Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
RockShox verpasst der Zeb 38-mm-Standrohre, eine vollkommen neu konstruierte Gabelkrone und Tauchrohreinheit
RockShox verpasst der Zeb 38-mm-Standrohre, eine vollkommen neu konstruierte Gabelkrone und Tauchrohreinheit
Damit die Gabel optisch noch besser zu den großvolumigen Steuerrohren passt, ist die Gabelkrone in zwei Dimension erhältlich
Damit die Gabel optisch noch besser zu den großvolumigen Steuerrohren passt, ist die Gabelkrone in zwei Dimension erhältlich
RockShox Zeb – eine massive Forke, die nicht für den Flowtrail, sondern für den richtig harten Einsatz auf ruppigen Trails und Downhill-Pisten konstruiert wurde
RockShox Zeb – eine massive Forke, die nicht für den Flowtrail, sondern für den richtig harten Einsatz auf ruppigen Trails und Downhill-Pisten konstruiert wurde
Das Casting der RockShox Zeb wurde, wie der Rest der Gabel, neu konstruiert
Das Casting der RockShox Zeb wurde, wie der Rest der Gabel, neu konstruiert
Die Formensprache ist sehr modern, eigenständig und besticht durch das eckig-kantige Design
Die Formensprache ist sehr modern, eigenständig und besticht durch das eckig-kantige Design
Ausfräsungen drücken das Gewicht und Verstrebungen sorgen für mehr Steifigkeit
Ausfräsungen drücken das Gewicht und Verstrebungen sorgen für mehr Steifigkeit
Material ohne Ende!
Material ohne Ende! - Die RockShox Zeb wirkt martialisch und beinah aggressiv.
Der Endanschlag der Luftfeder wurde neu gestaltet
Der Endanschlag der Luftfeder wurde neu gestaltet
Der TopOut-Endanschlag wird in einer Art Trichte geführt und ist damit etwas präziser
Der TopOut-Endanschlag wird in einer Art Trichte geführt und ist damit etwas präziser
RockShox Zeb – die beste Gabel für E-Enduro?
RockShox Zeb – die beste Gabel für E-Enduro? - Optisch kann die Zeb einiges, aber auch auf dem Trail kann die Neuheit von RockShox voll überzeugen
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
Auch ein Fender ist für ...
Auch ein Fender ist für ...
... die Zeb erhältlich
... die Zeb erhältlich
Die RockShox Zeb sollte – aufgrund der großen Luftkammern – richtig abgestimmt werden
Die RockShox Zeb sollte – aufgrund der großen Luftkammern – richtig abgestimmt werden - schon 3 PSI Unterschied sind spürbar
Die RockShox Zeb steht unserem Cannondale Moterra ziemlich gut
Die RockShox Zeb steht unserem Cannondale Moterra ziemlich gut - zu den voluminösen Rohrformen eines E-Bikes passt die wuchtige Gabel gut
Auf dem Trail besticht die Zeb mit fluffiger Performance, gutem Ansprechverhalten und einer hohen Präzision
Auf dem Trail besticht die Zeb mit fluffiger Performance, gutem Ansprechverhalten und einer hohen Präzision
War da was? Grobe Wurzelteppiche werden einfach geschluckt.
War da was? Grobe Wurzelteppiche werden einfach geschluckt.
Die Zeb wurde nicht für Flowtrails entwickelt, sondern ...
Die Zeb wurde nicht für Flowtrails entwickelt, sondern ...
... für harte Naturtrails und gierige Downhillpisten
... für harte Naturtrails und gierige Downhillpisten
eFoto Jens Staudt RockShox ZEB Test-7041
eFoto Jens Staudt RockShox ZEB Test-7041
RockShox Zeb – die ultimative Gabel für grobes Gelände und richtig Rambazamba!
RockShox Zeb – die ultimative Gabel für grobes Gelände und richtig Rambazamba!

RockShox Zeb – MY2021: Der Federgabel-Pionier und Branchenprimus RockShox schließt die Lücke zwischen Lyrik und Boxxer und präsentiert die Zeb! Eine langhubige Singlecrown-Gabel, die mit 38er Standrohren und allerlei technischen Finessen aufwarten kann und im Bereich Super-Enduro/Freeride punkten will. Wir haben die RockShox Zeb Ultimate bereits getestet und können einen ersten Eindruck geben. Alle Infos zur RockShox-Neuheit Zeb findet ihr hier.

Diashow: RockShox ZEB im Test – Neuheiten MY2021: Neue Gabel für E-MTBs und Super-Enduros
RockShox Zeb – eine massive Forke, die nicht für den Flowtrail, sondern für den richtig harten Einsatz auf ruppigen Trails und Downhill-Pisten konstruiert wurde
Auch ein Fender ist für ...
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox Zeb – die ultimative Gabel für grobes Gelände und richtig Rambazamba!
Die Zeb wurde nicht für Flowtrails entwickelt, sondern ...
Diashow starten »

Video: RockShox Zeb

RockShox Zeb – kurz & knapp

RockShox schließt die Lücke zwichen Lyrik und Boxxer und stellt die flammneue Zeb vor. Gleich zu Beginn der Präsentation fragten wir Maximilian Topp von SRAM, woher der Name „Zeb“ genau kommt. Seine Antwort:

Das Headquarter von Rockshox sitzt am Fuße des Pikes Peak, ein 4300 Meter hoher Berg der Rocky Mountains, in Colorado / USA. Wahrscheinlich kennen einige den Berg aus diversen Videos, in denen Walter Röhrl mit dem Ur-Quattro die knapp 20 Kilometer lange Rennstrecke mit insgesamt 156 Kurven, untermalt von brachialem Sound, hinauf prescht und sich den Sieg holt.

Dieser Gipfel – übrigens der höchste Gipfel der Welt, den man mit dem Auto befahren kann – stand schon bei unserer Pike-Serie Pate und gab ihr den Namen. Zeb ist die Abkürzung von Zebulon, denn nach dem US-amerikanischen Offizier und Entdecker Zebulon Montgomery Pike wurde dieser Berg benannt. Jetzt wäre der Name Zebulon natürlich viel zu lang für eine Gabel, außer wir bauen eine mit 300 mm Federweg, weshalb wir uns entschlossen, den Namen zu kürzen und Zeb als Produktname für unsere neue Gabel zu verwenden. Klingt doch knackig, oder?

Mit der vollkommen neu konstruierten Zeb hat RockShox jetzt eine Federgabel im Programm, die mit Singlecrown – einfacher Gabelbrücke – im Sektor Enduro, Super-Enduro und Freeride punkten will. Der Hersteller bietet die Zeb für 29″ und 27,5″ ab 150 mm Federweg an und endet bei satten 190 mm! Somit sind auch kleine Downhiller bestens mit der Zeb bedient. Die Gabel verfügt über eine neu konstruierte Stand- und Tauchrohreinheit, ein neues Innenleben sowie über eine steife Gabelkrone, welche die Ingenieure von RockShox auch völlig neu erschaffen haben.

RockShox verpasst der Zeb 38-mm-Standrohre, eine vollkommen neu konstruierte Gabelkrone und Tauchrohreinheit
# RockShox verpasst der Zeb 38-mm-Standrohre, eine vollkommen neu konstruierte Gabelkrone und Tauchrohreinheit
Damit die Gabel optisch noch besser zu den großvolumigen Steuerrohren passt, ist die Gabelkrone in zwei Dimension erhältlich
# Damit die Gabel optisch noch besser zu den großvolumigen Steuerrohren passt, ist die Gabelkrone in zwei Dimension erhältlich
RockShox Zeb – eine massive Forke, die nicht für den Flowtrail, sondern für den richtig harten Einsatz auf ruppigen Trails und Downhill-Pisten konstruiert wurde
# RockShox Zeb – eine massive Forke, die nicht für den Flowtrail, sondern für den richtig harten Einsatz auf ruppigen Trails und Downhill-Pisten konstruiert wurde

Das Thema Flex stand ganz weit oben im Lastenheft. Hier galt es, den guten Flex – in Längsrichtiung – zu bewahren und den schlechten Flex – Torsion, Verwindung – zu minimieren. Ist die Gabel torsional nicht steif, dann verlieren wir Lenkpräzision, ist sie aber in Längsrichtung zu steif, verlieren wir Komfort und ermüden schneller. Enduro kommt von Endurance, das heißt Enduro-Rennen sind lang und da braucht man eben nicht die steifste Gabel des Planeten, sondern neben einer Top-Performance auch einen gewissen Komfort. Ermüdung ist hier nämlich ein Problem. Ist die Gabel zu steif, ermüden die Hände und Arme schnell. Hier hilft der passende Flex in Längsrichtung. Hier wurde gegenüber einer Lyrik nur um 2 % zugelegt. Somit kann die Gabel ausreichend flexen, wenn sie beispielsweise einen direkten Schlag von vorne bekommt.

Wie haben die Ingenieure von RockShox das Mehr an Flex generiert? Zum einen durch die 38er Standrohre, die neue CNC-gefräste Gabelkrone, das neu konstruierte Casting (Tauchrohreinheit) und durch ein vergrößertes Bushing-Overlap. Diese Verbindung zwischen der Tauchrohreinheit und den Standrohren wurde vergrößert, um die Torsionssteifigkeit zu erhöhen. Durch die größer dimensionierten Bushings haben wir hier eine vergrößerte Fläche, damit sich die Einzelkomponenten besser gegeneinander abstützen können. Dazu kann man auch noch – typisch für RockShox-Gabeln – Torque Caps verwenden, die die Verbindungsfläche zwischen Gabel und Vorderrad/Achse zusätzlich erhöhen und für ein Quäntchen mehr Steifigkeit sorgen. Die beiden I-Tüpfelchen sind natürlich die CNC-gefräste Gabelkrone – welche es in zwei Dimensionen geben wird – und das Casting. Beide Bestandteile machen die Gabel optisch zu einem echten Hingucker und zahlen im Detail sehr positiv auf die Steifigkeit der Zeb ein. Auffällig sind die „Verstrebungen“ im oberen Bereich des Castings, die für weniger Gewicht bei höherer Steifigkeit sorgen. In Summe deutet alles darauf hin, dass die Zeb sehr präzise zu steuern ist.

Das Casting der RockShox Zeb wurde, wie der Rest der Gabel, neu konstruiert
# Das Casting der RockShox Zeb wurde, wie der Rest der Gabel, neu konstruiert
Die Formensprache ist sehr modern, eigenständig und besticht durch das eckig-kantige Design
# Die Formensprache ist sehr modern, eigenständig und besticht durch das eckig-kantige Design
Ausfräsungen drücken das Gewicht und Verstrebungen sorgen für mehr Steifigkeit
# Ausfräsungen drücken das Gewicht und Verstrebungen sorgen für mehr Steifigkeit
Material ohne Ende!
# Material ohne Ende! - Die RockShox Zeb wirkt martialisch und beinah aggressiv.

Auch neu und interessant ist die Luftseite. Während die Dämpfung unverändert bleibt, hat man die Luftfeder-Einheit überarbeitet und neu gestaltet. Wichtigste Neuerung: Die Positiv- und Negativkammer auf der Luftseite stehen in neuem Verhältnis zueinander. Damit soll die Zeb höher im Federweg stehen. Das war aber nicht alles an der Luftfeder, denn auch der TopOut-Endanschlag wurde optimiert.

Der Endanschlag der Luftfeder wurde neu gestaltet
# Der Endanschlag der Luftfeder wurde neu gestaltet
Der TopOut-Endanschlag wird in einer Art Trichte geführt und ist damit etwas präziser
# Der TopOut-Endanschlag wird in einer Art Trichte geführt und ist damit etwas präziser

Interessant ist, dass man bei der Zeb als kleinste Bremsscheibe eine 200-mm-Scheibe nehmen muss, denn diese Gabel setzt auf PM 200 – sie lässt also keine 180-mm-Bremsscheiben zu. Wir begrüßen dies, denn an einem schweren E-Mountainbike mit derart viel Federweg und dem anvisierten Einsatzzweck montieren wir am liebsten 220-mm-Bremsscheiben.

Besonderes Schmankerl: RockShox bietet die Zeb auch mit Dual Position an. Hier kann für eine bessere Uphill-Performance die Gabel von 180 auf 150 mm herunter getravelt werden, was ein niedrigeres Cockpit und verbesserte Klettereigenschaften generiert.

  • Modelljahr 2021
  • Produktvarianten Ultimate, Select +, Select, eMTB DebonAir, eMTB Dual Position Air
  • Standrohrdurchmesser 38 mm
  • Laufradgrößen 27,5″ & 29″
  • Federweg 150 – 190 mm
  • Federung DebonAir, Dual Position Air
  • Dämpfung Charger 2.1 RC2, Charger R
  • Farben Slab Grey (Signature-Serie), glänzend schwarz, mattschwarz
  • Achsmaß Boost 110 x 15 mm, kompatibel mit Torque Caps
  • Achsen RockShox Maxle, RochShox Maxle Stealth
  • Offset 37 mm, 44 mm (27,5″); 44 mm (29″)
  • Fender optional erhältlich
  • Einsatzbereich E-Mountainbike, Enduro, Super-Enduro, Freeride
  • Gewicht 2.245 g (29″, 170 mm)
  • Verfügbar ab sofort

RockShox Zeb – Preise

 Preis (UVP)
RockShox Zeb759 €
RockShox Zeb Dual Position869 €
RockShox Zeb Select869 €
RockShox Zeb Ultimate1.089 €
RockShox Zeb – die beste Gabel für E-Enduro?
# RockShox Zeb – die beste Gabel für E-Enduro? - Optisch kann die Zeb einiges, aber auch auf dem Trail kann die Neuheit von RockShox voll überzeugen
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
# RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
# RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
# RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
# RockShox ZEB – Neuheit MY2021
RockShox ZEB – Neuheit MY2021
# RockShox ZEB – Neuheit MY2021
Auch ein Fender ist für ...
# Auch ein Fender ist für ...
... die Zeb erhältlich
# ... die Zeb erhältlich

RockShox Zeb Ultimate – im Test

Gleich nachdem wir die Gabel in der Hand hatten, den Namen „Zeb“ lasen, schauten wir rüber zu Max und fragten ihn, wieso die Gabel nicht „Totem“ heißt. Lachend antwortete er:

Ganz einfach: Neue Dinge brauchen neue Namen. Die Totem war eine brachiale Freeride-Gabel, die der Zeb in keinster Weise gerecht werden würde. Genau aus diesem Grund kam der „alte“ Name für uns auch nicht in Frage.

Was uns neben der reinen Optik der RockShox Zeb auch sehr gut gefällt ist der Bremsadapter. Die Ingenieure haben der Gabel nämlich, passend zum anvisierten Einsatzzweck, eine PM-200-Aufnahme verpasst. Bedeutet, Scheiben mit 200 mm Durchmesser benötigen keinen zusätzlichen Adapter, und wer 220-mm-Scheiben für noch mehr Bremspower fahren will, der benötigt nur einen 20er Adapter.

Beinah typisch für RockShox ist das kinderleichte Setup. Wir haben die Gabel eingebaut, mittels Luftdruck – hier bedarf es etwas Feingefühl, denn bereits 3 PSI Unterschied sind spürbar – und diversen Klicks abgestimmt und so eingestellt, wie wir es gewöhnt sind und dann ab auf den Trail.

Rico wiegt 90 Kilogramm und hatte folgendes Setup:

  • Rebound 8 Klicks ab geschlossen
  • Highspeed 1 Klick ab offen
  • Lowspeed 3 Klicks ab offen
  • Luftdruck 87 PSI
Die RockShox Zeb sollte – aufgrund der großen Luftkammern – richtig abgestimmt werden
# Die RockShox Zeb sollte – aufgrund der großen Luftkammern – richtig abgestimmt werden - schon 3 PSI Unterschied sind spürbar

Unsere ersten Fahrten gingen über die Downhillpiste im Bikepark am Ochsenkopf. Schon auf den ersten Metern wunderten wir uns etwas, denn die Gabel arbeitet sich vehement durch den kompletten Hub, aber die Front tauchte nicht komplett ab. Fast könnte man meinen, dass unser Cockpit immer auf dem selben hohen Niveau blieb, obwohl die Zeb einen Brocken nach dem anderen wegbügelte. Dies gefiel uns vor allen auf steilen Downhill-Passagen sehr gut.

Die Ingenieure von RockShox haben das Thema Steifigkeit im Lastenheft ganz weit oben gehabt: Die Ergebnisse sind auf dem Trail zu spüren und verwandeln ein E-MTB mit Zeb-Gabel zu einem wahren Monster-Truck, äh, Monster-E-Bike. Diese Federgabel ist extrem verwindungs-/torsionssteif, aber flexibel in der Längsrichtung. Für jeden, der Zahlen mag, RockShox gibt hier im Vergleich zur Lyrik folgende Laborwerte* an:

Torsionssteifigkeit = 21,5 % steifer
Seitensteifigkeit = 7 % steifer
Steifigkeit in Fahrtrichtung = 2 % steifer

* im direkten Laborvergleich zwischen Lyrik und Zeb, beide Gabeln in 29 Zoll und 180 mm Federweg

Jetzt könnte man sich meinen, dass eine Gabel, die mit derart hohen Steifigkeitswerten performt, auf ruppigen Pisten die Hände ordentlich malträtiert. Aber in der Realität sieht dies anders aus. Auch lange Abfahrten quittierte die Zeb nicht mit Hand- oder Armschmerzen. Ein Zeichen dafür, dass die Längssteifigkeit passt und nicht jedes Quäntchen Komfort schluckt.

Die RockShox Zeb steht unserem Cannondale Moterra ziemlich gut
# Die RockShox Zeb steht unserem Cannondale Moterra ziemlich gut - zu den voluminösen Rohrformen eines E-Bikes passt die wuchtige Gabel gut
Auf dem Trail besticht die Zeb mit fluffiger Performance, gutem Ansprechverhalten und einer hohen Präzision
# Auf dem Trail besticht die Zeb mit fluffiger Performance, gutem Ansprechverhalten und einer hohen Präzision
War da was? Grobe Wurzelteppiche werden einfach geschluckt.
# War da was? Grobe Wurzelteppiche werden einfach geschluckt.
Die Zeb wurde nicht für Flowtrails entwickelt, sondern ...
# Die Zeb wurde nicht für Flowtrails entwickelt, sondern ...
... für harte Naturtrails und gierige Downhillpisten
# ... für harte Naturtrails und gierige Downhillpisten
eFoto Jens Staudt RockShox ZEB Test-7041
# eFoto Jens Staudt RockShox ZEB Test-7041

Auf Steinfeldern macht sich die enorme Torsionssteifigkeit deutlich bemerkbar, denn wohin man auch lenkt, das E-Bike fährt schnurstracks dorthin! Brettert man auf einen großen Stein zu und denkt noch: Bunny Hop oder drumherum? – dann hat man bis zur allerletzten Sekunde Zeit, sich zu entscheiden, denn wenn man auch erst knapp vor dem Stein einlenkt, wird man drumherum fahren. Hiermit erreicht die Zeb, gelinde gesagt, neue Singlecrown-Dimensionen!

Auf unseren Testfahrten haben wir ganz bewusst direkt auf größere Brocken gehalten, wählten die unsaubersten Linien und sind quasi ohne den Versuch, aktiv zu fahren, auch einfach „gegen“ die Steine gefahren – Ergebnis: die Zeb schluckt alles und bringt dich nicht aus der Ruhe! Die Lenkpräzision ist phänomenal und stellt für uns die neue Referenz bei Einfachbrücken-Gabeln dar.

Max zeigt uns auch die neu überarbeitete Luftfeder-Einheit, die den Endanschlag der Gabel dank neu gestaltetem Top-Out Bumper definierter und weniger schwammig machen soll. Bis dato haben wir dies nicht vermisst, aber wenn es die Performance verbessert und das Leben der Gabel verlängert, dann soll uns das recht sein.

Wer jetzt fragt, wie die Zeb im Vergleich zur Lyrik ist, dem möchten wir sagen, dass dieser Vergleich etwas hinkt. Die Zeb sollte man nämlich nicht mit einer Lyrik oder Boxxer vergleichen, sondern mit einer Fox 38, denn die 38 und die Zeb setzen auf den gleichen Standrohr-Durchmesser von 38 mm und wildern im gleichen Terrain.

Du interessierst dich für die richtig nerdigen Themen rund um die RockShox Zeb? Dann ist Kollege Jens von MTB-News der richtige Ansprechpartner für dich. Er hat der Zeb in diversen Testfahrten ordentlich auf den Zahn gefühlt. Den Artikel auf mtb-news.de gibt’s hier: RockShox Zeb im Test

Fazit: RockShox Zeb Ultimate

„Krass, wie präzise und komfortabel die Zeb ist!“ Rico Haase

RockShox gelingt mit der Zeb aus dem Stand der große Wurf. Diese Federgabel passt optisch perfekt zu den voluminösen Rahmen aktueller E-Bikes und liefert eine ausgezeichnete Performance auf dem Trail. Steif und dennoch komfortabel! Während Gabeln, die so torsionssteif wie die Zeb sind, in der Regel eine Doppelbrücke besitzen und bei uns auch gern mal für schmerzende Handgelenke sorgen, kann die neue RockShox Zeb mit genau der richtigen Kombination aus Torsions- und Längssteifigkeit punkten! Lange Abfahrten werden nicht mit Schmerzen und verkrampften Händen quittiert, sondern mit dem Wunsch nach dem nächsten Trail!

Aktive FahrerInnen, die beispielsweise eine RockShox Lyrik gewöhnt sind, müssen sich bei krassen Fahrmanövern etwas umstellen, denn die Zeb gibt den vollen Hub großzügiger frei und saugt alles weg. Bunny Hops zum Beispiel brauchen etwas mehr Vehemenz, damit man das E-MTB hoch in die Luft bekommt.

Die Abstimmung ist kinderleicht, aber es ist wichtig zu wissen, dass bei derart großen Luftkammern bereits 3 PSI beim Luftdruck das Zünglein an der Waage sein können.

In Summe hat uns die RockShox Zeb ziemlich begeistert und wir sind uns sicher, dass diese Gabel in Zukunft sehr oft auf dem Trail zu sehen sein wird.

Pro
  • extrem präzise durch hohe Torsionssteifigkeit
  • komfortabel durch passende Längssteifigkeit
  • sattes Fahrgefühl und starke Performance
  • optisch sehr ansprechend und zum E-MTB passend
  • 200 mm Postmount
  • leicht abzustimmen und anwenderfreundlich
  • Preis
Contra
  • nicht ganz leicht
  • manche Fahrmanöver erfordern etwas mehr Vehemenz
RockShox Zeb – die ultimative Gabel für grobes Gelände und richtig Rambazamba!
# RockShox Zeb – die ultimative Gabel für grobes Gelände und richtig Rambazamba!

Wie gefällt euch die neue RockShox Zeb? Ist dies ein passender Kandidat für euer E-Mountainbike?


Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Hier haben wir die RockShox Zeb getestet:

  • Bamberg/Bad Kreuznach, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.
  • Bikepark am Ochsenkopf, Deutschland: Auf der Downhillstrecke gibt es diverse Steinfelder und flächendeckende Sektionen mit groben Wurzeln, die ein Fahrwerk an seine Grenzen bringen können.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars

  1. benutzerbild

    Ewald86

    dabei seit 07/2020

    Zunächst einmal vielen Dank für die Vorstellung und den Testbericht zur neuen RockShox ZEB.

    Ihr seid die Gabel ja auf dem Cannondale Moterra gefahren, welches ihr bereits vorher ausgiebig getestet habt. Wie hat sich der geänderte Gabel-Offset (Fox 36 mit 51 mm / ZEB mit 44 mm) bemerkbar gemacht? Ich würde mich über eine kurze Rückmeldung freuen, da ich in den nächsten Tagen mein neues Cannondale Moterra 2 bekomme und überlege, ob ich direkt eine ZEB Ultimate einbaue. Dann könnte ich die serienmäßige Lyrik Select neu zwecks Refinanzierung verkaufen. Leider habe ich im Bekanntenkreis keinen Zugriff auf ein Bike mit ähnlicher Geometrie und passendem Gabel-Offset um ohne Umbau zu vergleichen.

    Herzlichen Dank und beste Grüße!
    Thomas
  2. benutzerbild

    michi3

    dabei seit 12/2010

    Carsten schrieb:

    Und ? Wie ist der erste Eindruck

    Mega, bin eigentlich der totale Fox Fanboy, hab in meinem Biobike eine 36er Factory und auch die letztenJahre nur Fox gefahren. Aber was RockShox mit der Zeb rausgebracht hat haut mich wirklich aus den Schuhen, die schlürft einfach alles weg. Wenn sie jetzt noch genauso langlebig ist wie die Fox Gabeln, wärs echt Hammer.
  3. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    michi3 schrieb:

    Hab die Zeb ins Crafty gesteckt, ist schon ein ordentlicher Brummer.



    Wieder am start auf den trails?
  4. benutzerbild

    michi3

    dabei seit 12/2010

    Logisch, war eigentlich nie wirklich weg, mittlerweile halt zu 80% elektrisch unterwegs.
  5. benutzerbild

    On07

    dabei seit 01/2019

    Bin auf den Vergleich 38 zu Zeb gespannt, beides wohl herrliche Bügeleisen die ans EMTB optisch super passen.
    Und endlich wird mal klar gesagt das Längsflex Komfort bedeutet, insofern wird mir die weiche 36er Trailgabel noch lange reichen. Lol

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!