• de
  • en
Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Was halten wir von der Performance des Uproc?
Was halten wir von der Performance des Uproc?
Das Flyer Uproc7 8.70 mit Panasonic Motor
Das Flyer Uproc7 8.70 mit Panasonic Motor
Uproc Geometrie
Uproc Geometrie
Uproc Geo
Uproc Geo
Das Uproc7 sieht aus allen Blickwinkeln gut aus
Das Uproc7 sieht aus allen Blickwinkeln gut aus
Die Lyrik: Eine Gabel der Spitzenklasse
Die Lyrik: Eine Gabel der Spitzenklasse
Das Finish der Wippe wurde mit Liebe zum Detail gestaltet
Das Finish der Wippe wurde mit Liebe zum Detail gestaltet
Shimano 11-46T Kassette
Shimano 11-46T Kassette
Shimano Saint Bremsen
Shimano Saint Bremsen
Ein ziemlich voller Lenker
Ein ziemlich voller Lenker
Glatte Schweißnähte und stabile Steuerrohrverbindung
Glatte Schweißnähte und stabile Steuerrohrverbindung
Ein geschickt integriertes Design
Ein geschickt integriertes Design
Der Panasonic-Motor ist relativ flach
Der Panasonic-Motor ist relativ flach
Bei dieser Version sind Display und Controller verkleinert.
Bei dieser Version sind Display und Controller verkleinert.
Anzeige für den Ladezustand des Akkus
Anzeige für den Ladezustand des Akkus
Ein guter Q-Faktor
Ein guter Q-Faktor
Der Motor ist von außen gut sichtbar
Der Motor ist von außen gut sichtbar
Die Kabel sind sauber verlegt
Die Kabel sind sauber verlegt
Der Akku wird seitlich herausgenommen
Der Akku wird seitlich herausgenommen
Das Flyer Uproc7 8.70
Das Flyer Uproc7 8.70
Gute Traktion bergauf
Gute Traktion bergauf
Das E-Bike bleibt jederzeit ausgewogen und unter Kontrolle
Das E-Bike bleibt jederzeit ausgewogen und unter Kontrolle
Egal ob bergauf oder bergab, das Uproc7 fühlt sich überall zu Hause
Egal ob bergauf oder bergab, das Uproc7 fühlt sich überall zu Hause
Unkompliziertes Biken, das werden wir eine zeitlang ausprobieren
Unkompliziertes Biken, das werden wir eine zeitlang ausprobieren

This post is also available in: enEnglish

Flyer Uproc7 8.70 im Test: Bereits im Sommer 2017 testeten wir eine High-End-Version des Flyer Uproc bei der offiziellen Markteinführung am Firmen-Hauptsitz in der Schweiz. Allerdings konnten wir das E-Bike, das uns eigentlich interessierte, nicht ausprobieren: nämlich das Uproc7 8.70 mit dem Panasonic Single Speed Motor. Es ist Flyers Bestseller im Bereich All Mountain. Wir haben uns intensiv mit dem neuen Motor auseinandergesetzt und uns eingehend Gedanken darüber gemacht, wie man ihn mit dem Rest des Marktes vergleichen kann.

Was halten wir von der Performance des Uproc?
# Was halten wir von der Performance des Uproc?

Steckbrief: Flyer Uproc7 8.70

Ein hochwertiges Schweizer Präzisionswerk

Das Herzstück des Flyer Uproc7 8.70 bildet der neue Panasonic X0 Motor, welcher geschickt in den Rahmen integriert wurde. Dieser hat uns positiv überrascht. Wir lernten beim Test die großartige Schweizer Ingenieurskunst und Produktentwicklung zu schätzen. Flyer hat das E-Mountainbike mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Mit dem Fahrgefühl waren wir rundum zufrieden. Die Panasonic Motoren sind aktuell auf dem E-Bike-Markt noch relativ unbekannt. Erstmals haben wir das neue X0 Front Mount System auf einem E-Mountainbike testen können.

Der Preis unseres Testbikes liegt bei 5.999 € (UVP)  | Bikemarkt: Uproc7 8.70 kaufen

Das Flyer Uproc7 8.70 mit Panasonic Motor
# Das Flyer Uproc7 8.70 mit Panasonic Motor
Diashow: Flyer Uproc7 8.70 im Test - Trailrakete mit dem neuen Panasonic X0 Motor
Was halten wir von der Performance des Uproc?
Glatte Schweißnähte und stabile Steuerrohrverbindung
Anzeige für den Ladezustand des Akkus
Shimano Saint Bremsen
Das E-Bike bleibt jederzeit ausgewogen und unter Kontrolle
Diashow starten »

Geometrie

Erhältliche Rahmengrößen: S/ M/ L
Gemessene Überstandshöhe: 710 mm (Rahmengröße M)
Gewicht: 22,0 kg (ohne Pedale)

Geometrie bitte ausklappen

Uproc Geometrie
# Uproc Geometrie

Uproc Geo
# Uproc Geo

Ausstattung

Unser Test-Bike ist mit feinsten High-End-Komponenten ausgestattet, welche sehr bedacht gewählt und optimal aufeinander abgestimmt sind.

Ausstattung bitte ausklappen

FrameRahmen6061 - Aluminium Tubing
ForkGabelRockShox Lyrik RCT3 suspension fork, 160 mm, with lockout
ShockDämpferRockShox Monarch Plus (160 mm)
ShifterSchalthebelShimano Deore XT
DerailleurSchaltwerkShimano Deore XT 11-46
CassetteKassetteDeore XT, 11–46 T
CranksKurbelPanasonic
BrakesBremseShimano Saint 203 / 180 mm
WheelsLaufräderDT Swiss H 1700 Spline 35 complete wheel 27.5"
TyresReifenSchwalbe Nobby Nic SnakeSkin 70-584
SeatSattelFizik Antares
SeatpostSattelstützeVario Kind Shock LEV Integra Remote,
adjusting range 125 mm
BarLenkerAnswer Pro Taper riser 25mm 31.8 / 780 mm
StemVorbauAhead Stem
MotorMotorPanasonic XO Front Mount MTB mid drive motor.
DisplayDisplayFlyer DO display
BatteryAkkuSIB 1.0 Smart Integrated Battery 432 Wh / 12 Ah / 36 V (tested)
PowerLeistung250 W
WeightGewicht22 kg
Price (RRP)Preis (UVP)€5999

Das Uproc7 sieht aus allen Blickwinkeln gut aus
# Das Uproc7 sieht aus allen Blickwinkeln gut aus
Die Lyrik: Eine Gabel der Spitzenklasse
# Die Lyrik: Eine Gabel der Spitzenklasse
Das Finish der Wippe wurde mit Liebe zum Detail gestaltet
# Das Finish der Wippe wurde mit Liebe zum Detail gestaltet
Shimano 11-46T Kassette
# Shimano 11-46T Kassette
Shimano Saint Bremsen
# Shimano Saint Bremsen
Ein ziemlich voller Lenker
# Ein ziemlich voller Lenker
Glatte Schweißnähte und stabile Steuerrohrverbindung
# Glatte Schweißnähte und stabile Steuerrohrverbindung
Ein geschickt integriertes Design
# Ein geschickt integriertes Design

Motor & Akku

Der Panasonic XO Motor arbeitet sehr leichtgängig und präzise

Für 2018 hat Panasonic das Gewicht des Motors um zwanzig Prozent reduziert. Seine niedrige Bauhöhe sorgt für genügend Bodenfreiheit. Der Q-Faktor ist sehr gut und vermittelt ein ähnliches Gefühl wie das Shimano E8000 System. Die von uns getestete 432 W/h Batterie ist ebenfalls flach designt und mit einer speziellen Schnittform perfekt in den Rahmen integriert. In unserem Test konnten wir nur den kleinen Akku ausprobieren. Die größere Variante werden wir noch im Laufe dieses Jahres testen.

Der Panasonic-Motor ist relativ flach
# Der Panasonic-Motor ist relativ flach
Bei dieser Version sind Display und Controller verkleinert.
# Bei dieser Version sind Display und Controller verkleinert.
Anzeige für den Ladezustand des Akkus
# Anzeige für den Ladezustand des Akkus
Ein guter Q-Faktor
# Ein guter Q-Faktor

Das Display ist dank des benutzerdefinierten Flyer-Designs übersichtlich gestaltet und gut lesbar. Es hat genau die richtige Größe und liefert auf einen Blick alle nützlichen Informationen. Wir fanden die Auto-Ride-Aufnahme, die immer automatisch mitläuft, sehr praktisch. Die Fernbedienung auf der linken Lenker-Seite ist groß, robust und einfach zu bedienen. Wir ziehen diese Fernbedienung gegenüber der 2x Fernbedienung, die wir beim letzten Mal getestet haben, vor: das weniger technische Gefühl gefällt. Manchmal ist weniger eben mehr!

Die Performance des XO Panasonic Front Motors auf dem Trail ist sehr gut. Die Kraftübertragung und das Fahrgefühl, das der Motor vermittelt, liegen irgendwo zwischen dem Bosch Performance CX und dem Shimano E8000 Motor. Panasonic hat das Antriebssystem insgesamt sehr gut abgestimmt. Das Ansprechverhalten ist direkt und gleichzeitig sehr smooth. Die optimale Trittfrequenz liegt bei 80-90 U/min für die maximale Leistung. Der Übergang auf 25 km/h+ ist genauso leichtgängig wie bei dem aktuellen Brose-System. Darüber hinaus liegt der Geräuschpegel sogar unter dem Shimano E8000 System. Die Kette schlägt auch bei rauen Bedingungen nicht durch.

Der Motor ist von außen gut sichtbar
# Der Motor ist von außen gut sichtbar
Die Kabel sind sauber verlegt
# Die Kabel sind sauber verlegt
Der Akku wird seitlich herausgenommen
# Der Akku wird seitlich herausgenommen

Der Panasonic Motor hat eine weitere Wicklung auf dem Stator und liefert somit ein Drehmoment von 68 Nm. Er verfügt über eine spezielle eMTB-Programmierung. Das Getriebe arbeitet sehr sanft und präzise. Der Motor verfügt über fünf Leistungsstufen, darunter einen „Auto“-Modus, der ähnlich wie der Bosch-eMTB-Modus funktioniert. Die Lebensdauer des Akkus ist vergleichbar mit allen anderen Systemen auf dem Markt, die wir getestet haben. Für weitere Tests sind wir sehr auf den neuen Hochleistungs-Akku gespannt.

Motordetails bitte ausklappen

  • Motor: Panasonic 36V X0 Front Mount mid-drive motor
  • Akku: 432-630 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Display: Flyer D0

Tatsächliche Reichweite

Uproc Test
# Uproc Test

25.8 km / 588 hm

1 h 19 min

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 25.8 km / 588 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten bei der wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde

Das ist uns aufgefallen

Ein mit Liebe zum Detail gefertigtes und durchdachtes E-Bike

Betrachtet man das Flyer Uproc7 fällt sofort die Liebe zum Detail auf. Die Rahmenveredelung ist außergewöhnlich. Wir würden fast sagen, dass es das beste Finish ist, das wir je auf einem Aluminium-E-Bike gesehen haben. Die Schweißnähte sind perfekt gearbeitet und die Rahmenübergänge gut durchdacht. Auch die Hinterradaufhängung ist kompakt und harmoniert perfekt mit der Linienführung des restlichen Rahmens. Bei der Kabelführung wurde die Innenverlegung perfektionistisch abgestimmt. Die Drehgelenke sind komplex, aber stabil und leicht zu warten. Auch bei der Wahl der restlichen Komponenten wurde nichts dem Zufall überlassen.

Das Flyer Uproc7 8.70
# Das Flyer Uproc7 8.70

Wir sind von dem E-Bike spezifischen High-End Laufradsatz von DT-Swiss sehr angetan. Er vermittelt ein solides präzises Fahrgefühl und ist gleichzeitig sehr robust. Bei den Federelementen hat Flyer auf Rockshox’s Spitzenprodukte gesetzt, welche ein tolles Ansprechverhalten bieten. Die Lenkerbreite und Vorbaulänge sind ideal für den All Mountain Bereich und die Flyer Griffe haben uns sehr gut gefallen. Die Produktqualität entspricht genau den Vorstellungen, die man in Punkto Design und Präzision von einer Schweizer Firma erwartet.

Wir können nicht eine Komponente am E-Bike beanstanden. Selbst näher betrachtet bleibt das Uproc 7 nach hunderten von Trail Kilometern zuverlässig, präzise und leise. Bemerkenswert ist darüber hinaus das Gesamtsystemgewicht des E-Bikes, welches mit 130 Kilogramm aktuell die höchste Gewichtszulassung auf dem Markt darstellt. Daher ist es eine ausgezeichnete Wahl für schwerere Fahrer, die auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen E-Bike Modell sind.

Auf dem Trail

Uphill

Gute Traktion bergauf
# Gute Traktion bergauf

Steile Anstiege und steile Starts sind einfach zu bewältigen

Punta Ala, Toskana und Italien bieten eine Vielzahl von Trailbedingungen. Im Winter ist dies ein großartiger Ort zum Testen, da wir die Möglichkeit haben, die E-Bikes in unterschiedlichsten Umgebungen zu fahren: egal ob trockene oder nasse Trails, Wäldern oder Felsen – hier wird alles geboten. Bergauf hat sich das Uproc7 überraschend gut geschlagen. Es verhält sich antriebsneutral und lässt sich in jeder Situation sicher händeln. Steile Anstiege und steile Starts meistert der Panasonic Motor sehr gut. Seine Beschleunigung und konstante Ausgangsleistung sorgen für ein komfortables Fahrgefühl. Insbesondere im „High“-Modus hatten wir nie das Gefühl, dass es größere Schaltpausen gibt, wenn es hart auf hart kommt. Das ist unter anderem auch dem fein abgestimmtem Shimano Antrieb zu verdanken.

Die Bodenfreiheit ist gut. Wir haben nur selten mal mit dem Pedal aufgesetzt. Die Hinterradaufhängung mit vier Drehpunkten sorgt für einen sehr gleichmäßigen Grip. Selbst auf rutschigem Untergrund bleibt die Traktion konstant. Die Auto-Power-Funktion des Motors ist reaktionsschnell und reagiert ohne Verzögerung auf unsere Fahrbefehle. Generell bevorzugen wir aber bergauf den „High“-Power-Modus, da dieser das Gefühl vermittelt, unaufhaltsam zu sein.

Downhill

Das E-Bike bleibt jederzeit ausgewogen und unter Kontrolle
# Das E-Bike bleibt jederzeit ausgewogen und unter Kontrolle

Ein neutral ausbalanciertes Bergabgerät

Die Downhill Performance des Flyer Uproc7 steht den Uphill Eigenschaften in nichts nach. Die gemäßigte Kettenstreben- und Oberrohrlänge bieten dem Fahrer genügend Platz, ohne zu aggressiv oder zu lang gestreckt zu sein. Wir waren überrascht, wie wohl man sich auf Anhieb auf dem eMTB fühlt. Oft braucht es ein wenig Eingewöhnungszeit, bis man sich auf ein neues E-Bike eingestellt hat. Auf dem Uproc fühlt man sich jedoch direkt zu Hause. Es verzeiht viele Fehler und eignet sich prima zum Herantasten an die optimale Kurvenposition oder technisch anspruchsvolle Passagen.

Es ist kein reinrassiges Bergabgerät, jedoch konnten wir mit der gut abgestimmten und Rockshox Charger Cartridge ausgerüsteten Lyrik einige ziemlich schwere Trails bequem bewältigen. Auch die Zu- und Abschaltung der Trail-Feature Einstellung funktioniert zuverlässig. Der DT Swiss Laufradsatz ist darüber hinaus schlichtweg herausragend. Kurvengängigkeit und Richtungsstabilität in rauen Passagen funktionieren zuverlässig und reibungslos. Nie hatten wir das Gefühl mit dem E-Mountainbike an irgendwelche Grenzen zu stoßen.

Trail

Egal ob bergauf oder bergab, das Uproc7 fühlt sich überall zu Hause
# Egal ob bergauf oder bergab, das Uproc7 fühlt sich überall zu Hause

Spaßig und smooth auf flowigen Trails

Der Panasonic Motor ist ein sehr ausgeglichener Motor. Er ermöglicht es, den Flow auf Trails aufrechtzuerhalten und spricht sofort an, sobald er benötigt wird. Auch bei der Überschreitung der 25 km/h Grenze gab es kein plötzliches Ruckeln. Dass der Motor abschaltet, ist nicht wahrnehmbar, was die Fahrt angenehm und effizient macht. Zusammen mit der gelungenen Rahmengeometrie, den fein ansprechenden Federelemente und dem leisen Fahrverhalten lautet die Devise einfach draufsetzen und wohlfühlen.

Tuning-Möglichkeiten

Ehrlich gesagt, fällt uns nicht viel ein, was wir an dem E-Bike verbessern könnten. Bei einer sehr aggressiven Fahrweise würden wir einen robusteren Reifen empfehlen, der sich besser für felsige Strecken eignet. Ansonsten fehlt es beim Uproc7 an nichts.

eMTB-News-Fazit: Flyer Uproc7 8.70

Das Flyer Uproc7 8.70 hat uns positiv überrascht. Die Fahreigenschaften sind sehr neutral und sprechen alle Fahrertypen gleichermaßen an. Es meistert spielerisch unterschiedlichste Trailbedingungen. Der Panasonic Motor ist wirklich sehr gut. Mit ihm gibt es nun ein weiteres marktführendes System. Die Leistungsabgabe erfolgt stets reibungslos und konstant. Das Finish des Uproc ist sehr durchdacht und spiegelt die Schweizer Qualitätsstandards in der Fertigung wider. Die Komponentenauswahl lässt keine Wünsche offen. Insbesondere der DT Swiss Laufradsatz gefällt uns sehr gut. Wir werden das Uproc noch einige Zeit fahren und auch im Laufe des Jahres den neuen Panasonic Hochleistungs-Akku ausprobieren. Weitere Berichte folgen.

Pro
  • Hervorragende Produktverarbeitung
  • Durchdachte Komponenten-Auswahl
  • Leichtgängiger, gut abgestimmter Panasonic Motor
Contra
  • Kurbeln mit Vierkantaufnahme sind nicht zeitgemäß

Kann Panasonic mit seinen Motoren Marktführer werden?

Unkompliziertes Biken, das werden wir eine zeitlang ausprobieren
# Unkompliziertes Biken, das werden wir eine zeitlang ausprobieren

Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

  • Punta Ala Italien: Auf den Trails rund um Punta Ala und Florenz / Italien. Hier gibt es schmale, enge und steile Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

This post is also available in: enEnglish

Tester-Profil: Alex Boyce
67 cm95 kg88 cm69 cm183 cm
Mein Fahrstil ist weich. Ich mag jedes Terrain, gern mit Sprüngen. Uphill fahre ich immer im Turbo-Modus.
/ I ride smoothly, on any terrain and will happily include some jumps too. I’m always in Turbo-mode on the way up.
Fahrstil / Riding Style
Weich und cruisend / Smooth and cruising
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Bike, Enduro, Gravel / E-Bike, Enduro and Gravel
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Gutes Ansprechverhalten und direkte Lenkung, Plusreifen / Sensitive and responsive with precise and direct steering, along with plus-tyres
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Breiter Lenker (800 mm), langer Hauptrahmen, mittellange Kettenstreben / Wide bars (800mm), long front centre and mid length chainstays

This post is also available in: enEnglish


Weitere Informationen zum Flyer Uproc7 8.70

Webseite: Flyer Bikes
Text & Redaktion: Alex Boyce | eMTB-News.de
Bilder: Alex Boyce, The American


Uproc 7 – Steckbrief

Einsatzbereich
XC: 5/10 – Trail: 9/10 – All-Mountain: 9/10 – Enduro: 7/10 – Downhill: 5/10
Motor + Akku
Panasonic
Akkukapazität
420 Wh
Reichweite km/mi
Distanz
25,8 km
Höhenmeter
588 hm
Zeit
1:20 h
Bike-Gewicht
21,0 kg
Systemgewicht
110 kg
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
9/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
8/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
8/10
kurz
lang
Temperament
8/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Erklärung zum Systemgewicht
Das hier angegebene Gewicht ist die Summe aus den Einzelgewichten (E-Bike, Fahrer, Rucksack usw.), welches bei unserem Reichweitentest zum Einsatz kam.

This post is also available in: enEnglish

  1. benutzerbild

    minimaliste

    dabei seit 09/2011

    raptora
    Trek Powerfly 136 kg und R+M Mountain 140kg
    kube
    Das Giant full e+ hat sogar ein zulässiges Systemgewicht von 138kg
    Das Ghost Kato ist ebenfalls für 140kg zugelassen.
  2. benutzerbild

    johnny_knoe

    dabei seit 05/2011

    Aus aktuellem Anlass, weil ich gestern das Sitzrohr an meinem Merida abgeklebt habe und zuvor zwei Info-Aufkleber entfernen musste: auch das eOne-Sixty ist bis 140kg zugelassen.
  3. Anzeige

  4. benutzerbild

    Joerg

    dabei seit 03/2018

    Größer/schneller/weiter ;)

    View attachment 3683
  5. benutzerbild

    minimaliste

    dabei seit 09/2011

    Und wir haben einen Gewinner:biggrin:

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!