Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Focus Sam² 6.9 – ein absoluer Baller-Bolide für richtig grobe Pisten
Focus Sam² 6.9 – ein absoluer Baller-Bolide für richtig grobe Pisten - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 170/170 mm | Gewicht: 25,9 kg | Preis: 6.499 € (UVP)
Focus Sam² 6.8 – mit RockShox-Fahrwerk
Focus Sam² 6.8 – mit RockShox-Fahrwerk - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federgabel: RockShox ZEB | Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+ | Preis: 5.499 € (UVP)
Focus Sam² 6.9 – mit Fox-Fahrwerk
Focus Sam² 6.9 – mit Fox-Fahrwerk - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federgabel: Fox 38 Factory | Dämpfer: Fox Van Coil | Preis: 6.499 € (UVP)
Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau
Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau - die Ingenieure versprechen ein sensibles und zum Ende sehr progressives Ansprechverhalten
Am Ausfallende sitzt – sehr gut integriert – ein Flip-Chip, um auch 27,5-Zoll-Laufräder fahren zu können
Am Ausfallende sitzt – sehr gut integriert – ein Flip-Chip, um auch 27,5-Zoll-Laufräder fahren zu können
Focus Sam² 6.9 – satte 170 mm Federweg an Front und Heck
Focus Sam² 6.9 – satte 170 mm Federweg an Front und Heck - der Fahrkomfort wird von einem Fox-Fahrwerk – bestehend aus 38er Gabel und Van-Coil-Dämpfer – generiert
Integration beginnt beim Ladeport auf dem Oberrohr und ...
Integration beginnt beim Ladeport auf dem Oberrohr und ...
... setzt sich beim eigens konstruierten Vorbau fort
... setzt sich beim eigens konstruierten Vorbau fort
Focus hat den Vorbau so konstruiert,
Focus hat den Vorbau so konstruiert, - dass sämtliche Leitungen vorne verschwinden und so für ein sehr aufgeräumtes Cockpit sorgen
Geschaltet wird am Focus Sam² 6.9 mit einem Shimano XT-Schaltwerk
Geschaltet wird am Focus Sam² 6.9 mit einem Shimano XT-Schaltwerk
Bei der Kassette wird ein wenig gespart, hier verbaut Focus nur Shimano SLX
Bei der Kassette wird ein wenig gespart, hier verbaut Focus nur Shimano SLX
Sinnvoll: Wenn mit Shimano XT geschaltet wird, dann ...
Sinnvoll: Wenn mit Shimano XT geschaltet wird, dann ...
... liegt es nahe, dass auch mit Shimano XT gebremst wird
... liegt es nahe, dass auch mit Shimano XT gebremst wird
Am Topmodell Focus Sam² 6.9 sorgt eine Fox 38 für Komfort
Am Topmodell Focus Sam² 6.9 sorgt eine Fox 38 für Komfort
Die steife Fox 38 passt gut an dieses E-Enduro und ...
Die steife Fox 38 passt gut an dieses E-Enduro und ...
... harmoniert perfekt mit dem Stahlfederdämpfer
... harmoniert perfekt mit dem Stahlfederdämpfer
Auf den breiten Race Face AR30-Felgen sitzen ...
Auf den breiten Race Face AR30-Felgen sitzen ...
... griffige Schwalbe Magic Mary-Reifen
... griffige Schwalbe Magic Mary-Reifen
Focus Sam² 6.9 MY2021
Focus Sam² 6.9 MY2021
Focus verbaut im 2021er Sam² einen Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation
Focus verbaut im 2021er Sam² einen Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation - mit 85 Nm maximalem Drehmoment ist dieser ein Garant für Spaß im Uphill
Auf dem Oberrohr wurde der ...
Auf dem Oberrohr wurde der ...
... Ladeport platziert
... Ladeport platziert
Focus verbaut beim Sam² 6.9 ein Purion-Display
Focus verbaut beim Sam² 6.9 ein Purion-Display
Focus Sam² 6.9 – Reichweitenfahrt
Focus Sam² 6.9 – Reichweitenfahrt - 48,55 km | 987 hm | 1 Std 57 Min
Dank dem 85 Nm starkem Bosch CX fährt das Focus Sam² 6.9 souverän auch steile Anstiege hinauf
Dank dem 85 Nm starkem Bosch CX fährt das Focus Sam² 6.9 souverän auch steile Anstiege hinauf
Focus Sam² 6.9 – designed for down
Focus Sam² 6.9 – designed for down - mit Stahlfederdämpfer und Fox 38 ideal zum Hämmern
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Grobe Downhill-Pisten – hier fühlen wir uns mit diesem E-Enduro besonders wohl
Grobe Downhill-Pisten – hier fühlen wir uns mit diesem E-Enduro besonders wohl
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Über fiesen Steinpassagen bleibt dem Focus Sam² 6.9 genug Zeit, um zu stylen
Über fiesen Steinpassagen bleibt dem Focus Sam² 6.9 genug Zeit, um zu stylen
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 – wenn der Trail bergab geht, macht dieses E-MTB richtig viel Spaß
Focus Sam² 6.9 – wenn der Trail bergab geht, macht dieses E-MTB richtig viel Spaß
Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau
Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau - die Ingenieure versprechen ein sensibles und zum Ende sehr progressives Ansprechverhalten
Leider sind am Focus Sam² 6.9 nur 200-mm-Bremsscheiben verbaut
Leider sind am Focus Sam² 6.9 nur 200-mm-Bremsscheiben verbaut
Der Flip-Chip ermöglicht die Verwendung eines 27,5-Zoll-Hinterrades
Der Flip-Chip ermöglicht die Verwendung eines 27,5-Zoll-Hinterrades
Integration war den Ingenieuren bei diesem E-MTB besonders wichtig
Integration war den Ingenieuren bei diesem E-MTB besonders wichtig - deshalb verschwinden sämtliche Kabel und Leitungen mittig im Vorbau
Focus Sam² 6.9 (MY2021) – die Gravity-Gemeinde ist Dank diesem E-Enduro um ein echtes Highlight reicher!
Focus Sam² 6.9 (MY2021) – die Gravity-Gemeinde ist Dank diesem E-Enduro um ein echtes Highlight reicher!

2017 stellte Focus das langhubige Sam² vor. Jetzt zündet der Hersteller die zweite Evolutionsstufe und zeigt ein neues Sam² mit Bosch CX-Motor, das mit verbesserter Geometrie und mehr Integration punkten möchte. Wir haben alle Informationen zum neuen Focus Sam² und einen ersten Test.

Focus Sam² – MY2021

Infos und Preise

EinsatzbereichEnduro, Freeride, Downhill
Federweg170 mm/170 mm
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch
Akkukapazität625 Wh
Gewicht (o. Pedale)25,9 kg
RahmengrößenS, M, L, XL (im Test: L)
Websitewww.focus-bikes.com
Preis: ab 5.499 Euro

Die zweite Evolutionsstufe des Focus Sam² sitzt! Der Hersteller verpasst dem langhubigen E-Enduro im MY2021 eine neue Geometrie, einen anderen Motor, mehr Integration und setzt den Fokus dieses E-Bikes klar im Gravity-Segment. Vorgestellt wird uns dieses E-MTB mit dem markigen Worten: „Designed for down.“ Auch bei diesem Modell kommt der Aluminium-Rahmen mit den markanten Rohrformen zum Einsatz, wie er auch schon beim Focus Jam² und Thron² zu sehen ist. Dazu kommt ein massiger Federweg von 170/170 mm mit F.O.L.D.-Technologie am Heck – die Ingenieure verbinden hierbei feines Ansprechverhalten mit einer erhöhten Progression zum Ende hin – und eine kompromisslose Ausstattung. Interessant ist die Verwendung eines Stahlfederdämpfers beim Topmodell 6.9, der dem Hinterbau noch mehr Sensibilität bescheren soll und aktuell voll im Trend liegt. Neu ist zudem das Motor-System, denn im Gegensatz zum aktuellen Sam² mit Shimano Steps-Motor setzt das 2021er Modell auf einen Bosch Performance CX-Motor mit 625-Wh-Akku, welcher sich bequem aus dem Unterrohr entnehmen lässt.

  • Rahmenmaterial Aluminium mit F.O.L.D.-Kinematik
  • Federweg 170 mm (vorne) / 170 mm (hinten)
  • Laufradgröße 29″
  • Besonderheiten auch mit 27,5″ fahrbar, Vorbau mit smarter Kabelaufnahme
  • Gewicht 25,9 kg (Größe L)
  • Rahmengrößen S / M / L / XL
  • Motor Bosch Performance CX Gen4
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Verfügbar ab Herbst 2020
  • www.focus-bikes.de

Preis Focus Sam² 6.8 5.499 € (UVP) | Preis Focus Sam² 6.9 6.499 € (UVP)

Focus Sam² 6.9 – ein absoluer Baller-Bolide für richtig grobe Pisten
# Focus Sam² 6.9 – ein absoluer Baller-Bolide für richtig grobe Pisten - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federweg v/h: 170/170 mm | Gewicht: 25,9 kg | Preis: 6.499 € (UVP)
Focus Sam² 6.8 – mit RockShox-Fahrwerk
# Focus Sam² 6.8 – mit RockShox-Fahrwerk - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federgabel: RockShox ZEB | Dämpfer: RockShox Super Deluxe Select+ | Preis: 5.499 € (UVP)
Focus Sam² 6.9 – mit Fox-Fahrwerk
# Focus Sam² 6.9 – mit Fox-Fahrwerk - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerTube 625 | Federgabel: Fox 38 Factory | Dämpfer: Fox Van Coil | Preis: 6.499 € (UVP)
Diashow: E-MTB-Neuheiten 2021 – Focus Sam²: Neuvorstellung und Test des neuen Überfliegers
Focus Sam² 6.9 in Action
Leider sind am Focus Sam² 6.9 nur 200-mm-Bremsscheiben verbaut
... harmoniert perfekt mit dem Stahlfederdämpfer
Focus Sam² 6.9 in Action
Grobe Downhill-Pisten – hier fühlen wir uns mit diesem E-Enduro besonders wohl
Diashow starten »

Geometrie

Die Geometrie des neuen Focus Sam² wurde grundlegend verändert. Der Lenkwinkel beträgt 65° und der Sitzwinkel 76° – hiermit reißt dieses E-MTB in keine Richtung aus, sondern positioniert sich im Bereich der komfortablen Geometrien. Mit einem Reach von 480 mm und einem Stack von 648 mm (beides in Rahmengröße L) hat man ordentlich Platz auf dem E-Bike und dank dem 130 mm langen Steuerrohr – welches von S bis XL in jeder Rahmengröße mitwächst – ist der 780 mm breite Lenker angenehm hoch. Die Vorbaulänge beträgt 50 mm, was sich aktuell als eine Art Standard eingependelt hat und für die meisten User passend sein dürfte.

Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau
# Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau - die Ingenieure versprechen ein sensibles und zum Ende sehr progressives Ansprechverhalten
Am Ausfallende sitzt – sehr gut integriert – ein Flip-Chip, um auch 27,5-Zoll-Laufräder fahren zu können
# Am Ausfallende sitzt – sehr gut integriert – ein Flip-Chip, um auch 27,5-Zoll-Laufräder fahren zu können

Interessant ist der Flip-Chip, den die Ingenieure von Focus an diesem E-Bike verbaut haben. Er sitzt gut integriert im hinteren Ausfallende und ermöglicht es, dieses Modell auch mit einem 27,5-Zoll-Hinterrad zu fahren.

Erhältliche Rahmengrößen: S, M, L, XL
Gemessene Überstandshöhe:
827 mm (Rahmengröße L)
Gewicht: 25,9 kg (Rahmengröße L)

FramesizeRahmengrößeSMLXL
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]410420450490
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]587608642676
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]110115130150
Reach [mm]Reach [mm]430450480510
Stack [mm]Stack [mm]629634648666
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]65656565
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]76767676
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]450450450450
Wheelbase [mm]Radstand [mm]1215123612731311

Ausstattung

Das Focus Sam² ist in zwei Ausstattungen erhältlich und liegt preislich bei 5.499 € mit RockShox-Luft-Fahrwerk und 6.499 € mit Fox-Fahrwerk inklusive Stahlfederdämpfer am Heck. Beide Varianten sind dem Einsatzzweck entsprechend ausgestattet, wobei das günstigere Modell 6.8 bei Bremse und Schaltung auf SRAM vertraut und das teurere Modell 6.9 bei Schaltung und Bremse auf Produkte von Shimano setzt.

ModelModellFocus Sam² 6.8Focus Sam² 6.9
FrameRahmen7005 Aluminium Hydroformed, 3D forging, 170 mm F.O.L.D.,
148 x 12 mm thru axle
7005 Aluminium Hydroformed, 3D forging, 170 mm F.O.L.D.,
148 x 12 mm thru axle
ForkGabelRockShox ZEB / 170 mmFox 38 Float Factory
ShockDämpferRockShox Super Deluxe Select+Fox Van Performance Coil,
ShifterSchalthebelSRAM GX EagleShimano Deore XT M8100
DerailleurSchaltwerkSRAM GX EagleShimano Deore XT M8100, 12-speed
CassetteKassetteSRAM PG-1230 Eagle, 12-speedShimano SLX M7100,
CranksKurbelSamox EC40 ISISSamox EC40 ISIS
BrakesBremseSRAM Code R / 220 mm vorne & hintenShimano XT M8120 / 200 mm vorne & hinten
Tire frontVorderreifenSchwalbe Magic Mary 2.6 Super Trail SoftSchwalbe Magic Mary 2.6 Super Trail Soft
Tire rearHinterreifenSchwalbe Magic Mary 2.6 Super Gravity SoftSchwalbe Magic Mary 2.6 Super Gravity Soft
RimsFelgenRODI TRYP30Race Face AR30
HubsNabenNovatec D041, 15x110 mm / Novatec D162 Disc, 12x148 mmNovatec D041, 15x110 mm / Novatec D162 Disc, 12x148 mm
SeatSattelFocus Trail SLProxim W350
SeatpostSattelstützeKindshock Rage-iFOX Transfer RL Factory
BarLenkerFocus TrailRace Face Chester 35
StemVorbauFOCUS C.I.S. integratedFOCUS C.I.S. integrated
MotorMotorBosch Performance CX Gen4Bosch Performance CX Gen4
DisplayDisplayBosch PurionBosch Purion
BatteryAkku / KapazitätBosch PowerTube / 625 WhBosch PowerTube / 625 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment85 Nm85 Nm
WeightGewicht25,9 kg25,9 kg
Price (RRP)Preis (UVP)5.499 €6.499 €

Focus Sam² 6.9 – satte 170 mm Federweg an Front und Heck
# Focus Sam² 6.9 – satte 170 mm Federweg an Front und Heck - der Fahrkomfort wird von einem Fox-Fahrwerk – bestehend aus 38er Gabel und Van-Coil-Dämpfer – generiert
Integration beginnt beim Ladeport auf dem Oberrohr und ...
# Integration beginnt beim Ladeport auf dem Oberrohr und ...
... setzt sich beim eigens konstruierten Vorbau fort
# ... setzt sich beim eigens konstruierten Vorbau fort
Focus hat den Vorbau so konstruiert,
# Focus hat den Vorbau so konstruiert, - dass sämtliche Leitungen vorne verschwinden und so für ein sehr aufgeräumtes Cockpit sorgen

Geschaltet wird am Focus Sam² 6.9 mit einem Shimano XT-Schaltwerk
# Geschaltet wird am Focus Sam² 6.9 mit einem Shimano XT-Schaltwerk
Bei der Kassette wird ein wenig gespart, hier verbaut Focus nur Shimano SLX
# Bei der Kassette wird ein wenig gespart, hier verbaut Focus nur Shimano SLX

Sinnvoll: Wenn mit Shimano XT geschaltet wird, dann ...
# Sinnvoll: Wenn mit Shimano XT geschaltet wird, dann ...
... liegt es nahe, dass auch mit Shimano XT gebremst wird
# ... liegt es nahe, dass auch mit Shimano XT gebremst wird

Am Topmodell Focus Sam² 6.9 sorgt eine Fox 38 für Komfort
# Am Topmodell Focus Sam² 6.9 sorgt eine Fox 38 für Komfort

Die steife Fox 38 passt gut an dieses E-Enduro und ...
# Die steife Fox 38 passt gut an dieses E-Enduro und ...
... harmoniert perfekt mit dem Stahlfederdämpfer
# ... harmoniert perfekt mit dem Stahlfederdämpfer

Auf den breiten Race Face AR30-Felgen sitzen ...
# Auf den breiten Race Face AR30-Felgen sitzen ...
... griffige Schwalbe Magic Mary-Reifen
# ... griffige Schwalbe Magic Mary-Reifen

Focus Sam² 6.9 MY2021
# Focus Sam² 6.9 MY2021

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Focus setzt beim neuen Sam² auf den Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation und integriert im Unterrohr – natürlich entnehmbar – einen Bosch PowerTube-Akku mit 625 Wh Kapazität. Dank dem Software-Update, welches Bosch im Sommer 2020 vorgestellt hat, leistet dieses kompakte Aggregat jetzt satte 85 Nm maximales Drehmoment.

Zur Steuerung der Unterstützungs-Modi verbaut Focus an diesem E-MTB das kompakte Purion-Display, welches fest am Lenker sitzt und mit dem Daumen gut zu erreichen ist.

Focus verbaut im 2021er Sam² einen Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation
# Focus verbaut im 2021er Sam² einen Bosch Performance CX-Motor der jüngsten Generation - mit 85 Nm maximalem Drehmoment ist dieser ein Garant für Spaß im Uphill
Auf dem Oberrohr wurde der ...
# Auf dem Oberrohr wurde der ...
... Ladeport platziert
# ... Ladeport platziert
Focus verbaut beim Sam² 6.9 ein Purion-Display
# Focus verbaut beim Sam² 6.9 ein Purion-Display
  • Motor Bosch Performance CX Gen4
  • Akku Bosch PowerTube
  • Akkukapazität 625 Wh
  • Leistung 250 Watt
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Display Bosch Purion

Hier findest du mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor hat ein max. Drehmoment von 85 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eierförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt nämlich bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Leistungsdaten des neuen Bosch Performance CX

  • Max. Support 340 %
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Gewicht 2,9 kg

Sowohl außen wie im Inneren hat sich beim Bosch Performance CX eine Menge getan. Der kraftvolle Motor verfügt jetzt über ein leichtes Magnesiumgehäuse und wurde sehr kompakt gestaltet – er ist nur noch halb so groß wie sein Vorgänger. Die Modulation der Unterstützungsmodi ist den Software-Entwicklern und Ingenieuren von Bosch extrem gut gelungen. Der Motor klebt am Pedal und folgt sehr sensibel jedem Quäntchen Druck, dass wir ins Pedal geben. Sehr interessant finden wir dieses „Gummiseil-Feeling“, bei dem man im Turbo langsam pedalierend mit schleifenden Bremsen auf ein Hindernis zufahren kann und beim Kontakt einfach die Bremsen öffnet. Jetzt schnellt das E-MTB nach vorne, quasi so, als würde es von einem Gummiband angezogen werden. Dies hilft in technischen Passagen ungemein und macht enorm viel Spaß.

Besonders positiv fällt der Übergang von der Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Wenn es um die Charakteristik eines E-Bike-Motors geht, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Dem einen ist die maximale Power wichtig, während der andere auf ein möglichst widerstandsfreies Fahren über 25 km/h Wert legt. Beides ist mit dem Bosch Performance CX möglich. Die 85 Nm max. Drehmoment fühlen sich immer nach genug an und, wie eben erwähnt, macht dieser Motor auch jenseits der 25 km/h extrem viel Spaß.

Beim Display setzt man vermehrt auf das kompakte Bosch Kiox, welches als Trainingspartner fungieren kann und dank seiner Qualitäten in Sachen Vernetzung aus dem normalen E-Mountainbike ein smartes E-Mountainbike macht.

Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Ist er lautlos? Nein, sicher nicht. Unter realen Bedingungen auf dem Trail pfeift der neue Bosch Performance CX hochfrequent und deutlich hörbar. Unter Last kann er auch etwas lauter werden. Subjektiv betrachtet reiht er sich zwischen Shimano und Brose ein.

Hier findest du alle weitere Details zum Bosch Performance CX.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Focus Sam² 6.9 im ersten Test

Im Rahmen eines Presse-Camps, zu welchem Focus uns nach Freiburg einlud, konnten wir auf den hiesigen Trails erste Testkilometer und massig Tiefenmeter mit dem neuen Focus Sam² 6.9 sammeln. Mit professioneller Unterstützung beim Suspension-Setup durch das Team vom Fox-Racing-Support hatten wir die Chance, verschiedene Federn im Dämpfer und unterschiedliche Abstimmungen an der Fox 38-Federgabel zu testen. Wie sich das Focus Sam² 6.9 in unserem ersten Test schlug, lest ihr hier.

Reichweite

48,55 km

987 hm

1 h 57 min

Focus Sam² 6.9 – Reichweitenfahrt
# Focus Sam² 6.9 – Reichweitenfahrt - 48,55 km | 987 hm | 1 Std 57 Min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Focus Sam² 6.9.

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 48,5 km / 987 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Hier geht’s zur ultimativen Reichweitentabelle von eMTB-News.de

Uphill

Okay, wie der Slogan zu diesem E-Enduro schon vermuten lässt, handelt es sich hier nicht um eine Bergziege oder einen Kletterkönig. Klar, die 85 Nm des Bosch CX-Motors schieben im EMTB- oder Turbo-Modus kraftvoll den Berg hinauf, aber sein Erfüllung findet dieses E-MTB eher bergab.

Wer dennoch technisch anspruchsvolle Uphills mit diesem E-Mountainbike angehen möchte, der wird auch hier seinen Spaß haben. Dank der aufrechten Sitzposition bleibt man auch in verblocktem Terrain Herr der Lage und kann problemlos den Trail hinauf „trialen“. Nur wenn man zum Stehen kommt und das Sam² irgendwo von Hand herum bugsieren muss, dann wird es schwierig, denn mit knapp 26 Kilogramm Lebendgewicht haben wir hier kein leichtes E-Bike vor uns.

Dank dem 85 Nm starkem Bosch CX fährt das Focus Sam² 6.9 souverän auch steile Anstiege hinauf
# Dank dem 85 Nm starkem Bosch CX fährt das Focus Sam² 6.9 souverän auch steile Anstiege hinauf

Downhill

Hier werden keine leeren Versprechungen gemacht. Was das Marketing von Focus verspricht, hält das Focus Sam²! Designed for down. – Absolut! Dieses E-Enduro geht den Trail runter wie ein heißes Messer durch die Butter.

Downhill ist die Paradedisziplin des Focus Sam² 6.9, genau hierfür wurde es geschaffen. Mit seinem Fox-Fahrwerk, bestehend aus steifer Fox 38-Gabel und sensiblem Fox Van Coil-Dämpfer, brennt dieses 170/170 mm E-Enduro bergab ein wahres Freudenfeuer ab. Grobe Steinfelder, massive Wurzelfelder, hohe Sprünge – überall heißt es: Lenker festhalten und drüber. Das schluckfreudige Fox-Fahrwerk saugt den Trail quasi platt und ebnet den Untergrund regelrecht ein. Hierfür bedarf es aber eines penibel eingestellten Grund-Setups. Heißt im Klartext: Am Dämpfer muss die passende Stahlfeder verbaut werden und die Fox 38 muss passend mit Luft befüllt sein. Nach drei Testfahrten hatte unser Testchef Rico alle Volumenspacer aus der Gabel entfernt, um den Federweg voll ausnutzen zu können.

Focus Sam² 6.9 – designed for down
# Focus Sam² 6.9 – designed for down - mit Stahlfederdämpfer und Fox 38 ideal zum Hämmern
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action

Die Geometrie ist gelungen, denn in Kurven verteilt sich der Druck sehr gleichmäßig auf Vorder- und Hinterrad. Egal wie schnell oder wie eng die Kurve ist, nie meckert ein Rad oder will nicht wie das andere. Immer rollen beide harmonisch und mit viel Grip durch die Kurve. Apropos Grip: Die Schwalbe Magic Mary-Reifen mit der neuen Super-Karkasse verlieren eigentlich nie die Traktion. Auch im Grenzbereich findet einer der martialischen Seitenstollen noch genug Grip, um nicht wegzuschmieren. Leider sind die Reifen etwas schwer.

Was uns weniger gut gefallen hat, sind die kleinen Bremsscheiben, denn aus Erfahrung wissen wir, dass an ein derart schweres E-Enduro 220-mm-Scheiben gehören. Das Plus an Sicherheit und verbesserter Brems-Power passt hier einfach perfekt. Leider hat Shimano aktuell keine derartigen Modelle im Programm.

Grobe Downhill-Pisten – hier fühlen wir uns mit diesem E-Enduro besonders wohl
# Grobe Downhill-Pisten – hier fühlen wir uns mit diesem E-Enduro besonders wohl
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action

Auf dem Trail

Das Focus Sam² 6.9 ist komfortabel ohne Ende, aber auf dem Trail fehlt es diesem gewichtigen E-Bike etwas an Spritzigkeit. Zügiges Dahingleiten macht Spaß, aber schnelle Sprints nerven auf Dauer, denn auch das langhubige Fahrwerk saugt einiges an Energie, wenn es um schnelle Beschleunigungen in flachem Terrain geht.

Dank der ausgewogenen Geometrie sitzt man aufrecht und komfortabel, was das Focus Sam² in Verbingung mit den großen 29-Zoll-Laufrädern und den 170 mm Federweg zu einem echten Komfort-Cruiser im Flachen macht.

Über fiesen Steinpassagen bleibt dem Focus Sam² 6.9 genug Zeit, um zu stylen
# Über fiesen Steinpassagen bleibt dem Focus Sam² 6.9 genug Zeit, um zu stylen
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 in Action
# Focus Sam² 6.9 in Action
Focus Sam² 6.9 – wenn der Trail bergab geht, macht dieses E-MTB richtig viel Spaß
# Focus Sam² 6.9 – wenn der Trail bergab geht, macht dieses E-MTB richtig viel Spaß

Das ist uns aufgefallen

  • Clevere Integration Dieses Thema wurde beim neuen Focus Sam² genauer betrachtet. Extra hierfür wurde ein neuer Vorbau entwickelt, der sämtliche Leitungen von vorne aufnimmt, clever in den Rahmen leitet und smart versteckt.
  • Satte Performance am Heck Stahlfederdämpfer liegen aktuell im Trend. Nicht zu Unrecht! Diese Dämpfer – einmal mit der passenden Feder bestückt – liefern eine komfortable Performance und bestechen mit Sensibilität und feinstem Ansprechverhalten.
  • Ziemlich schwer Mit knapp 26 Kilogramm Lebendgewicht ist das Focus Sam² für unseren Geschmack deutlich zu schwer. Klar, wenn es rollt, dann rollt es, aber enge Kurven benötigen einiges an körperlicher Kraft. Hier würden wir uns wünschen, dass einige Pfunde von den Alurippen purzeln.
  • Kleine 200-mm-Bremsscheiben Ein derart schweres und schnelles E-Enduro muss auch harte Bremsmanöver packen. Mit 200-mm-Bremsscheiben ist dies nur bedingt möglich. Hier würden wir uns – aktuell leider noch nicht bei Shimano zu bekommen – größere Scheiben mit 220 mm Durchmesser wünschen.
  • Gute Geometrie Die Geometrie ist sehr ausgewogen, wurde neu konzipiert und punktet mit modernen Werten und passenden Winkeln.
  • Klappernder Bosch-Motor Bei diesem E-MTB fiel uns das Klappern des Bosch CX-Motors extrem auf. Eventuell trägt der Kettenzug dazu bei, dass die Geräuschkulisse an diesem E-Bike lauter war, als an manch anderem mit dem selben Motor.
  • Integrierter Flip-Chip Im Ausfallende haben die Ingenieure von Focus einen Flip-Chip integriert, der es ermöglicht, auch kleinere Laufräder mit 27,5″ zu fahren.
  • Reifen mit Endlos-Grip Die verbauen Schwalbe Magic Mary haben Grip ohne Ende! Selbst in Kurven, wenn wir auf der „letzten Rille“ fahren, findet irgendeiner der martialischen Seitenstollen noch Halt und Traktion. Fantastisch!
Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau
# Focus Sam² mit F.O.L.D.-Kinematik am Hinterbau - die Ingenieure versprechen ein sensibles und zum Ende sehr progressives Ansprechverhalten
Leider sind am Focus Sam² 6.9 nur 200-mm-Bremsscheiben verbaut
# Leider sind am Focus Sam² 6.9 nur 200-mm-Bremsscheiben verbaut
Der Flip-Chip ermöglicht die Verwendung eines 27,5-Zoll-Hinterrades
# Der Flip-Chip ermöglicht die Verwendung eines 27,5-Zoll-Hinterrades
Integration war den Ingenieuren bei diesem E-MTB besonders wichtig
# Integration war den Ingenieuren bei diesem E-MTB besonders wichtig - deshalb verschwinden sämtliche Kabel und Leitungen mittig im Vorbau

Fazit: Focus Sam²

„Designed for down –

absolut!“ Rico Haase

Focus Sam² 6.9 – ein E-Enduro, das keine Kompromisse macht! Die Ausstattung ist stimmig, gut auf den anvisierten Einsatzzweck abgestimmt, macht aus diesem E-MTB eine Downhill-Spaßgranate und punktet bei Preis-Leistung. Auch die gelungene Integration weiß zu gefallen. Filetiert man die Anwender in zwei Lager, nämlich in all jene, die es gern komfortabel auf ihrer Trailtour möchten, und in die Fraktion, die es gern im Downhill voll stehen lässt und mit ihrem E-Bike auch mal in den Bikepark fährt, dann werden beide mit dem Focus Sam² 6.9 glücklich.

Einziger Wermutstropfen: Mit knapp 26 Kilogramm hat dieses E-MTB deutlich zu viel Speck auf den Alurippen.

Pro
  • sattes Fahrwerk
  • ausgewogene Geometrie
  • griffige Reifen
  • durchdachte Integration
Contra
  • schwer
  • Systemvorbau nur in 50 mm erhältlich
  • Motorklappern
Focus Sam² 6.9 (MY2021) – die Gravity-Gemeinde ist Dank diesem E-Enduro um ein echtes Highlight reicher!
# Focus Sam² 6.9 (MY2021) – die Gravity-Gemeinde ist Dank diesem E-Enduro um ein echtes Highlight reicher!

Wie gefällt euch das neue Focus Sam²? Steht ihr auf E-MTBs mit 170 mm oder gar mehr Federweg?


Wo sind wir gefahren?

Wir konnten das Focus Sam² im Bikepark Oberhof und auf den Trails in der Gegend um Freiburg und Bamberg einem ersten Test unterziehen und einen Eindruck zu diesem E-MTB gewinnen.

Unsere Testrunden hatte alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars


Testinfos kompakt

Focus Sam² 6.9

Einsatzbereich
XC: 1/10 – Trail: 7/10 – All-Mountain: 6/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 10/10
Motor + Akku
Bosch
Performance CX Gen4
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
48,6 km
Höhenmeter
987 hm
Zeit
1:57 h
E-Bike-Gewicht
25,9 kg
E-Bike + Rider
120 kg
Uphill
8/10
schlecht
super
Downhill
10/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
7/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
6/10
kurz
lang
Temperament
7/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    CCC

    dabei seit 07/2018

    Es ist immer Geschmacksache, dafür gibt es genügend Auswahl für alle. Ich werde mir die neuen Stevens genau anschaue, 750 Wh Akku und 22 Kg Bike.

    ja die sind dank Carbon Rahmen leichter angegeben.
    Werde die auch genauer unter die Lupe nehmen.
    Aber das 22kg Bike ist ja deutlich teurer und auch ein Allmountain mit 150mm.
    Das zum Sam2 vergleichbare Enduro von Stevens wird mit 23.1kg angegeben.
    Das glaub ich erst dann wenn ich es sehe.
    Vorallem mit verbautem Eddy Current Super Gravity Reifen und normalem LRS.
    (bis zu 4% Toleranz bei Gewichtsangaben laut Bike-Magazin 2018 sind üblich)
    Und 2,5kg am Rahmen einsparen ?
    Ich weiss nicht so recht.
    Bleibt also spannend !

    P.S.
    Der Taiwan Akku im Steven hat 724watt und nicht 750 !
  2. benutzerbild

    HageBen

    dabei seit 05/2018

    Bei mir passt ganz sicher
    ?
  3. benutzerbild

    Endurafrica

    dabei seit 07/2019

    Tja, die Jungs in Stuttgart werden schon wissen was sie tun.
    Bzw. reagieren was die meisten Kunden und Händler wünschen.
    Denn die breite Masse möchte eben einen entnehmbaren grossen Akku.
    Und da ist der Gewichts-Unterschied zwischen Bosch und dem Shimano EP8 nicht wirklich vorhanden.
    Wenn die meisten Kunden ein overbiked SUV wollen dann liegen die richtig!
    Das Teil mit einen austauschbarem Akku anzubieten waere jetzt auch nicht so schwer gewesen.
  4. benutzerbild

    CCC

    dabei seit 07/2018

    Wenn die meisten Kunden ein overbiked SUV wollen dann liegen die richtig!
    Das Teil mit einen austauschbarem Akku anzubieten waere jetzt auch nicht so schwer gewesen.

    Verstehe ich jetzt nicht.

    Das Bike hat einen auswechselbaren Akku.
    Und beim CX kannst auch einen kleineren und leichteren Akku verwenden.
  5. benutzerbild

    Endurafrica

    dabei seit 07/2019

    Verstehe ich jetzt nicht.

    Das Bike hat einen auswechselbaren Akku.
    Und beim CX kannst auch einen kleineren und leichteren Akku verwenden.
    Ich meinte den EP8 mit austauschbarer 375 Batterie anzubieten - So wie das alte SAM2 nur mit austauschbarem Akku.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!