• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
eMTBnews BOSCH inside 1
eMTBnews BOSCH inside 1
eMTBnews BOSCH inside 2
eMTBnews BOSCH inside 2
eMTBnews BOSCH inside 3
eMTBnews BOSCH inside 3
Dies ist der, normalerweise im Rahmen integrierte, Bosch CX Motor
Dies ist der, normalerweise im Rahmen integrierte, Bosch CX Motor - die Schrauben der Abdeckung wurden bereits entfernt.
eMTBnews BOSCH inside 5
eMTBnews BOSCH inside 5
eMTBnews BOSCH inside 6
eMTBnews BOSCH inside 6
eMTBnews BOSCH inside 7
eMTBnews BOSCH inside 7
eMTBnews BOSCH inside 8
eMTBnews BOSCH inside 8
eMTBnews BOSCH inside 9
eMTBnews BOSCH inside 9
eMTBnews BOSCH inside 10
eMTBnews BOSCH inside 10
eMTBnews BOSCH inside 11
eMTBnews BOSCH inside 11
eMTBnews BOSCH inside 12
eMTBnews BOSCH inside 12
eMTBnews BOSCH inside 13
eMTBnews BOSCH inside 13
Dieses Spezialwerkzeug wird genutzt, um die Batterie bei der Montage im Rahmen auszurichten
Dieses Spezialwerkzeug wird genutzt, um die Batterie bei der Montage im Rahmen auszurichten
Links das Intuvia-Display und rechts das leistungsstarke Nyon-Display von Bosch
Links das Intuvia-Display und rechts das leistungsstarke Nyon-Display von Bosch
Bosch bietet nun ein System mit zwei Akkus an, welches hier auf einem Testrahmen montiert ist und die effektive Reichweite verdoppeln soll
Bosch bietet nun ein System mit zwei Akkus an, welches hier auf einem Testrahmen montiert ist und die effektive Reichweite verdoppeln soll

Glaubt man den zahlreichen Prognosen und Statistiken, werden die Verkaufszahlen von E-Bikes in den nächsten 10 bis 15 Jahren stark ansteigen. Über die verschiedenen Hersteller, Rahmen und Anbauteile ist viel bekannt – was im Inneren der E-Bikes steckt, ist für viele jedoch ein Buch mit sieben Siegeln. Wir haben einen Blick unter das GEhäuse eines Bosch CX-Antriebs geworfen.

Der Grund, wieso bislang vergleichsweise wenig über das Innenleben eines E-Bike Motors bekannt ist, ist relativ simpel: Im normalen Gebrauch ist es schlicht und ergreifend nicht notwendig ihn zu öffnen. Die kompakte Einheit ist relativ wartungsfrei und geschlossen konstruiert, sodass sich gar nicht erst die Frage stellt, ob man den Motor öffnen sollte. Oder etwa doch?

Wir haben den Versuch gewagt und einen Bosch CX-Motor in seine Einzelteile zerlegt. Regulär ist der Bosch-Motor nicht separat käuflich zu erwerben. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die meisten E-Biker von vornherein nicht auf die Idee kommen, den Motor zu öffnen. Um vor lauter Details den Überblick nicht zu verlieren sind wir bei der Demontage Schritt für Schritt vorgegangen und haben den kompletten Prozess so ausführlich wie möglich dokumentiert.

Technische Daten

Generell bietet Bosch eine Vielzahl verschiedener Systeme. An den meisten E-Bikes wird jedoch ein das Modell Performance Line CX genutzt (hier geht’s zu einem Überblick über die häufigsten Motoren) – dieser weist die folgenden Daten auf:

  • Höchstgeschwindigkeit im Gelände: 25 km/h
  • Maximales Drehmoment: 75 Nm
  • Motorleistung: 250 Watt
  • 500 Wh Lithium-Ionen-Akku
  • Kompatibel mit Kettenblättern mit 14, 15 oder 16 Zähnen
  • Voller Ladezustand ist nach 4:30 Stunden erreicht
  • Display zeigt Geschwindigkeit, Entfernung, Unterstützungsstufe, Akku-Ladezustand und Uhrzeit an
  • Walkfunktion

Das Innenleben des Bosch CX-Motors

Der Akku

eMTBnews BOSCH inside 1
# eMTBnews BOSCH inside 1
eMTBnews BOSCH inside 2
# eMTBnews BOSCH inside 2

Ja, genau das ist das Herzstück der Energieversorgung eines Bosch-Systems: Ein relativ simples USB-Ladegerät. Was das mit einem E-Bike zu tun hat? Genau genommen ist die Batterie im Inneren der entscheidende Faktor. Hierbei handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku mit der Modellbezeichnung 18650 – ein Standard, der unter anderem in der Automobilindustrie recht weit verbreitet ist. So hat beispielsweise Tesla unlängst festgelegt, dass dies aktuell der beste Akku-Typ für E-Autos ist. Als Vorreiter im Automobil-Sektor hat Tesla einen riesigen Einfluss auf den Markt. Aktuell experimentieren die Amerikaner mit einem neuen Akku-Design basierend auf 21700-Batterietypen. Diese haben üblicherweise die doppelte Kapazität einer 18650-Batterie – außerdem lassen sie sich deutlich schneller aufladen. Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis diese neue Technologie auch in E-Bikes Einzug erhält.

eMTBnews BOSCH inside 3
# eMTBnews BOSCH inside 3

Die einzelnen Batterien sind nebeneinander angebracht. Diese Anordnung schützt die Batterien nicht nur, sondern sorgt außerdem für eine gute Luftzirkulation. Die Temperatur des hier gezeigten 500 Wh Akkus wird fortlaufend überprüft. Dafür zuständig ist das silberne Kabel in der Mitte der Anordnung.

Der Motor

Dies ist der, normalerweise im Rahmen integrierte, Bosch CX Motor
# Dies ist der, normalerweise im Rahmen integrierte, Bosch CX Motor - die Schrauben der Abdeckung wurden bereits entfernt.
eMTBnews BOSCH inside 5
# eMTBnews BOSCH inside 5

Schraubt man die Abdeckung der Antriebseinheit ab, kommt das Steuergerät zum Vorschein. Der Motor befindet sich unmittelbar dahinter. Wie genau die Schaltkreise im Inneren aussehen ist aus nachvollziehbaren Gründen streng geheim. Laut Aussage von Bosch lassen sich die Schaltkreise individuell programmieren und gegebenenfalls auch von einem entsprechenden Bosch Service Center updaten.

eMTBnews BOSCH inside 6
# eMTBnews BOSCH inside 6

Entfernt man das Steuergerät ist der Motor oben rechts zu sehen.

eMTBnews BOSCH inside 7
# eMTBnews BOSCH inside 7
eMTBnews BOSCH inside 8
# eMTBnews BOSCH inside 8
eMTBnews BOSCH inside 9
# eMTBnews BOSCH inside 9

Hinter der Platine befindet sich das Freilauflager und das Getriebe. Das Freilauflager lässt sich wie abgebildet herausziehen. Die Zahnräder des Getriebes bestehen aus einem teuren, selbstschmierenden und leisen High-End-Kunststoff. Die anderen Zahnräder sind, je nach Gewicht und Kosten, aus Metall. Der Bosch Motor besitzt ein Umlaufverhältnis von 2,6: Dies bedeutet, dass sich das außenliegende Ritzel 2,6-mal schneller als ein normales Kettenblatt dreht.

eMTBnews BOSCH inside 10
# eMTBnews BOSCH inside 10
eMTBnews BOSCH inside 11
# eMTBnews BOSCH inside 11

Hier zu sehen ist der eigentliche Motor. Dieser ist im Prinzip sehr simpel aufgebaut: Ein Magnet rotiert im Inneren einer elektronisch angesteuerten Spule, welche man oben rechts sehen kann.

eMTBnews BOSCH inside 12
# eMTBnews BOSCH inside 12

Auf dieser Nahaufnahme können wir die andere Getriebeteile der Einheit sehen. Auch die Wandstärke des Gehäuses und die generelle Anordnung der Komponenten ist gut zu erkennen. Im Inneren gibt es verschiedene Sensoren, z. B. einen Geschwindigkeitssensor, aber der Fokus liegt auf Einfachheit. Der Motor wurde explizit für Fahrräder entwickelt. Ein erfahrener Ingenieur wird klar sehen, dass viele Komponenten stabil und einfach ausgeführt sind, um möglichst große Wartungsintervalle zu gewährleisten. Andererseits gibt es natürlich innerhalb des Motors noch viele Möglichkeiten zur Optimierung und Weiterentwicklung für zukünftige Generationen. Man sagte uns, dass die meisten Motoren in einem Vier-Jahres-Zyklus entwickelt werden, was bedeuten würde, dass Bosch demnächst ein weiterentwickeltes System vorstellen wird.

eMTBnews BOSCH inside 13
# eMTBnews BOSCH inside 13

Dies ist das magnetisch aktivierte Kabel des Geschwindigkeit-Sensors, welches mit dem Motor verbunden ist. Der Motor greift bei der Berechnung der notwendigen Unterstützung auf Geschwindigkeits-, Kraft- und Trittfrequenzmessungen zurück.

Dieses Spezialwerkzeug wird genutzt, um die Batterie bei der Montage im Rahmen auszurichten
# Dieses Spezialwerkzeug wird genutzt, um die Batterie bei der Montage im Rahmen auszurichten
Links das Intuvia-Display und rechts das leistungsstarke Nyon-Display von Bosch
# Links das Intuvia-Display und rechts das leistungsstarke Nyon-Display von Bosch
Bosch bietet nun ein System mit zwei Akkus an, welches hier auf einem Testrahmen montiert ist und die effektive Reichweite verdoppeln soll
# Bosch bietet nun ein System mit zwei Akkus an, welches hier auf einem Testrahmen montiert ist und die effektive Reichweite verdoppeln soll

Die Zukunft

Wie viele andere Firmen, die im Transport- und Automobilbereich tätig sind, hält sich Bosch natürlich sehr bedeckt hinsichtlich der kommenden Innovationen. Ursprünglich waren Antriebseinheiten für E-Bikes bei Bosch übrigens mit dem Label „Experiment“ versehen – mittlerweile ist aus diesem Experiment bei Bosch eine durchaus profitable Sparte mit dem Potential, zukünftige Transportformen maßgeblich mitzugestalten, geworden.

Im Jahr 2015 wurden allein in Deutschland knapp 550.000 E-Bikes verkauft – eine beeindruckende Zahl, die in den nächsten Jahren sowohl national als auch global deutlich ansteigen wird. Batterien und Antriebseinheiten im Allgemeinen sowie Gewicht, Kapazität, Ladegeschwindigkeit, Hitze-Management und Haltbarkeit im Speziellen – all dies wird sich in den kommenden Jahren mit Sicherheit verändern und verbessern. Bei einem durchschnittlichen Entwicklungszyklus von etwa vier Jahren kann man durchaus davon ausgehen, dass wir schon sehr bald die nächste Generation E-Bikes sehen werden!

Wie sieht’s bei euch aus, Bastler oder User? Wolltet ihr schon immer einmal einen Blick ins Innere eines Motors werfen?


Weitere Informationen

Website: www.bosch-ebike.com
Text & Redaktion: Alex Boyce | eMTB-News.de
Bilder: Alex Boyce

Über den Autor

Alex

Alex Boyce fährt seit etwa 1994 Mountainbike und hat seit dieser Zeit all die verschiedenen Veränderungen und Entwicklungen bis heute mitbekommen. Heute verfolgt er diese Neuerungen und testet sie. Als Journalist kommt er seit 2007 mit verschiedenen Sportarten wie Kitesurfen, Bergsport, MotoGP, Motocross und MTB in Berührung - für die ständigen Veränderungen und Entwicklungen bei Athleten und Ausrüstung hat er ein offenes Auge und verfolgt, wie diese Änderungen ihren Weg in die Produkte für uns Endkunden finden. "Ich mag es, mit den Meinungsführern, professionellen Athleten und Ingenieuren Radtouren zu machen und ja, es ist befriedigend einen KOM auf einem E-Bike zu schlagen ... ;-)"

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    ai-11

    dabei seit 04/2013

    Ich kann auf den Bildern nicht erkennen wie das Getriebe geschmiert wird. Gibt es eine Möglichkeit das Getriebeöl zu wechseln?
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    fuxy

    dabei seit 01/2011

    Die Plastikzahnräder sind " selbstschmierend"
  4. benutzerbild

    ai-11

    dabei seit 04/2013

    Was bedeutet denn selbstschmierend? Ich hatte nämlich heute nach der tour sehr viel öl auf Kette und an der Schwinge und das Gefühl es kam aus dem Motorgehäuse!
  5. benutzerbild

    Gege

    dabei seit 06/2016

    Da ist kein Öl drin.
  6. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    ai-11
    Was bedeutet denn selbstschmierend? Ich hatte nämlich heute nach der tour sehr viel öl auf Kette und an der Schwinge und das Gefühl es kam aus dem Motorgehäuse!
    Hast wohl vorher die Kette geölt und vergessen abzureiben.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den kostenlosen E-MTB-News-Newsletter ein:
Eintragen