• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das Trikot und die Goldmedaille des ersten deutschen "E-Bike" Meisters 2018
Das Trikot und die Goldmedaille des ersten deutschen "E-Bike" Meisters 2018
Startnummer ist montiert
Startnummer ist montiert - jetzt kann es los gehen
Um Motor-Tuning und Reglements-Verstößen vorzubeugen, wurden ...
Um Motor-Tuning und Reglements-Verstößen vorzubeugen, wurden ...
... die Akkus vor dem Start mit einem Siegel abgeklebt
... die Akkus vor dem Start mit einem Siegel abgeklebt
Ulrich Hanus, CEO von Baboons, ließ es sich nicht nehmen, die 1. E-Bike DM persönlich zu eröffnen
Ulrich Hanus, CEO von Baboons, ließ es sich nicht nehmen, die 1. E-Bike DM persönlich zu eröffnen - Stephanie trägt schon einmal das Trikot des zukünftigen Deutschen E-Bike-Meisters
E-Bike DM 2018 – Podest der Damen- und Herrenwertung
E-Bike DM 2018 – Podest der Damen- und Herrenwertung - Martina Wunderle (Haibike eNDUROcrew2018), Till Jungmann (Defy Racing powerd by Maxxis/77Desingz), Andre Kleindienst (Team Bergamont), Kim Schwemmer (HEROBIKES), Jochen Käß (CENTURION-VAUDE) und Stefanie Rickfelder (BikeMeister Racing) - v.l.n.r.
Claus Wachsmann, Manager vom Cube Action Team, leidenschaftlicher Sportler und Rennaffin
Claus Wachsmann, Manager vom Cube Action Team, leidenschaftlicher Sportler und Rennaffin - verfolgt in diesem Jahr die #Mission50
Sebastian Maag von Specialized
Sebastian Maag von Specialized - selbst viele Jahre im Rennsport aktiv gewesen und steht auch heute hin und wieder einmal am Start eines (e)Bike-Rennens
Ullrich Hanus, CEO von baboons
Ullrich Hanus, CEO von baboons - fährt schon ewig Enduro und neuerdings auch E-Bike
Till hat sich kurzerhand ein Specialized Kenevo geliehen
Till hat sich kurzerhand ein Specialized Kenevo geliehen - und rast mit dem Gerät auf den zweiten Platz. Vize-Meister - wir gratulieren!
Vor kurzem noch bei der Transalp
Vor kurzem noch bei der Transalp - heute mit dem E-Bike im Kampf um den deutschen Meistertitel
Darius, Serienfahrer und Wiederholungstäter in der Enduro ONE, prescht auf der Ideallinie heran
Darius, Serienfahrer und Wiederholungstäter in der Enduro ONE, prescht auf der Ideallinie heran
Die Stages der E-Bike DM 2018 wurden von Sven Schreiber abgesteckt
Die Stages der E-Bike DM 2018 wurden von Sven Schreiber abgesteckt - und boten eine Menge Spaß
Jeder Teilnehmer konnte seinen Akku vor dem Rennen noch einmal voll aufladen
Jeder Teilnehmer konnte seinen Akku vor dem Rennen noch einmal voll aufladen
Viele E-Bikes lagen vor dem Start in der Event-Area auf dem Boden, während die Besitzer in der Sonne chillten
Viele E-Bikes lagen vor dem Start in der Event-Area auf dem Boden, während die Besitzer in der Sonne chillten
LÄCHELN STATT HECHELN
LÄCHELN STATT HECHELN - unsere neuen Aufkleber kamen gut beim Publikum an
Oli pflügt mit seinem Specialized Levo den Waldboden von Wipperfürth um
Oli pflügt mit seinem Specialized Levo den Waldboden von Wipperfürth um - und landet am Ende auf Rang 7
Moment! Du hast die Rechtskurve übersehen!
Moment! Du hast die Rechtskurve übersehen! - Unser Fahrtechnik-Trainer hat immer gesagt: Achtet auf eure Blickführung.
Oli gibt an der letzten Rampe sein letztes Hemd
Oli gibt an der letzten Rampe sein letztes Hemd - und zeigt seine hübschen Beißerchen

Am 4. August 2018 wurde in Wipperfürth/Nordrhein-Westfalen E-Bike Deutsche Meisterschaft ausgetragen. Dieses Spektakel fand zum ersten Mal statt und lockte auch zahlreiche Non-E-Biker auf die motorisierten Modelle. Wir waren dabei und haben die wichtigsten Informationen für euch.

1. Deutsche E-Bike Meisterschaft

Das Trikot und die Goldmedaille des ersten deutschen "E-Bike" Meisters 2018
# Das Trikot und die Goldmedaille des ersten deutschen "E-Bike" Meisters 2018

Wipperfürth, die älteste Stadt im Bergischen Land (Nordrhein-Westfalen), war am 4. August 2018 Schauplatz der ersten nationalen E-Bike Titelkämpfe. Das Bergische Land wartet auf mit naturnahen Offroad-Strecken und gehörig Bergauf-Bergab, wie gemacht also für die E-Mountainbiker, die aus dem gesamten Bundesgebiet angereist sind.

Fahrtechnik, Fitness, Taktik und das richtige Material zählen. Aber auch die Fairness – so wurden zwei Fahrer bei der technischen Kontrolle dem „E-Bike-Doping“ überführt und demzufolge disqualifiziert.

Startnummer ist montiert
# Startnummer ist montiert - jetzt kann es los gehen
Um Motor-Tuning und Reglements-Verstößen vorzubeugen, wurden ...
# Um Motor-Tuning und Reglements-Verstößen vorzubeugen, wurden ...
... die Akkus vor dem Start mit einem Siegel abgeklebt
# ... die Akkus vor dem Start mit einem Siegel abgeklebt
Ulrich Hanus, CEO von Baboons, ließ es sich nicht nehmen, die 1. E-Bike DM persönlich zu eröffnen
# Ulrich Hanus, CEO von Baboons, ließ es sich nicht nehmen, die 1. E-Bike DM persönlich zu eröffnen - Stephanie trägt schon einmal das Trikot des zukünftigen Deutschen E-Bike-Meisters

„Wie es war, fragt ihr? Sehr gut – oft war man über den 25 km/h, das war echt anstrengend. Aber gerade bei den technischen Kurven, berghoch und bergrunter kann man den E-Bike-Antrieb extrem gut einsetzen. Das hat echt Spaß gemacht“, sagte Andre Kleindienst, Deutscher E-Bike Meister 2018.

Weitere Informationen findet ihr unter ebike-dm.de.

Eine deutsche Meisterschaft im „E-Bike“ in einer Gegend wie Wipperfürth zu veranstalten ist in etwas so, wie die schwerste Bergetappe der Tour de France in der Rhön zu platzieren. Sicherlich kann man in Wipperfürth gut (e)Biken, aber ob diese Gegend für ein derartiges Format taugt, wagten wir zu bezweifeln. Deshalb waren wir vor Ort und sind selbst mitgefahren. Im Nachhinein betrachtet, waren in den Stages – die Sven Schreiber abgesteckt hatte – alle erdenklichen Bestandteile enthalten, die ein Rennen zu einem echten Rennen machen. Besonders die Königsetappe und die 8. Etappe hatten es in sich und sorgten für extrem hohe Pulswerte, brennende Oberschenkel, taube Hände und Motoren, die beinahe Überhitzten. In Summe war es für uns ein wahres Fest, bei der E-Bike DM mitfahren zu können.

Hier haben wir ein Video, das unser Redakteur Oli vor Ort aufgenommen hat

Ergebnisse Deutsche E-Bike Meisterschaft 2018

E-Bike DM 2018 – Podest der Damen- und Herrenwertung
# E-Bike DM 2018 – Podest der Damen- und Herrenwertung - Martina Wunderle (Haibike eNDUROcrew2018), Till Jungmann (Defy Racing powerd by Maxxis/77Desingz), Andre Kleindienst (Team Bergamont), Kim Schwemmer (HEROBIKES), Jochen Käß (CENTURION-VAUDE) und Stefanie Rickfelder (BikeMeister Racing) - v.l.n.r.

Damen

1. Kim Schwemmer (HEROBIKES)
2. Martina Wunderle (Haibike eNDUROcrew2018)
3. Stefanie Rickfelder (BikeMeister Racing)

Herren

1. Andre Kleindienst (Team Bergamont)
2. Till Jungmann (Defy Racing powerd by Maxxis/77Desingz)
3. Jochen Käß (CENTURION-VAUDE)

Bereits im Vorfeld haben wir einige E-Biker, sportliche Leiter, Macher aus der Industrie und den Veranstalter selbst zum Thema E-Bike DM befragt. Hier die Statements:

Claus Wachsmann, Manager vom Cube Action Team, leidenschaftlicher Sportler und Rennaffin
# Claus Wachsmann, Manager vom Cube Action Team, leidenschaftlicher Sportler und Rennaffin - verfolgt in diesem Jahr die #Mission50

Statement Claus Wachsmann, Manager Cube Action Team

„Der E-Bike-Boom ist unaufhaltsam und von daher ist auch das Thema Racing mit E-Bikes ein logischer Schritt in der Entwicklung! Natürlich freut sich jede Marke, wenn auf Ihren Produkten Rennen gefahren und gewonnen werden – ganz egal, ob da ein Motor dran ist!

Wenn das Ganze mit der gleichen Motorleistungen stattfindet und der Fahrer und das Können im Vordergrund steht, dann ist auch eine Deutsche Meisterschaft ein Wettberb, die den besten Fahrer auszeichnet!“

Sebastian Maag von Specialized
# Sebastian Maag von Specialized - selbst viele Jahre im Rennsport aktiv gewesen und steht auch heute hin und wieder einmal am Start eines (e)Bike-Rennens

Statement Sebastian Maag, Specialized

„Ich persönlich begrüße den Schritt, eine E-Bike DM zu abzuhalten und ich freue mich, dass auch ein Veranstalter die Courage hat, so ein Format auszutragen.

Man kann sicher lange debattieren, ob richtig oder falsch, ob recht oder schlecht, ob gut oder böse. Diese Frage sollte sich doch gar nicht vorrangig stellen. Sowohl Hersteller, Zulieferer, Veranstalter als auch Rider profitieren vom Boom der E-Bikes, und Ziel ist doch, dieses junge Segment nachhaltig und breitbandig einzubetten. Es gehört zum gegenwärtigen Biken einfach dazu und Rennformate zu entwickeln ist eine logische Konsequenz. Also einfach mal machen, lernen und Spaß haben.“

Ullrich Hanus, CEO von baboons
# Ullrich Hanus, CEO von baboons - fährt schon ewig Enduro und neuerdings auch E-Bike

Ullrich Hanus, CEO von Baboons und Veranstalter der 1. E-Bike DM

eMTB-News.de: Was hat euch dazu bewegt, die 1. Dt. E-Enduro Meisterschaft zu veranstalten?

Ullrich Hanus: Das Thema E-Mobilität ist längst im Sportumfeld angekommen und wächst immer weiter. Was bislang gefehlt hat, ist ein geeignetes Wettbewerbsformat. Wir haben bei der KENDA Enduro One Serie (Mountainbike) und der MAXXIS Cross Country Meisterschaft (Motorsport) schon seit Jahren eigene E-Klassen verankert und immer weiterentwickelt. Wir wollen diesen Markt europaweit von Beginn an mit professionell durchgeführten Sport- und Adventure Veranstaltungen begleiten. Mit der DEBM zünden wir dafür die erste Stufe.

Warum in Wipperfürth?

In Wipperfürth sind wir seit 4 Jahren mit der Enduro One zu Gast. Unser Serienmanager Christian Hens ist dort zu Hause und wir haben damit die besten Voraussetzungen für den Pilot-Event zu diesem Projekt.
Das Mittelgebirge des Bergischen Landes gibt das perfekte Profil für das Rennen. Wir wollen bestmöglich aufgestellt sein, wenig Risiko eingehen, denn aus diesem Wettbewerb werden wir auch einiges lernen für die Zukunft. Die nötige Infrastruktur mit Campingmöglichkeit, Ausstellerbereich etc. ist gegeben und auch für Zuschauer bietet sich das Doppelevent bestens an.

Wo seht ihr dieses Format in 5 Jahren?

Der Trend wird nicht so schnell abreißen und die Nachfrage nach professionell durchgeführten E-MTB Renn- und Adventureformaten weiter wachsen. Auch werden Rennen nicht nur auf das E-Mountainbike beschränkt sein. Wir sehen den Bereich E-Bike schon heute als eigenständige Sportart und haben dafür noch einige Formate in Vorbereitung, wovon wir eines noch vor Jahresende veröffentlichen. Wir verfolgen auch mit Spannung die rechtliche Entwicklung des Themas seitens der EU in Brüssel und der nationalen Gesetzgebung. Fakt ist, E-MTB und E-Bikes im Allgemeinen sind in der Gesellschaft angekommen und das zählt.

Till hat sich kurzerhand ein Specialized Kenevo geliehen
# Till hat sich kurzerhand ein Specialized Kenevo geliehen - und rast mit dem Gerät auf den zweiten Platz. Vize-Meister - wir gratulieren!
Vor kurzem noch bei der Transalp
# Vor kurzem noch bei der Transalp - heute mit dem E-Bike im Kampf um den deutschen Meistertitel
Darius, Serienfahrer und Wiederholungstäter in der Enduro ONE, prescht auf der Ideallinie heran
# Darius, Serienfahrer und Wiederholungstäter in der Enduro ONE, prescht auf der Ideallinie heran
Die Stages der E-Bike DM 2018 wurden von Sven Schreiber abgesteckt
# Die Stages der E-Bike DM 2018 wurden von Sven Schreiber abgesteckt - und boten eine Menge Spaß
Jeder Teilnehmer konnte seinen Akku vor dem Rennen noch einmal voll aufladen
# Jeder Teilnehmer konnte seinen Akku vor dem Rennen noch einmal voll aufladen
Viele E-Bikes lagen vor dem Start in der Event-Area auf dem Boden, während die Besitzer in der Sonne chillten
# Viele E-Bikes lagen vor dem Start in der Event-Area auf dem Boden, während die Besitzer in der Sonne chillten
LÄCHELN STATT HECHELN
# LÄCHELN STATT HECHELN - unsere neuen Aufkleber kamen gut beim Publikum an
Oli pflügt mit seinem Specialized Levo den Waldboden von Wipperfürth um
# Oli pflügt mit seinem Specialized Levo den Waldboden von Wipperfürth um - und landet am Ende auf Rang 7
Moment! Du hast die Rechtskurve übersehen!
# Moment! Du hast die Rechtskurve übersehen! - Unser Fahrtechnik-Trainer hat immer gesagt: Achtet auf eure Blickführung.
Oli gibt an der letzten Rampe sein letztes Hemd
# Oli gibt an der letzten Rampe sein letztes Hemd - und zeigt seine hübschen Beißerchen

Fazit @eMTB-News.de

Die 1. E-Bike DM in Wipperfürth war ein voller Erfolg. Knapp 60 Starterinnen und Starter kämpften bei bestem Wetter um den Titel. Mit insgesamt 8 anspruchsvollen Stages, die viele harte Uphills parat hielten, waren die Athelten vollkommen gefordert. Alle Stages mussten auf Sicht gefahren werden und durften im Vorfeld nicht trainiert werden.

Was bleibt ist ein fader Beigeschmack, denn eine Sportdisziplin „E-Bike“ gibt es schlichtweg nicht. Schon der Name ist nicht Fisch nicht Fleisch und hier bitten wir in Zukunft mehr Mut, um wirklich zu differenzieren. Schließlich gibt es auch keine Deutsche Auto Meisterschaft, bei der einer mit einem Jeep, der nächste mit einem Porsche und ein anderer mit einem Golf GTI an den Start geht. E-Bikes decken alle Facetten ab, ein Deutscher Meister darf aber gern im E-Enduro, E-Road oder auch im E-Cross Country gekürt werden.

Was haltet ihr von E-Bike-Rennen dieser Art?

  1. benutzerbild

    GG71

    dabei seit 02/2008

    Ich hoffe es wurde ausschließlich mit deutschen Öko-Strom gefahren ;-)
  2. benutzerbild

    Delete1985

    dabei seit 09/2017

    Na sicher, Frau Merkel sorgte dafür.
    Ok, die französische Kernschmelzung an den deutschen Grenzen vergessen wir mal kurz :)
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    racetec

    dabei seit 08/2016

    Hallo zusammen
    Ich war auch dabei und hatte auf der Strecke großen Spaß, ebenso habe ich tolle, lustige und sehr nette Leute kennengelernt. Ich mag die Renndynamik und habe deshalb schon an vielen Wettkämpfen teilgenommen....... Laufen, Rennrad, Mountainbike, Triathlon und jetzt eben auch
    E-bike Enduro.
    Leider fand ich diese Veranstaltung eher nicht so gelungen. Es fehlte an allen Ecken und Enden.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich kritisiere gar nicht so gerne und soll eher als Verbesserungsvorschläge verstanden werden
    So gab es z.Bsp bei dieser Hitze nicht eine Wasserstation auf der Strecke, so das wir bei Anwohnern um Wasser gebeten haben, ebenso gab es nichts !!!! im Ziel, kein Wasser oder Obst..... nichts.

    Auch war die Zieleinfahrt irgendwie traurig, es war niemand präsent, man wurde nicht begrüßt, dann war man halt da, kein Zielfoto ....nix......es fehlte jede Emotion und Leidenschaft einer Rennveranstaltung....... da kann ich auch eine CTF mitfahren. Bei jedem kleinen Nicolaus-Lauf bekommt man im Ziel was umgehängt, irgendwie freut es einen dann doch , ich meine es war immerhin eine DM.
    Es gibt noch weitere Punkte die man wirklich verbessern sollte aber ich mag nicht zu viel schimpfen.
    Um meinen Text mit etwas Schönem zu beenden, möchte ich noch einmal sagen, das ich super Fahrspass hatte mit tollem Leuten
    Mit sportlichem Gruß
    Marion
  5. benutzerbild

    vio

    dabei seit 10/2005

    Wundert mich eigentlich, weil Baboons ja nun wirklich kein unbeschriebenes Blatt ist. Die haben ja nun tatsächlich einen Sack voll Erfahrung im Veranstalten solcher Events. Schon komisch.....

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!