• de
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Dunkle Wolken am Himmel über den Bergen von Monaco.
Dunkle Wolken am Himmel über den Bergen von Monaco.
Am ersten Tag der WES mussten die Teilnehmer ihre E-Bikes durch die Veranstalter auf Motortuning prüfen lassen.
Am ersten Tag der WES mussten die Teilnehmer ihre E-Bikes durch die Veranstalter auf Motortuning prüfen lassen.
Fischis E-Bike wurde für gut befunden
Fischis E-Bike wurde für gut befunden - der Downhill-Pro durfte an den Start gehen!
WES Peille Tag1 CZ3D7504
WES Peille Tag1 CZ3D7504
Die Regenfälle machten die Abfahrten zu einer kniffligen Angelegenheit für die Teilnehmer.
Die Regenfälle machten die Abfahrten zu einer kniffligen Angelegenheit für die Teilnehmer.
Der Enduro-Profi Gustav Wildhaber vom Cube Action Team war auch mit dabei.
Der Enduro-Profi Gustav Wildhaber vom Cube Action Team war auch mit dabei.
Johannes Fischbach hat sich im Training leider mehrmals verirrt
Johannes Fischbach hat sich im Training leider mehrmals verirrt - einmal auf der Stage war er jedoch voll auf Ideallinie!
WES Peille Tag1 CZ3D7521
WES Peille Tag1 CZ3D7521
WES Peille Tag1 CZ3D7614
WES Peille Tag1 CZ3D7614
Am Abend wurden im Fahrerlager die Renngefährte fürs erste Rennen der WES in Monaco startklar gemacht.
Am Abend wurden im Fahrerlager die Renngefährte fürs erste Rennen der WES in Monaco startklar gemacht.

Am vergangenen Wochenende fiel in Monaco zum ersten Mal der Startschuss für die World E-Bike Series. Die letztjährigen, intensiven Planungen zur Schaffung einer europäischen E-Bike-Renn-Serie haben sich gelohnt und das erste von vier Rennen ging erfolgreich über die Bühne. Trotz eher durchwachsenem Wetter war die Motivation der in den Disziplinen Enduro und Cross-Country antretenden Rennfahrer ungebrochen. Wir haben die Ereignisse des Rennens übersichtlich für euch aufbereitet.

Diashow: World E-Bike Series #1 – Monaco - Feuer frei im Fürstentum
WES Peille Tag1 CZ3D7614
Am ersten Tag der WES mussten die Teilnehmer ihre E-Bikes durch die Veranstalter auf Motortuning prüfen lassen.
Am Abend wurden im Fahrerlager die Renngefährte fürs erste Rennen der WES in Monaco startklar gemacht.
Fischis E-Bike wurde für gut befunden
Johannes Fischbach hat sich im Training leider mehrmals verirrt
Diashow starten »

WES #1 Monaco – Training

Die Stages der Enduro-Wertung hatten es ganz schön in sich und machten das Training für viele zur Herausforderung – sowohl im Uphill, als auch im Downhill. Eine der Stages, welche unter anderem vom Rekord-Weltmeister Nicolas Vouilloz als Downhill-Teststrecke genutzt wird, musste aufgrund der schweren Wetter-Bedingungen sogar aus der Wertung herausgenommen werden. Stattdessen wurde eine der Uphill-Stages im Anschluss auch noch als Downhill-Stage gewertet. Die Teilnahme großer Teams hielt sich bei diesem Rennen etwas unerwartet in Grenzen – dafür waren jedoch viele kleinere Marken vertreten. Das eher durchwachsene Wetter gestaltete die steinigen und rutschigen Stages nicht gerade einfach.

Einen guten Einblick ins Training bei der ersten WES in Monaco gibt euch unser Video vom deutschen Downhill-Ass Johannes Fischbach.

Dunkle Wolken am Himmel über den Bergen von Monaco.
# Dunkle Wolken am Himmel über den Bergen von Monaco.
Am ersten Tag der WES mussten die Teilnehmer ihre E-Bikes durch die Veranstalter auf Motortuning prüfen lassen.
# Am ersten Tag der WES mussten die Teilnehmer ihre E-Bikes durch die Veranstalter auf Motortuning prüfen lassen.
Fischis E-Bike wurde für gut befunden
# Fischis E-Bike wurde für gut befunden - der Downhill-Pro durfte an den Start gehen!
WES Peille Tag1 CZ3D7504
# WES Peille Tag1 CZ3D7504
Die Regenfälle machten die Abfahrten zu einer kniffligen Angelegenheit für die Teilnehmer.
# Die Regenfälle machten die Abfahrten zu einer kniffligen Angelegenheit für die Teilnehmer.
Der Enduro-Profi Gustav Wildhaber vom Cube Action Team war auch mit dabei.
# Der Enduro-Profi Gustav Wildhaber vom Cube Action Team war auch mit dabei.
Johannes Fischbach hat sich im Training leider mehrmals verirrt
# Johannes Fischbach hat sich im Training leider mehrmals verirrt - einmal auf der Stage war er jedoch voll auf Ideallinie!
WES Peille Tag1 CZ3D7561
# WES Peille Tag1 CZ3D7561
WES Peille Tag1 CZ3D7521
# WES Peille Tag1 CZ3D7521
WES Peille Tag1 CZ3D7614
# WES Peille Tag1 CZ3D7614
Am Abend wurden im Fahrerlager die Renngefährte fürs erste Rennen der WES in Monaco startklar gemacht.
# Am Abend wurden im Fahrerlager die Renngefährte fürs erste Rennen der WES in Monaco startklar gemacht.

WES #1 Monaco – das Rennen

Bei der Eröffnungsrunde der ersten internationalen E-Bike-Serie wurden die Sieger eines Action-geladenen Rennens in den Enduro- und Cross-Country-Wertungen auf den berüchtigten Strecken der französischen Stadt Peille vor den Toren Monacos gekrönt. Das Wochenende begann für die Teilnehmer stilvoll im Hafen von Monaco. Der WES-TV-Moderator Anthony McCrossan begrüßte die 19 Teams, um einige Worte über den E-Mountainbike-Sport und diese erste internationale Veranstaltung zu sagen. Das Urteil? E-Biken ist für jedermann, aber die technischen, taktischen und körperlichen Herausforderungen der WES-Rennen sind nicht zu unterschätzen.

Am Vorabend der Veranstaltung trafen sich Veranstalter und Fahrer zur Auftaktveranstaltung des ersten Rennens der WES.
# Am Vorabend der Veranstaltung trafen sich Veranstalter und Fahrer zur Auftaktveranstaltung des ersten Rennens der WES.

In der bekannten Stars’N’Bars-Halle lud McCrossan drei besondere Gastfahrer auf die Bühne. Mit Nicolas Vouilloz (10-facher Downhill-Weltmeister), Marco Fontana (XC-Olympiasieger) und Nathalie Schneitter (XC-Weltmeisterin 2004) wurde anschließend über dieses neue Wettkampf-Format diskutiert. Schneitter stimmte zu, dass E-Biken eine unterhaltsame und futuristische Disziplin ist, die alle Radfahrer annehmen sollten.

Enduro

Die beiden Rennen am Samstag fanden unter günstigeren Bedingungen statt als das vorangegangene Training. Trockene Strecken rund um Peille waren eine Erleichterung für viele Teilnehmer. Schon am Morgen machten sich die Enduro-Fahrer auf den Weg in die Hügel rund um das Dorf und mussten über technische Passagen nach oben, um zu den drei auf Zeit gewerteten Special Stages zu gelangen.

Die Fahrer ließen nichts anbrennen und gaben ihr Bestes.
# Die Fahrer ließen nichts anbrennen und gaben ihr Bestes. - Foto: © Kike Abelleira
Johannes Fischbach im Angriffs-Modus auf der Stage.
# Johannes Fischbach im Angriffs-Modus auf der Stage.

Aufgrund des schlechten Wetters am Trainingstag wurde die geplante, anspruchsvolle Stage 3 durch eine Wiederholung von Stage 1 ersetzt, wodurch die Rennfahrer einen zweiten Lauf auf dieser Etappe absolvierten mussten. Der Favorit für den Sieg der Männer war Lokalmatador Nicolas Vouilloz vom Team Lapierre, der nach fast zwei Jahren Pause wieder im Rennmodus war. Melvin Pons (Flyer) hatte jedoch einen tollen Start und gewann somit die erste Etappe.

In der Kategorie Enduro-Frauen stand Chloé Gallean (Team Lapierre) einer Gruppe talentierter Fahrerinnen gegenüber. Gallean ist eine weitere schnelle lokale Downhill-Fahrerin, die mit den Raffinessen der örtlichen Trails gut vertraut war. Auch sie freute sich über die trockenen Bedingungen im Rennen und holte den Sieg im ersten WES-Rennen dieser Kategorie. Auf dem zweiten und dritten Platz folgten Jessica Bormolini (Scott Mr Wolf EBike Store Racing Team) und die Deutsche Enduro-Racerin Sofia Wiedenroth (Cube Action Team).

„Es war wirklich cool, ich hatte drei sehr gute Etappen und viel Spaß. Es war ein wirklich guter Wettkampf und ich bin glücklich, den Sieg geholt zu haben. “ – Chloé Gallean, Team Lapierre

Ergebnisse der Enduro-Wertung

Männer

  1. Nicolas Quéré (FRA), Broap Racing Giant
  2. Nicolas Vouilloz (FRA), Team Lapierre
  3. Kenny Muller (FRA), E-Team Mavic-La Roue Libre-Moustache

Frauen

  1. Chloé Gallean (FRA), Team Lapierre
  2. Jessica Bormolini (ITA), Scott Herr Wolf EBike Store Racing Team
  3. Sofia Wiedenroth (GER), Cube Action Team

Cross-Country

Im zweiten Rennen des Tages fuhren die XC-Athleten sechs Runden rund um das Dorf Peille. Die Einzelstarterin Nathalie Schneitter konnte ihrer Favoritenrolle gerecht werden und wies ihre Gegnerinnen auf dem technisch hochanspruchsvollen Kurs in die Schranken. Schneitter machte von Anfang an Druck an der Spitze und bewies Köpfchen beim Batterie-Management. Sie setzte sich in der zweiten von sechs Runden ab und baute den Vorsprung kontinuierlich aus, sodass sie schließlich mit über einer Minute Vorsprung gewann. Ein persönliches Highlight unserer Redaktion war, dass Nathalie Schneitter anschließend in einem eMTB-News-Trikot auf dem Podium erschien! Bei den Männern konnte Jérôme Gilloux den Sieg für sich und sein Team sichern.

Wir gratulieren Nathalie Schneitter zum Sieg der Cross-Country-Wertung im eMTB-News-Trikot!
# Wir gratulieren Nathalie Schneitter zum Sieg der Cross-Country-Wertung im eMTB-News-Trikot!
Nathalie Schneitter auf dem Weg zu ihrem ungefährdeten Sieg.
# Nathalie Schneitter auf dem Weg zu ihrem ungefährdeten Sieg.
Start der Cross-Country Wertung der Männer.
# Start der Cross-Country Wertung der Männer. - Foto: © Kike Abelleira
Gustav Wildhaber in der Verfolgung beim Männer XC-Rennen.
# Gustav Wildhaber in der Verfolgung beim Männer XC-Rennen. - Foto: © Kike Abelleira
Sofia Wiedenroth vom Cube Action Team nahm an beiden Rennen teil und landete beide Male auf dem Podest
# Sofia Wiedenroth vom Cube Action Team nahm an beiden Rennen teil und landete beide Male auf dem Podest - kein schlechtes Wochenende!

„Es hat mir extrem viel Spaß gemacht und die Strecke war toll. Ich habe die richtigen Entscheidungen bei der Wahl des E-Mountainbikes und der Reifen getroffen, konnte mir meine Batterie-Kapazität gut einteilen und eine solide Leistung zeigen. Cool, dass es für den Sieg gereicht hat“ – Nathalie Schneitter, eMTB-News

Ergebnisse der Cross-Country-Wertung

Männer

  1. Jérôme Gilloux (FRA), E-Team Mavic-La Roue Libre-Moustache
  2. Gustav Wildhaber (SUI), Cube Action Team
  3. Nicolas Casteels (BEL), Vojo Mag

Frauen

  1. Nathalie Schneitter (SUI), eMTB-News
  2. Sofia Wiedenroth (GER), Cube Action Team
  3. Alba Wunderlin (SUI), Bergstrom Werksmannschaft

Die vollständigen Ergebnisse aller Rennen findet ihr hier: www.worldebikeseries.com

Highlight-Video der WES

So sehen Sieger aus
# So sehen Sieger aus - und eMTB-News mitten dabei! | Foto: © Kike Abelleira

Wärt ihr auch gerne beim ersten Rennen der WES dabei gewesen? Welche Termine stehen in eurem Rennkalender dieses Jahr?


Hier findest du alle Artikel zur World E-Bike Series 2019:

Bilder: Lars Scharl, Kike Abelleira | Infos: WES 
  1. benutzerbild

    rik

    dabei seit 12/2015

    Am vergangenen Wochenende fiel in Monaco zum ersten Mal der Startschuss für die World E-Bike Series. Trotz eher durchwachsenem Wetter war die Motivation der in den Disziplinen Enduro und Cross-Country antretenden Rennfahrer ungebrochen. Hier findet ihr die Ergebnisse und einige Highlights des Rennens!


    → Den vollständigen Artikel „[url=https://www.emtb-news.de/news/world-e-bike-series-1-monaco/]World E-Bike Series #1 – Monaco: Feuer frei im Fürstentum[/url]“ ansehen


    [url=https://www.emtb-news.de/news/world-e-bike-series-1-monaco/][img]https://fthumb0.mtb-news.de/cache/750_auto_1_1_0/e5/aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMTkvMDQvMTIwNDE5X05hdGhhbGllX1dFU19Nb25hY29fLTIzMzdfU2llZ1_CqU1hcmNvUm9zYXNjby0yLmpwZw.jpg[/img][/url]
  2. Anzeige

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!