Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bianchi E-Vertic FX-TYPE Pro
Bianchi E-Vertic FX-TYPE Pro - 160 mm Federweg vorn und hinten, ab Januar 2023
Das E-Vertic FX Pro will lieber zur Eisdiele als in den Bikepark. Im Bild das Topmodell GX AXS
Das E-Vertic FX Pro will lieber zur Eisdiele als in den Bikepark. Im Bild das Topmodell GX AXS
Prägnantestes Merkmal am Carbonrahmen ist die versteifende Strebe zum Unterrohr.
Prägnantestes Merkmal am Carbonrahmen ist die versteifende Strebe zum Unterrohr.
Hier findet dann auch der Dämpfer Halt.
Hier findet dann auch der Dämpfer Halt.
Das Cockpit ist schön clean, dank eines integriertem Steuersatzes von Acros, …
Das Cockpit ist schön clean, dank eines integriertem Steuersatzes von Acros, …
… der alle Züge und Kabel diskret vorn unter dem Vorbau in den Rahmen führt.
… der alle Züge und Kabel diskret vorn unter dem Vorbau in den Rahmen führt.
Der wuchtige Bosch 750 Wh-Akku kann nach unten aus dem Unterrohr entnommen werden.
Der wuchtige Bosch 750 Wh-Akku kann nach unten aus dem Unterrohr entnommen werden.
Ordentlich Kohle: Gut im Carbonrahmen verstaut, verrichtet der Bosch CX4 Smart System seine Arbeit.
Ordentlich Kohle: Gut im Carbonrahmen verstaut, verrichtet der Bosch CX4 Smart System seine Arbeit.
Der Alurahmen des FX-Type folgt der Formensprache des FX Pro.
Der Alurahmen des FX-Type folgt der Formensprache des FX Pro.
Die Schweißraupen sind sichtbar aber nicht störend.
Die Schweißraupen sind sichtbar aber nicht störend.
Und auch hier gibt es die Strebe zwischen Ober- und Unterrohr.
Und auch hier gibt es die Strebe zwischen Ober- und Unterrohr.
Das Touren E-Bike E-Vertic T-Type gibt es …
Das Touren E-Bike E-Vertic T-Type gibt es …
… in zwei unterschiedlichen …
… in zwei unterschiedlichen …
… Rahmenformen.
… Rahmenformen.
In jedem Falle hat das T-Type einen belastbaren Gepäckträger und …
In jedem Falle hat das T-Type einen belastbaren Gepäckträger und …
… einen verstellbaren Vorbau.
… einen verstellbaren Vorbau.
Das C-Type ist das Tiefeinsteiger-Cityrad der Familie E-Vertic.
Das C-Type ist das Tiefeinsteiger-Cityrad der Familie E-Vertic.
Hier ist alles etwas kleiner: Antrieb, Akku und Bremsscheiben zum Beispiel
Hier ist alles etwas kleiner: Antrieb, Akku und Bremsscheiben zum Beispiel
Das rückenfreundliche Cockpit ist STVzO-konform mit Frontleuchte ausgestattet.
Das rückenfreundliche Cockpit ist STVzO-konform mit Frontleuchte ausgestattet.

Wir möchten hier keine Stereotype über italienische Großfamilien reiten, aber Bianchi aus Mailand stellen uns in ihrer neuesten Pressemitteilung kein neues E-Bike, sondern gleich eine komplette E-Bike-Produktfamilie namens E-Vertic vor. Wir haben uns bei der neuen Verwandtschaft mal umgesehen.

Bianchi E-Vertic – eine schrecklich große Familie

Die E-Vertics sind wahrlich eine klassische Patchworkfamilie: Vom 160 mm Carbon E-Enduro E-Vertic FX-Type Pro bis zum Tiefeinsteiger City-E-Bike E-Vertic C-Type deckt Bianchi hier ein ungewohnt breites Spektrum sehr verschiedener Einsatzmöglichkeiten mit seiner neuen Produktlinie ab und ergänzen Bianchis E-Bike Portfolio um weitere E-MTB und ein paar durchdachte Tour- und City-E-Bikes.

Ein Energieschub, der die Freude beim Reintreten auf dem e-Bike erhöht.“ ist, laut Bianchis deutscher Original-Pressemeldung, die Philosophie aller E-Vertic Modelle. Wer hier nach Aufschluss sucht, muss noch ein wenig Geduld aufbringen.

Diashow: Bianchi stellt neue E-Bike-Linie E-Vertic vor: Von E-Enduro bis E-City – la E-Famiglia
Prägnantestes Merkmal am Carbonrahmen ist die versteifende Strebe zum Unterrohr.
Das E-Vertic FX Pro will lieber zur Eisdiele als in den Bikepark. Im Bild das Topmodell GX AXS
Das rückenfreundliche Cockpit ist STVzO-konform mit Frontleuchte ausgestattet.
… Rahmenformen.
Und auch hier gibt es die Strebe zwischen Ober- und Unterrohr.
Diashow starten »

Das Enduro – Bianchi E-Vertic FX-Type Pro

Infos

Das E-Enduro Bianchi E-Vertic FX-Type Pro kommt in zwei Ausstattungen und ist mit seinem Carbonrahmen und den 160 mm Federweg das ambitionierteste Familienmitglied der E-Vertics. Allzu großer Enthusiasmus will hier jedoch nicht aufkommen, denn das Bike ist lediglich für ASTM-Klasse 4 getestet und zertifiziert, also für Drops und Sprünge < 122 cm; ein maximales Systemgewicht wird ebenso wenig genannt wie ein Fahrzeuggewicht.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 160 mm (vorn) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Verfügbar ab Januar 2023
  • www.bianchi.com/e-vertic/e-vertic-fx-type-pro
Bianchi E-Vertic FX-TYPE Pro
# Bianchi E-Vertic FX-TYPE Pro - 160 mm Federweg vorn und hinten, ab Januar 2023

Geometrie

Das E-Vertic FX-Type Pro wird vom Hersteller zwar als E-Enduro für den härtesten Einsatz angepriesen, jedoch lassen auch die 66° Lenk- und 75° Sitzwinkel zunächst keine Gravity-Träume wahr werden. Ein Reach von 460 mm in Größe L lässt zudem auf eine eher zentral aufrechte als auf eine sportlich-aggressive Sitzposition schließen. Damit ist die Geometrie des FX-Pro aus unserer Sicht weder Fisch noch Fleisch, sondern eher im Bereich der Süßspeisen einzuordnen: Das Teil beherrscht die Show bei der Eisdiele um die Ecke bestimmt besser als herzhaft sportliche Hauptgerichte.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unsere Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Rahmengröße M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 429 mm 460 mm 490 mm
Stack 626 mm 639 mm 658 mm
STR 1,46 1,39 1,34
Lenkwinkel 66° 66° 66°
Sitzwinkel, effektiv 75° 75° 75°
Oberrohr (horiz.) 597 mm 624 mm 661 mm
Steuerrohr 105 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 430 mm 477 mm 520 mm
Kettenstreben 445 mm 445 mm 445 mm
Radstand 1.192 mm 1.228 mm 1.266 mm
Tretlagerabsenkung 20 mm 20 mm 20 mm
Einbauhöhe Gabel 577 mm 577 mm 577 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 160 mm 160 mm 160 mm
Federweg (vorn) 160 mm 160 mm 160 mm

Ausstattung

Das Bianchi E-Vertic FX-Type Pro ist in drei Ausstattungen erhältlich. Allen Varianten ist der Carbonrahmen gemein, den es in den Farboptionen Graphit Race matt und Grün-Blau glänzend gibt.

Das E-Vertic FX Pro will lieber zur Eisdiele als in den Bikepark. Im Bild das Topmodell GX AXS
# Das E-Vertic FX Pro will lieber zur Eisdiele als in den Bikepark. Im Bild das Topmodell GX AXS
Prägnantestes Merkmal am Carbonrahmen ist die versteifende Strebe zum Unterrohr.
# Prägnantestes Merkmal am Carbonrahmen ist die versteifende Strebe zum Unterrohr.
Hier findet dann auch der Dämpfer Halt.
# Hier findet dann auch der Dämpfer Halt.
Das Cockpit ist schön clean, dank eines integriertem Steuersatzes von Acros, …
# Das Cockpit ist schön clean, dank eines integriertem Steuersatzes von Acros, …
… der alle Züge und Kabel diskret vorn unter dem Vorbau in den Rahmen führt.
# … der alle Züge und Kabel diskret vorn unter dem Vorbau in den Rahmen führt.
Der wuchtige Bosch 750 Wh-Akku kann nach unten aus dem Unterrohr entnommen werden.
# Der wuchtige Bosch 750 Wh-Akku kann nach unten aus dem Unterrohr entnommen werden.

ModellE-Vertic FX-Type Pro SX 12SPE-Vertic FX-Type Pro NX/GX 12SPE-Vertic FX-Type Pro GX AXS 12SP
RahmenE-Vertic FX-Type Pro Carbon, 160 mm.E-Vertic FX-Type Pro Carbon, 160 mm.E-Vertic FX-Type Pro Carbon, 160 mm.
GabelRockShox 35 Silver TK 29”, 160 mmRock Shox ZEB 29“B, DebonAir, 160mmFOX 38 Float eBike optimized 29”, Performance, 160mm
DämpferRock Shox Deluxe Select +Rock Shox Deluxe Select +FOX Float X2, Factory
SchalthebelSram SX EAGLE 1x12Sram SL NX MMX Eagle 1x12Sram GX AXS Eagle 1x12
SchaltwerkSram SX EAGLE 12-fachSram RD GX Eagle LUNAR 12-fachSram GX AXS Eagle 12-fach
KassetteSRAM PG-1210 Eagle 11-50TSram CS XG Eagle 10-52TSram XG-1275 Eagle 10-52T
KurbelFSA E-Bike Diecast Crankset - ISIS, 165mmFSA E-Bike Diecast Crankset - ISIS, 165mmFSA E-Bike Diecast Crankset - ISIS, 165mm
BremseShimano, BL-M4100, BR-MT420, 203/203 mmMagura MT Thirty, 203/203 mmMagura MT7, 203/203 mm
LaufräderVelomann 2.0, 30mm 29”Velomann 2.0, 30mm 29”Velomann 2.0, 30mm 29”
ReifenVittoria e-Barzo 29x2.6Vittoria e-Barzo 29x2.6Vittoria e-Barzo 29x2.6
SattelVelomann,Velomann,Velomann,
SattelstützeVelomann Alpha1 - 31.6 mmVelomann Alpha1 - 31.6 mmVelomann Alpha1 - 31.6 mm
LenkerVelomann, 780mm, rise 20mm, Backsweep 9°Velomann, 780mm, rise 20mm, Backsweep 9°Velomann, 780mm, rise 20mm, Backsweep 9°
VorbauVelomann Ursa, 50 mmVelomann Ursa, 50 mmVelomann Ursa, 50 mm
MotorBosch CX4 Smart SystemBosch CX4 Smart SystemBosch CX4 Smart System
DisplayBosch Kiox 300Bosch Kiox 300Bosch Kiox 300
Akkukapazität750 Nm750 Nm750 Nm
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm

Motor & Akku

Das Bosch Smart System bringt Konnektivität ans E-Mountainbike. Mit dem Kiox 300-Display und der zugehörigen Lenker-Fernbedienung lassen sich unterwegs zahlreiche Fahrdaten abrufen und auswerten. Diese werden über die Bluetooth-Schnittstelle mit dem Smartphone geteilt und auf Wunsch in Boschs eBike Flow App aufbereitet.

Das neue Kiox 300 Display ist hervorragend abzulesen. Die Menüs sind einfach und übersichtlich gestaltet, die Schrift groß genug und der Kontrast des Farb-Displays perfekt für den Outdoor-Einsatz. Der Sitz auf der Halterung und die mechanische Arretierung sind ebenfalls perfekt für den Einsatz an einem E-MTB. Hier wackelt und klappert nichts.

Bei der Lenker-Fernbedienung bedeutet großer Funktionsumfang auch viele Knöpfe zur Bedienung. Und so besitzt die LED-Remote sechs Buttons, die zwar ergonomisch geschickt platziert sind, jedoch aufgrund der haptischen Indifferenz im Eifer des Gefechts oftmals schlecht voneinander zu unterscheiden sind. Hier dürften die notwendigen Taster klarer voneinander abgegrenzt sein. Jedes Gamepad könnte hier als Vorlage dienen.

Wie die offizielle Produktbezeichnung „LED-Remote“ rückschließen lässt, besitzt die Lenker-Fernbedienung optische Signalgeber zur schnellen Identifizierung des Ladestands und der Unterstützungsstufe. Diese sind zusätzlich farblich gestaffelt und decken sich mit der Anzeige des Kiox 300-Displays.

Bosch überzeugt auf unseren Testfahrten immer wieder durch auffällig große Reichweite, gepaart mit überdurchschnittlich vielen Höhenmetern bei maximaler Unterstützung. Die Unterstützungsstufen wie der seit Jahren etablierte „E-MTB-Modus“ oder die neue „Tour+“ mit einer dynamischen Leistungsentfaltung regeln die Energieausbeute punktgenau auf die äußeren Bedingungen abgestimmt.

  • Motor:  Bosch Performance CX Gen4 Smart System
  • Akku: 750 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Max. Drehmoment:  85 Nm
  • Display: Kiox 300
Ordentlich Kohle: Gut im Carbonrahmen verstaut, verrichtet der Bosch CX4 Smart System seine Arbeit.
# Ordentlich Kohle: Gut im Carbonrahmen verstaut, verrichtet der Bosch CX4 Smart System seine Arbeit.

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 85 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eiförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Besonders positiv fällt der Übergang von der Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Bianchi E-Vertic FX-Type – das Trailbike

Die Infos

Das E-Vertic FX ist eine Aluminium-Version des Pro-Modells und mit seinen auf 140 mm reduzierten Federwegen klar im Genre der E-Trail-Bikes angesiedelt. Durch die kürzer bauende Gabel ist das Lenkwinkel (noch) ein Grad steiler als beim großen Bruder. Der Reach wird dadurch länger, der Stack marginal niedriger. Auch das FX verfügt über den Bosch Smart System-Antrieb und die große 750 Wh-Batterie und bei den Ausstattungen beschränkt sich Bianchi auf die günstigeren beiden Varianten und eine Bereifung von Continental. Als Farboptionen stehen Blaue, Rote oder Grüne Akzente, jeweils in Kombination mit graphitgrauem Grundlack des Rahmens zur Auswahl.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 140 mm (vorn) / 140 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Preis ab 5.299 € (UVP)
  • www.bianchi.com/e-vertic/e-vertic-fx-type
Der Alurahmen des FX-Type folgt der Formensprache des FX Pro.
# Der Alurahmen des FX-Type folgt der Formensprache des FX Pro.
Die Schweißraupen sind sichtbar aber nicht störend.
# Die Schweißraupen sind sichtbar aber nicht störend.
Und auch hier gibt es die Strebe zwischen Ober- und Unterrohr.
# Und auch hier gibt es die Strebe zwischen Ober- und Unterrohr.

Die Hardtails – Bianchi E-Vertic X-Type

Ja, es gibt auch ein Hardtail! Dem X-Type hat Bianchi einen Bosch Performance CX Antrieb mit dem kürzeren 625 Wh-Akku und nur 100 mm Federweg verordnet. Das Bike ist nicht Smart System-kompatibel und obwohl die kleinere Batterie es durchaus erlauben würde, gibt es auch das X-Type nur in den Größen M-XL: Kleine Menschen haben hier, abermals, Pech. Auf dem Hardtail sitzt man noch kürzer und aufrechter als auf dem FX Pro, die Kettenstreben sind mit 475 mm verblüffend lang und die beiden Ausstattungsoptionen kommen mit Suntour Gabel und Shimano Deore 10-fach-Schaltung daher. Zertifiziert ist das Bianchi E-Vertic X-Type nach ASTM-Klasse 3.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 100 mm (vorn)
  • Laufradgröße 29″
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Gen4
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Preis ab 3.499 € (UVP)
  • www.bianchi.com/e-vertic/e-vertic-x-type

Das Tourenrad – Bianchi E-Vertic T-Type

Hat man Bianchis Nomenklatur einmal verstanden, ist sie eigentlich ganz schlüssig. Das E-Vertic-T (T-wie-Tourenrad) wurde mit Lichtanlage und dem 65 Nm starken Bosch-Motor aus der Active Line Plus-Serie, sowie einem 400 oder 500-Wh-Akku, je nach Modellvariante, ausgestattet. Die Rahmen der T Reihe gibt es zusätzlich in einer „Step Through“-Variante mit teilabgesenktem Oberrohr und in den Farbvarianten Smaragdgrün, Lichtgrau und Stützstrumpf-Beige.

  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 100 mm (vorn)
  • Laufradgröße 28″
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance Line/Active Plus
  • Akkukapazität 400/500 Wh
  • Preis ab 3.049 € (UVP)
  • www.bianchi.com/e-vertic/e-vertic-t-type
Das Touren E-Bike E-Vertic T-Type gibt es …
# Das Touren E-Bike E-Vertic T-Type gibt es …
… in zwei unterschiedlichen …
# … in zwei unterschiedlichen …
… Rahmenformen.
# … Rahmenformen.
In jedem Falle hat das T-Type einen belastbaren Gepäckträger und …
# In jedem Falle hat das T-Type einen belastbaren Gepäckträger und …
… einen verstellbaren Vorbau.
# … einen verstellbaren Vorbau.

Das Cityrad – Bianchi E-Vertic C-Type

Gleich ist es geschafft. Das Bianchi E-Vertic C-Type ist eigentlich die kleine Tiefeinsteiger-Schwester des T-Type. Es gibt auch sie in den beiden vom T-Type bekannten Ausstattungsvarianten, ab 2.949 € (UVP) und in den Farben Champagner und Taubenblau.

Das C-Type ist das Tiefeinsteiger-Cityrad der Familie E-Vertic.
# Das C-Type ist das Tiefeinsteiger-Cityrad der Familie E-Vertic.
Hier ist alles etwas kleiner: Antrieb, Akku und Bremsscheiben zum Beispiel
# Hier ist alles etwas kleiner: Antrieb, Akku und Bremsscheiben zum Beispiel
Das rückenfreundliche Cockpit ist STVzO-konform mit Frontleuchte ausgestattet.
# Das rückenfreundliche Cockpit ist STVzO-konform mit Frontleuchte ausgestattet.

Wäre ein Bianchi E-MTB etwas für Dich?

Text: Peter Hundert / Infos & Fotos: Bianchi

Weiterlesen

Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

  1. benutzerbild

    weezeewee

    dabei seit 03/2019

    Die buckelige Verwandschaft🤣
  2. benutzerbild

    joerghag

    dabei seit 11/2003

    Anders gefragt...gibt es überhaupt Ebikes der Kategorie 5. Ich weiß es wirklich nicht. Wäre mal wirklich spannend
    zu erörtern.
    Pole Voima ist offiziell Kat5.
  3. benutzerbild

    Pi80

    dabei seit 08/2013

    Pole Voima ist offiziell Kat5.
    Stimmt....✌🏻😍😁
    Aber unterm Strich können wir festhalten, dass wir die Kat.5 Bikes an einer Hand abzählen können. Einen Bianchi Kat.4 vorzuwerfen ist also überflüssig oder müsste bei fast allen anderen Bikes auch erwähnt werden. Oder man müsste eben die Kat.5 bei den entsprechend Bikes besser herausarbeiten.
  4. benutzerbild

    orangeknuckles

    dabei seit 05/2017

    Anders gefragt...gibt es überhaupt Ebikes der Kategorie 5. Ich weiß es wirklich nicht. Wäre mal wirklich spannend
    zu erörtern.
    Simplon Rapcon Pmax ist auch ASTM 5 klassifiziert.
  5. benutzerbild

    Jon Chickenway

    dabei seit 08/2019

    ...gibt es überhaupt Ebikes der Kategorie 5. Ich weiß es wirklich nicht. Wäre mal wirklich spannend
    zu erörtern.
    Das Ecross von Exess ist mit Bosch und Cat. 5 Freigabe versehen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!