E-MTB-Video: Ende September 2021 fanden in Girona / Spanien Läufe der WES – World E-Bike Series – statt. Hier gibt es ein Video, welches die Rennatmosphäre gut rüberbringt und Lust auf die Saison 2022 macht.

Ende September war die WES in Girona / Spanien zu Gast. Die Ergebnisse gibt’s hier.

Was haltet ihr von der WES mit ihren speziellen Renn-Formaten?

Weitere Artikel rund um die WES gibt’s hier: WES – World E-Bike Series 2021


Weitere coole E-Bike-Videos gibt’s hier – und das sind die aktuellsten fünf Videos:

  1. benutzerbild

    KaroKönig

    dabei seit 07/2019

    Welch eine Frage. Sicher.
    der Fahrer entscheidet, nicht das System.
    Ich denke das Material macht schon 25% am Ergebnis aus. Kann mir keiner erzählen das mit schlechtem Fahrwerk, Gewicht > 25Kg und einem Motor aus der unteren Leistungsabteilung die gleichen Rundenzeiten gefahren werden. Würde gerne mal den Gewinner auf einem Baumarkt-Fully sehen 🧐
  2. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Welch eine Frage. Sicher.
    der Fahrer entscheidet, nicht das System.
    Meine Frage ist absolut berechtigt.
    Aber ich glaube dir erstmal, dass die mit Serienmaterial antreten.
    Nur dann ergibt sich doch sofort die nächste Frage:
    Wie kontrolliert der Veranstalter, dass niemand mit einem Werksbosch mit z.B. 120 Nm antritt? Und das Niemand die km Begrenzung um 10% nach oben verschoben hat?
  3. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Ich denke das Material macht schon 25% am Ergebnis aus. Kann mir keiner erzählen das mit schlechtem Fahrwerk, Gewicht > 25Kg und einem Motor aus der unteren Leistungsabteilung die gleichen Rundenzeiten gefahren werden. Würde gerne mal den Gewinner auf einem Baumarkt-Fully sehen 🧐
    Sicher Nachbar
    Das ist ja vorausgesetzt. Wir bewegen uns auf Weltklasse Niveau.
    Fahrwerk absolute Spitze.
    ausstattung top
  4. benutzerbild

    Titanbein1302

    dabei seit 08/2010

    Meine Frage ist absolut berechtigt.
    Aber ich glaube dir erstmal, dass die mit Serienmaterial antreten.
    Nur dann ergibt sich doch sofort die nächste Frage:
    Wie kontrolliert der Veranstalter, dass niemand mit einem Werksbosch mit z.B. 120 Nm antritt? Und das Niemand die km Begrenzung um 10% nach oben verschoben hat?
    Das wird kontrolliert. Aber ab deutsche Meisterschaft ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Tuning verpöhnt ist. das sind alles Fahrer die Repräsentanten sind. Ein Fehltritt und sie bekommen keine Lizenz und keinen Vertrag mehr. Sie können dann bei jedermann rennen antreten.
  5. benutzerbild

    Alles "Trek"

    dabei seit 11/2020

    Das wird kontrolliert. Aber ab deutsche Meisterschaft ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass Tuning verpöhnt ist. das sind alles Fahrer die Repräsentanten sind. Ein Fehltritt und sie bekommen keine Lizenz und keinen Vertrag mehr. Sie können dann bei jedermann rennen antreten.
    Wie kann man das "vor Ort" kontrollieren? Software auslesen?
    Und wenn es kontrolliert wird, steht es wohl im Reglement das mit Serienmaterial und 25 km/h Begrenzer anzutreten ist. Wenn es aber eh zu den Regeln gehört, braucht es keine "ungeschriebenen" Gesetze. Wer gegen ein Reglement verstößt (und erwischt wird) ist eh der Arxxx.

    .... und du gehst davon aus, dass Fahrer das Reglement dehnen könnten. Gehe doch auch mal davon aus, das die Motoren/Akkuzulieferer sagen wir mal, "spezielles" Testmaterial da einfach mal einbauen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!