Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Bike Groovy-Fahrradwaschanlage
Bike Groovy-Fahrradwaschanlage
Bike Groovy – Mit einem schonenden Sprühstrahl von maximal 7 bar wird das Rad gesäubert.
Bike Groovy – Mit einem schonenden Sprühstrahl von maximal 7 bar wird das Rad gesäubert.
Die Bike Groovy-Saubermacher
Die Bike Groovy-Saubermacher - Sprühlanze, Bürste und Druckluft gehören zur Ausstattung der Waschstation.
Micro Mobility Konzeptfahrzeug LKF BarCycle
Micro Mobility Konzeptfahrzeug LKF BarCycle
Typ 2-Ladestecker
Typ 2-Ladestecker
Die Bar bietet Platz für 24 Getränke.
Die Bar bietet Platz für 24 Getränke.
Heritage - Origine
Heritage - Origine - Motor: Shimano E6100 (60 Nm) | Akkukapazität: 504 Wh | Federweg: 40 mm | Gewicht: 32 kg | Preis: ab 7.999 € (UVP) + 3.900 € für den Anhänger (UVP)
Heritage Origine – Dicke VeeTire-Reifen in der Größe 26 x 4.0″ unterstreichen das Retro-Design.
Heritage Origine – Dicke VeeTire-Reifen in der Größe 26 x 4.0″ unterstreichen das Retro-Design. - Heritage Bikes
Heritage Origine – 504-Wh-Akku
Heritage Origine – 504-Wh-Akku
Heritage Origine – Anhänger im Retro-Style der 30er-Jahre
Heritage Origine – Anhänger im Retro-Style der 30er-Jahre
Ruff Cycles – The Ruffian
Ruff Cycles – The Ruffian - Special Custom Eurobike Build-Up auf Basis des klassischen Modells im Look „Indian Red“.
Ruff Cycles – The Ruffian im Stil alter Motorräder.
Ruff Cycles – The Ruffian im Stil alter Motorräder.
Ruff Cycles – The Ruffian mit Bosch Intuvia-Display, das aufgrund seines Alters herrlich zum Retro-Look passt.
Ruff Cycles – The Ruffian mit Bosch Intuvia-Display, das aufgrund seines Alters herrlich zum Retro-Look passt.
Ruff Cycles – The Ruffian
Ruff Cycles – The Ruffian
Ruff Cycles – im Vordergrund das Biggie, gefolgt vom The Ruffian
Ruff Cycles – im Vordergrund das Biggie, gefolgt vom The Ruffian
Ruff Cycles – Lil´Buddy
Ruff Cycles – Lil´Buddy
Braih RC1 250
Braih RC1 250 - Motor: Bafang 620 (112 Nm) | Akkukapazität: 1254 Wh | Federweg: 160 / 185 mm | Gewicht: 35 kg | Preis: ab 6.690 € (UVP)
Braih RC1 250 – der Bafang M620-Mittelmotor liefert bis 1000 Watt Nennleistung.
Braih RC1 250 – der Bafang M620-Mittelmotor liefert bis 1000 Watt Nennleistung. - In der Version des RC1 250 ist dieser auf 250 Watt abgeregelt.
Braih RC1 250 – 1254 Wh bieten reichlich Energie
Braih RC1 250 – 1254 Wh bieten reichlich Energie
Braih RC1 250 – Bafang DP C18 LCD-Display
Braih RC1 250 – Bafang DP C18 LCD-Display
Braih RC1 250
Braih RC1 250

Die Eurobike ermöglicht es zahlreichen großen und kleinen Herstellern, jedes Jahr eine große Anzahl an vielfältig nutzbaren Produkten zu präsentieren. Hierbei gibt es immer wieder Überraschungen, die daraufhin entweder zu einem kurzen Trend werden oder einen substanziellen und nachhaltigen Platz einnehmen. Sicherlich war hier das E-MTB als solches im Jahr 2011 eine dieser Innovationen, die seinerzeit und in den Folgejahren noch belächelt wurde. Was daraus wurde, wissen wir ja mittlerweile alle. Schauen wir also, was 2022 alles geboten ist.

2021 fand die Eurobike zum letzten Mal in Friedrichshafen statt. 2022 zieht die Eurobike nach Frankfurt am Main um und belegt einige der großen Hallen auf der Messe Frankfurt. Wie bereits in den vergangenen Jahren zeigen wir euch heuer wieder eine große Vielfalt an Produkten zahlreicher Hersteller.

Daneben gibt es auf der Eurobike immer auch einige Sachen zu sehen, die nicht unbedingt mit großem Marketing-Aufwand ins Rampenlicht gerückt werden. Ich habe mich daher auf die Suche nach innovativen und etwas ausgefalleneren Produkten gemacht, die aus E-MTB-Sicht interessant sind. Die Kollegen von MTB-News haben in ihrer Sparte ein Video mit einigen ausgefallenen Sachen aufgelegt.

Diashow: Eurobike 2022: Von innovativ bis skurril – Produkte abseits des Rampenlichts.
Heritage Origine – Dicke VeeTire-Reifen in der Größe 26 x 4.0″ unterstreichen das Retro-Design.
Ruff Cycles – im Vordergrund das Biggie, gefolgt vom The Ruffian
Micro Mobility Konzeptfahrzeug LKF BarCycle
Heritage Origine – Anhänger im Retro-Style der 30er-Jahre
Braih RC1 250 – Bafang DP C18 LCD-Display
Diashow starten »

Kamemo – Suspension Parts

  • Start-up aus dem Schwarzwald für Suspension Parts
  • Tionon F1-Federgabel
  • Tionon R1-Dämpfer
  • für Trekkingräder (60 mm – 100 mm) und Mountainbikes (100 mm – 160 mm)
  • für E-Bikes geeignet
  • Erhältlich voraussichtlich ab 2023
  • www.kamemo.de/
Kamemo Suspension-Parts – Mit der neuen Tionon F1-Federgabel
# Kamemo Suspension-Parts – Mit der neuen Tionon F1-Federgabel

Neues im Bereich Gabel und Dämpfer gab es vom jungen Start-up-Unternehmen Kamemo aus dem Schwarzwald zu sehen. An einem Showbike präsentierten sich erste Suspension Parts. Mit der Upside-Down-Federgabel Tionon F1 gibt es ein E-Bike-kompatibles Modell für den Einsatz im Trekkingbike oder im Mountainbike. Je nach Einsatzbereich variiert der Federweg zwischen 60 – 100 mm oder 100 – 160 mm. Der Hersteller verspricht hohe Steifigkeit und ein sensibles Ansprechverhalten. Der Standrohr-Durchmesser beträgt 40 mm. Passen wird die Gabel für Laufradgrößen von 27,5″ und 29″ bis zu einer Reifenbreite von 2,6″.

Der Tionon R1-Dämpfer wurde, wie die Gabel, zusammen mit Expert*innen für industrielle Dämpfung entwickelt. Ziel war es, einen Dämpfer zu kreieren, der eine konstante Performance liefert. Daher wurde die Öl-Kammer mit integriertem Ausgleichsbehälter besonders groß dimensioniert – dies soll dafür sorgen, dass die Öl-Temperatur nicht ansteigt und die Dämpfleistung konstant bleibt. Die modularen Befestigungspunkte sind Standard oder Trunnion. Ausgeliefert wird der Dämpfer in den üblichen Einbaulängen (165 mm / 190 mm / 210 mm).

Der integrierte Tionon R1-Dämpfer
# Der integrierte Tionon R1-Dämpfer
Kamemo Suspension-Parts – Showbike
# Kamemo Suspension-Parts – Showbike

Hinter der Kamemo Suspension-Produktion stehen das Kamemo-Team um Mountainbike-Weltmeister Manuel Kaletta und zwei der größten Automobil- und Dämpfungszulieferer, die in ihren Bereichen Weltmarktführer sind, mit Sitz im Schwarzwald. Produziert werden die Kamemo-Produkte von Herstellern in Deutschland. Die Endmontage erfolgt am Firmensitz in der wunderschönen Ortenau im Schwarzwald.


Bike Groovy – Fahrradwaschanlage

  • Fahrradwaschanlage mit Filtertechnik und Ölabscheidung
  • Für Hotels, Kommunen, Fahrradläden etc.
  • Edelstahl-Waschbox mit Spitzschutz
  • Lagerschonender Sprühstrahl mit bis zu 60 °C
  • Preis ca. 12.000 Euro
  • www.bikegroovy.com/

Auf der Eurobike gab es einige Waschstationen zu sehen. Besonders aufgefallen ist mir die Bike Groovy-Waschbox, da hier Öl und Schlamm gefiltert und vom restlichen Abwasser umweltverträglich abgesondert werden sollen. Für Privatanwendungen ist diese Waschstation natürlich nicht gedacht. Hotels, Kommunen und Fahrradläden dürften mit diesem Produkt aber eine interessante Lösung finden, wenn es darum geht, ihren Kunden*innen eine einfache, saubere und günstige Waschmöglichkeit fürs Fahrrad anzubieten.

Das Abwasser kann dem Hersteller zufolge, durch die spezielle Filtertechnik, einfach über einen Abwasserkanal entsorgt werden. Um die Waschbox in Betrieb nehmen zu können, braucht es einen Strom- und Wasseranschluss sowie eine Abwasserleitung. Optional gibt es zusätzlich eine Bezahlfunktion für Endkund*innen mittels Münze oder kontaktlos.

Bike Groovy-Fahrradwaschanlage
# Bike Groovy-Fahrradwaschanlage
Bike Groovy – Mit einem schonenden Sprühstrahl von maximal 7 bar wird das Rad gesäubert.
# Bike Groovy – Mit einem schonenden Sprühstrahl von maximal 7 bar wird das Rad gesäubert.
Die Bike Groovy-Saubermacher
# Die Bike Groovy-Saubermacher - Sprühlanze, Bürste und Druckluft gehören zur Ausstattung der Waschstation.

ZF BreakforceOne – Micro Mobility-Konzeptfahrzeug LKF BarCycle

Bei ZF-Tochter BreakforceOne gab es ein interessantes Konzeptfahrzeug zu sehen. Ursprünglich konzipiert für den Mikrolieferverkehr im urbanen Raum, zeigt sich der Lastkraftflitzer (LKF) in einer Version mit integrierter Bar. Die Getränkeflaschen im Inneren erinnern dabei an die Zylinderbänke eines V-Motors. Geladen wird über einen Typ2-Stecker an einer klassischen Wallbox.

Micro Mobility Konzeptfahrzeug LKF BarCycle
# Micro Mobility Konzeptfahrzeug LKF BarCycle
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Reifen Maxxis Cross 130/70 R13 
  • Parallelogramm-Aufhängung mit Neigungstechnik 
  • Typ2-Ladestecker 
  • Motor Radnabenmotor mit 4 Kw
  • Höchstgeschwindigkeit 45 km/h
  • Akkukapazität / Ladeleistung n. bek.
  • www.breakforceone.de
Typ 2-Ladestecker
# Typ 2-Ladestecker
Die Bar bietet Platz für 24 Getränke.
# Die Bar bietet Platz für 24 Getränke.

 


Heritage Origine

Der französische Hersteller hat neben dem von uns bereits gezeigten Modell Altitude mit Valeo-Antrieb noch einen weiteren Blickfänger im Programm. Das Origine ist ein E-Bike mit Shimano-Antrieb und ist ebenfalls im Retro-Style gehalten, es erinnert an ein altes Motorrad. Als besonderes Highlight gibt es dazu einen passenden Anhänger. In dieser Kombination erregt das Gespann viel Aufmerksamkeit. Der Preis ist allerdings auch nicht ohne – wollt ihr das Heritage Origine mit Hänger euer Eigen nennen, so wird ein fünfstelliger Betrag fällig.

Heritage - Origine
# Heritage - Origine - Motor: Shimano E6100 (60 Nm) | Akkukapazität: 504 Wh | Federweg: 40 mm | Gewicht: 32 kg | Preis: ab 7.999 € (UVP) + 3.900 € für den Anhänger (UVP)
  • Rahmenmaterial Stahl
  • Federweg UpSide Down-Gabel, 40 mm
  • Laufradgröße 26″ x 4.0″
  • Besonderheiten Retro-Design, passender Anhänger erhältlich
  • Gewicht 32 kg
  • Schaltung Alfine 11 Di2 (Gates Riemen)
  • Motor Shimano Steps E6100
  • Akkukapazität 504 Wh
  • Preis 7.999 € / Anhänger 3.900 €
  • https://ateliers-heritagebike.com
Heritage Origine – Dicke VeeTire-Reifen in der Größe 26 x 4.0″ unterstreichen das Retro-Design.
# Heritage Origine – Dicke VeeTire-Reifen in der Größe 26 x 4.0″ unterstreichen das Retro-Design. - Heritage Bikes
Heritage Origine – 504-Wh-Akku
# Heritage Origine – 504-Wh-Akku
Heritage Origine – Anhänger im Retro-Style der 30er-Jahre
# Heritage Origine – Anhänger im Retro-Style der 30er-Jahre

 


Ruff Cycles

Die Ruff Cycles in ihrem auffälligen Retro-Design sind auf jeden Fall ein Blickfänger und lösen sofort den Muss-ich-haben-Effekt aus. Ob Skurrilität oder auf eine gewisse Art und Weise Innovation, das liegt im Auge des Betrachters. Die drei Modellvarianten The Ruffian, Biggi und Lil´Buddy kommen mittlerweile alle mit Bosch-Antriebssystem daher. Dieses lässt sich zum Teil je nach Geldbeutel und persönlichen Wünschen in puncto Antriebsleistung und Akkugröße konfigurieren.

Zudem gibt es je nach Modell eine Menge passendes Zubehör wie etwa Gepäckträger, Schmutzfänger, Rahmentaschen sowie Beleuchtungssets und vieles mehr.

The Ruffian

Ruff Cycles – The Ruffian
# Ruff Cycles – The Ruffian - Special Custom Eurobike Build-Up auf Basis des klassischen Modells im Look „Indian Red“.
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Motor Bosch Performance CX (85 Nm)
  • Akku 500 Wh
  • Besonderheiten Retro-Design
  • Gewicht 33 kg
  • Schaltung Stufenlose Schaltung mit enviolo TR-Nabe
  • Reifen 26″ x 3,0
  • Länge 208 cm
  • Preis 5.799 €
  • www.ruff-cycles.com/
Ruff Cycles – The Ruffian im Stil alter Motorräder.
# Ruff Cycles – The Ruffian im Stil alter Motorräder.
Ruff Cycles – The Ruffian mit Bosch Intuvia-Display, das aufgrund seines Alters herrlich zum Retro-Look passt.
# Ruff Cycles – The Ruffian mit Bosch Intuvia-Display, das aufgrund seines Alters herrlich zum Retro-Look passt.
Ruff Cycles – The Ruffian
# Ruff Cycles – The Ruffian

Biggie

Ruff Cycles – im Vordergrund das Biggie, gefolgt vom The Ruffian
# Ruff Cycles – im Vordergrund das Biggie, gefolgt vom The Ruffian
  • Rahmenmaterial Stahlrahmen
  • Motor Bosch Active Line (40 Nm) oder Performance CX (85 Nm)
  • Akku 300 Wh oder 500 Wh
  • Besonderheiten Retro-Design (fünf Varianten erhältlich)
  • Gewicht 33 kg
  • Schaltung Stufenlose Schaltung mit enviolo TR-Nabe
  • Reifen 26″ x 3,0
  • Länge 178 cm
  • Preis 4.399 € (Mit Perf. CX und 500 Wh Akku)
  • www.ruff-cycles.com/

 

Lil´Buddy

Ruff Cycles – Lil´Buddy
# Ruff Cycles – Lil´Buddy
  • Rahmenmaterial Stahlrahmen
  • Motor Bosch Active Line (40 Nm) oder Performance CX (85 Nm)
  • Akku 300 Wh oder 500 Wh
  • Besonderheiten Retro-Design (12 Design-Varianten erhältlich)
  • Gewicht 25 kg
  • Schaltung 7-Gang-Kettenschaltung
  • Reifen 20″ x 4,0
  • Länge 165 cm
  • Preis ab 2.999 € (Mit Active Line und 300 Wh Akku)
  • www.ruff-cycles.com/

 


Braih Super-E-Bikes

Aus Katalonien kommen eine Reihe ganz besonderer E-Bikes, die direkt eher an kleine Moto-Cross-Maschinen erinnern. Wuchtige Reifen, ein massiver Rahmen, satte Federelemente – dies wirkt auf den klassischen E-Mountainbiker etwas befremdlich. Doch bei genauer Betrachtung fällt auf, dass die Teile über Kurbeln mit Pedalen verfügen, welche an einem Mittelmotor ansetzten. Also doch ein E-MTB.

Ein Blick auf die technischen Daten verrät, dass hier ein Bafang-Motor mit 114 Nm beim Biken kräftig Unterstützung bietet. Das am Unterrohr hängte Akkupack umfasst 1254 Wh. Es gibt zwei Modell-Varianten mit EU-konformen 250 Watt sowie eine Power-Maschine mit ungebändigten 1000 Watt Nennleistung. Mit dieser radikalen Auslegung möchte man bei Braih die beiden Welten aus Fahrrad und Motorrad vereinen.

Braih RC1 

Braih RC1 250
# Braih RC1 250 - Motor: Bafang 620 (112 Nm) | Akkukapazität: 1254 Wh | Federweg: 160 / 185 mm | Gewicht: 35 kg | Preis: ab 6.690 € (UVP)
  • Rahmenmaterial Aluminium
  • Gabel Fastace ALX13RC (160 mm)
  • Dämpfer Fastace BDA53RC (185 mm)
  • Reifen Michelin Wild 27,5″ x 2,6″
  • Bremsen SRAM Guide RE 4-Kolben / 203 mm
  • Motor Bafang M620 – 114 Nm (48 V)
  • Akku Braih Li-ion 1254 Wh (26,8 Ah)
  • Screen Bafang DP C18 LCD Colour
  • Schaltung SRAM GX, 11-Gang
  • Gewicht 35 kg
  • Preis 6.690 €
  • www.braihbikes.com/
Braih RC1 250 – der Bafang M620-Mittelmotor liefert bis 1000 Watt Nennleistung.
# Braih RC1 250 – der Bafang M620-Mittelmotor liefert bis 1000 Watt Nennleistung. - In der Version des RC1 250 ist dieser auf 250 Watt abgeregelt.
Braih RC1 250 – 1254 Wh bieten reichlich Energie
# Braih RC1 250 – 1254 Wh bieten reichlich Energie
Braih RC1 250 – Bafang DP C18 LCD-Display
# Braih RC1 250 – Bafang DP C18 LCD-Display
Braih RC1 250
# Braih RC1 250

 


Was sind eure Favoriten? Welche Entwicklung findet ihr interessant?


Weiterlesen
Hier findest du die Neuheiten 2023, die auf der Eurobike 2022 präsentiert wurden:

Text & Fotos: Julian Huber
  1. benutzerbild

    Julian_Hu

    dabei seit 12/2019

    Eurobike 2022: 9 E-Bike-Neuheiten, von innovativ bis skurril

    Von skurril bis innovativ – wir haben die etwas außergewöhnlicheren und Produkte der Eurobike 2022 in einer Zusammenfassung für euch.

    Den vollständigen Artikel ansehen:
    Eurobike 2022: 9 E-Bike-Neuheiten, von innovativ bis skurril

    Was sind eure Favoriten? Welche Entwicklung findet ihr interessant?
  2. benutzerbild

    arneleiser1972

    dabei seit 05/2018

    Die Tionon F1 Gabel sieht Lecker aus.

    Bin mal auf´s Gewicht und den Preis gespannt. Wird mich wahrscheinlich wieder umhauen.👊

  3. benutzerbild

    idea worker

    dabei seit 07/2019

    Moin,

    ihr habt da einen interessanten Hersteller mit Ateliers Heritagebike.
    Mich würde ein ausführlicher Testbericht zu diesem Bike faszinieren:
    https://ateliers-heritagebike.com/h...tude.html#/5-couleur-vert_heritage/8-taille-lExtrem Starker Valeo Motor mit 630 Akku und Getriebe.

    Danke und Gruß aus dem Trailparadies Weser- und WIehengebirge.

  4. benutzerbild

    Julian_Hu

    dabei seit 12/2019

    Moin,

    ihr habt da einen interessanten Hersteller mit Ateliers Heritagebike.
    Mich würde ein ausführlicher Testbericht zu diesem Bike faszinieren:
    https://ateliers-heritagebike.com/h...tude.html#/5-couleur-vert_heritage/8-taille-lExtrem Starker Valeo Motor mit 630 Akku und Getriebe.

    Danke und Gruß aus dem Trailparadies Weser- und WIehengebirge.
    Schau mal hier: https://www.emtb-news.de/news/ateliers-heritage-altitude-e-bike/
    Hier haben wir ein paar Details zu diesem Modell zusammengetragen....

    Ob es zu einem ausführlichen Testbericht kommt, müssen wir noch klären. Auf jeden Fall ein interessantes E-MTB / E-Bike.
  5. benutzerbild

    Novasun

    dabei seit 03/2022

    Beim Braih ist ja Mal Preis Leistung ne Wucht...
    Ein Test von so nem Bike würde mich schon sehr interessieren. Bei der 1000 Watt Version - wird da Schalten beim treten unterbunden? Weil wenn nicht wird die Kette das wohl nicht so lange mit machen... Aber auch die für sie EU 250 Watt Version - wäre ein Test interessant.. Was kann der Motor (dürfte theoretisch eigentlich nicht drosseln wegen zu viel Hitze...)

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit – trag dich für den eMTB-News-Newsletter ein!