• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Zu Hause in den wilden Wäldern.
Zu Hause in den wilden Wäldern.
Das Wild FS ist durch das integrierte Design gekennzeichnet.
Das Wild FS ist durch das integrierte Design gekennzeichnet.
Orbea Wild FS 2018 Geometry
Orbea Wild FS 2018 Geometry
IMG 7307
IMG 7307
Eine gut funktionierende Qualitätsgabel.
Eine gut funktionierende Qualitätsgabel.
Die leichtgängigste Hinterradaufhängung, die wir bisher getestet haben.
Die leichtgängigste Hinterradaufhängung, die wir bisher getestet haben.
Der Zugangspunkt zum Batteriefach.
Der Zugangspunkt zum Batteriefach.
Die Abstimmung des Dämpfer Tunes war wirklich gut.
Die Abstimmung des Dämpfer Tunes war wirklich gut.
Auf dem Wild FS sieht alles gut aus, sogar die Kassette.
Auf dem Wild FS sieht alles gut aus, sogar die Kassette.
Die Sattelstützensteuerung ist recht groß, funktioniert aber reibungslos.
Die Sattelstützensteuerung ist recht groß, funktioniert aber reibungslos.
Die Raceface Variostütze ist eine gute Wahl.
Die Raceface Variostütze ist eine gute Wahl.
Eine wirklich gute E-Bike-Reifenkombination, robust und mit gutem Abrollverhalten.
Eine wirklich gute E-Bike-Reifenkombination, robust und mit gutem Abrollverhalten.
Der zentralisierte hintere Drehpunkt ist Teil des Geheimnisses für die reibungslose Funktion der Hinterradaufhängung.
Der zentralisierte hintere Drehpunkt ist Teil des Geheimnisses für die reibungslose Funktion der Hinterradaufhängung.
Das ist eine ziemlich kurze Kettenstrebe für ein 29er E-Bike....
Das ist eine ziemlich kurze Kettenstrebe für ein 29er E-Bike....
Shimano setzt Maßstäbe in der bei den E-Bike Motoren.
Shimano setzt Maßstäbe in der bei den E-Bike Motoren.
Die Batterie befindet sich hinter dieser Klappe.
Die Batterie befindet sich hinter dieser Klappe.
Die Bedienung des Power On Buttons erfordert ein wenig Übung.
Die Bedienung des Power On Buttons erfordert ein wenig Übung.
Die Batterieklappe wurde entfernt.
Die Batterieklappe wurde entfernt.
Magnete fixieren die Klappe.
Magnete fixieren die Klappe.
Die Shimano Power Control, eine der besten Systeme auf dem Markt.
Die Shimano Power Control, eine der besten Systeme auf dem Markt.
Das Display ist gut positioniert und gut ablesbar.
Das Display ist gut positioniert und gut ablesbar.
Die Rahmenintegrationslösung von Orbea ist sehr elegant.
Die Rahmenintegrationslösung von Orbea ist sehr elegant.
Smoothes Fahren auf moderaten oder steilen Steigungen.
Smoothes Fahren auf moderaten oder steilen Steigungen.
Das Wild kann zwar performen, aber es mag es smooth und schnell gefahren zu werden.
Das Wild kann zwar performen, aber es mag es smooth und schnell gefahren zu werden.
Bereit für einen sicheren Absprung?
Bereit für einen sicheren Absprung?
Sprünge lassen sich sehr smooth und stabil fahren. Eines der einfachsten Bikes auf dem sprunglastigen Trail.
Sprünge lassen sich sehr smooth und stabil fahren. Eines der einfachsten Bikes auf dem sprunglastigen Trail.

This post is also available in: enEnglish

Orbea Wild FS 20 29S LR im Test: Orbea zählt im Bereich Trail- und Enduro-Bikes zu den bekanntesten Herstellern. Meist liefern ihre Enduro-Bikes überdurchschnittlich gute Testergebnisse. Als ihr Entwicklungsteam auf E-Bikes umgesattelt hat, waren wir sehr neugierig, wie diese sich schlagen würden. Erhältlich sind die neuen Modelle in 27,5″ und 29″. Wir haben eines der High-End-Modelle als 29er getestet. Im Folgenden findet ihr heraus, inwieweit Orbea’s Erfahrung in der Herstellung von Trailbikes in die E-Bike-Produktlinie eingeflossen ist.

Zu Hause in den wilden Wäldern.
# Zu Hause in den wilden Wäldern.

Steckbrief: Orbea Wild FS 20 29S LR

Das Orbea Wild FS 20 29S LR – flache Bauweise und ein elegantes schlichtes Design.

Orbea hält die Dinge gerne einfach – alle Designelemente gibt es meist aus gutem Grund. Der Look für das Wild FS ist insgesamt sehr gelungen: Der Shimano Akku ist komplett in den hydrogeformten Hauptrahmen integriert. Auf den ersten Blick deutet wenig darauf hin, dass das Wild FS ein E-Bike ist. Aus der Nähe betrachtet ist zu erkennen, dass Motor und Akku mit einem tiefen Schwerpunkt platziert wurden, um optimale Laufruhe zu gewährleisten. Die exzellente Ausstattung in Kombination mit konkurrenzfähigen Preis machen das Obea für trailorientierte E-Mountainbiker interessant. Dank der 29″ Räder ist das Handling sehr komfortabel und alles andere als „Wild“.

Der Preis unseres Testbikes liegt bei 5.299 € (UVP) | Bikemarkt: Orbea Wild FS 20 29S LR kaufen

Das Wild FS ist durch das integrierte Design gekennzeichnet.
# Das Wild FS ist durch das integrierte Design gekennzeichnet.
Diashow: Orbea Wild FS 20 29S LR im Test - Komfortabler Allrounder
Die Batterieklappe wurde entfernt.
Die Bedienung des Power On Buttons erfordert ein wenig Übung.
Die Raceface Variostütze ist eine gute Wahl.
Der Zugangspunkt zum Batteriefach.
Das Display ist gut positioniert und gut ablesbar.
Diashow starten »

Geometrie

Erhältliche Rahmengrößen: S/ M/ L/ XL
Gemessene Überstandshöhe: 770 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 23,1 kg (ohne Pedale)

Geometrietabelle bitte ausklappen

Orbea Wild FS 2018 Geometry
# Orbea Wild FS 2018 Geometry

Ausstattung

Ausstattung bitte ausklappen

FrameRahmen ORBEA WILD Full Suspension 2018 Hydroformed Alloy 140mm Travel Boost 12X148
ForkGabelFox 34 Float Factory 140 FIT4 3-Pos-Adj QR15x110 Kashima E-Bike Optimized
ShockDämpferFox Float DPS Performance 3-Position Evol custom tune 200x51mm
ShifterSchalthebelShimano XT
DerailleurSchaltwerkShimano XT
CassetteKassetteSun Race 11-46t 11-Speed
CranksKurbelShimano E8050
BrakesBremseShimano ZEE Hydraulic Disc Ice-Technologies
WheelsLaufräderDuroc 35 TL 6-Bolt
TiresReifenKenda 1184A Havok 29x2,4" 60TPI TLR (E-MTB specific)
SeatSattelSelle Royal 2077 DRN
SeatpostSattelstützeRace Face Aeffect Dropper 31.6x385/125mm
BarLenkerRace Face Ride 35 20mm Rise 760mm
StemVorbauRace Face Ride 35mm interface
MotorMotorShimano E8000
DisplayDisplayShimano
BatteryAkkuShimano 500wh
PowerLeistung250
WeightGewicht23.1 kg
Price (RRP)Preis (UVP)€ 5.299

Sehr schöne Schweißnähte.
# Sehr schöne Schweißnähte.
Eine gut funktionierende Qualitätsgabel.
# Eine gut funktionierende Qualitätsgabel.
Die leichtgängigste Hinterradaufhängung, die wir bisher getestet haben.
# Die leichtgängigste Hinterradaufhängung, die wir bisher getestet haben.
Der Zugangspunkt zum Batteriefach.
# Der Zugangspunkt zum Batteriefach.
Die Abstimmung des Dämpfer Tunes war wirklich gut.
# Die Abstimmung des Dämpfer Tunes war wirklich gut.
Auf dem Wild FS sieht alles gut aus, sogar die Kassette.
# Auf dem Wild FS sieht alles gut aus, sogar die Kassette.
Die Sattelstützensteuerung ist recht groß, funktioniert aber reibungslos.
# Die Sattelstützensteuerung ist recht groß, funktioniert aber reibungslos.
Die Raceface Variostütze ist eine gute Wahl.
# Die Raceface Variostütze ist eine gute Wahl.
Eine wirklich gute E-Bike-Reifenkombination, robust und mit gutem Abrollverhalten.
# Eine wirklich gute E-Bike-Reifenkombination, robust und mit gutem Abrollverhalten.
Der zentralisierte hintere Drehpunkt ist Teil des Geheimnisses für die reibungslose Funktion der Hinterradaufhängung.
# Der zentralisierte hintere Drehpunkt ist Teil des Geheimnisses für die reibungslose Funktion der Hinterradaufhängung.
Das ist eine ziemlich kurze Kettenstrebe für ein 29er E-Bike....
# Das ist eine ziemlich kurze Kettenstrebe für ein 29er E-Bike....

Motor & Akku

Shimano setzt Maßstäbe in der bei den E-Bike Motoren.
# Shimano setzt Maßstäbe in der bei den E-Bike Motoren.
Die Batterie befindet sich hinter dieser Klappe.
# Die Batterie befindet sich hinter dieser Klappe.
Die Bedienung des Power On Buttons erfordert ein wenig Übung.
# Die Bedienung des Power On Buttons erfordert ein wenig Übung.
Die Batterieklappe wurde entfernt.
# Die Batterieklappe wurde entfernt.
Magnete fixieren die Klappe.
# Magnete fixieren die Klappe.
Die Shimano Power Control, eine der besten Systeme auf dem Markt.
# Die Shimano Power Control, eine der besten Systeme auf dem Markt.
Das Display ist gut positioniert und gut ablesbar.
# Das Display ist gut positioniert und gut ablesbar.

Solide, gut abgestimmte Shimano Steps Motor-Leistung.

Der Shimano E8000-Motor aus Japan bietet für ein E-Enduro ein solides Antriebssystem. Die Integration des Akkus in den Rahmen ist optimal gelöst und ermöglicht eine einfache Entfernung des Akkus. Somit kann dieser wahlweise direkt im E-Bike geladen oder mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden. Shimanos Integrationslösungen waren bislang eher sperrig und wurden meist in den Rahmen eingehängt. Obea hat hierfür eine optimale Lösung gefunden, um das leistungsstarke Motor- und Steuerungssystem zu integrieren. Der Shimano-Motor harmoniert sehr gut mit der gesamten Trail-Performance des Wild FS.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Shimano Steps E800o
  • Akku: 500 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Display: Shimano

Tatsächliche Reichweite

Wild Route
# Wild Route

26.03 km / 562 hm

1 h 17 min

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 26.03 km / 562 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten bei der wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde

Das ist uns aufgefallen

Die smoothe Linienführung täuscht über die wirkliche Leistungsfähigkeit hinweg.

Die Farbgestaltung des Wild FS und das Rahmenstyling lassen nicht direkt auf eine extreme Performance schließen. Tatsächlich waren wir uns anfangs nicht ganz sicher, warum das Wild seinen Namen trägt. Schaut man jedoch genauer auf die technischen Details wie die 148 mm Boost Hinterradnabe und die kurzen Kettenstreben, dann erkennt man sehr schnell die wahre Natur des E-Bikes. Der Rahmen selbst ist sehr gut konstruiert und verarbeitet. Wir mögen die Hinterradaufhängung und die Verwendung hochwertiger Pivots. Das Akkufach ist hinter einer abnehmbaren Klappe verborgen und gibt dem Benutzer die Möglichkeit, den Akku zum Aufladen einfach herauszunehmen.

Die Rahmenintegrationslösung von Orbea ist sehr elegant.
# Die Rahmenintegrationslösung von Orbea ist sehr elegant.

Das Wild FS bietet von den Komponenten her alles, was man für eine gute Trail-Riding-Performance benötigt. Besonders gut gefallen haben uns die Shimano Zee-Bremsen, die in unseren Augen ebenso leistungsstark sind, wie die Saint High-End-Modelle, aber dennoch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten. Sie haben nicht ganz so viele Einstellungsmöglichkeiten, sind aber in der Regel sofort einsatzbereit und funktionierten während der gesamten Testdauer sehr zuverlässig und wartungsarm. Bei den Federelementen spart Obea nicht und gönnt dem Wild FS eine komplette FOX High-End Ausstattung. Auch der Rest der Komponenten kann sich durchaus sehen lassen und wurde bewusst für den All Mountain Einsatz gespect.

Auf dem Trail

Uphill

Smoothes Fahren auf moderaten oder steilen Steigungen.
# Smoothes Fahren auf moderaten oder steilen Steigungen.

Das Wild FS geht immer gut voran, egal wie steil es wird.

Bergauf ist das Wild FS unschlagbar. Es nimmt jede Herausforderung an und überollt mit Leichtigkeit alles. Selbst bei sehr nassen matschigen Bodenverhältnissen sind die 29-Zoll Sunringle Laufräder in Kombination mit der Kenda Nevegal Pro Bereifung eine gute Wahl. Orbea ist unter Journalisten dafür bekannt, dass sie die Rahmenkinematik und Komponenten bewusst aufeinander abstimmen. Es ist schon eine ganze Weile her, dass wir Kenda Reifen ausprobiert haben. Aber auf dem Wild FS performen diese unglaublich gut.

Dank der moderaten Länge des E-Mountainbikes, fällt das Manövrieren in engen Kurven sehr leicht. Der Schwerpunkt ist optimal gewählt. Wenn die Trails sehr steil werden, sind nur minimale Körperbewegungen erforderlich, um Kraft abzubauen.

Die Federlemente sprechen sehr sensibel an, geben aber gleichzeitig genügend Feedback an den Fahrer – genau richtig um das E-Bike einfach laufen zu lassen und alles um sich herum zu vergessen.

Downhill

Das Wild kann zwar performen, aber es mag es smooth und schnell gefahren zu werden.
# Das Wild kann zwar performen, aber es mag es smooth und schnell gefahren zu werden.

Ein gutes E-Bike für entspannte Abfahrten.

Die Abfahrten mit dem Orbea machen mindestens genaus viel Spaß wie die zuvor erarbeiteten Anstiege. Lässt man die kräftigen Zee-Bremsen los, nimmt die Geschwindigkeit stabil zu. Das Wild FS vermittelt hierbei sehr viel Laufruhe und Sicherheit. Auch beim Droppen über kleine Stufen und bei technisch anspruchsvollen Passagen verhält sich das Fahrwerk in Verbindung mit den 29″ Laufrädern souverain und bietet genügend Grip.

Wenn die Strecken verblockt und steinig werden, ist das Wild FS bis zu einem gewissen Grad noch sehr gutmütig zu händeln. Jedoch merkt man ab einem bestimmten Punkt, dass es an der Zeit ist etwas langsamer zu machen. Am wohlsten fühlt sich das E-Trailbike im anspruchsvollen All Mountain Bereich. Harte Enduro Strecken bleiben nur den wirklichen Helden vorbehalten. Man kann den kompromisslosen Enduro Einsatz durchaus mit dem Wild FS meistern, jedoch hat es in unseren Augen hierfür nicht den idealen Radstand. All Mountain ist der Schlüssel, und das Wild ist das Schloss, zu dem der Schlüssel passt.

Trail

Bereit für einen sicheren Absprung?
# Bereit für einen sicheren Absprung?

Spaßig und smooth auf flowigen Trails.

Das Wild FS ist für das Trailriding wie geschaffen und bewegt sich mit seinen 29″ Laufrädern immer smooth und sicher vorwärts. Die Fahrwerksabstimmung ist für die Laufradgröße optimal gewählt und vermittelt das Gefühl, dass alle Berge damit bezwungen werden können. Für technische Abfahrten bietet es genügend Reserven und klettert gleichzeitig mit Leichtigkeit hoch bis zum nächsten Gipfel. Genau in dieser Vielseitigkeit liegen die Stärken des Orbea.

Alle Komponenten, die auf dem Wild FS verbaut sind, wurden bewusst gewählt, um diese smoothen Fahreigenschaften zu fördern.

Tuning-Möglichkeiten

Wir haben noch nicht die Zeit gefunden um die Shimano-Software über die neue App auszuprobieren. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten mit den Motoreinstellungen zu spielen und die Trail-Leistungsregelung im dynamischen Power-Modus zu steuern. Hier wäre es interessant auszuprobieren, ob man das E-Bike noch feiner auf alle Gegebenheiten angepasst bekommt.

eMTB-News-Fazit: Orbea Wild FS 20 29S LR

Das Orbea Wild FS ist eines der smoothesten E-Bikes, die wir bislang im All Mountain Bereich gefahren sind. Die Kombination aus 29er und großen Federwegreserven mit einem exzellenten Ansprechverhalten ergibt einen kompromisslosen Allrounder, mit dem man so ziemlich alles machen kann. Bergauf greifen die 29" Laufräder sehr gut und lassen das E-Mountainbike spielerisch um Kurven und über knifflige Felsabschnitte rollen. Die Integration des Shimano Antriebs in den Rahmen, sorgt darüber hinaus für eine ansprechende cleane Optik.

Pro
  • Ausgezeichnete Laufruhe
  • Gute Verarbeitungsqualität
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • 29er Hinterradgröße (Flexibilität), die sich bei schweren G-outs bemerkbar macht

Können 29er zukünftig ein größerer Teil des E-Bike-Marktes werden?

Sprünge lassen sich sehr smooth und stabil fahren. Eines der einfachsten Bikes auf dem sprunglastigen Trail.
# Sprünge lassen sich sehr smooth und stabil fahren. Eines der einfachsten Bikes auf dem sprunglastigen Trail.

Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

  • Punta Ala Italien: Auf den Trails rund um Punta Ala und Florenz / Italien. Hier gibt es schmale, enge und steile Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

Testerprofil Alex Boyce

    • Testername: Alex Boyce
    • Körpergröße: 183 cm
    • Gewicht (mit Riding-Gear): 95 kg
    • Schrittlänge: 88 cm
    • Armlänge: 69 cm
    • Oberkörperlänge: 67 cm
    • Fahrstil: weich, gerne mit Sprüngen, jedes Terrain, Uphill im Turbo-Modus
    • Was fahre ich hauptsächlich: E-Bike, Enduro, Gravel.
    • Vorlieben beim Fahrwerk: gutes Ansprechverhalten und direkte Lenkung, Plusreifen
    • Vorlieben bei der Geometrie: breiter Lenker (800 mm), langer Hauptrahmen, mittellange Kettenstreben

eMTB-News.de

Weitere Informationen zum Orbea Wild FS 20 29S LR

Webseite: Orbea
Text & Redaktion: Alex Boyce | eMTB-News.de

Bilder: Alex Boyce, The American


Wild FS 20 29 LR – Steckbrief

Einsatzbereich
XC: 4/10 – Trail: 9/10 – All-Mountain: 9/10 – Enduro: 7/10 – Downhill: 3/10
Motor + Akku
Shimano
Akkukapazität
500 Wh
Reichweite km/mi
Distanz
26,0 km
Höhenmeter
562 hm
Zeit
1:17 h
Bike-Gewicht
22,0 kg
Systemgewicht
118 kg
Uphill
10/10
schlecht
super
Downhill
8/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
9/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
8/10
kurz
lang
Temperament
8/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Erklärung zum Systemgewicht
Das hier angegebene Gewicht ist die Summe aus den Einzelgewichten (E-Bike, Fahrer, Rucksack usw.), welches bei unserem Reichweitentest zum Einsatz kam.

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    DR_Z01

    dabei seit 11/2016

    Zum Thema G-outs zitiere ich hier mal einen Redakteur der Zeit:
    "Es ist unhöflich und dumm, sich so auszudrücken, daß diejenigen, an die man sich wendet, einen nicht verstehen können."
    Mehr braucht man wohl dazu nicht anmerken.
  2. benutzerbild

    Alex2303

    dabei seit 02/2018

    Irgendwie hört sich der Artikel so nach Marktingtext an. Zu viele Superlative. Alles ist Optimal...
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    jokor

    dabei seit 10/2010

    wolfk
    http://forums.mtbr.com/downhill-freeride/what-g-out-128471.html
    Also eine Kompression bzw. Komprimierung?
    Alle Foren Beiträge hierzu geben keine genaue Definition ab.

    Bin genauso weit wie vorher...
  5. benutzerbild

    hab-eng

    dabei seit 05/2017

    @jokor
    als G-out bezeichnet die englischsprachige MTB Community die "Kompression" wenn du einen steilen Berg herunter fährst und dich dann im Übergang vom Berg zur Ebene dein eigenes Körpergewicht durch die G-Kraft (Erdbeschleunigung) nach unten drückt. Dabei "erhöht" sich aus Sicht deines Bikes dein Körpergewicht und ein Fully wird ggf. bis auf Block in die Federung gedrückt. Da du in so einer Situation nicht sitzt sondern in den Pedalen stehst müssen deine Arme und Beine die zusätzliche Kraft aufnehmen. Und das wird dann in Extremsituationen schnell mal schwierig - besonders wenn man nicht darauf vorbereitet ist.


    Siehe auch letztes Kapitel von:
    http://www.mtbtechniques.co.uk/FundamentalsDescending.html

    In der Summe bin ich absolut der Meinung von @DR_Z01
    DR_Z01
    "Es ist unhöflich und dumm, sich so auszudrücken, daß diejenigen, an die man sich wendet, einen nicht verstehen können."
    Mehr braucht man wohl dazu nicht anmerken.
    Zusätzlich scheint der Begriff von Seiten des Verfassers auch noch falsch gewählt zu sein, denn was der G-out mit 29" zu tun haben soll erschließt sich mir nicht.
    Aber wahrscheinlich wurde halt wieder mal unreflektiert irgendwo abgeschrieben...

    Ist ja leider zusätzlich auch noch so, dass @Alexkom zwar so einen Beitrag postet und dafür wahrscheinlich Geld bekommt, dann aber nicht mal mehr auf Fragen von Lesern antwortet...

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!