Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Das neue Focus SAM² 2023 nach dem ersten Einsatz auf dem Hometrail
Das neue Focus SAM² 2023 nach dem ersten Einsatz auf dem Hometrail
Wir hatten das neue Focus SAM² in der Ausstattungsvariante 6.9 im Test
Wir hatten das neue Focus SAM² in der Ausstattungsvariante 6.9 im Test - Federweg: 180/170 mm | Gewicht: 26,6 kg | Preis: 7.899 € (UVP)
Das limierte Topmodell Focus SAM² 6.0 liegt preislich bei 8.699 €
Das limierte Topmodell Focus SAM² 6.0 liegt preislich bei 8.699 € - und kommt mit dem Bosch Performance CX Race Motor
Bis auf den Motor ist das Focus SAM² 6.9 genau gleich ausgestattet und geht für 7.899 € über die Ladentheke
Bis auf den Motor ist das Focus SAM² 6.9 genau gleich ausgestattet und geht für 7.899 € über die Ladentheke
Das Focus SAM² 6.8 schlägt mit 6.999 € zu Buche
Das Focus SAM² 6.8 schlägt mit 6.999 € zu Buche
Das günstigste Modell ist das Focus SAM² 6.7 mit einem Preis von 5.499 €
Das günstigste Modell ist das Focus SAM² 6.7 mit einem Preis von 5.499 € - dafür muss man jedoch auf den großen Akku verzichten und mit 625 Wh klarkommen
Während das Cockpit durch das Bosch Smart System erstmal etwas überladen wirkt ...
Während das Cockpit durch das Bosch Smart System erstmal etwas überladen wirkt ...
... bringt das C.I.S. dann doch Ordnung und Ruhe in die Lenkzentrale.
... bringt das C.I.S. dann doch Ordnung und Ruhe in die Lenkzentrale.
Das Fahrwerk setzt sich aus der mächtigen Fox 38 Factory mit 180 mm Federweg ...
Das Fahrwerk setzt sich aus der mächtigen Fox 38 Factory mit 180 mm Federweg ...
... und dem Fox DHX Coil, der die 170 mm Federweg am Heck verwaltet, zusammen.
... und dem Fox DHX Coil, der die 170 mm Federweg am Heck verwaltet, zusammen.
Saubere Schaltvorgänge garantiert die Shimano XT-Schaltgruppe.
Saubere Schaltvorgänge garantiert die Shimano XT-Schaltgruppe.
Verzögert wird mit der kraftvollen und ergonomischen ...
Verzögert wird mit der kraftvollen und ergonomischen ...
... Shimano XT Vierkolben-Bremsanlage.
... Shimano XT Vierkolben-Bremsanlage.
Sehr positiv: Auf die stabilen Mavic E-Demax-Laufräder ist am Hinterrad ein Schwalbe Magic Mary mit stabiler Super Gravity-Karkasse aufgezogen.
Sehr positiv: Auf die stabilen Mavic E-Demax-Laufräder ist am Hinterrad ein Schwalbe Magic Mary mit stabiler Super Gravity-Karkasse aufgezogen.
Der Aluminium-Rahmen ist wirkt hochwertig verarbeitet und schick.
Der Aluminium-Rahmen ist wirkt hochwertig verarbeitet und schick.
Die teils etwas wuchtige Optik ...
Die teils etwas wuchtige Optik ...
... muss jedoch gefallen.
... muss jedoch gefallen.
Beim Focus Sam² 2023 setzt die Stuttgarter Marke auf das bewährte und kraftvolle Bosch Performance CX Smart System.
Beim Focus Sam² 2023 setzt die Stuttgarter Marke auf das bewährte und kraftvolle Bosch Performance CX Smart System.
Die Kombination aus LED-Remote und Kiox 300-Display ...
Die Kombination aus LED-Remote und Kiox 300-Display ...
... bietet  zahlreiche Funktionen, nimmt am Cockpit aber auch so einigen Platz ein.
... bietet zahlreiche Funktionen, nimmt am Cockpit aber auch so einigen Platz ein.
Die Ladebuchsen-Abdeckung erfüllt zwar ihren Zweck, ...
Die Ladebuchsen-Abdeckung erfüllt zwar ihren Zweck, ...
... doch das weiche Gummi hinterlässt einfach keinen hochwertigen Eindruck.
... doch das weiche Gummi hinterlässt einfach keinen hochwertigen Eindruck.
Die USB-C-Ladebuchse auf dem Oberrohr ist schick in den Rahmen integriert und kann bei Bedarf sehr praktisch sein.
Die USB-C-Ladebuchse auf dem Oberrohr ist schick in den Rahmen integriert und kann bei Bedarf sehr praktisch sein.
Auf Sprüngen und in harten Passagen fühlt sich SAM² richtig wohl
Auf Sprüngen und in harten Passagen fühlt sich SAM² richtig wohl - lediglich verspielte Fahrmanöver brauchen etwas Nachdruck.
In Anliegern punktet das Fahrwerk mit einem guten Gegenhalt.
In Anliegern punktet das Fahrwerk mit einem guten Gegenhalt.
Lediglich schnelle Richtungswechsel ...
Lediglich schnelle Richtungswechsel ...
... brauchen etwas Nachdruck.
... brauchen etwas Nachdruck.
Wer ein E-Enduro mit massig Reserven und gewaltiger Reichweite sucht, sollte sich das Focus SAM² 2023 genauer anschauen.
Wer ein E-Enduro mit massig Reserven und gewaltiger Reichweite sucht, sollte sich das Focus SAM² 2023 genauer anschauen.
Spaßiger Baller-Bolide mit leichtem Übergewicht
Spaßiger Baller-Bolide mit leichtem Übergewicht

Das Focus SAM² 2023 bekommt ein Update auf das Bosch Smart System (bzw. Race) samt 625/750 Wh Akku – inklusive komplett neu entwickeltem Alu-Rahmen und überarbeitetem F.O.L.D. Hinterbau. Ausgestattet mit satten 180/170 mm Federweg, 29″-Laufrädern, Stahlfederdämpfer und einer aggressiven Geometrie ist das E-Enduro auf Spaß in der Abfahrt getrimmt. Wir haben alle Informationen zum neuen Focus SAM² für euch und konnten es einem ersten Test auf unseren Hometrails unterziehen.

Focus SAM² – Infos & Preise

EinsatzbereichEnduro, Freeride
Federweg180 mm/170 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch
Akkukapazität625-750 Wh
Gewicht (o. Pedale)26,6 kg
max. Systemgewicht150,0 kg
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.focus-bikes.com
Preisspanne5.499 € - 8.699 €
Preis: 7.899 €

Für das Modelljahr 2023 bekommt das Focus SAM² ein Update auf das Bosch Smart System spendiert. Hierfür entwickelte die Stuttgarter Marke einen komplett neuen Aluminium-Rahmen und stattet das E-MTB mit einem überarbeiteten F.O.L.D.-Hinterbau aus. Der große Akku mit bis zu 725 Wh ist möglichst tief im Rahmen montiert, um das Handling zu optimieren. Das E-Enduro bietet satte 180/170 mm Federweg und steht – wie auch schon der Vorgänger Focus SAM² 2021 – auf 29″-Laufrädern. Die Geometrie ist weiter auf maximalen Spaß in der Abfahrt ausgelegt und erneut ein wenig flacher und länger geworden.

Neben den großen Neuerungen finden sich außerdem viele interessante Detaillösungen am Bike, die vom massiven Skidplate über das C.I.S.-Cockpit bis hin zur Zubehörtasche im Rahmendreieck reichen.

Das neue Focus SAM² 2023 nach dem ersten Einsatz auf dem Hometrail
# Das neue Focus SAM² 2023 nach dem ersten Einsatz auf dem Hometrail
Diashow: Neues Focus SAM² 2023 – Test: E-Enduro mit Lust auf Vollgas
... muss jedoch gefallen.
Lediglich schnelle Richtungswechsel ...
... und dem Fox DHX Coil, der die 170 mm Federweg am Heck verwaltet, zusammen.
Das neue Focus SAM² 2023 nach dem ersten Einsatz auf dem Hometrail
... brauchen etwas Nachdruck.
Diashow starten »
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Federweg 180 mm (vorne) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten Züge verlaufen durch Vorbau und Steuersatz
  • Gewicht 26,6 kg (Größe L, gewogen)
  • Max. Systemgewicht* 150 kg (Herstellerangabe)
  • Rahmengrößen S, M, L, XL
  • Motor Bosch Performance CX Smart (bzw. Race)
  • Akkukapazität 750 Wh (bzw. 625 Wh)
  • www.focus-bikes.com
  • Preis (UVP) ab 5.499 € | Bikemarkt: Focus SAM² kaufen

Das maximale Systemgewicht begrenzt für ein Fahrrad, E-Bike oder E-MTB, wie schwer Fahrende inklusive Kleidung, Ausrüstung und Gepäck laut Hersteller sein dürfen. Dieser Wert ist – gerade bei E-Bikes – oft niedriger als gedacht und kann so für Verdruss sorgen. Wir gehen auf diese wichtige Kenngröße in unseren E-MTB Tests und Neuvorstellungen ein und fragen bei Herstellern nach, falls diese Angabe fehlt.

Wie diese Angabe ermittelt wird, wer sicherstellt, dass da niemand mogelt und was eine ASTM-Klasse ist, erfahrt Ihr in unserem ausführlichen Artikel:

Maximales Systemgewicht am E-Bike

Was ist am Focus SAM² 2023 neu?

✅ langer Radstand und abfahrtsorientierte Geometrie mit niedriger Überstandshöhe
✅ steiler Sitzwinkel, der spezifisch auf die Rahmengrößen angepasst ist
✅ kürzeres Sitzrohr mit mehr Einschubtiefe für die Sattelstütze
✅ F.O.L.D.-Hinterbau mit reduzierter Anzahl an Gelenkteilen für weniger Gewicht
✅ Hinterbau-Kinematik auf Stahlfederdämpfer und harte Abfahrten angepasst
✅ tief im Unterrohr platzierte 750-Wh-Batterie für niedrigen Schwerpunkt
✅ über Steuersatzkappen anpassbarer Lenkwinkel
✅ C.I.S. (Cockpit Integration Solution): aufgeräumtes Cockpit dank Führung der Züge durch Vorbau und Steuersatz
✅ Zubehörtasche zur Montage im Winkel von Ober- und Unterrohr im Lieferumfang

Für das Modelljahr 2023 bekommt das Focus SAM² ein Update auf das Bosch Smart System spendiert. Das limitierte Top-Modell Focus SAM² 6.0 ist sogar mit dem Bosch Performance CX Race Motor ausgestattet. Alle Ausstattungsvarianten kommen mit einem großem 750-Wh-Akku, lediglich das Einstiegsmodell Focus SAM² 6.7 muss mit 625 Wh auskommen. Der Akku ist tief im Unterrohr platziert, was einen tiefen Schwerpunkt und damit ein angenehmes Handling verspricht. Dies ist auch der Grund für die im Tretlagerbereich etwas wuchtig ausfallende Optik. Der tief nach unten gezogene Tretlagerbereich ist übrigens durch eine stabile Skidplate vor Schäden durch potentielle Aufsetzer geschützt.

Der neu entwickelte Aluminium-Rahmen wurde mit einer modernen, aggressiven Geometrie versehen, die nochmals etwas länger und flacher ausfällt als beim Vorgänger. Der Lenkwinkel lässt sich übrigens über das Drehen der Steuersatzkappen um 1° verstellen. Zudem wurde der Sitzwinkel pro Rahmengröße spezifisch angepasst und soll so durchgehend bei effektiven 77,5° liegen. Ein weiteres Detail am Rahmen ist die Möglichkeit zur Montage einer Zubehörtasche im Winkel von Ober- und Unterrohr. Hier finden die wichtigsten Dinge, wie zum Beispiel ein Ersatzschlauch, ihren Platz, sodass man je nach Tour auch mal auf den Rucksack verzichten kann. Positiv hervorzuheben ist, dass die Zubehörtasche im Lieferumfang enthalten ist. Focus gibt das SAM² für Kategorie 5 und ein Systemgewicht von maximal 150 kg frei. Das zeigt sich auch im stabil wirkenden Rahmendesign.

Die 170 mm Federweg am Heck werden von einem überarbeiteten F.O.L.D.-Hinterbau verwaltet. Dieser kommt mit einer reduzierten Anzahl an Gelenkteilen, was eine Gewichtsersparnis ermöglicht. Die Hinterbau-Kinematik wurde auf Stahlfederdämpfer angepasst und Focus verspricht ein sensibles Ansprechverhalten gepaart mit einer ordentlichen Endprogression für harte Einsätze.

Als letztes Detail sei die C.I.S. (Cockpit Integration Solution) Lenkzentrale erwähnt, bei der das Cockpit dank Führung der Züge durch Vorbau und Steuersatz sehr aufgeräumt daherkommt.

Focus Sam² 6.9 – ein absoluer Baller-Bolide für richtig grobe Pisten Focus Sam² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0673

Bewege den Slider hin und her, um das Vorgängermodell mit dem neuen Focs SAM² 2023 zu vergleichen.

Focus JAM² oder Focus SAM² – welches E-Bike für wen?

Neben dem langhubigen SAM² spendiert Focus auch dem E-All-Mountain JAM² (zum Artikel: Focus JAM² Test 2023) ein umfangreiches Update, bei dem man sich vom „stehenden“ Dämpfer ebenso verabschiedet, wie vom F.O.L.D.-Linkage an der Dämpferaufnahme.

Focus JAM²: Touren-Fully mit reaktivem 160/150-mm-Fahrwerk für Einsteiger*innen und ausgedehnte Touren im All-Mountain-Terrain. Hier folgt man der Philosophie, dass der Input der Fahrenden vom Fahrwerk unterstützt werden soll und viel Feedback gibt, was ideal für eine aktive Fahrweise ist. Vom Charakter ist es komfortabel, stabil, plush und satt auf dem Trail.

Focus SAM²: die absolute Shredderbude mit 180/170 mm Federweg und Stahlfederdämpfer, mit der man in der Abfahrt, egal, wie ruppig der Untergrund ist, richtig draufhalten kann. Fehlerverzeihend und solide, ein echter Hardcore-Freerider! Vom Charakter ist es stabil, plush, schnell, laufruhig und satt auf dem Trail.

Focus JAM² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0912 Focus Sam² 2023 - Neuvorstellung und Test DSC 0673

Bewege den Slider hin und her, um das das neue SAM² und das JAM² miteinander zu vergleichen.

Focus SAM² Preis (UVP)

Focus SAM² 6.0 8.699 € | Focus SAM² 6.9 7.899 € | Focus SAM² 6.8 6.999 € | Focus SAM² 6.7 5.499 €

Wir hatten das neue Focus SAM² in der Ausstattungsvariante 6.9 im Test
# Wir hatten das neue Focus SAM² in der Ausstattungsvariante 6.9 im Test - Federweg: 180/170 mm | Gewicht: 26,6 kg | Preis: 7.899 € (UVP)

Geometrie

Die Geometrie des Focus SAM² 2023 fällt, wie bereits erwähnt, aggressiv und abfahrtsorientiert aus. Das zeigt sich bereits am flachen Lenkwinkel des 29″-E-Bikes, der, je nach Einstellung der Steuersatzkappen, bei 63,5° oder 64,5° liegt. Auch der Reach fällt mit 495 mm in Rahmengröße L eher lang aus und zeigt, dass das E-Enduro auf Laufruhe und Spaß in hartem Gelände ausgelegt ist. Die Kettenstreben liegen mit 450 mm Länge in einem ausgewogenen Bereich. Die Tretlagerabsenkung liegt bei 20 mm.

Hervorzuheben ist die geringe Überstandshöhe von 799 mm (bzw. 803 mm in Rahmengröße S). In Verbindung mit dem kurzen Sattelrohr von nur 440 mm in Rahmengröße L bleibt so sehr viel Bewegungsfreiheit auf dem Rad. Außerdem haben Fahrende, die sich mehr Laufruhe wünschen, die Möglichkeit, zur nächstgrößeren Rahmengröße zu greifen, ohne sich Sorgen um einen nicht weit genug absenkbaren Sattel machen zu müssen. Focus hat zudem auf eine hohe Einstecktiefe bei den Sattelstützen geachtet, sodass man Modelle mit sehr viel Hub verbauen kann.

Wusstet ihr eigentlich, dass ihr im Geometrics – unserer Datenbank für Fahrrad-Geometrien – viele aktuelle E-Bikes miteinander vergleichen und auf den ersten Blick die Unterschiede sehen könnt? Probiert’s mal aus!

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL

Gemessene Überstandshöhe: 799 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 26,6 kg (Rahmengröße L)

Rahmengröße S
M
L
XL
Laufradgröße 29″ 29″ 29″ 29″
Reach 440 mm 470 mm 495 mm 525 mm
Stack 623 mm 623 mm 641 mm 659 mm
STR 1,42 1,33 1,29 1,26
Lenkwinkel 63,5°64,5° 63,5°64,5° 63,5°64,5° 63,5°64,5°
Sitzwinkel, effektiv 77,5° 77,5° 77,5° 77,5°
Oberrohr (horiz.) 578 mm 608 mm 637 mm 671 mm
Steuerrohr 100 mm 100 mm 120 mm 140 mm
Sitzrohr 390 mm 420 mm 440 mm 460 mm
Überstandshöhe 803 mm 799 mm 799 mm 799 mm
Kettenstreben 450 mm 450 mm 450 mm 450 mm
Radstand 1.229 mm 1.259 mm 1.293 mm 1.332 mm
Tretlagerabsenkung 20 mm 20 mm 20 mm 20 mm
Einbauhöhe Gabel 591 mm 591 mm 591 mm 591 mm
Gabel-Offset 44 mm 44 mm 44 mm 44 mm
Federweg (hinten) 170 mm 170 mm 170 mm 170 mm
Federweg (vorn) 180 mm 180 mm 180 mm 180 mm

Ausstattung

Das Focus SAM² ist in insgesamt vier Ausstattungsvarianten erhältlich. Das limitierte Topmodell Focus SAM² 6.0 liegt preislich bei 8.699 € und ist mit einem Bosch Performance CX Race Motor ausgestattet. Ansonsten teilt es sich die absolute Top-Ausstattung mit dem etwas günstigeren Focus SAM² 6.9, das lediglich auf den Race-Motor verzichten muss und mit dem Bosch Performance CX Smart System kommt und preislich bei 7.899 € liegt. Auch unser Testbike wurde in dieser Ausstattungsvariante zur Verfügung gestellt. Darunter wird noch das Focus SAM² 6.8 für 6.999 € und das Einstiegsmodell Focus SAM² 6.7 für 5.499 €. Lediglich die günstigste Ausstattungsvariante muss auf den großen 750-Wh-Akku und das Kiox-Display verzichten und mit 625 Wh und der Bosch LED Remote auskommen.

Unser Testbike lässt in Sachen Ausstattung keine Wünsche offen und bietet ein hochwertiges Fox Factory-Fahrwerk, bestehend aus der mächtigen Fox 38 mit 180 mm Federweg an der Front und dem Fox DHX Coil-Stahlfederdämpfer am Heck. Saubere Schaltvorgänge garantiert die Shimano XT-Schaltgruppe. Verzögert wird mit den kraftvollen Shimano XT Vierkolben-Bremsen. Der RaceFace Atlas-Lenker fällt mit 820 mm brutal breit aus, ist aber bei Bedarf – und das dürfte wohl bei den meisten der Fall sein – schnell auf die gewünschte Länge gekürzt. Auf die stabilen Mavic E-Demax ist hinten ein pannensicherer Schwalbe Magic Mary-Reifen aufgezogen – definitiv die richte Wahl für ein Bike dieser Klasse. An der Front ist ebenfalls ein Magic Mary, allerdings in der Super Trail-Variante, montiert.

  • Federgabel Fox 38 Factory Float 29, Grip 2, E-Bike+
  • Dämpfer</strong >Fox DHX Coil
  • Federweg v/h 180 / 170 mm
  • Motor Bosch Performance CX Smart
  • max. Drehmoment 85 Nm
  • Akkukapazität 750 Wh

NameModellFocus SAM² 6.0Focus SAM² 6.9Focus SAM² 6.8Focus SAM² 6.7
FrameRahmenAluminiumAluminiumAluminiumAluminium
ForkGabelFOX 38 Factory Float 29, Grip 2, E-Bike+, 110x15 mm,
44 mm rake
FOX 38 Factory Float 29, Grip 2, E-Bike+, 110x15 mm,
44 mm rake
FOX 38 Rhythm Float 29, Grip, E-Bike optimized, 15x110 mm,
44mm rake
SR Suntour Durolux 38, RC2 29, 110x15 mm, 44 mm rake
ShockDämpferFOX DHX Coil, 230/65 mm, hardware: 20.0 x 8.0 mm, no
Bushing
FOX DHX Coil, 230/65 mm, hardware: 20.0 x 8.0 mm, no
Bushing
Rock Shox Super Deluxe Coil Select, 230/65 mm, hardware:
25.0 x 8.0 mm, no Bushing
Rock Shox Deluxe Select, 230/65 mm, hardware: 25.0 x 8.0 mm,
no Bushing
ShifterSchalthebelShimano Deore XT M8100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speedSRAM SX Eagle, 12-speed
DerailleurSchaltwerkShimano Deore XT M8100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speedShimano Deore XT M8100, 12-speedSRAM NX Eagle, 12-speed
CassetteKassetteShimano SLX M7100, 12-speedShimano SLX M7100, 12-speedShimano Deore CS-M6100, 12-speedSRAM PG-1230 Eagle, 12-speed
CranksKurbelRaceFace Aeffect R e-Optimized Bosch G4RaceFace Aeffect R e-Optimized Bosch G4Samox EC40 ISISSamox EC40 ISIS
BrakesBremseShimano XT M8120, 4 pistonShimano XT M8120, 4 pistonMagura MT5, hydraulic disc brakeSRAM DB8, 4-piston, hydraulic disc brake
WheelsLaufräderMAVIC E-DEMAX 30, 622-30, 148x12 mm / 110x15 mmMAVIC E-DEMAX 30, 622-30, 148x12 mm / 110x15 mmRaceFace AR30 Offset, Novatec D041, 15x110 mm / Novatec D462, 12x148 mmRODI TRYP30, 30-622, Novatec D041, 15x110 mm / Novatec D462, 12x148 mm
Tire frontVorderreifenSchwalbe Magic Mary, 2.6 Super Trail Soft, 65-622Schwalbe Magic Mary, 2.6 Super Trail Soft, 65-622Maxxis Minion DHR II, EXO+, 2.6, 66-622Maxxis Minion DHF, EXO, 63-622
Tire rearHinterreifenSchwalbe Magic Mary, 2.6 Super Gravity Soft, 65-622Schwalbe Magic Mary, 2.6 Super Gravity Soft, 65-622Maxxis Minion DHR II, EXO+, 2.6, 66-622Maxxis Minion DHF, EXO, 63-622
SeatSattelFizik Terra AidonFizik Terra AidonSelle Italia X3Selle Royal Groove
SeatpostSattelstützePost Moderne dropper post PM-214, 34.9 mmPost Moderne dropper post PM-214, 34.9 mmPost Moderne dropper post PM-214, 34.9 mmPost Moderne dropper post PM-214, 34.9 mm
BarLenkerRaceFace Atlas 35, aluminium, 820 mm, rise: 35 mm,
backsweep: 8°
RaceFace Atlas 35, aluminium, 820 mm, rise: 35 mm,
backsweep: 8°
Aluminium, 800 mm, rise: 30 mm, backsweep: 9°Aluminium, 800 mm, rise: 30 mm, backsweep: 9°
StemVorbauFOCUS C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mm, aluminiumFOCUS C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mm, aluminiumFOCUS C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mm, aluminiumFOCUS C.I.S. integrated, 50 mm, 0°, 35 mm, aluminium
MotorMotorBosch Performance CX-Race, 250 WBosch Performance CX Smart, 250 WBosch Performance CX Smart, 250 WBosch Performance CX Smart, 250 W
DisplayDisplayBosch LED Remote + Kiox 300Bosch LED Remote + Kiox 300Bosch LED Remote + Kiox 300Bosch LED Remote
BatteryAkkukapazitätBosch Powertube, 750 Wh, removeable, lockableBosch Powertube, 750 Wh, removeable, lockableBosch Powertube, 750 Wh, removeable, lockableBosch Powertube, 625 Wh, removeable, lockable
max. TorqueMax. Drehmoment85 Nm85 Nm85 Nm85 Nm
WeightGewicht26,4 kg26,6 kg26,7 kg25,4 kg
Price (RRP)Preis (UVP)8.699 €7.899 €6.999 €5.499 €

Das limierte Topmodell Focus SAM² 6.0 liegt preislich bei 8.699 €
# Das limierte Topmodell Focus SAM² 6.0 liegt preislich bei 8.699 € - und kommt mit dem Bosch Performance CX Race Motor
Bis auf den Motor ist das Focus SAM² 6.9 genau gleich ausgestattet und geht für 7.899 € über die Ladentheke
# Bis auf den Motor ist das Focus SAM² 6.9 genau gleich ausgestattet und geht für 7.899 € über die Ladentheke
Das Focus SAM² 6.8 schlägt mit 6.999 € zu Buche
# Das Focus SAM² 6.8 schlägt mit 6.999 € zu Buche
Das günstigste Modell ist das Focus SAM² 6.7 mit einem Preis von 5.499 €
# Das günstigste Modell ist das Focus SAM² 6.7 mit einem Preis von 5.499 € - dafür muss man jedoch auf den großen Akku verzichten und mit 625 Wh klarkommen
Während das Cockpit durch das Bosch Smart System erstmal etwas überladen wirkt ...
# Während das Cockpit durch das Bosch Smart System erstmal etwas überladen wirkt ...
... bringt das C.I.S. dann doch Ordnung und Ruhe in die Lenkzentrale.
# ... bringt das C.I.S. dann doch Ordnung und Ruhe in die Lenkzentrale.
Das Fahrwerk setzt sich aus der mächtigen Fox 38 Factory mit 180 mm Federweg ...
# Das Fahrwerk setzt sich aus der mächtigen Fox 38 Factory mit 180 mm Federweg ...
... und dem Fox DHX Coil, der die 170 mm Federweg am Heck verwaltet, zusammen.
# ... und dem Fox DHX Coil, der die 170 mm Federweg am Heck verwaltet, zusammen.

Saubere Schaltvorgänge garantiert die Shimano XT-Schaltgruppe.
# Saubere Schaltvorgänge garantiert die Shimano XT-Schaltgruppe.

Verzögert wird mit der kraftvollen und ergonomischen ...
# Verzögert wird mit der kraftvollen und ergonomischen ...
... Shimano XT Vierkolben-Bremsanlage.
# ... Shimano XT Vierkolben-Bremsanlage.

Sehr positiv: Auf die stabilen Mavic E-Demax-Laufräder ist am Hinterrad ein Schwalbe Magic Mary mit stabiler Super Gravity-Karkasse aufgezogen.
# Sehr positiv: Auf die stabilen Mavic E-Demax-Laufräder ist am Hinterrad ein Schwalbe Magic Mary mit stabiler Super Gravity-Karkasse aufgezogen.

Der Aluminium-Rahmen ist wirkt hochwertig verarbeitet und schick.
# Der Aluminium-Rahmen ist wirkt hochwertig verarbeitet und schick.

Die teils etwas wuchtige Optik ...
# Die teils etwas wuchtige Optik ...
... muss jedoch gefallen.
# ... muss jedoch gefallen.
🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

2023 verbaut Focus im SAM² ein Bosch Smart System und setzt auf einer der angesagtesten Motoren – bei den User Awards 2023 holte Bosch mit 44,9 % aller Stimmen den Sieg als beste Motor-Marke – im E-MTB-Sektor. Der Performance CX-Motor leistet 85 Nm max. Drehmoment, besitzt eine feinfühlige Sensorik und Modulation der Unterstützungsstufen, punktet mit haltbarer Technik und kraftvoller Charakteristik.

Beim Akku verbaut Focus, je nach Preisklasse, entweder den großen Bosch PowerTube-Akku mit 750 Wh, oder den kleineren mit 625 Wh Kapazität. Dieser lässt sich nach unten aus dem Rahmen ziehen, wenn das Bike liegt oder auf dem Kopf steht. Dies geschieht über eine einfach zu öffnende Abdeckung, deren Verschluss mittels Gummistrap bewerkstelligt wird.

Alle Modelle kommen alle mit der LED-Remote, gepaart mit – bis auf das Einstiegsmodell – Bosch Kiox 300-Display.

Beim Focus Sam² 2023 setzt die Stuttgarter Marke auf das bewährte und kraftvolle Bosch Performance CX Smart System.
# Beim Focus Sam² 2023 setzt die Stuttgarter Marke auf das bewährte und kraftvolle Bosch Performance CX Smart System.
Die Kombination aus LED-Remote und Kiox 300-Display ...
# Die Kombination aus LED-Remote und Kiox 300-Display ...
... bietet  zahlreiche Funktionen, nimmt am Cockpit aber auch so einigen Platz ein.
# ... bietet zahlreiche Funktionen, nimmt am Cockpit aber auch so einigen Platz ein.
Die Ladebuchsen-Abdeckung erfüllt zwar ihren Zweck, ...
# Die Ladebuchsen-Abdeckung erfüllt zwar ihren Zweck, ...
... doch das weiche Gummi hinterlässt einfach keinen hochwertigen Eindruck.
# ... doch das weiche Gummi hinterlässt einfach keinen hochwertigen Eindruck.
Die USB-C-Ladebuchse auf dem Oberrohr ist schick in den Rahmen integriert und kann bei Bedarf sehr praktisch sein.
# Die USB-C-Ladebuchse auf dem Oberrohr ist schick in den Rahmen integriert und kann bei Bedarf sehr praktisch sein.
  • Motor Bosch Performance CX Smart System
  • Akku Bosch PowerTube
  • Akkukapazität 625 oder 750 Wh (je nach Modell)
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Bosch LED-Kontrolleinheit und Bosch Kiox 300

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Focus SAM² 6.9 im ersten Test

Schon beim ersten Platznehmen auf dem Focus SAM² 2023 fühlt man sich dank der komfortablen Sitzposition und dem relativ steilen Sitzwinkel wohl und bringt ordentlich Druck auf’s Pedal. Das E-Enduro klettert dank des kraftvollen Bosch-Motors richtig schnell. Bei Bedarf greift man ohne schlechtes Gewissen auch mal zum Turbo-Modus, denn der 750-Wh-Akku bietet für die meisten Trail-Abenteuer mehr als genug Reichweite. Auch in anspruchsvollem Gelände kommt man dank der 29″-Laufräder und der griffigen Reifen gut vorwärts – und dank der nicht zu extremen Tretlagerabsenkung limitieren auch Pedalaufsetzer erst eher spät den technischen Singletrail-Uphill. Werden die Kehren sehr eng, wird das Gezirkel aufgrund des flachen Lenkwinkels und des hohen Gewichts allerdings schnell zum Kraftakt.

Die wahre Stärke des Focus SAM² liegt natürlich im Downhill. Das potente E-Enduro läuft auf harten und schnellen Abfahrten richtig zur Höchstform auf. Das Fahrwerk spricht sehr sensibel an und bietet reichlich Reserven. Dabei fühlt es sich eher plüschig an, jedoch nicht zu sehr, und gibt eher wenig Feedback vom Untergrund, bietet in Anliegern und Sprüngen aber einen guten Gegenhalt. Große Drops und anspruchsvolle Steinfelder verlieren auf dem SAM² ihren Schrecken und auch auf Jumptrails fühlt sich das E-MTB wohl. Aufgrund der geringen Überstandshöhe und des tiefen Schwerpunkts fühlt sich das Focus trotz der eher auf Laufruhe ausgelegten Geometrie erstaunlich agil und handlich an. Bei schnellen Richtungswechseln und dynamischen Fahrmanövern wie Bunny Hops oder Hinterradversetzern lässt sich das hohe Gewicht von 26,6 kg aber nicht verbergen. Hier braucht es dynamischen Körpereinsatz und viel Kraft.

Auf Sprüngen und in harten Passagen fühlt sich SAM² richtig wohl
# Auf Sprüngen und in harten Passagen fühlt sich SAM² richtig wohl - lediglich verspielte Fahrmanöver brauchen etwas Nachdruck.

Auf flacheren und verspielteren Trails profitiert man ebenfalls vom kraftvollen Bosch-Motor, mit dem man mit ordentlich Zug aus Kurven herausbeschleunigt. Gerade auf flowigen Trails, auf denen man gerne mal mit dem Gelände spielt, macht sich das Gewicht aber natürlich bemerkbar. Es ist nicht so, dass man mit dem SAM² hier keinen Spaß hätte, jedoch muss man eben die nötige Kraft mitbringen, den Boliden so zu bewegen wie gewünscht. Das ist bei einem E-Enduro in dieser Federwegsklasse und mit dieser Akkukapazität aber auch keine Überraschung.

Abschließend bleibt zu sagen, dass das Focus SAM² 2023 sehr hochwertig verarbeitet wirkt und der stabil wirkende Alu-Rahmen sich im Testzeitraum keine Schwächen leistete. Auch Details wie die stabile Skidplate und die Möglichkeit, eine Zubehörtasche und eine Trinkflasche im Rahmendreieck unterzubringen, überzeugen. Einzig die Gummi-Abdeckung an der Ladebuchse wird dem hochwertigen Gesamteindruck nicht ganz gerecht.

In Anliegern punktet das Fahrwerk mit einem guten Gegenhalt.
# In Anliegern punktet das Fahrwerk mit einem guten Gegenhalt.
Lediglich schnelle Richtungswechsel ...
# Lediglich schnelle Richtungswechsel ...
... brauchen etwas Nachdruck.
# ... brauchen etwas Nachdruck.
Wer ein E-Enduro mit massig Reserven und gewaltiger Reichweite sucht, sollte sich das Focus SAM² 2023 genauer anschauen.
# Wer ein E-Enduro mit massig Reserven und gewaltiger Reichweite sucht, sollte sich das Focus SAM² 2023 genauer anschauen.

Focus SAM² – Reichweite

48,9 km

1.570 hm

2 h 19 min

Tour bei Komoot anschauen

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde: Focus SAM² 6.9 Reichweite mit 750-Wh-Akku bei maximaler Unterstützung

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 48,9 km / 1.570 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keiner Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Übersicht: E-Bike Reichweite

Fazit: Focus SAM² 6.9

Das Focus SAM² 2023 ist ein E-Enduro, das mit einem starken Fahrwerk und moderner Geometrie überzeugen kann. Auch vor anspruchsvollen Uphills braucht man mit der potenten Abfahrtsmaschine aber nicht zurückzuschrecken. Zudem punktet das Rad aus Stuttgart mit dem kraftvollen Bosch-Motor samt massiver Reichweite dank 750-Wh-Akku. Das bezahlt man allerdings mit einem hohen Gewicht, das etwas zulasten der Fahrdynamik geht – obwohl sich das SAM² für ein E-Enduro in diesem Bereich sonst erstaunlich agil anfühlt. Abgerundet wird das Gesamtpaket mit einem soliden Preis-Leistungs-Verhältnis, das lediglich von der nicht hochwertig wirkenden Ladeabdeckung getrübt wird.

Artikelbild

Pro / Contra

Pro

  • starkes Fahrwerk
  • moderne Geometrie
  • solides Preis-Leistungs-Verhältnis

Contra

  • Abdeckung der Ladebuchse
  • hohes Gewicht

Wer hätte Lust, mit dem neuen Focus SAM² die härtesten Trails unsicher zu machen?

Spaßiger Baller-Bolide mit leichtem Übergewicht
# Spaßiger Baller-Bolide mit leichtem Übergewicht
 Text: Sebastian Beilmann / Fotos: Rico Haase, Lukas Thaller 

Testinfos kompakt

Focus SAM²

Einsatzbereich
All-Mountain: 4/10 – Trail: 6/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 7/10
Motor + Akku
Bosch
Performance CX Gen4 Smart System
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
48,0 km
Höhenmeter
1.570,0 hm
Zeit
2:19 h
E-Bike-Gewicht
26,6 kg
E-Bike + Rider
102,2 kg
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motor-Power
10/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
7/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
7/10
aufrecht
sportlich
Handling
7/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
  1. benutzerbild

    Roman441

    dabei seit 07/2020

    Alles gut, hat mich halt interessiert. Entschuldigung

  2. benutzerbild

    Gelöschtes Mitglied 15470

    dabei seit 12/2015

    ich denke, 26,43 Kg...
    Und? will sie ned tragen und beim springen und beim rennen fahren, macht das gewicht vlt 1% Leistung aus.

    Das mit dem 1% im Vergleich zu einem 25,43 Kilo bike ?
  3. benutzerbild

    Gelöschtes Mitglied 50

    dabei seit 12/2015

    Das mit dem 1% im Vergleich zu einem 25,43 Kilo bike ?
    nö, aus Erfahrung raus, biste im Renneinsatz bei 54 km oder 32 km mit dem Sam nicht langsamer als mit meinem Trance.
    Die Beine entscheiden über Sieg oder Niederlage.
  4. benutzerbild

    Malfurion

    dabei seit 08/2019

    Ich dachte der Kopf smilie

  5. benutzerbild

    aloisius

    dabei seit 12/2018

    Schön ist ja relativ.
    mir ist grad einer eingefallen, den kann ich mir nicht verkneifen:

    sieht Scheisse aus.

    nicht so negativ!!

    ok: schöne Scheisse 🤡 smilie

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!