Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Focus JAM² verspricht viel Spaß auf dem Trail.
Das neue Focus JAM² verspricht viel Spaß auf dem Trail.
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 6.9 MY2023 – das Topmodell der Aluminium-Serie
Focus JAM² 6.9 MY2023 – das Topmodell der Aluminium-Serie - Motor: Bosch Performance CX Smart System | Akkukapazität: 750 Wh | Federweg v/h: 160/150 mm | Gewicht: 26,1 kg (Rahmengröße L) | Preis: 7.399 € (UVP).
Focus JAM² 6.9 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
Focus JAM² 6.9 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
Focus JAM² 8.9
Focus JAM² 8.9 - Preis (UVP): 7.999 €
Focus JAM² 8.8
Focus JAM² 8.8 - Preis (UVP): 6.999 €
Focus JAM² 8.8
Focus JAM² 8.8 - Preis (UVP): 6.999 €
Focus JAM² 8.7
Focus JAM² 8.7 - Preis (UVP): 5.999 €
Focus JAM² 8.7
Focus JAM² 8.7 - Preis (UVP): 5.999 €
Focus JAM² 6.7
Focus JAM² 6.7 - Preis (UVP): 5.499 €
Focus JAM² 6.7
Focus JAM² 6.7 - Preis (UVP): 5.499 €
Focus JAM² 6.8
Focus JAM² 6.8 - Preis (UVP): 6.499 €
Focus JAM² 6.8
Focus JAM² 6.8 - Preis (UVP): 6.499 €
Focus JAM² 6.9
Focus JAM² 6.9 - Preis (UVP): 7.399 €
Focus JAM² 6.9
Focus JAM² 6.9 - Preis (UVP): 7.399 €
Focus JAM² 6.9 MY2023 - Neuvorstellung und Test.
Focus JAM² 6.9 MY2023 - Neuvorstellung und Test. - Optisch wirkt dieses E-All-Mountain recht schwer und behäbig, wiegt in der Realität auch über 26 kg und brennt auf dem Trail kein echtes Agilitäts-Feuerwerk ab.
Der Aluminiumrahmen des Focus JAM² 6.9 ...
Der Aluminiumrahmen des Focus JAM² 6.9 ...
... ist robust und wirkt sehr haltbar.
... ist robust und wirkt sehr haltbar.
Wie man es von Focus bereits kennt, kommt auch am neuen JAM² der hausinterne Vorbau mit der eigenwilligen Zugverlegung zum Einsatz.
Wie man es von Focus bereits kennt, kommt auch am neuen JAM² der hausinterne Vorbau mit der eigenwilligen Zugverlegung zum Einsatz.
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0956
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0956
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0947
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0947
An der Front setzt das Focus JAM² 6.9 auf eine Fox 38 Factory mit Kashimabeschichtung und Grip2-Kartusche.
An der Front setzt das Focus JAM² 6.9 auf eine Fox 38 Factory mit Kashimabeschichtung und Grip2-Kartusche. - 160 mm Federweg stehen hier zur Verfügung.
Für die Suspension am Heck ist auch ein Produkt von Fox zuständig, allerdings hier nur in der Performance-Kategorie.
Für die Suspension am Heck ist auch ein Produkt von Fox zuständig, allerdings hier nur in der Performance-Kategorie.
Der Hinterbau des neuen Focus JAM² verzichtet auf die bekannte, spezielle Umlenktechnik und setzt auf einen normalen Viergelenker mit schlankem Linkage und liegendem Dämpfer.
Der Hinterbau des neuen Focus JAM² verzichtet auf die bekannte, spezielle Umlenktechnik und setzt auf einen normalen Viergelenker mit schlankem Linkage und liegendem Dämpfer.
Beim Sattel setzt Focus auf ein bequemes Modell von Fizik.
Beim Sattel setzt Focus auf ein bequemes Modell von Fizik.
Lenker und Kurbeln kommen ...
Lenker und Kurbeln kommen ...
... von Race Face.
... von Race Face.
Geschaltet wird am Focus JAM² 6.9 mit ...
Geschaltet wird am Focus JAM² 6.9 mit ...
... einer soliden Shimano XT.
... einer soliden Shimano XT.
Die Laufräder im Topmodell kommen von DT Swiss.
Die Laufräder im Topmodell kommen von DT Swiss. - Weshalb man sich aber für die schweren H1900 entschied, bleibt uns ein Rätsel.
Gebremst wird mit SRAM DB8, die ...
Gebremst wird mit SRAM DB8, die ...
... nicht mit DOT, sondern mit Mineralöl befüllt sind.
... nicht mit DOT, sondern mit Mineralöl befüllt sind.
Focus setzt beim 2023er Modell des JAM² auf den Bosch Performance CX-Motor und Smart System.
Focus setzt beim 2023er Modell des JAM² auf den Bosch Performance CX-Motor und Smart System.
Im Gegensatz zu den Carbonmodellen kommt beim Focus JAM² mit Aluminiumrahmen immer eine LED-Remote zum Einsatz.
Im Gegensatz zu den Carbonmodellen kommt beim Focus JAM² mit Aluminiumrahmen immer eine LED-Remote zum Einsatz. - Bei der 8er-Serie gibt es dann den LED-Controller im Oberrohr und die Mini-Remote.
Um alle wichtigen Daten im Überblick zu haben, ist am Lenker ein Bosch Kiox 300-Display verbaut.
Um alle wichtigen Daten im Überblick zu haben, ist am Lenker ein Bosch Kiox 300-Display verbaut.
Die Abdeckung der Ladebuchse ist ... nicht gerade unauffällig.
Die Abdeckung der Ladebuchse ist ... nicht gerade unauffällig. - Mag ja funktionieren, einen Schönheitspreis gibt es dafür allerdings nicht.
Ein Gummideckel wird über die große Fassung gestülpt und schützt so den Ladeport gegen Schmutz und Feuchtigkeit.
Ein Gummideckel wird über die große Fassung gestülpt und schützt so den Ladeport gegen Schmutz und Feuchtigkeit.
Focus verbaut am JAM² 6.9 einen Lenker mit 820 mm Breite.
Focus verbaut am JAM² 6.9 einen Lenker mit 820 mm Breite. - Hier stellt sich direkt die Frage: Wer soll diesen breiten Lenker bitteschön fahren? Richtig, niemand. Hier hilft nur passend kürzen, und zwar vor der ersten Fahrt.
Dreht man ordentlich am Hahn, dann ist das Focus JAM² 6.9 für jeden Spaß und Unsinn zu haben.
Dreht man ordentlich am Hahn, dann ist das Focus JAM² 6.9 für jeden Spaß und Unsinn zu haben. - Das hohe Gewicht spielt auf dem Trail kaum noch eine Rolle, denn vom Gesamtsetup her vermittelt dieses E-Mountainbike viel Fahrspaß, Stabilität und ausgewogen-solide Fahreigenschaften.
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2398
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2398
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2285
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2285
Neben komfortablen Touren darf es für das Focus JAM² gern auch mal flotter zur Sache gehen.
Neben komfortablen Touren darf es für das Focus JAM² gern auch mal flotter zur Sache gehen.
Nettes Gimmick: Im Oberrohr des Focus JAM² befindet sich ein USB-C-Port
Nettes Gimmick: Im Oberrohr des Focus JAM² befindet sich ein USB-C-Port - hiermit lässt sich unter anderem ein Smartphone aufladen.
Focus dreht im JAM² den Motor und generiert ...
Focus dreht im JAM² den Motor und generiert ...
... damit viel „Tiefgang“, oder eben wenig Bodenfreiheit.
... damit viel „Tiefgang“, oder eben wenig Bodenfreiheit.
Ja, okay, die Funktion ist gut, die Bremskraft gewohnt hoch, aber dennoch fragen wir uns, warum man am Topmodell günstige SRAM DB8-Bremsen verbaut?
Ja, okay, die Funktion ist gut, die Bremskraft gewohnt hoch, aber dennoch fragen wir uns, warum man am Topmodell günstige SRAM DB8-Bremsen verbaut?
Focus JAM² 6.9 MY2023 – preislich attraktiv, komfortabel, optisch aber etwas „klobig“
Focus JAM² 6.9 MY2023 – preislich attraktiv, komfortabel, optisch aber etwas „klobig“

Frischzellenkur fürs Focus JAM², den absoluten Allrounder des deutschen Herstellers. 2023 kommt ein überarbeitetes Focus JAM² auf den Markt, welches diverse Updates bekommt, in Carbon und Alu erhältlich ist und mit neuester Technik ausgestattet ist. Angetrieben wird dieses 160/150-mm-Fully jetzt vom Bosch Smart System, das seine Energie, je nach Modell, aus einem 625er- oder 750er-Akku bezieht. Wir konnten das neue Focus JAM² 6.9 bereits vor der offiziellen Marktpräsentation einem ersten Test unterziehen und haben alle Infos für euch.

Focus JAM² 2023 – Infos und Preise

EinsatzbereichAll-Mountain, Enduro
Federweg160 mm/150 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium, Carbon
MotorBosch
Akkukapazität625-750 Wh
Gewicht (o. Pedale)26,2 kg
max. Systemgewicht150,0 kg
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.focus-bikes.com
Preisspanne5.499 Euro - 7.399 Euro
Preis: ab 5.499 Euro

Im Herbst 2022 stellte Focus das neue Light-E-MTB Focus JAM² SL (zum Artikel: Focus JAM² SL Test) der Öffentlichkeit vor, und schon bekommt auch das bekannte Performance-E-MTB Focus JAM² eine Frischzellenkur, diverse Updates und – das ist die spannendste Neuerung – setzt zukünftig auch bei diesem Modell auf das Bosch Smart System Motorsystem. Erst im Dezember 2021 präsentierte Focus das E-All-Mountain Focus JAM² mit abfahrtslastiger Geometrie und interessanten Detaillösungen (zum Artikel: Focus JAM² Test), damals allerdings mit Shimano EP8-Motorsystem und gewichtigem Aluminiumrahmen. Auch die 2023er-Baureihe setzt auf martialische Optik, einen extrem – in unseren Augen viel zu – breiten Lenker, viel Gewicht – unser Testrad wog satte 26,2 kg – und ein Fahrwerk mit 160/150 mm Federweg. Neben einer Plattform mit Carbonrahmen wird es auch mehrere Modelle mit wuchtigem Aluminiumrahmen und quirligen Farben geben.

Das neue Focus JAM² verspricht viel Spaß auf dem Trail.
# Das neue Focus JAM² verspricht viel Spaß auf dem Trail.
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
# Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
# Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
# Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Diashow: Neues Focus JAM² 2023 – Test: Universelles E-All-Mountain jetzt mit Bosch Smart System
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
... von Race Face.
... einer soliden Shimano XT.
Für die Suspension am Heck ist auch ein Produkt von Fox zuständig, allerdings hier nur in der Performance-Kategorie.
Focus JAM² 8 mit Carbonrahmen
Diashow starten »

Was ist am Focus JAM² 2023 neu?

Zum einen, wir erwähnten es bereits, die Nutzung des Bosch Smart System mit Performance CX-Motor und, je nach Modell, 625er- oder 750er-Akku, die sich nach unten aus dem Rahmen ziehen lassen. Hierfür wurde ein neuer Schnellverschluss designt, der die Öffnung des Covers, welches auch als Motorschutz und Skidplate fungiert, zum Kinderspiel macht. Des Weiteren kommt, ebenso wie am Focus JAM² SL, ein modernerer F.O.L.D.-Hinterbau zum Einsatz, der auf diverse Umlenkungen verzichtet und ein deutlich filigraneres Linkage besitzt. Damit ist der Viergelenker recht klassisch angelenkt, was, laut Hersteller, keine Nachteile mit sich bringt, aber an Gewicht spare und sich leichter produzieren lässt.

Weitere Neuerungen: Um die Geometrie individuell anpassbar zu machen, wird jetzt ein Steuersatz mit verstellbaren Lagerschalen verbaut und, vielleicht als besonderes Gimmick, im Oberrohr sitzt jetzt ein kleiner USB-C-Port, der sich dafür eignet, entweder die GoPro oder das Smartphone zu laden, oder aber einen kleinen Frontscheinwerfer zu betreiben.

Focus JAM² 2022 vs 2023 1 Focus JAM² 6.9 MY2023 – das Topmodell der Aluminium-Serie

Bewege den Slider hin und her, um das Vorgängermodell mit dem neuen Focus JAM² MY2023 zu vergleichen.

Kommen wir zum Gewicht des Focus JAM², welches in unseren Augen deutlich zu hoch ist und einen massiven Kritikpunkt darstellt. Zwar konnte man am Aluminiumrahmen so viel Gewicht einsparen, dass man jetzt mit 750er-Akku dort landet, wo das alte Focus JAM² mit kleinerem 630er-Akku war, aber mit über 26 Kilogramm Lebendgewicht hat dieses E-Bike deutlich zu viel Speck auf den Alurippen. Unser Testrad wurde von uns, in Rahmengröße L, mit 26,2 kg gewogen. Die Carbonvariante verspricht hier ein niedrigeres Gewicht von 23,4 kg (Topversion 8.0, Herstellerangabe), kostet allerdings auch etwas mehr.

Sinnig und innovativ ist die Akkucover-Verriegelung, bei der man sich von einem Skischuh-Hebel inspirieren ließ. Die Funktionsweise ist intuitiv, kinderleicht und sämtliche, hier verbauten Plastikteile sind aus recyceltem Material. Sehr nachhaltig gedacht, Chapeau!

Je nach Plattform bietet Focus das JAM² mit Carbon- oder Aluminiumrahmen an. Die Modellserie 8.0 kommt mit Carbonrahmen, die Modelle mit 6.0 setzen auf Aluminium als Rahmenmaterial.

  • Rahmenmaterial Carbon oder Aluminium
  • Federweg 160 mm (vorne) / 150 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Gewicht 26,2 kg (Modell 6.9, Rahmengröße L, gewogen von eMTB-News)
  • Max. Systemgewicht* 150 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akkukapazität 625–750 Wh
  • Verfügbar ab sofort
  • www.focus-bikes.com
  • Preis (UVP) ab 5.499 € | Bikemarkt: Focus JAM² kaufen

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung und Gepäck laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als gedacht und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB Tests und Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Focus JAM² oder Focus SAM² – welches E-Bike für wen?

Neben dem JAM² spendiert Focus dem langhubigen SAM² (zum Artikel: Focus SAM² Test 2023) auch ein umfangreiches Update, bei dem man sich vom „stehenden“ Dämpfer ebenso verabschiedet, wie vom F.O.L.D.-Linkage an der Dämpferaufnahme.

Focus JAM²: Touren-Fully mit reaktivem 160/150-mm-Fahrwerk für Einsteiger*innen und ausgedehnte Touren im All-Mountain-Terrain. Hier folgt man der Philosophie, dass der Input der Fahrenden vom Fahrwerk unterstützt werden soll und viel Feedback gibt, was ideal für eine aktive Fahrweise ist. Vom Charakter ist es komfortabel, stabil, plush und satt auf dem Trail.

Focus SAM²: die absolute Shredderbude mit 180/170 mm Federweg und Stahlfederdämpfer, mit der man in der Abfahrt, egal, wie ruppig der Untergrund ist, richtig draufhalten kann. Fehlerverzeihend und solide, ein echter Hardcore-Freerider! Vom Charakter ist es stabil, plush, schnell, laufruhig und satt auf dem Trail.

Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0912 Focus Sam² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0673

Bewege den Slider hin und her, um das 2023er JAM² und das SAM² miteinander zu vergleichen.

Focus JAM² Preis (UVP)

Focus JAM² 6.7 5.499 € | Focus JAM² 6.8 6.499 € | Focus JAM² 6.9 7.399 € | Focus JAM² 8.7 5.999 € | Focus JAM² 8.8 6.999 € | Focus JAM² 8.9 7.999 € | Focus JAM² 8.0 8.899 €

Focus JAM² 6.9 MY2023 – das Topmodell der Aluminium-Serie
# Focus JAM² 6.9 MY2023 – das Topmodell der Aluminium-Serie - Motor: Bosch Performance CX Smart System | Akkukapazität: 750 Wh | Federweg v/h: 160/150 mm | Gewicht: 26,1 kg (Rahmengröße L) | Preis: 7.399 € (UVP).
Diashow: Neues Focus JAM² 2023 – Test: Universelles E-All-Mountain jetzt mit Bosch Smart System
Gebremst wird mit SRAM DB8, die ...
Focus JAM² 6.8
Beim Sattel setzt Focus auf ein bequemes Modell von Fizik.
Nettes Gimmick: Im Oberrohr des Focus JAM² befindet sich ein USB-C-Port
... damit viel „Tiefgang“, oder eben wenig Bodenfreiheit.
Diashow starten »

Geometrie

Auch beim neuen Focus JAM² ist die Geometrie modern gestaltet und abfahrtsorientiert. Der Hauptrahmen ist lang (485 mm Reach bei Rahmengröße L) und passt gut zur verbauten Kettenstrebenlänge von 450 mm. In Summe sprechen die Werte für ein ausgewogenen und komfortables E-All-Mountain mit dem Drang nach Vollgas. Dafür spricht auch der flache Lenkwinkel von 64,5°, der sich auf 65,5° steiler stellen lässt. Für eine gute Kletterperformance dürfte der steile Sitzrohrwinkel von 76,5° sprechen.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unserer Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Überstandshöhe:
800 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 26,2 kg (Rahmengröße L, von eMTB-News gewogen)

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 430 mm 460 mm 485 mm 515 mm
Stack 616 mm 616 mm 634 mm 652 mm
STR 1,43 1,34 1,31 1,27
Lenkwinkel 65,5° 65,5° 65,5° 65,5°
Sitzwinkel, real 76,5° 76,5° 76,5° 76,5°
Oberrohr (horiz.) 578 mm 608 mm 637 mm 672 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 390 mm 420 mm 440 mm 460 mm
Überstandshöhe 808 mm 800 mm 800 mm 800 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.200 mm 1.230 mm 1.263 mm 1.302 mm
Tretlagerabsenkung 25 mm 25 mm 25 mm 25 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm
Federweg (vorn) 160 mm 160 mm 160 mm 160 mm

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Focus JAM² 6.9 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L
# Focus JAM² 6.9 mit Geometrieangaben in Rahmengröße L

Ausstattung

Das Focus JAM² gibt es mit Aluminium- und Carbonrahmen in insgesamt sieben Ausführungen. Die Alu-Plattform ist mit der Zahl 6 gekennzeichnet, während die Carbonmodelle die Ziffer 8 im Namen tragen. Wer auf Farbe steht, sollte sich die Alu-Modelle genauer anschauen, denn hier gibt es auch richtig bunte Varianten. In Summe gibt es sieben verschiedene Modelle, wovon drei mit Aluminium- und vier mit Carbonrahmen ausgestattet sind.

Focus JAM² 6.7 Focus JAM² 8.7

Um die Unterschiede zwischen Carbon- und Aluminiumrahmen zu sehen, bewege einfach den Slider.

Preislich starten die Modelle der Focus JAM²-Serie bei 5.499 € fürs 6.7 mit Aluminiumrahmen. Will man Carbon, dann geht es bei 5.999 € los. Das Alu-Topmodell 6.9, welches wir auch im Test hatten, liegt bei 7.399 €, während man bei Carbon etwas tiefer in die Tasche greifen muss, denn hier liegt der UVP fürs Topmodell bei, 8.899 €. Alles in allem verfolgt Focus aber eine höchst attraktive Preisgestaltung, denn jedes Modell ist solide und haltbar ausgestattet.

Unser Testmodell Focus JAM² 6.9 setzt beim Fahrwerk auf eine hochwertige Fox 36 Float Factory-Gabel mit Grip2-Kartusche und Kashima-Beschichtung und einen Fox Float X-Dämpfer in der Performance-Version. Geschaltet wird mit Shimano XT. Die restliche Ausstattung ist solide, aber nicht besonders hochwertig, denn hier werden SRAM DB8-Bremsen und schwere DT Swiss H1900-Laufräder verbaut. Dies gibt es zu einem Preis von 7.399 € – nicht wirklich günstig, aber dennoch attraktiv und für einen haltbaren E-Allrounder geht der Preis in Ordnung.

Interessante Info: Das Focus JAM² 8.0 Limited kommt mit dem Bosch Performance CX-Race Limited.

  • Federweg v/h 160/150 mm
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • max. Drehmoment 85 Nm
  • Akkukapazität 625/750 Wh

ModellFocus JAM² 6.7Focus JAM² 6.8Focus JAM² 6.9
RahmenAluminium-Rahmen mit 150 mm FederwegAluminium-Rahmen mit 150 mm FederwegAluminium-Rahmen mit 150 mm Federweg
GabelDVO Diamond E3Fox 36 Float RhythmFox 36 Factory 29, Grip2
DämpferRock Shox Deluxe SelectFox Float DPSFox Float X Performance
SchalthebelShimano Deore M6100Shimano Deore XT SL-M8100Shimano Deore XT M8100
SchaltwerkShimano RD-M6100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speed
KassetteShimano Deore CS-M6100Shimano Deore CS-M6100Shimano SLX M7100
KurbelSamox EC40Samox EC40RaceFace Aeffect R
BremseShimano MT520SRAM DB8SRAM DB8
LaufräderDT SWISS H1900
ReifenMaxxis Minion DHF, EXOMinion DHRII, EXO+vorne: Schwalbe Magic Mary / hinten: Schwalbe Big Betty, 2.6 Super Trail Soft, 65-622
FelgenRODI TRYP30RaceFace AR30 Offset
NabenShimano MT410, 15x110 mm / Shimano MT410, 12x148 mmNovatec D041, 15x110 mm / Novatec D462, 12x148 mm
SattelSelle Royal GrooveSelle Italia X3Fizik Terra Aidon
SattelstützePost Moderne dropper post PM-214Post Moderne dropper post PM-214Post Moderne dropper post PM-214
LenkerFocus Aluminium, 800 mm, rise: 30 mm, backsweep: 9°Focus Aluminium, 800 mm, rise: 30 mm, backsweep: 9°Race Face Atlas 35, 820 mm, rise: 35 mm,
backsweep: 8°
VorbauFocus C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mmFocus C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mmFocus C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mm
MotorBosch Smart SystemBosch Smart SystemBosch Smart System
DisplayBosch LED RemoteBosch LED Remote + Kiox 300Bosch LED Remote + Kiox 300
Akkukapazität625 Wh750 Wh750 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm
Gewicht24,9 kg (Herstellerangabe)25,5 kg (Herstellerangabe)26,1 kg (L, von eMTB-News gewogen)
Preis (UVP)5.499 €6.499 €7.399 €

ModellFocus JAM² 8.7Focus JAM² 8.8Focus JAM² 8.9Focus JAM² 8.0
RahmenCarbon-Rahmen mit 150 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 150 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 150 mm FederwegCarbon-Rahmen mit 150 mm Federweg
GabelDVO Diamond E3Fox 36 Float RhythmFox 36 Float FactoryFox 36 Float Factory
DämpferRockShox Deluxe SelectFox Float DPSFox Float X PerformanceFox Float X Performance
SchalthebelSRAM SX EagleShimano XT M8100Shimano XT M8100Shimano XT M8100
SchaltwerkSRAM NX Eagle, 12-speedShimano XT M8100, 12-speedShimano XT M8100, 12-speedShimano XT M8100, 12-speed
KassetteSRAM PG-1230 EagleShimano Deore CS-M6100, 12-speedShimano SLX M7100, 12-speedShimano SLX M7100, 12-speed
BremseSRAM GUIDE TMagura MT5Shimano XT M8120Shimano XT M8120
LaufräderRaceFace AR30-Felgen, Novatec-NabenRaceFace AR30-Felgen, Novatec-NabenDT SWISS H1900DT SWISS H1900
ReifenMaxxis Minion DHFMaxxis Minion DHR IISchwalbe Magic Mary, Schwalbe Big BettySchwalbe Magic Mary, Schwalbe Big Betty
SattelSelle Royal GrooveSelle Italia X3Fizik Terra AidonFizik Terra Aidon
SattelstützePost ModernePost ModernePost ModernePost Moderne
LenkerFocus Aluminium, 800 mm breit, 30 mm RiseFocus Aluminium, 800 mm breit, 30 mm RiseRace Face Atlas 35, Aluminium, 820 mm, 35 mm RiseRace Face Atlas 35, Aluminium, 820 mm, 35 mm Rise
VorbauFocus C.I.S. integrated, 50 mmFocus C.I.S. integrated, 50 mmFocus C.I.S. integrated, 50 mmFocus C.I.S. integrated, 50 mm
MotorBosch Smart System Performance CXBosch Smart System Performance CXBosch Smart System Performance CXBosch Smart System Performance CX-Race
DisplayBosch LED RemoteBosch LED RemoteBosch LED RemoteBosch LED Remote
Akkukapazität625 Wh750 Wh750 Wh750 Wh
Max. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm85 Nm
Gewicht23,7 kg (Herstellerangabe)24 kg (Herstellerangabe)23,6 kg (Herstellerangabe)23,4 kg (Herstellerangabe)
Preis (UVP)5.999 €6.999 €7.999 €8.899 €

Focus JAM² 8.9
# Focus JAM² 8.9 - Preis (UVP): 7.999 €

Focus JAM² 8.8
# Focus JAM² 8.8 - Preis (UVP): 6.999 €
Focus JAM² 8.8
# Focus JAM² 8.8 - Preis (UVP): 6.999 €

Focus JAM² 8.7
# Focus JAM² 8.7 - Preis (UVP): 5.999 €
Focus JAM² 8.7
# Focus JAM² 8.7 - Preis (UVP): 5.999 €

Focus JAM² 6.7
# Focus JAM² 6.7 - Preis (UVP): 5.499 €
Focus JAM² 6.7
# Focus JAM² 6.7 - Preis (UVP): 5.499 €

Focus JAM² 6.8
# Focus JAM² 6.8 - Preis (UVP): 6.499 €
Focus JAM² 6.8
# Focus JAM² 6.8 - Preis (UVP): 6.499 €

Focus JAM² 6.9
# Focus JAM² 6.9 - Preis (UVP): 7.399 €
Focus JAM² 6.9
# Focus JAM² 6.9 - Preis (UVP): 7.399 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Focus JAM² 6.9 MY2023 - Neuvorstellung und Test.
# Focus JAM² 6.9 MY2023 - Neuvorstellung und Test. - Optisch wirkt dieses E-All-Mountain recht schwer und behäbig, wiegt in der Realität auch über 26 kg und brennt auf dem Trail kein echtes Agilitäts-Feuerwerk ab.
Der Aluminiumrahmen des Focus JAM² 6.9 ...
# Der Aluminiumrahmen des Focus JAM² 6.9 ...
... ist robust und wirkt sehr haltbar.
# ... ist robust und wirkt sehr haltbar.
Wie man es von Focus bereits kennt, kommt auch am neuen JAM² der hausinterne Vorbau mit der eigenwilligen Zugverlegung zum Einsatz.
# Wie man es von Focus bereits kennt, kommt auch am neuen JAM² der hausinterne Vorbau mit der eigenwilligen Zugverlegung zum Einsatz.
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0956
# Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0956
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0947
# Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0947
An der Front setzt das Focus JAM² 6.9 auf eine Fox 38 Factory mit Kashimabeschichtung und Grip2-Kartusche.
# An der Front setzt das Focus JAM² 6.9 auf eine Fox 38 Factory mit Kashimabeschichtung und Grip2-Kartusche. - 160 mm Federweg stehen hier zur Verfügung.

Für die Suspension am Heck ist auch ein Produkt von Fox zuständig, allerdings hier nur in der Performance-Kategorie.
# Für die Suspension am Heck ist auch ein Produkt von Fox zuständig, allerdings hier nur in der Performance-Kategorie.
Der Hinterbau des neuen Focus JAM² verzichtet auf die bekannte, spezielle Umlenktechnik und setzt auf einen normalen Viergelenker mit schlankem Linkage und liegendem Dämpfer.
# Der Hinterbau des neuen Focus JAM² verzichtet auf die bekannte, spezielle Umlenktechnik und setzt auf einen normalen Viergelenker mit schlankem Linkage und liegendem Dämpfer.

Beim Sattel setzt Focus auf ein bequemes Modell von Fizik.
# Beim Sattel setzt Focus auf ein bequemes Modell von Fizik.

Lenker und Kurbeln kommen ...
# Lenker und Kurbeln kommen ...
... von Race Face.
# ... von Race Face.

Geschaltet wird am Focus JAM² 6.9 mit ...
# Geschaltet wird am Focus JAM² 6.9 mit ...
... einer soliden Shimano XT.
# ... einer soliden Shimano XT.

Die Laufräder im Topmodell kommen von DT Swiss.
# Die Laufräder im Topmodell kommen von DT Swiss. - Weshalb man sich aber für die schweren H1900 entschied, bleibt uns ein Rätsel.

Gebremst wird mit SRAM DB8, die ...
# Gebremst wird mit SRAM DB8, die ...
... nicht mit DOT, sondern mit Mineralöl befüllt sind.
# ... nicht mit DOT, sondern mit Mineralöl befüllt sind.

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

2023 verbaut Focus im JAM² ein Bosch Smart System und setzt auf einen der angesagtesten Motoren – bei den User Awards 2023 holte Bosch mit 44,9 % aller Stimmen den Sieg als beste Motor-Marke – im E-MTB-Sektor. Der Performance CX-Motor leistet 85 Nm max. Drehmoment, besitzt eine feinfühlige Sensorik und Modulation der Unterstützungsstufen, punktet mit haltbarer Technik und kraftvoller Charakteristik.

Beim Akku verbaut Focus, je nach Preisklasse, entweder den großen Bosch PowerTube Akku mit 750 Wh, oder den kleineren mit 625 Wh Kapazität. Dieser lässt sich nach unten aus dem Rahmen ziehen, wenn das Bike liegt oder auf dem Kopf steht. Das geschieht über eine einfach zu öffnende Abdeckung, deren Verschluss mittels Gummistrap bewerkstelligt wird.

Die Alumodelle kommen alle mit der LED-Remote, gepaart mit – bis auf das Einstiegsmodell – Bosch Kiox 300-Display, während bei den Carbonmodellen ausschließlich auf die Mini-Remote, LED-Controller und, ebenso wie beim Alumodell, das Bosch Kiox 300-Display verbaut wird.

Focus setzt beim 2023er Modell des JAM² auf den Bosch Performance CX-Motor und Smart System.
# Focus setzt beim 2023er Modell des JAM² auf den Bosch Performance CX-Motor und Smart System.
Im Gegensatz zu den Carbonmodellen kommt beim Focus JAM² mit Aluminiumrahmen immer eine LED-Remote zum Einsatz.
# Im Gegensatz zu den Carbonmodellen kommt beim Focus JAM² mit Aluminiumrahmen immer eine LED-Remote zum Einsatz. - Bei der 8er-Serie gibt es dann den LED-Controller im Oberrohr und die Mini-Remote.
Um alle wichtigen Daten im Überblick zu haben, ist am Lenker ein Bosch Kiox 300-Display verbaut.
# Um alle wichtigen Daten im Überblick zu haben, ist am Lenker ein Bosch Kiox 300-Display verbaut.
Die Abdeckung der Ladebuchse ist ... nicht gerade unauffällig.
# Die Abdeckung der Ladebuchse ist ... nicht gerade unauffällig. - Mag ja funktionieren, einen Schönheitspreis gibt es dafür allerdings nicht.
Ein Gummideckel wird über die große Fassung gestülpt und schützt so den Ladeport gegen Schmutz und Feuchtigkeit.
# Ein Gummideckel wird über die große Fassung gestülpt und schützt so den Ladeport gegen Schmutz und Feuchtigkeit.
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akku Bosch PowerTube
  • Akkukapazität 625 oder 750 Wh (je nach Modell)
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Bosch LED-Kontrolleinheit mit Mini-Remote und Bosch Kiox 300

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Focus JAM² 6.9 im ersten Test

Focus‘ Slogan zu diesem E-Bike: Eine Liebe, die ewig hält. – Hier geht es wohl um Haltbarkeit, Qualität und Nehmerqualitäten in jedwedem Terrain. Genau diese Attribute unterstreicht der martialisch anmutende Aluminiumrahmen eindrucksvoll, egal ob im Stand oder in voller Fahrt auf dem Trail – mit dem Focus JAM² hast du überall Spaß!

Bereits einige Wochen vor Marktpräsentation und Embargo bekamen wir von Focus die Möglichkeit, das brandneue Focus JAM² 6.9 auf unseren Hometrails zu testen.

Focus verfolgt die Philosophie, jede Rahmengröße mit der gleichen Lenkerbreite auszuliefern. Bei den Modellen 6.7 und 6.8 misst dieser 800 mm, beim Topmodell 6.9 misst der Race Face Atlas-Lenker in der Serie extreme 820 mm. Damit werden XL-Hünen vielleicht glücklich, aber für alle anderen ist dies deutlich zu breit. Um mit diesem Bike Spaß zu haben, kommt man nicht drumherum, noch vor der ersten Fahrt den Lenker passend zu kürzen. Ich persönlich bin 1,83 m groß und mag eine Lenkerbreite von 770 bis 780 mm, deshalb säge ich rechts und links je 20 mm ab, denn mit einem 780er-Lenker habe ich mehr Freude und das Bike wirkt direkt agiler als mit dem breiten Prügel. Dies wäre auch mein allererster Tuningtipp für das Focus JAM² 6.9: Lenker kürzen!

Focus verbaut am JAM² 6.9 einen Lenker mit 820 mm Breite.
# Focus verbaut am JAM² 6.9 einen Lenker mit 820 mm Breite. - Hier stellt sich direkt die Frage: Wer soll diesen breiten Lenker bitteschön fahren? Richtig, niemand. Hier hilft nur passend kürzen, und zwar vor der ersten Fahrt.

Hat man den Lenker auf die passende Breite gekürzt, fühlt sich das Focus JAM² 6.9 schon deutlich angenehmer und weniger panzerig an. Die Sitzposition ist aufrecht und der massige Federweg von 160 mm an der Front und 150 mm am Heck verspricht viel Spaß auf All-Mountain-Trails, auf denen es gern auch mal etwas zur Sache gehen kann, denn an diesem E-Mountainbike wirkt alles auf maximale Haltbarkeit getrimmt. Ein Umstand, der auf der einen Seite positiv zu werten ist, auf der anderen Seite aber auch ein negatives Merkmal unterstreicht: Ein Leichtgewicht ist dieses E-Mountainbike nicht. Unser Testrad wiegt mit 750-Wh-Akku in Rahmengröße L stolze 26,2 kg.

Dreht man ordentlich am Hahn, dann ist das Focus JAM² 6.9 für jeden Spaß und Unsinn zu haben.
# Dreht man ordentlich am Hahn, dann ist das Focus JAM² 6.9 für jeden Spaß und Unsinn zu haben. - Das hohe Gewicht spielt auf dem Trail kaum noch eine Rolle, denn vom Gesamtsetup her vermittelt dieses E-Mountainbike viel Fahrspaß, Stabilität und ausgewogen-solide Fahreigenschaften.
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2398
# Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2398
Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2285
# Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 2285
Neben komfortablen Touren darf es für das Focus JAM² gern auch mal flotter zur Sache gehen.
# Neben komfortablen Touren darf es für das Focus JAM² gern auch mal flotter zur Sache gehen.

Auf dem Trail glänzt das Focus JAM² 6.9 mit ausgewogenen Fahreigenschaften und einer komfortablen Sitzposition. Erst wenn man etwas am Hahn dreht und es eiliger hat, kommt die aggressive Geometrie zum Tragen, denn auch hier kann dieses E-All-Mountain punkten. Besonders gut steht ihm hierbei die Fox 36 Factory-Federgabel mit Grip2-Kartusche, die sich penibelst auf die eigene Fahrweise anpassen lässt, den Boden vor einem geradezu abtastet und Unebenheiten einfach wegsmoket. Am Heck werkelt ein Fox Float X-Dämpfer der Performance-Serie, der mit der Gabel nicht ganz mithalten kann und vom Setup her etwas mehr Progression vertragen könnte, denn mitunter rauscht er zügig – für mich zu zügig – durch den Federweg. Das Heck ist plüschig, sehr komfortabel, gibt aber zu wenig Feedback. Wer sich gern am Lenker festhält und Straightline durchs Unterholz rumpelt, für den oder die dürfte das neue Focus JAM² 6.9 ein ideales Bike sein, denn wir haben es hier mit einem echten Sorglos-Allrounder zu tun. Wer allerdings gern aktiv und schnell über den Trail heizt, könnte sich am hohen Gewicht und dem leicht panzerigen Fahrgefühl stören. Wer mit einem sauberen Bunny-Hop seine Probleme hat, sollte sich dessen bewusst sein, dass das Focus JAM² nicht sehr viel Bodenfreiheit hat. Der Motor-Akku-Bereich ist wuchtig gestaltet und liegt tiefer als das Kettenblatt. Die Bodenfreiheit beträgt hier 25,5 cm, was schon beim Überrollen eines kleinen Baumstammes oder einer höheren Kante für Bodenkontakt sorgen kann.

Kommen wir zu den Bremsen, denn Focus verbaut hier die SRAM DB8. Gut hat mir die reine Bremskraft und Standfestigkeit dieser Bremse gefallen. Egal, wie schnell ich unterwegs war, die SRAM DB8 brachte die Fuhre souverän zum Stehen. Nicht so gut gefallen hat mir, dass die Griffweite nur mit Werkzeug verstellbar ist. Dies entspricht nicht der Anwendungsfreundlichkeit, die ich von den Produkten der US-amerikanischen Marke gewohnt bin.

Nettes Gimmick: Im Oberrohr des Focus JAM² befindet sich ein USB-C-Port
# Nettes Gimmick: Im Oberrohr des Focus JAM² befindet sich ein USB-C-Port - hiermit lässt sich unter anderem ein Smartphone aufladen.
Focus dreht im JAM² den Motor und generiert ...
# Focus dreht im JAM² den Motor und generiert ...
... damit viel „Tiefgang“, oder eben wenig Bodenfreiheit.
# ... damit viel „Tiefgang“, oder eben wenig Bodenfreiheit.
Ja, okay, die Funktion ist gut, die Bremskraft gewohnt hoch, aber dennoch fragen wir uns, warum man am Topmodell günstige SRAM DB8-Bremsen verbaut?
# Ja, okay, die Funktion ist gut, die Bremskraft gewohnt hoch, aber dennoch fragen wir uns, warum man am Topmodell günstige SRAM DB8-Bremsen verbaut?

Speziell mutet die Abdeckung der Ladebuchse an. Während andere Hersteller den On/Off-Button und/oder den Ladeport, so gut es irgend möglich ist zu verstecken, platziert Focus diesen seitlich am Sitzrohr und packt noch eine voluminöse Gummiabdeckung, die man über eine relativ große Fassung stülpen muss, dazu. Funktionieren tut dies, aber gut aussehen ist ein anderes Thema.

In Summe wirkt das neue Focus JAM² sehr hochwertig verarbeitet. Der Aluminiumrahmen, der wertig und stabil wirkt, zeigte über den gesamten Testzeitraum keinerlei Schwächen. Auch die kleine Tasche im Rahmendreieck und die Möglichkeit einen Trinkflaschenhalter montieren zu können, sind tolle Details, die die Anwendungsfreundlichkeit verbessern.

Focus JAM² – unser Tuningtipp

  • Lenker auf die passende Breite kürzen
  • Angle-Set ausprobieren
  • 30 % SAG am Heck einstellen

Focus JAM² – Reichweite

51,9 km

1090 hm

2 h 11 min

Tour bei Komoot anschauen

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde: Focus JAM² 6.9 Reichweite mit 750-Wh-Akku bei maximaler Unterstützung

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 51,9 km / 1090 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keiner Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Wichtig: Wir sind bemüht, mit unseren Reichweitenfahrten Informationen bereitzustellen, die nicht im Labor entstehen, sondern unter realen Bedingungen in Benutzung entstehen und erfahren werden. Hierzu nutzen wir seit 2017 eine immer gleich bleibende Runde, die nicht windanfällig ist und deren Untergrund etwas Asphalt und überwiegend festgefahrene Forstwege bietet. Hiermit möchten wir keine theoretischen Laborwerte liefern, sondern reale Werte, die man zur Orientierung nutzen kann. Natürlich unterliegt die Reichweite vielen Faktoren, wie Reifendruck, Fahrweise, Fitness, Temperatur, Untergrund. Deshalb dienen die Werte als „Hausnummer“ und Orientierung.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Übersicht: E-Bike Reichweite

Fazit: Focus JAM² 6.9

Beim neuen Focus JAM² gilt das Motto: Eins für alles! Dieses E-Mountainbike ist ein absoluter Sorglos-Allrounder, der auf dem Trail mit soliden Fahreigenschaften, einer haltbaren Ausstattung und einer stimmigen Preispolitik punkten kann, auch wenn das Gewicht ein wenig zu hoch ist.

Wer ein bequemes E-All-Mountainbike mit Bosch Smart System, solidem Aluminiumrahmen, moderner Geometrie und Nehmerqualitäten in jedem Terrain sucht, sollte sich das neue Focus JAM² 6.9 genauer anschauen, denn hier bekommt man ein komfortables und langlebiges E-Bike für jeden erdenklichen Trail.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • Bosch Smart System
  • USB-C-Ladebuchse im Oberrohr
  • attraktive Preisgestaltung

Contra

  • über 26 kg Gewicht (Rahmengröße L)
  • Rahmendesign im Bereich des Motors sehr „klobig“
  • Abdeckung der Ladebuchse wirkt „billig“

Wie gefällt dir das neue Focus JAM²? Wäre dieses E-Bike interessant für dich?

Focus JAM² 6.9 MY2023 – preislich attraktiv, komfortabel, optisch aber etwas „klobig“
# Focus JAM² 6.9 MY2023 – preislich attraktiv, komfortabel, optisch aber etwas „klobig“
 Text: Rico Haase / Fotos: Rico Haase, Hersteller

Testinfos kompakt

Focus JAM² 6.9

Einsatzbereich
XC: 1/10 – All-Mountain: 8/10 – Trail: 9/10 – Enduro: 8/10 – Downhill: 7/10
Motor + Akku
Bosch
Performance CX Gen4 Smart System
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
51,0 km
Höhenmeter
1.090,0 hm
Zeit
2:11 h
E-Bike-Gewicht
26,2 kg
E-Bike + Rider
120 kg
Uphill
9/10
schlecht
super
Downhill
9/10
schlecht
super
Motor-Power
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
8/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
7/10
aufrecht
sportlich
Handling
8/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
  1. benutzerbild

    UC1987

    dabei seit 08/2023

    Hallo zusammen! Ich hoffe, dass ihr bei meinem Entscheid mit eurem Know-How und eurer Erfahrung weiterhelfen könnt. Ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem E-MTB. Zur Auswahl stehen: Focus Jam2 7.9 oder Santa Cruz Heckler 9 C S. Welches Bike würdet ihr bevorzugen basierend auf den Specs und unter Berücksichtigung des Preisunterschiedes in Höhe von ca. EUR 1K? Im Voraus vielen Dank. Viele Grüsse Ufuk

  2. benutzerbild

    punkhead

    dabei seit 10/2018

    Hallo zusammen! Ich hoffe, dass ihr bei meinem Entscheid mit eurem Know-How und eurer Erfahrung weiterhelfen könnt. Ich bin seit längerer Zeit auf der Suche nach einem E-MTB. Zur Auswahl stehen: Focus Jam2 7.9 oder Santa Cruz Heckler 9 C S. Welches Bike würdet ihr bevorzugen basierend auf den Specs und unter Berücksichtigung des Preisunterschiedes in Höhe von ca. EUR 1K? Im Voraus vielen Dank. Viele Grüsse Ufuk
    2 mehr oder weniger unterschiedliche Einsatzbereiche der Bikes.
    Du musst uns wenigstens mal sagen, was du damit vorhast
  3. benutzerbild

    UC1987

    dabei seit 08/2023

    Jop, meine Fragestellung war ein wenig mager, sorry. Primär für den Alltag und gemütliche aber lange Touren mit meinem Junior. Des Weiteren sollte das Bike für anspruchsvollere Trails und evtl. auch Bikeparks tauglich sein, wenn ich mal alleine unterwegs bin (ohne Junior smilie und die Sau rauslassen kann/will.

  4. benutzerbild

    punkhead

    dabei seit 10/2018

    Das Jam2 ist nicht wirklich was für den Park, „wenn man die sau rauslassen will“
    Das bräuchte dann noch paar upgrades

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!