Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Schwarz geht ja irgendwie immer: Das Thok MIG-HT
Schwarz geht ja irgendwie immer: Das Thok MIG-HT
Die 10-fach Schaltung von Shimano zeigt, dass es für das MIG-HT eher nicht allzu steil bergauf gehen sollte.
Die 10-fach Schaltung von Shimano zeigt, dass es für das MIG-HT eher nicht allzu steil bergauf gehen sollte.
Kein Schnickschnack, keine Variostütze, Weiße Details am mattschwarzen Lack. Kann man machen!
Kein Schnickschnack, keine Variostütze, Weiße Details am mattschwarzen Lack. Kann man machen!
DSC 0374
DSC 0374
DSC 0368
DSC 0368
Bitte anhalten: SRAM Level mit 200mm vorn und 180 mm hinten.
Bitte anhalten: SRAM Level mit 200mm vorn und 180 mm hinten.
Aufgeräumt: Ohne Variostütze tüdeln vorn auch weniger Züge herum.
Aufgeräumt: Ohne Variostütze tüdeln vorn auch weniger Züge herum.
DSC 0405
DSC 0405
Reicht: Die Shimano Deore 10-fach Schaltung
Reicht: Die Shimano Deore 10-fach Schaltung
Übersichtlich und elegant in Schwarz: Das Cockpit.
Übersichtlich und elegant in Schwarz: Das Cockpit.
DSC 0417
DSC 0417
DSC 0411
DSC 0411

Das Thok MIG-HT ist ein E-MTB für alle, die nicht ausschließlich ein Sportgerät suchen. Es lässt sich mit dem optional erhältlichen Tourer-Kit in ein Verkehrsmittel verwandeln, um sich beim täglichen Pendeln zur Arbeit oder Uni durch den urbanen Straßenverkehr zu schlängeln.

Diashow: Neuheit – Thok MIG-HT E-MTB Hardtail: Stadt, Land – Stromfluss
Bitte anhalten: SRAM Level mit 200mm vorn und 180 mm hinten.
DSC 0417
DSC 0405
Kein Schnickschnack, keine Variostütze, Weiße Details am mattschwarzen Lack. Kann man machen!
Übersichtlich und elegant in Schwarz: Das Cockpit.
Diashow starten »

Thok MIG-HT: Infos und Preise

EinsatzbereichCross-Country, Trail
Federweg120 mm (vorn)
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorShimano
Akkukapazität504 Wh
RahmengrößenS, M, L, XL
Websitewww.thokbikes.com
Preis: 3.390 Euro

Der Shimano E7000-Antrieb liefert maximal 60 Nm Drehmoment und sortiert das MIG-HT definitiv in die Klasse der Light-E-MTB. Mit der RockShox Recon-Gabel und ihren 120 mm Federweg, den Maxxis Ikon 29 x 2.6-Reifen, SRAM 200 x 180 mm Scheibenbremsen und einer Shimano Deore 10-fach-Schaltung ist das MIG-HT schlank aber effektiv ausgestattet. Optisch steht das Hardtail aus Norditalien in der Tradition der bekannten Modellpalette der Italiener sowie der spaßigen Thok Frame-Kits – in schnörkellos mattem Schwarz. Den halbintegrierten 504 kW-Akku unter dem Unterrohr, Thoks Wunderwaffe für einen tiefen Schwerpunkt und maximale Agilität, kennen wir auch bereits vom MIG Fully.

Schwarz geht ja irgendwie immer: Das Thok MIG-HT
# Schwarz geht ja irgendwie immer: Das Thok MIG-HT
Die 10-fach Schaltung von Shimano zeigt, dass es für das MIG-HT eher nicht allzu steil bergauf gehen sollte.
# Die 10-fach Schaltung von Shimano zeigt, dass es für das MIG-HT eher nicht allzu steil bergauf gehen sollte.
Kein Schnickschnack, keine Variostütze, Weiße Details am mattschwarzen Lack. Kann man machen!
# Kein Schnickschnack, keine Variostütze, Weiße Details am mattschwarzen Lack. Kann man machen!
DSC 0374
# DSC 0374
DSC 0368
# DSC 0368
Bitte anhalten: SRAM Level mit 200mm vorn und 180 mm hinten.
# Bitte anhalten: SRAM Level mit 200mm vorn und 180 mm hinten.
Aufgeräumt: Ohne Variostütze tüdeln vorn auch weniger Züge herum.
# Aufgeräumt: Ohne Variostütze tüdeln vorn auch weniger Züge herum.

Geometrie

Das MIG-HT ist kein klassischer XC-Renner, dazu sitzt man zu aufrecht. Thok hat hier, das lässt sich auch aus dem Text der Pressemeldung schließen, eher an urbane Bordsteinkanten-Räubereien, Touren, Stunts vor der Eisdiele und kleine Einlagen querfeldein gedacht. Das ist ja grundsätzlich nicht verkehrt, und in diesem Marktsegment ist ja auch nicht zu viel los.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL

Rahmengröße S M L XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 399 mm 419 mm 449 mm 457 mm
Lenkwinkel 66,5° 67° 67° 67°
Sitzwinkel, effektiv 74° 74° 74° 74°
Oberrohr (horiz.) 578 mm 599 mm 625 mm 647 mm
Steuerrohr 110 mm 110 mm 130 mm 150 mm
Sitzrohr 374 mm 434 mm 470 mm 505 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.148 mm 1.164 mm 1.193 mm 1.217 mm
Tretlagerabsenkung 55 mm 55 mm 55 mm 55 mm
Tretlagerhöhe 322 mm 322 mm 322 mm 322 mm
Federweg (vorn) 120 mm 120 mm 120 mm 120 mm

Ausstattung

Die Ausstattung des MIG ist auch – weder beim Fahrwerk noch bei der Schaltung oder den Bremsen – für ernsthafte Enduro-Einsätze dimensioniert. Die vorn montierte 200er-Scheibe der SRAM Level sollte für ein paar knackige Stoppies vor der Eisdiele locker reichen und wird das E-Bike sicher auch im normalen Betrieb zuverlässig zum Stehen bringen.

  • Federgabel RockShox – Recon RL, 29 Zoll, Boost
  • Federweg 120 mm
  • Motor Shimano Steps E7000
  • max. Drehmoment 60 Nm (250W)
  • Akkukapazität 504 Wh
DSC 0405
# DSC 0405
Reicht: Die Shimano Deore 10-fach Schaltung
# Reicht: Die Shimano Deore 10-fach Schaltung
Übersichtlich und elegant in Schwarz: Das Cockpit.
# Übersichtlich und elegant in Schwarz: Das Cockpit.
DSC 0417
# DSC 0417
DSC 0411
# DSC 0411

Motor & Akku

Der E7000 ist nach heutigen Maßstäben kein Kraftprotz, macht seinen Job aber zuverlässig und punktet dabei mit geringen Abmessungen sowie einem sehr konkurrenzfähigen Gewicht von nur 2,88 kg.

  • Motor Shimano Steps E7000
  • Akku Shimano
  • Akkukapazität 504 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 60 Nm
  • Display Shimano Cyclo Computer SC-E5000

Hier findest Du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Wie gefällt Euch das Thok MIG-HT? Hat die Welt auf ein schickes Eisdielen-Touren-Stadt-E-MTB-Hardtail gewartet?


Noch mehr E-MTB-Neuheiten auf eMTB-News:

Text und Fotos: Thok
  1. benutzerbild

    orange69

    dabei seit 01/2021

    In welcher Konfiguration bist du den 6100 gefahren?
    Beide. Fahrgefühl blieb „digital“.
    Passt weniger zu einem sportlichen Bike, eher zum Einkaufs- und Tourenbike von Lieschen Müller.
  2. benutzerbild

    Dörti Härri

    dabei seit 01/2020

    Eine astreine Alternative zu Reaction, Jealous und Co.👍

  3. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Beide. Fahrgefühl blieb „digital“.
    Passt weniger zu einem sportlichen Bike, eher zum Einkaufs- und Tourenbike von Lieschen Müller.
    Erschließt sich mir eh nicht ganz, warum man in ein sportlich orientierteres Gravel Bike einen Motor mit CITY Software (E6100) einbaut, wenn es den baugleichen mit MTB Software (E7000) gibt.
  4. benutzerbild

    TRacer70

    dabei seit 08/2020

    Liegt vielleicht daran, dass die Schöpfer selbst nicht ganz wissen, was das Bike eigentlich sein soll.

  5. benutzerbild

    orange69

    dabei seit 01/2021

    Ich trauere dem BMC mit E6100 auch nicht wirklich nach. Eigentlich keinem Shimano-Motor.

    Liegt vielleicht daran, dass die Schöpfer selbst nicht ganz wissen, was das Bike eigentlich sein soll.
    Sehe ich inzwischen ähnlich. Fürs Gravel reicht ein minimal-assist und dessen Vorteile, Gewicht und kleinerer Akku, kommen da voll zum tragen.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!