• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Wir hatten eine Menge Spaß mit dem Orange Alpine 6 E LE.
Wir hatten eine Menge Spaß mit dem Orange Alpine 6 E LE.
Das Orange Alpine 6 E wird in Großbritannien, in Halifax, gebaut.
Das Orange Alpine 6 E wird in Großbritannien, in Halifax, gebaut.
Orange Alpine 6 E – Geometrie
Orange Alpine 6 E – Geometrie
Der Rahmen hat einen hohen Wiedererkennungswert und besteht aus “Flugzeug-Aluminium”.
Der Rahmen hat einen hohen Wiedererkennungswert und besteht aus “Flugzeug-Aluminium”.
Die Fox 36-Federgabel mit satten 170 mm Federweg stellt mehr als genug Reserven zur Verfügung.
Die Fox 36-Federgabel mit satten 170 mm Federweg stellt mehr als genug Reserven zur Verfügung.
Der simpelst mögliche Hinterbau …
Der simpelst mögliche Hinterbau …
Der Renthal Fatbar-Lenker ist einer der besten auf dem Markt.
Der Renthal Fatbar-Lenker ist einer der besten auf dem Markt.
Dank des oberhalb der Kette liegenden Hinterbaus ist das Orange auf dem Trail sehr leise.
Dank des oberhalb der Kette liegenden Hinterbaus ist das Orange auf dem Trail sehr leise.
Durch den brillianten Fox X2 Float-Dämpfer leistete der Hinterbau trotz aller Einfachheit exzellente Arbeit.
Durch den brillianten Fox X2 Float-Dämpfer leistete der Hinterbau trotz aller Einfachheit exzellente Arbeit.
Die Fox Transfer-Sattelstütze arbeitete sehr sanft und zuverlässig.
Die Fox Transfer-Sattelstütze arbeitete sehr sanft und zuverlässig.
Ein breiter Lenker und sinnvoll platzierte Elemente
Ein breiter Lenker und sinnvoll platzierte Elemente - dank des neusten Shimano-Updates muss man den Modus nur noch sehr selten umschalten.
Dieses Rad wird überall Blicke auf sich ziehen …
Dieses Rad wird überall Blicke auf sich ziehen …
Das Orange Alpine 6 E basiert auf einem Shimano Steps E8000-Motor.
Das Orange Alpine 6 E basiert auf einem Shimano Steps E8000-Motor.
Die integrierte Batterie ratterte während des Tests nicht und liegt gut geschützt hinter einer Abdeckung.
Die integrierte Batterie ratterte während des Tests nicht und liegt gut geschützt hinter einer Abdeckung.
Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein simpleres Modell, als das reguläre, Schalthebel-ähnliche.
Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein simpleres Modell, als das reguläre, Schalthebel-ähnliche.
Irgendwo hier findet man den An-/Aus-Knopf
Irgendwo hier findet man den An-/Aus-Knopf - wer sieht ihn?
Das Design des Rahmens wirkt ziemlich industriell
Das Design des Rahmens wirkt ziemlich industriell - ein deutlicher Kontrast zum großen Rest des Markts.
Bergauf fährt es sich sanft, spritzig und generiert viel Grip.
Bergauf fährt es sich sanft, spritzig und generiert viel Grip.
Das Orange Alpine 6 E LE schreit förmlich danach abzuheben und quer gelegt zu werden.
Das Orange Alpine 6 E LE schreit förmlich danach abzuheben und quer gelegt zu werden.
Es hat auch keine Probleme mit smoothen Trails voller aufeinanderfolgender Anlieger.
Es hat auch keine Probleme mit smoothen Trails voller aufeinanderfolgender Anlieger.
Man kann damit gut sachte Trails fahren, allerdings fühlt es sich dann sehr überdimensioniert an.
Man kann damit gut sachte Trails fahren, allerdings fühlt es sich dann sehr überdimensioniert an.
Am wohlsten fühlt sich das Orange Alpine 6 E LE auf anspruchsvollen Trails im Wald, wo es sein Potenzial nutzen kann.
Am wohlsten fühlt sich das Orange Alpine 6 E LE auf anspruchsvollen Trails im Wald, wo es sein Potenzial nutzen kann.
Der gelbe Punkt auf dem Unterrohr ist der An-/Aus-Knopf.
Der gelbe Punkt auf dem Unterrohr ist der An-/Aus-Knopf.
Auf dem Trail fühlt es sich stabil und gut aufgehoben an.
Auf dem Trail fühlt es sich stabil und gut aufgehoben an.

This post is also available in: enEnglish

Orange Alpine 6 E LE im Test: Orange Bikes produzieren bereits seit 1988 hochwertige, in Handarbeit gefertigte Mountainbikes in Halifax, Yorkshire, im Herzen Großbritanniens. Über die Jahre ist es ihnen immer wieder gelungen, verschiedenen Legenden des Sports als Teamfahrer zu gewinnen, die die kleine Marke weltweit bekannt gemacht haben. Nun gehören sie zum kleinen, illustren Kreis an Marken, die hier in Europa E-Bikes produzieren. Noch ist Großbritannien ein eher dunkler Fleck auf der E-Bike-Landkarte – doch das ändert sich langsam. Wir hatten die Chance, das neue 160 mm Orange Alpine 6 E LE im Bikepark Wales und Umgebung zu testen.

Wir hatten eine Menge Spaß mit dem Orange Alpine 6 E LE.
# Wir hatten eine Menge Spaß mit dem Orange Alpine 6 E LE.

Orange Alpine 6 E – Kurz & Knapp

Ein erfrischend anderes E-Bike

Ganz typisch für den kleinen Kult-Hersteller aus Großbritannien basiert das Orange Alpine 6 E auf einem klassischen Eingelenker-Hinterbau und einem Rahmen aus Flugzeug-Aluminium-Blechen. Diese werden zunächst zugeschnitten, gefaltet, verschweißt, hitzebehandelt und abschließen pulverbeschichtet, was den Bikes den Orange-eigenen Look verleiht. Die Geometrie entspricht größtenteils der des unmotorisierten Alpine 6 und das Fahrwerk besteht aus einem Fox Float X2 Factory-Dämpfer und einer Fox 36 Factory-Federgabel. Insgesamt ergibt das ein simples, doch überraschend vielseitiges und spaßiges E-Bike, das uns mehr als einmal beeindrucken konnte. Der E-Bike Markt entwickelt sich gerade zwar mit riesigen Schritten voran, doch viele Designs und Hinterbauten sind sich sehr ähnlich – das Orange Alpine 6 E bleibt dabei hingegen erfrischend anders!

Der Preis für das Orange Alpine 6 E LE liegt bei 8.300 € (UVP) | Bikemarkt: Orange Alpine 6 E kaufen

Das Orange Alpine 6 E wird in Großbritannien, in Halifax, gebaut.
# Das Orange Alpine 6 E wird in Großbritannien, in Halifax, gebaut.

Orange Alpine 6 E – Technische Daten

Geometrie

Gemessene Überstandshöhe: 758 mm (Rahmengröße L)

Geometrie bitte ausklappen

Orange Alpine 6 E – Geometrie
# Orange Alpine 6 E – Geometrie

 RahmengrößeMLXL
Sitzrohrlänge17"18"20"
ALenkwinkel64,5°64,5°64,5°
BSitzwinkel (tatsächlich)72°72°72°
BSitzwinkel (effektiv)74°74°74°
COberrohr612 mm632 mm652 mm
DOberrohr (effektiv)640 mm660 mm680 mm
ETretlagerhöhe (vom Boden)342 mm342 mm342 mm
Tretlagerabsenkung-12 mm-12 mm-12 mm
FKettenstreben430 mm430 mm430 mm
GSteuerrohr120 mm125 mm130 mm
HRadstand1230 mm1251 mm1273 mm
JReach463 mm481 mm498 mm
KStack618 mm622 mm631 mm
TFederweg160 mm160 mm160 mm
Überstandshöhe745 mm758 mm792 mm

Ausstattung

Der Rahmen hat einen hohen Wiedererkennungswert und besteht aus “Flugzeug-Aluminium”.
# Der Rahmen hat einen hohen Wiedererkennungswert und besteht aus “Flugzeug-Aluminium”.
Die Fox 36-Federgabel mit satten 170 mm Federweg stellt mehr als genug Reserven zur Verfügung.
# Die Fox 36-Federgabel mit satten 170 mm Federweg stellt mehr als genug Reserven zur Verfügung.
Der simpelst mögliche Hinterbau …
# Der simpelst mögliche Hinterbau …
Der Renthal Fatbar-Lenker ist einer der besten auf dem Markt.
# Der Renthal Fatbar-Lenker ist einer der besten auf dem Markt.
Dank des oberhalb der Kette liegenden Hinterbaus ist das Orange auf dem Trail sehr leise.
# Dank des oberhalb der Kette liegenden Hinterbaus ist das Orange auf dem Trail sehr leise.
Durch den brillianten Fox X2 Float-Dämpfer leistete der Hinterbau trotz aller Einfachheit exzellente Arbeit.
# Durch den brillianten Fox X2 Float-Dämpfer leistete der Hinterbau trotz aller Einfachheit exzellente Arbeit.
Die Fox Transfer-Sattelstütze arbeitete sehr sanft und zuverlässig.
# Die Fox Transfer-Sattelstütze arbeitete sehr sanft und zuverlässig.
Ein breiter Lenker und sinnvoll platzierte Elemente
# Ein breiter Lenker und sinnvoll platzierte Elemente - dank des neusten Shimano-Updates muss man den Modus nur noch sehr selten umschalten.
Dieses Rad wird überall Blicke auf sich ziehen …
# Dieses Rad wird überall Blicke auf sich ziehen …
Ausstattung bitte ausklappen

FrameRahmen6061-T6 Monocoque UK Formed Custom Aluminium Tubing.
ForkGabelFox Factory 36 Float 170 mm 27.5"
ShockDämpferFox Float X2 Factory 216 x 63 mm
ShifterSchalthebelShimano Deore XT
DerailleurSchaltwerkShimano Deore XT 11-speed
CassetteKassetteDeore XT, 11–46 T
CranksKurbelShimano E8050 34 T
BrakesBremseHope Tech 3 E4 Black 203 / 180 mm
WheelsLaufräderStans Flow Mk3 (Silver) + Hope Pro 4 (Black) 27.5"
TyresReifenMaxxis Minion DHF 2.5" 3C EXO TR / DHR 2.4" EXO TR 2
SeatSattelSDG Fly MTN Cromo Rail Blk/Orange
SeatpostSattelstützeFox Factory Transfer 150 mm Drop
BarLenkerRenthal Fat Bar 800 mm M35
StemVorbauHope 35 mm x M35 Orange
MotorMotorShimano Steps E8000
DisplayDisplayShimano E8000
BatteryAkkuShimano Integrated E8020
PowerLeistung250 W
WeightGewicht22 kg
Price (RRP)Preis (UVP)7500 £ (8300 €)

Motor & Akku

Details zum Shimano Steps E8000

Orange erklärten uns folgendermaßen, warum sie zum Shimano Steps E8000-Motor griffen:

“Da wir mit Shimano zusammenarbeiten, haben wir unser Design auf dem Steps E8000-Motor basiert. Wir mögen so viele Dinge daran: Der normale MTB-Q-Faktor, kein Tretwiderstand und am allerwichtigsten die Tatsache, dass wir keine Kompromisse in der Geometrie eingehen müssen!”

Der Shimano Steps E8000-Motor lässt sich gut in den Rahmen integrieren. Aufgrund des simplen Eingelenker-Hinterbaus haben Orange mehr Freiheiten bei der Dimensionierung der Kettenstrebenlänge als andere Firmen und können diese relativ kurz wählen. Dennoch haben sie sich dafür entschieden, sie 2 cm länger als beim unmotorisierten Orange Alpine 6 zu wählen, was den Uphill-Fähigkeiten zugutekommen soll.

Das Orange Alpine 6 E basiert auf einem Shimano Steps E8000-Motor.
# Das Orange Alpine 6 E basiert auf einem Shimano Steps E8000-Motor.

Die Art und Weise in der Orange die Shimano-Batterie in ihr Rahmendesign integriert haben ist interessant. Sie befindet sich unterhalb des Unterrohrs, wo man auch den An-/Aus-Knopf findet. Das kann manchmal etwas umständlich sein, ist jedoch die einzige Möglichkeit, die Batterie derart zu integrieren. Um sie auszubauen, muss man 6 Schrauben lösen, wozu wir leider nicht gekommen sind.

Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein simples Modell von Shimano. Seit dem letzten, dynamischeren Software-Update benutzen wir diese deutlich weniger, was auch Orange erkannt haben. Ihnen war die Bedienung des Fox Transfer-Hebels wichtiger, weshalb sie sich für die günstige Fernbedienung entschieden und diese weiter nach Innen verlegt haben.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Shimano Steps E8000
  • Batterie: 500 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Display: Shimano Steps

Die integrierte Batterie ratterte während des Tests nicht und liegt gut geschützt hinter einer Abdeckung.
# Die integrierte Batterie ratterte während des Tests nicht und liegt gut geschützt hinter einer Abdeckung.
Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein simpleres Modell, als das reguläre, Schalthebel-ähnliche.
# Bei der Fernbedienung handelt es sich um ein simpleres Modell, als das reguläre, Schalthebel-ähnliche.
Irgendwo hier findet man den An-/Aus-Knopf
# Irgendwo hier findet man den An-/Aus-Knopf - wer sieht ihn?

Orange Alpine 6 E – In der Hand

Durch die Bank weg hochwertige und zuverlässige Komponenten!

Wer sich etwas mit der Orange Produkt-Palette auskennt, wird wissen, dass sie sehr ungewöhnliche Designs und Konstruktionsmethoden verfolgen – auch das Orange Alpine 6 E ist da keine Ausnahme. Die eckigen Rohrquerschnitte und Rahmenlinien in Verbindung mit dem auffälligen Eingelenker-Hinterbau haben einfach etwas besonderes, exklusives an sich. Das Design mag jedoch nicht jedem gefallen – insbesondere, wenn man auf fließende Carbon- oder hydroformierte Alu-Rahmen steht. Wir konnten den Rahmen aus Halifax hingegen schon immer etwas abgewinnen.

Das Cockpit unseres Orange Alpine 6 E LE-Testbike, dem Topmodell, war sinnvoll ausgelegt und angenehm. Zudem sitzt man in einer lockeren, komfortablen Position. Bei den Anbauteilen handelt es sich erwartungsgemäß durch die Bank weg um High-End-Modelle: Das Fox Factory-Fahrwerk kommt über solide, gut zentrierte Laufräder, bestehend aus Stans Flow-Felgen und Hope-Naben sowie Maxxis Minion-Reifen in Kontakt mit dem Untergrund. Besonderen Gefallen fanden wir am Renthal-Lenker mit dem 35 mm kurzen Hope Tech-Vorbau. Alle Komponenten sind zuverlässig und hochwertig. Das Setup des Bikes ist vergleichsweise aggressiv, wozu auch der flache Lenkwinkel seinen Teil beiträgt.

Das Design des Rahmens wirkt ziemlich industriell
# Das Design des Rahmens wirkt ziemlich industriell - ein deutlicher Kontrast zum großen Rest des Markts.

Orange Alpine 6 E – auf dem Trail

Uphill

Bergauf fährt es sich sanft, spritzig und generiert viel Grip.
# Bergauf fährt es sich sanft, spritzig und generiert viel Grip.

Im Uphill gut – dennoch eher Mittel zum Zweck!

Während unseres Tests unternahmen wir einige aufeinander folgende, harte Anstiege auf den steinigen Trails im Bikepark Wales sowie längere Uphills auf der Isle of Purbeck. Dennoch hatten wir dabei das Gefühl, nicht so wirklich das Limit des Orange Alpine 6 E LE gefunden zu haben – am liebsten würden wir damit einige wirklich technische Uphills in den Alpen attackieren. Durch den simplen Eingelenker-Hinterbau reagiert das eMTB äußerst direkt und wir waren mehrfach sehr von seiner Performance überrascht. In engen Kurven und auf nassen Wurzeln fühlt sich das Alpine 6 E sehr spritzig an, bleibt jedoch jederzeit kontrolliert und hält das Hinterrad sicher auf dem Boden. Auch das Vorderrad bleibt, dem langen Hauptrahmen sei Dank, ohne Probleme unten – daran kann auch der flache Lenkwinkel nichts ändern. Wir hatten zudem die Chance, das reguläre Orange Alpine 6 zu fahren und konnten dabei den Unterschied in der Kettenstrebenlänge deutlich feststellen. Trotz aller Spritzigkeit fühlt sich das Orange Alpine 6 E LE jedoch nicht wirklich leicht an – man ist eben auf einem E-Bike unterwegs.

Downhill

Das Orange lädt zum Spielen ein und erinnert an ein Freeride-Bike.

Unserer Meinung nach ist das Orange Alpine 6 E LE im Downhill eines der spaßigsten E-Bikes, die wir in diesem Jahr fahren konnten! Es fährt sich äußerst verspielt und lädt geradezu dazu ein, es herumzuwerfen und neue Linien zu fahren. Der Fox Float X2-Dämpfer passt perfekt zum Hinterbau und ließ sich am besten mit etwa 30 % Sag und einem eher langsamen Rebound fahren. Mit diesem Setup schluckte das Orange so ziemlich alles weg, ließ sich jedoch weiterhin extrem gut über die vielen Jumplines des Bikepark Wales bewegen und war sofort bereit für die nächste Sektion.

Das Orange Alpine 6 E LE schreit förmlich danach abzuheben und quer gelegt zu werden.
# Das Orange Alpine 6 E LE schreit förmlich danach abzuheben und quer gelegt zu werden.

Die Komponenten sind sehr sorgfältig ausgewählt und passen perfekt zum gedachten Einsatzzweck des Orange Alpine 6 E LE. Durch die zuverlässige und robuste Ausstattung hatten wir das Vertrauen, uns hinter den Lenker zu kauern und das E-Bike arbeiten zu lassen. Ab und an war ein Fahrinput notwendig, der dann ein spaßiges Manöver zur Folge hatte. Durch die gestreckte Haltung und den flachen Lenkwinkel kann man das Körpergewicht weit nach hinten und unten verlegen, wodurch sich auch technische Steilstücke ohne Mühe bezwingen lassen – wir wurden dadurch etwas an das Fahrgefühl alter Freeride-Bikes erinnert. In eng aufeinanderfolgenden Bikepark-Kurven lässt sich das Alpine 6 E schnell und problemlos umlegen. Zudem ist das Fahrwerk nie schwammig, sondern gibt ausreichend Feedback, während es am Boden klebt.

Es hat auch keine Probleme mit smoothen Trails voller aufeinanderfolgender Anlieger.
# Es hat auch keine Probleme mit smoothen Trails voller aufeinanderfolgender Anlieger.

Trail

Auf sanfteren Trails fühlt es sich überdimensioniert an …

Der Großteil unserer Trailtouren mit dem Orange Alpine 6 E LE fand auf der Isle of Purbeck statt. Auf vielen der sanfteren Trails fühlte sich das eMTB etwas überdimensioniert an – das Orange wurde einfach für eine etwas härtere Gangart konstruiert. Wer auf harte Enduro-Touren mit dem Fokus auf Downhill-Segmente steht, wird gut mit dem Bike beraten sein. Für Cross-Country-Touren mit elektrische Unterstützung hingegen gibt es bessere Kandidaten. Die 170 mm Federweg an der Front wollen schließlich auch genutzt werden – das setzt entsprechendes Terrain voraus. Dennoch kann man nicht verschweigen, dass das Alpine 6 E sich auch auf flachen Trails spritzig fährt. Es ist jedoch einfach unterfordert.

Auch feuchten, wurzeligen und engen Trails tief im Wald fühlte es sich hingegen ganz zuhause. Bei der Herkunft ist das allerdings kein Wunder, denn das beschreibt die Trails in Halifax ganz gut. Die Reifen verhielten sich dabei auch berechenbar und sorgten für ausreichend Kontrolle, ganz wie wir es von Maxxis gewohnt sind.

Man kann damit gut sachte Trails fahren, allerdings fühlt es sich dann sehr überdimensioniert an.
# Man kann damit gut sachte Trails fahren, allerdings fühlt es sich dann sehr überdimensioniert an.
Am wohlsten fühlt sich das Orange Alpine 6 E LE auf anspruchsvollen Trails im Wald, wo es sein Potenzial nutzen kann.
# Am wohlsten fühlt sich das Orange Alpine 6 E LE auf anspruchsvollen Trails im Wald, wo es sein Potenzial nutzen kann.

Tuning-Möglichkeiten

Die Ausstattung unseres Testbikes entsprach der des Orange Alpine 6 E LE. Allerdings ist es möglich, die Ausstattung im Online-Shop etwas anzupassen, sollte man das wollen. Für uns käme da höchstens ein Bremsen-Upgrade, personalisierte Farben oder ein Mudguard infrage – nichts davon ist jedoch ein Muss!

Fazit – Orange Alpine 6 E

Beim Orange Alpine 6 E handelt es sich um ein simples, aber überraschend effizientes und verspieltes E-Bike, das geradezu dazu einlädt, herumgeworfen zu werden und neue Linien zu probieren. Zudem hat es uns auch die durchdachte und robuste Ausstattung angetan, an er man lange Spaß haben sollte. Das ganze hat seinen Preis, doch dafür bekommt man ein in Großbritannien geschweißtes, besonderes E-Bike, das nicht nur im Stand Blicke auf sich ziehen wird, sondern auch auf technischen Trails eine gute Figur macht.

Stärken

  • hohe Fertigungsqualität
  • exzellentes Handling
  • sehr leise

Schwächen

  • nervig platzierter An-/Aus-Knopf
Der gelbe Punkt auf dem Unterrohr ist der An-/Aus-Knopf.
# Der gelbe Punkt auf dem Unterrohr ist der An-/Aus-Knopf.
Auf dem Trail fühlt es sich stabil und gut aufgehoben an.
# Auf dem Trail fühlt es sich stabil und gut aufgehoben an.

Testablauf

Wir waren mit dem Orange Alpine 6 E LE in mehreren Gebieten in Großbritannien unterwegs. Dabei bewegten wir uns sowohl in trockenen, als auch schlammigen Verhältnissen und auf verschiedenen Untergründen.

  • Bikepark Wales: Im Süden Wales‘ wächst das nächste Bike-Mekka Großbritanniens heran. Hier gibt es viele Trails verschiedener Schwierigkeitsstufen, von Flowtrails bis zu Enduro-Pisten.
  • Isle of Purbeck: Flache, flowige Trails auf Kalkstein

Testerprofil Alex Boyce

Testerprofil ausklappen

  • Testername: Alex Boyce
  • Körpergröße: 183 cm
  • Gewicht (mit Riding-Gear): 95 kg
  • Schrittlänge: 88 cm
  • Armlänge: 69 cm
  • Oberkörperlänge: 67 cm
  • Fahrstil: weich, gerne mit Sprüngen, jedes Terrain, Uphill im Turbo-Modus
  • Was fahre ich hauptsächlich: E-Bike, Enduro, Gravel.
  • Vorlieben beim Fahrwerk: gutes Ansprechverhalten und direkte Lenkung, Plusreifen
  • Vorlieben bei der Geometrie: breiter Lenker (800 mm), langer Hauptrahmen, mittellange Kettenstreben

Was sagt ihr zum polarisierenden Orange-Design?

Preisvergleich: Orange Alpine 6 E

Bike24Preis: 5999.00 EUR Preisangabe inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten
Versand: 0.00 EUR Für Lieferungen nach Deutschland außer Nachnahme
Verfügbarkeit: n. a.
Jetzt kaufen*
Zuletzt aktualisiert am 18. November 2017 um 5:53 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Informationen zum Orange Alpine 6 E

Webseite: www.orangebikes.co.uk
Text & Edit: Alex Boyce | eMTB-News.de
Bilder: Alex Boyce, Cinzia Montemaggi

Alpine 6 E LE – Steckbrief

Einsatzbereich
XC: 2/10 – Trail: 7/10 – All-Mountain: 9/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 8/10
Motor + Akku
Shimano
Akkukapazität
500 Wh
Uphill
9/10
schlecht
super
Downhill
8/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
7/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
8/10
kurz
lang
Temperament
8/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)

Autor:
Wertung:
5
Datum: 8. November 2017
Aktualisiert: 8. November 2017

Fazit:

Beim Orange Alpine 6 E handelt es sich um ein simples, aber überraschend effizientes und verspieltes E-Bike, das geradezu dazu einlädt, herumgeworfen zu werden und neue Linien zu probieren. Zudem hat es uns auch die durchdachte und robuste Ausstattung angetan, an er man lange Spaß haben sollte. Das ganze hat seinen Preis, doch dafür bekommt man ein in Großbritannien geschweißtes, besonderes E-Bike, das nicht nur im Stand Blicke auf sich ziehen wird, sondern auch auf technischen Trails eine gute Figur macht.

This post is also available in: enEnglish

Über den Autor

Alex

Alex Boyce fährt seit etwa 1994 Mountainbike und hat seit dieser Zeit all die verschiedenen Veränderungen und Entwicklungen bis heute mitbekommen. Heute verfolgt er diese Neuerungen und testet sie. Als Journalist kommt er seit 2007 mit verschiedenen Sportarten wie Kitesurfen, Bergsport, MotoGP, Motocross und MTB in Berührung - für die ständigen Veränderungen und Entwicklungen bei Athleten und Ausrüstung hat er ein offenes Auge und verfolgt, wie diese Änderungen ihren Weg in die Produkte für uns Endkunden finden. "Ich mag es, mit den Meinungsführern, professionellen Athleten und Ingenieuren Radtouren zu machen und ja, es ist befriedigend einen KOM auf einem E-Bike zu schlagen ... ;-)"

Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    Anzeige

  2. benutzerbild

    yeti575

    dabei seit 08/2005

    Die Überschrift kann ich nur vollständig bestätigen !
    Gestern 3 Std. trotz Regen im Schlamm herumgespielt, da hat sich das Bike aufgrund des britischen Wetters direkt sauwohl gefühlt. Das Bike und ich hatten hinterher die gleiche schlammbraune Farbe angenommen, aber es hat extrem viel Spaß gemacht. Ich habe mich noch nie so wohl auf einem Bike gefühlt, wie auf dem Orange.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den kostenlosen E-MTB-News-Newsletter ein:
Eintragen