Vom 05. bis 06. Juni findet mit dem WES Bologna, genauer auf den Appenin Trails rund um die Gemeinden Castiglione dei Pepolie und Camugnane, der zweite Lauf der UCI E-Mountainbike Cross-Country World Cups statt. Auf einem zwei bis sechs Kilometer langen Parcours werden über mehrere Runden über eine Gesamtdistanz von 15 bis 30 km die Gewinner ermittelt.

Auftakt zur WES stellt, wie in jedem Jahr, das Rennen in Monaco dar. Es wird voraussichtlich am 24./25. April 2021 stattfinden. Zum zweiten Lauf – 5./6. Juni – wird der UCI E-Mountainbike Cross Country World Cup nun in Italien zu Gast sein. In der Region Emilia-Romagna werden die Athleten bei Bologna auf dem Appeninenkamm rund um die Gemeinden Castiglione dei Pepolie und Camugnane bestreiten den zweiten Lauf im Rennkalender der WES bestreiten.

Dass der Lauf auch Vorteile für die Region an sich bringt, davon ist Giammaria Manghi, Staatssekretärin des Präsidium der Refion Emilia-Romagna, überzeugt.

Unsere Region ist hocherfreut, ein weiteres internationales Radsportereignis zu beherbergen, das gleichzeitig die Bergregion und die ökologische Nachhaltigkeit fördert. Diese doppelte Wirkung war noch nie so wichtig und wertet einen sportlichen Wettbewerb, der die Schönheit unserer Region hervorragend zur Geltung bringt, noch weiter auf.

Giammaria Manghi, Staatssekretärin des Präsidium der Region Emilia-Romagna

Mehr Information gibt es direkt auf der Webseite der WES.

Infos: Pressemitteilung ldlcometa.it/Bild: Kike Abelleira

Du interessierst dich für E-Racing? Auf eMTB-News.de findest du alles rund um das Thema: E-Racing – eine junge Disziplin


Hier gibt’s die 10 aktuellsten Artikel zum Thema E-Racing

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!