Tipp: du kannst mit der Tastatur blättern
Cube Reaction Hybrid Pro 500 – Mit starkem Antrieb vielseitig verwendbar.
Cube Reaction Hybrid Pro 500 – Mit starkem Antrieb vielseitig verwendbar. - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerPack 500 | Federweg v: 100 mm | Gewicht: 23,4 kg | Preis: 2.399 € (UVP)
Das Reaction Hybrid Pro 500 ist durchaus ein Blickfänger.
Das Reaction Hybrid Pro 500 ist durchaus ein Blickfänger.
Der Reaction-Schriftzug ziert das Oberrohr, ergänzt durch die erweiterte Produktbezeichnung.
Der Reaction-Schriftzug ziert das Oberrohr, ergänzt durch die erweiterte Produktbezeichnung.
Cube Logo – Reaction Produktbezeichnung steht auf dem hydrogeformten Aluminium-Rahmen.
Cube Logo – Reaction Produktbezeichnung steht auf dem hydrogeformten Aluminium-Rahmen.
Die SunTour XCM ist ein Trauerspiel, da die Federgabel ein sehr schwaches Ansprechverhalten hat.
Die SunTour XCM ist ein Trauerspiel, da die Federgabel ein sehr schwaches Ansprechverhalten hat.
Der Schwalbe Smart Sam ist ein klassischer Allround-Reifen
Der Schwalbe Smart Sam ist ein klassischer Allround-Reifen - Sowohl für die Straße als auch für leichtes Gelände geeignet.
Die kurzstollige Profilierung des Smart Sam-Reifens ist gekennzeichnet durch einen fortlaufenden Mittelsteg.
Die kurzstollige Profilierung des Smart Sam-Reifens ist gekennzeichnet durch einen fortlaufenden Mittelsteg.
Ein breiter und bequemer Sattel mit Aussparung am Mittelsteg.
Ein breiter und bequemer Sattel mit Aussparung am Mittelsteg. - Hier dürften die meisten Hintern einen angenehmen Platz finden.
SRAM-Schaltung mit 12 Gängen.
SRAM-Schaltung mit 12 Gängen.
Motorseitig ist ein 38er Kettenblatt montiert.
Motorseitig ist ein 38er Kettenblatt montiert. - Eine Kettenführung fehlt.
Innen verlegte Züge und Leitungen sind selbst in dieser Preisklasse selbstverständlich.
Innen verlegte Züge und Leitungen sind selbst in dieser Preisklasse selbstverständlich.
Die Sattelhöhe wird über eine klassische Klemmung festgelegt.
Die Sattelhöhe wird über eine klassische Klemmung festgelegt.
Über die Skalierung auf dem Sattelrohr kann die Sitzhöhe gemerkt werden.
Über die Skalierung auf dem Sattelrohr kann die Sitzhöhe gemerkt werden. - Sollten unterschiedlich große Nutzer das Bike fahren, kann bei einem Wechsel so schnell und genau die persönliche Höhe eingestellt werden.
Die Ladebuchse zum direkten Aufladen befindet sich gut geschützt am unteren seitlichen Ende des Unterrohrs.
Die Ladebuchse zum direkten Aufladen befindet sich gut geschützt am unteren seitlichen Ende des Unterrohrs.
180er Bremsscheiben und eine 2-Kolben-Bremse von Shimano am vorderen Laufrad.
180er Bremsscheiben und eine 2-Kolben-Bremse von Shimano am vorderen Laufrad.
Wie in der Front, so auch im Heck die 180er Scheibe.
Wie in der Front, so auch im Heck die 180er Scheibe. - Die Heckpartie des Rahmens bietet jedoch die Möglichkeit, mit wenig Aufwand einen Heckträger, Seitenständer oder eine Anhängerkupplung zu montieren.
Am oberen Ende des Unterrohrs gibt es eine großzügige Aussparung, um den Akku einfach nach oben entnehmen zu können.
Am oberen Ende des Unterrohrs gibt es eine großzügige Aussparung, um den Akku einfach nach oben entnehmen zu können.
Der etwas zu schmale 700-mm-Lenker.
Der etwas zu schmale 700-mm-Lenker.
Der 50-mm-Vorbau hält den schmalen Lenker.
Der 50-mm-Vorbau hält den schmalen Lenker.
Klassisches Cockpit an einem E-MTB.
Klassisches Cockpit an einem E-MTB.
Power satt – mit dem Bosch Performance CX geht es bei Bedarf mit viel Leistung voran.
Power satt – mit dem Bosch Performance CX geht es bei Bedarf mit viel Leistung voran.
Das minimalistische Bosch Purion-Display.
Das minimalistische Bosch Purion-Display.
Der externe Bosch-Akku hat eine Kapazität von 500 Wh.
Der externe Bosch-Akku hat eine Kapazität von 500 Wh. - Er liegt halb-integriert im Unterrohr.
Bergauf macht das Cube Reaction eine gute Figur
Bergauf macht das Cube Reaction eine gute Figur - Die Front steigt erst sehr spät auf.
Laufruhe auf einfachen Waldwegen generieren der Radstand und die großen Laufräder.
Laufruhe auf einfachen Waldwegen generieren der Radstand und die großen Laufräder.
Agile Richtungswechsel erfordern Einsatz.
Agile Richtungswechsel erfordern Einsatz.
Auf dem glatten, einfachen Trail kann man gut Feuer geben.
Auf dem glatten, einfachen Trail kann man gut Feuer geben.
Schnelle, ruhige Trails lassen sich entspannt absurfen.
Schnelle, ruhige Trails lassen sich entspannt absurfen.
Entspannt durch den Wald ...
Entspannt durch den Wald ...
... oder einfach über Land auf Tour.
... oder einfach über Land auf Tour.
Weite Trails mit einfachem Untergrund sind gut zu befahren.
Weite Trails mit einfachem Untergrund sind gut zu befahren.
Unser Umbau mit 760-mm-Lenker und 35-mm-Vorbau.
Unser Umbau mit 760-mm-Lenker und 35-mm-Vorbau. - Damit lässt sich das E-MTB in anspruchsvollem Gelände einfacher handhaben.
2.399 € kostet dieses E-Hardtail und ist damit unser Preis-Leistungs-Tipp
2.399 € kostet dieses E-Hardtail und ist damit unser Preis-Leistungs-Tipp

Cube Reaction Hybrid Pro 500 im Test: Das Reaction Hybrid hat bei Cube bereits eine lange Tradition, es ist seit 2014 fester Bestandteil der Cube-E-Mountainbikes. Neben dem vollgefederten Stereo ist das Reaction sicher eines der am meisten verkauften Modelle, da es vor allem durch seine vielseitigen Einsatzmöglichkeiten überzeugt. Egal ob Gelände-Kiste oder urbaner Alltagshobel, das Reaction Hybrid bietet eine Menge Optionen zum kleinen Preis. Dies ist sicherlich ein entscheidendes Merkmal der Modell-Serie. Wie es sich als klassisches E-MTB geschlagen hat, haben wir hier in Erfahrung gebracht.   

Steckbrief: Cube Reaction Hybrid Pro 500

EinsatzbereichCross Country, Trail
Federweg100 mm (vorn)
Laufradgröße29ʺ
RahmenmaterialAluminium
MotorBosch
Akkukapazität500 Wh
Gewicht (o. Pedale)23,4 kg
RahmengrößenXS, S, M, L XL, XXL (im Test: XL)
Websitewww.cube.eu
Preis: 2.399 Euro

Die Reaction Hybrid-Serie ist eine einfach gefederte Variante des E-MTB. Mit dem starren Heck steht es auf beiden Achsen auf großen, tourenfreundlichen 29-Zoll-Laufrädern. Vorne bietet eine einfache Federgabel von SunTour einen Federweg von 100 mm und sorgt damit in minimalem Umfang für ein gedämpftes Cockpit. Optisch auffällig sind an unserem Testbike die Reifen mit Classic-Skin-Karkasse und der Rahmenfarbe „pinetree“, dies wirkt zeitlos interessant, ohne aufdringlich zu sein. Technisch betrachtet kommt bereits in dieser Preisklasse der stärkste Motor von Bosch zum Einsatz – der Performance CX Gen. 4. Erhältlich ist das Cube Reaction Hybrid in insgesamt, nun haltet euch fest, sagenhaften 90 verschiedenen Ausstattungen – das von uns getestete Modell wechselt für 2.399 € den Besitzer.

Hier findest du weitere E-Mountainbike Vergleichs- oder Einzeltests von eMTB-News.de

Bei diesem Modell stellt sich uns die elementare Frage: 

Überzeugt dieses E-MTB allein schon durch den Bosch Performance CX-Antrieb?

Cube Reaction Hybrid Pro 500 – Mit starkem Antrieb vielseitig verwendbar.
# Cube Reaction Hybrid Pro 500 – Mit starkem Antrieb vielseitig verwendbar. - Motor: Bosch Performance CX | Akku: Bosch PowerPack 500 | Federweg v: 100 mm | Gewicht: 23,4 kg | Preis: 2.399 € (UVP)
Diashow: Cube Reaction Hybrid Pro 500 im Test: Volle Kraft voraus zum kleinen Preis
Der 50-mm-Vorbau hält den schmalen Lenker.
Cube Reaction Hybrid Pro 500 – Mit starkem Antrieb vielseitig verwendbar.
Agile Richtungswechsel erfordern Einsatz.
Die Sattelhöhe wird über eine klassische Klemmung festgelegt.
Der Schwalbe Smart Sam ist ein klassischer Allround-Reifen
Diashow starten »

Geometrie

Die Rahmen-Geometrie unseres Reaction Hybrid darf als durchaus komfortabel und gemäßigt betrachtet werden. Daher haben wir uns bei diesem Testbike für die zweitgrößte Rahmengröße von 21 entschieden. Selbst hier sitzt man als durchschnittlicher Mitteleuropäer mit einer Körpergröße von 1,80 m in einer sportlichen Haltung, jedoch keineswegs gestreckt. Aus dem recht hohen Oberrohr resultiert eine ordentliche Überstandshöhe von 82 cm. Das Steuerrohr hält die Gabel steil im Rahmen, daraus ergibt sich eine gewisse Agilität, da der Radstand reduziert wird. Die großen 29″-Laufräder wirken beruhigend auf die Laufeigenschaften.

Erhältliche Rahmengrößen: XS (13,5), S (15), M (17), L (19), XL (21) , XXL (23)
Gemessene Überstandshöhe:
820 mm (Rahmengröße XL)
Gewicht: 23,4 kg (Rahmengröße XL)

FramesizeRahmengrößeXS (13,5)S (15)M (17)L (19)XL (21)XXL (23)
Seat Tube Length [mm]Sitzrohrlänge [mm]355370405450495545
Top Tube Length [mm]Oberrohrlänge [mm]545560580600620640
Head Tube Length [mm]Steuerrohrlänge [mm]110120110120131146
Reach [mm]Reach [mm]379393402420437452
Stack [mm]Stack [mm]591600628638648662
Head Tube Angle [°]Lenkwinkel [°]686869696969
Seat Tube Angle [°]Sitzwinkel [°]747474747474
Chainstay Length [mm]Kettenstrebenlänge [mm]441441460460460460
Wheelbase [mm]Radstand [mm]108511031129114911701191

Ausstattung

Das Cube Reaction Hybrid Pro 500 ist in sechs Ausstattungen erhältlich. Grundlegende Unterschiede bestehen hierbei in der Rahmenarchitektur, Modelle mit Trapezrahmen sind eine Alternative in dieser Serie. Daneben existieren unterschiedliche Farbvarianten bei Rahmen und Reifen. Übergeordnet gibt es, wie eingangs erwähnt, eine unglaubliche Modellvielfalt des Reaction Hybrid, hier sollte jeder Interessent dieses Modells auf jeden Fall eine passende Option finden. In puncto Ausstattung bietet unser Testmodel einen grundsoliden Komponentenmix. Eine 12-fach-Schaltung von SRAM zählt hier ebenso zum gesetzten Setup wie der leistungsstarke Bosch Performance CX-Mittelmotor mit einem Drehmoment von 85 Nm.

  • Federgabel SR Suntour XCM34 Coil (100 mm)
  • Schaltung SRAM SX Eagle, 11-50T, 1×12
  • Bremsen Shimano BR-MT200 (180/180)
  • Motor Bosch Performance CX Gen4
  • Akku/Kapazität Bosch PowerPack / 500 Wh
  • Display Bosch Purion
  • Reifen Schwalbe Smart Sam, Active, 29 x 2.60
  • Cockpit Cube Rise Trail Bar (700 mm) / Cube Performance Stem
  • www.cube.eu

FrameRahmenAluminium
ForkGabelSR Suntour XCM34 Coil, 100 mm
ShifterSchalthebelSRAM SX Eagle™ Trigger, Single Click
DerailleurSchaltwerkSRAM SX Eagle™, 12-Fach
CassetteKassetteSRAM PG-1210 Eagle™, 11-50T
CranksKurbelACID E-Crank, 38Z, 175 mm
BrakesBremseShimano BR-MT200, Hydr. Disc Brake (180/180)
TiresReifenSchwalbe Smart Sam, Active, 29 x 2.60
SeatSattelNatural Fit Sequence
SeatpostSattelstützeCUBE Performance Post, 30.9mm
BarLenkerCUBE Rise Trail Bar, 700 mm
StemVorbauCUBE Performance Stem, 50 mm
MotorMotorBosch Drive Unit Performance CX Generation 4
DisplayDisplayBosch Purion
BatteryAkku / Kapazität500 Wh
max. TorqueMax. Drehmoment85 Nm
WeightGewicht23,4 kg
Price (RRP)Preis (UVP)2.399 Euro

Das Reaction Hybrid Pro 500 ist durchaus ein Blickfänger.
# Das Reaction Hybrid Pro 500 ist durchaus ein Blickfänger.
Der Reaction-Schriftzug ziert das Oberrohr, ergänzt durch die erweiterte Produktbezeichnung.
# Der Reaction-Schriftzug ziert das Oberrohr, ergänzt durch die erweiterte Produktbezeichnung.
Cube Logo – Reaction Produktbezeichnung steht auf dem hydrogeformten Aluminium-Rahmen.
# Cube Logo – Reaction Produktbezeichnung steht auf dem hydrogeformten Aluminium-Rahmen.
Die SunTour XCM ist ein Trauerspiel, da die Federgabel ein sehr schwaches Ansprechverhalten hat.
# Die SunTour XCM ist ein Trauerspiel, da die Federgabel ein sehr schwaches Ansprechverhalten hat.
Der Schwalbe Smart Sam ist ein klassischer Allround-Reifen
# Der Schwalbe Smart Sam ist ein klassischer Allround-Reifen - Sowohl für die Straße als auch für leichtes Gelände geeignet.
Die kurzstollige Profilierung des Smart Sam-Reifens ist gekennzeichnet durch einen fortlaufenden Mittelsteg.
# Die kurzstollige Profilierung des Smart Sam-Reifens ist gekennzeichnet durch einen fortlaufenden Mittelsteg.

Ein breiter und bequemer Sattel mit Aussparung am Mittelsteg.
# Ein breiter und bequemer Sattel mit Aussparung am Mittelsteg. - Hier dürften die meisten Hintern einen angenehmen Platz finden.

SRAM-Schaltung mit 12 Gängen.
# SRAM-Schaltung mit 12 Gängen.
Motorseitig ist ein 38er Kettenblatt montiert.
# Motorseitig ist ein 38er Kettenblatt montiert. - Eine Kettenführung fehlt.

Innen verlegte Züge und Leitungen sind selbst in dieser Preisklasse selbstverständlich.
# Innen verlegte Züge und Leitungen sind selbst in dieser Preisklasse selbstverständlich.

Die Sattelhöhe wird über eine klassische Klemmung festgelegt.
# Die Sattelhöhe wird über eine klassische Klemmung festgelegt.
Über die Skalierung auf dem Sattelrohr kann die Sitzhöhe gemerkt werden.
# Über die Skalierung auf dem Sattelrohr kann die Sitzhöhe gemerkt werden. - Sollten unterschiedlich große Nutzer das Bike fahren, kann bei einem Wechsel so schnell und genau die persönliche Höhe eingestellt werden.

Die Ladebuchse zum direkten Aufladen befindet sich gut geschützt am unteren seitlichen Ende des Unterrohrs.
# Die Ladebuchse zum direkten Aufladen befindet sich gut geschützt am unteren seitlichen Ende des Unterrohrs.

180er Bremsscheiben und eine 2-Kolben-Bremse von Shimano am vorderen Laufrad.
# 180er Bremsscheiben und eine 2-Kolben-Bremse von Shimano am vorderen Laufrad.
Wie in der Front, so auch im Heck die 180er Scheibe.
# Wie in der Front, so auch im Heck die 180er Scheibe. - Die Heckpartie des Rahmens bietet jedoch die Möglichkeit, mit wenig Aufwand einen Heckträger, Seitenständer oder eine Anhängerkupplung zu montieren.

Am oberen Ende des Unterrohrs gibt es eine großzügige Aussparung, um den Akku einfach nach oben entnehmen zu können.
# Am oberen Ende des Unterrohrs gibt es eine großzügige Aussparung, um den Akku einfach nach oben entnehmen zu können.

Der etwas zu schmale 700-mm-Lenker.
# Der etwas zu schmale 700-mm-Lenker.
Der 50-mm-Vorbau hält den schmalen Lenker.
# Der 50-mm-Vorbau hält den schmalen Lenker.

Klassisches Cockpit an einem E-MTB.
# Klassisches Cockpit an einem E-MTB.

🔽 Inhalte ausklappen 🔽🔼 Inhalte einklappen 🔼

Motor & Akku

Cube verbaut bei seinem Reaction Hybrid Pro ein Motor-System von Bosch. Hier kommt ein Bosch Performance CX Gen4 zum Einsatz, der mittels Update satte 85 Nm max. Drehmoment leistet und in diesem Testfeld das stärkste Aggregat darstellt. Aus unzähligen Testfahrten kennen wir diesen Motor und schätzen seine Dauerläufer-Eigenschaften, die kraftvolle Charakteristik und die Leistungsentfaltung.

Wer mit seinem E-Hardtail auf Entdeckertouren gehen möchte, der kann hier sogar das brandneue Bosch Nyon-Display – ein Navigations-System für E-Bikes – nachrüsten.

In unserem Testmodell, wie auch sonst in der ganzen Reaction Hybrid-Serie, kommt Boschs leistungsstärkster Mittelmotor zum Einsatz. Mit dem Performance CX der vierten Generation als Unterstützungshilfe, steht ein wahres Kraftpaket zur Verfügung, denn mit dem jüngsten Softwarte-Update liefert der kleine Antrieb satte 85 Nm Drehmoment in der Spitze. Hinzu kommt, dass Bosch in den letzten Jahren bereits eine Menge Erfahrung bei der Verwendung eines Elektro-Antriebs in einem E-MTB gesammelt hat. Entsprechend ausgereift und für den praktischen Einsatz optimiert ist das Motormanagement, also die Schnittstelle zwischen Pedaltätigkeit und daraus resultierender Unterstützungskraft durch den Antrieb. Gespeist wird das Ganze durch einen Akku mit 500 Wh Energie. Damit kann man mit voller Motorleistung knappe 2 h unterwegs sein und währenddessen über 1000 Höhenmeter absolvieren. Erfreulich also, dass zu diesem Preis der stärkste Antrieb von Bosch verbaut wird.

  • Motor:  Bosch Performance CX
  • Akku: 500 Wh
  • Leistung: max. 250 Watt
  • Max. Drehmoment: 85 Nm
  • Display: Bosch Purion
Power satt – mit dem Bosch Performance CX geht es bei Bedarf mit viel Leistung voran.
# Power satt – mit dem Bosch Performance CX geht es bei Bedarf mit viel Leistung voran.
Das minimalistische Bosch Purion-Display.
# Das minimalistische Bosch Purion-Display.
Der externe Bosch-Akku hat eine Kapazität von 500 Wh.
# Der externe Bosch-Akku hat eine Kapazität von 500 Wh. - Er liegt halb-integriert im Unterrohr.

Lange wurde auf einen Nachfolger des beliebten Bosch Performance CX gewartet, zwischenzeitlich wurde wild spekuliert und jetzt ist er endlich da. Der neue Bosch Performance CX-Motor ist leichter, kompakter und besser! Der vollkommen neu konstruierte Mittelmotor leistet jetzt ein max. Drehmoment von 85 Nm und drückt mit seinem modernen Magnesiumgehäuse das Gewicht unter die Marke von drei Kilogramm – genau sind es 2,9 kg. Damit wiegt der neue CX rund 25 % weniger als sein Vorgänger. Mit seinem verringerten Einbauvolumen von minus 48 % ist er zudem nur noch knapp halb so groß wie das eiförmige Vorgänger-Modell. Wie klar zu erkennen ist, verzichtet der neue Motor auch auf das kleine Kettenblatt und erlaubt gängige Zähnezahlen. Wichtig für eine stimmigere Integration und bessere Kinematiken am E-Mountainbike ist die Platzierung der Antriebswelle. Diese rückt bei der neuen Konstruktion weit nach außen und erlaubt – wenn man dies möchte – kürzere Kettenstreben und damit agilere Geometrien.

Leistungsdaten des neuen Bosch Performance CX Gen4

  • Max. Support 340 %
  • Max. Drehmoment 85 Nm
  • Gewicht 2,9 kg

Sowohl außen wie im Inneren hat sich beim Bosch Performance CX eine Menge getan. Der kraftvolle Motor verfügt jetzt über ein leichtes Magnesiumgehäuse und wurde sehr kompakt gestaltet – er ist nur noch halb so groß wie sein Vorgänger. Die Modulation der Unterstützungsmodi ist den Software-Entwicklern und Ingenieuren von Bosch extrem gut gelungen. Der Motor klebt am Pedal und folgt sehr sensibel jedem Quäntchen Druck, das wir ins Pedal geben. Sehr interessant finden wir dieses „Gummiseil-Feeling“, bei dem man im Turbo langsam pedalierend mit schleifenden Bremsen auf ein Hindernis zufahren kann und beim Kontakt einfach die Bremsen öffnet. Jetzt schnellt das E-MTB nach vorne, quasi so, als würde es von einem Gummiband angezogen werden. Dies hilft in technischen Passagen ungemein und macht enorm viel Spaß.

Besonders positiv fällt der Übergang von Motor- zur Muskelunterstützung auf. Dank der neuen Konstruktion im Inneren „segelt“ der Motor förmlich aus der Unterstützung hinaus und lässt sich absolut frei mit Muskelkraft auf hohe Geschwindigkeiten beschleunigen. Schnelle Sprints – früher ein wahrer Graus mit dem Bosch-Motor – gelingen heute mit einem vollkommen natürlichen Fahrgefühl.

Wenn es um die Charakteristik eines E-Bike-Motors geht, sind die Meinungen sehr unterschiedlich. Dem einen ist die maximale Power wichtig, während der andere auf ein möglichst widerstandsfreies Fahren über 25 km/h Wert legt. Beides ist mit dem Bosch Performance CX möglich. Die 85 Nm max. Drehmoment fühlen sich immer nach genug an und, wie eben erwähnt, macht dieser Motor auch jenseits der 25 km/h extrem viel Spaß.

Beim Display setzt man vermehrt auf das kompakte Bosch Kiox, welches als Trainingspartner fungieren kann und dank seiner Qualitäten in Sachen Vernetzung aus dem normalen E-Mountainbike ein smartes E-Mountainbike macht.

Wie sieht es mit der Geräuschentwicklung aus? Ist er lautlos? Nein, sicher nicht. Unter realen Bedingungen auf dem Trail pfeift der neue Bosch Performance CX hochfrequent und deutlich hörbar. Unter Last kann er auch etwas lauter werden. Subjektiv betrachtet reiht er sich zwischen Shimano und Brose ein.

Hier findest du alle weitere Details zum Bosch Performance CX.

Noch Unklarheiten über diesen Motor? In diesem Artikel beantworten wir die 10 häufigsten Fragen zum Bosch Performance CX Gen4.

Hier findest du noch mehr Informationen zu aktuellen E-Bike-Motoren.

Tatsächliche Reichweite

32,29 km

1157 hm

1 h 54 min

Hier gibt es die genauen Details der Testrunde mit dem Cube Reaction Hybrid Pro 500

Laborwerte sind gut und schön, aber in der Realität sieht es leider oftmals anders aus. Deshalb fahren wir einen ganz eigenen Testzyklus für euch. 32 km / 1157 hm – diese Daten ermittelten wir in Testfahrten, bei denen wir immer in der maximalen Unterstützungsstufe fahren, bis der Akku komplett leer ist. Bitte beachtet, dass diese ermittelten Werte nur als Richtwert zu verstehen sind und in keinster Weise die Ergebnisse aus einem genormten Labortest widerspiegeln. Wenn dieses E-Bike in niedrigeren Unterstützungsstufen gefahren wird, erhöht sich die Reichweite deutlich.

Dich interessieren auch die Reichweiten anderer E-Mountainbikes und E-Bikes? Dann empfehlen wir dir unsere ausführliche Reichweitentabelle: Hier geht’s zur ultimativen Reichweitentabelle von eMTB-News.de

Auf dem Trail

Uphill

Das Ding drückt bis zum Schluss

Mit dem starken Bosch Performance CX ausgestattet drückt das Cube Reaction Hybrid Pro 500 mit gewaltigem Schub den Berg hinauf. Dazu passend sind die laufruhigen, großen 29-Zoll-Laufräder, die viel Traktion bieten und somit gemäßigte Geländepassagen einfach befahrbar machen. Die Rahmengeometrie zeigt sich in diesem Zusammenspiel ausgewogen, die Front bleibt bis zum Leistungslimit des Antriebs sehr lange auf dem Boden und führt so den 23-kg-Boliden in die gewählte Linie. Mit der 12-fach-Schaltung ergibt sich in Kombination mit dem 38er Kettenblatt auf der Tretlagerachse eine gutes Übersetzungsverhältnis, um selbst bei 8 km/h noch effizient im Tritt zu bleiben.

Bergauf macht das Cube Reaction eine gute Figur
# Bergauf macht das Cube Reaction eine gute Figur - Die Front steigt erst sehr spät auf.

Downhill

Unruhiger Hobel mit zu schmalem Lenker

Mit einem Hardtail Downhillpassagen zu meistern ist zum einen eine Herausforderung, da die technische Linienwahl sorgfältig erfolgen sollte. Zum anderen gibt es einfach Limits, wo ein Hardtail wie unser Testmodell noch sicher gefahren werden kann. Wir haben uns bei den Bergabpassagen daher in der Kategorie S1 bewegt, wo man flott runter fahren konnte und relativ wenig verblocktes Gelände, wie Wurzelteppiche oder Felsformationen, im Weg standen. Bis in diese Kategorie hinein funktioniert das Reaction Hybrid bedingt. Mit dem viel zu schmalen Lenker von 700 mm wird ganz viel Potenzial verschenkt, da das Cockpit, bedingt durch die kaum abfedernde SunTour-Gabel, bereits sehr unruhig ist. Ein weiterer Faktor ist der Radstand im Zusammenspiel mit dem doch sehr schweren und steifen Rahmen. Hier schaukelt sich das Reaction Hybrid über unebenes Gelände sehr unangenehm auf und hoppelt dabei ständig von Vorderachse auf Hinterachse und zurück, sodass der Fahrer sehr aufmerksam sein muss und viel Kraft benötigt, den Boliden in der Spur zu halten. Bei längeren Abfahrten kommen die Bremsen ans Limit, der Druckpunkt verschiebt sich und es wird mehr Kraft nötig, die Bremsleistung voll abzurufen.

Laufruhe auf einfachen Waldwegen generieren der Radstand und die großen Laufräder.
# Laufruhe auf einfachen Waldwegen generieren der Radstand und die großen Laufräder.
Agile Richtungswechsel erfordern Einsatz.
# Agile Richtungswechsel erfordern Einsatz.
Auf dem glatten, einfachen Trail kann man gut Feuer geben.
# Auf dem glatten, einfachen Trail kann man gut Feuer geben.

Trail

Das Motto lautet Easy-Flowing

Auf glatten, einfachen Trails hingegen surft man mit dem Cube-E-MTB lässig durch die Kurven. Die großen Laufräder mit der profilschwachen Schwalbe Smart Sam-Bereifung arbeiten in diesem Terrain elegant tragend, präzise folgend. Hier macht es dann wieder richtig Spaß, Fahrt aufzunehmen und leichte Anlieger mit großen Radien schnell und großzügig auszufahren. Zu agil will das Reaction Hybrid Pro 500 aber nicht bewegt werden, der schwere, steife Rahmen erfordert bei schnellen Richtungswechseln viel Einsatz. Daher lautet das Motto: Easy-Flowing.

Schnelle, ruhige Trails lassen sich entspannt absurfen.
# Schnelle, ruhige Trails lassen sich entspannt absurfen.
Entspannt durch den Wald ...
# Entspannt durch den Wald ...
... oder einfach über Land auf Tour.
# ... oder einfach über Land auf Tour.
Weite Trails mit einfachem Untergrund sind gut zu befahren.
# Weite Trails mit einfachem Untergrund sind gut zu befahren.

Das ist uns aufgefallen

  • Schaltung mit vielen Gängen Toll, dass man hier eine 12-fach-Schaltung verbaut. Damit kann das volle Potenzial des E-Antriebs ausgeschöpft werden. Zudem verfügt die SRAM-Schaltung über eine materialschonende 1-Click-Mechanik.
  • Auffällig schlechte Gabel Die Suntour XCM34 reagiert kaum auf Unebenheiten und quittiert nach zwei Abfahrten den Einsatz mit einem dunklen Ölfilm auf den Standrohren. Hier vielleicht besser zu einem wertigeren Modell mit Luftkammer wechseln.
  • Zu schmaler Lenker Ein Lenker mit 700 mm Breite zu verbauen ist dem Einsatz als E-MTB nicht dienlich. Wir haben eine 760-mm-Variante ausprobiert und damit ein stabileres E-Bike erlebt.
  • Vielseite Gestaltungsoptionen Dank zahlreicher Bohrungen und Inserts kann das Reaction Hybrid schnell zum urbanen Esel umgebaut werden. Schutzbleche, Gepäckträger, Seitenständer oder Anhängerkupplung für Kinderhänger sind schnell und einfach montiert.
  • Etwas schwer Durch den massiven Rahmen wiegt das E-MTB entsprechend.
  • Starker Antrieb Mit dem Bosch Performance CX ist einer der stärksten Motoren auf dem Markt verbaut. Damit geht es auch mit Kinderanhänger locker steile Steigungen hinauf.
  • Schicke Optik Mit den Classic-Skin-Reifen und dem farblich betonten Rahmen ein echter Hingucker. Wer es unauffälliger mag, kann auch einfach ein schwarzes Modell wählen.
  • Bremsanlage unterdimensioniert Mit 180er Scheiben an beiden Laufrädern und Zwei-Kolben-Bremsen keine konstante Bremsleistung auf langen Abfahrten. Bereits eine 200er Scheibe vorne könnte die Performance verbessern.
Unser Umbau mit 760-mm-Lenker und 35-mm-Vorbau.
# Unser Umbau mit 760-mm-Lenker und 35-mm-Vorbau. - Damit lässt sich das E-MTB in anspruchsvollem Gelände einfacher handhaben.

Fazit: Cube Reaction Hybrid Pro 500

„Günstiger Allrounder mit viel Leistung

zum attraktiven Preis!“ Julian Huber

Das Reaction Hybrid Pro 500 ist ein E-MTB für leichtes Gelände. Die wahren Stärken dieses Modells liegen jedoch sicherlich in den vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten. Sowohl für leichte Geländeausfahrten, Freizeit-Touren wie auch als urbaner Alltags-Flitzer ist hier eine Top-Basis gegeben. Hierbei dominieren der starke Bosch-Motor und die 12-fach-Schaltung. Einige Dinge, wie der schmale Lenker und die schwache Gabel, sind nicht wirklich nachvollziehbar, evtl. der Preisgestaltung geschuldet. Wer hier mehr Priorität auf Gelände-Fahrten legt, sollte ein wertigeres Modell aus der Serie wählen – Auswahl gibt es hier genug. Letztendlich überzeugt nicht nur der Top-Motor, sondern insbesondere der günstige Preis. Wer auf der Suche nach einem vielseitigen E-Bike ist, sollte sich dieses E-MTB von Cube genauer ansehen.

Günstig, aber passend ausgestattet – das Cube Reaction Hybrid Pro 500 sichert sich den Tipp Preis/Leistung!

Pro
  • starker Motor
  • 12-fach-Schaltung
  • geeignet für einfache Umrüstung
  • tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • schlechtes Ansprechverhalten der Gabel
  • schwache Bremsanlage
  • schmaler Lenker
  • schwer
2.399 € kostet dieses E-Hardtail und ist damit unser Preis-Leistungs-Tipp
# 2.399 € kostet dieses E-Hardtail und ist damit unser Preis-Leistungs-Tipp

Was gefällt euch am Cube Reaction Pro 500 zu diesem attraktiven Preis?


Testablauf

Auf den Testrunden fahren wir fast ausschließlich mit der maximalen Unterstützungsstufe. Mindestens einmal fahren wir den Akku komplett leer und dokumentieren dies auf unserem Strava-Account.

Unsere Testrunden haben alles, was ein E-Bike braucht:

  • enge Uphill-Trails mit dicken Wurzeln, Steinen und losem Waldboden
  • flache Trails mit kleinen Gegenanstiegen
  • kurvige, flowige Downhills
  • lange Schotterpisten bergauf und bergab

Jedes E-Bike wurde mehrfach auf dieser Runde gefahren und im Anschluss sorgfältig beurteilt.

Hier haben wir das Cube Reaction Hybrid Pro 500 getestet

  • Bad Kreuznach, Deutschland: Hier gibt es schmale, enge Trails, die mit Wurzeln und Steinen gespickt sind, steile technische Uphills und flowige Downhills.

Tester-Profil: Rico Haase
62 cm90 kg86 cm61 cm183 cm
E-Enduro, E-Trailbike, Hardtail, Downhiller, Rennrad – mir macht jedes Bike Spaß. Egal ob mit oder ohne Motor, außer ich muss damit unendlich bergauf fahren – da mag ich Motorunterstützung schon sehr. Flowige Trails, gern auch gebaut, liebe ich. Ach ja, eins noch, ich hasse Spitzkehren.
I ride everything: E-Enduro, E-Trailbikes, hardtails, downhill, road – I enjoy it all, whether it’s E-assisted or not. I’ll admit that I do quite like having a motor on the uphills though. There’s lots to love about flowing trails; natural or built. The only thing I hate – switchbacks.
Fahrstil / Riding style
Verspielt und flowig / Flowing and playful
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
E-Enduro, E-Trailbike, aber auch XCO, DH und Road / E-Enduro, E-Trailbike but also XCO, DH and road
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Straff und schnell – ich möchte wissen, was unter mir passiert / Firm and reactive – I like feedback from the trail
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Langer Reach, kurzer Vorbau, breiter Lenker / Long reach, short stem, wide bars

Tester-Profil: Julian Huber
64 cm84 kg82 cm62 cm180 cm
Da ich am Fuße des Schwarzwalds beheimatet bin fahre ich alles was das Umfeld hier zu bieten hat, am liebsten jedoch mit den E-Trailbike oder dem E-Enduro die vielen Flowtrails in der Umgebung. Bergauf gerne mit sportlichem Anspruch bei kleiner Unterstützungsstufe. E-Mountainbiken bedeutet für mich Freiheit, Sport und Spaß unabhängig von vitalen oder zeitlichen Faktoren.
Since I am at home at the foot of the Black Forest, I ride everything the surroundings have to offer, but I prefer to ride the many flowtrails in the surroundings with the E-Trailbike or the E-Enduro. Uphill with sporty demands and low support level. E-Mountainbiking for me means freedom, sport and fun independent of vital or temporal factors.
Fahrstil / Riding style
Schnelle, flüssige Linien bergab, gerne darf es dabei etwas ruppiger zugehen. Bergauf auch mal langsam und gemütlich. / Fast, fluid lines downhill, it can be a bit rougher. Uphill also slow and comfortable.
Ich fahre hauptsächlich / I mainly ride
Trails und Touren. / Trails and tours.
Vorlieben beim Fahrwerk / Preferred suspension setup
Im Sommer satt und schnell, im Winter weich verspielt. / Full and fast in summer, soft and playful in winter.
Vorlieben bei der Geometrie / Preferred geometry
Eine gute Balance aus Motorkraft und Rahmenarchitektur mit dazu passender Kettenstrebe und tiefem Schwerpunkt. / A good balance of engine power and frame architecture with a matching chainstay and low centre of gravity.


Hier findest du alle Mitstreiter in diesem Vergleichstest auf eMTB-News:


Testinfos kompakt

Reaction Hybrid Pro 500

Einsatzbereich
XC: 7/10 – Trail: 3/10 – All-Mountain: 3/10 – Enduro: 1/10 – Downhill: 1/10
Motor + Akku
Bosch
Performance CX Gen4
Akkukapazität
500 Wh
max. Drehmoment
85 Nm
E-Bike-Kategorie
performance
PERFORMANCE
60 – 90 Nm
≥ 500 Wh
Uphill
9/10
schlecht
super
Downhill
3/10
schlecht
super
Motorpower
8/10
schwach
extrem
Preis/Leistung
10/10
zu teuer
perfekt
Sitzposition
5/10
kurz
lang
Temperament
6/10
verspielt
laufruhig
Erklärung der Einsatzbereiche
XC:
0 bis 120 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
Trail:
100 bis 150 mm Federweg (Hardtails und Full-Suspension)
All-Mountain:
120 bis 150 mm Federweg (Full-Suspension)
Enduro:
150 bis 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Downhill:
über 180 mm Federweg (Full-Suspension)
Wir unterscheiden folgende Kategorien von E-MTBs:
Light:
max. Drehmoment zwischen 30 und 60 Nm, Akkukapazität unter 500 Wh
Performance:
max. Drehmoment zwischen 60 und 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
Power:
max. Drehmoment über 90 Nm, Akkukapazität über 500 Wh
  1. benutzerbild

    GG71

    dabei seit 02/2008

    Ein Rahmenset.

Was meinst du?

Wir laden dich ein, jeden Artikel bei uns im Forum zu kommentieren und diskutieren. Schau dir die bisherige Diskussion an oder kommentiere einfach im folgenden Formular:

Verpasse keine Neuheit. Trag dich für den MTB-News-Newsletter ein!