• de

Specialized Levo 2017: Specialized erweitert 2017 die Produktpalette der Turbo Levo Modelle aus 2016 (hier unser ausführlicher Levo-Test). Neben diversen Fullies mit 135 mm oder 120 mm Federweg, gibt es Modelle mit Plus- oder 29″ Bereifung, verschiedene Fatbikes und spezielle Damenmodelle. In der Summe wird die neue Levo-Familie beeindruckende 18 Modelle umfassen. Eins haben alle Modelle, neben den Namen und dem Hersteller, gemein – den Antrieb von Brose. Hier setzt Specialized auf den bereits bekannten Antrieb aus den 2016er Modellen: zusammen mit dem 460 Wh-Akku bleibt bei den 2017er Bikes das in das Unterrohr integrierte Brose System das Herzstück der Levos 2017.

Specialized Turbo Levo FSR Expert CE 6Fattie
# Specialized Turbo Levo FSR Expert CE 6Fattie - 6.499,00 €

Specialized Levo 2017 – die Modelle im Überblick

Specialized Levo FSR Women

Was Specialized bei seinen Bikes ohne Motor schon seit Jahren anbietet, hält jetzt auch beim eMTB Einzug – spezielle Frauen-Modelle.

Bei diesen Modellen wurde das vollgefederte Turbo Levo FSR speziell auf die Bedürfnisse von Frauen angepasst. Die Geometrie wurde ein wenig im Detail verändert, damit das Handling für Frauen noch besser wird.

Specialized Woman's Turbo Levo FSR Comp CE 6Fattie
# Specialized Woman's Turbo Levo FSR Comp CE 6Fattie - 4.999,00 €
Specialized Woman's Turbo Levo Short Travel FSR CE 6Fattie
# Specialized Woman's Turbo Levo Short Travel FSR CE 6Fattie - 3.999,00 €

Geometrie Specialized Levo FSR Women

 SML
Sitzrohrlänge396 mm435 mm468 mm
Oberrohrlänge (horizontal)555 mm585 mm615 mm
Tretlagerabsenkung21 mm21 mm21 mm
Tretlagerhöhe342 mm342 mm342 mm
Kettenstrebenlänge459 mm459 mm459 mm
Sitzwinkel (tatsächlich)69,3°69,3°69,3°
Sitzwinkel (effektiv)74,5°74,2°73,9°
Lenkwinkel66,566,566,5
Radstand1154 mm1181 mm1212 mm
Überstandshöhe755 mm763 mm773 mm
Steuerrohrlänge95 mm100 mm130 mm
Stack596 mm600 mm628 mm
Reach389 mm415 mm433 mm

Specialized Levo FSR ST Comp 29

„Short Travel“, kurz „ST“, bezeichnet bei den 2017er Levo-Modellen von Specialized ein Fahrwerk mit weniger Federweg. In diesem Fall besitzt das Bike 120 mm Federweg und rollt auf 29″ Reifen über die Trails.

Diese Modelle wenden sich ganz bewußt an sportliche Biker, die mit ihrem eBike in einer gewohnten Geometrie über die Trails bügeln wollen. Preislich unterscheidet sich dieses Modell nicht von seinem Pendant mit extrabreiter 6Fattie-Bereifung und checkt bei 4.999,00 EUR ein.

Specialized Turbo Levo FSR Short Travel Comp 29
# Specialized Turbo Levo FSR Short Travel Comp 29
Specialized Turbo Levo FSR ST COMP 29 CE
# Specialized Turbo Levo FSR ST COMP 29 CE - 4.999,00 €
Specialized Turbo Levo FSR Short Travel CE 29
# Specialized Turbo Levo FSR Short Travel CE 29 - 3.999,00 €

Geometrie Specialized Levo FSR ST Comp 29

 SMLXL
Sitzrohrlänge396 mm435 mm468 mm520 mm
Oberrohrlänge (horizontal)552,6 mm577 mm612 mm647 mm
Tretlagerabsenkung28 mm28 mm28 mm55 mm
Tretlagerhöhe345 mm345 mm345 mm324 mm
Kettenstrebenlänge459 mm459 mm459 mm459 mm
Sitzwinkel (tatsächlich)70,9°70,2°70,2°70,2°
Sitzwinkel (effektiv)75,4°75°74,8°74,4°
Lenkwinkel67,4°67,4°67,4°67,4°
Radstand1146 mm1174 mm1204 mm1238 mm
Überstandshöhe757 mm767 mm775 mm781 mm
Steuerrohrlänge95 mm100 mm130 mm150 mm
Stack589 mm594 mm621 mm639 mm
Reach399 mm424 mm443 mm469 mm

Specialized Levo FSR 6Fattie Base

Mit dieser Einsteiger-Serie möchte Specialized seine eBikes auch für preisbewusste Käufer attraktiv machen. Ausstattungstechnisch muss der Käufer aber auch bei dieser Linie keine Kompromisse machen. Mit 3.999,00 EUR stellt das Levo FSR 6Fattie Base den Einstieg in die Welt der vollgefederten eMTBs dar.

Specialized Turbo Levo FSR CE 6FATTIE
# Specialized Turbo Levo FSR CE 6FATTIE - 3.999,00 €

Specialized Levo HT

Richtig rund wird das Ganze, wenn es neben den vollgefederten FSR-Modellen auch diverse Hardtails gibt. Hier bietet Specialized auch einige Bikes an, und geht selbstverständlich auch bei dieser Gattung mit speziellen Damenmodellen auf die unterschiedlichen Bedürfnisse von Frauen und Männern ein.

Specialized Specialized Woman's Turbo Levo HT Comp 6Fattie
# Specialized Specialized Woman's Turbo Levo HT Comp 6Fattie - 3.799,00 €
Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie
# Specialized Turbo Levo HT Comp 6Fattie - 3.799,00 €
Specialized Turbo Levo HT Comp Fat
# Specialized Turbo Levo HT Comp Fat - 4.499,00 €
Specialized Turbo Levo HT CE 29
# Specialized Turbo Levo HT CE 29 - 2.999,00 €

Mit der Modellerweiterung gelingt Specialized ein großer Wurf. Bekannte technische Details wurden konsequent beibehalten oder weiter verbessert. Hier zeigt Specialized wieder einmal mehr sein technisches Know How und seine Innovationskraft. Die neuen Turbo Levo Modelle überzeugen in Sachen Ausstattung, Preis und Optik. Mit den Damenmodellen erschließt Specialized eine Zielgruppe, die bisher bei den anderen Herstellern etwas im „Hintertreffen“ waren – sicherlich ein weiteres Plus für die Levo-Familie.

Informationen: Specialized | Fotos: Specialized
Die neuesten Kommentare
  1. benutzerbild

    xspace

    dabei seit 06/2015

    Kein optional erhältlichen Air Cooler Motordeckel wie beim Rotwild 2017 ? Fahren die Spezi Levo Kunden keine Berge damit :openedeyewink:
  2. benutzerbild

    Anzeige

  3. benutzerbild

    blaubaer

    dabei seit 09/2003

    doch schon, meins hat sich erst einmal überhitzt, es lag ca. 1Std. in der prallen Sonne, danach stotterte es ein wenig. nach einem blick auf die App war klar dass es zu heiss hatte.
    Aber sonst hab ich keine Probleme mit Überhitzung, bin zwar auch nur mit Eco und nur sehr weniges mit Trail unterwegs.
  4. benutzerbild

    xspace

    dabei seit 06/2015

    Okay dann heist es eben fahren die Spezi Kunden nur mit ECO den Berg hoch ;) Aber irgendwo hab ich für das Spezi schon mal so ein Air Cooler Motordeckel gesehen, vielleicht bringt der ja wirklich etwas Abhilfe beim Berg fahren unter hoher Unterstützung
  5. benutzerbild

    .Konafahrer.

    dabei seit 09/2012

    xspace
    Okay dann heist es eben fahren die Spezi Kunden nur mit ECO den Berg hoch ;)
    Bin gestern auf dem Comp eine Hausrunde zusammen mit meinem stärksten Sportskameraden gefahren.

    An einem Steilstück, welches ich bei guter Kondition auf dem Retrobike (wie ihr hier zu sagen pflegt) maximal im 3. Gang (einer 1x11-42) schaffe, bin ich mit nur 80% Turbo freihändig und ohne jegliche Anstrengung hoch. Das hat dann aber mit Mountainbiken nicht im entferntesten mehr etwas zu tun! :neutral: Das ist stinklangweilig und macht nicht im Ansatz Spaß. :idontcare:

    Nichts ist sinnfreier als auf einem Levo im Turbomode einen Berg stürmen zu wollen. Das sage ich vor dem Hintergrund, mit dem Levo auch schon Singletrails hochgefahren zu sein, die man mit dem Retrobike mangels Kraft nicht schaffen würde - und das mit maximal 50% Leistung! (Mit 42 Lenzen, nicht sonderlich in Form und in voller Montur knapp 100kg schwer)

    Um auf deine augenzwinkernd geschriebene Aussage zurück zu kommen: Ja, Levo-Fahrer fahren in Eco den Berg hoch, weil sie ansonsten vor Langeweile oder Unterforderung der Muskulatur vom Bike fallen würden. :openedeyewink:

    Ich habe auf meiner Hausrunde übrigens auch schon das Uproc6 8.90 (und diverse andere) gefahren:
    [​IMG]
    Dieses ist von der Unterstützungscharakteristik her völlig anders. Und daher rate ich jedem, das Objekt der Begierde auf den Hometrails und der Gruppe so ausgiebig wie nur möglich gegen andere Antriebssysteme zu testen.

    Auch und gerade beim Levo ist das korrekte Setup immens wichtig um glücklich zu sein. Wenn nämlich z.B. die Beschleunigungssensibilität nicht auf den Fahrstil angepasst ist, dann hat man bspw. bei Turbo (80%) und niedriger Trittfrequenz so einen ständigen Anschubseffekt der einem mächtig auf die Nüsse gehen kann. Was ich sagen will: Wer grundsätzlich so hoch unterstützt fahren will, der ist mit einem anderen Antrieb u.U. besser bedient.

    PS. Wenn es um Mühelosigkeit geht, bspw. um unverschwitzt an den Arbeitsplatz zu kommen, fand ich im direkten Vergleich das blueLABEL CHARGER GT45 bergauf deutlich stärker als das Specialized Turbo S - ohne jeden Zweifel.

    Merke: Es gibt kein besseres oder schlechteres Antriebssystem. Sondern es hängt maßgeblich von meinen Bedürfnissen (Einsatzzweck), Ansprüchen und Erwartungen ab.

    Just my 2 Cents
  6. benutzerbild

    xspace

    dabei seit 06/2015

    Na dann noch viel Spass mit deinem Speci :)

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich jetzt für den E-MTB Newsletter ein (vorherige Ausgaben):
Eintragen