Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
CONWAY-RYVON-LT-4-shadow-perspektive-front-preview
CONWAY-RYVON-LT-4-shadow-perspektive-front-preview
Schlanke Linie, gerade Kanten: Das Ryvon fügt sich gut in die Riege moderner Light-E-MTB – nicht zuletzt hilft hier der kompakt untergebrachte neue Bosch SX.
Schlanke Linie, gerade Kanten: Das Ryvon fügt sich gut in die Riege moderner Light-E-MTB – nicht zuletzt hilft hier der kompakt untergebrachte neue Bosch SX.
Der neue Light-E-MTB-Motor von Bosch ist nicht so ultrakompakt wie Fazua oder TQ, leistet aber mehr.
Der neue Light-E-MTB-Motor von Bosch ist nicht so ultrakompakt wie Fazua oder TQ, leistet aber mehr.
Bekannter Minimalismus: Bosch System Controller und Mini-Remote.
Bekannter Minimalismus: Bosch System Controller und Mini-Remote.
CONWAY-RYVON-LT-10-bronze-detail-hinterbau-preview
CONWAY-RYVON-LT-10-bronze-detail-hinterbau-preview
Mullet-Wheels und knackig kurze Kettenstreben (442 mm):
Mullet-Wheels und knackig kurze Kettenstreben (442 mm): - Conway hat nichts anbrennen lassen und schlägt gleich volles Kapital aus der geringen Baugröße des neuen Bosch Performance SX Antriebs.
Faustregel: Wo RockShox drauf steht, ist beim Conway Ryvon Short-Travel drin!
Faustregel: Wo RockShox drauf steht, ist beim Conway Ryvon Short-Travel drin!
Sämtliche LT-Modelle des Ryvon kommen mit 170 mm Fox-Fahrwerken.
Sämtliche LT-Modelle des Ryvon kommen mit 170 mm Fox-Fahrwerken.
Dabei reicht die Palette vom RockShox Deluxe Select des Ryvon ST 4.0 …
Dabei reicht die Palette vom RockShox Deluxe Select des Ryvon ST 4.0 …
… bis hin zum Fox Float X Factory beim Ryvon LT 10.0
… bis hin zum Fox Float X Factory beim Ryvon LT 10.0
Der neue Bosch SX ist die Hauptattraktion der neuen Ryvon-Bikes, die sich aber auch sonst nicht verstecken müssen.
Der neue Bosch SX ist die Hauptattraktion der neuen Ryvon-Bikes, die sich aber auch sonst nicht verstecken müssen.
CONWAY-RYVON-ST-4-carbon-perspektive-front-preview-V2
CONWAY-RYVON-ST-4-carbon-perspektive-front-preview-V2

Pünktlich zur Eurobike liefert Conway eine kleine Sensation: Das neue Conway Ryvon LT und Ryvon ST vereint eine komplett neu entwickelte E-MTB Plattform rund um den brandneuen Bosch Performance Line SX Motor. Konzipiert für echten Trailspaß und leichtes, Bio-Bike-ähnliches Handling mit der Power eines E-Bikes.

Conyway Ryvon: Infos und Preise

Mit dem neuen Ryvon bringt Hersteller Conway eigentlich zwei E-MTB auf den Markt: Das Trailbike Conway Ryvon ST (für Short Travel) mit 150 mm Federweg kommt in zwei Ausstattungsvarianten und das E-Enduro Conway Ryvon LT (Long Travel) mit seinen 170 mm Federweg wird ebenfalls in zwei Ausstattungsoptionen angeboten.

Das wichtigste vorneweg: Alle vier neuen Conway E-MTB Modelle werden angetrieben von einem neuen Antrieb, dem 55 Nm starken Light-Assist-Motor Bosch Performance SX, den Bosch erst am Vortag dieser E-MTB Premiere vorgestellt hatte. Dies macht das neue Conway Ryvon zu einem der ersten E-MTB mit diesem neuen und höchst spannenden Antrieb.

  • Rahmenmaterial Carbon
  • Motor Bosch Performance SX
  • Akku 400 Wh
  • Federweg ST 150 mm (vorn) / 150 mm (hinten)
  • Federweg LT 170 mm (vorn) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße Mullet-Wheels (29“ vorn, 27,5“ hinten)
  • Besonderheiten Neuer Carbonrahmen, neuer Bosch SX-Motor
  • Gewicht ab 17,6 kg (Herstellerangabe, Ryvon ST 10.0)
  • Max. Systemgewicht* 140 kg
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Verfügbar ab Ende 2023
  • Preis ab 6.499 € (UVP)
  • www.conway-bikes.com

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrerinnen und Fahrer inklusive Kleidung, Ausrüstung, Gepäck und Bike (!) laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als Verbraucher glauben und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB Tests und Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

CONWAY-RYVON-LT-4-shadow-perspektive-front-preview
# CONWAY-RYVON-LT-4-shadow-perspektive-front-preview
Diashow: Neue Conyway Ryvon Light E-MTB: Doppelpremiere mit brandneuem Bosch SX
Sämtliche LT-Modelle des Ryvon kommen mit 170 mm Fox-Fahrwerken.
CONWAY-RYVON-ST-4-carbon-perspektive-front-preview-V2
Dabei reicht die Palette vom RockShox Deluxe Select des Ryvon ST 4.0 …
CONWAY-RYVON-LT-4-shadow-perspektive-front-preview
Der neue Bosch SX ist die Hauptattraktion der neuen Ryvon-Bikes, die sich aber auch sonst nicht verstecken müssen.
Diashow starten »

Zurückgehalten hat sich Conway nach eigenen Angaben bei der zurzeit so beliebten Integration von Kabeln und Zügen durch den Steuersatz: Beinahe klassisch werden diese seitlich in das Steuerrohr geroutet und sind am Eintrittspunkt klapperfrei verschraubt. Mit Gewichten von 17,6-19,5 kg kann das Ryvon sein Versprechen, ein E-MTB nahe am Gewicht eines unmotorisierten Bikes zu sein, bereits einlösen. Ob und wie sich das auf sein Handling auswirkt, konnten wir noch nicht testen.

Schlanke Linie, gerade Kanten: Das Ryvon fügt sich gut in die Riege moderner Light-E-MTB – nicht zuletzt hilft hier der kompakt untergebrachte neue Bosch SX.
# Schlanke Linie, gerade Kanten: Das Ryvon fügt sich gut in die Riege moderner Light-E-MTB – nicht zuletzt hilft hier der kompakt untergebrachte neue Bosch SX.
Der neue Light-E-MTB-Motor von Bosch ist nicht so ultrakompakt wie Fazua oder TQ, leistet aber mehr.
# Der neue Light-E-MTB-Motor von Bosch ist nicht so ultrakompakt wie Fazua oder TQ, leistet aber mehr.
Bekannter Minimalismus: Bosch System Controller und Mini-Remote.
# Bekannter Minimalismus: Bosch System Controller und Mini-Remote.
CONWAY-RYVON-LT-10-bronze-detail-hinterbau-preview
# CONWAY-RYVON-LT-10-bronze-detail-hinterbau-preview

Geometrie

Beim Geometriekonzept der neuen Conway-E-MTB gibt es einiges zu entdecken: Sämtlich als Mullet-Bikes mit großem 29-Zoll-Vorderrad und agilem 27,5-Zoll Hinterrad konfiguriert. Dazu gibt es: Ultrakurze 442-mm-Kettenstreben für spritziges Handling, ein kurzes Sitzrohr (440 mm in Rahmengröße L) für Sattelstützen mit langem Hub, flache Lenkwinkel, moderat langen Reach und einen recht steilen Sitzwinkel von knapp 78°, der helfen soll, das Vorderrad des Ryvon trotz der kurzen Kettenstreben im steilen Uphill auf dem Boden zu halten.

Geometrie Conway Ryvon ST

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5
Reach 445 mm 465 mm 485 mm 505 mm
Stack 615 mm 623 mm 637 mm 650 mm
STR 1,38 1,34 1,31 1,29
Lenkwinkel 64° 64° 64° 64°
Sitzwinkel, effektiv 77,9° 77,9° 77,9° 77,9°
Sitzwinkel, real 75,5° 75,5° 75,5° 75,5°
Oberrohr (horiz.) 572 mm 594 mm 618 mm 641 mm
Steuerrohr 100 mm 110 mm 125 mm 140 mm
Sitzrohr 400 mm 420 mm 440 mm 460 mm
Überstandshöhe 758 mm 759 mm 768 mm 777 mm
Kettenstreben 442 mm 442 mm 442 mm 442 mm
Radstand 1.223 mm 1.243 mm 1.273 mm 1.300 mm
Tretlagerabsenkung 15 mm 15 mm 15 mm 15 mm
Tretlagerhöhe 351 mm 351 mm 351 mm 351 mm
Federweg (hinten) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm
Federweg (vorn) 150 mm 150 mm 150 mm 150 mm

Geometrie Conway Ryvon LT

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5 Mullet 29/27,5
Reach 440 mm 460 mm 480 mm 500 mm
Stack 618 mm 627 mm 641 mm 654 mm
STR 1,40 1,36 1,34 1,31
Lenkwinkel 63,5° 63,5° 63,5° 63,5°
Sitzwinkel, effektiv 77,4° 77,4° 77,4° 77,4°
Sitzwinkel, real 75° 75° 75° 75°
Oberrohr (horiz.) 573 mm 595 mm 619 mm 642 mm
Steuerrohr 100 mm 110 mm 125 mm 140 mm
Sitzrohr 400 mm 420 mm 440 mm 460 mm
Überstandshöhe 762 mm 765 mm 774 mm 783 mm
Kettenstreben 442 mm 442 mm 442 mm 442 mm
Radstand 1.227 mm 1.251 mm 1.278 mm 1.305 mm
Tretlagerabsenkung 13 mm 13 mm 13 mm 13 mm
Tretlagerhöhe 351 mm 351 mm 351 mm 351 mm
Federweg (hinten) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Federweg (vorn) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Mullet-Wheels und knackig kurze Kettenstreben (442 mm):
# Mullet-Wheels und knackig kurze Kettenstreben (442 mm): - Conway hat nichts anbrennen lassen und schlägt gleich volles Kapital aus der geringen Baugröße des neuen Bosch Performance SX Antriebs.

Ausstattung

Bei der Ausstattung der Ryvon-Familie fällt auf, dass die beiden Short-Travel-Bikes auf Fahrwerke von Rockshox und beide Long-Travel-Varianten auf solche von Fox setzen. Davon abgesehen bekommt ihr die Ryvon-Familie in einer günstigeren 4.0 und der hochwertiger ausgestatteten 10.0-Version mit Carbonlaufrädern, -Kurbeln und -Lenker.

Faustregel: Wo RockShox drauf steht, ist beim Conway Ryvon Short-Travel drin!
# Faustregel: Wo RockShox drauf steht, ist beim Conway Ryvon Short-Travel drin!
Sämtliche LT-Modelle des Ryvon kommen mit 170 mm Fox-Fahrwerken.
# Sämtliche LT-Modelle des Ryvon kommen mit 170 mm Fox-Fahrwerken.
Dabei reicht die Palette vom RockShox Deluxe Select des Ryvon ST 4.0 …
# Dabei reicht die Palette vom RockShox Deluxe Select des Ryvon ST 4.0 …
… bis hin zum Fox Float X Factory beim Ryvon LT 10.0
# … bis hin zum Fox Float X Factory beim Ryvon LT 10.0
ModellConway Ryvon ST 4.0Conway Ryvon ST 10.0Conway Ryvon LT 4.0Conway Ryvon LT 10.0
RahmenCarbon, 150 mm, BoostCarbon, 150 mm, BoostCarbon, 170 mm, BoostCarbon, 170 mm, Boost
GabelRock Shox Lyric Select 150 mmRock Shox Lyric Ultimate 150 mmFox Float 36 Rhythm 170mmFox Float 36 Factory Grip2 170mm
DämpferRock Shox Deluxe SelectRock Shox Deluxe Select+Fox Float X2 Performance 2PosFox Float X2 Factory 2Pos
SchalthebelSram NXSram AXS PodSram NXSram AXS Pod
SchaltwerkSram NXSram T-Type AXS XOSram NXSram T-Type AXS XO
KassetteSram SXSram T-Type XS 1295Sram SXSram T-Type XS 1295
KurbelMiranda Omegae*thirteen Helix CarbonMiranda Omegae*thirteen Helix Carbon
BremseMagura MT5Magura MT7 + HC wide reach leverTektro Slate EvoTektro DH-R Evo
LaufräderSun Ringlé Duroc SD37 comp, MulletAcros Enduro Carbon Sun Ringlé Duroc SD37 comp, MulletAcros Enduro Carbon
VorderreifenSchwalbe Magic Mary 29x2.4 Super Trail Ultra SoftMaxxis DHF 29x2.50WT EXO+ MaxxGrippSchwalbe Magic Mary 29x2.4 Super Trail Ultra SoftMaxxis Assegai 29x2.50 WT EXO+ MaxxGrip
HinterreifenSchwalbe Hans Dampf 27.5x2.35 Super Trail SoftMaxxis DHR2 27.5x2.40WT EXO+ MaxxTerraSchwalbe Big Betty 27.5x2.4 Super Gravity SoftMaxxis DHR2 27.5x2.40WT Double Down MaxxTerra
SattelFizik Terra Aidon X5Fizik Terra Aidon X1 CarbonFizik Terra Aidon X5Fizik Terra Aidon X1 Carbon
SattelstützeLimotec A1 LightVecnum NivoLimotec A1 LightVecnum Nivo
LenkerLevel Nine Team AluRace Face Next RLevel Nine Team AluRace Face Next R
VorbauConway Team AluRace Face Turbine RConway Team AluRace Face Turbine R
MotorBosch Performance SXBosch Performance SXBosch Performance SXBosch Performance SX
Akkukapazität400 Wh400 Wh400 Wh400 Wh
Max. Drehmoment55 Nm55 Nm55 Nm55 Nm
Gewicht18,617,620,419,2
Preis (UVP)keine Angabekeine Angabekeine Angabekeine Angabe
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku – Bosch Performance SX: der Neue!

Mit dem Bosch Performance Line SX, kurz Bosch SX, erweitern Bosch eBike Systems ihr Smart-System-Portfolio um einen modernen E-Bike-Antrieb, der sich ideal für Light-E-MTB, E-Gravel- oder Crossover-Bikes (City, Trekking, stylische urbane Bikes …) eignet.

Der neue Bosch SX ist die Hauptattraktion der neuen Ryvon-Bikes, die sich aber auch sonst nicht verstecken müssen.
# Der neue Bosch SX ist die Hauptattraktion der neuen Ryvon-Bikes, die sich aber auch sonst nicht verstecken müssen.

Leistungsdaten des neuen Bosch Performance SX-Motor

✅ maximales Drehmoment 55 Nm
✅ maximale Leistung 600 W
✅ Gewicht 2 kg
✅ neuer Sprint-Modus
✅ schmaler Q-Faktor von 160 mm
✅ reduzierter Tretwiderstand
✅ reduzierte Lautstärke

Das neue, kompakte Aggregat liefert bis zu 55 Nm Drehmoment bei einer maximalen Leistung von 600 W bei einem Gewicht von nur knapp 2 kg und einem erfreulich schmalen Q-Faktor. Von außen erinnert der neue Motor an den bekannten Bosch Performance CX Gen4, ist dabei aber deutlich kompakter und leichter. Beim neuen Antrieb wurden gut 900 Gramm eingespart und der Volumenunterschied CX vs. SX beträgt minus ca. 20 %. So lassen sich schlankere und leichtere Rahmen konstruieren, die optisch näher am klassischen Bike sind. Natürlich kommt auch beim Bosch SX-Motor als Material für das Motorgehäuse das leichte Magnesium zum Einsatz. Der kleine Bosch Performance SX liegt mit seinem maximalen Drehmoment von 55 Nm zwischen den beiden bekannten Light-Assist-Motoren Fazua Ride 60 (60 Nm – Fazua Ride 60 Test) und dem TQ HPR50 (50 Nm). Bei der mechanischen Leistung kann Bosch aber eins drauflegen, denn diese beträgt satte 600 Watt. Moment! 600 Watt? Also genau so viel wie der Performance CX? Richtig! Und genau dies macht auf dem Trail den spürbaren Unterschied. Während bei vielen Light-E-MTBs einiges an Beinkraft gefordert ist, um wenigstens den Hauch des berühmten Uphillflows zu generieren, schiebt der SX-Motor kraftvoll den Berg hinauf. Hier spürt man, dass man E-Bike fährt. Zur Info: Der Fazua Ride 60 hat eine Spitzenleistung von 450, der TQ HPR50 von 300 Watt.

Bosch Performance CX vs. SX – was wurde verbessert?

Was wurde im Vergleich zum bekannten und bewährten CX-Motor noch verbessert? Zum einen hat man die Geräuschkulisse leiser gestaltet und sich des Klapperns im Inneren des Motors angenommen, zum anderen wurde der Tretwiderstand weiter reduziert. Bosch spricht hier von minus 50 % – ein Wert, der wohl eher theoretischer Natur ist, denn schon der Bosch Performance CX-Motor glänzt mit sehr niedrigem Tretwiderstand oberhalb der 25 km/h.

Im direkten Vergleich ist der Größenunterschied zwischen Bosch CX (links) und SX deutlich zu sehen.
# Im direkten Vergleich ist der Größenunterschied zwischen Bosch CX (links) und SX deutlich zu sehen.
Auch von oben ist gut zu erkennen, wie schmal der neue SX-Motor gegenüber dem CX ist.
# Auch von oben ist gut zu erkennen, wie schmal der neue SX-Motor gegenüber dem CX ist.

Hier findest du alle Neuheiten für 2023 zum Bosch Smart System.

Bosch SX auf dem Trail

Schon nach wenigen Metern Testfahrt wird klar: Der kleine Bosch Performance SX schiebt kraftvoll und deutlich spürbarer als die Light-Support-Aggregate von Fazua oder TQ. Über ein breites Trittfrequenzband liegt eine kraftvolle Unterstützung an und nimmt auch technischeren Uphillsektionen den Schrecken. Die Sensorik ist, typisch für Bosch, auf allerhöchstem Niveau, denn auch bei diesem Motor gelingt es dem Hersteller, die Software und Sensorik zu aufeinander abzustimmen, dass der Motor förmlich am Pedal klebt. Durch das reduzierte Gewicht können nun auch E-Mountainbikes mit Bosch-Power mit deutlich unter 20 Kilogramm gebaut werden. Dies macht sich auf dem Trail mit spürbar besserem Handling und leichtfüßigem Fahren bemerkbar. Hier gibt es den ausführlichen Test: Bosch Performance SX im Test

Neue Peripherie: Purion 200, Kiox 500, Range Extender

Mit dem Purion 200, einer modernen Neuauflage des kombinierten-Fernbedien-Displays Bosch Purion mit Farbdisplay und den Funktionen des Smart System bringt Bosch ein kompaktes Multifunktions-Cockpit, welches wir zukünftig wohl recht häufig an neuen E-MTB sehen werden. Wenn es mal etwas größer sein soll, hilft das ebenfalls neue Display Bosch Kiox 500 – eine größere Version des bekannten Kiox 300 – mit bewährter Übersichtlichkeit und allen Infos aus dem Smart System in hohem Kontrast und Helligkeit. Wer dies möchte, kann auch auf älteren Smart-System-Einheiten das Kiox 500 (UVP 159 €) einfach nachrüsten.

Auch neu: das Bosch Kiox 500
# Auch neu: das Bosch Kiox 500 - ein größeres Display, welches auch nachrüstbar sein wird. Preis (UVP) 159 €.
Besser als die bloße LED-Remote: Bosch Purion 200
# Besser als die bloße LED-Remote: Bosch Purion 200 - eine Kombination aus LED-Remote und kompaktem Display.

Mit dem Range Extender Bosch PowerMore 250 können die 400 Wattstunden des Bosch CompactTube 400 Akkus um mehr als die Hälfte erweitert werden. Das Zubehörteil passt in den Flaschenhalter und ist mit allen Antrieben des Bosch Smart System bedingt* kompatibel. *Bei älteren Systemen muss für die Verwendung des neuen Range Extenders die Ladebuchse getauscht und die System-Firmware im Fachhandel aktualisiert werden.

Darauf haben viele schon gewartet: Bosch PowerMore 250
# Darauf haben viele schon gewartet: Bosch PowerMore 250 - ein Range Extender für das Bosch Smart System mit 250 Wh Kapazität.
Am Range Extender ist ein On/Off-Button und eine kleine LED-Anzeige, die über den Ladezustand informiert.
# Am Range Extender ist ein On/Off-Button und eine kleine LED-Anzeige, die über den Ladezustand informiert.

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

CONWAY-RYVON-ST-4-carbon-perspektive-front-preview-V2
# CONWAY-RYVON-ST-4-carbon-perspektive-front-preview-V2

Wie gefallen euch die neuen Conway Ryvon mit dem Bosch SX?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Infos und Bilder: Pressemitteilung Conway
  1. benutzerbild

    Terrence

    dabei seit 06/2023

    Hat jemand etwas dazu gehört, welche Gewichtsfreigabe und Klassifikation die Dinger haben?

  2. benutzerbild

    spex

    dabei seit 11/2019

    Gesamtgewicht 140 kg, Klassifikation k. A. halten aber schon ordentlich was aus.

  3. benutzerbild

    punkhead

    dabei seit 10/2018

    Ich hab irgendwas mit klasse 4 und bikepark freigabe im kopf 🤷
    Na auch den Beitrag von @riCo bei insta gesehen 🤣

  4. benutzerbild

    Terrence

    dabei seit 06/2023

    Klasse 4 wäre richtig geil smilie Bikepark wäre mir egal, ich würde eher zur ST Version tendieren und hier das Umland und paar Trails erkunden. Aber dennoch cool

  5. benutzerbild

    Vela99

    dabei seit 05/2022

    Hoffentlich kommen bald Tests von dem Bike. Bisher gibt es "nur" einen. (Wann wird es verfügbar sein? In einem Interview hieß es November.)

    Bin gespann, wie andere dieses in dem einen Test erwähnte "lebendige spaßige Fahrgefühl" so bewerten. Im Prinzip gefällt mir diese Eigenschaft, wenn das nicht zu sehr auf Kosten der Nehmerqualitäten geht.

    (Bin auch gespannt, wie sich die Preise in den nächsten Monaten entwickeln. 10k€ ist mir definitiv zu viel.)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!