Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Chris Rothenbach ist stolz auf sein Giant Reign E+, das er zu einem echten Racebike umgebaut hat.
Chris Rothenbach ist stolz auf sein Giant Reign E+, das er zu einem echten Racebike umgebaut hat. - Kompromisse macht der junge Franke keine, denn letztlich will er bei der internationalen Rennserie EWS-E ganz vorne mit dabei sein.
Chris hat Style und dreht ordentlich am Hahn.
Chris hat Style und dreht ordentlich am Hahn.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2783
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2783
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2831
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2831
Bei den Rennen der EWS-E geht es auch darum, auf vollkommen unbekannten Stages sehr schnell zu fahren – genau so sieht Enduro aus!
Bei den Rennen der EWS-E geht es auch darum, auf vollkommen unbekannten Stages sehr schnell zu fahren – genau so sieht Enduro aus!
An diesem Giant Reign E+ wurde so ziemlich alles umgebaut, damit es im internationalen Rennzirkus bestehen kann.
An diesem Giant Reign E+ wurde so ziemlich alles umgebaut, damit es im internationalen Rennzirkus bestehen kann.
Vorhang auf: Wir zeigen das Race-E-Bike von Chris Rothenbach!
Vorhang auf: Wir zeigen das Race-E-Bike von Chris Rothenbach!
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4813
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4813
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4811
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4811
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4804
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4804
An der Front hat Chris eine Fox 38 mit Grip2-Kartusche und Kashima-Beschichtung verbaut.
An der Front hat Chris eine Fox 38 mit Grip2-Kartusche und Kashima-Beschichtung verbaut.
Um auch bei langen Abfahrten eine konstante Performance zu haben, verbaute Chris am Heck einen Fox-Stahlfederdämpfer, der speziell auf den Hinterbau des Giant Reign E+ abgestimmt wurde.
Um auch bei langen Abfahrten eine konstante Performance zu haben, verbaute Chris am Heck einen Fox-Stahlfederdämpfer, der speziell auf den Hinterbau des Giant Reign E+ abgestimmt wurde.
Um den Komfort zu verbessern, nutzt Chris einen Renthal Fatbar Carbon-Lenker in 31,8.
Um den Komfort zu verbessern, nutzt Chris einen Renthal Fatbar Carbon-Lenker in 31,8.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4800
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4800
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4830
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4830
Passend zum Lenker und Vorbau: Griffe von Renthal.
Passend zum Lenker und Vorbau: Griffe von Renthal.
Geschaltet wird mit Funk! An diesem Race-E-Bike kommt eine SRAM GX AXS zum Einsatz.
Geschaltet wird mit Funk! An diesem Race-E-Bike kommt eine SRAM GX AXS zum Einsatz.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4868
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4868
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4788
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4788
Etwas Bling-Bling muss schon sein!
Etwas Bling-Bling muss schon sein! - Chris setzt auf TRP DH-R Evo-Bremsen, welche mit 2,3 mm dicken und 223 mm großen Bremsscheiben zu absoluten Wurfankern mutieren.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4847
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4847
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4872
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4872
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4821
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4821
Um eine maximale Bremspower mit bester Performance zu kombinieren, vertraut Chris auf zwei unterschiedliche Bremsbeläge ...
Um eine maximale Bremspower mit bester Performance zu kombinieren, vertraut Chris auf zwei unterschiedliche Bremsbeläge ...
... und 223 Millimeter große Bremsscheiben.
... und 223 Millimeter große Bremsscheiben.
Da es bei internationalen Rennen auf unbekannten Trails gern auch mal eng an Sträuchern und Büschen vorbeigeht, müssen natürlich Handguards montiert sein.
Da es bei internationalen Rennen auf unbekannten Trails gern auch mal eng an Sträuchern und Büschen vorbeigeht, müssen natürlich Handguards montiert sein. - Hier Modelle von Nock, die, wie man gut sieht, schon einige „Kampfspuren“ haben.
Die Kurbeln, die Chris nutzt, haben eine Länge von 160 mm Länge.
Die Kurbeln, die Chris nutzt, haben eine Länge von 160 mm Länge. - So kann auch in technisch anspruchsvollen Uphill-Sektionen sorgenfrei pedaliert werden.
Für Chris ist der BikeYoke-Sattel der bequemste überhaupt.
Für Chris ist der BikeYoke-Sattel der bequemste überhaupt.
Maxxis unterstützt Chris schon einige Jahre. Deshalb ...
Maxxis unterstützt Chris schon einige Jahre. Deshalb ...
... kann er auch Testpiloten fahren, die noch entwickelt werden und so noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind.
... kann er auch Testpiloten fahren, die noch entwickelt werden und so noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind.
Vom kraftvollen Motor ist Chris sehr angetan.
Vom kraftvollen Motor ist Chris sehr angetan.
Clever: Giant verbaut am Lenker ...
Clever: Giant verbaut am Lenker ...
... ein Tubeless-Tool.
... ein Tubeless-Tool.
Auch clever: Den Gabelschaft nutzt Giant ...
Auch clever: Den Gabelschaft nutzt Giant ...
... für eine weitere Toolbox.
... für eine weitere Toolbox.
Giant Reign E+ im absoluten Raceaufbau. Starkes Gerät!
Giant Reign E+ im absoluten Raceaufbau. Starkes Gerät!

Pimp My E-Bike: Chris Rothenbach kommt aus dem Frankenjura und fährt leidenschaftlich gern Mountainbike, und zwar sehr schnell! Chris ist Vollblutracer und liebt den Wettstreit. Nach vielen kleineren Rennen haben es dem jungen Bierbraumeister jetzt die wirklich großen internationalen Rennen angetan, weshalb er in diesem Jahr auch bei der EWS-E am Start sein wird. Im Training und im Rennen nutzt er ein modifiziertes Giant Reign E+, das wir euch heute vorstellen wollen. Vorhang auf für das E-Racebike von Chris Rothenbach!

In unserer Artikelserie Pimp my E-Bike stellen wir euch immer wieder richtig heiße E-Mountainbikes vor. Umgebaut und bis auf ein Maximum individualisiert. Wer Bock auf coole E-MTBs, umbauen und tunen hat – hiermit meinen wir nicht das illegale Motor-Tuning –, findet bei Pimp my E-Bike Anregungen und echte Schätzchen.

Giant Reign E+ – kurz & knapp

Beim Giant Reign E+ handelt es sich um den großen Bruder des 140-mm-Fullys Giant Trance E+ (Test gibt’s hier). Mit dem Giant Reign-E hat der Fahrrad-Riese aus Taiwan ein langhubiges E-Enduro im Portfolio, welches mit einem hübschen Aluminium-Rahmen, 170/160 mm Federweg, bis zu 750 Wh Akkukapazität und Giant SyncDrive Pro-Motorsystem ausgestattet ist. Durch die lange Geometrie und den plushen Maestro-Hinterbau ist dieses E-Mountainbike – das übrigens bis zu 156 kg max. Systemgewicht freigegeben ist – geradezu dafür gemacht, in härtestem Terrain Bestzeiten einzufahren. Grund genug, dass das Giant Reign E+ von diversen Racenden zum Ballern genutzt wird.

Giant setzt gern auf Carbon-Rahmen, nutzt aber beim langhubigen Reign E+ einen Aluminium-Rahmen. Dieser erinnert optisch sehr an die Rahmen aus Carbon und besitzt die gleichen Designmerkmale und den Maestro-Hinterbau.

Das Giant SyncDrive Pro-System wurde bereits 2020 aktualisiert. Damals wurde ein wichtiger Kritikpunkt – die etwas schwächelnde Unterstützung bei hohen Kadenzen – laut Giant behoben. Für Modelljahr 2022 hat Giant gemeinsam mit Yamaha das System weiter verbessert und im Detail einigen Updates unterzogen. So wurde beispielsweise der Motor kleiner – das Gewicht beträgt jetzt 2,7 kg – und kompakter, was 38 mm mehr Bodenfreiheit und kürzere Kettenstreben zur Folge hat, dazu haben die Ingenieur*innen das maximale Drehmoment um 5 Nm auf 85 Nm angehoben.

Das SyncDrive Pro Motor-System bietet die SmartAssist-Technologie, einen automatischen, adaptiven Unterstützungsmodus. Anstatt manuell einen Unterstützungsmodus (Power, Sport, Active, Basic oder Eco) zu wählen, kann der*die Fahrer*in mit SmartAssist fahren, einem intelligenten System, das mithilfe von sechs Sensoren und fortschrittlichen Algorithmen das optimale Maß an Tretunterstützung bei Fahrten in unterschiedlichem Terrain ermittelt. SmartAssist maximiert außerdem die Effizienz des Batteriesystems und der Fahrenden, indem es immer die richtige Energiemenge verwendet.

Mittels Ride Control Go-Einheit, einer LED-Anzeige im Oberrohr, lässt sich das System starten. Zudem sieht man hier den Ladezustand des Akkus und die gewählte Unterstützungsstufe. Dazu verfügt das Giant Trance X E+ über die kompakte Remote-Einheit RideControl Ergo 3, welche formschön in den Lenkergriff integriert ist. Dieser Drei-Tasten-Controller ermöglicht ein cleanes Cockpit und kann über die RideControl-App für persönliche Vorlieben konfiguriert werden. Er kann entweder auf der linken oder rechten Seite des Lenkers montiert werden. Fahrende haben zusätzlich die Möglichkeit, eine zweite RideControl Ergo 3-Einheit auf der gegenüberliegenden Seite anzubringen, um weitere Bedienelemente zu steuern, beispielsweise eine Lampe.

Strom bezieht das System aus dem EnergyPak SI mit 625 Wh Kapazität. Wem dies nicht genügt, kann sich den optional erhältlichen Range Extender gönnen und dem Motor-System zusätzliche 250 Wh spendieren.

  • Motor SyncDrive Pro powered by Yamaha
  • Akku Giant EnergyPak Smart Integrated
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display SG Display-kompatibel, RideDash Plus-kompatibel

Du willst noch mehr gepimpte E-Mountainbikes? Dann findest du sie in unserer Rubrik „Pimp my E-Bike“.

Der Preis liegt bei ab 4.799 € (UVP) | Bikemarkt: Giant Reign-E kaufen

Chris Rothenbach ist stolz auf sein Giant Reign E+, das er zu einem echten Racebike umgebaut hat.
# Chris Rothenbach ist stolz auf sein Giant Reign E+, das er zu einem echten Racebike umgebaut hat. - Kompromisse macht der junge Franke keine, denn letztlich will er bei der internationalen Rennserie EWS-E ganz vorne mit dabei sein.
Diashow: Pimp My E-Bike – Fotostory: E-Racebike von Chris Rothenbach
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2831
Um auch bei langen Abfahrten eine konstante Performance zu haben, verbaute Chris am Heck einen Fox-Stahlfederdämpfer, der speziell auf den Hinterbau des Giant Reign E+ abgestimmt wurde.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4800
Giant Reign E+ im absoluten Raceaufbau. Starkes Gerät!
Da es bei internationalen Rennen auf unbekannten Trails gern auch mal eng an Sträuchern und Büschen vorbeigeht, müssen natürlich Handguards montiert sein.
Diashow starten »

E-Racebike von Chris Rothenbach

Wer ist eigentlich Chris Rothenbach?

Chris lebt im Frankenjura, ist im eigenen Familienunternehmen tätig und sorgt dafür, dass auf den Bierkellern, ja in Franken sagt man „auf den Keller gehen“, immer genug süffiges Bier und Gluggerla Cola-Mix zur Verfügung steht. In der Aufsesser Brauerei, die das „Wegseidla – Fürn Durscht! braut, ist er als Juniorchef tätig. Genauer gesagt ist er Bachelor of Engineering oder vereinfacht Braumeister.

Früher war Chris viel mit dem Enduro-Motorrad unterwegs und bestritt hier auch Rennen. Seit einigen Jahren sitzt er aber vermehrt auf Mountainbikes und E-Mountainbikes. Mehrere Jahre war Chris bei der bekannten Jedermann-Rennserie Enduro One am Start und konnte hier mehrfach die Gesamtwertung gewinnen.

In der Saison 2022 will er sich zu 100 % auf die Rennen mit dem E-MTB konzentrieren und wird bei der EWS-E an den Start gehen. Genau hierfür hat er sich ein Giant Reign E+ aufgebaut, welches wir euch hier vorstellen möchten.

Chris wird übrigens über alle Rennen der EWS-E hier bei uns berichten, und wer noch genauer im Bild sein möchte, kann ihm auf Instagram folgen.

  • Name Chris Rothenbach
  • Alter 26
  • Firma Aufsesser Brauerei & Wegseidla
  • Berufliche Position Juniorchef *lacht*, nein, ernsthaft Bachelor of Engineering oder vereinfacht Braumeister
  • Fahrstil Race-Style
  • Sportliche Erfolge E1 Gesamtsieger „Hobby“ 2017, E1 Gesamtsieger „Sport“ 2018, Sieg E-Bike Rally Treuchtlingen 2020, Trailtrophy Team Gesamtsieger 2021

Chris hat Style und dreht ordentlich am Hahn.
# Chris hat Style und dreht ordentlich am Hahn.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2783
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2783
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2831
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 2831
Bei den Rennen der EWS-E geht es auch darum, auf vollkommen unbekannten Stages sehr schnell zu fahren – genau so sieht Enduro aus!
# Bei den Rennen der EWS-E geht es auch darum, auf vollkommen unbekannten Stages sehr schnell zu fahren – genau so sieht Enduro aus!

Chris Rothenbach über seine Pläne und sein Racebike

Wir haben uns mit Chris getroffen und über sein Racebike, über Bier und über seine Pläne für die Saison 2022 gesprochen.

eMTB-News: Wie bist du zum Rennsport gekommen und seit wann bist du aktiv?

Chris Rothenbach: 2016 war die Enduro1-Serie zu Gast am Ochsenkopf. Ich bin zu dieser Zeit noch Moto-Enduro gefahren und hatte ein Mountainbike als Trainingstool. Da ich es nicht weit ins Fichtelgebirge habe, entschied ich mich, spontan das Rennen dort mitzufahren. Es war wild! Ich lag viel im Dreck und hatte zwei technische Probleme. Schlussendlich war es aber so gut, dass ich mich dazu entschied, 2017 die ganze Serie zu fahren. Seitdem bin ich auch aktiv in der Raceszene.

Warum das Giant Reign E+?

Ich suchte eine abfahrtslastige Geometrie mit ordentlichen Reserven für die Rennen der EWS-E (die elektrifizierte Version der Enduro World Series). Genau dies bietet das Reign E+ auch. Außerdem weiß jeder, dass der Maestro-Hinterbau einer der besten ist. Wichtig war auch der Motor: Dieser muss sehr haltbar und durchzugsstark sein und ich vertraute dabei auf die Aussagen meines Fachhändlers und den Informationen von eMTB-News.

Wie sind deine bisherigen Eindrücke mit dem neuen Race-E-Bike?

Sehr positiv. Der Sync Drive Pro-Motor ist kräftig und bringt richtig Zug auf die Kette in Uphills. Im Downhill ist die Geometrie genau das, was ich wollte. Das E-Bike ist sehr laufruhig, Maestro sei dank, und um Kurven lässt sich das Rad besser fahren als alles andere, was ich bis jetzt gefahren bin! Die Reichweite ist vergleichbar mit der Konkurrenz. Einzig störend ist das hohe Gewicht. Dies liegt hauptsächlich am sehr schweren Frameset (13,6 kg inkl. Akku & Motor, ohne Dämpfer).

Was wurde alles im Detail umgebaut? Gewicht?

Die Frage ist eher: Was wurde nicht umgebaut?!

Custom Alu-Laufradsatz von Herobikes, den ich mit Maxxis DH-Reifen bestückt habe, zusätzlich noch ein Insert am Hinterrad. Die Kurbel wurde von 165 auf 160 mm umgebaut, um in technischen Uphills immer auf Zug bleiben zu können. Gebremst wird der Hobel von TRP DH-R Evo-Bremsen mit 223-mm-Scheiben vorne und hinten. Das hohe Gesamtgewicht von knapp 27 kg muss ja auch abgebremst werden. Dazu kommt eine Kombination aus zwei verschiedenen Bremsbelägen. Hier fand ich die Mischung aus Bremsleistung und Ansprechverhalten am besten. Fox 38 mit 170 mm vorne und der DHX2 bzw. X2 hinten. Für längere Abfahrten bevorzuge ich den Coil-Dämpfer, da er einfach konstant bleibt. Bei Uphills und eher kürzeren Abfahrten ist der X2 die bessere Option. Fox Transfer-Sattelstütze mit 200 mm Hub und der mega bequeme BikeYoke-Sattel. Renthal Carbon-Lenker mit 31,8 mm Durchmesser und 760 mm Breite. Vorbau passend dazu in 40 mm oder wenn wieder verfügbar in 50 mm. Auch hier ist es abhängig von Streckenart und Gefälle. Handguards dürfen natürlich nicht fehlen für den passenden Moto-Look, außerdem sind sie sehr praktisch zum Schutz vor kleinen Ästen oder beim Sturz. Ich verwende nur 625er-Akkus, da diese deutlich leichter sind als 750er und von der Reichweite völlig ausreichend sind. Dazukommen noch viele kleine Detaillösungen, die es zu einem echten Racebike machen. Tool, Tireplug und Kettenschloss- & Kartuschenhalter. Hier hat Giant richtig geile Detaillösungen.

An diesem Giant Reign E+ wurde so ziemlich alles umgebaut, damit es im internationalen Rennzirkus bestehen kann.
# An diesem Giant Reign E+ wurde so ziemlich alles umgebaut, damit es im internationalen Rennzirkus bestehen kann.

Wir haben auf dem Reifen den Aufdruck „Testpilot“ gesehen. Erzähl uns was zur Kooperation mit Maxxis und Herobikes.

Diese beiden Sponsoren stehen seit 2018 an meiner Seite und ich könnte mich nicht glücklicher schätzen. Mit Herobikes hab ich einen Fachhändler gefunden, der mich auf jeder Ebene bestens unterstützt. Bikeaufbauten und Bikefittings, Teile-Support wie z. B. Laufräder und vor allem die Hilfe bei technischen Problemen oder der Wettkampfvorbereitung der Bikes.

Mit Maxxis-Reifen ist es ähnlich, hier habe ich sogar das Privileg, sogenannte „Testpiloten“ zu fahren. Dies sind Reifen, die noch in der Entwicklung sind bzw. noch nicht auf dem Markt sind.

Welche Rennen stehen heuer auf dem Programm?

Ich möchte die komplette EWS-E mitfahren. Schottland, Slowenien, Frankreich, Schweiz und Italien. Das sind zwar „bloß 5“ Rennen, die werden aber sehr aufwendig und wir werden eine Menge Zeit im Sattel verbringen!

Fotostory zum gepimpten Giant Reign E+ von Chris

Vorhang auf: Wir zeigen das Race-E-Bike von Chris Rothenbach!
# Vorhang auf: Wir zeigen das Race-E-Bike von Chris Rothenbach!
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4813
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4813
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4811
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4811
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4804
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4804
An der Front hat Chris eine Fox 38 mit Grip2-Kartusche und Kashima-Beschichtung verbaut.
# An der Front hat Chris eine Fox 38 mit Grip2-Kartusche und Kashima-Beschichtung verbaut.
Um auch bei langen Abfahrten eine konstante Performance zu haben, verbaute Chris am Heck einen Fox-Stahlfederdämpfer, der speziell auf den Hinterbau des Giant Reign E+ abgestimmt wurde.
# Um auch bei langen Abfahrten eine konstante Performance zu haben, verbaute Chris am Heck einen Fox-Stahlfederdämpfer, der speziell auf den Hinterbau des Giant Reign E+ abgestimmt wurde.
Um den Komfort zu verbessern, nutzt Chris einen Renthal Fatbar Carbon-Lenker in 31,8.
# Um den Komfort zu verbessern, nutzt Chris einen Renthal Fatbar Carbon-Lenker in 31,8.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4800
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4800
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4830
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4830
Passend zum Lenker und Vorbau: Griffe von Renthal.
# Passend zum Lenker und Vorbau: Griffe von Renthal.
Geschaltet wird mit Funk! An diesem Race-E-Bike kommt eine SRAM GX AXS zum Einsatz.
# Geschaltet wird mit Funk! An diesem Race-E-Bike kommt eine SRAM GX AXS zum Einsatz.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4868
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4868
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4788
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4788
Etwas Bling-Bling muss schon sein!
# Etwas Bling-Bling muss schon sein! - Chris setzt auf TRP DH-R Evo-Bremsen, welche mit 2,3 mm dicken und 223 mm großen Bremsscheiben zu absoluten Wurfankern mutieren.
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4847
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4847
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4872
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4872
Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4821
# Chris Rothenbach E-Race-Bike Giant Reign E+ DSC 4821
Um eine maximale Bremspower mit bester Performance zu kombinieren, vertraut Chris auf zwei unterschiedliche Bremsbeläge ...
# Um eine maximale Bremspower mit bester Performance zu kombinieren, vertraut Chris auf zwei unterschiedliche Bremsbeläge ...
... und 223 Millimeter große Bremsscheiben.
# ... und 223 Millimeter große Bremsscheiben.
Da es bei internationalen Rennen auf unbekannten Trails gern auch mal eng an Sträuchern und Büschen vorbeigeht, müssen natürlich Handguards montiert sein.
# Da es bei internationalen Rennen auf unbekannten Trails gern auch mal eng an Sträuchern und Büschen vorbeigeht, müssen natürlich Handguards montiert sein. - Hier Modelle von Nock, die, wie man gut sieht, schon einige „Kampfspuren“ haben.
Die Kurbeln, die Chris nutzt, haben eine Länge von 160 mm Länge.
# Die Kurbeln, die Chris nutzt, haben eine Länge von 160 mm Länge. - So kann auch in technisch anspruchsvollen Uphill-Sektionen sorgenfrei pedaliert werden.
Für Chris ist der BikeYoke-Sattel der bequemste überhaupt.
# Für Chris ist der BikeYoke-Sattel der bequemste überhaupt.
Maxxis unterstützt Chris schon einige Jahre. Deshalb ...
# Maxxis unterstützt Chris schon einige Jahre. Deshalb ...
... kann er auch Testpiloten fahren, die noch entwickelt werden und so noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind.
# ... kann er auch Testpiloten fahren, die noch entwickelt werden und so noch gar nicht auf dem Markt erhältlich sind.
Vom kraftvollen Motor ist Chris sehr angetan.
# Vom kraftvollen Motor ist Chris sehr angetan.
Clever: Giant verbaut am Lenker ...
# Clever: Giant verbaut am Lenker ...
... ein Tubeless-Tool.
# ... ein Tubeless-Tool.
Auch clever: Den Gabelschaft nutzt Giant ...
# Auch clever: Den Gabelschaft nutzt Giant ...
... für eine weitere Toolbox.
# ... für eine weitere Toolbox.

Meinung @eMTB-News.de

Hammer! Mit diesem Giant Reign E+ dürfte Chris so jeden Trail einebnen und um absolute Bestzeiten fighten. Die Umbauten wirken stimmig und sind sinnvoll, wenn man bedenkt, dass er bei der EWS-E – die gewissermaßen die Formel 1 im E-Endurosport darstellt – an den Start gehen möchte.

Wir wünschen Chris viel Erfolg bei den Rennen und eine sturzfreie Saison!

Giant Reign E+ im absoluten Raceaufbau. Starkes Gerät!
# Giant Reign E+ im absoluten Raceaufbau. Starkes Gerät!

Wie gefällt euch das Giant Reign E+ von Chris? Würdet ihr euer E-Bike ähnlich umbauen?


Alle Artikel aus unserer Serie „Pimp My E-Bike“ findest du hier:

 Text & Fotos: Rico Haase
  1. benutzerbild

    Sannexd

    dabei seit 07/2021

    Verstehe deine Ansichten aber verstehe dann nicht den Sinn der Kategorie.
  2. benutzerbild

    Novasun

    dabei seit 03/2022

    Verstehe deine Ansichten aber verstehe dann nicht den Sinn der Kategorie.
    Wieso? Beim "Tuning" um das es hier in der Kategorie geht - gibt es eben zwei Dimensionen... Der Look und das technische (Leistung)... Wie bei Autos nicht anders...
    Das besondere an dem Bike ist halt das da ein Konzept umgesetzt wurde. Und wie ich finde auch Recht stimmig...
    Hinzu kommt der besondere Umstand Rennen Amateur/Sprung zum Profi... gegeben ist...
    Allein daraus ergeben sich schon gewisse Dinge (Haltbarkeit der Komponenten wichtiger als Gewicht)... Wenn er Werksfahrer für nen Hersteller wäre - würde er vielleicht auch Carbon fahren - weil Sturz = neuer Rahmen und gut...
    Aber so viel Geld steht bei seinem "Team" nicht im Rücken...
    Natürlich sind echte Customs hier auch was besonderes... Aber ich finde auch den Rennhobel aufbauend auf nem Serienbike besonders interessant...
  3. benutzerbild

    Sannexd

    dabei seit 07/2021

    Och denke aber das Rad ist einfach ein leicht gepimptes Serienrad. Ist schön aber nix besonderes. Warum nicht einfach richtige custom bikes zeigen. Da fahren ja auch viele rum mittlerweile
  4. benutzerbild

    Gelöschtes Mitglied 15159

    dabei seit 12/2015

    Wie heißt die Rumbrik? Build A Custom E-Bike?
    Ach ne, die heißt ja Pimp My E-Bike...

  5. benutzerbild

    Sannexd

    dabei seit 07/2021

    Ok dann nen fox fahrwerk rein und ready too pimp my ebike

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!