

Die Geometrie des AllMtn ist grundlegend überarbeitet und moderner geworden. Haibike verschiebt diese Plattform bewusst mehr in Richtung Performance und schafft auf diesem E-MTB mehr Platz und Kontrolle. Der Lenkwinkel beträgt 65° und der Reach wuchs bei Rahmengröße L auf 461 mm. Mit 460 mm langen Kettenstreben hat das Haibike AllMtn die kürzesten Kettenstreben mit einem Yamaha-Motor.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
780 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 23,5 kg (Rahmengröße L)

FramesizeRahmengrößeSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]410440470510
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]560590620650
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]110110130130
Reach [mm]Reach [mm]406436461491
Stack [mm]Stack [mm]632632650650
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]65656565
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]75757575
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]460460460460
Wheelbase [mm]Radstand [mm]1200123012641294

Ausstattung

Das Haibike AllMtn ist in zwei Ausstattungen erhältlich, punktet mit einem neu entwickeltem Carbon-Rahmen und einem sehr interessanten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Einstiegsmodell mit Fox 38-Gabel, Fox DPS-Dämpfer, SRAM GX Eagle-Schaltung und Magura MT5-Bremsen ist für 5.699 € (UVP) zu haben. Das Topmodell unterscheidet sich bei der Schaltung und Bremse, denn hier werden die 12 Gänge von Shimano XT gewechselt und gebremst wird auch mit Shimano XT. Dazu verfügt das Topmodell über ein Fox Factory-Fahrwerk. Dieses E-MTB lässt kaum Wünsche offen und ist für sündige 6.199 € (UVP) zu haben.

Keine Unterschiede werden bei Motor und Akku gemacht. Haibike verbaut hier einen Yamaha PW-X2-Motor, der 80 Nm max. Drehmoment leistet, durch ein Yamaha Side-Switch-Display gesteuert werden kann und von einem 600-Wh-Akku mit Energie versorgt wird.

Haibike AllMtn – Ausstattungsdetails bitte ausklappen

ModelModellHaibike AllMtn 6Haibike AllMtn 7
FrameRahmenHaibike AllMtn PW-X2 i600 | Federweg: 160 mmHaibike AllMtn PW-X2 i600 | Federweg: 160 mm
ForkGabelFox 38 PerformanceFox 38 Factory
ShockDämpferFox Float DPS PerformanceFox Float DPS Factory
ShifterSchalthebelSRAM GX EagleShimano XT
DerailleurSchaltwerkSRAM GX EagleShimano XT
CassetteKassetteSRAM Eagle PG1230Shimano M7100
CranksKurbelHaibike the CrankHaibike the Crank
BrakesBremseMagura MT5Shimano XT
Tire frontVorderreifenMaxxis Minion DHF EXO 29 x 2.50Maxxis Minion DHF EXO 29 x 2.50
Tire rearHinterreifenMaxxis Minion DHR II EXO+ 27.5 x 2.80Maxxis Minion DHR II EXO+ 27.5 x 2.80
RimsFelgenMavic E-XM 430Syntace V30i
HubsNabenHaibike the HubSyntace V Hub
SeatSattelSelle Royal VivoSelle Royal Vivo
SeatpostSattelstützeHaibike Components Dropper-Post Remote 31.6 Aluminium Teleskop (S: 120 mm; M, L, XL: 150 mm)Haibike Components Dropper-Post Remote 31.6 Aluminium Teleskop (S: 120 mm; M, L, XL: 150 mm)
BarLenkerHaibike the Bar, 780 mm breitHaibike the Bar, 780 mm breit
StemVorbauHaibike the StemHaibike the Stem
MotorMotorYamaha PW-X2Yamaha PW-X2
DisplayDisplayYamaha Side SwitchYamaha Side Switch
BatteryAkku / KapazitätYamaha / 600 WhYamaha / 600 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment80 Nm80 Nm
WeightGewichtN/A23,5 (L)
Price (RRP)Preis (UVP)5.699 €6.199 €

Haibike AllMtn 7 – ein All, ähm, nein, eher ein E-Endurobike für die ganz harten Nummern
# Haibike AllMtn 7 – ein All, ähm, nein, eher ein E-Endurobike für die ganz harten Nummern - die Ausstattung lässt kaum Wünsche offen und ist ideal für eine ordentliche Performance in ruppigem Gelände
Die Formensprache ist markant und ...
# Die Formensprache ist markant und ...
... erinnert an die Flyon-Modelle
# ... erinnert an die Flyon-Modelle
Nicht nur Rahmen und Hinterbau sind aus Carbon, nein, auch die Dämpferwippe ist aus der schwarzen Faser gefertigt
# Nicht nur Rahmen und Hinterbau sind aus Carbon, nein, auch die Dämpferwippe ist aus der schwarzen Faser gefertigt

Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
# Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Haibike-E-Bike-3444
# Haibike-E-Bike-3444

Haibike designt auch für diese Modelle ein eigenes Kettenblatt, das sehr stylisch aussieht
# Haibike designt auch für diese Modelle ein eigenes Kettenblatt, das sehr stylisch aussieht
Systemvorbau – wie bei Haibike mittlerweile beinah üblich, kommt auch hier der hauseigene Vorbau zum Einsatz
# Systemvorbau – wie bei Haibike mittlerweile beinah üblich, kommt auch hier der hauseigene Vorbau zum Einsatz

Für Ruhe, Grip und Komfort sorgt eine Fox 38
# Für Ruhe, Grip und Komfort sorgt eine Fox 38 - die mit ihren martialischen 38-mm-Standrohren gut zur Gesamtoptik passt

Am Heck sorgt ein Fox Float DPS-Dämpfer ...
# Am Heck sorgt ein Fox Float DPS-Dämpfer ...
... für Komfort und Traktion
# ... für Komfort und Traktion

Gebremst wird mit einer ...
# Gebremst wird mit einer ...
... Shimano XT-Bremsanlage
# ... Shimano XT-Bremsanlage

Wert wurde auch auf die Geräuschkulisse gelegt
# Wert wurde auch auf die Geräuschkulisse gelegt - der neu entwickelte Kettenstrebenschutz soll Geräusche minimieren und Kettenklappern verhindern

Bei diesem Modell setzt Haibike auf Maxxis-Reifen und ...
# Bei diesem Modell setzt Haibike auf Maxxis-Reifen und ...
... stabile Laufräder von Syntace
# ... stabile Laufräder von Syntace

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Beide Modelle sind in je zwei attraktiven Farbvarianten erhältlich und auch die cleveren Rücklichter „Twin Tail Lights“, wie man sie bereits vom Haibike Flyon kennt, sind bei diesen E-Bikes nachrüstbar.

Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Schwarz/Titan
# Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Schwarz/Titan
Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Kaffee/Schwarz/Blau
# Haibike AllMtn 7 | Preis: 6.199 € (UVP) | Farbe: Kaffee/Schwarz/Blau
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grün/Grau
# Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grün/Grau
Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grau/Schwarz/Rot
# Haibike AllMtn 6 | Preis: 5.699 € (UVP) | Farbe: Grau/Schwarz/Rot

Motor & Akku

Yamaha hat mit dem PW-X2 einen kraftvollen und sehr effizienten Motor im Programm. Mittels 5 Unterstützungsstufen – Eco+, Eco, Standard STD, High, Extrapower EXPW – lässt sich die Charakteristik der Unterstützung einfach auswählen. Die Modulation würden wir als kraftvoll und durchzugsstark bezeichnen, denn dieser Motor ist auf dem Trail ein wirkliches Kraftpaket. Wie er sich im Uphill fährt und welche Geräuschkulisse er hat, lest ihr weiter unten im passenden Abschnitt.

  • Motor Yamaha PW-X2
  • Akku Yamaha InTube
  • Akkukapazität 600 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 80 Nm
  • Display Yamaha Side Switch 1.7″ LCD, 7 Funktionen

Der Support der jeweiligen Unterstützungsstufen fällt wie folgt aus:

  • ECO+ 50 %
  • ECO 100 %
  • STD (Standard) 190 %
  • HIGH 280 %
  • EXPW (Extrapower) 360 %

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Haibike verbaut bei diesem Modell einen kompakten und starken Yamaha PW-X2-Motor
# Haibike verbaut bei diesem Modell einen kompakten und starken Yamaha PW-X2-Motor
Hinter einem massiven Cover sitzt – geschützt – der 600-Wh-Akku
# Hinter einem massiven Cover sitzt – geschützt – der 600-Wh-Akku
Obwohl die Haptik des Yamaha-Displays wenig Wertigkeit vermittelt, kann es in Sachen Funktion überzeugen
# Obwohl die Haptik des Yamaha-Displays wenig Wertigkeit vermittelt, kann es in Sachen Funktion überzeugen

Tatsächliche Reichweite

50,5 km

1085 hm

2 h 01 min

Haibike AllMtn 7 – Reichweitenfahrt
# Haibike AllMtn 7 – Reichweitenfahrt - 50,5 km | 1085 hm | 2 Std 01 Min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Haibike AllMtn 7.

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 50,5 km / 1085 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Hier geht’s zur ultimativen Reichweitentabelle von eMTB-News.de

Haibike AllMtn 7 im Test

Uphill

Mit 80 Nm schiebt der Yamaha-Motor richtig ordentlich den Berg hinauf. Abhebendes Vorderrad? Fehlanzeige. Das AllMtn klettert wie Efeu den Hang hinauf.

Fiese Anstiege sind nur mit Gewichtsverlagerung machbar? Nein! Falsch! Mit dem Haibike AllMtn 7 gelingen uns auch steile Rampen ohne Probleme. Das Vorderrad klebt quasi am Boden, verleiht dem E-MTB aber keineswegs Trägheit. Dank Mixed-Wheels bleibt man nämlich auch in technisch anspruchsvollem Gelände jederzeit der Chef und kann souverän durch Geröll-Sektionen pedalieren und sich immer weiter hinaufschrauben.

Der Yamaha PW-X2-Motor schiebt dabei in seiner Spitze mit bis zu 80 Nm und fällt mit einer angenehmen Modulation der Unterstutzungsstufen auf. Auch bei voller Power – im Modus Extrapower – lässt sich die Kraft gut dosieren und der Motor hängt über eine sensible Sensorik gut am Pedal. Dazu ist dieser Motor flüsterleise! Auch bei voller Unterstützung und hoher Trittfrequenz bleibt die Geräuschkulisse angenehm, wir würden sogar sagen, dass der PW-X2 leiser ist als ein Bosch Performance CX Gen4 und – in vergleichbarer Umgebung – auch leiser als ein Brose Drive S Mag. Chapeau, dieser Motor kann richtig was.

Dank 80 Nm maximalem Drehmoment sind auch technisch sehr anspruchsvolle Uphillpassagen gut zu befahren
# Dank 80 Nm maximalem Drehmoment sind auch technisch sehr anspruchsvolle Uphillpassagen gut zu befahren

Downhill

Mit deutlich über 23 Kilogramm zählt dieses E-MTB zu den gewichtigeren Vertretern seiner Gattung und schiebt ordentlich den Trail hinunter. Dies lässt sich prinzipiell gut handeln, aber 2 Kilo weniger Bike-Gewicht wären in jedem Fall besser für die Performance.

Beim Fahrwerk und den Laufrädern wollte Haibike keinerlei Kompromisse eingehen und spendiert dem AllMtn 7 eine Fox-Factory-Fahrwerk und stabile Syntace-Laufräder. Die stabile Fox 38-Federgabel sorgt optisch für einen martialischen Auftritt und saugt ziemlich jeden Brocken vom Boden. Das Losbrechmoment könnte für unseren Geschmack etwas niedriger sein und die Steifigkeit in Längsrichtung scheint für unsere zarten Handgelenke zu steif zu sein, denn lange Downhill-Passagen werden postwendend mit Handschmerzen und leichten Krämpfen quittiert. Am Heck sorgt ein Fox DPS-Dämpfer für Ruhe. Die 160 mm Federweg werden gut genutzt, das E-MTB bleibt hoch im Federweg stehen, nimmt aber die dicken Brocken willig auf. In Summe ist das Factory-Fahrwerk für schnelle Piloten genau richtig und lässt sich bis aufs letzte Quäntchen penibel abstimmen.

Die robusten Laufräder sind mit Syntace-Felgen (Maulweite vorne 30 mm, hinten 35 mm), passenden Syntace-Naben und Pneus von Maxxis ausgestattet – stabil genug, um richtig krasse Sektionen zu fahren. Die Steifigkeit der Felgen liegt genau im richtigen Bereich und fühlt sich passend an. Bei den Reifen, die eine sehr gute Traktion und Grip besitzen, fällt aber die Karkasse etwas negativ auf. Sie ist zwar sehr flexibel, aber etwas zu dünnwandig im Vergleich zu den jüngst vorgestellten Super-Reifen der Konkurrenz.

Schnelle Fahrmanöver werden mit den 4-Kolben-Bremsen von Shimano XT sicher abgebremst.

Haibike hat die Geometrie des AllMtn grundsätzlich neu gestaltet
# Haibike hat die Geometrie des AllMtn grundsätzlich neu gestaltet - dies schafft Platz und zahlt positiv auf die Fahreigenschaften ein
Haibike-Action-3485
# Haibike-Action-3485
Haibike-Action-8723
# Haibike-Action-8723

Auf dem Trail

Sprinten! Sprinten! Sprinten! Dank der Spritzigkeit des Yamaha-Motors und der gelungenen Kinematik macht es extrem viel Spaß, am Limit über den Trail zu heizen und aus engen Kurven heraus zu beschleunigen.

Mit dem internen Akku, der eine Kapazität von 600 Wh besitzt, mutiert das Haibike AllMtn zu einem Reichweiten-Musterschüler und Dank der Effizienz des Yamaha PW-X2 zum absoluten Dauerläufer. Die Modulation der Unterstützungen und Motor-Charakteristik ist zudem feinfühlig und äußerst gelungen. Als absoluten Bonus sehen wir dann oben drauf die geringe Lautstärke, die dieses Aggregat entwickelt. Selbst bei schnellen Sprinteinheiten mit hoher Trittfrequenz bleibt dieser Motor still und leise. Wir würden sagen, dass der Yamaha PW-X2 in jedem Fall leiser als ein aktueller Bosch Performance CX ist.

Mit dem Fox Factory-Fahrwerk gibt es nur ein Gas: Vollgas!
# Mit dem Fox Factory-Fahrwerk gibt es nur ein Gas: Vollgas!
Ruppige Sektionen mit vielen Steinen werden ebenso souverän wie ...
# Ruppige Sektionen mit vielen Steinen werden ebenso souverän wie ...
... ausgedehnte Wurzelpassagen gemeistert
# ... ausgedehnte Wurzelpassagen gemeistert
Haibike-Action-8769
# Haibike-Action-8769

Das Haibike-Ingenieursteam um Ingo Beutner hat neben einer gelungenen Geometrie und Kinematik auch das Thema Anti-Squat bedacht und dieses E-MTB so konstruiert, dass es sich beim Anfahren oder beim Lossprinten förmlich aus dem Fahrwerk hebt und somit sehr viel Gegendruck für richtig schnelles Beschleunigen bietet. Spürbar ist dies, wenn man aus engen Kurven herauspedaliert, nein, herausstürmt muss man hier fast schon sagen. Beim Gangwechsel mit der Shimano XT kann es hier und da mal krachen, aber wenn dies die einzigen Geräusche sind, dann ist es okay.

Natürlich haben wir auch negative Details entdeckt, wie beispielsweise den Hebel der Dropper-Post, der extrem unergonomisch gestaltet ist und dem Daumen keinerlei Führung gibt. Man muss erahnen, dass man den Hebel gut erwischt hat, um die Stütze ein- bzw. auszufahren.

Das ist uns aufgefallen

  • Alles aus Carbon Bei diesem Modell ist der Rahmen, die Dämpferwippe und der Hinterbau – eben alles – aus Carbon. Dies sorgt für ein rundum stimmiges kraftvolles Design, nebst passenden Steifigkeiten.
  • MRS – Modular-Rail-System Auf dem Unterrohr sitzt eine Art Schienen-System, welches es ermöglicht, zusätzlich passende Tools zu montieren. Wer nichts montiert, der hat eine cleane Silhouette, wer einen Flaschenhalter, eine Tasche oder ein Kabelschloss montieren möchte, bitte schön, MRS macht’s möglich. Sehr smart und sinnvoll konzipiert!
  • Hebel der Sattelstütze total unergonomisch Die Sattelstütze funktioniert zuverlässig, aber der Hebel zur Betätigung ist ein Graus. Die Ergonomie will nicht so richtig passen und der Daumen findet einfach keinen passenden Halt. Hier wäre eine Nachbesserung wünschenswert.
  • Moderne Geometrie Vorbei die Zeiten, in denen E-MTBs von Haibike zu kurz und zu hoch waren. Lang und flach – so ist die neue Geometrie des AllMtn. Auf dem Trail macht das richtig Spaß, sorgt dies für viel Traktion und Kontrolle.
  • Anti-Squat Wer gern aus Kurven sprintet, der wird den Gegenhalt des Hinterbaus lieben. Die Konstrukteure haben viel Wert auf den passenden Anti-Squat gelegt und machen dieses E-MTB damit noch besser händelbar.
  • Stimmige Ausstattung zum attraktiven Preis Die Preispunkte, die Haibike mit den beiden AllMtn-Modellen setzt, sind sehr interessant. Das Topmodell ist für 6.199 € (UVP) mit kompletter XT-Ausstattung, Fox-Factory-Fahrwerk und Syntace-Laufrädern zu haben. Ein absoluter Preis-Leistungs-Tipp!
  • Fantastischer Motor Der Yamaha PW-X2 kann uns auf jedem Terrain überzeugen und besticht mit der geringen Geräuschentwicklung während der Fahrt. Dazu ist er sehr effizient, denn mit dem 600-Wh-Akku konnten wir problemlos ausgedehnte Trailtouren fahren.
  • SRAM UDH-Schaltauge Nichts ist nerviger, als immer wieder unterschiedliche Schaltaugen anzubringen oder wenn du nicht fahren kannst, weil dein Schaltauge krumm ist, der Hersteller aber gerade keine liefern kann. Mit dem SRAM UDH – einem universellen Schaltauge – gehört dies der Vergangenheit an. Wir begrüßen es sehr, dass Haibike bei diesem E-Bike darauf setzt.
Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
# Rahmen, Dämpfer-Wippe und Hinterbau – hier ist alles aus Carbon
Das Motor-System von Yamaha kann komplett überzeugen
# Das Motor-System von Yamaha kann komplett überzeugen

Fazit Haibike AllMtn 7

„Das? Ein E-All-Mountain? Nein!

E-Enduro trifft es besser.“ Rico Haase

Mit dem neu konstruierten AllMtn hat Haibike ein echtes Rennpferd im Stall. Im Marketing-Slogan heißt es: „Designed and engineered by racers for racers.“ – also von Racern für Racer! Genau so fühlt sich das Haibike AllMtn 7 auf dem Trail auch an. Das Fahrwerk kann äußerst straff oder komfortabel weich abgestimmt werden, die Hinterbau-Kinematik unterstützt mit passendem Anti-Squat jeden Sprint und die Ausstattung ist für die abendliche Feierabendrunde ebenso passend, wie für das E-Race am Wochenende. Dazu der kultivierte, sensibel ansprechende Yamaha PW-X2-Motor, der uns auf jedem Terrain überzeugen konnte. In Paarung mit dem 600-Wh-Akku wird dieses E-MTB zum wahren Dauerläufer.

Zusätzlicher Bonus: Das Preis-Leistungsverhältnis des Haibike AllMtn 7 ist der absolute Hit!

Pro
  • Rahmen, Dämpferwippe und Hinterbau aus Carbon
  • moderne Geometrie mit potentem Fahrwerk
  • super Preis-Leistungs-Verhältnis
  • kraftvoller Motor mit 600-Wh-Akku
Contra
  • Gewicht 23,5 kg
  • günstige Dropper-Post
Haibike AllMtn 7 – absoluter Volltreffer, wenn es um beste Trail-Performance geht!
# Haibike AllMtn 7 – absoluter Volltreffer, wenn es um beste Trail-Performance geht!

Wie gefällt euch das neue Haibike AllMtn? Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem Yamaha PW-X2?


Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Haibike AllMtn 7 getestet

  • Bamberg/Ochsenkopf, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills. Dazu gibt es im Bikepark am Ochsenkopf das passende Terrain, um ein solches E-Mountainbike gebührend zu bewegen.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars


Noch mehr E-MTB-Neuheiten gibt’s hier auf eMTB-News:


Testinfos kompakt

Haibike AllMtn 7

Einsatzbereich
XC: 1/10 – Trail: 10/10 – All-Mountain: 10/10 – Enduro: 10/10 – Downhill: 8/10
Motor + Akku
Yamaha
Akkukapazität
600 Wh
max. Drehmoment
80 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
50,5 km
Höhenmeter
1.085 hm
Zeit
2:01 h
E-Bike-Gewicht
23,5 kg
E-Bike + Rider
115 kg
Uphill
9/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
9/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
6/10
kurz
lang
Temperament
8/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    tib02

    dabei seit 05/2016

    Malfurion schrieb:

    Habe noch n neuron mit 120/130 mm federweg. Ein Problem habe ich damit eigebtlich nicht. Komme fast die selben Sachen mit dem rad runter, wie mit dem eone-sixty auch. Nur die steilen, verblockten Geschichten halt mit 3kmh und nem kackstift inner buxe. Das sieht bei dem eone-sixty ganz anders aus.

    Also mit meinen 12Kilo Neuron und guten Fox Fahrwerk fahre ich inzwischen die Trail besser als mit dem 180mm Monster (was ich verkauft habe), der meiste Federweg steckt sowieso nicht im Bike, man muss halt aktiver fahren...
  2. benutzerbild

    CCC

    dabei seit 07/2018

    PatrickJay schrieb:


    Hört sich natürlich profesioneller an !
  3. benutzerbild

    Nachtwind

    dabei seit 04/2020

    PatrickJay schrieb:

    "Designed & Engineered in" bedeutet aber nicht "made in" Germany
    Sprich der Rahmen wird hier entworfen und geplant, dann wieder in Fernost hergestellt, nach DE verschippert und dann hier mit den restlichen Komponenten aus (wo auch immer) zusammengebaut
  4. benutzerbild

    chippi

    dabei seit 07/2019

    Was soll denn an einem Rahmen made in Germany besser oder schlechter sein als an einem anderswo gebaut? Die Industrie heutzutage liefert jede gewünschte (und vor allem bezahlte) Qualität ab, die der Auftraggeber wünscht/bezahlt - in China, Südkorei, Vietnam und sonstwo.
    Als ob die Qualität irgendwo auf der Welt "zufällig" besser wäre, nur weil das Produkt an einem bestimmten Ort hergestellt worden ist. Die Hersteller lassen da zu einer geplanten Qualität herstellen, wo es am billigsten ist.
  5. benutzerbild

    Tinkavelli

    dabei seit 11/2019

    Ich bin schon das Allmtd 7.0 2017 gefahren bis der Rahmen am Sattelrohr unterhalb der Schweißnaht gerissen ist ! Meine Frage wäre jetzt, sind die Rahmen stabiler ? 6199€ ist schon viel wenn der Rahmen wieder reißt nach zweieinhalb Jahren. Eines muss ich aber sagen, habe den vollen Kaufpreis zurück bekommen und mir das Gaint Trance SX geholt und nach 500 km wieder abgeben wegen zu lauten Motor Geräusche und permanenten Wasserschäden der Elektrik. Lange Geschichte !!!!!!!! Auch komplettes Geld wieder bekommen ! Und jetzt Kenevo Comp !!!!!!!!!!!! Endlich ein Bine das tut was es tuen soll ( Fahren ) nur der Akku mit 500wh lässt zu wünschen übrig aber sonst tadellos !!! Trotz Stürze auf dem Trail und jetzt der Hammer, man kann sein bike sogar waschen ohne Elektro Schafen !

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!