Die Tage vor der Eurobike sind für Fahrradredaktionen ein wenig so wie die Adventszeit für Sechsjährige: Ziemlich busy und sehr, sehr aufregend. Und wie um diesem Klischee erneut Nahrung zu geben, hat uns Shimano gestern Abend mit der Nachricht über ein profundes Update für seinen E-MTB-Dauerbrenner EP8 sowie einen weiteren, komplett neuen E-Bike-Antrieb, den EP6, beglückt. Und so begab es sich, dass dieser Artikel an einem frühen Dienstagmorgen in einem ICE Richtung Frankfurt das Licht der Welt erblickt. Lobet den Herrn!

Mit den beiden neuen Antriebseinheiten EP6 und EP801 macht Shimano seine Modellpalette für E-Bike-Systeme zukunftstauglich. Die EP-Serie deckt künftig ein noch breiteres Einsatzspektrum ab und bringt einige neue, fortschrittliche Funktionen mit einem echten Mehrwert für ihre Kundschaft.

Shimano stattet seine Antriebe zukünftig mit einem CAN-Port aus, eine aus der automobilen Welt bekannte Schnittstelle für die standardisierte Datenübertragung in Fahrzeugsystemen. Damit wird die Voraussetzung für tiefgreifendere digitale Integration von E-Bike-Systemen geschaffen.

Die beiden neuen Antriebe ermöglichen in Zusammenarbeit mit Shimanos neuen Cues Di2- und Deore XT Di2-Schaltsystemen „Free Shift“ und „Auto Shift“, Shimanos ebenfalls neue, smarte Schaltfunktionen. Zudem stehen mit dem sogenannten „Fine Tune Mode“ künftig auf Wunsch nicht mehr nur drei, sondern bis zu 15 individuell einstellbare Unterstützungsstufen zur Verfügung.

Von außen kaum zu unterscheiden: Der EP8(01) und …
# Von außen kaum zu unterscheiden: Der EP8(01) und …
… das neue Familienmitglied, der Shimano EP6.
# … das neue Familienmitglied, der Shimano EP6.

Der brandneue Shimano EP6

Shimanos neue Antriebseinheit EP6 (Produktcode EP600) bringt nicht nur kompromisslose Performance auf ein Mittelklasse-Preisniveau, sie glänzt auch durch neue, schlaue Funktionalitäten. So zeichnet sich die neue EP-Serie von Shimano E-Bike-Antrieben durch die vollständige Kompatibilität mit den Free Shift- und Auto Shift-Schaltmodi der brandneuen Deore XT Di2 und Cues Di2-Komponentensysteme aus. Darüber hinaus ermöglicht der neue Fine Tune Mode in der E-Tube Project Cyclist App nie dagewesene Möglichkeiten, das System in allen Details an die individuellen Vorlieben und Bedürfnisse, an das Gelände oder den Einsatzzweck anzupassen – so erhält jede Fahrerin und jeder Fahrer „ihr“ oder „sein“ ganz eigenes E-Bike-System. Last, but not least, ist die EP6-Antriebseinheit mit zusätzlichen Anschlüssen ausgestattet, die sicherstellen, dass das System auch in Hinblick auf die dynamische technologische Entwicklung zukunftssicher ist.

Spezifikationen:

  • CAN-Port für breite Kompatibilität
  • 3,0 kg Gesamtgewicht
  • Dauerleistung: 250 Watt
  • 85 Nm maximales Drehmoment

Kompatibilität:

  • Di2-Getriebenaben
  • Cues Di2
  • Mechanische Schaltsysteme
  • XT Di2 Hyperglide+
  • XT Di2 Linkglide
Ein Shimano EP6. Schwerer, aber günstiger als sein Zwilling, der EP8.
# Ein Shimano EP6. Schwerer, aber günstiger als sein Zwilling, der EP8.

Der (fast) neue Shimano EP801

Der besonders aus dem E-MTB-Sektor nicht mehr wegzudenkende Hans Dampf in allen Gassen, der Shimano EP8, wurde bislang unter der Modellnummer EP800 geführt. Er bekommt als EP801 mehr als nur ein einfaches Upgrade. Wie auch der EP6 wird er für das sogenannte „Second Generation Battery Management“ vorbereitet und mit einem CAN-Port ausgestattet. Der EP801 macht auch leistungsmäßig einen Schritt nach vorn: Das maximale Drehmoment von 85 Newtonmetern liegt nun über einen breiteren Drehzahlbereich an.

Ebenso halten im EP801 die neuen, smarten Funktionalitäten Auto Shift und Free Shift Einzug. Der neue Fine Tune Mode in der E-Tube Project Cyclist App versetzt User*innen in die Lage, auch die EP801 Antriebseinheit in neuer Detailtiefe an die eigenen Vorlieben anzupassen.

Kommt auch in einer Cargo-Version: Der EP801.
# Kommt auch in einer Cargo-Version: Der EP801.

Spezifikationen:

  • CAN-Port für breite Kompatibilität
  • 2,7 kg Gesamtgewicht
  • Dauerleistung: 250 Watt
  • 85 Nm maximales Drehmoment

Kompatibilität:

  • XT Di2 Linkglide
  • Cues Di2
  • Di2-Getriebenaben
  • Mechanische Schaltsysteme
  • XT Di2 Hyperglide
Das kennt man: Der EP8 hat neue, innere Werte.
# Das kennt man: Der EP8 hat neue, innere Werte.
Die sich irgendwo hier versteckt haben müssen.
# Die sich irgendwo hier versteckt haben müssen.
In der Peripherie hat sich einiges getan: Schalter mit Akku-Info, …
# In der Peripherie hat sich einiges getan: Schalter mit Akku-Info, …
… neue Lenker-Fernbedienungen, sowie  …
# … neue Lenker-Fernbedienungen, sowie …
… neue E-Bike-Displays oder …
# … neue E-Bike-Displays oder …
… Lenkerfernbedienungen MIT E-Bike-Displays.
# … Lenkerfernbedienungen MIT E-Bike-Displays.
Nutzende können in der App …
# Nutzende können in der App …
… ihre Unterstützungsstufen freier konfigurieren.
# … ihre Unterstützungsstufen freier konfigurieren.
Die elektronischen Schaltwerke erlauben in Kombination die smarten Funktionen Free Shift und Auto Shift.
# Die elektronischen Schaltwerke erlauben in Kombination die smarten Funktionen Free Shift und Auto Shift.
360025-ZJ54xrUA-e1a3a8-original-1595660916
# 360025-ZJ54xrUA-e1a3a8-original-1595660916

Was haltet Ihr von diesen Shimano Neuheiten? Seht Ihr hier einen echten Mehrwert?

Text: Peter Hundert / Infos und Bilder: Pressemitteilung Shimano
  1. benutzerbild

    skask

    dabei seit 09/2009

    Yamaha PX nicht vergessen, wird total unterschätzt
  2. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Der PW-X3 klappert leider auch.
  3. benutzerbild

    Blackshadow

    dabei seit 09/2019

    Der PW-X3 klappert leider auch.
    Meiner überhaupt nicht.

    Was den shimano EP8 angeht hat mich das klappern nicht gestört. Was mich stört ist die hohe Ausfallrate...
  4. benutzerbild

    walkingsucks

    dabei seit 11/2019

    Was hindert einen dann einen TQ120s, Panasonic GX Ultimate, Rocky Mountain Dyname, Sachs RS, Polini E-P3+ MX, Oli Edge usw zu kaufen? Gibt doch genügend Auswahl an kräftigen Motoren.
    Die beschränkte Auswahl an Bikes mit den Exoten, ausserdem weiss ich nicht ob die nicht auch Probleme machen, die sind vergleichsweise so selten dass man da wenig hört - ging mir auch um emtb-Motoren an sich, da muss noch viel passieren bis die dauerhaft zuverlässig im ruppigen Einsatz funktionieren, über Jahre.
  5. benutzerbild

    subdiver

    dabei seit 08/2019

    Welche sind denn die zuverlässigsten Motoren?
    Mein Bosch CX4 hat jetzt 4.000 km problemlos geradelt (auf Holz klopf).

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!