„Radfahrt“, „E-Bike-Radfahrt“, „virtuelle Radfahrt“: In diese Kategorien konnte man die absolvierten Fahrten bei Strava bislang einsortieren. Jetzt gibt es ein (überfälliges) Update – mit „Mountainbike-Fahrt“, „Gravel-Fahrt“ und „E-Mountainbike-Fahrt“ sind nun auch Offroad-Aktivitäten dabei und im Training entsprechend sortierbar. Außerdem gibt es neben den bisherigen Touren-Vorschlägen auch Trail-Routen für den Offroad-Bereich.

Neue Offroad-Sportarten dabei

Mit dem frischen Update werden künftig auch Offroad-Aktivitäten unterstützt: Neben dem Tracking neuer Trail-Touren wird auch die Routen-Funktion erweitert. Laut Strava verzeichnen „Trail-Sportarten“ weltweit ein starkes Wachstum: In den letzten zwei Jahren sei die Anzahl der auf Strava hochgeladenen Wanderungen laut eigenen Angaben jährlich um über 100 % gestiegen. Insgesamt sei das Wachstum der Sportarten wie Mountainbiking, Wandern und Trail-Running doppelt so groß, wie das der Sportarten auf Asphalt. Und so klassifiziert Strava die neuen Sportarten:

Gravel Ride Sportliche Ausfahrten auf unterschiedlichstem Gelände.
Trail Running Langstreckenläufe auch abseits asphaltierter Straßen.
(e-)Mountain Biking Off-Road Abenteuer auf zwei Rädern.

(e)MTB, Gravel oder Trail Running
# (e)MTB, Gravel oder Trail Running - diese neuen Aktivitäten sind jetzt auch anwählbar.
Diashow:
Bulls Sonic Evo AM-SL im Test: Leichtgewicht mit 750 Wh!
Look Trail Fusion & Trail Roc+: Bunte Flatpedale made in France
Stevens E-Inception AM 8.7.1 GTF im Test: Die perfekte E-All-Mountain-Rezeptur?
SQlab-Neuheiten für 2023: Neue Produkte des Ergonomieexperten
Eurobike 2022 – Cosmic Sports: Neues von e*thirteen, SDG, Crankbrothers uvm.
Diashow starten »

Tools für den Trail

Neben den neuen Aktivitäten werden Strava-Abonnent*innen von nun an auch Trail-Routen an angeboten, die beliebte Streckenarten und Startpunkte hervorheben. Diese Routen-Empfehlungen für die neuen Strava-Sportarten sind aktivitätsspezifisch und können je nach Vorliebe für Distanz und Höhenmeter angepasst werden – das kennt man bereits von der bisherigen Routenfunktion (Artikel: Strava Routenfunktion im Kurzcheck).

Jetzt gibt es für Abonnent*innen Tourenvorschläge auch im Offroad-Bereich – spezifisch anpassbar.
# Jetzt gibt es für Abonnent*innen Tourenvorschläge auch im Offroad-Bereich – spezifisch anpassbar.

Das rasante Wachstum des Trail-Sports über die letzten Jahre hinweg möchten wir auf Strava aktiv mitgestalten: Mithilfe der Empfehlungen der Strava-Community erhältst du alle wichtigen Informationen, um deine Trail-Route und Erkundungstouren so angenehm wie möglich zu gestalten.

Michael Horvath, CEO und Mitbegründer von Strava

Eine Vielzahl neuer Einblicke und Streckendetails, wie z. B. Streckenschwierigkeit, Community-Abschlusszeiten sowie Datenvisualisierungen von Steigung und Schwierigkeit sollen durch die Aktivitätstrends der globalen Community unterstützt werden. So soll man als Strava-Abonnent*in auch dann auf heruntergeladene Strecken zugreifen können, wenn man offline ist oder sich außerhalb eines Mobilfunknetzes befindet.

Product - Trail Details
# Product - Trail Details

3D-Karten für Aktivitäts-Uploads

Strava fügt außerdem den 3D-Kartenstil (Artikel: Strava launcht 3D-Ebenen in App) zu den Aktivitäts-Uploads hinzu, die in den Aktivitätsfeeds der Sportler*innen erscheinen. Die Möglichkeit, eine 3D-Karte für die eigene Aktivität auszuwählen, steht zwar nur Abonnent*innen zur Verfügung – sehen können diese Karte indes auch alle Personen, die die kostenlose Version nutzen.

Auch 3D-Karten können jetzt als Aktivität hochgeladen werden.
# Auch 3D-Karten können jetzt als Aktivität hochgeladen werden.

Wirst du die Neuerungen nutzen?

Info und Fotos: Pressemitteilung Strava
  1. benutzerbild

    Freesoul

    dabei seit 10/2001

    Strava ergänzt Sportarten und Trail-Routen: Jetzt auch mit MTB, E-MTB und Gravel-Aktivitäten

    Radfahrt, E-Bike-Radfahrt, virtuelle Radfahrt: So konnte man seine Fahrten bei Strava bislang einsortieren. Jetzt gibt es ein Update: Mit „Mountainbike-Fahrt“, „Gravel-Fahrt“ und „E-MTB-Fahrt“ sind nun auch Offroad-Aktivitäten einstellbar – außerdem gibt es nun endlich MTB-Tourenvorschläge.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Strava ergänzt Sportarten und Trail-Routen: Jetzt auch mit MTB, E-MTB und Gravel-Aktivitäten

    Wirst du die Neuerungen nutzen?
  2. benutzerbild

    Menace

    dabei seit 12/2021

    Ich hatte mich mal bei Strava angemeldet, konnte aber damit nichts anfangen und frage mich, wozu man Strava, ausser zum KOMvergleich eigentlich braucht.
    Navigation, Tracking usw. klappt mit Komoot und anderen Anwendungen eigentlich top, also wozu Strava?
  3. benutzerbild

    Gandalf01

    dabei seit 05/2007

    Zum Aufzeichnen ist mir Strava lieber als Koomot. Ich kann mit Beacon Benachrichtigungen beim Notfall schicken. Gibt schon ein paar gute Features man muss nicht immer virtuelle Rennen fahren😂
  4. benutzerbild

    madre

    dabei seit 06/2009

    Wen man sich mühe gibt ist Strava das deutlich bessere Tool um gute Routen in unbekannten Gebieten zu finden als Komoot . Allein durch die Funktion Segement anzuzeigen im Routenplaner und dann die Touren derer anzuschauen die da in den Bestenlisten stehen findest du eigtl fast alles wenn du magst. Dann lässt du dir dazu noch die HEatmap anzeigen und fertig. Muss man aber glaube ich die bezahlversion für haben .

    Ansonsten kann man seine Touren unter Trainingsgesichtspunkten bei Strava deutlich besser auswerten . Erst recht z.B im Zusammenspiel mit sowas wie der Elevate APP.
    Komoot ist für Outdoor Touren , Strava ist mehr auf Sportler ausgelegt von seinen Funktionen würde ich sage.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!