Jetzt wird’s deftig, denn hier kommt das neue Radon Deft! Mit 170 mm Federweg an Front und Heck will dieses neue E-Mountainbike im Gravity-Segment punkten. Um das neue Radon Deft vorzustellen, luden wir Radon auf die BikeStage 2022 – unsere komplett digitale Fahrrad-Messe –, haben mit Lars Wiegand über die Neuheit von Radon geplaudert und im Video stellt er das Radon Deft vor. Aber was wäre so eine Neuvorstellung ohne ersten Test? Richtig, nur halb so informativ. Deshalb gibt es hier: Radon Deft Test und die Neuvorstellung!
[Update: 11. Mai 2022]

Video: Radon Deft – die Neuheiten

Radon Deft – Neuheit 2022

Radon hat uns das neue Deft im Rahmen der BikeStage 2022 präsentiert. Wir unterhalten uns im Video über das neue E-MTB aus Bonn und haben das neue Radon Deft über die Trails gescheucht. In diesem Jahr veranstalten wir die BikeStage, mittlerweile zum dritten Mal, von April bis Juni und geben Herstellern eine Bühne, damit sie euch ihre Neuheiten auf unserer komplett digitalen Fahrrad-Messe präsentieren können.

Was ist die BikeStage? Neuheiten im E-Bike-, Mountainbike-, Rennrad- und Urban-Bereich gibt es auch 2022 zahlreiche – Grund genug für uns, in diesem Jahr erneut die BikeStage 2022 ins Leben zu rufen! Im Rahmen dieser virtuellen Messe werden euch die spannendsten neuen Modelle und Produkte für die kommende Saison präsentiert.

Bereits im Frühjahr 2020 hat das Redaktionsteam von eMTB-News, MTB-News und Rennrad-News das Format „BikeStage – die digitale Fahrrad-Messe“ entwickelt, um Herstellern eine neue Bühne zu geben und es interessierten Leser*innen zu ermöglichen, Produktneuheiten und spannende News im Video präsentieren zu lassen. Neu seit 2022 mit dabei ist unsere frische Plattform Nimms Rad. Neben den eigentlichen Produkt-Highlights in Foto und Video erzählt uns ein*e Mitarbeiter*in der jeweiligen Firma alle Details zur Produktneuheit. Wir wünschen viel Spaß mit der BikeStage 2022!

Weitere Artikel unserer BikeStage findet ihr hier:

Infos und Preise

EinsatzbereichEnduro, Freeride
Federweg170 mm/170 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorBosch
Akkukapazität750 Wh
Gewicht (o. Pedale)24,7 kg
max. Systemgewicht135,0 kg
RahmengrößenM, L, XL (im Test: L)
Websitewww.radon-bikes.de
Preis: ab 5.199 Euro

Mit dem neuen Radon Deft hat der Versender aus Bonn ein weiteres E-Mountainbike im Programm, welches sich optisch nahtlos ins Design der aktuelle Radon-E-MTB-Flotte einfügt. Es gleicht dem aktuellen Radon Render – Test gibt’s hier –, wildert aber eher im langhubigeren Gravity-Segment und setzt auf verschlankte Dimensionen beim Rahmen. Der Carbon-Rahmen ist modern gestaltet, zweifarbig lackiert, verfügt über 170 mm Federweg und wird vom Bosch Smart System mit 750-Wh-Akku angetrieben. Radon hat drei Modelle des Deft im Programm, die preislich bei attraktiven 5.199 € starten.

Interessant finden wir die Öffnung im Oberrohr, die in Form und Größe sehr stark an die Mastermind TCU beim Specialized Levo erinnert. Radon hat hier einen Einsatz verbaut, der etwas „fremd“ wirkt und die Vermutung nahelegt, dass hier im Laufe des Jahres eine neue LED-Einheit von Bosch kommt, die das Smart System erweitert und vielleicht das Kiox 300-Display überflüssig macht. Infos gab es hierzu leider noch keine.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Federweg 170 mm (vorne) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Gewicht 24,7 kg (Größe L)
  • Max. Systemgewicht: 135 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Verfügbar ab August 2022
  • www.radon-bikes.de
  • Preis (UVP) ab 5.199 € | Bikemarkt: Radon Deft kaufen

Radon Deft Preis (UVP)

Radon Deft 8.0 5.199 € | Radon Deft 9.0 5.999 € | Radon Deft 10.0 6.799 €

Radon Deft 9.0
# Radon Deft 9.0 - Preis (UVP): 5.999 €
Radon Deft 10.0
# Radon Deft 10.0 - Preis (UVP): 6.799 €
Radon Deft 8.0
# Radon Deft 8.0 - Preis (UVP): 5.199 €

Geometrie

Bei der Geometrie des Deft nutzt Radon alle Zutaten, die ein potentes 170-mm-Fully braucht. Der Lenkwinkel misst flache 64,6°, der Sitzwinkel fällt mit 76° relativ steil aus, dazu die 459 mm langen Kettenstreben, die einen guten Gradeauslauf versprechen. In Verbindung mit dem langen Federweg und dem anvisierten Einsatzzweck stimmen die Werte und Proportionen des neuen Radon Deft. Für den passenden Platz über dem Rahmen wurde – bei Rahmengröße L – ein Reach mit 470 mm gewählt. Die Geometrie ähnelt der des Scott Ransom eRide, welches im Test einen Kauftipp erhielt.

Unser Tester Rico ist 1,83 m groß und passte gut auf die Rahmengröße L.
# Unser Tester Rico ist 1,83 m groß und passte gut auf die Rahmengröße L.

Erhältliche Rahmengrößen: M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
769 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 24,7 kg (Rahmengröße L)

Rahmengröße M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″
Reach 455,6 mm 470,2 mm 485,5 mm
Stack 622,1 mm 631,2 mm 649,3 mm
STR 1,37 1,34 1,34
Lenkwinkel 64,6° 64,6° 64,6°
Sitzwinkel, effektiv 76° 76° 76°
Sitzwinkel, real 69,5° 69,5° 69,5°
Oberrohr (horiz.) 600 mm 618 mm 640 mm
Steuerrohr 105 mm 115 mm 135 mm
Sitzrohr 425 mm 455 mm 490 mm
Überstandshöhe 769 mm 769 mm 772 mm
Kettenstreben 459 mm 459 mm 459 mm
Radstand 1.243 mm 1.262 mm 1.286 mm
Tretlagerabsenkung -20 mm -20 mm -20 mm
Federweg (hinten) 170 mm 170 mm 170 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Radon Deft 2022 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
# Radon Deft 2022 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L

Ausstattung

Das Radon Deft ist in drei Ausstattungen erhältlich, von denen jedes Modell ein echter Preiskracher ist! Bereits mit 5.199 € ist man dabei und bekommt das Radon Deft 8.0, für 5.999 € erhält man das Radon Deft 9.0 – welches wir im Test hatten –, und das Topmodell Radon Deft 10.0 ist für 6.799 € zu haben. Hier bleiben dann aber eigentlich keine Wünsche mehr offen, denn am Topmodell verbaut Radon alles, was ein langhubiges E-MTB aktuell so an Bord haben muss. Am 170-mm-Fahrwerk kommt eine Fox 38 Factory-Gabel mit Grip2-Kartusche und ein passender Fox Float X2-Dämpfer zum Einsatz. Geschaltet wird mit SRAM-Komponenten, gebremst mit einer Magura MT7-Bremse und als Sattelstütze wird eine Fox Transfer mit Kashima-Beschichtung verbaut.

ModellRadon Deft 8.0Radon Deft 9.0Radon Deft 10.0
RahmenCarbon-Rahmen mit 170 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 170 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 170 mm Federweg
GabelFox 36 Performance, FIT GRIP 3-Pos., E-Tuned, Boost | 170 mmFox 38 Performance Elite, FIT GRIP2, E-Tuned, Boost | 170 mmxFox 38 Factory, FIT GRIP2, E-Tuned, Boostx | 170 mm
DämpferFox Float X Performance, 2-Pos., EVOL LVFox Float X Performance Elite, 2-Pos., EVOL LVFox Float X2 Factory, 2-Pos., EVOL LV, Kashima
SchalthebelShimano DEORE SL-M6100-IR, ShiftmixSRAM NX EagleSRAM GX Eagle
SchaltwerkShimano XT RD-M8100-SGS, 12-speedSRAM GX Eagle, 12-speedSRAM X01 Eagle, 12-speed
KassetteShimano DEORE CS-M6100, 10-51SRAM GX Eagle XG-1275, 10-52SRAM GX Eagle Lunar XG-1275, 10-52
Kurbele*thirteen e*spec Plus, 165 mm, e*thirteen Chainring, 34Te*thirteen e*spec Plus, 165 mm, SRAM Eagle Chainring X-SYNC 2 , 34Te*thirteen e*spec Plus, 165mm, SRAM Eagle Chainring X-SYNC 2 , 34T
BremseMagura MT5Magura MT5Magura MT7
LaufräderSUNringlé Düroc SD37, 32 mm, 110/148 mmSUNringlé Düroc SD37 Expert, 32 mm, 110/148 mmNewmen Evolution SL E.G.30, 30 mm, 110/148 mm
VorderreifenMaxxis Minion DHF Skinwall, Dual, EXO, TR, 29" x 2.5" WTMaxxis Assegai, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR, 29" x 2.5" WTMaxxis Assegai, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR, 29" x 2.5" WT
HinterreifenMaxxis Minion DHR II Skinwall, Dual, EXO, TR, 29" x 2.4" WTMaxxis Minion DHR II, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR, 29" x 2.4" WTMaxxis Minion DHR II, 3C, MaxxTerra, EXO+, TR, 29" x 2.4" WT
SattelSDG Bel Air V3SDG Bel Air V3SDG Bel Air V3
SattelstützeRADON Competition Dropper, 31.6 mmRADON Competition Dropper, 31.6 mmFox Transfer Factory, Kashima, 31.6 mm
LenkerRace Face Chester, 35 x 780 mm, 35 mm riseRace Face Turbine R, 35 x 780 mm, 35 mm riseRace Face Turbine R, 35 x 780 mm, 35 mm rise
VorbauRace Face Chester, Ø35 mmRace Face Turbine R, Ø35 mmRace Face Turbine R, Ø35 mm
MotorBosch Smart SystemBosch Smart SystemBosch Smart System
DisplayBosch Kiox 300Bosch Kiox 300Bosch Kiox 300
Akkukapazität750 Wh750 Wh750 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm
GewichtN/A24,7 kg (L)N/A
Preis (UVP)5.199 €5.999 €6.799 €

Mit dem Radon Deft 9.0 hat der Bonner Versender ein potentes E-Enduro im Programm.
# Mit dem Radon Deft 9.0 hat der Bonner Versender ein potentes E-Enduro im Programm. - Motor: Bosch Smart System | Akkukapazität 750 Wh | Federweg v/h: 170/170 mm | Gewicht: 24,7 kg | Preis: 5.999 € (UVP)
Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1635
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1635
Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1622
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1622
Ob hier in naher Zukunft etwas Neues von Bosch platziert wird?
# Ob hier in naher Zukunft etwas Neues von Bosch platziert wird? - Wir haben leider keine Infos darüber.
Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1634
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1634
Radon präsentierte uns das Deft ...
# Radon präsentierte uns das Deft ...
... auf der BikeStage 2022.
# ... auf der BikeStage 2022.
Radon verbaut am Deft 9.0 ein Fox-Fahrwerk.
# Radon verbaut am Deft 9.0 ein Fox-Fahrwerk. - An der Front kommt eine Fox 38 mit 170 mm Federweg zum Einsatz.
Passend zur Gabel sorgt am Heck ein Fox Float X-Dämpfer für notwendige Performance.
# Passend zur Gabel sorgt am Heck ein Fox Float X-Dämpfer für notwendige Performance.
Ebenso wie an der Front stehen auch am Heck des Radon Deft 170 mm Federweg zur Verfügung.
# Ebenso wie an der Front stehen auch am Heck des Radon Deft 170 mm Federweg zur Verfügung.

Bei den Griffen vertraut Radon, ebenso wie beim Sattel, auf Produkte von SDG.
# Bei den Griffen vertraut Radon, ebenso wie beim Sattel, auf Produkte von SDG. - Hier kommen SDG Thrice-Griffe zum Einsatz.

Gebremst wird mit einer Magur MT5-Bremsanlage, die ...
# Gebremst wird mit einer Magur MT5-Bremsanlage, die ...
... an einen 780 mm breiten Lenker von Race Face montiert wurde.
# ... an einen 780 mm breiten Lenker von Race Face montiert wurde.

Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1656
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1656

Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1649
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1649
Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1627
# Radon Deft Bikestage 2022 DSC 1627

Radon verbaut am Deft 8.0 und 9.0 Laufräder von SUNringlé.
# Radon verbaut am Deft 8.0 und 9.0 Laufräder von SUNringlé.
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Radon setzt beim Deft ausschließlich auf das Bosch Smart System mit 750er-PowerTube-Akku, Performance CX-Motor mit 85 Nm max. Drehmoment, LED-Remote und Kiox 300-Display. Der kraftvolle Motor sorgt mit der gut modulierten Unterstützungs-Charakteristik für die passende Performance, die man von einem derartig potentem E-Mountainbike erwartet. Dazu der große Akku, der mit seiner Kapazität von 750 Wh auch ausgedehnte Trailabenteuer möglich macht.

Am neuen Radon Deft kommt das Bosch Smart System zum Einsatz.
# Am neuen Radon Deft kommt das Bosch Smart System zum Einsatz. - Der kraftvolle Motor passt gut zur Charakteristik dieses E-Mountainbikes.
Typisch Radon: Auch am Deft wird das Akkucover ...
# Typisch Radon: Auch am Deft wird das Akkucover ...
... mit einem Gummistrap fixiert.
# ... mit einem Gummistrap fixiert. - Pragmatische Lösungen sind uns die liebsten!
Natürlich kommt auch am Radon Deft die LED-Remote von Bosch zum Einsatz.
# Natürlich kommt auch am Radon Deft die LED-Remote von Bosch zum Einsatz.
  • Motor Bosch Performance CX Gen4 Smart System
  • Akku Bosch PowerTube
  • Akkukapazität 750 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Bosch Kiox 300

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Radon Deft im Test

Yes! Das Radon Deft sorgt für deftigen Spaß auf dem Trail. Mit 170 mm Federweg und starkem Bosch-Motor brilliert es in allen Lebenslagen. Technische Uphills? Kein Problem. Schnelle Downhills? Easy. Moderate Trailtouren? Machbar.

Bereits einige Tage vor der offiziellen Präsentation und Markteinführung hatten wir die Möglichkeit, das neue Radon Deft 9.0 zu testen. Wir konnten das langhubige E-Enduro auf unseren Hometrails und vertrauten Teststrecken bei Bad Kreuznach und Bamberg probefahren und haben uns einen ersten Eindruck verschaffen können.

Schon vor der Marktpräsentation konnten wir, im Rahmen der BikeStage 2022, das neue Radon Deft für euch testen.
# Schon vor der Marktpräsentation konnten wir, im Rahmen der BikeStage 2022, das neue Radon Deft für euch testen.
Mit 170 mm an Front und Heck ist das Radon Deft prädestiniert ...
# Mit 170 mm an Front und Heck ist das Radon Deft prädestiniert ...
... für ruppiges Terrain und schnelle Runs in jedwedem Gelände.
# ... für ruppiges Terrain und schnelle Runs in jedwedem Gelände.
Auch mit viel Federweg verleitet das Radon Deft zum spielen und stylen.
# Auch mit viel Federweg verleitet das Radon Deft zum spielen und stylen.

Auf den ersten Blick wirkt der Carbon-Rahmen filigraner als so mancher Rahmen anderer Mitbewerber. Das Design ist eigenständig und sorgt für einen großen Wiedererkennungswert. Vertraut ist uns das Akkucover, welches, genau wie beim Radon Render, mit dem Gummistrap fixiert wird – wir mögen diese pragmatische Lösung. Laut Hersteller ist dieser Gummistrap als Ersatzteil verfügbar, wird aber nur sehr selten geordert. Sprich: Anders als so manche*r vielleicht vermutet, hält diese Fixierung mehr aus, als erwartet.

Schon beim ersten Draufsetzen merkt man, dass das Radon Deft ein relativ langes E-Mountainbike ist, welches mit einem 170-mm-Fahrwerk schon im Stand für eine gehörige Portion Komfort sorgt. Die Sitzposition ist aufrecht, der Race Face-Lenker misst 780 mm in der Breite, alle Elemente sind in der passenden Position und der Griff zum Bremshebel der Magura MT5 fällt gewohnt aus. Die Ausstattung ist passend zum Einsatzzweck gewählt und dürfte auch gröbere Gravity-Abenteuer mühelos mitmachen.

Dank 85 Nm max. Drehmoment und einer gelungenen Geometrie, rockt das Deft auch harte Uphills souverän.
# Dank 85 Nm max. Drehmoment und einer gelungenen Geometrie, rockt das Deft auch harte Uphills souverän.

Auf dem Trail macht das Radon Deft mit seinen 29-Zoll-Laufrädern eine gute Figur. Das Heck ist komfortabel, verfügt über ein passendes Maß an Pop und verleiht diesem E-Enduro viel Agilität. Auf nahezu jedem Trail und in jedem Terrain weckt es in uns den Spieltrieb und möchte immer die roughsten Lines fahren. Grobe Abschnitte lassen sich beruhigt mit hoher Geschwindigkeit fahren, denn das 170-mm-Fahrwerk besitzt mehr als genug Reserven, um auch in brenzlichen Situationen Herr der Ringe, äh, der Lage zu bleiben.

radon-deft-2458
# radon-deft-2458
radon-deft-2602
# radon-deft-2602

Wer es gemütlich angehen möchte, findet im Radon Deft einen komfortablen Begleiter, denn auch über lange Strecken hinweg punktet dieses E-Bike mit viel Komfort und ermöglicht mit dem 750-Wh-Akku von Bosch sehr ausgedehnte Touren.

An unserem Test-E-Bike hatten wir Probleme mit Luft in der Leitung und einem daraus resultierenden fehlendem Druckpunkt der Magura MT5 am Hinterrad. Schon vor der ersten Fahrt mussten wir die Bremse entlüften, was wir nach der zweiten Fahrt wiederholten. Dies kann bei einem Neurad natürlich der Fall sein, aber irgendwie kam immer wieder Luft in die Leitung, was den Bremsgriff schwammig macht und zur Folge hat, dass der knackige Druckpunkt, so wie wir es eigentlich von Magura-Bremsen gewohnt sind, nicht mehr klar definiert war. Wenn die Bremse frisch entlüftet war, hatten wir auf dem Trail keine Probleme mit zu geringer Bremskraft, Fading oder einer schlechten Performance.

Wir haben bei Magura dazu nachgefragt und von Dominik Voss, Content & PR Manager bei Magura, folgendes Statement bekommen:

Vielen Dank, dass wir zu dem Problem ein Statement abgeben dürfen. Unser Team setzt alles daran, stets zuverlässige Produkte zu liefern. Alle Magura Bremsensysteme unterliegen in unserem Produktionswerk einer 100 % Dichtigkeitsprüfung und weiteren Qualitätskontrollen. Diesen hohen Anspruch unterstreichen wir mit einer freiwilligen 5 Jahre Dichtigkeitsgarantie auf Magura Bremszangen und Bremsgriffe für den Erstkäufer. Umso mehr bedauern wir, dass es im Test zu einem Problem mit unserer MT Bremse kam.

Bei Problemen mit unseren Produkten bieten wir Kunden mehrere Möglichkeiten zur schnellen Behebung an. Darunter eine Produkteinsendung oder Reparatur durch einen Magura Fachhändler, eine Direkteinsendung des Produkts zu einem unserer vielen Service-Center in Europa oder eine Reparatur durch unser Eventteam. Als leidenschaftliche Biker verstehen wir, wie viel jede Minute auf dem Rad wert ist und wir sind mit unseren Qualitätsprüfungen und kundenfreundlichen Serviceprozessen stets bestrebt, unsere Kunden auf den Trails und nicht in der Werkstatt anzutreffen.

Radon Deft 9.0 – Reichweite

53,0 km

1310 hm

2 h 13 min

Radon Deft 9.0 – Reichweite mit 750 Wh Akkukapazität
# Radon Deft 9.0 – Reichweite mit 750 Wh Akkukapazität - 53 km | 1310 hm | 2 Std 13 Min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde: Radon Deft – Reichweite mit 750-Wh-Akku

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 53 km / 1310 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Übersicht: E-Bike Reichweite

Fazit: Radon Deft 9.0

Gravity-Fans hergehört: Das neue Radon Deft mag es deftig! Je krasser die Lines sind und je wilder der Trail, desto gieriger wird dieses E-Enduro! Es lässt sich sehr komfortabel, aber auch kompromisslos und schnell bewegen. Wird es mal brenzlich … kein Problem, das Radon Deft besitzt genug Reserven, um immer Herr der Lage zu bleiben.

Wer auf der Suche nach einem neuen langhubigen Spielgefährten ist, sollte sich das neue Radon Deft auf dem Wunschzettel notieren!

Pro
  • Eigenständiges Design mit hübschem Carbon-Rahmen
  • Modernes Motorsystem
  • Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • Relativ hohes Gewicht 24,7 kg
  • Magura-Bremsen teilweise ohne Druckpunkt
Im ersten Test kann das Radon Deft überzeugen
# Im ersten Test kann das Radon Deft überzeugen - der Carbon-Rahmen weiß zu gefallen und die Performance auf dem Trail sorgt für Endorphine und ein breites Dauergrinsen. Gravity-Fans, die Lust auf ein neues langhubiges E-Enduro haben, sollten dringend einen Blick auf das neue Radon Deft werfen.

Was sagt ihr zum neuen Radon Deft?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

 Text: Rico Haase / Fotos: Rico Haase, Moritz Zimmermann, Radon

Testinfos kompakt

Radon Deft

Einsatzbereich
XC: 1/10 – All-Mountain: 7/10 – Trail: 8/10 – Enduro: 10/10 – Downhill: 9/10
Motor + Akku
Bosch
Performance CX Gen4 Smart System
Akkukapazität
750 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
53,0 km
Höhenmeter
1.310,0 hm
Zeit
2:13 h
E-Bike-Gewicht
24,7 kg
E-Bike + Rider
120 kg
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motor-Power
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
9/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
5/10
kurz
lang
Temperament
4/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
  1. benutzerbild

    MBj1703

    dabei seit 06/2021

    Sonic Evo.
    Allerdings habe ich mich verlesen, kein S, sorry.
  2. benutzerbild

    Wirme

    dabei seit 05/2018

    Vielleicht brauchen kleine Menschen aber gar keinen 750er Akku? Ich habe jetzt den 625er und fahre damit 2 Touren. Wozu also so ein großer Akku?

    Kleine Menschen müssen ja nicht unbedingt leicht sein.
    Ich habe gerüchteweise gehört, dass es Fahrer geben soll, die 2 Touren ganz ohne Akku schaffen smilie
    Konnte ich kaum glauben - scheint aber doch wahr zu sein smilie
  3. benutzerbild

    chosen69

    dabei seit 05/2022

    Laut RADON Homepage hat die Sattelstütze in Größe L u. XL jeweils nur 150mm Hub ?
    Ist das wohl ein Schreibfehler und sollte evtl. 175mm für XL heißen ?
    150mm wäre (zumindest nach heutigen Maßstäben) relativ wenig für XL.
  4. benutzerbild

    Swidbert

    dabei seit 04/2022

    Laut RADON Homepage hat die Sattelstütze in Größe L u. XL jeweils nur 150mm Hub ?
    Ist das wohl ein Schreibfehler und sollte evtl. 175mm für XL heißen ?
    150mm wäre (zumindest nach heutigen Maßstäben) relativ wenig für XL.
    Das ist noch etwas ein Chaos mit Angaben. Teilweise steht, dass alle 150mm haben, bei den technischen Daten dann, dass M nur 125mm hat, das ist schon arg wenig. XL 175mm habe ich nirgendwo gesehen.
  5. benutzerbild

    sued893

    dabei seit 03/2014

    Bisschen kurz in xl schade

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!