Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Sofia Wiedenroth gewann auf Specialized das Rennen am Samstag und Sonntag und führt die Gesamtwertung der Damen
Sofia Wiedenroth gewann auf Specialized das Rennen am Samstag und Sonntag und führt die Gesamtwertung der Damen
Mit Style überquert Gérôme Gilloux die Ziellinie
Mit Style überquert Gérôme Gilloux die Ziellinie
Fotofinish-Kampf der Männer um den dritten Platz
Fotofinish-Kampf der Männer um den dritten Platz
Die amtierende E-Bike-Weltmeisterin Mélanie Pugin holte ihren ersten Podestplatz der Saison
Die amtierende E-Bike-Weltmeisterin Mélanie Pugin holte ihren ersten Podestplatz der Saison - und fuhr Sonntag auf Platz 2
Gérôme Gilloux präsentiert stolz seinen Pokal und führt die Gesamtwertung der Männer
Gérôme Gilloux präsentiert stolz seinen Pokal und führt die Gesamtwertung der Männer
Gérôme Gilloux gewinnt Samstag und Sonntag bei den Männern und trägt das Leader-Trikot
Gérôme Gilloux gewinnt Samstag und Sonntag bei den Männern und trägt das Leader-Trikot
Podium bei den Damen am Samstag: Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI, Sofia Wiedenroth (Specialized) GER, Karen Pepper (Team Pepper Lapierre) GBR (v.l.n.r.)
Podium bei den Damen am Samstag: Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI, Sofia Wiedenroth (Specialized) GER, Karen Pepper (Team Pepper Lapierre) GBR (v.l.n.r.)
Podium bei den Herren am Sonntag: Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI, Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA, Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA (v.l.n.r.)
Podium bei den Herren am Sonntag: Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI, Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA, Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA (v.l.n.r.)

Am vergangenen Wochenende fanden in Monaco die Auftaktrennen der WES 2021 statt. Sofia Wiedenroth (Specialized) und Jérôme Gilloux (Moustache) gewinnen an beiden Tagen den ersten Platz und sichern sich das Leader-Trikot.

Video: WES Monaco 2021

Rennen 1 – Best of

Rennen 2 – Best of

Track Preview

WES 2021 – die Rennen in Monaco

46 Fahrer*Innen standen vergangenes Wochenende in Monaco an der Startlinie, um am 1. Lauf der WES – World E-Bike Series – teilzunehmen. Samstag und Sonntag wurde in XC-Manier hart an der oberen Pulsgrenze gekämpft und hart attackiert.

Am Samstag befand dich der Startbereich unterhalb der Hauptrennstrecke, es ist die einzige WES Runde, bei der Start und Ziel an zwei verschiedenen Orten liegen. Die Teilnehmenden reihten sich entsprechend ihrer Platzierung aus den vorher ausgetragenen Qualifikationsrennen in die Startaufstellung ein. Es sollte ein interessanter Start werden, da es sofort einen 700 m langen 15%igen Anstieg zur Hauptstrecke zu bewältigen galt. Durch den „Holeshot“ (das erste Nadelöhr der Strecke) in der ersten Kurve herrschte reges Gedränge. Bei den Männern und Frauen herrschte ein sehr hohes Renntempo. In beiden Wertungsklassen (Damen & Herren) galt es sechs Runden zu fahren.

Das frühe Duell mit dem E-XC-Spezialisten Jérôme Gilloux (E-Team Moustache), der als zweifacher WM-Silbermedaillengewinner und amtierender französischer Landesmeister bei den Männern seine Qualitäten unter Beweis stellte, war ausgeglichen. Bei den Frauen führte die mehrfache Enduro-Weltmeisterin Isabeau Courdurier (Lapierre Zipp Collective) zunächst das Feld souverän an, konnte dem Tempo aber nicht bis zum Ende folgen. Hier gewann letztlich Sofia Wiedenroth (Specialized) das Rennen und Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) wurde Zweite vor Karen Pepper (Team Pepper Lapierre). Bei den Männern sicherte sich Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) den ersten Platz und somit das Leader-Trikot.

Das Rennen am Sonntag wurde auf einer leicht veränderten Strecke absolviert und war von harten Duellen, sowohl bei den Damen als auch bei den Männern, um Platz 1 und zwei geprägt. Die Führenden fuhren in beiden Fällen unglaublich hart und hielten die zweitplatzierten Fahrer auf Abstand, die nur wenige Sekunden hinter ihnen lagen, und das über weite Strecken des Rennens.

Sofia Wiedenroth gewann auf Specialized das Rennen am Samstag und Sonntag und führt die Gesamtwertung der Damen
# Sofia Wiedenroth gewann auf Specialized das Rennen am Samstag und Sonntag und führt die Gesamtwertung der Damen
Mit Style überquert Gérôme Gilloux die Ziellinie
# Mit Style überquert Gérôme Gilloux die Ziellinie
Fotofinish-Kampf der Männer um den dritten Platz
# Fotofinish-Kampf der Männer um den dritten Platz
Die amtierende E-Bike-Weltmeisterin Mélanie Pugin holte ihren ersten Podestplatz der Saison
# Die amtierende E-Bike-Weltmeisterin Mélanie Pugin holte ihren ersten Podestplatz der Saison - und fuhr Sonntag auf Platz 2
Gérôme Gilloux präsentiert stolz seinen Pokal und führt die Gesamtwertung der Männer
# Gérôme Gilloux präsentiert stolz seinen Pokal und führt die Gesamtwertung der Männer
Gérôme Gilloux gewinnt Samstag und Sonntag bei den Männern und trägt das Leader-Trikot
# Gérôme Gilloux gewinnt Samstag und Sonntag bei den Männern und trägt das Leader-Trikot
Podium bei den Damen am Samstag: Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI, Sofia Wiedenroth (Specialized) GER, Karen Pepper (Team Pepper Lapierre) GBR (v.l.n.r.)
# Podium bei den Damen am Samstag: Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI, Sofia Wiedenroth (Specialized) GER, Karen Pepper (Team Pepper Lapierre) GBR (v.l.n.r.)
Podium bei den Herren am Sonntag: Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI, Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA, Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA (v.l.n.r.)
# Podium bei den Herren am Sonntag: Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI, Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA, Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA (v.l.n.r.)

Sonntag war aber auch ein Tag voller mechanischer Defekte, überhitzter Motoren bis hin zu der einen oder anderen gerissenen Kette. Die Wahl der Reifen war von grundlegender Bedeutung für den Ausgang des Rennens, wobei das offensichtliche Ziel darin bestand, so schnell wie möglich zu rollen. Um mit den Felsen und den schwierigen Abschnitten zurechtzukommen, mussten die Fahrer jedoch auf Nummer sicher gehen und sich für ein robusteres Setup entscheiden. Der Nachteil war, dass sie härter in die Pedale treten mussten, um das E-Bike in Bewegung zu halten.

Letztlich wiederholten sich bei den Damen und bei den Männern die ersten Plätze mit Sofia Wiedenroth (Specialized) und Jérôme Gilloux (E-Team Moustache).

Weitere Informationen: www.worldebikeseries.com

Ergebnisse WES Monaco 2021

Rennen 1 – Sonnabend 24. April

Damen:

  • 1st Sofia Wiedenroth (Specialized) GER
  • 2nd Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI
  • 3rd Karen Pepper (Team Pepper Lapierre) GBR

Herren:

  • 1st Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA
  • 2nd Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI
  • 3rd Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA

Rennen 2 – Sonntag 25. April

Damen:

  • 1st Sofia Wiedenroth (Specialized) GER
  • 2nd Mélanie Pugin (BH E-Racing Team) FRA
  • 3rd Kathrin Stirnemann (Thömus RN Swiss Bike Team) SWI

Herren:

  • 1st Jérôme Gilloux (E-Team Moustache) FRA
  • 2nd Joris Ryf (Bergstrom Werkmannshaft) SWI
  • 3rd Hugo Pigeon (Scott SR Suntour Enduro Team) FRA

Du interessierst dich für E-Bike-Rennen und E-Racing? Auf eMTB-News.de findest du alles rund um das Thema: E-Bike-Rennen/E-Racing – die Übersicht


Hier gibt’s die 10 aktuellsten Artikel zum Thema E-Bike-Rennen und E-Racing

  1. benutzerbild

    dropomat

    dabei seit 11/2004

    Ich versteh nicht, weshalb Du dich um den Motor sorgst, der ist doch kaum notwendig!
    • Überqueren der Start - Linie = 10 Punkte
    • 3x Überrundet werden = 9 Punkte
    • 2x Überrundet werden = 10 Punkte
    • 1x Überrundet werden = 16 Punkte
    • 3. Platz = 16 Punkte
    • 2. Platz = 20 Punkte
    Die WES – World E-Bike Serie - so geht Sport heute!
    Stimmt, die Ergebnisse und die dafür vergebenen Punkte sehen schon sehr wohlwollend aus🤔
  2. benutzerbild

    525Rainer

    dabei seit 09/2004

    Die Highlight videos sind gigantisch. Wer braucht da noch stundenlang die downhill wc streams schauen. Hier bekommt man die action in komprimierter form.
    Wer hat sich das alles so ausgedacht? Unglaublich spannend der asphaltanstieg am anfang.
  3. benutzerbild

    brösmeli

    dabei seit 04/2020

    Ich versteh nicht, weshalb Du dich um den Motor sorgst, der ist doch kaum notwendig!
    • Überqueren der Start - Linie = 10 Punkte
    • 3x Überrundet werden = 9 Punkte
    • 2x Überrundet werden = 10 Punkte
    • 1x Überrundet werden = 16 Punkte
    • 3. Platz = 16 Punkte
    • 2. Platz = 20 Punkte
    Die WES – World E-Bike Serie - so geht Sport heute!
    Ich weiss, dass shimano motoren über 25 hinaus beschleunigen. Bosch motoren beginnen schon ab 24 zu drosseln. D. H. Bosch motiren können solche rennen unmöglich gewinnen. Schaut euch die rangliste an. Ich glaub nur shimano und brose liegen vorne. Das wär ja ein killerargument für diese rennen. Vergiss es mit einem cubebike an den start zu gehen, wenn es flachpassagen hat.
  4. benutzerbild

    Javali

    dabei seit 04/2021

    Wenn das in den Videos die Highlights waren, sieht das nach einer Kindergartenveranstaltung aus mit dem einzigen Zweck Herstellerwerbung zu machen. Da schau ich mir doch lieber bei YT ein paar verwackelte Amateurvideos an, sind spannender.
  5. benutzerbild

    bluecat

    dabei seit 12/2011

    Stimmt, die Ergebnisse und die dafür vergebenen Punkte sehen schon sehr wohlwollend aus🤔

    Aber es geht noch schlimmer!

    Bei den Formel-E Schaufahren können die Fahrer via ein "Intenet-Like" Zusatz-PS von ihren Fans erhalten.

    Willkommen in der wunderbaren Welt der E-Sports!

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!