Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Specialized Turbo Creo SL Expert EVO
Specialized Turbo Creo SL Expert EVO
In ein E-Gravel- oder E-Road-Bike passt der kleine SL-Motor ideal, denn die Charakteristik und Pedalierbarkeit über 25 km/h sind perfekt für diese Einsatzbereiche
In ein E-Gravel- oder E-Road-Bike passt der kleine SL-Motor ideal, denn die Charakteristik und Pedalierbarkeit über 25 km/h sind perfekt für diese Einsatzbereiche
Auch steilere Uphills, Rampen und Pässe lassen sich mit diesem Motor-System erklimmen
Auch steilere Uphills, Rampen und Pässe lassen sich mit diesem Motor-System erklimmen
Specialized Turbo Levo SL in der S-Works-Variante
Specialized Turbo Levo SL in der S-Works-Variante
Die Agilität eines Light-E-MTBs macht ...
Die Agilität eines Light-E-MTBs macht ...
... einfach nur Spaß
... einfach nur Spaß
Specialized S-Works Kenevo SL
Specialized S-Works Kenevo SL
Auch in einem Super-Enduro, wie dem Kenevo SL, empfinden ...
Auch in einem Super-Enduro, wie dem Kenevo SL, empfinden ...
... wir den leichten SL 1.1-Motor als überaus passend
... wir den leichten SL 1.1-Motor als überaus passend
Der Specialized Sl 1.1-Motor ist kompakt, wiegt schlanke 1,9 kg und hat 35 Nm max. Drehmoment
Der Specialized Sl 1.1-Motor ist kompakt, wiegt schlanke 1,9 kg und hat 35 Nm max. Drehmoment
Specialized 2.2 auf Basis des Brose Drive S Mag leistet starke 90 Nm max. Drehmoment
Specialized 2.2 auf Basis des Brose Drive S Mag leistet starke 90 Nm max. Drehmoment
Specialized SL 1.1 – der Motor wiegt schlanke 1,9 Kilogramm und hat ein sehr kleines Einbauvolumen
Specialized SL 1.1 – der Motor wiegt schlanke 1,9 Kilogramm und hat ein sehr kleines Einbauvolumen
Specialized hat den SL 1.1 gemeinsam mit Mahle entwickelt
Specialized hat den SL 1.1 gemeinsam mit Mahle entwickelt - der kompakte Motor leistet ein max. Drehmoment von 35 Nm und entkoppelt ab 25 km/h beinahe vollständig – ein Widerstand ist nicht mehr zu spüren
Der Motor wiegt gerade einmal 1,9 kg
Der Motor wiegt gerade einmal 1,9 kg - das Kettenblatt sitzt auf der Vielzahnwelle, die Kurbel auf einer ISIS-Welle
Der Specialized SL 1.1-Motor – klein, leicht, effizient
Der Specialized SL 1.1-Motor – klein, leicht, effizient - Rechts zu erkennen: die Anschlüsse für Speedsensor und Hauptstromversorgung
Oben Planetengetriebe für hohe Übersetzung, unten die Kurbelwelle mit Kettenblattaufnahme (rechte Seite) aus gehärtetem Stahl
Oben Planetengetriebe für hohe Übersetzung, unten die Kurbelwelle mit Kettenblattaufnahme (rechte Seite) aus gehärtetem Stahl
Das Gehäuse ist aus Magnesium gefertigt
Das Gehäuse ist aus Magnesium gefertigt - und verfügt über eine doppelt gedichtete Kurbelwelle mit Oversized Kurbelaufnahme
Bestandteil des Elektromotors: Spulen aus Kupferdraht
Bestandteil des Elektromotors: Spulen aus Kupferdraht - feststehende Spulen und rotierende Festmagneten
Der innovative SL-Motor beherbergt Hightech auf kleinstem Bauraum
Der innovative SL-Motor beherbergt Hightech auf kleinstem Bauraum
Mehrere Steuerungsplatinen messen den Fahrerinput und regeln danach die Ausgangsleistung bzw. Unterstützung  des Motors
Mehrere Steuerungsplatinen messen den Fahrerinput und regeln danach die Ausgangsleistung bzw. Unterstützung des Motors
Eine ausgeklügelte Motorsteuerung gilt als Herzstück eines Motor-Systems
Eine ausgeklügelte Motorsteuerung gilt als Herzstück eines Motor-Systems - Specialized hat sich hier alle Mühe gegeben, damit das Fahrerlebnis besonders natürlich ausfällt
Für eine bessere Hitzeresistenz wurde die Motorsteuerung vom eigentlichen Motor räumlich getrennt
Für eine bessere Hitzeresistenz wurde die Motorsteuerung vom eigentlichen Motor räumlich getrennt
Das aufgeschnittene Modell des Specialized SL 1.1 gibt den Blick ins Innere frei
Das aufgeschnittene Modell des Specialized SL 1.1 gibt den Blick ins Innere frei - Gut zu erkennen: Anschlüsse für Stromversorgung und Speedsensor; Drehmomentsensor (rechts, braun), Platinen und diverse große Zahnräder
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Specialized SL 1
Nach der Endmontage wird der Motor versiegelt
Nach der Endmontage wird der Motor versiegelt
Die Seriennummer weist darauf hin, wer der Hersteller des Motors ist
Die Seriennummer weist darauf hin, wer der Hersteller des Motors ist

Specialized SL 1.1 – mit diesem kleinen, kompakten Motor hat das Thema Light-E-MTB richtig Fahrt aufgenommen. Der US-amerikanische Premium-Hersteller Specialized stattet mittlerweile drei sportive E-Bikes mit diesem Motor-System aus. Wir haben ins Innere des 35-Nm-Motors geblickt. Hier gibt es die Fotostory dazu.

Specialized SL 1.1 – in der Anwendung

Auf den Markt kam der Specialized SL 1.1-Motor mit dem E-Road- und E-Gravelbike Specialized Creo SL – den Test gibt es hier, welches 2019 der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Anfang 2020 kam dann das Light-E-MTB Specialized Levo SL – der Test ist hier zu finden – und 2021 komplettierte dann das Specialized Kenevo SL – hier ein Video vom Test – die Palette leichter E-Bikes. Die Idee hinter dem Konzept war es, die Leistung und das Gewicht zu reduzieren, um so wieder deutlich näher ans natürliche Fahrgefühl zu kommen.

Specialized Turbo Creo SL Expert EVO
# Specialized Turbo Creo SL Expert EVO
In ein E-Gravel- oder E-Road-Bike passt der kleine SL-Motor ideal, denn die Charakteristik und Pedalierbarkeit über 25 km/h sind perfekt für diese Einsatzbereiche
# In ein E-Gravel- oder E-Road-Bike passt der kleine SL-Motor ideal, denn die Charakteristik und Pedalierbarkeit über 25 km/h sind perfekt für diese Einsatzbereiche
Auch steilere Uphills, Rampen und Pässe lassen sich mit diesem Motor-System erklimmen
# Auch steilere Uphills, Rampen und Pässe lassen sich mit diesem Motor-System erklimmen
Specialized Turbo Levo SL in der S-Works-Variante
# Specialized Turbo Levo SL in der S-Works-Variante
Die Agilität eines Light-E-MTBs macht ...
# Die Agilität eines Light-E-MTBs macht ...
... einfach nur Spaß
# ... einfach nur Spaß
Specialized S-Works Kenevo SL
# Specialized S-Works Kenevo SL
Auch in einem Super-Enduro, wie dem Kenevo SL, empfinden ...
# Auch in einem Super-Enduro, wie dem Kenevo SL, empfinden ...
... wir den leichten SL 1.1-Motor als überaus passend
# ... wir den leichten SL 1.1-Motor als überaus passend
Diashow: Specialized SL 1.1 – Fotostory: Ein Blick ins Innere des Motors
Bestandteil des Elektromotors: Spulen aus Kupferdraht
Specialized Turbo Levo SL in der S-Works-Variante
Nach der Endmontage wird der Motor versiegelt
Der Motor wiegt gerade einmal 1,9 kg
Specialized hat den SL 1.1 gemeinsam mit Mahle entwickelt
Diashow starten »

Was bedeutet SL bei Specialized?

Das Kürzel „SL“ steht bei Specialized für „Super Light“ und bezeichnet schon immer die absoluten High-Performance-Produkte des US-amerikanischen Premium-Herstellers.

Welche Motoren verbaut Specialized?

Specialized verbaut zwei Motoren in seinen E-Bikes und E-Mountainbikes. Zum einen den SL 1.1, der in Kooperation mit Mahle entwickelt wurde und 35 Nm max. Drehmoment liefert. Zum anderen kommt bei den aktuellen Performance-E-MTBs von Specialized der Specialized 2.1 und 2.2 zum Einsatz, die auf Basis des Brose Drive S Mag entwickelt wurden. Wer wissen möchte, wie andere Motoren von innen aussehen, für den*die haben wir zwei weitere Motoren geöffnet:

Der Specialized Sl 1.1-Motor ist kompakt, wiegt schlanke 1,9 kg und hat 35 Nm max. Drehmoment
# Der Specialized Sl 1.1-Motor ist kompakt, wiegt schlanke 1,9 kg und hat 35 Nm max. Drehmoment
Specialized 2.2 auf Basis des Brose Drive S Mag leistet starke 90 Nm max. Drehmoment
# Specialized 2.2 auf Basis des Brose Drive S Mag leistet starke 90 Nm max. Drehmoment

Was unterscheidet den Specialized SL 1.1-Motor vom Specialized 2.2-Motor?

Mit einem Wort, alles. Der SL 1.1 Motor – verbaut im Levo SL und Kenevo SL – ist deutlich kleiner und leichter als der 2.2-Motor – wie er im Specialized Turbo Levo und Turbo Kenevo verbaut ist. Auch im Inneren gibt es erhebliche Unterschiede. Während der Specialized 2.2-Motor speziell für die Bereitstellung der größtmöglichen Leistung konstruiert wurde, wurde der Specialized SL 1.1-Motor speziell für das leichtest mögliche System entwickelt. Dazu kommt das niedrigere maximale Drehmoment, welches beim SL 1.1-Motor 35 Nm und beim 2.2-Motor satte 90 Nm beträgt. Die Masse der E-Mountainbikes verfügt über ein maximales Drehmoment von über 70 Nm.

Wie viel Leistung liefert der neue Specialized SL 1.1-Motor?

Der Specialized SL 1.1-Motor verstärkt die Leistung des*der Fahrers*in mit maximal 240 Watt und 35 Nm sowohl bei der Spitzen- als auch bei der Nennleistung. Der kompakte Motor wurde so abgestimmt, dass er über einen weiten Trittfrequenzbereich eine konstant starke Unterstützung bietet, die ein sehr natürliches Gefühl beim Treten vermittelt.

Wie viel wiegt der Specialized SL 1.1-Motor?

Der SL 1.1-Motor wiegt nur 1,95 kg. Das Motorgehäuse aus Magnesium ist eine von mehreren Weiterentwicklungen, die zum geringen Gewicht beitragen.

Wie groß ist der Gewichtsunterschied zwischen dem Specialized SL 1.1- und dem Specialized 2.2-Motor?

Der SL 1.1-Motor wiegt 1.100 g weniger als 2.2-Motor.

Wie unterscheidet sich der Specialized SL 1.1 Motor vom Fazua evation-Motor – in Bezug auf Gewicht und Leistung?

Das Fazua-System besteht neben dem Akku aus zwei Bestandteilen, die zusammen die Motor-Einheit bilden, bestehend aus Bottom-Bracket (Tretlager) mit 1,3 kg und Driverpack, das 1,9 kg wiegt. In Summe macht dies also 3,2 kg ohne Akku (der 252-Wh-Akku wiegt 1,4 kg).

Der Specialized SL 1.1-Motor wiegt 1,9 kg und ist somit 1,3 Kilogramm leichter als der Fazua Evation-Motor. Der SL 1.1-Motor unterstützt zudem in einem breiteren Trittfrequenzbereich (10-120 U/min). Der Fazua-Motor zeigt dagegen eine signifikante Abnahme der Unterstützung bei Trittfrequenzen über 90 U/min.

Specialized SL 1.1 – ein Blick ins Innere

Im Rahmen der BikeStage 2021 – der digitalen Fahrrad-Messe – hatten wir die Möglichkeit, in einen aufgeschnittenen Specialized SL 1.1-Motor zu blicken. Christoph Joch von der Specialized University hat uns den Motor gezeigt und erklärt.

Specialized SL 1.1 – der Motor wiegt schlanke 1,9 Kilogramm und hat ein sehr kleines Einbauvolumen
# Specialized SL 1.1 – der Motor wiegt schlanke 1,9 Kilogramm und hat ein sehr kleines Einbauvolumen
Specialized hat den SL 1.1 gemeinsam mit Mahle entwickelt
# Specialized hat den SL 1.1 gemeinsam mit Mahle entwickelt - der kompakte Motor leistet ein max. Drehmoment von 35 Nm und entkoppelt ab 25 km/h beinahe vollständig – ein Widerstand ist nicht mehr zu spüren
Der Motor wiegt gerade einmal 1,9 kg
# Der Motor wiegt gerade einmal 1,9 kg - das Kettenblatt sitzt auf der Vielzahnwelle, die Kurbel auf einer ISIS-Welle
Der Specialized SL 1.1-Motor – klein, leicht, effizient
# Der Specialized SL 1.1-Motor – klein, leicht, effizient - Rechts zu erkennen: die Anschlüsse für Speedsensor und Hauptstromversorgung
Oben Planetengetriebe für hohe Übersetzung, unten die Kurbelwelle mit Kettenblattaufnahme (rechte Seite) aus gehärtetem Stahl
# Oben Planetengetriebe für hohe Übersetzung, unten die Kurbelwelle mit Kettenblattaufnahme (rechte Seite) aus gehärtetem Stahl
Das Gehäuse ist aus Magnesium gefertigt
# Das Gehäuse ist aus Magnesium gefertigt - und verfügt über eine doppelt gedichtete Kurbelwelle mit Oversized Kurbelaufnahme
Bestandteil des Elektromotors: Spulen aus Kupferdraht
# Bestandteil des Elektromotors: Spulen aus Kupferdraht - feststehende Spulen und rotierende Festmagneten
Der innovative SL-Motor beherbergt Hightech auf kleinstem Bauraum
# Der innovative SL-Motor beherbergt Hightech auf kleinstem Bauraum
Mehrere Steuerungsplatinen messen den Fahrerinput und regeln danach die Ausgangsleistung bzw. Unterstützung  des Motors
# Mehrere Steuerungsplatinen messen den Fahrerinput und regeln danach die Ausgangsleistung bzw. Unterstützung des Motors
Eine ausgeklügelte Motorsteuerung gilt als Herzstück eines Motor-Systems
# Eine ausgeklügelte Motorsteuerung gilt als Herzstück eines Motor-Systems - Specialized hat sich hier alle Mühe gegeben, damit das Fahrerlebnis besonders natürlich ausfällt
Für eine bessere Hitzeresistenz wurde die Motorsteuerung vom eigentlichen Motor räumlich getrennt
# Für eine bessere Hitzeresistenz wurde die Motorsteuerung vom eigentlichen Motor räumlich getrennt
Das aufgeschnittene Modell des Specialized SL 1.1 gibt den Blick ins Innere frei
# Das aufgeschnittene Modell des Specialized SL 1.1 gibt den Blick ins Innere frei - Gut zu erkennen: Anschlüsse für Stromversorgung und Speedsensor; Drehmomentsensor (rechts, braun), Platinen und diverse große Zahnräder
Specialized SL 1
# Specialized SL 1
Specialized SL 1
# Specialized SL 1
Specialized SL 1
# Specialized SL 1
Specialized SL 1
# Specialized SL 1
Nach der Endmontage wird der Motor versiegelt
# Nach der Endmontage wird der Motor versiegelt
Die Seriennummer weist darauf hin, wer der Hersteller des Motors ist
# Die Seriennummer weist darauf hin, wer der Hersteller des Motors ist

Weitere Informationen: www.specialized.de

Fahrt ihr bereits ein E-MTB mit diesem Motor? Wie sind eure Erfahrungen damit? Habt ihr Fragen zum Specialized SL 1.1-Motor oder den E-Mountainbikes mit diesem Motor?

  1. benutzerbild

    sch

    dabei seit 06/2020

    Wegen eines Lagers oder Riemens muss ja nicht der Motor getauscht werden. Darum geht es mir! Nicht wer das macht, sondern ob es möglich ist bzw ermöglicht wird. Egal durch wen. Und wenn Brose sagt: schick den Motor zu uns, wir erneuern das Lager. Super! Aber eben genau das passiert nicht!
    Finde dich damit ab das ein E Bike, im speziellen die Antriebseinheit eben kein so nachhaltiges Produkt darstellt als es von der Industrie beworben wird.
  2. benutzerbild

    sch

    dabei seit 06/2020

    Es geht aber nicht um 10 von 100 Levos!
    Genau! 6 von 10 klingt besser 🤣
  3. benutzerbild

    riCo

    dabei seit 05/2016

    Kommst Du aus der Villa Kunterbunt?

    Zwei mal drei macht vier. Widdewiddewitt und drei macht neune ...“
  4. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Genau! 6 von 10 klingt besser 🤣
    Die Umfrage war zu dem Zeitpunkt zwar repräsentativ, spiegelte aber nicht die Specialized Motor Problematik im Frühling/Sommer/Herbst wieder als die Problemmotoren dann wirklich gefahren wurden. Die hätten das mal für den Zeitraum März 2020 - November 2020 wiederholen sollen.

    1623058656407.png
  5. benutzerbild

    [email protected]

    dabei seit 02/2020

    Auch schön zu sehen, wie nochmal kurz ein Fazua Vergleich mit Seitenhieb eingebaut wird, wobei dies für den Artikel absolut keine Relevanz hat und zudem jegliche weitere Einordnung fehlt. Des weiteren wird von einem Vergleich in den Punkten Gewicht und Leistung gesprochen und dann kommt Gewicht und Kadenz. Naja Leistung hätte sich in diesem Werbetextchen ja auch blöd gemacht. Aber hey das machen wir dann wie im Video, da wird dann einfach mal pauschal erzählt das 35Nm eigentlich gleich sind wie 55Nm. Auch die Fehlinformation bzgl. des Motorverhaltens bei einer Kadenz von über 90 zeugt von bedauerlicher Unwissenheit.

    Viel spannender wäre es doch gewesen darauf einzugehen welche Geräuschkulisse man sich mit dem hier vorgestellten Antrieb erkauft und zudem welch unschönen Q-Faktor das ganze hat.

    Aber wir sehen über diese Dinge doch gerne hinweg, schließlich muß auch der Redakteur am Ende des Monats seine Miete zahlen.

    Jedes Mal bei Pokal oder Spital muß ich über das Intro von Hannes, Markus und Moritz schmunzeln, aber hier ist es leider echt Programm.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!