Warum gibt es keine Ersatzakkus und wann kommt endlich ein großer Akku? – diese Fragen haben sich bestimmt schon einige Decoy-Besitzer gestellt und vielleicht habt auch ihr euch schon gefragt, was da los ist. Wir haben mit dem Hersteller gesprochen und zwei kurze Statements dazu.

Die Gerüchteküche brodelt und wenn man Nutzer eines YT Decoy (hier im Test) auf dem Trail anspricht, hört man – neben viel Lob für das E-MTB an sich – auch viel Unmut über nicht verfügbare Ersatzakkus oder angekündigte Akkus mit mehr Kapazität, die bis heute auf sich warten lassen. Wir haben uns in unserem Forum, in diversen Kommentaren, in verschiedenen Facebook-Gruppen, auf Instagram, … umgeschaut, uns bei Bekannten umgehört und haben wegen der Akku-Problematik lange mit dem Hersteller gesprochen. Hier sein schriftliches Statement zum Thema:

Zum Thema Verfügbarkeit Ersatzakkus

Wir verstehen, dass die mangelnde Verfügbarkeit unserer Ersatzakkus für Unmut gesorgt hat und arbeiten mit Hochdruck daran, die Prozesse fortlaufend zu optimieren. Die äußeren Umstände in diesem Jahr haben viele Unternehmen hinsichtlich ihrer Lieferketten vor Herausforderungen gestellt. Dazu kommt die schlagartig erhöhte Nachfrage an E-MTBs, die dazu geführt hat, dass geplante Mengen von Batterien umverteilt werden mussten. Erste After-Market-Akkus gab es im September und im Oktober und beide Kontingente waren schnell ausverkauft, was sicherlich die große Nachfrage bestätigt. Die gute Nachricht ist: Im Dezember werden weitere Ersatzakkus zur Verfügung stehen.

Zum Thema großer Akku

Der Entwicklungsprozess einer Batterie ist kompliziert und aufwendig. Dabei ist es für uns das Wichtigste, ein Produkt auf den Markt zu bringen, das die Fahreigenschaften des DECOYs nicht beeinträchtigt. Trotz größerer Batterie und dem damit verbundenen zusätzlichen Gewicht, muss das Gesamtsystem genauso perfekt funktionieren und sich genauso gut anfühlen wie jetzt. Wir haben keine exakte Timeline für die Markteinführung kommuniziert, wohl wissend, dass es komplexer ist als einfach ein paar mehr Zellen in einen Akku zu packen. Im Moment tun wir alles dafür, die perfekte Lösung zu finden. Mit weniger geben wir uns nicht zufrieden.

Wer von euch fährt ein YT Decoy und hätte gern einen zweiten Akku oder hat sich das Teil vielleicht auch aus dem Grund gekauft, weil Anfangs ein größerer Akku angekündigt worden ist?

  1. benutzerbild

    Decoyrider

    dabei seit 05/2020

    Der Director wirds jetzt richten: https://www.mtb-news.de/jobs/job/yt-industries-gmbh-2-director-global-customer-service-m-f-d/
    ..bieten freien Kaffee und Fitnessstudio;-) wünsche viel Erfolg.
  2. benutzerbild

    N4rcotic

    dabei seit 04/2018

    Der Director wirds jetzt richten: https://www.mtb-news.de/jobs/job/yt-industries-gmbh-2-director-global-customer-service-m-f-d/
    ..bieten freien Kaffee und Fitnessstudio;-) wünsche viel Erfolg.
    Die Kaffee-Flat wird der neue Kollege brauchen aber ob da ein Director reicht glaube ich nicht 😂😂😂😂
  3. benutzerbild

    prego

    dabei seit 07/2020

    ..bieten freien Kaffee
    ...und chicks for free.. 😁

    Bis der da ist und eingearbeitet, ob da noch was zu retten ist?
  4. benutzerbild

    N4rcotic

    dabei seit 04/2018

    ...und chicks for free.. 😁

    Bis der da ist und eingearbeitet, ob da noch was zu retten ist?
    Aber ich würde die Chicks for free im Arbeitsvertrag so einbinden, dass die nur vor free sind, wenn seine Maßnahmen Erfolg haben 😂 bis dahin kann er kaffee saufen bis er kotzt 😂
  5. benutzerbild

    joerghag

    dabei seit 11/2003

    Die Chicks for free sind sicher genauso real wie der 700er Akku smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!