Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Der neue TQ-HPR50 von TQ-Systems setzt in Sachen Technologie aktuell den Benchmark bei den Minimal-Assist-Motoren.
Der neue TQ-HPR50 von TQ-Systems setzt in Sachen Technologie aktuell den Benchmark bei den Minimal-Assist-Motoren. - Mit einem maximalen Drehmoment von 50 Nm darf man zwar keine Uphill-Rekorde erwarten, aber darum geht es bei diesem Konzept auch nicht.
Der neue TQ-HPR50-Motor ist nicht viel größer als ein Apfel.
Der neue TQ-HPR50-Motor ist nicht viel größer als ein Apfel.
Auf der Eurobike 2022 konnte man einen Blick ins Innere des Motors bekommen.
Auf der Eurobike 2022 konnte man einen Blick ins Innere des Motors bekommen.
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3511
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3511
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3515
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3515
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3507
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3507
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3510
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3510
TQ-Systems verbaute den neuen Minimotor erstmalig in einem Trek Fuel EXe.
TQ-Systems verbaute den neuen Minimotor erstmalig in einem Trek Fuel EXe.
Bikes von Unno, aus Spanien, bestechen durch Funktion und ihr unverwechselbares, ikonisches Design.
Bikes von Unno, aus Spanien, bestechen durch Funktion und ihr unverwechselbares, ikonisches Design. - So Ton-in-Ton könnte man es sich direkt als Kunstobjekt an die Wand hängen.
Kaum ein Unterschied zu sehen: Optisch erkennt man kaum, dass es sich hier um den Rahmen eines normales und eines E-Mountainbikes handelt.
Kaum ein Unterschied zu sehen: Optisch erkennt man kaum, dass es sich hier um den Rahmen eines normales und eines E-Mountainbikes handelt.
Hier sieht man einmal, wie eng es bei so einem E-Bike zugeht.
Hier sieht man einmal, wie eng es bei so einem E-Bike zugeht. - Motor und Akku auf der einen, Dämpfer und Umlenkhebel auf der anderen Seite.
Die Plastikteile sind aus recyceltem Kunststoff gefertigt.
Die Plastikteile sind aus recyceltem Kunststoff gefertigt.
Unno Ikki Factory
Unno Ikki Factory - Motor: TQ HPR50 | Akkukapazität: 360 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 18,5 kg (S2, Herstellerangabe) | Preis: 13.095 € (UVP).
Unno Ikki Race
Unno Ikki Race - Motor: TQ HPR50 | Akkukapazität: 360 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 18,9 kg (S2, Herstellerangabe) | Preis: 10.295 € (UVP).
Obwohl das Rahmendreieck durch das extrem abfallende, niedrige Oberrohr ziemlich ...
Obwohl das Rahmendreieck durch das extrem abfallende, niedrige Oberrohr ziemlich ...
... kompakt ist, bleibt genug Platz für einen Range Extender oder eine 500 ml-Flasche von Fidlock.
... kompakt ist, bleibt genug Platz für einen Range Extender oder eine 500 ml-Flasche von Fidlock.
Egal, ob Race oder Factory, beide Unno Ikki-Modelle setzen ein Fahrwerk mit Fox Factory-Komponenten.
Egal, ob Race oder Factory, beide Unno Ikki-Modelle setzen ein Fahrwerk mit Fox Factory-Komponenten. - An der Front kommt eine Fox 38-Federgabel mit Grip2-Kartusche und 170 mm Federweg zum Einsatz, am Heck ein Fox Float X2-Dämpfer.
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
Im Unno Ikki werkelt ein TQ HPR50-Motor.
Im Unno Ikki werkelt ein TQ HPR50-Motor.

Enduro- und Gravity-Fans, die Sinn für extravagantes Design mit hohem Wiedererkennungswert haben, aufgepasst: Die spanische Bikeschmiede Unno hat ein neues Light-E-MTB, das Unno Ikki! Das leichtgewichtige Enduro kommt mit 170/160 mm Federweg, setzt auf Carbonrahmen und TQ HPR50-Motor. Wir haben Infos und Preise vom neuen Unno Ikki.

Unno Ikki – Infos und Preise

EinsatzbereichAll-Mountain, Enduro
Federweg170 mm/160 mm
LaufradgrößeMullet 29″-27,5″
RahmenmaterialCarbon
MotorTQ-Systems
Akkukapazität360-520 Wh
RahmengrößenM, L, XL
Websitewww.unno.com
Preisspanne10.295 Euro - 13.095 Euro
Bikemarkt: Unno Ikki kaufen

Unno Ikki, das erste Light-E-MTB der Spanier, ist ein durchgestyltes Enduro mit 170/160 mm Federweg. Der Carbonrahmen spricht die gleiche unverwechselbare Designsprache wie beispielsweise das Unno Mith Boös oder Unno Dash, dem es zum Verwechseln ähnlich sieht. Der ikonische Rahmen besticht durch sein eigenwilliges, extrem dynamisches Design, mit dem tief abfallenden Oberrohr und dem lang herausragenden Sitzrohr. Hätte man vor, am Sitzrohr einen Flaschenhalter zu montieren, dürfte das Unno Ikki wohl eines der wenigen E-Fullys sein, wo dies möglich ist.

Bikes von Unno, aus Spanien, bestechen durch Funktion und ihr unverwechselbares, ikonisches Design.
# Bikes von Unno, aus Spanien, bestechen durch Funktion und ihr unverwechselbares, ikonisches Design. - So Ton-in-Ton könnte man es sich direkt als Kunstobjekt an die Wand hängen.
Kaum ein Unterschied zu sehen: Optisch erkennt man kaum, dass es sich hier um den Rahmen eines normales und eines E-Mountainbikes handelt.
# Kaum ein Unterschied zu sehen: Optisch erkennt man kaum, dass es sich hier um den Rahmen eines normales und eines E-Mountainbikes handelt.
Hier sieht man einmal, wie eng es bei so einem E-Bike zugeht.
# Hier sieht man einmal, wie eng es bei so einem E-Bike zugeht. - Motor und Akku auf der einen, Dämpfer und Umlenkhebel auf der anderen Seite.
Die Plastikteile sind aus recyceltem Kunststoff gefertigt.
# Die Plastikteile sind aus recyceltem Kunststoff gefertigt.

Bei den Dimensionen und Querschnitten des Rahmens legte man Wert darauf, dass man diesem neuen Light-E-MTB die E-Unterstützung kaum ansieht. Wahrscheinlich entschied man sich deshalb auch für das TQ HPR50 Motorsystem, das mit seinem kleinen Motor, der sich perfekt hinter dem Kettenblatt versteckt, und dem kompakten 360 Wh-Akku, der nicht allzu dick aufträgt, für einen reduzierten Look sorgt und das Gewicht mächtig nach unten korrigiert. In der Factory-Version (Topmodell des Unno Ikki) wiegt es in Rahmengröße L leichte 18,5 Kilogramm, und das bei satten 170/160 mm Federweg.

Wer so ein E-Enduro sein Eigen nennen möchte, muss für die Race-Version 10.295 € und für die Factory-Variante 13.095 € (UVP) investieren.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Motor TQ HPR50
  • Akkukapazität 360 Wh (optionaler Range Extender mit 160 Wh möglich)
  • Federweg 170 mm (vorn) / 160 mm (hinten)
  • Laufradgröße Mullet-Wheels (29″ vorne, 27,5″ hinten)
  • Gewicht ab 18,9 kg (Herstellerangabe, Größe L)
  • Rahmengrößen S1 / S2 / S3 (vergleichbar mit M, L und XL)
  • Verfügbar Q1 2024
  • www.unno.com

Unno Ikki Preis (UVP)

  • Unno Ikki Race 10.295 €
  • Unno Ikki Factory 13.095 €
Unno Ikki Factory
# Unno Ikki Factory - Motor: TQ HPR50 | Akkukapazität: 360 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 18,5 kg (S2, Herstellerangabe) | Preis: 13.095 € (UVP).
Unno Ikki Factory 2024
# Unno Ikki Factory 2024
Unno Ikki Factory 2024
# Unno Ikki Factory 2024
Unno Ikki Factory 2024
# Unno Ikki Factory 2024
Unno Ikki Race
# Unno Ikki Race - Motor: TQ HPR50 | Akkukapazität: 360 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 18,9 kg (S2, Herstellerangabe) | Preis: 10.295 € (UVP).
Diashow: Neues Unno Ikki Light-E-MTB: Spieglein, Spieglein an der Wand …
Egal, ob Race oder Factory, beide Unno Ikki-Modelle setzen ein Fahrwerk mit Fox Factory-Komponenten.
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3510
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3515
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3507
Die Plastikteile sind aus recyceltem Kunststoff gefertigt.
Diashow starten »

Hinter der Marke Unno steht ein kleines motiviertes Team mit Hauptsitz in Barcelona, Spanien, unter der Leitung von Cesar Rojo, einem Ingenieur und ehemaligen Downhill-Weltcup-Rennfahrer. Zusammen mit seinem Team bei CERO Design – ein innovatives Ingenieur- und Designunternehmen, das renommierte Kunden aus den Bereichen Fahrrad- und Automobilindustrie bedient – hat Cesar Rojo einen maßgeblichen Beitrag zu einigen wegweisenden Entwicklungen im Bereich Fahrrad- und Federungsdesign geleistet, die in den vergangenen zehn Jahren die Mountainbike-Industrie mitgeprägt haben. Hierzu gehört insbesondere die Vorreiterrolle bei der Entwicklung der mittlerweile weit verbreiteten „Long and Slack“-Geometrie, die von beinahe der gesamten Branche übernommen wurde.

Für die passende Performance im steilen Enduro-Terrain setzen die Spanier auf Mullet, bei dem am Heck ein 27,5er-Laufrad mit einem 29er an der Front gemixt wird. Ein agileres, verspielteres Handling ist das Resultat und dürfte dem langhubigen Ikki mehr Lebhaftigkeit einhauchen.

Um eine sehr harmonische Modulation der Unterstützung und ein möglichst natürliches Fahrgefühl ging es, neben dem Gewicht und der kompakten Bauform, dem Ingenieursteam von Unno wahrscheinlich, als sie sich für den TQ HPR50-Motor nebst 360 Wh-Akku entschieden. Der Motor benötigt wenig Platz, ist kaum zu sehen und verleiht dem E-Bike den optischen Charme eines normalen Mountainbikes. Wem 360 Wh Akkukapazität nicht ausreichen, kann im Rahmendreieck einen Range Extender mit zusätzlichen 160 Wh montieren, denn hier ist genug Platz für ebendiesen Zusatzakku oder eine Fidlock-Flasche mit 500 ml Inhalt.

Obwohl das Rahmendreieck durch das extrem abfallende, niedrige Oberrohr ziemlich ...
# Obwohl das Rahmendreieck durch das extrem abfallende, niedrige Oberrohr ziemlich ...
... kompakt ist, bleibt genug Platz für einen Range Extender oder eine 500 ml-Flasche von Fidlock.
# ... kompakt ist, bleibt genug Platz für einen Range Extender oder eine 500 ml-Flasche von Fidlock.

Geometrie

Die Geometrie des Unno Ikki ist modern, aggressiv und ist an die des Full-Power-Modells Unno Mith Boös, angelehnt, zu dem Cesar Rojo, Unno Mastermind, Ingenieur und Ex-DH-Worldcupfahrer, übrigens Folgendes sagt:

Wir haben den perfekten Punkt zwischen Stabilität und Handling gefunden. Wir haben es bis zur Erschöpfung getestet und es ist uns klar, dass wir genau das geschaffen haben, wonach wir gesucht haben. Es verlangt, dass man bei den Abfahrten alles gibt, es ist super stabil und macht immer Spaß – egal, wie aggressiv das Gelände ist.

Der Lenkwinkel misst flache 64°, der Sitzwinkel steile 77°, in S2 beträgt der Reach 470 mm. Erhältlich ist das Unno Ikki in den Rahmengrößen S1, S2 und S3, was im übertragenen Sinne der bekannten Einteilung in M, L und XL entspricht. Unno empfiehlt bei einer Körpergröße 160–174 cm S1, bei 175–184 cm S2 und bei 185–200 cm S3.

Rahmengröße S1 S2 S3
Laufradgröße Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5
Reach 435 mm 470 mm 510 mm
Stack 630 mm 640 mm 663 mm
STR 1,45 1,36 1,30
Lenkwinkel 64° 64° 64°
Sitzwinkel, effektiv 77° 77° 77°
Oberrohr (horiz.) 570 mm 605 mm 647 mm
Steuerrohr 107 mm 120 mm 145 mm
Sitzrohr 440 mm 460 mm 490 mm
Überstandshöhe 700 mm 700 mm 700 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.224 mm 1.265 mm 1.316 mm
Tretlagerabsenkung 30 mm 30 mm 30 mm
Federweg (hinten) 160 mm 160 mm 160 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm

Ausstattung

Unno bietet das Ikki in den beiden Varianten Race (10.295 €) und Factory (13.095 €) an. Beide Modelle setzen auf eine moderne SRAM Eagle TransmissionSchaltung, Laufräder von DT Swiss und ein Fox Factory-Fahrwerk. Die Hauptunterschiede finden sich bei Schaltung, Dropper Post und den Laufrädern. Während das Race-Modell auf DT Swiss HX 1700-Laufräder, SRAM GX AXS Transmission-Schaltung und eine mechanische Sattelstütze von Oneup setzt, kommen am teureren Factory-Modell HXC 1501-Laufräder, SRAM XX AXS Transmission und eine elektrische RockShox Reverb AXS zum Einsatz. Damit schafft es das Topmodell in Rahmengröße S2 auf 18,5 kg (Herstellerangabe).

ModellUnno Ikki RaceUnno Ikki Factory
RahmenCarbonrahmen mit 160 mm FederwegCarbonrahmen mit 160 mm Federweg
GabelFox 38 Factory / 170 mmFox 38 Factory / 170 mm
DämpferFox Float X2 FactoryFox Float X2 Factory
SchalthebelSRAM AXS PodSRAM AXS Pod
SchaltwerkSRAM Eagle GX AXS TransmissionSRAM Eagle XX AXS Transmission
KassetteSRAM GX / XG 1275 / 10-52TSRAM XX / XG 1297 / 10-52T
Kurbele*thirteen E*Spec PLUSSRAM XX
BremseFormula Cura 4Formula Cura 4
LaufräderDT Swiss HX1700DT Swiss HXC1501
VorderreifenMAXXIS ASSEGAI 29x2.50WT, 3CMaxxGrip, EXO+, TR.MAXXIS ASSEGAI 29x2.50WT, 3CMaxxGrip, EXO+, TR.
HinterreifenMAXXIS MINION DHR II 27.5x2.40WT, 3CMaxxTerra, DD, TR.MAXXIS MINION DHR II 27.5x2.40WT, 3CMaxxTerra, DD, TR.
SattelSelle Italia SLR BoostSelle Italia SLR Boost, Carbon
SattelstützeOneupRockShox Reverb AXS
LenkerDEUX EnduroDEUX Enduro
MotorTQ HPR50TQ HPR50
DisplayTQTQ
Akkukapazität360 Wh360 Wh
Max. Drehmoment5050
Gewicht S2, Herstellerangabe18,9 kg18,5 kg
Preis (UVP)10.295 €13.095 €

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼
Egal, ob Race oder Factory, beide Unno Ikki-Modelle setzen ein Fahrwerk mit Fox Factory-Komponenten.
# Egal, ob Race oder Factory, beide Unno Ikki-Modelle setzen ein Fahrwerk mit Fox Factory-Komponenten. - An der Front kommt eine Fox 38-Federgabel mit Grip2-Kartusche und 170 mm Federweg zum Einsatz, am Heck ein Fox Float X2-Dämpfer.
Unno Ikki Race 2024
# Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
# Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
# Unno Ikki Race 2024
Unno Ikki Race 2024
# Unno Ikki Race 2024

Motor & Akku

  • Motor TQ HPR50
  • Akkukapazität 360 Wh (optionaler Range Extender mit 160 Wh möglich)
  • Nenndauerleistung 250 Watt
  • Maximalleistung 300 Watt
  • Max. Drehmoment 50 Nm
  • Display OLED-Display

Der neue kleine TQ-Antrieb feierte seine Premiere im Sommer 2022 im Light-E-MTB Trek Fuel EXe. Er ist genau wie sein Vorfahr, der 120 Nm starke TQ HPR120S, konzentrisch um seine Tretlagerwelle konstruiert, aber so kompakt, dass er hinter einem herkömmlichen Kettenblatt vollständig verschwindet. Der Antrieb liefert bis zu 50 Newtonmeter Drehmoment bei 300 Watt und ist zur Zeit der wohl leiseste und kompakteste E-Bike-Mittelantrieb am Markt.

Wer wissen möchte, wie es bei TQ Drives hinter den Kulissen aussieht, für den haben wir hier einen Hausbesuch: Hausbesuch bei TQ Drives

TQs Alleinstellungsmerkmal ist das kuriose hauseigene Harmonic Pin Ring Getriebe, kurz HPR, bei dem durch die ineinander liegenden Zahnräder auf viele bewegliche Teile und damit viele Quellen von Geräusch, Verschleiß – und Raumbedarf verzichtet werden kann. Der Motor lässt sich deshalb so kompakt bauen, weil anders als bei einem herkömmlichen Getriebe, die Ritzel nicht nebeneinander, sondern ähnlich wie in einem Zykloidgetriebe – die drei relevanten Getriebezahnräder wie in einer Matrjoschkapuppe ineinander liegen. Daher enthält der HPR50 so gut wie keine Hohlräume und kommt mit beeindruckend wenigen beweglichen Teilen aus.

Ein weiterer entscheidender Vorteil: Beim HPR-Getriebe sind deutlich mehr Zähne zugleich im Eingriff, sodass auch vergleichsweise zarte Zahnräder große Lasten übertragen können. Um Gewicht, Abrieb und Geräuschkulisse zu minimieren, sind zwei der drei Zahnräder aus Hochleistungs-Kunststoff, eine Materialwahl, die nur dank der speziellen Bauform funktionieren kann: TQ hat den HPR50 für eine Laufleistung von 20.000 km ausgelegt.

Die TQ-Systems GmbH ist ein deutsches Unternehmen und bietet Antriebs- und Automatisierungslösungen sowie eingebettete Module und Systeme an. Die Mutterfirma TQ-Group GmbH hat ihren Hauptsitz im oberbayerischen Gut Delling/Seefeld bei München und an 13 weiteren Standorten.

Technische Daten

  • elektr. Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h
  • TQ Harmonic Pin Ring-Getriebe
  • Rotationssymmetrische Bauform
  • minimalistische Remote-Einheit
  • Smartphone-Kopplung durch ANT+ und Bluetooth
  • Made in Germany
  • Max. Drehmoment 50 Nm
  • Max. Leistung 300 W
  • Gewicht (Motor) 1850 g
  • Akku 360 Wh
  • Display OLED S/W
  • weitere Informationen www.tq-ebike.com

Der neue kleine TQ fährt sich wie Butter: Sein Support kommt unmittelbar, kultiviert und fühlt sich dabei immer natürlich an. Der Nachlauf ist angenehm kurz und das Betriebsgeräusch nur in langsamer Fahrt auf weichem Untergrund wahrnehmbar. Der TQ-HPR50 fährt sich auch im abgeschalteten Zustand unauffällig – der Reibungswiderstand scheint, wenn überhaupt, kaum über dem eines herkömmlichen Tretlagers. Das helle, kontrastreiche und übersichtliche Display des TQ-HPR50 wird im Oberrohr platziert und die winzige TQ-Remote ist dezent, robust und funktional. Der 360 Wh „große“ Akku zum TQ-HPR50 wiegt (von uns gewogene) 1,96 kg und soll laut Hersteller das höchste Energie-zu-Volumen-Verhältnis am Markt aufweisen.

Der neue TQ-HPR50 von TQ-Systems setzt in Sachen Technologie aktuell den Benchmark bei den Minimal-Assist-Motoren.
# Der neue TQ-HPR50 von TQ-Systems setzt in Sachen Technologie aktuell den Benchmark bei den Minimal-Assist-Motoren. - Mit einem maximalen Drehmoment von 50 Nm darf man zwar keine Uphill-Rekorde erwarten, aber darum geht es bei diesem Konzept auch nicht.

Der neue TQ-HPR50-Motor ist nicht viel größer als ein Apfel.
# Der neue TQ-HPR50-Motor ist nicht viel größer als ein Apfel.

Auf der Eurobike 2022 konnte man einen Blick ins Innere des Motors bekommen.
# Auf der Eurobike 2022 konnte man einen Blick ins Innere des Motors bekommen.

TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3511
# TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3511
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3515
# TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3515

TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3507
# TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3507
TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3510
# TQ Systems Eurobike 2022 Z6I 3510

TQ-Systems verbaute den neuen Minimotor erstmalig in einem Trek Fuel EXe.
# TQ-Systems verbaute den neuen Minimotor erstmalig in einem Trek Fuel EXe.

Auf der Eurobike 2022 haben wir uns die Funktionsweise des TQ-HPR50 erklären lassen. Die Details gibts in diesem Video: Wie funktioniert der TQ-HPR50?

Hier findest du noch mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

TQ E-Bike App

Wer die Unterstützungsmodi individuell anpassen möchte, muss hierfür die passende TQ E-Bike App aufs Smartphone laden. Hierüber lassen sich, bei bestehender Bluetooth-Verbindung, alle Parameter des TQ-HPR50 Motors bis ins schier unendliche anpassen.

Die 3 Unterstützungsmodi können über folgende Parameter jeweils individuell angepasst werden:

  • Maximum Leistung: Einstellbar zwischen 30 Watt und 300 Watt
  • Unterstützung: Einstellbar zwischen 25 % und 200 %
  • Pedal Response: Verzögerung der Unterstützung

Download TQ E-Bike App

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Im Unno Ikki werkelt ein TQ HPR50-Motor.
# Im Unno Ikki werkelt ein TQ HPR50-Motor.

Wie gefällt dir das neue Unno Ikki?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Infos und Bilder: Pressemitteilung Unno
  1. benutzerbild

    Freiherr_von

    dabei seit 12/2022

    8PINS Würde dem Radl gut stehen

  2. benutzerbild

    der bergfloh

    dabei seit 06/2006

    Naja, kleine nischenmarke zu abstrusen Preise.
    Im Servicefall viel Spaß.
    Würde ich niemals kaufen

  3. benutzerbild

    Sannexd

    dabei seit 07/2021

    Naja, kleine nischenmarke zu abstrusen Preise.
    Im Servicefall viel Spaß.
    Würde ich niemals kaufen
    Das stimmt nicht ganz brauchte schon einmal neue Dämpferschraube, dauer eine reichliche Woche (kostenfrei) aus Spanien. Kontakt in Englisch ist problemlos möglich. Da dauert es bei manchen Versendern leider in der Regel etwas länger.

    Preise sind hoch, das stimmt aber was kosten andere Räder (Trek/Specialized...) In der Ausstattung.

    Aber ja Optik muss man mögen.
  4. benutzerbild

    garbel

    dabei seit 08/2004

    ...wer baut das hässlichste Rad im ganzen Land...

    Gruselig.

  5. benutzerbild

    DOKK_Mustang

    dabei seit 12/2019

    Nein das Bike ist nicht hässlich, sondern hat ein sehr eigenständiges Design. Könnte mir fast gefallen.
    Ist halt ein Exotenbike.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!