• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bosch Nyon Display in der Nahaufnahme
Bosch Nyon Display in der Nahaufnahme - alle Bedienelemente sind mit einem Blick erfassbar.
Der Bosch Nyon Computer ist das Topmodell der Marke
Der Bosch Nyon Computer ist das Topmodell der Marke - damit hat man alle Informationen direkt auf dem Lenker.
Lenkerbedienung mit Joystick
Lenkerbedienung mit Joystick
Befestigung und Kabeleingänge
Befestigung und Kabeleingänge
Das Bosch Nyon-Display ist mit allen Bosch CX-Motoren kompatibel
Das Bosch Nyon-Display ist mit allen Bosch CX-Motoren kompatibel - hier an unserem Test-Hardtail.
Größenvergleich: Smartphone, Bosch Nyon, Bosch Intuvia
Größenvergleich: Smartphone, Bosch Nyon, Bosch Intuvia
Während des Setups kann man gemütlich eine Tasse Kaffee trinken.
Während des Setups kann man gemütlich eine Tasse Kaffee trinken.
Rückseite des Bosch Nyon Computers
Rückseite des Bosch Nyon Computers - es verfügt über den normalen Bosch Pin-Kontakt.
Das Setup ist recht unkompliziert
Das Setup ist recht unkompliziert - den Code auf dem Computer …
… gibt man im Bosch Nyon ein.
… gibt man im Bosch Nyon ein.
Beinahe ready to go
Beinahe ready to go - nur noch schnell synchronisieren!
Bewege den Joystick nach oben oder unten
Bewege den Joystick nach oben oder unten - um zwischen den Display-Modi zu wechseln.
Anzeige zum Wechseln des Unterstützungsmodus
Anzeige zum Wechseln des Unterstützungsmodus
Menü zum Download von Kartenmaterial
Menü zum Download von Kartenmaterial - hier kann man Kartenmaterial herunterladen oder löschen.
Points of Interest
Points of Interest - hier scheint eine klare Vorauswahl getroffen zu sein. Dank der Navigation und des großen Displays kommt man auch angetrunken wieder sicher nach Hause. Aber bitte schieben!
Fitness-Modus
Fitness-Modus
Die maximal mögliche Reichweite im Eco-Modus
Die maximal mögliche Reichweite im Eco-Modus
Fernbedienung am Lenker
Fernbedienung am Lenker
Mit dem Bosch Nyon-Computer auf Entdeckungsreise
Mit dem Bosch Nyon-Computer auf Entdeckungsreise
Das GPS zeigt dem Fahrer seine genaue Position an.
Das GPS zeigt dem Fahrer seine genaue Position an.
Auch bei strahlender Sonne …
Auch bei strahlender Sonne …
… lässt sich das Display noch gut lesen.
… lässt sich das Display noch gut lesen.
Die aktuelle Reichweite
Die aktuelle Reichweite
Die Startseite von E-Bike-Connect
Die Startseite von E-Bike-Connect
Route
Route - dort sind wir gewesen.
Die Fitness-Analyse
Die Fitness-Analyse
So kann man seine Routen planen
So kann man seine Routen planen - einfach klicken und ziehen.
Graphen bilden Höhe und Geschwindigkeit der gefahren Route ab.
Graphen bilden Höhe und Geschwindigkeit der gefahren Route ab. -
Die Routen-Optionen
Die Routen-Optionen - eine Route war leider blockiert.

Das Nyon-Display von Bosch kann weit mehr, als nur informelle Daten, die für den E-Biker wichtig sind, anzeigen. Dieses große Display ist ein kleiner Computer, der GPS-gestützt als Navigationssystem fungiert und das E-Bike dank Bosch-Connect weltweit vernetzt. Ein smartes Tool für alle, die von ihrem Display mehr wollen. Wir haben es für euch genauer getestet. 

Bosch, als Marktführer der ersten Stunde, hat von Beginn an seine E-Bikes mit Displays ausgestattet, die über umfangreiche Funktionen verfügen. Der erste Bordcomputer, der auf dem Markt angeboten wurde, war das Intuvia-Display. Hier waren die angezeigten und abrufbaren Informationen schon sehr umfangreich. Es fungiert bei den Bosch-Displays als Spitzenmodell und bietet ein Maximum an Informationen. Die Les- und Bedienbarkeit war schon bei diesem Modell enorm. Später folgte größere Nyon-Display, das dem E-Biker eine Navigation ermöglichte. . Das jüngste Display von Bosch ist das Purion-Display, welches sehr klein und außer der Mitte montiert für den Puristen unter den Display-Fans entwickelt wurde.

Bosch Nyon Display in der Nahaufnahme
# Bosch Nyon Display in der Nahaufnahme - alle Bedienelemente sind mit einem Blick erfassbar.

E-Bikes erfordern zwangsläufig eine Kontrolleinheit, um den elektrogestützten Antrieb zu steuern, die Pedalkraft des Fahrers zu überprüfen und die optimale Power liefern zu können. Das Nyon-Display kann darüber hinaus dank integriertem GPS-System die Routenführung übernehmen und der Fahrer erhält zudem Feedback zu Fitness und Leistung. Bosch bietet das Nyon als nachrüstbares Zubehör für alle CX-Motoren an, damit Nutzer die keine anderen externen Geräte nutzen möchten, die Chance bekommen mit einem einzigen Display alles abrufen zu können.

Der Bosch Nyon Computer ist das Topmodell der Marke
# Der Bosch Nyon Computer ist das Topmodell der Marke - damit hat man alle Informationen direkt auf dem Lenker.

Spezifikationen

Motorunterstützung – Sportlich oder entspannt – Fünf unterschiedliche Fahrmodi stehen zur Auswahl

Alles im Blick – Uhrzeit, Geschwindigkeit, Schaltempfehlung, Reichweite, Distanz, Akku-Ladestand und Trittfrequenz. Die Benutzeroberfläche ist für jeden Geschmack individualisierbar.

Routenplanung – Plane Deine eigene Route auf dem Online-Portal Bosch-Connect, dem Nyon-Display oder der eBike-Connect App. Du kannst auch GPX-Tracks in das Online-Portal hochladen.

Auswahl von Routenprofilen – Wähle aus drei Vorschlägen deine Wunsch-Route: schnellste, schönste oder die für E-Mountainbiker beste Route.

Topo Reichweite – Die Premiumfunktion “Topo-Reichweite” zeigt auf dem Nyon-Display die Restreichweite unter Berücksichtigung der topografischen Gegebenheiten an.

Trainings-Funktion – Mit dem Nyon-Display wird dein E-Bike zum “Personal Trainer” und liefert alle relevanten Daten in Echtzeit, während du mit dem Bike unterwegs bist.

Fitness-Check – Das System ermittelt deine Pedalkraft und Trittfrequenz und errechnet daraus Leistung und Energieverbrauch. In Verbindung mit einem Herzfrequenz-Brustgurt (ANT+) kannst du immer im richtigen Pulsbereich trainieren.

Online Auswertung auf eBike-Connect – Im Online-Portal eBike-Connect.com siehst du, wie effektiv du trainierst.

Preis – UVP 511,58 € (für die 8GB-Version.)

Lenkerbedienung mit Joystick
# Lenkerbedienung mit Joystick
Befestigung und Kabeleingänge
# Befestigung und Kabeleingänge
Das Bosch Nyon-Display ist mit allen Bosch CX-Motoren kompatibel
# Das Bosch Nyon-Display ist mit allen Bosch CX-Motoren kompatibel - hier an unserem Test-Hardtail.

Setup

Die Montage des Bosch Nyon-Display sollte am besten von einem autorisierten Händler oder einer Fachwerkstatt durchgeführt werden. Es erfordert eine andere Bedieneinheit als das Intuvia, so dass die Halterung sowie einige Anschlüsse gewechselt werden müssen. Sobald der neue Bordcomputer montiert ist, kann die Konfiguration des Systems vorgenommen werden. Unten kann man sehen, wie groß das Nyon-Display (mittig im Bild) im Vergleich zu einem Intuvia-Display von Bosch und einem Smartphone ist.

Größenvergleich: Smartphone, Bosch Nyon, Bosch Intuvia
# Größenvergleich: Smartphone, Bosch Nyon, Bosch Intuvia

Bosch-Connect vernetzt dein E-Bike

Um alle Funktionen des Nyon voll ausnutzen zu können, benötigt es eine Verbindung zum Internet oder zur App. Obwohl es vorab bereits einige vorinstallierte Karten gibt, kann man viele weitere per WLAN herunterladen. Wir haben das Nyon mithilfe der Systemeinstellungen einfach mit unserem Heimnetzwerk verbunden und gleichzeitig über unseren Computer auf dem Bosch Online-Portal eBike-Connect ein Konto erstellt. Natürlich kann man das auch mit dem Smartphone und der passenden App machen.

Während des Setups kann man gemütlich eine Tasse Kaffee trinken.
# Während des Setups kann man gemütlich eine Tasse Kaffee trinken.
Rückseite des Bosch Nyon Computers
# Rückseite des Bosch Nyon Computers - es verfügt über den normalen Bosch Pin-Kontakt.

Wenn man sich erstmal bei Bosch-Connect angemeldet hat und das Nyon mit dem Internet verbunden ist, wird ein Sicherheitscode generiert, der das Nyon mit deinem eBike-Connect-Konto synchronisiert. Das Einrichten ist sehr einfach und intuitiv, der Vorgang dauerte etwa 5–10 Minuten. Die Verbindung zum WLAN-Netzwerk erfolgte problemlos und die Synchronisierung startete sofort. Alles in allem viel einfacher als wir erwartet hatten.

Das Setup ist recht unkompliziert
# Das Setup ist recht unkompliziert - den Code auf dem Computer …
… gibt man im Bosch Nyon ein.
# … gibt man im Bosch Nyon ein.
Beinahe ready to go
# Beinahe ready to go - nur noch schnell synchronisieren!

Das Nyon-Display in der Hand

Das Nyon ist sehr einfach zu handhaben. Es gibt zwei Joysticks, einen am Bordcomputer und einen an der Bedieneinheit, um den Modus zu wechseln und zu navigieren. Wenn man den Joystick nach oben und unten bewegt, ändert man den Modus. Wenn man ihn links und rechts bewegt, gelangt man zu den Optionen des jeweiligen Modus und kann die verschiedenen Menüpunkte auswählen. Jedes Menü ist sehr einfach und verständlich aufgebaut und zeigt die wichtigsten Optionen. Der Navigationsmodus ist sehr umfangreich, da man vorinstallierte GPS-Routen sowie auch Sonderziele wählen kann.

Bewege den Joystick nach oben oder unten
# Bewege den Joystick nach oben oder unten - um zwischen den Display-Modi zu wechseln.
Anzeige zum Wechseln des Unterstützungsmodus
# Anzeige zum Wechseln des Unterstützungsmodus

Um die Daten mit deinem Bosch Konto synchronisieren zu können, muss eine Verbindung über Bluetooth oder das Internet bestehen. Man kann auch zusätzliches Kartenmaterial hinzufügen oder löschen.

Menü zum Download von Kartenmaterial
# Menü zum Download von Kartenmaterial - hier kann man Kartenmaterial herunterladen oder löschen.
Points of Interest
# Points of Interest - hier scheint eine klare Vorauswahl getroffen zu sein. Dank der Navigation und des großen Displays kommt man auch angetrunken wieder sicher nach Hause. Aber bitte schieben!

Das Gerät ist nach dem Anschalten schnell betriebsbereit und man kann nach etwa 15 Sekunden losfahren. Die verschiedenen Stufen der Motorunterstützung können wie gewohnt über Boschs Bedieneinheit am Lenker ausgewählt werden. Das Display zeigt den aktuellen Modus an sowie die eigene Pedalkraft und ob diese zu- oder abnimmt. Da der Bordcomputer über einen eigenen Akku verfügt, muss man ihn nicht direkt in der Halterung am Lenker starten, sondern kann ihn dazu auch abnehmen.

Fitness-Modus
# Fitness-Modus

Dem Nutzer stehen verschiedene Bildschirmmodi zur Auswahl. Wir haben hauptsächlich den Startbildschirm verwendet, der einerseits die zurückgelegte Strecke sowie alle wichtigen Angaben zum E-Bike anzeigt und andererseits vom Nutzer individuell angepasst werden kann. Im Landkartenmodus kann man seine eigene Position wahlweise in 2D oder 3D sehen. Der Fitnessmodus zeigt die Kalorien und die Trittfrequenz an (hierzu muss natürlich das eigene Gewicht und die Körpergröße auf dem eBike-Connect-Portal eingegeben werden, um verlässliche Daten zu erhalten).

Die maximal mögliche Reichweite im Eco-Modus
# Die maximal mögliche Reichweite im Eco-Modus
Fernbedienung am Lenker
# Fernbedienung am Lenker

Die einfache und intuitive Bedienung des Nyon hat uns überzeugt. Die Menüführung ist eingängiger als bei vielen anderen Apps, die für Smartphones erhältlich sind, so dass wir uns bereits nach etwa 10 Minuten mit dem Gerät vertraut gefühlt haben.

Auf dem Trail

Mit dem Bosch Nyon-Computer auf Entdeckungsreise
# Mit dem Bosch Nyon-Computer auf Entdeckungsreise

Unsere größten Bedenken bei diesem Bordcomputer galten einerseits dem großen Bildschirm, der sehr anfällig für Beschädigungen schien, andererseits der Bedienung des Geräts, die während der Fahrt zu stark ablenken könnte. Also waren wir von Anfang an vorsichtig und haben den Bordcomputer an unser Cross-Country E-Bike montiert, da wir dieses weniger aggressiv fahren und Stürze seltener sind. Das heißt allerdings nicht, dass der Bordcomputer vor gänzlich Kratzern und Rissen im Display geschützt ist. Denn obwohl der Bildschirm einen robusten Eindruck macht, kann er natürlich bei einem heftigen Sturz zerbrechen. Positiv aufgefallen ist auch, dass während unserer Testfahrt der Computer fest in der Halterung saß und weder vibriert noch geklappert hat.

Das GPS zeigt dem Fahrer seine genaue Position an.
# Das GPS zeigt dem Fahrer seine genaue Position an.
Auch bei strahlender Sonne …
# Auch bei strahlender Sonne …
… lässt sich das Display noch gut lesen.
# … lässt sich das Display noch gut lesen.

Die Bedienung als auch das Ablesen der Daten während der Fahrt funktioniert wirklich gut. Ein kurzer Blick auf das Display reicht und man kann sich weiter auf die Fahrt konzentrieren. Auch der Wechsel in einen anderen Modus ist absolut unproblematisch und im Landkarten Modus konnten wir sofort sehen, wo wir uns gerade aufhielten.

Die aktuelle Reichweite
# Die aktuelle Reichweite

Routenplanung mit dem Bosch Nyon Computer

Wir haben den Bordcomputer in den letzten Wochen viel genutzt. Nachdem wir mit dem Bike unterwegs waren, haben wir unser Nyon per WLAN synchronisiert und uns bei eBike-Connect angemeldet, um zu sehen, welche Daten während unserer Fahrt erfasst wurden. Die Bosch Webseite stellte sich dabei als sehr bedienerfreundlich heraus (sogar besser als Strava) und uns gefielen auch die Funktionen zu den Landkarten und die Routenplanung.

Die Startseite von E-Bike-Connect
# Die Startseite von E-Bike-Connect

Nachdem unsere erste Fahrt erfasst wurde, konnten wir weitere Informationen auf der Seite für die Routenplanung eingeben und uns neue Strecken überlegen. Die Option für die schnellste, die schönste und die für Mountainbiker beste Route ist großartig. Auf letzterer wird man aber nicht zwingend immer Singeltrails finden, sondern hauptsächlich Schotterpisten. Jedoch zeigen die Online-Karten verfügbare Singletrails in den ausgewählten Gebieten. Hat man aber keine Route festgelegt, so zeigt das Display auch keine Landkarte an. Man muss also immer zuerst auf die Online-Landkarten gehen, sein Ziel festlegen und die Daten synchronisieren. Hier kann man dann den Startpunkt und die Zielpunkte beliebig über den Bildschirm ziehen. Sobald man dann auf Routenführung klickt, kann man zum gewählten Ziel mithilfe der Navigation fahren.

Route
# Route - dort sind wir gewesen.
Die Fitness-Analyse
# Die Fitness-Analyse
So kann man seine Routen planen
# So kann man seine Routen planen - einfach klicken und ziehen.
Graphen bilden Höhe und Geschwindigkeit der gefahren Route ab.
# Graphen bilden Höhe und Geschwindigkeit der gefahren Route ab. -

Wie man es von Navigationsgeräten im Allgemeinen kennt, so gibt es auch beim Nyon gelegentlich Abweichungen zur Realität. Ein Trail beispielsweise, den wir kennen und oft gefahren sind, wurde beim Nyon geblockt. Grund dafür war, dass der Trail anscheinend über Privatgrund führt und somit nicht legal gefahren werden konnte. Im Großen und Ganzen zeigen aber unsere ersten Erfahrungen, dass es Bosch mit dem Nyon durchaus gelungen ist, einen Bordcomputer zu schaffen, der Fahrer mit verlässlichen Routen versorgt. Es ist auch bei weitem der bedienerfreundlichste Bordcomputer, den wir bislang getestet haben und somit auch perfekt für diejenigen geeignet, die weniger mit Technologie am Hut haben. Weitere, zusätzliche Funktionen sowie einen erweiterten Online-Zugriff auf Landkarten wären für die technisch versierten Biker interessant, aber sicherlich kein Muss.

Die Routen-Optionen
# Die Routen-Optionen - eine Route war leider blockiert.

Wenn Du unterwegs warst und einen neuen Trail entdeckt hast, registriert das Nyon die Strecke und du kannst es in wenigen Schritten mit dem eBike-Connect synchronisieren. Wenn man möchte, kann man die Daten dann auf Facebook teilen, so dass auch andere vom Trail erfahren.

Preisvergleich: Bosch Nyon

AmazonPreis: € 442,33
Versand: n. a.
Verfügbarkeit: Versandfertig in 2 - 3 Werktagen
Jetzt kaufen*
Bike24Preis: € 42.900,00
Versand: € 0,00
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 20. August 2017 um 21:31 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Meinung @eMTB-news.de

Das Bosch Nyon ist ein hochwertiges Gerät, das die Navigation auf deinem E-Bike vereinfacht, dir neue Wege zeigt und mit dem du deine gefahrenen Routen stets aufrufen kannst. Es gibt unzählige Features und kostenpflichtige Premium-Dienste, die dazu angeboten werden. Die Verarbeitung ist auf höchstem Niveau, die verwendeten Materialien machen einen robusten und haltbaren Eindruck, so dass man bei normalen Fahrten keine Angst haben muss, dass etwas zu Bruch geht. Auf extremen Trails und bei einer erhöhten Sturzgefahr würden wir das Nyon-Display aufgrund der Größe nicht unbedingt empfehlen.

Die meisten Fahrer sind wahrscheinlich mit der Strava-App und deren Displays sehr zufrieden. Wer also zum Bosch Nyon greift, der ist auf der Suche nach neuen Funktionen, einem höheren Grad an Konnektivität zum Internet und besseren Analyse-Tools. Auch für diejenigen, die keine Lust mehr darauf haben, ständig ihr empfindliches Smartphone aus der Tasche holen zu müssen, ist das Nyon-Display eine echte Alternative. Man muss sich keine Gedanken mehr machen, ob noch genug Akkuladung vorhanden ist und ob die Berechnungen auch wirklich stimmen.

Sollte man generell wenig für Bordcomputer übrig haben, so wird auch das Nyon-Display nichts daran ändern. Wer jedoch sein Trainingsprogramm effektiver gestalten möchte, der kann auf viele Trainings-Funktionen zurückgreifen, die ihm dabei helfen, seine Ziele schneller zu verwirklichen. Vor allem aber ist das Nyon für E-Biker interessant, die auf der Suche nach neuen Wegen und Pfaden sind und dies auch gerne festhalten möchten. Und genau da liegt auch die größte Stärke des Bosch Nyon: neue Trails entdecken.

Navigation am E-Bike, Bosch-Connect – ist das ein Thema für euch? Wie navigiert ihr mit eurem E-Bike?


Weitere Informationen

Website: www.bosch-ebike.com | www.ebike-connect.com
Text & Redaktion: Alex Boyce | eMTB-News.de
Bilder: Alex Boyce

Version:
2017
Preis:
512 EUR

Autor:
Wertung:
4
Datum: 10. März 2017
Aktualisiert: 31. Juli 2017

Fazit:

Das Bosch Nyon ist ein hochwertiges Gerät, das die Navigation auf deinem E-Bike vereinfacht, dir neue Wege zeigt und mit dem du deine gefahrenen Routen stets aufrufen kannst. Es gibt unzählige Features und kostenpflichtige Premium-Dienste, die dazu angeboten werden. Die Verarbeitung ist auf höchstem Niveau, die verwendeten Materialien machen einen robusten und haltbaren Eindruck, so dass man bei normalen Fahrten keine Angst haben muss, dass etwas zu Bruch geht. Auf extremen Trails und bei einer erhöhten Sturzgefahr würden wir das Nyon-Display aufgrund der Größe nicht unbedingt empfehlen.

Die meisten Fahrer sind wahrscheinlich mit der Strava-App und deren Displays sehr zufrieden. Wer also zum Bosch Nyon greift, der ist auf der Suche nach neuen Funktionen, einem höheren Grad an Konnektivität zum Internet und besseren Analyse-Tools. Auch für diejenigen, die keine Lust mehr darauf haben, ständig ihr empfindliches Smartphone aus der Tasche holen zu müssen, ist das Nyon-Display eine echte Alternative. Man muss sich keine Gedanken mehr machen, ob noch genug Akkuladung vorhanden ist und ob die Berechnungen auch wirklich stimmen.

Sollte man generell wenig für Bordcomputer übrig haben, so wird auch das Nyon-Display nichts daran ändern. Wer jedoch sein Trainingsprogramm effektiver gestalten möchte, der kann auf viele Trainings-Funktionen zurückgreifen, die ihm dabei helfen, seine Ziele schneller zu verwirklichen. Vor allem aber ist das Nyon für E-Biker interessant, die auf der Suche nach neuen Wegen und Pfaden sind und dies auch gerne festhalten möchten. Und genau da liegt auch die größte Stärke des Bosch Nyon: neue Trails entdecken.

Über den Autor

Alex

Alex Boyce fährt seit etwa 1994 Mountainbike und hat seit dieser Zeit all die verschiedenen Veränderungen und Entwicklungen bis heute mitbekommen. Heute verfolgt er diese Neuerungen und testet sie. Als Journalist kommt er seit 2007 mit verschiedenen Sportarten wie Kitesurfen, Bergsport, MotoGP, Motocross und MTB in Berührung - für die ständigen Veränderungen und Entwicklungen bei Athleten und Ausrüstung hat er ein offenes Auge und verfolgt, wie diese Änderungen ihren Weg in die Produkte für uns Endkunden finden. "Ich mag es, mit den Meinungsführern, professionellen Athleten und Ingenieuren Radtouren zu machen und ja, es ist befriedigend einen KOM auf einem E-Bike zu schlagen ... ;-)"

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    dragonjackson

    dabei seit 08/2010

    Und somit recht sinnlos:
    "Ein Trail beispielsweise, den wir kennen und oft gefahren sind, wurde beim Nyon geblockt. Grund dafür war, dass der Trail anscheinend über Privatgrund führt und somit nicht legal gefahren werden konnte."
    Viele der Trails sind im "Privatbesitz", sind aber öffentlich zugänglich nach dem normalen Betretungsrecht im Wald...
    Zudem sieht man Boschs Abstammung aus der Automotive an der Größe und Gestaltung (Joystick?! WTF) - das Ding ist nichts für einen sportlichen Biker, eher für Trekking- und Forstwegefahrer.
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    Gudyo

    dabei seit 08/2008

    Nettes Gimick zum Nyon, die Möglichkeit per App die prozentuale Motorleistung geschwindigkeitsabhängig anpassen zu können. In Eco fahr ich bis 18 km/h mit 21 % und ab da mit 18%. Resultat, Akku hält fast 150 km bei 900 hm
  4. benutzerbild

    Das-Licht

    dabei seit 01/2006

    dragonjackson
    Und somit recht sinnlos:
    "Ein Trail beispielsweise, den wir kennen und oft gefahren sind, wurde beim Nyon geblockt. Grund dafür war, dass der Trail anscheinend über Privatgrund führt und somit nicht legal gefahren werden konnte."
    Viele der Trails sind im "Privatbesitz", sind aber öffentlich zugänglich nach dem normalen Betretungsrecht im Wald...
    Zudem sieht man Boschs Abstammung aus der Automotive an der Größe und Gestaltung (Joystick?! WTF) - das Ding ist nichts für einen sportlichen Biker, eher für Trekking- und Forstwegefahrer.

    ...hast Du das selbst erlebt? Wi, und wo wurde der Trail geblockt? War das ein GPX Track?

    Also ich kann fahren, wo und wie ich will, kann das aufzeichnen, abspeichern und nachfahren. Ich hatte bisher mit noch keinem GPX Track irgendwelche Probleme.
  5. benutzerbild

    dragonjackson

    dabei seit 08/2010

    Wieso nimmst du es so persönlich?
    Nein, habe ich nicht selbst erlebt. Deswegen zitiere ich die Aussage vom Tester. Auf die musste ich mich stützen.
    Wenn es geht, umso besser.
    Trotzdem ist das ein, für mich, zu großes und klobiges Display. Aber, jeder wie er mag.
  6. benutzerbild

    Das-Licht

    dabei seit 01/2006

    ...ich nehme es nicht persönlich. Mich interessiert das. Wenn da tatsächlich sowas wäre, dann wäre das für mich neu. Bosch schlägt mir allerdings beim upload von GPX Tracks die "nicht konform" sind, vor, was ich tun möchte. Entweder die GPX Track Version, in der offizielle Wege des Bosch Systems sind, oder eben meine Version.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den kostenlosen E-MTB-News-Newsletter ein:
Eintragen