Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Dank Software-Update hat der CX jetzt 85 Nm!
Dank Software-Update hat der CX jetzt 85 Nm!
Wenn die Software aufgespielt wird, sieht man dies auf dem Kiox-Display
Wenn die Software aufgespielt wird, sieht man dies auf dem Kiox-Display
Ein Mitarbeiter von Bosch installiert auf unserem E-Bike das Software-Update
Ein Mitarbeiter von Bosch installiert auf unserem E-Bike das Software-Update
Bosch Software-Update 85 Nm
Bosch Software-Update 85 Nm
Stefan Schlie spielt gern mit seinem E-MTB
Stefan Schlie spielt gern mit seinem E-MTB - er zeigte uns eindrucksvoll, wie der angepasste eMTB-Modus funktioniert
Mit einem max. Drehmoment von 85 Nm lassen sich steile Ansteige noch souveräner meistern
Mit einem max. Drehmoment von 85 Nm lassen sich steile Ansteige noch souveräner meistern

Von Bosch kommen die Motoren, die auf dem E-Bike-Markt zu den bekanntesten gehören. Letzten Sommer stellte der Hersteller aus Reutlingen bei Stuttgart seine neue Motorengeneration mit dem beliebten CX-Modell vor. In diesem Jahr fallen die Neuheiten nicht ganz so plakativ aus, sind aber kaum weniger spannend, denn der Performance CX bekommt mehr Bums! Genauer gesagt 85 Nm. Wir haben alle Details zum neuen Software-Update von Bosch.

Artikel-Update 10. Juli 2020: Das Software-Update ist ab sofort verfügbar.

Bosch Software-Update

Infos und Preise

Bosch stellt in diesem Jahr als wichtigste Neuheit ein umfangreiches Software-Update vor, welches das maximale Drehmoment des Performance CX von 75 auf 85 Nm anhebt und einen verbesserten eMTB-Modus besitzt. Dieser behält seine dynamische Elastizität und die typische Charakteristik, wurde aber in einem wichtigen Punkt weiterentwickelt: Er schiebt etwas länger nach. Heißt im Klartext: Wenn man kraftvoll ins Pedal tritt und es nur kurz kickt, dann schiebt der Motor etwas länger als bisher. Dies ist vor allem bei technisch anspruchsvollen Stellen wie Steinstufen oder in verblocktem Gelände sehr sinnvoll. Dieser Nachschiebe-Effekt ist nur im eMTB-Modus vorhanden, Turbo-, Tour- und Eco-Modus bleiben unverändert in der Charakteristik.

Der neu abgestimmte eMTB-Modus verbessert das Handling auf dem Trail nochmals spürbar. Die Traktionskontrolle steigt, das Anfahrverhalten ist wesentlich feiner und insbesondere in niedrigen Gängen sensibler.

Claus Fleischer, Geschäftsleiter von Bosch eBike Systems

Ein weiteres Merkmal des Software-Updates: Erweiterung des Cadence-Bandes. Mit der neuen Software wird der Bereich der niedrigeren Trittfrequenzen – auch „Low Cadence“ bezeichnet – so moduliert, dass der Nutzer, um die volle Unterstützung zu bekommen, keine extrem hohe Trittfrequenz treten muss, sondern schon bei niedrigen Umdrehungszahlen, wie beispielsweise 60 U/Min, die volle Leistung von max. 85 Nm zur Verfügung hat.

Bosch stellt das Update kostenlos zur Verfügung, es kann allerdings sein, dass der Händler vor Ort fürs Aufspielen und Installieren eine Service-Pauschale berechnet. Hierzu bitte den Fachhändler vor Ort befragen. In der Bike Station Kelheim beispielsweise kostet die Prozedur 20 €.

  • Merkmale max. Drehmoment erhöht sich auf 85 Nm, eMTB-Modus wurde verfeinert und verbessert – „extended Boost“, volle Leistungsfreigabe schon bei niedriger Trittfrequenz
  • Kompatibilität Bosch Performance CX Gen4
  • Verfügbar ab Sommer 2020
  • www.bosch-ebike.com
Dank Software-Update hat der CX jetzt 85 Nm!
# Dank Software-Update hat der CX jetzt 85 Nm!
Wenn die Software aufgespielt wird, sieht man dies auf dem Kiox-Display
# Wenn die Software aufgespielt wird, sieht man dies auf dem Kiox-Display
Ein Mitarbeiter von Bosch installiert auf unserem E-Bike das Software-Update
# Ein Mitarbeiter von Bosch installiert auf unserem E-Bike das Software-Update
Bosch Software-Update 85 Nm
# Bosch Software-Update 85 Nm

Das Software-Update kann ab Sommer 2020 vom Fachhändler aufgespielt werden und ist für alle E-Bikes mit Performance Line CX ab Modelljahr 2020 verfügbar. Auch bei den Antriebssystemen Cargo Line, Cargo Line Speed und Performance Line Speed wird das maximale Drehmoment auf 85 Nm erhöht.

Auf dem Trail

85 Nm! Mehr Bums für besseres Handling in technischen Passagen und im Low-Cadence-Bereich.

Gemeinsam mit Stefan Schlie – Markenbotschafter von Bosch – konnten wir das Software-Update bereits testen und erste Kilometer damit fahren. Sicherlich fragt ihr euch, ob man die 10 Nm mehr in der Realität spürt. Unsere Antwort: Jein. Mit 85 Nm maximalem Drehmoment gelingen uns steile Anstiege mit etwas weniger eigenem Krafteinsatz und dass der volle Schub schon bei niedrigen Trittfrequenzen anliegt, verlockt uns dazu, weniger zu schalten und in dicken Gängen mit reduzierter Cadence über den Trail zu pedalieren, äh, zu cruisen. Wer jetzt allerdings denkt, Dank Update auf 85 Nm zum König des Ampelsprints zu mutieren, der irrt. Die 10 Nm mehr maximales Drehmoment sind in der Realität nur leicht spürbar.

Wer gern an technischen Sektionen tüftelt und schon fast über Felsformationen trialt, dem könnte der verbesserte eMTB-Modus gefallen. Ein kurzer Kick und schwupps schiebt der Motor noch etwas nach, um das Hindernis zu überwinden. Des Weiteren wurde die Charakteristik des eMTB-Modus geringfügig angepasst, um Spitzen in leichten Gängen zu glätten.

Stefan Schlie spielt gern mit seinem E-MTB
# Stefan Schlie spielt gern mit seinem E-MTB - er zeigte uns eindrucksvoll, wie der angepasste eMTB-Modus funktioniert
Mit einem max. Drehmoment von 85 Nm lassen sich steile Ansteige noch souveräner meistern
# Mit einem max. Drehmoment von 85 Nm lassen sich steile Ansteige noch souveräner meistern

Mehr Infos zum Bosch Performance CX Gen4 findet ihr hier: 10 Fragen zum Bosch Performance CX Gen4


Meinung @eMTB-News.de

Mit dem Software-Update verleiht Bosch dem Performance CX mehr Bums. 85 Nm maximales Drehmoment kitzelt man nun aus dem kleinen Aggregat. Der Markt scheint nach mehr Drehmoment und Leistung zu verlangen, ebenso wie nach immer mehr Akkukapazität. Aber braucht man das wirklich?

Wer jetzt hofft, dank Software-Update und 85 Nm max. Drehmoment mit seinem E-MTB jeden Ampelsprint zu gewinnen oder viel schneller den Uphill zu erklimmen, den müssen wir leider etwas enttäuschen. Die 10 Newtonmeter mehr Drehmoment sind spürbar, aber nur, wenn man sehr genau ins Pedal fühlt. Einen regelrechten Leistungskick gibt's mit dem Update nicht!

Die Leistungssteigerung fühlt sich gut an, wäre aber in unseren Augen nicht notwendig gewesen, denn dieses Drehmoment-Wettrüsten brauchen wir am E-Mountainbike eigentlich nicht. Der verfeinerte eMTB-Modus, wie ihn Bosch bezeichnet, verbessert das Handling in technisch sehr schwierigem Gelände und wenn man trialt, denn das etwas längere Nachschieben kann über die ein oder andere Stufe hinweg helfen.

Positiv ist die Erweiterung der Leistungsentfaltung im Low-Cadence-Bereich, denn viele FahrerInnen von E-Bikes treten eher langsam in die Pedale und bekommen durch dieses Update jetzt auch die volle Leistung.

Pro
  • 85 Nm max. Drehmoment
  • kraftvoller im Low-Cadence-Bereich
Contra
  • etwas mehr Akkuverbrauch
  • 10 Nm mehr sind kaum zu spüren

Die Frage, ob ihr euch das Software-Update für den Bosch Performance CX Gen4 holt, erübrigt sich, oder?


Reichweite Bosch Performance CX 85 Nm

Bosch CX 85 Nm

Einsatzbereich
XC: 9/10 – Trail: 9/10 – All-Mountain: 9/10 – Enduro: 9/10 – Downhill: 9/10
Motor + Akku
Bosch
Akkukapazität
625 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Reichweite
km/mi
Distanz
46,3 km
Höhenmeter
1.033 hm
Zeit
1:55 h
E-Bike-Gewicht
24,0 kg
E-Bike + Rider
115 kg
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    jake

    dabei seit 06/2004

    @PeWe das Update ist doch das neue Programm und ich bin bei dir das das 90% der E-Biker nicht brauchen. Die lassen dann das Update einfach nicht machen oder bleiben bei 75Nm. Man hat ja die Wahl
  2. benutzerbild

    ReinerSt0ff77

    dabei seit 11/2017

    PeWe schrieb:

    Ob der Bosch Motor jetzt Müll ist?
    Müll ist wahrscheinlich übertrieben. Aber er macht mehr Probleme als er das sollte.
    Zwei meine Kollegen fahren den neuen Bosch Motor. Beide haben Probleme und mussten schon in die Werkstatt.


    Ok Müll ist der Motor nicht,war überspitzt ausgedrückt,weil ich hier von den Fanboys angegangen wurde.

    Ein Nogo ist sicher das geklapper,die Lager sind schnell gewechselt...und es gibt Nachrüstsimmer und zusätzliche Dichtscheiben für das Linke Kurbelwellenlager.
    Haltebleche sind nicht schön,aber lassen sich sicher mit Loctide sichern.

    Antituning läst sich austricksen....
  3. benutzerbild

    Electric

    dabei seit 10/2019

    Schiebehilfe muss ich mal probieren, das habe ich bisher noch nicht versucht. Die war vorher beim Gen2 CX besser. Das klappern beim Downhill hat mein Motor nicht, ich habe mich jetzt einige Tage mit Treppen abgegeben. Da hätte ich das gemerkt.
  4. benutzerbild

    PeWe

    dabei seit 02/2019

    ReinerSt0ff77 schrieb:

    Ein Nogo ist sicher das geklapper,die Lager sind schnell gewechselt...und es gibt Nachrüstsimmer und zusätzliche Dichtscheiben für das Linke Kurbelwellenlager.
    Haltebleche sind nicht schön,aber lassen sich sicher mit Loctide sichern.




    In diesen Punkten hast du sicherlich recht.

    Ich warte auf alle Fälle erstmal den neuen Shimano Motor ab.
  5. benutzerbild

    pintie

    dabei seit 12/2004

    PeWe schrieb:

    In diesen Punkten hast du sicherlich recht.

    Ich warte auf alle Fälle erstmal den neuen Shimano Motor ab.

    Bei den aktuellen verfügbarkeiten kann man sich sowieso für warten oder das nehmen was es noch gibt entscheiden.

    Bin ja auch gespannt was shimano bringt. Es gab ja auch das Patent vom letzten Jahr wo motor und getriebe in einem war. und dann riemen zum Hinterrad. fände ich gerade am ebike nicht verkehrt.

    Den aktuellen Shimano Motor bin ich in verschiedenen bikes gefahren. Gut ich hab 100kg, aber ich hatte bei allen Probleme mit drosseln weil der Motor zu heiß wurde. wie er abgekühlt war ging er dann wieder normal.

    Das Wort Fanboy kann man sich übrigens schenken. ich bin kein Bosch Fanboy. Und sicher nicht sowas wie die applejünger...

    Am liebsten hätte ich den Conti Motor gehabt - aber da hat Conti ja beschlossen "sich anders auszurichten". Das Teil hätte Potential gehabt.

    Probleme habe ich mit meinem Bosch bike(s) genau 0. Das es Potential gibt Sachen besser zu machen bestreite ich nicht. Aufnahme ohne Adapterplatten wäre leichter und schöner. und bei den Akkus könnte man auch gut gewicht sparen. Das dicke Alugehäuse ist leicht übertrieben. genauso wie die automotive stecker - die zwar gut sind und sogar Benzindicht... aber halt auch zu groß und zu schwer.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!