Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Simplon Rapcon PMAX – ein Vollgas-Bolide mit sinnvoller Ausstattung
Simplon Rapcon PMAX – ein Vollgas-Bolide mit sinnvoller Ausstattung - Motor: Bosch Performance CX Gen4 | Akku / Kapazität: Bosch PowerTube / 625 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 22,9 kg | Preis: 7.719 € (UVP)
Die Geometrie des Simplon Rapcon ist so gewählt, ...
Die Geometrie des Simplon Rapcon ist so gewählt, ...
... dass genug Platz zum sportlichen Fahren ist
... dass genug Platz zum sportlichen Fahren ist
An unserem Modell war eine RockShox Lyrik Ultimate mit 170 mm Federweg verbaut
An unserem Modell war eine RockShox Lyrik Ultimate mit 170 mm Federweg verbaut - die Performance dieser Fork ist – egal bei welchen Geschwindigkeiten – absolut fantastisch
Am Heck sorgt ein Dämpfer von RockShox mit sensiblem Ansprechverhalten und sattem Gegenhalt für Ruhe
Am Heck sorgt ein Dämpfer von RockShox mit sensiblem Ansprechverhalten und sattem Gegenhalt für Ruhe
Stabil und langlebig: Unser Modell war mit Schwalbe Eddy Current-Reifen und DT Swiss HX 1501-Laufrädern ausgestattet
Stabil und langlebig: Unser Modell war mit Schwalbe Eddy Current-Reifen und DT Swiss HX 1501-Laufrädern ausgestattet
Gebremst wird mit einer Magura MT7, die ...
Gebremst wird mit einer Magura MT7, die ...
... auf 203 mm große Bremsscheiben setzt
... auf 203 mm große Bremsscheiben setzt
Die 12 Gänge werden von einem stabilen SRAM GX-Schaltwerk mit Eagle-Technologie gewechselt
Die 12 Gänge werden von einem stabilen SRAM GX-Schaltwerk mit Eagle-Technologie gewechselt
Der Schriftzug am Bosch Performance CX Motor ist verdeckt
Der Schriftzug am Bosch Performance CX Motor ist verdeckt - mit 75 Nm schiebt er ordentlich über den Trail
Simplon verbaut am Rapcon das kompakte Purion-Display
Simplon verbaut am Rapcon das kompakte Purion-Display
Die Lufteinlässe sollen für eine Kühlung des Akkus sorgen
Die Lufteinlässe sollen für eine Kühlung des Akkus sorgen
Simplon Rapcon PMAX – Reichweitenfahrt
Simplon Rapcon PMAX – Reichweitenfahrt - 46,6 km | 1008 hm | 1 Std 58 Min
Dank ordentlich Motor-Power schiebt das Simplon Rapcon ordentlich den Berg hinauf
Dank ordentlich Motor-Power schiebt das Simplon Rapcon ordentlich den Berg hinauf - wird es aber steiler, erfordert es viel Druck auf dem Vorderrad, damit dieses nicht vom Boden abhebt
Mit diesem E-MTB gilt nur ein Motto: immer Vollgas!
Mit diesem E-MTB gilt nur ein Motto: immer Vollgas!
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Das Balancing, die Geometrie und die Kinematik am Hinterbau sorgen dafür, dass wir – egal wie der Untergrund aussieht – mit vollem Speed fahren können
Das Balancing, die Geometrie und die Kinematik am Hinterbau sorgen dafür, dass wir – egal wie der Untergrund aussieht – mit vollem Speed fahren können
Auf dem Trail macht das Simplon Rapcon enorm viel Spaß!
Auf dem Trail macht das Simplon Rapcon enorm viel Spaß! - Die Ausstattung ist sinnvoll gewählt, das Balancing top und die Performance brutal gut.
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Einfach mal stylisch in ein Steinfeld Springen.
Einfach mal stylisch in ein Steinfeld Springen. - Dank potentem Fahrwerk und stabilen Laufrädern von DT Swiss gar kein Problem.
Die Kabel und Leitungen verschwinden knapp unterhalb des Vorbaus im Steuerrohr
Die Kabel und Leitungen verschwinden knapp unterhalb des Vorbaus im Steuerrohr
Nur schwer zu erreichen: Die Verstellung des Dämpfers ist fummelig
Nur schwer zu erreichen: Die Verstellung des Dämpfers ist fummelig
Der Sattel ist für unseren Popo vollkommen ungeeignet
Der Sattel ist für unseren Popo vollkommen ungeeignet
Dank Konfigurator konnten wir Schwalbe Eddy Current-Reifen wählen
Dank Konfigurator konnten wir Schwalbe Eddy Current-Reifen wählen
Du willst richtig Rambazamba und Vollgas? Dann nimm das Simplon Rapcon PMAX!
Du willst richtig Rambazamba und Vollgas? Dann nimm das Simplon Rapcon PMAX!

Simplon Rapcon PMAX im Test: Dieses E-Mountainbike schlägt die Brücke zwischen All-Mountain und Enduro. Es verfügt über massiv viel Federweg, satte Bosch-Power, einen gelungenen Carbon-Rahmen und setzt auf Mixed-Wheels. Wir haben dem potenten Boliden auf den Zahn gefühlt und es ausgiebig getestet. Alle Infos in diesem Artikel.

Simplon Rapcon PMAX

EinsatzbereichAll-Mountain, Enduro, Freeride
Federweg170 mm/160 mm
Laufradgröße27.5ʺ, 29ʺ
RahmenmaterialCarbon
MotorBosch
Akkukapazität625-1125 Wh
Gewicht (o. Pedale)22,9 kg
Websitewww.simplon.com
Preis: 7.719 Euro

Simplon stellte das Rapcon PMAX im Sommer 2019 vor und traf damit bei vielen LeserInnen voll ins Schwarze. Dieses E-MTB ist optisch echt eine Macht! Der Carbon-Rahmen wirkt dynamisch und gut proportioniert, der Bosch Performance CX-Motor wurde nebst 625-Wh-Akku formschlüssig integriert und das Konzept dieses Performance-E-MTBs wirkt sehr schlüssig. Der Grundpreis des Rapcon beträgt 6.699 € (UVP) mit SRAM GX-Schaltung. Interessant ist, dass man auf der Homepage von Simplon mittels Konfigurator diverse Produkte upgraden kann. Unser Testmodell hat folgende Updates bekommen: RockShox Lyric Ultimate-Federgabel, einen RockShox-Luftdämpfer, Magura MT7-Scheibenbremsen und  DT Swiss HX1501-Laufräder mit Schwalbe Eddy Current-Reifen, was letztlich einen Preis von 7.719 € generierte. Warum wir keinen Stahlfederdämpfer eingebaut haben? Nun, nach Rücksprache mit Simplon und befreundeten Redakteuren stellte sich schnell heraus, dass das Rapcon PMAX am besten mit einem Luftdämpfer performt.

Hier findest du weitere E-Mountainbike Vergleichs- oder Einzeltests von eMTB-News.de

Bei diesem Modell stellt sich uns die elementare Frage:

Ordentlich Rambazamba – mit dem Rapcon machbar?

Das Simplon Rapcon PMAX – ein Vollgas-Bolide mit sinnvoller Ausstattung – holt sich zwei Tipps: „Tipp der Redaktion“ und „Tipp Vollgas“!
# Das Simplon Rapcon PMAX – ein Vollgas-Bolide mit sinnvoller Ausstattung – holt sich zwei Tipps: „Tipp der Redaktion“ und „Tipp Vollgas“! - Motor: Bosch Performance CX Gen4 | Akku / Kapazität: Bosch PowerTube / 625 Wh | Federweg v/h: 170/160 mm | Gewicht: 22,9 kg | Preis: 7.719 € (UVP)
Diashow: Simplon Rapcon PMAX im Test: Und jetzt richtig Rambazamba!
Die Geometrie des Simplon Rapcon ist so gewählt, ...
Dank Konfigurator konnten wir Schwalbe Eddy Current-Reifen wählen
Du willst richtig Rambazamba und Vollgas? Dann nimm das Simplon Rapcon PMAX!
Dank ordentlich Motor-Power schiebt das Simplon Rapcon ordentlich den Berg hinauf
Der Sattel ist für unseren Popo vollkommen ungeeignet
Diashow starten »

Geometrie

Das Simplon Rapcon wird in den Rahmengrößen S, M, L und XL erhältlich sein. Mit einer, wie unserem Fall, 170-mm-Gabel wird der Lenkwinkel 65,1° flach und sorgt in Kombination mit den mittellangen Kettenstreben (458 mm) und einem Radstand von 1257 mm bei Rahmengröße L für Laufruhe auch bei hohen Geschwindigkeiten. Dabei ist dieses E-MTB aber keineswegs träge oder fühlt sich irgendwie „sackig und lahm“ an, nein, das Rapcon rockt auf dem Trail und verblüfft mit dem gelungenen Mix aus Agilität und Laufruhe.

Die Geometrie des Simplon Rapcon ist so gewählt, ...
# Die Geometrie des Simplon Rapcon ist so gewählt, ...
... dass genug Platz zum sportlichen Fahren ist
# ... dass genug Platz zum sportlichen Fahren ist

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
730 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 22,9 kg (Rahmengröße L)

FramesizeRahmengrößeSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]390420450480
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]572594627660
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]9095110125
Reach [mm]Reach [mm]411431461491
Stack [mm]Stack [mm]610615628643
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]65,165,165,165,1
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]75,175,175,175,1
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]458458458458
Wheelbase [mm]Radstand [mm]1198122012571293

Ausstattung

Das Simplon Rapcon PMAX ist in drei Grund-Ausstattungen erhältlich und mittels Konfigurator an die eigenen Vorlieben einfach anzupassen. Du stehst auf Stahldämpfer? Bitteschön, kannst du ordern. Andere Laufräder und Reifen? Kein Problem, auch das ist machbar.

Die Hauptunterschiede in den Grundausstattungen sind die Schaltungen. Während zwei Modelle auf Komponenten von SRAM setzen, schaltet eine dritte Variante mit Produkten von Shimano. Preislich startet das Rapcon mit 6.699 € (UVP) und endet beim Topmodell mit SRAM AXS Eagle bei 7.999 € (UVP). Mit einer Shimano XT 12fach-Schaltung kostet es 6.999 € (UVP). Wir haben das Modell mit der Grundausstattung SRAM NX Eagle gewählt und einige Modifikationen dazu gebucht.

  • Federgabel RockShox Lyrik Ultimate (170 mm)
  • Dämpfer RockShox Super deluxe Select+ RT (160 mm)
  • Schaltung SRAM NX Eagle
  • Bremsen Magura MT7 mit 203-mm-Bremsscheiben
  • Motor Bosch Performance CX Gen4
  • Akku/Kapazität 625 Wh / mittels Zusatzakku auf 1125 Wh erweiterbar
  • Display Bosch Purion
  • Reifen Schwalbe Eddy Current
  • Cockpit Simplon Carbon-Lenker (800 mm) / Acros Gothic (40 mm)
  • www.simplon.com
Simplon Rapcon PMAX – Ausstattungsdetails bitte ausklappen

FrameRahmenCarbon-Rahmen mit 160 mm Federweg
ForkGabelRockShox Lyrik Ultimate / 170 mm
ShockDämpferRockShox Super Deluxe SELECT+ RT
ShifterSchalthebelSRAM GX1 Eagle
DerailleurSchaltwerkSRAM GX1 Eagle
CranksKurbelFSA
BrakesBremseMagura MT7 / 203-mm-Bremsscheiben
WheelsLaufräderDT Swiss HX 1501
TiresReifenSchwalbe Eddy Current
SeatSattelSelle Italia X-Land E-Bike Flow
SeatpostSattelstützeKindshock RAGE-I
BarLenkerSimplon CARBON RISER 800 mm
StemVorbauAcros Gothic 40 mm
MotorMotorBosch Performance CX Gen4
DisplayDisplayBosch Purion
BatteryAkku / Kapazität625 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment75 Nm
WeightGewicht22,9 kg
Price (RRP)Preis (UVP)7.719 €

An unserem Modell war eine RockShox Lyrik Ultimate mit 170 mm Federweg verbaut
# An unserem Modell war eine RockShox Lyrik Ultimate mit 170 mm Federweg verbaut - die Performance dieser Fork ist – egal bei welchen Geschwindigkeiten – absolut fantastisch
Am Heck sorgt ein Dämpfer von RockShox mit sensiblem Ansprechverhalten und sattem Gegenhalt für Ruhe
# Am Heck sorgt ein Dämpfer von RockShox mit sensiblem Ansprechverhalten und sattem Gegenhalt für Ruhe
Stabil und langlebig: Unser Modell war mit Schwalbe Eddy Current-Reifen und DT Swiss HX 1501-Laufrädern ausgestattet
# Stabil und langlebig: Unser Modell war mit Schwalbe Eddy Current-Reifen und DT Swiss HX 1501-Laufrädern ausgestattet
Gebremst wird mit einer Magura MT7, die ...
# Gebremst wird mit einer Magura MT7, die ...
... auf 203 mm große Bremsscheiben setzt
# ... auf 203 mm große Bremsscheiben setzt
Die 12 Gänge werden von einem stabilen SRAM GX-Schaltwerk mit Eagle-Technologie gewechselt
# Die 12 Gänge werden von einem stabilen SRAM GX-Schaltwerk mit Eagle-Technologie gewechselt

Motor & Akku

Simplon verbaut im Rapcon PMAX einen Bosch Performance CX der jüngsten Generation und integriert einen Bosch PowerTube-Akku komplett ins Unterrohr. Der Akku verfügt hierbei über eine Kapazität von 625 Wh. Mit einem Zusatzakku, der optional erhältlich ist, lässt sich diese Kapazität sogar auf 1125 Wh erhöhen.

  • Motor: Bosch Performance CX Gen4
  • Akku: 625 Wh / mit optionalem Zusatzakku 1125 Wh möglich
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Max. Drehmoment: 75 Nm
  • Display: Bosch Purion
Der Schriftzug am Bosch Performance CX Motor ist verdeckt
# Der Schriftzug am Bosch Performance CX Motor ist verdeckt - mit 75 Nm schiebt er ordentlich über den Trail
Simplon verbaut am Rapcon das kompakte Purion-Display
# Simplon verbaut am Rapcon das kompakte Purion-Display
Die Lufteinlässe sollen für eine Kühlung des Akkus sorgen
# Die Lufteinlässe sollen für eine Kühlung des Akkus sorgen
Bosch Performance CX Gen4-Motordetails – bitte ausklappen

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 75 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eiförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Leistungsdaten des neuen Bosch Performance CX

  • Max. Support 340 %
  • Max. Drehmoment 75 Nm
  • Gewicht 2,9 kg

Sowohl außen wie im Inneren hat sich beim Bosch Performance CX eine Menge getan. Der kraftvolle Motor verfügt jetzt über ein leichtes Magnesiumgehäuse und wurde sehr kompakt gestaltet – er ist nur noch halb so groß wie sein Vorgänger. Die Modulation der Unterstützungsmodi ist den Software-Entwicklern und Ingenieuren von Bosch extrem gut gelungen. Der Motor klebt am Pedal und folgt sehr sensibel jedem Quäntchen Druck, das wir ins Pedal geben. Sehr interessant finden wir dieses „Gummiseil-Feeling“, bei dem man im Turbo langsam pedalierend mit schleifenden Bremsen auf ein Hindernis zufahren kann und beim Kontakt einfach die Bremsen öffnet. Jetzt schnellt das E-MTB nach vorne, quasi so, als würde es von einem Gummiband angezogen werden. Dies hilft in technischen Passagen ungemein und macht enorm viel Spaß.

Besonders positiv fällt der Übergang von Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Wenn es um die Charakteristik eines E-Bike-Motors geht, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Dem einen ist die maximale Power wichtig, während der andere auf ein möglichst widerstandsfreies Fahren über 25 km/h Wert legt. Beides ist mit dem Bosch Performance CX möglich. Die 75 Nm max. Drehmoment fühlen sich immer nach genug an und, wie eben erwähnt, macht dieser Motor auch jenseits der 25 km/h extrem viel Spaß.

Beim Display setzt man vermehrt auf das kompakte Bosch Kiox, welches als Trainingspartner fungieren kann und dank seiner Qualitäten in Sachen Vernetzung aus dem normalen E-Mountainbike ein smartes E-Mountainbike macht.

Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Ist er lautlos? Nein, sicher nicht. Unter realen Bedingungen auf dem Trail pfeift der neue Bosch Performance CX hochfrequent und deutlich hörbar. Unter Last kann er auch etwas lauter werden. Subjektiv betrachtet reiht er sich zwischen Shimano und Brose ein.

Hier findest du alle weitere Details zum Bosch Performance CX.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Tatsächliche Reichweite

46,6 km / 1008 hm

1 h 58 min

Simplon Rapcon PMAX – Reichweitenfahrt
# Simplon Rapcon PMAX – Reichweitenfahrt - 46,6 km | 1008 hm | 1 Std 58 Min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Simplon Rapcon PMAX.

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 46,6 km / 1008 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Auf dem Trail

Uphill

Durch die Geometrie und die leichte Front ist das Rapcon PMAX kein absoluter Kletterkünstler. Steile Rampen erfordern Technik und Gewichtsverlagerung.

Dank des starken Bosch Performance CX-Motors, seines maximalen Drehmoments von 75 Nm und der gut zu dosierenden Power lässt sich das Simplon Rapcon PMAX problemlos den Berg hinauffahren. Der dicke Hinterradreifen – ein Schwalbe Eddy Current – sorgt für massiv viel Grip, auch auf losem Schotter, Geröll oder einer nassen Wiese. Stoisch fährt dieses E-MTB die Uphill-Sektion hinauf.

Außer es wird sehr steil! Jetzt macht sich nämlich das Balancing zugunsten einer leichten Front bemerkbar. In richtig steilem Terrain verliert das Vorderrad früh die Bodenhaftung und kann nur mit starker Gewichtsverlagerung über den Lenker korrigiert werden. Damit wird dieses E-Mountainbike nicht zu unserem Liebling in steilem Gelände.

Dank ordentlich Motor-Power schiebt das Simplon Rapcon ordentlich den Berg hinauf
# Dank ordentlich Motor-Power schiebt das Simplon Rapcon ordentlich den Berg hinauf - wird es aber steiler, erfordert es viel Druck auf dem Vorderrad, damit dieses nicht vom Boden abhebt

Downhill

Hier ist das Simplon absolut in seinem Element! Harte, schnelle Downhills – irre, was wir hier für einen Spaß haben! Absolutes Vollgas-Gerät!

Eins muss man direkt sagen: Das Simplon Rapcon PMAX ist ein reinrassiger Vollgas-Bolide mit absoluten Nehmerqualitäten! Harte Downhill-Sektoren, Wurzelteppiche, grobe Steinfelder – ganz egal, wie steil es hinunter geht, mit diesem All-Mountain-E-Bike kommen wir auf Anhieb schnell und flüssig hinunter. Harten Richtungswechseln folgt das Rapcon willig und ohne viel Krafteinsatz.

Das RockShox-Fahrwerk, bestehend aus Lyrik Ultimate-Gabel mit 170 mm Federweg und passendem Super Deluxe Select+ RT-Dämpfer mit 160 mm Federweg am Heck, arbeitet feinfühlig, satt und sehr souverän. Auf den von uns befahrenen Trails gab es quasi kein Hindernis, welches dieses Fahrwerk und das Simplon Rapcon aus der Ruhe gebracht hat. Mit ordentlich Pop und genug Gegenhalt können wir sowohl schnelle Anliegerkurven fahren, als auch leicht tänzelnd über Wurzelteppiche schweben.

Wenn es mal notwendig ist und wir eine schnelle Fahrt abrupt abbremsen müssen, so können wir uns auf die Magura MT7 an diesem E-MTB voll verlassen.

Mit diesem E-MTB gilt nur ein Motto: immer Vollgas!
# Mit diesem E-MTB gilt nur ein Motto: immer Vollgas!
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
# Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
# Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Das Balancing, die Geometrie und die Kinematik am Hinterbau sorgen dafür, dass wir – egal wie der Untergrund aussieht – mit vollem Speed fahren können
# Das Balancing, die Geometrie und die Kinematik am Hinterbau sorgen dafür, dass wir – egal wie der Untergrund aussieht – mit vollem Speed fahren können

Trail

Dank der leichten Front und dem guten Balancing gelingt es uns spielend, das Rapcon über den Trail zu pushen. Ein Stein, eine dicke Wurzel, ein Loch im Boden – kurz am Lenker gezogen und das Vorderrad macht sich bereit, über das Hindernis zu „fliegen“.

Auf dem Trail fühlen wir uns mit dem Simplon Rapcon PMAX pudelwohl. Das Gewicht von 22,9 kg ist nicht negativ zu spüren, denn das Balancing mit seinem tiefen Schwerpunkt kommt unserer sportlichen Fahrweise sehr entgegen. Egal, ob flowige Singletrails, ruppige Stein-Passagen oder die Forstautobahn – dieses E-MTB lässt sich einfach pedalieren und überzeugt auf voller Breite.

Das Konzept der Mixed-Wheels geht voll auf, denn hiermit wird das Handling in anspruchsvollen Passagen spürbar verbessert. Die steifen Hybrid-Laufräder von DT Swiss rollen schnell und verzeihen, aufgrund der strapazierfähigen Felgen, auch die ein oder andere unsanfte Berührung mit Felskanten.

Etwas negativ fällt uns der Sattel auf, der uns bei längeren Fahrten diverse Schmerzen bereitet hat. Wahrscheinlich würden wir ihn bei längerer Nutzung austauschen.

Dank des verbauten Bosch PowerTube-Akkus mit 625 Wh sind lange Touren kein Problem. In unseren Test waren ausdauernde Touren um die 2 Stunden einfach zu machen und wenn man sich hier und da etwas zurücknimmt, kommt man sicherlich über 50 Kilometer mit einer Akkuladung. Wer noch längere Touren fahren möchte, der kann auf dem Unterrohr einen optional erhältlichen Bosch-Akku montieren und die Kapazität damit auf satte 1125 Wh erhöhen.

Auf dem Trail macht das Simplon Rapcon enorm viel Spaß!
# Auf dem Trail macht das Simplon Rapcon enorm viel Spaß! - Die Ausstattung ist sinnvoll gewählt, das Balancing top und die Performance brutal gut.
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
# Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
# Simplon Rapcon Action 110220 by Stefan
Einfach mal stylisch in ein Steinfeld Springen.
# Einfach mal stylisch in ein Steinfeld Springen. - Dank potentem Fahrwerk und stabilen Laufrädern von DT Swiss gar kein Problem.

Das ist uns aufgefallen

  • Tolles Balancing Mit über 22 Kilogramm Lebendgewicht ist dieses E-MTB nicht ganz leicht, aber den Ingenieuren von Simplon ist es gelungen, das Balancing so zu gestalten, dass sich das Rapcon PMAX sehr sportlich manövrieren lässt und jede Menge Spaß auf dem Trail macht.
  • Clevere Zugverlegung Die Züge und Leitungen verschwinden an diesem E-MTB direkt unterhalb des Vorbaus im Steuerrohr. Optisch macht das richtig was her und sieht richtig schick aus. Technisch betrachtet oder in der Werkstatt könnte dies natürlich für Kopfzerbrechen sorgen.
  • Fummlige Dämpfereinstellung Der Dämpfer sitzt im Sitzrohr etwas „versteckt“ und lässt Einstellung und Setup zu einer wahren Fummelei werden. Mit kalten Fingern sicherlich kein Spaß.
  • “Lavede” Ladebuchsenabdeckung Die Ladebuchse befindet sich oberhalb des Motors im Unterrohr und wird nur von einer sehr fragilen Gummiabdeckung vor Dreck und Feuchtigkeit geschützt.
  • Sattes Fahrwerk Die verbauten RockShox-Produkte sorgen für ein sattes Fahrwerk, haben ordentlich Pop und generieren derartige Ruhe, dass wir mit jeder Abfahrt schneller wurden.
  • Unbequemer Sattel Ja, das mit dem Sattel ist immer eine spezielle Angelegenheit, aber dennoch wollen wir es erwähnen. Dieser Sattel bescherte unseren Testern einiges an Schmerzen, vor allem, wenn die Touren länger waren. Hier würden wir auf ein ergonomischeres Modell umrüsten.
  • Individualisierung Dank Konfigurator Simplon bietet das Rapcon in drei Grundausstattungen an. Hat man sich für eine davon entschieden, kann man sein spezielles Rapcon über einen Konfigurator – im gewissen Rahmen – individuell anpassen. Andere Gabel? Andere Bremsen? Leichtere Laufräder? Breiterer Lenker? kein Problem, der Konfigurator macht’s möglich.
Die Kabel und Leitungen verschwinden knapp unterhalb des Vorbaus im Steuerrohr
# Die Kabel und Leitungen verschwinden knapp unterhalb des Vorbaus im Steuerrohr
Nur schwer zu erreichen: Die Verstellung des Dämpfers ist fummelig
# Nur schwer zu erreichen: Die Verstellung des Dämpfers ist fummelig
Der Sattel ist für unseren Popo vollkommen ungeeignet
# Der Sattel ist für unseren Popo vollkommen ungeeignet
Dank Konfigurator konnten wir Schwalbe Eddy Current-Reifen wählen
# Dank Konfigurator konnten wir Schwalbe Eddy Current-Reifen wählen

Fazit: Simplon Rapcon PMAX

„Du willst Vollgas?

Nimm das Rapcon!“ Rico Haase

Eingangs stellten wir die Frage, ob man mit dem Simplon Rapcon PMAX ordentlich Rambazamba machen kann? Die Antwort lautet einstimmig: Oh ja, sicher! Dank sensiblem und schluckfreudigem RockShox-Fahrwerk, tollem Balancing und dem Mixed-Wheel-Konzept lässt sich das Simplon Rapcon PMAX immer auf Vollgas fahren. Die verbauten Produkte, die mittels Konfigurator individualisiert werden können, sind für den sportlichen Einsatz geradezu prädestiniert.

Genau aus diesem Grund verleihen wir dem Simplon Rapcon PMAX folgende Tipps: „Tipp Vollgas“ und „Tipp der Redaktion“!

Pro
  • sattes Fahrwerk
  • clevere Zugverlegung und dynamisches Design
  • tolles Balancing
  • fantastisch im Downhill
  • Konfigurator für individuellen Aufbau
Contra
  • fummelige Dämpferverstellung
  • steigt in steilen Passagen recht früh
  • Ladebuchsenabdeckung etwas „lavede“
  • unbequemer Sattel
Du willst richtig Rambazamba und Vollgas? Dann nimm das Simplon Rapcon PMAX!
# Du willst richtig Rambazamba und Vollgas? Dann nimm das Simplon Rapcon PMAX!

Was sagt ihr zum Simplon Rapcon PMAX? Heißer Hobel, oder?


Diese Tests auf eMTB-News.de könnten dich auch interessieren:

Focus Jam² Drifter

Giant Reign E+

Kona Remote


Hier findest du die anderen Mitstreiter in diesem Vergleichstest auf eMTB-News:


Testablauf

Testablauf bitte ausklappen

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Simplon Rapcon PMAX getestet

  • Bamberg/Bad Kreuznach, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars

Tester-Profil: Julian Huber
64 cm84 kg82 cm62 cm180 cm
Da ich am Fuße des Schwarzwalds beheimatet bin fahre ich alles was das Umfeld hier zu bieten hat, am liebsten jedoch mit den E-Trailbike oder dem E-Enduro die vielen Flowtrails in der Umgebung. Bergauf gerne mit sportlichem Anspruch bei kleiner Unterstützungsstufe. E-Mountainbiken bedeutet für mich Freiheit, Sport und Spaß unabhängig von vitalen oder zeitlichen Faktoren.
Since I am at home at the foot of the Black Forest, I ride everything the surroundings have to offer, but I prefer to ride the many flowtrails in the surroundings with the E-Trailbike or the E-Enduro. Uphill with sporty demands and low support level. E-Mountainbiking for me means freedom, sport and fun independent of vital or temporal factors.
Fahrstil / Riding style
Schnelle, flüssige Linien bergab, gerne darf es dabei etwas ruppiger zugehen. Bergauf auch mal langsam und gemütlich. / Fast, fluid lines downhill, it can be a bit rougher. Uphill also slow and comfortable.
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
Trails und Touren. / Trails and tours.
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Im Sommer satt und schnell, im Winter weich verspielt. / Full and fast in summer, soft and playful in winter.
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Eine gute Balance aus Motorkraft und Rahmenarchitektur mit dazu passender Kettenstrebe und tiefem Schwerpunkt. / A good balance of engine power and frame architecture with a matching chainstay and low centre of gravity.


Testinfos kompakt

Simplon Rapcon PMAX

Einsatzbereich
XC: 1/10 – Trail: 9/10 – All-Mountain: 8/10 – Enduro: 10/10 – Downhill: 10/10
Motor + Akku
Bosch
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
75 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite km/mi
Distanz
46,0 km
Höhenmeter
1.008 hm
Zeit
1:58 h
E-Bike-Gewicht
22,9 kg
E-Bike + Rider
115 kg
Uphill
6/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
7/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
7/10
kurz
lang
Temperament
7/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    hna

    dabei seit 09/2017

    Dörti Härri schrieb:

    Du stöberst aber auch, bis du was findest XD

    Eigentlich wollte ich noch was zur Popo-Beleuchtung schreiben....will mich aber nicht völlig unbeliebt machen,,,😁
  2. benutzerbild

    Dörti Härri

    dabei seit 01/2020

    .... wer solche Steilvorlagen liefert, sollte damit rechnen, dass hna kommentiert.
  3. benutzerbild

    HPL

    dabei seit 07/2018

    Jonny77 schrieb:

    markierten Schrauben durch farbigeloxierte Schrauben ersetzten

    Bei artgerechter Verwendung eines (E-) MTB's sieht man die Farbe der Schrauben nicht
  4. benutzerbild

    Jonny77

    dabei seit 05/2020

    HPL schrieb:

    Bei artgerechter Verwendung eines (E-) MTB's sieht man die Farbe der Schrauben nicht


    Haha, da hast du wohl recht! Dennoch will ich Sie wechseln 😅
  5. benutzerbild

    OneCent

    dabei seit 04/2020

    Das sind natürlich eMTB Schrauben, speziell von Simplon Entwickelt und jede einzelne ist von der NASA geprüft, die dürfen auch nur bei Vollmond eingebaut werden, darum dauert die Lieferung auch so lange, also die bekommt man nicht einfach so bei Aliexpress in Pink.

Sag uns jetzt was du dazu meinst, wir sind gespannt!

Hier kannst du den Artikel direkt im Forum kommentieren.

Hier geht es zu Thema und Kommentaren im Forum.

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!